weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

4.830 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Außerirdische, Schöpfer, Behälter

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 01:36
@perttivalkonen

Dann schau sich mal einer das gigantische Ausmaß eines Oberschenkelknochens an, der an einem Körper eines 5m Humanoiden Riesen fungierte.

Übrigens ist das der Knochen der weiter vorne von Marouge erwähnt wurde, der angeblich in der Türkei gefunden wurde.

Hier das Bild
post-4025-1163884621 thumb


melden
Anzeige

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 01:42
EDIT:

Ich WEIS, was es mit diesem Knochen auf sich hat :)
Nicht das jetzt wieder hier gleich die Post abgeht....;)


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 02:55
@Pandorum
Pandorum schrieb:Also ein humanoides Wesen mit ca. 10 Tonnen Gewicht und 5m Körpergröße ist für mich einfach unvorstellbar.
Und ist Dein Vorstellungsvermögen jetzt der Maßstab der Realität?
Pandorum schrieb:aber wäre es denn nicht logisch das der Körper selbst, wahrscheinlicher mehr Entwicklungin andere Körperteile steckt? Ich meine damit Gliedmaßen usw usf.
Als das Moeritherium lebte, eines der frühesten Rüsseltiere, 60 Zentimeter Schulterhöhe nur, hättest Du da auch gefragt, ob das denn je so elefantengroß werden könnte? Hätte es, nach Deiner Logik, beim Größerwerden nicht mehr Entwicklung in andere Körperteile stecken müssen? Die heutigen Elefanten sind dennoch entstanden. Wieso sollte das bei humanoiden Wesen so ganz anders gewesen sein?
Pandorum schrieb:Denn er müsste sich ja hauptsächlich gut bewegen, Nahrung aufnehmen und sich logischerweise fortpflanzen können. Dies bedarf keine besonders große Intelligenz, siehe T-Rex.
Als ob ein 1,50...2 Meter hohes Wesen nicht ebenfalls sich bewegen, sich ernähren, isch fortpflanzen müßte und dafür nur T-rex-Intelligenz bräuchte.

Du erzählst die ganze Zeit nur so komische Sachen. Nichts erklärt, wieso ein großer Humanoider nun unbedingt aus dem Rahmen fallen müßte. Einfach nur "Aber so groß, geht denn das?" besagt gar nichts.
Pandorum schrieb:Dann schau sich mal einer das gigantische Ausmaß eines Oberschenkelknochens an, der an einem Körper eines 5m Humanoiden Riesen fungierte.
Wenn Du es selbst für einen Fake hältst, weso bringst Du es dann?

Pertti


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 03:31
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Wenn Du es selbst für einen Fake hältst, weso bringst Du es dann?
Es ist ein Fake.Der Museumsbesitzer hat diesen Plagiat selbst erstellt.

Gebracht habe ich diesen, um mal ein Bild eines derart gigantischen Knochens darzulegen.

Keine Angst Pertti, ich bin bei diesem Thema fast ganz deiner Meinung.


melden
axiom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 07:30
@Pandorum
Hoffe du bist nicht ganz der Meinung von @perttivalkonen, er hat genau gleich wie wir auch nur Vermutungen die leider (pro und contra) nicht direkt bewiesen werden können.

Aber die Antworten hören sich vernünftig an von ihm, aber ist halt schwierig, diese müssen aus ihrer sicht das ja nicht beweisen. Weil wir es ja sind die behauptungen aufstellen und das stimmt ja auch. Aber wenn es bewiesen wäre, gäbs dieses Forum nicht.^^

