Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Um iss ist es schlecht bestellt

6 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Raumfahrt, ISS ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Um iss ist es schlecht bestellt

21.10.2003 um 19:41
Auf russland lasstet zur zeit das sein oder nicht sein.
Man könnte auch sagen amerika erpresst russland, was in den unteren abschnitten deutlich wird.

Dann sprechen wir vón raumschiffen, und expeditionen zu anderen welten.





Pustekuchen.






ISS - AM RANDE EINER FINANZKATASTROPHE


MOSKAU, den 20. Oktober. /Andrej Kisljakow, politischer Kommentator der RIA "Nowosti"/. Am Montag, dem 20. Oktober, nahm an Bord der Internationalen Weltraumstation /ISS/ die achte Besatzung ihre Arbeit auf.

Ungeachtet des erfolgreichen Starts des modifizierten Raumschiffs Sojus TMA-3 am 18. Oktober und der nicht weniger erfolgreichen automatischen Andockung an den Weltraumkomplex wird diese Expedition allem Anschein nach mit Schwierigkeiten verbunden sein, die die Besatzung allein nicht bewältigen kann. "Die Situation mit der Finanzierung des ISS-Programms ist katastrophal", erklärte Juri Semjonow, Chef der Raketen- und Weltraumfahrt-Korporation "Energija", die die russischen Raumschiffe baut.

Am Vorabend des Starts der Expedition erklärte Nikolai Selenschtschikow, Erster Stellvertreter des Generalkonstrukteurs der "Energija", dass das Unternehmen, das die automatischen Raumtransporter "Progress" baut, den Beschluss gefasst hätte, den für den kommenden November angesetzten Start eines neuen Transporters auf den Januar nächsten Jahres zu verschieben. "Im Moment besteht keine dringliche Notwendigkeit für den Start. In der Station gibt es ausreichende Vorräte an Lebensmitteln, Brennstoff und Wasser.", sagte Selenschtschikow.

Buchstäblich einige Stunden vor dieser Erklärung hatte Nikolai Moissejew, stellvertretender Generaldirektor der russischen Weltraumagentur Rosaviakosmos, darüber gesprochen, dass das für den Sonntag geplante Treffen der Chefs der Weltraumagenturen der Partnerländer des ISS-Programms nicht stattfinden wird. "Ich sehe keine Notwendigkeit, einen ganzen Tag für die Lösung von Problemen zu verschwenden, die wir bereits auf dem Geschäftswege gelöst haben", präzisierte Moissejew.

Diese beiden Erklärungen scheinen miteinander zusammenzuhängen, jedenfalls widerspiegeln sie das heutige Hauptproblem der ISS: Russland und die USA haben keine Übereinkunft über die Finanzierung des Programms erzielt.

Wenn man aber die Absage des Treffens Rosaviakosmos - NASA formal damit erklären kann, dass Juri Koptew, Chef von Rosaviakosmos, aus gesundheitlichen Gründen ins Krankenhaus musste, so ist es um die Absage des Starts des Raumschiffs Progress viel komplizierter bestellt.

Die Hauptursache für die Verschiebung des Starts liegt jedenfalls in der Finanzierung. "Das in diesem Jahr versprochene Geld haben wir nicht erhalten. Deshalb haben wir bereits unsere Kreditmöglichkeiten überschritten und können nicht weiter gehen", betont Selenschtschikow in derselben Erklärung. Das heißt, dass niemand mehr zusätzliche Raumschiffe auf Kredit bauen wird.

Man kann die Führung der "Energija" verstehen. Das für dieses Jahr ausdrücklich versprochene Geld haben weder die amerikanische noch die eigene Regierung gegeben. Noch Mitte Februar 2003, also gleich nach dem Absturz der amerikanischen Raumfähre "Columbia", als es schon offensichtlich geworden war, dass die ganze Last der Versorgung des Komplexes für viele Monate ausschließlich auf Russland entfallen würde, wandten sich NASA-Vertreter mit der Bitte an Rosaviakosmos, Ende des Jahres einen zusätzlichen, vierten Start des Raumtransporters "Progress" zu gewährleisten. Dieser Start sollte im November stattfinden. Daraus lässt sich folgende Schlussfolgerung ziehen: Wenn die Amerikaner bereits Anfang des Jahres einen zusätzlichen Start geplant haben, so bedeutet das, dass es um die Vorräte in der Station, ungeachtet der Erklärung von Selenschtschikow, nicht so gut bestellt ist. Die russische Seite hat übrigens gewissenhaft, wenn auch unter Anspannung aller Kräfte, in diesem Jahr drei Starts von Progress-Transportern verwirklicht. Sie war bereit, auch den vierten Start vorzunehmen. Umso mehr, als die NASA versprochen hatte, ihn zu bezahlen.

Das Geld blieb aber aus, man berief sich wieder einmal auf das so genannte Gilmore-Amendment, das es verbietet, dem russischen Weltraumprogramm finanzielle Hilfe zu erweisen, weil Russland im Bereich der nuklearen Technologien mit dem Iran zusammenarbeitet.