übrigens ich bin nicht der Meinung das es absolut so sein muss, ich bin genau der wo es nciht weiss pro und contra, habe ich noch keine beweise. Für mich ist aber mehr möglich als für einige hier, dies sind halt vermutungen wie andere richtig sagen und keinen Wahrheitsgehalt haben, da nicht bewiesen. Ist ein eigenes Paradoxa in sich^^


melden
axiom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 07:38
@perttivalkonen
Und übrigens, ich nehme ja nicht etwas an. Gewisse sachen beruhen auf Indizien und Vermutungen, sowie funde, wie auch Wissenschafter die mit dem Gedanken spielen, ob nicht schon einige Kulturen gewisse Bauten früher gemacht haben, nur weil wir essensresten etc. daneben fanden, heisst es nicht das es aus dieser Zeit stammt, kann natürlich aber es ist eine Vermutung.
Auch dort gibt es untereimtheiten das in einer Wüste unterirdische Tunneln sind und auf den gemalenen Bildern hatte es Wälder und Tiere die in diesem bereich eigentlich nciht sein sollten. Sind nur Indizien, aber spekulationen (ja sind spekulationen und Ideen) das die gemahlten Bilder halt ein bisschen älter sein könnte.

Und ja, wir hätten wohl auch bei Ausgrabungen Knochen finden sollen\können die auf eine Hochkultur zeigt. Aber gerade unser Planet selbst ist für uns noch ein Rätsel. Und ich finde es genial das wir diese Rätsel entschlüsseln wollen.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 08:12
@axiom
axiom schrieb:Also ich habe mehr fragen als Antworten..............
Ich sags mal so: Das liegt jetzt aber nicht daran dass Antworten nicht in ausreichendem Mass zu finden wären.
Man muss nur an den richtigen Stelle suchen.

Innerhalb des Tellerrandes wären die meisten deiner Fragen recht schnell beantwortet.
Da geht es nun mal um nachgewiesenes Wissen und belegte Fakten. Alles verständlich aufbereitet und logisch nachvollziehbar, um aber man muss deine Bemühungen anerkennen diesen inneren Bereich bislang erfolgreich zu umschiffen.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 08:36
perttivalkonen schrieb:Nö. Aber dazu müßte man schon ein bisserl mehr Ahnung haben, z.B., daß selbst übernommene Überlieferungen niemals einfach nur Übernahmen sind.
aha und du hast natürlich diese Ahnung. und ich natürlich nicht.....verstehe..

Aber erklär doch mal einem unwissenden was du meinst du mit "selbst übernommmene überlieferungen" das bezieht sich nicht nur daraus das dies schon zuvor bereits zahlreich im Judentum zu finden war bspw im Talmut sondern auch in den nachbars kulturen . natürlich wurde das übernommen und auf Jesus aufgedeckelt das ist ja der punkt dass die basis aus deren Gehirnen ersponnen wurde sondern sie sich eben daraus bedienten da dies längs verankert war
Was steht nun da? Für drei Tage h'[...] ich Gabriel
nö ..in deiner englischen übersetzung die du ja selber verlinkt hast steht dass auch so.. warum wurde da wohl auch "live" eingesetzt und nicht "Zeichen" ? :

333f35023c7041e6a9bf414

achja was soll der andere link mit dem hebräische Text ?.... kann ich nicht lesen und ich vermute du auch nicht . deine bemühungen mit dem hebräischem soll mir doch nur was vorgaukeln , da du ja genau weisst das ich nix darauf antworten kann da ich nunmal kein Experte dafür bin. ich denke du sehrw. genauso wenig, denn ich erkenne nur daraus, dass du dem wikilink gefolgt bist aufgrund der Ziffer an der Textstelle da über Sasson und hast dass einfach aus seinem Blog entnommen wo das ja alles genauso drinsteht :

http://victorsasson.blogspot.ch/2009/09/vision-of-gabriel-and-messiah-in.html

wie du aber selber siehst wurde lebe in in deiner fassung ja auch eingesetzt .. das liegt wohl daran das eher Knohl recht hat . Er kann dass ja auch begründen:

"Knohl kann auf den Propheten Hesekiel verweisen, der das Wort in derselben Form und auch noch in einem auffallenden Inhaltsbezug verwendet: "In deinem Blut lebe." Auch die Jesaja-Rolle vom Toten Meer schreibt das Verb mit dem ungewöhnlichen Buchstaben Alef.

Durch diese Lesart erhält der Satz eine völlig neue Bedeutung: "In drei Tagen lebe, Ich, Gabriel, befehle es Dir, dem Fürst der Fürsten." Dieser Titel ist aus dem Buch Daniel (8, 24-25) bekannt,.."

http://www.welt.de/kultur/article2191095/Jesus-soll-nur-als-Nr-2-auferstanden-sein.html


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 08:56
@Pandorum
Pandorum schrieb:So zu der Arche Noah!

Wenn diese erbaut wurde von Aliens bzw Engeln, warum steht dann in der Bibel die du als Quelle nutzt das Gegenteil und zwar das Noah sie erbaute auf den Aufruf Gottes hin?

Wenn sie nicht aus Holz war, wo sind dann wie ich schon vorher fragte die Überreste?
Ein Schiff dieses Ausmaßes wäre definitiv irgendwann mal entdeckt worden. Es wurden sogar antike Junken in China und andere Boote der antike fast komplett erhalten gefunden, wohl gemerkt aus Holz!
Und deswegen werde sie die Arche nie finden,weil sie nicht auf Erden ist.
Wo sie gelandet ist?
Oben im Paradies,das was wir " All " bezeichnen.
Das was man Entrückung durch den Geist in der Bibel lesen kann,ist das hinein gezogen werden in einem Schiff.

Was glaubst du was du denken würdest,wenn in der Bibel stehen würde " aus Metall"
Ich habe immer gesagt das man nicht nur die Bibel in Betracht nehmen soll, sondern einige andere Schriften dazu.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 09:24
Volta schrieb:Das ist bereits geschehen.Es wurde an der DNA der Primaten eingegriffen und dann ließ man den Rest der Natur überlassen.Bis sie wieder eingegriffen haben ( siehe Evolutionstufe)
Und kein Wissenschaftler wird jemals was davon entdecken.Wie den?
Aber VOLTA, der Fuchs, weiss es natürlich genau. Meinen Glückwunsch dazu. Von dir können wir alle noch was lernen...


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 09:34
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb:Korrekt. Ich recycle mal nen Beitrag von mir aus nem anderen Forum.
Zudem Du noch nicht einmal erwähnst, dass man die Muskeln nicht einfach im gleichen Maße mitwachsen lassen kann. Denn um diese 8-fache Massenzunahme ebenso tragen zu können, wie momentan, müssen sich die Muskeln, zumindest in den Beinen, nicht ebenfalls in ihrer Masse um den Faktor 8 vergrößern, sondern um den Faktor 8².

So ein Riese müsste also wirklich mächtige Schenkel gehabt haben ;)


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 10:29
@Pan_narrans

Das ist es doch was ich schon vor 22 Seiten schrieb.
Ein echter Riese würde nicht mehr besonders menschlich aussehen.

Ebenso wie meerjungfrauen.Die müssten eine andere Wirbelsäule haben um beim schwimmen nach vorne zu schauen,bzw. müssten die Augen vorverlagert werden.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 10:31
@amsivarier
na endlich mal ein Thema das ansprechend und diskussionswürdig ist.
Die Anatomie von Meerjungfrauen


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 10:34
@Dorian14

ja,genauso seriös wie genmanupulierende ETs in der Bibel und Riesen die sich mit Normalos paarten.
Volta schrieb: DNA der Riesen die sich damals mit den Menschen vermischten
Wie klappte das mit ner Fleischwurst von 90x22 cm in ein Menschenweibchen von 145cm Größe...??
Aua,ich hab Bilder im Kopp....