Finanzprobleme gibt es auch in Moskau. Die russische Regierung legte am 3. April 2003 durch einen Sonderbeschluss fest, die für die Finanzierung der ISS vorgesehenen 1,3 Milliarden Rubel vom dritten und vierten Quartal auf das zweite Quartal des laufenden Jahres vorzuverlegen. Diese Maßnahme sollte den Bau eines zusätzlichen Weltraumtransporters ermöglichen. Außerdem wurde in dem Beschluss festgelegt, dass Rosaviakosmos im August und September 2003 für die Versorgung und Entwicklung der ISS zusätzlich 2,8 Milliarden Rubel erhalten sollte. Das alles blieb aber bekanntlich auf dem Papier.

Um gerecht zu sein, müssen wir sagen, dass die Montagebetriebe der Korporation "Energija" den zusätzlichen Progress-Transporter dennoch gebaut haben. Auf Kredit. Das Raumschiff wurde auf den Kosmodrom gebracht. Für alle Fälle. Und selbstverständlich wird es noch vor dem Januar starten, wenn die Situation ganz schlimm werden sollte.



schönen abend noch


melden

Um iss ist es schlecht bestellt

21.10.2003 um 21:43
am schluss kann man die hüte da oben einfach in ruhe lassen ich finds nicht gerade ein guter start wenn grad so viele geld probleme haben.

5 bis 6 Flaschen in einem Weinkeller sind relativ wenig
5 bis 6 Flaschen im Bundesrat jedoch relativ viel



melden

Um iss ist es schlecht bestellt

21.10.2003 um 21:46
wie hiess es doch no so schön vor ein paar jahren dasi in 6 jahren oder so fertig sein wird und man sie den sher gut erkennen kann sogar die einzelnen solarflächen. abe rich glaube lansgam darasu wird nichts mehr. schade

5 bis 6 Flaschen in einem Weinkeller sind relativ wenig
5 bis 6 Flaschen im Bundesrat jedoch relativ viel



melden

Um iss ist es schlecht bestellt

21.10.2003 um 23:10
Tahua,

es ist eine Schande.

Das billigste überhaupt, eine Erdnahe Station in der Menschen wohnen, nichts kompliziertes, keine Galaxyantriebe, und doch am Ende.

Warum eigentlich den Sowjets und den Chinesen zu dem vorhandenen günstigen Dollar/Euro/ Rubelkurs die gelder geben, aus eins wird 6 und dann lassen sich zum selben geld allein von den Russen und Chinesen die Station aufbauen.

Pläne und Theoretiker können aus den Reuchen Ländern dazu geschickt werden.

Das bisschen Prestige kann man als Vernunft mensch auch den Russen lassen.

Nur da stört der dumme Patriotismus der USA.

Der da lautet, wen wir nicht suaf die Reihe bringen und die besten sind, dann dürfen andere schon garnichts auf die Reihe bringen.

Cool nur, dass die Braven Russen Sojus nun die einzige Stolze Verbindung zur ISS sind, bis ein superteures US Programm die Show, und die Russen weiterhin die Drecksarbeit haben.

Wenigstens die ESA sollte hier umdenken.


melden

Um iss ist es schlecht bestellt

22.10.2003 um 01:49
Sollen se dat Teil vermieten! Ich würd gern mal da oben wohnen....

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!


melden

Um iss ist es schlecht bestellt

22.10.2003 um 19:10
Das gleiche hat man der MIR übrigens auch prophezeit und sie hat bis fast zu ihrem letzten Tag noch Experimente durchgeführt.

Natürlich, der Krust der da oben schon montiert is is jetzt schon wieder alt, aber ich bin sicher damit hat man gerechnet.

Jesus Christus ist tot.
Mohammed ist tot.
Mahatma Gandhi ist tot.
Che Guevara ist tot.
Kurt Cobain ist tot.
Und mir ist auch schon ganz schlecht..



melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Ufologie: (Video) Ist das die ISS?
Ufologie, 41 Beiträge, am 11.10.2021 von sarkanas
TimCook am 02.05.2021, Seite: 1 2 3
41
am 11.10.2021 »
Ufologie: Interstellare Reisen und Konflikte wegen Rohstoffen
Ufologie, 132 Beiträge, am 20.03.2019 von Fedaykin
Taln.Reich am 19.03.2019, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
132
am 20.03.2019 »
Ufologie: ISS Stream mit Rückspulfunktion?
Ufologie, 36 Beiträge, am 13.10.2016 von skyze
Knoedel87 am 04.10.2016, Seite: 1 2
36
am 13.10.2016 »
von skyze
Ufologie: UFO im Nasa-Livestream: ISS im Visier von Aliens?
Ufologie, 112 Beiträge, am 09.06.2016 von Niederbayern88
Dr.Cooper am 24.05.2016, Seite: 1 2 3 4 5 6
112
am 09.06.2016 »
Ufologie: China und der Mond-Mythos.
Ufologie, 269 Beiträge, am 23.10.2015 von babykecks
-c77 am 25.10.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 11 12 13 14
269
am 23.10.2015 »