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 10:49
@amsivarier
Ich habe Dir ja auch nicht widersprochen, oder? ;)

Ich denke nur, dass man das garnicht oft genug wiederholen kann. 22 Seiten ist auch lange her ;)


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 10:50
@Pan_narrans

Ich hab eben fast schon Mitleid mit dir.
Du erklärst das so oft und gut,aber trotzdem wird weiter regelmässig die gleiche Sau...äh,Riese durchs Dorf getrieben.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 10:51
@amsivarier
Ich seh's als Übung an ;)


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 11:03
@Pan_narrans

Wegen deiner Ausdauer geniesst du meinen Respekt.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 11:18
Pan_narrans schrieb:Zudem Du noch nicht einmal erwähnst, dass man die Muskeln nicht einfach im gleichen Maße mitwachsen lassen kann. Denn um diese 8-fache Massenzunahme ebenso tragen zu können, wie momentan, müssen sich die Muskeln, zumindest in den Beinen, nicht ebenfalls in ihrer Masse um den Faktor 8 vergrößern, sondern um den Faktor 8².

So ein Riese müsste also wirklich mächtige Schenkel gehabt haben ;)
Wobei ich mir gerade nicht sicher bin, ob ich hier nicht einen Denkfehler gemacht habe. Bin noch von Karneval ziemlich verschnupft.


melden
Anzeige

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

15.02.2013 um 12:09
@smokingun
smokingun schrieb:Aber erklär doch mal einem unwissenden was du meinst du mit "selbst übernommmene überlieferungen"
Das "selbst" bezieht sich nicht auf das logische Subjekt des Partizipialattributs "übernommen", sondern es steht als eine Konzessivpartikel da, so wie in "selbst wenn". Synonym zu "sogar".

Daß Überlieferungen wandern, von benachbarten Gruppen/Kulturen übernommen werden, ist ganz normal. Sonst gäbs unser Schneewittchen nicht bei den Angelsachsen als Snowwhite. Auch urban legends wandern. Mythen ebenfalls. Selbst Zahlen wandern, daher haben wir die indische Ziffernschrift in arabischer Vermittlung. Ist das jetzt geklaut, abgekupfert oder so?
smokingun schrieb: natürlich wurde das übernommen und auf Jesus aufgedeckelt das ist ja der punkt dass die basis aus deren Gehirnen ersponnen wurde sondern sie sich eben daraus bedienten da dies längs verankert war
Weil es schon ältere Auferstehungsgeschichten gibt, kann jeder, der für auferstanden gehalten wird, nur eine Nachahmung der vorgegebenen Stories sein? Wieso?

Für Jesus können wir schon mal feststellen, daß die Jünger bei Festnahme und Hinrichtung größtenteilsdurch Abwesenheit glänzten, schockiert und verängstigt waren, in ihre Heimat abwanderten und ihre vormaligen Jobs wieder aufnahmen. Dem Auferstandenen zu begegnen war für sie ne Überraschung, die bloße Kunde von der Auferstehung wurde erst mal nicht ernst genommen. Ausgerechnet die Urheber der Überlieferung von der Auferstehung Christi, die das also aufgebracht haben, die erzählen die Geschichte so, daß sie selbst in schlechtem Licht dastehen, als die Deppen, die Jesus aufgegeben und den Glauben verloren haben. Also ich hätt erzählt, daß mir Jesus vor der Kreuzigung gesagt hätte, er stünde auf, und dann wär ich mit allen Kumpels sofort am Ostersonntag mit Blumenstrau? und Festtagskapelle zum Grab gezogen, um den Wiederkehrer freudig zu begrüßen. Und dann hätten wir gemeinsam erst mal über die Leutz gelacht, die gedacht hätten, man könne Jesus hinrichten.

Nee Du, das paßt nicht, der Auferstehungsglaube - bezogen auf Jesus - ist nichts, das die Jesusanhängerschaft vor Ostern bereits hatte und über dessen Hinrichtung kontinuierlich beibehielt. Der Glaube an die Auferstehung Jesu ist etwas, das in der Anhängerschaft erst ab Ostern aufkam. Wodurch es initiiert wurde, das können wir historisch natürlich nicht rekonstruieren.

Zur Zeit Jesu gab es bereits einen weit verbreiteten generellen Auferstehungsglauben. Dieser mag nicht innerhalb des Judentums entstanden , sondern von anderen Kulturen übernommen sein. Über wahr oder falsch asgt diese Übernahme noch nichts aus. Aber man erwartete die Auferstehung aller für das "Ende". Daß Jesus auferstanden sei, erklärt sich nun zum einen aus diesem Glauben hinreichend (sowohl, wenn man annimmt, die Jünger hätten sich das ausgedacht, als auch, daß sie ein "Auferstehungserlebnis" irgendeiner Art hatten (und sei es rein psychisch) und dies auf jene allgemeine Auferstehungsvorstellung bezogen). Zum anderen aber widerspricht Jesu Auferstehung diesem Glauben, denn es stand ja nur er auf, nicht all die anderen Toten. Lange Zeit galt unter den Anhängern deswegen, daß die übrigen Toten auch demnächst auferstünden, wenn nicht morgen, dann übermorgen. Das zeigt deutlich, daß Jesu Auferstehung eben nicht als Auferstehung eines Heroen begriffen wurde, sondern als jene Auferstehung aller am Ende der Tage. Jene heidnischen Heroenauferstehungsgeschichten waren eben nicht die Themengeber für Jesu Auferstehung. Nicht so, wie Du es darstellst.
Was steht nun da? Für drei Tage h'[...] ich Gabriel


nö ..in deiner englischen übersetzung die du ja selber verlinkt hast steht dass auch so.. warum wurde da wohl auch "live" eingesetzt und nicht "Zeichen" ? :
Und nochmals: Das in Klammern sind Vorschläge. Da steht das aber nicht. Da stehen nur zwei Buchstaben, Chet und Alef, und dann ne Lücke für weitere vielleicht zwei Buchstaben.
smokingun schrieb:achja was soll der andere link mit dem hebräische Text ?.... kann ich nicht lesen und ich vermute du auch nicht . deine bemühungen mit dem hebräischem soll mir doch nur was vorgaukeln , da du ja genau weisst das ich nix darauf antworten kann da ich nunmal kein Experte dafür bin. ich denke du sehrw. genauso wenig, denn ich erkenne nur daraus, dass du dem wikilink gefolgt bist aufgrund der Ziffer an der Textstelle da über Sasson und hast dass einfach aus seinem Blog entnommen wo das ja alles genauso drinsteht :

http://victorsasson.blogspot.ch/2009/09/vision-of-gabriel-and-messiah-in.html
Richtig ist schon mal, daß ich über Wikipedia gegangen bin, ist ja ne gute Erstinfo-Quelle, nützlich für weiteres Recherchieren. Über Wikipedia hab ich dann die Site gefunden, von der ich die hebräische Transkription und die englische Übersetzung habe. Zu Sasson bin ich nicht gegangen.

Den hebräischen Text hab ich verlinkt, nicht daß Du den Text liest, wohl aber daß Du dort nachschauen kannst, welche Buchstaben von welchem Wort da stehen und welche nicht. Deswegen hatte ich das ja extra erklärt, daß die Punkte für erkennbare, aber nicht identifizierbare Buchstaben stehen. So hättest Du z.B. sehen können, daß das vermeintliche "live" wirklich nur aus zwei lesbaren Buchstaben besteht.

Und übrigens: ich kann durchaus hebräisch lesen und verstehen. Warum sollte ich was vortäuschen?
smokingun schrieb:wie du aber selber siehst wurde lebe in in deiner fassung ja auch eingesetzt .. das liegt wohl daran das eher Knohl recht hat . Er kann dass ja auch begründen:
Richtig, Ada Yardeni hat ebenfalls "lebe" vorgeschlagen. Und? Bestätigt das, daß das richtig sein müsse? Meinen Konjekturvorschlag konnte ich schließlich auch begründen. Und selbst mit "lebe" wird daraus eben noch lange keine Auferstehung nach drei Tagen.
smokingun schrieb:"Knohl kann auf den Propheten Hesekiel verweisen, der das Wort in derselben Form und auch noch in einem auffallenden Inhaltsbezug verwendet: "In deinem Blut lebe." Auch die Jesaja-Rolle vom Toten Meer schreibt das Verb mit dem ungewöhnlichen Buchstaben Alef.
Hast Du übersehen? Ich schrieb, daß weder das Wörterbuch von Gesenius noch die Konkordanz von Lisowski eine solche Schreibform von chaja kennen, weder für Hesekiel noch für das AT überhaupt, auch nicht in den aramäischen Passagen. Wenn ich Zeit habe, werd ich den hebräischen Hesekieltext auch nochmal selbst durchsehen. Hilfreich wäre es gewesen, die betreffende Hesekielstelle anzugeben, ist aber nicht erfolgt, man soll es halt schlucken.
smokingun schrieb:Durch diese Lesart erhält der Satz eine völlig neue Bedeutung: "In drei Tagen lebe, Ich, Gabriel, befehle es Dir, dem Fürst der Fürsten." Dieser Titel ist aus dem Buch Daniel (8, 24-25) bekannt,.."
Hab ich auch gelesen, den Verweis auf Daniel. Aber dann lies doch mal selbst. Hier Daniel8,16-26:
16 Und ich hörte eine Menschenstimme zwischen [den Ufern des] Ulai, die rief und sprach: Gabriel, lass diesen das Gesehene verstehen!
17 Und er trat an den Ort, wo ich stand; und als er herantrat, erschrak ich und fiel nieder auf mein Angesicht. Er aber sprach zu mir: Merke auf, Menschensohn! Denn das Gesicht [gilt] für die Zeit des Endes.
18 Und als er mit mir redete, sank ich betäubt zur Erde auf mein Angesicht. Er aber rührte mich an und stellte mich auf meinen [vorigen] Platz.
19 Und er sagte: Siehe, ich will dich erkennen lassen, was am Ende der Verfluchung geschehen wird; denn es [gilt] für die [festgesetzte] Zeit des Endes.
20 Der Widder mit den zwei Hörnern, den du gesehen hast, [das] sind die Könige von Medien und Persien.
21 Und der zottige Ziegenbock ist der König von Griechenland. Und das grosse Horn, das zwischen seinen Augen war, das ist der erste König.
22 Und dass es zerbrach und dass vier [andere] an seiner Stelle auftraten, [bedeutet]: vier Königreiche werden aus der Nation aufstehen, aber nicht mit seiner Macht.
23 Und am Ende ihrer Königsherrschaft, wenn die Abgefallenen das Mass vollgemacht haben, wird ein König aufstehen, mit hartem Gesicht und erfahren in Ränken.
24 Und seine Macht wird stark sein, jedoch nicht durch seine eigene Macht; und er wird entsetzliches Verderben anrichten und wird erfolgreich sein und handeln. Und er wird die Starken und das Volk der Heiligen vernichten.
25 Und wegen seines Verstandes wird er erfolgreich sein, [mit] Betrug in seiner Hand. Und er wird in seinem Herzen grosstun, und unversehens wird er viele vernichten. Und gegen den Fürsten der Fürsten wird er sich auflehnen, aber ohne eine [Menschen]hand wird er zerbrochen werden.
26 Und die Erscheinung von den Abenden und von den Morgen: was gesagt wurde, ist Wahrheit. Du aber, halte das Gesicht geheim, denn es sind noch viele Tage bis dahin.
Klar gibts Bezüge, aber nichts inbezug auf irgendne Auferstehung, die sich aus diesem Zusammenhang mit Daniel als wahrscheinlich ergäbe. Nur Engelname und Messiastitel stammen von hier, mehr wird auch nicht behauptet.

Pertti


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden