weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

4.830 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Außerirdische, Schöpfer, Behälter

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

20.07.2013 um 15:25
@honkwatch

hallooooooooo gehts noch?

Was ist den deiner Meinung nach die Wahrheit?
Natürlich die der Wissenschaft,oder?
perttivalkonen schrieb:Die Wahrheitsebenen von Texten sind vielgestaltig
Vielseitig ist dann halt eben nur das was dir nicht passt.
Die der Wissenschaft ist nicht vielseitig,sonder einfach bewiesen weil sie dir was zeigen? Knochen?
Texte werden erst dann wahr,wenn du sie abgleichen kannst.

So einfach ist das.


melden
Anzeige
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

20.07.2013 um 15:33
Meine Meinung hierzu interessiert nicht. Du sollst erstmal P kapieren, mit dem kämpfst du nämlich seit unzähligen Seiten, nicht mit mir.
Volta schrieb:Vielseitig ist dann halt eben nur das was dir nicht passt.
Mir nicht passt? Lol. Das sind Ps Worte nicht meine, klar und deutlich erkennbar an dem "perttivalkonen schrieb".
Was hat das nun wieder mit dem zu tun was mir passt und was nicht?
Konfektionsgröße 26 passt mir nicht. Nur für den Fall, dass dich diese Info weiterbringen sollte.

Ja genau. Knochen beweisen die Affentheorie. Wieder eine Tischplatte futsch. So ein Mist.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

20.07.2013 um 15:51
@honkwatch

vielleicht verstehst du es mit diesen beiden Texten.
http://www.stern.de/wissen/natur/vorfahren-von-affe-und-mensch-zoegerliches-ende-einer-affaere-561408.html
Vorfahren des Affen und des Menschen paarten sich

Eine neue Analyse des menschlichen und des Schimpansengenoms bringt diese Sichtweise ins Wanken. Für ihre Studie analysierten die Biologen des Broad-Instituts in DNA-Analysen 800 Mal mehr Gene als in früheren Untersuchungen, insgesamt 20 Millionen Basenpaare von menschlicher, Schimpansen-, und Gorilla-DNA. Das ermöglichte es ihnen, den Zeitraum der evolutionären Trennung wesentlich genauer zu bestimmen als zuvor.

Ihre Ergebnisse lassen den Schluss zu, dass die Abspaltung der beiden Linien früher stattfand als bislang angenommen, wesentlich länger dauerte und "ungewöhnlich" verlief, wie es Eric Lander, Gründungsdirektor des gemeinsamen Instituts der Hochschulen MIT und Harvard im US-Staat Massachusetts, vorsichtig formuliert.

Mit anderen Worten: Während der Trennungsphase muss es zu Paarungen zwischen den Vorfahren des Menschen und des Affen gekommen sein. "Uns ist es zum ersten Mal gelungen, die in der DNA festgelegten Einzelheiten zu sehen", sagte Eric Lander. "Das mindeste, was sie uns sagen, ist dass die Artenbildung von Mensch und Schimpanse sehr ungewöhnlich war."
Hier siehst du das der Mensch ( Adam sein Volk,der 3 Sohn Seth und andere) sich mit einer wilden Rasse vermischte.
Da Adam der 1. Mensch war,was waren dann diese Wilde?
Eben----Prototypen.Das was du als Evolution bezeichnest.
2. Kapitel: Lasterhafte Kainiten und Sethiten
1 Und es herrschte Unzucht unter den Töchtern Kains, und ohne Scheu liefen die Weiber den Männern nach. 2 Und sie vermischten sich miteinander wie eine Herde in Wildheit; sie trieben voreinander Unzucht, offen, ohne Scham. 3 Zwei und drei Männer fielen übereinWeib her; ebenso liefen die Weiber hinter den Männern her, weil dort in jenem Lager alle Teufel versammelt waren . 4 Die unreinenGeisterwaren ja in die Weiber gefahren, und die alten von ihnen waren noch wütender als die jungen. 5 Die Väter und SöhnebesudeltenihreMütterund Schwestern; die Söhne kannten ihre Väter nicht und die Väter unterschieden nicht ihre Söhne. 6 Der Satan war der Leiter dieses Lagers geworden. 7 Sie bliesen unter Gejohl die Flöten, spielten die Zithern unter Einwirkung von Dämonen und schlugen die Trommeln und Klappern unter Mitwirkung der bösen Geister. 8 Und der Lärm des Gelächters ward oben in der Luft vernommen und stieg über den heiligen Berg empor. 9Als die Kinder Seths das mächtige Geschrei vernahmen und das Gelächter in dem Lager der Kinder Kains, da versammelten sich von ihnen hundert starke, kräftige Männer und faßten den Beschluß, ins Lager der Kinder Kains hinabzusteigen. 10 Als Jared diesen Beschluß vernahm, geriet er in große Aufregung, beschwor sie und sprach zu ihnen: 11 Ich beschwöre euch bei Abels reinem Blut, daß keiner von euch von diesem heiligen Berg hinabsteige. 12 Denket an die Eidschwüre, womit uns unsere Väter beschworen: Seth, Enos, Kenan und Mahalaleel!« 13 Dann redete Henoch zu ihnen: »Höret, ihr Kinder Seths! Jeder, der Jareds Gebot und die Eidschwüre unserer Väter übertritt und von diesem Berg herabsteigt, soll niemals wieder hinaufsteigen können! « 14 Sie aber wollten weder auf Jareds Gebot, noch auf Henochs Worte hören, sondern erdreisteten sich, das Gebot zu übertreten. 15 So stiegen hundert Männer, Recken an Kraft, hinab. 16 Da sahen sie Kains Töchter, die schön von Ansehen waren und ohne Scham ihre Schande entblößten. 17 Da stürzten sich Seths Söhne durch die Unzucht mit Kains Töchtern ins Verderben. 18 Dann wollten sie wieder auf den heiligen Berg steigen, nachdem sie herabgestiegen und gefallen waren. 19 Da waren aber in ihren Augen die Felsen des heiligen Berges wie Feuer. 20 Und Gott ließ sie nicht mehr nach dem heiligen Ort hinaufsteigen, nachdem sie sich mit der Unzucht Schmutz verunreinigt hatten. 21 Und abermals erdreisteten sich viele andere nach ihnen und stiegen herab; auch sie fielen.
So stiegen hundert Männer, Recken an Kraft, hinab. 16 Da sahen sie Kains Töchter, die schön von Ansehen waren und ohne Scham ihre Schande entblößten. 17 Da stürzten sich Seths Söhne durch die Unzucht mit Kains Töchtern ins Verderben.

DIE WILDEN PROTOTYPEN DAS WAS DU ALS EVOLUTION KENNST


In der Bibel sind es die Nephilims:
Der erste Beleg für das Wort „Nephilim“ in der Bibel findet sich im 1 Mos 6,4 EU: Göttliche Wesen männlichen Geschlechts (hebräisch בני האלהים benej ha'elohim „Gottessöhne“) begehrten Menschenfrauen und diese wurden von ihnen geschwängert. Die Nachkommen waren die Riesen der Vorzeit.
1Mo 6 (Einheits)

1 Als sich die Menschen über die Erde hin zu vermehren begannen und ihnen Töchter geboren wurden,

2 sahen die Gottessöhne, wie schön die Menschentöchter waren, und sie nahmen sich von ihnen Frauen, wie es ihnen gefiel.

3 Da sprach der Herr: Mein Geist soll nicht für immer im Menschen bleiben, weil er auch Fleisch ist; daher soll seine Lebenszeit hundertzwanzig Jahre betragen.

4 In jenen Tagen gab es auf der Erde die Riesen, und auch später noch, nachdem sich die Gottessöhne mit den Menschentöchtern eingelassen und diese ihnen Kinder geboren hatten. Das sind die Helden der Vorzeit, die berühmten Männer.
Weis nicht wie gut du bist das zu verstehen.
erkennst du was?


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

20.07.2013 um 16:01
Volta schrieb:Weis nicht wie gut du bist das zu verstehen.
erkennst du was?
Ich bin schlecht, das -nur zu deiner Erleuchtung- ist das Gegenteil von gut.
Denn mir fällt nicht einmal im Traum ein diese lieblos hingerotzten Fundstücke zu lesen. Da bin ich sehr eigen. Entweder du hast etwas mitzuteilen, dann tu das gefälligst auch, oder lass es bleiben.

Ich bin zwar bekloppt 1, aber so bekloppt mich auf deine blödsinnigen Spielverlängerungstaktiken einzulassen dann doch nicht.
Was zu sagen war (Ps Doppel"strategie" vs deiner Leseinkompetenz und Merkbefreitheit) wurde gesagt. Deine knochigen Affentheorien und niedrigen Kollisionen der dringlichen atomaren Energie interessieren mich so sehr wie die berühmten chinesischen Säcke voller Reis.

Und damit sage ich. Gute Nacht.

(sei nicht traurig. P kommt sicher bald, dann kannst du den ganzen Murks ja nochmal von vorne durchkauen)
___

1
Bewiesen durch den Umstand, dass ich
a) hier User bin und
b) mich mit Volta rumkloppe
(wobei b jetzt ein Ende hat)


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

21.07.2013 um 01:58
@Volta
Volta schrieb:wie bringst du das zusammen?
Indem ich Dir - IMMER UND IMMER WIEDER - gesagt habe, daß Wahrheit einer Aussage nicht notwendig auf der historischen Ebene liegen muß. Aber berücksichtigst Du das? Verstehst Du das? Hast Du überhaupt bemerkt, daß ich das gesagt habe?
Volta schrieb:Ich weis nicht was da so schwer zu verstehen ist,aber anscheinen gehen die User die nicht an einer Existenz von Adam glauben eher auf mich los,aber dich stärken. Obwohl sie eigentlich dich genau so angreifen sollten,aber sieht so aus als hätten sie Angst vor dir.
Ich weiß, für Dich ist es schier unmöglich, das zu verstehen, aber ich gehe mitnichten von der historischen Existenz von Adam und Eva aus. Und das verstehen offensichtlich jene anderen, die Du hier erwähnst, ganz gut. Nur Du eben nicht.

Die Erzählungen vom ersten Menschenpaar in der Bibel enthalten dennoch eine Aussage, die für mich eine Wahrheit ist. Letztlich ist dies bei jeder guten Weltliteratur so. Nicht ohne Grund greifen Künstler aller Jahrhunderte immer wieder auf biblische Themen zurück, auch atheistische Künstler tun dies. Maler, Bildhauer, Schriftsteller tun dies. Weil sie in den von ihnen aufgegriffenen Geschichten eine Wahrheit erkennen, die nichts mit der Historizität des Erzählten zu tun hat. Es geht oft um Grundthemen menschlicher Existenz. Nicht ohne Grund hat die Kunst daher auch oft griechische Mythologie aufgegriffen, auch da geht es oft um Fragen des generellen Menschseins. Um Wahrheit, die nichts mit der Historizität zu tun hat.
Volta schrieb:Ich frage dich daher zum letzten mal.
Es passiert nicht oft, daß ich nem Threaderöffner ernsthaft vorschlagen möchte, sich aus seinem eigenen Thread zu verkrümeln. Na vielleicht nimmst Du Dein "zum letzten mal" ja ernst.
Volta schrieb:Da gab es Tiere ( darunter auch Affen oder nicht? )
Der Fossilbefund zeigt, daß es längst schon Tiere gab, als der Mensch die Bühne betrat. Und nicht nur das, 1.Mose1 erzählt das ebenfalls so: erst wurden die Tiere erschaffen, dann der Mensch.

Wenn nun die, die die Bibel zusammenstellten, zwei Schöpfungsberichte nebeneinanderstellten, in denen es mehrere Widersprüche gibt (z.B. die Abfolge des Erscheinens von Mensch und Tier), dann heißt das entweder: die Kompilatoren waren zu blöd, daß ihnen diese Widersprüche nicht auffielen, oder aber: sie wußten, was sie taten. Im letzteren Falle hieße das dann wohl, daß zwei Texte, die bei historisierender Interpretation einander widersprechen, eben nicht historisierend gemeint sind.

Aber ich fürchte, auch das werden eher die hiesigen Drittleser verstehen denn Du.
Volta schrieb:mir ist es völlig egal was du über mich denkst,aber du solltest dir das vorher 2x überlegen wem du als dummen darstellst.
1) Wen, nicht wem.
2) Du machst das doch selber, ich kommentiere es nur.
3) Ich überlege stets 2x, ob ich solche Kommentare dann auch setze. In der Regel nehme ich sogar den einen oder anderen Kommentar wieder raus, bevor ich den Beitrag abschicke. Auch in diesem Beitrag hab ichs getan.
4) Wenn Du wenigstens 1/2x überlegen würdest, müßte es gar nicht erst so weit kommen.
Volta schrieb:PPS: Jesus war der letzte Adam auf Erden.
Nö, er war der zweite, so Paulus.

Pertti


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

21.07.2013 um 04:02
@Volta
vielleicht verstehst du es mit diesen beiden Texten.
http://www.stern.de/wissen/natur/vorfahren-von-affe-und-mensch-zoegerliches-ende-einer-affaere-561408.html

Vorfahren des Affen und des Menschen paarten sich
Dazu ist ein Mehrfaches zu sagen.

1) Es geht dort um Genvermischungen, die in einer Zeit stattfanden, bevor es den Menschen gab. Weit, weit vor dem Entstehen des Neandertalers.

2) Es geht nicht um eine Vermischung, die eine weitere Nebenlinie hervorgebracht hätte, welche aber heutigentags komplett ausgestorben ist. Vielmehr geht es um Gene, die in uns heutigen Menschen stecken. Die Nephilim als separate Menschengruppe lassen sich also nicht mit Landers Vermischungshypothese in Verbindung bringen.

3) Lander et al. haben diese Annahme vor 7 Jahren publiziert. Die Forscher stellten fest, daß der Fossilbefund eine deutlich frühere Abtrennung der zu uns führenden Linie von der zu Pan führenden Linie bezeugt als die genetische Distanz. Diese läßt uns verwandter mit dem Schimpansen erscheinen, was entweder eine spätere Abtrennung bedeutet oder später erfolgte mehrfache Vermischungen. Vor einem Jahr nun stellte man fest, daß die Mutationsgeschwindigkeit des Menschen niedriger ausfällt als bei den meisten Spezies auf der Erde. Berücksichtigt man dies, dann stimmt die Altersbestimmung der Linienaufspaltung bei der genetischen Distanz wieder mit der bei dem Fossilbefund überein - und Landers Grund für die Annahme späterer Vermischungen ist weggefallen.

4) Ohnehin bedeutet Landers Interpretation des genetischen Befundes des Menschen, daß wir uns zu wenig vom Erbgut des Schimpansen unterscheiden. Eine genetisch manipulierte Hominidengruppe (Prototyp) hingegen müßte ja über deutlich mehr Erbgutunterschiede zu anderen Lebewesen verfügen, als der Fossilbefund des ältesten Fundes dieses genmanipulierten Wesens nahelegt. Sich auf Lander zu berufen ist in Deinem Fall ein kräftiger Hieb mit der Keule - in die eigene Fresse!

Wenigstens bleibts mit Dir lustig.

Pertti


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

21.07.2013 um 10:55
@perttivalkonen

ich geb es auf,du wirst es eh nicht begreifen und verstehen.
4) Ohnehin bedeutet Landers Interpretation des genetischen Befundes des Menschen, daß wir uns zu wenig vom Erbgut des Schimpansen unterscheiden. Eine genetisch manipulierte Hominidengruppe (Prototyp) hingegen müßte ja über deutlich mehr Erbgutunterschiede zu anderen Lebewesen verfügen, als der Fossilbefund des ältesten Fundes dieses genmanipulierten Wesens nahelegt. Sich auf Lander zu berufen ist in Deinem Fall ein kräftiger Hieb mit der Keule - in die eigene Fresse!
Stell dir vor du hast ein Sack Lego Steine.
Mit diesen machst du eine Form.
Ein Jahr später hat sich die Form verändert,da dir einiges nicht gefallen hat.
Es sind die selbe Steine,nur die Form ist anders.


Aber auch das wirst du nicht verstehen.
Es sind immer die selben DNA-DNS Steine.Nur anders zusammen gesetzt ergibt eine andere Form.
Erklären muss ich und will es dir nicht.

PS: du weist das jeder Christ auf Adam und Eva`s Existenz besteht?
perttivalkonen schrieb:aber ich gehe mitnichten von der historischen Existenz von Adam und Eva aus
weist du,deine ganze Texte und deine Schreibweise beinhalten einen Notausgang.
Das ist Typisch.( einer bestimmten Einstellung)
Einerseits sagt der Text das "Historisch" du nicht daran glaubst ( da es keine Wissenschaftliche Beweise gibt)aber trotzt dem an Adam und Eva glaubst.( aus einem anderen Blickwinkel)

Und noch mal,beleidige mich nicht und stelle mich nicht als Dummen da.
Die Dummheit musst du in dir selber suchen,den vor einem noch Weiseren Menschen bist du der Dumme.


Wer an einer Evolutionstheorie ala Darvin glaubt,für den gibt es Adam und Eva nicht.
Und die obigen Schriften die ich postete zeigen deutlich das du die Verbindungen nicht siehst und nicht begreifst.

Es ist wie ein guter teurer Wein zu trinke.
Der Kenner geniest es und Analysiert wie der Wein ist.
Der Säufer trinkt es einfach und haut sich die Birne voll.

Für den Säufer gab es keinen unterschied.Hauptsache besoffen.

Wein ist Wein.Gelle@perttivalkonen

VOLTA


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

21.07.2013 um 12:24
@Volta
Volta schrieb:ich geb es auf,du wirst es eh nicht begreifen und verstehen.
Ist Dir eigentlich klar, daß diese Aussage überhaupt keinen Sinn ergibt?Wie soll ich Deine Frage nach der historischen Verortung von Adam und Eva auf ner Zeitleiste mit Neandertaler & co. nicht verstanden haben, wenn ich diese Frage damit beantworte, daß Adam und Eva einer anderen Realitätsebene als der Historie zugehören? Du magst das mit Adam und Eva anders sehen, doch kannst Du nicht bestreiten, daß unter der Annahme der Nichthistorizität der beiden meine Antwort Deiner Frage durchaus angemessen ist und ich sie also verstanden haben muß.

Im Gegensatz zu Dir und Deiner leeren Behauptung erklär ich Dir immerhin jedes Mal, was Du nicht verstanden haben sollst. Du hingegen scheinst nicht einmal zu begreifen, was Begreifen bedeutet, wenn Du mir beim formal korrekten Beantworten einer Frage Nichtbegreifen vorwirfst.
Volta schrieb:Stell dir vor du hast ein Sack Lego Steine.
Mit diesen machst du eine Form.
Ein Jahr später hat sich die Form verändert,da dir einiges nicht gefallen hat.
Es sind die selbe Steine,nur die Form ist anders.


Aber auch das wirst du nicht verstehen.
Es sind immer die selben DNA-DNS Steine.Nur anders zusammen gesetzt ergibt eine andere Form.
Erklären muss ich und will es dir nicht.
Erst mal hast Du ein grottenschlechtes Verständnis von Erbgutveränderung, sei es nun via Mutation oder gentechnischem Eingriff. Beides läuft in den allermeisten Fällen anders ab, als Du es behauptest, allenfalls in Ausnahmefällenmag eine Mutation in einer Vertauschung von "Bausteinen" bestehen. Mitunter wird das Erbgut verlängert, mitunter verkürzt. Es werden also "Bausteine" hinzugenommen oder weggelassen. Oder es tritt eine veränderte Reduplikation auf, bei der statt der zu erwarteten, weil vorgegebenen "Bausteine" andere ins Duplikat eingearbeitet werden. Selbst bei einer Reduplikation, die komplett dieselben Bausteinkombination verwendet, kann man nicht sagen, daß es sich um die selben "Bausteine" handelt. denn die alten "Bausteine" bleiben ja in den alten Strängen. Für die neu zu erstellenden Stränge werden schließlich neue "Bausteine" aus der "Legokiste" gegrabbelt. Daher gibt es ja auch keine Garantie, daß immer der selbe Bausteinsatz am Ende bei rauskommen müßte.

Eine klassische Mutation ist übrigens die Trisomie 21. Dabei wird das 21. Chromosom des menschlichen Bausatzes von 23 Chromosomenpaaren nicht nur verdoppelt, sondern verdreifacht. Mithin haben Menschen dieses Genfehlers 47 statt nur 46 Chromosomen. Wie denn, wenn nur immer der selbe Bausatz vorkommen könne!

Zum zweiten ist diese Deine "Erklärung" keine Entgegnung auf meinen Hinweis, daß Landers sekundäre Hybridisierung von einem Zuwenig an Genveränderung ausgeht. Denn selbst eine andere Anordnung der "Bausteine" wäre ja ne Veränderung, mithin könnte man die Geschwindigkeit der Veränderung bestimmen, mithin bleibt es dabei, daß Lander ein Zuwenig an Veränderung feststellt und mittels sekundärer Rückangleichung zu erklären versucht. Es bleibt dabei, daß ein genetischer Eingriff eine Veränderung des Erbgutes nicht verlangsamt, sondern beschleunigt - aber genau das weiß Lander, ist nicht der Fall. Wie bittschön willst Du denn dieses Argument damit aushebeln, indem Du die Veränderung als "nur umgeordnet" "erklärst"? Merkst Du es wirklich nicht???
Volta schrieb:PS: du weist das jeder Christ auf Adam und Eva`s Existenz besteht?
Nein, das weiß ich nicht. Und ich kenne zahlreiche weitere Christen, die das ebenso wie ich nicht wissen. Selbst die Katholiken haben mittlerweile ganz offiziell die Entstehung der Menschheit physisch durch die Evolution bestätigt. Das weißt offensichtlich Du nicht!
Volta schrieb:weist du,deine ganze Texte und deine Schreibweise beinhalten einen Notausgang.
Sauf Dir die Realität schön!
perttivalkonen schrieb:Auf Adam und Eva besteh ich in der Tat. Darauf, wie sich Menschsein in ihnen definiert usw.. Da bin ich, wenn Du so willst, Bibelfundamentalist.
Dies schrieb ich am 19.7. um 10:17 hier: Beitrag von perttivalkonen, Seite 197

Aber schon am 7.7. um 17:56 erklärte ich smokingun exemplarisch, wie man bei antiken Texten mythisches Reden von historischem Reden unterscheiden kann:
Beitrag von perttivalkonen, Seite 191
Hast Du Dich noch nicht gefragt, wieso erst von den fünf und sechs Bergen gesprochen wird? Tun die zur Sache, wenns dann doch sieben sind? Erklären die was zur Route anders, als wären sie nicht erwähnt? Ich sags Dir, das ist ein sogenanntes retardierendes Moment. So, wie im Märchen oft drei Versuche erzählt werden, bis eine Sache endlich klappt. Das steigert die Dramatik, hebt das letzte, schließlich erfolgreiche Geschehen hervor. Hier geht es um die Mühsal einer langwierigen Paßquerung.

Wenn etwas hinter sieben Bergen liegt, dann ist das "far far away". Das ist Märchensprache, wie sie auch beim ersten Starwars-Film gleich am Anfang vorkam "once upon a time in a land [galaxy] far far away". Far far away, das ist hinter sieben Bergen oder nach dem Durchlaufen von sieben eisernen Paar Schuhen, oder wo man nur mit Siebenmeilenstiefeln hinkommt. Genau diese Siebenzahl wird hier betont - und nur aus diesem Grund, denn sonst wären Fünfzahl und Sechszahl überflüssig.

So ist es denn auch kein Wunder, daß es göttliche Akteure gibt. Die Alten unterschieden deutlich zwischen historischen Berichten und mythischen Berichten. Wenn zum Beispiel eine Gottheit sich einem Menschen mitteilen will, dann wird in einer historischen Schilderung von der Offenbarungsart gesprochen, die den Menschen jener Zeit geläufig ist als Offenbarungsart. Also durch Propheten, Orakel, Träume usw. Tritt hingegen die Gottheit einfach so auf und spricht mit dem Menschen, handelt es sich um mythisches Reden. Und nun schau Dir mal die Enmerkar-Aratta-Geschichte an, Zeilen 65 bis 104.

Wir sind hier im Mythos!
Na gucke einer schau! Wenn Gott durch Eden wandelt und Adam & Eva sich vor Gott verstecken und Gott sie dann findet und mit ihnen spricht - sind wir im Mythos, nicht in der Historie. Daß dies ne andere Ebene ist, die nicht mit historischer Realität zu tun ist, das sagte ich da schon, lange bevor ich sagte, daß für mich die Adam-Eva-Geschichte dennoch eine Wahrheit hat. Also nix mit nachträglicher Notausgang!
Volta schrieb:Und noch mal,beleidige mich nicht und stelle mich nicht als Dummen da.
Ach wenn Du nur dumm wärst! Dummheit ist Unwissenheit, das läßt sich ja überwinden. Aber Du weigerst Dich ja, Dir Informationen ("Wissen") anzueignen. Oder bist dazu nicht fähig. Ich tipp ja auf letzteres, aber grundsätzlich muß ich das eigentlich offenlassen.

Jedenfalls, ich sage es nochmals, stelle ich Dich nicht als etwas dar, sondern Du machst das von ganz alleine.
Volta schrieb:Und die obigen Schriften die ich postete zeigen deutlich das du die Verbindungen nicht siehst und nicht begreifst.
Wie jetzt? Die gnostischen Schriften? Wie solln das zeigen, das ich - was bittschön! - nicht begreife?
Volta schrieb:Es ist wie ein guter teurer Wein zu trinke.
Der Kenner geniest es und Analysiert wie der Wein ist.
Der Säufer trinkt es einfach und haut sich die Birne voll.

Für den Säufer gab es keinen unterschied.Hauptsache besoffen.
Gut gesagt. Wenn Du es nur endlich beherzigen würdest, daß jeder Wein sein eigenes Bouquet hat, jede literarische Gattung ihre eigene Ebene der Botschaft! Du hingegen liest alles unterschiedslos als historisch.

Analysieren, nicht einfach nur schlucken!

Pertti


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

21.07.2013 um 12:34
Volta schrieb:Es ist wie ein guter teurer Wein zu trinke.
Der Kenner geniest es und Analysiert wie der Wein ist.
Der Säufer trinkt es einfach und haut sich die Birne voll.
Das ist das erste Zitat das hier wirklich Sinn macht, denn:

Es ist wie ein guter teurer Wein zu trinke.

Der Kenner geniest es und Analysiert wie der Wein ist.---> Perttis Argumentation

Der Säufer trinkt es einfach und haut sich die Birne voll.---> VOLTAS Argumentation.


Ichj finde es schön das nun ein Konsens besteht.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

24.07.2013 um 15:54
Ein sehr interessantes Thema, das mich seit ich die Aussage von Bob gelesen habe, ebenfalls sehr stark zum nachdenken brachte und Parallelen zu der Bibel schließen ließ.

Ich persönlich vermute, das es wirklich einen Eingriff in unsere Evolution gab und das wir beobachtet werden, sich erkenntlich zu zeigen, würde zuviel Schaden auf unserer Erde anrichten. Würden wir einen Planeten finden, z. B. den Mars und merken das dort Wesen leben in z. B. einem Stadium der Steinzeit... so hätten wir kaum Skrupel uns zu zeigen und oder zu interagieren. Eine sehr junge Zivilisation mit Strukturen und der Annahme sie seien die einzigen... da würden wir alles durcheinander bringen, wenn wir uns da zu erkennen geben würden... Ich denke es ist nicht anders mit anderen Außerirdischen.

Ich gehe davon aus das das Universum voll mit intelligenten Lebewesen ist und so immer wieder einige bei uns neugierig vorbeischauen und uns somit verwirren, durch UFO Sichtungen etc.

Aber zurück zum Thema:

Ich stelle mir seit vielen Jahren selbst die Frage, was es ist, das mich zu dem macht was ich bin. Wieso kann ich über mich selbst nachdenken, oder den Gedanken, das ich denke... Man sagt der Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen, doch tief in uns ist da mehr, zumindest bilde ich mir ein da noch mehr zu fühlen, eine Form von Emotion, eine treibende Kraft...

Ich war nie gläubisch und habe absolut nichts mit Esoterik am Hut! Milliarden Menschen glauben an Gott und ihre Religion. Bei manchen ist die Wiedergeburt ein fester Bestandteil der Religion. Habe mal aufgeschnappt das Reinkarnation früher ein Bestandteil der Bibel war... ob es stimmt?! Nahtoterfahrungen sind ebenfalls sehr interessant, da mittlerweile Teils von sehr glaubhaften und angesehen Menschen von diesen berichtet wurde wie einem Prof. aus Harvard.

Die Diskussion hier bzw. das Thema finde ich sehr interessant und spannend, man könnte viel diskutieren, handfeste Beweise wird hier wohl niemand liefern können, weder in die eine noch in die andere Richtung. Was ich aber total daneben finde, das fast 200 Seitenlang versucht wird das Thema penetrant nieder zu machen und das mit einer Ausdauer die ihres gleichen sucht!


melden
tumwer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

24.07.2013 um 16:50
evader007 schrieb:Was ich aber total daneben finde, das fast 200 Seitenlang versucht wird das Thema penetrant nieder zu machen und das mit einer Ausdauer die ihres gleichen sucht!
Das ist tatsächlich phänomenal und fast schon geeignet einen zum Verschwörungstheoretiker werden zu lassen.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

24.07.2013 um 18:31
Geil, jetzt ist es schon eine Verschwörung, Unsinn Unsinn zu nennen? :D


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

24.07.2013 um 18:44
FrankD schrieb:Geil, jetzt ist es schon eine Verschwörung, Unsinn Unsinn zu nennen?
Gottseidank nur für diejenigen die es als Unsinn empfinden Unsinn als Unsinn zu bezeichnen, was ja auch Unsinn ist...


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.07.2013 um 13:28
Normalerweise beteiligt man sich an Themen die einen ansprechen und wo man etwas dazu beitragen kann, auch Kritik gehört dazu, das setzt aber vor raus das man sich mit dem Thema beschäftigt hat und eine Meinung gebildet hat.

Verstehe nicht wieso hier Leute dauernd zwischen funken, die nichts zutun haben außer zu nerven!? Nicht mal mitlesen macht hier Spaß!


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.07.2013 um 13:31
evader007 schrieb:Nicht mal mitlesen macht hier Spaß!
Dieses Forum hat einen Eingang,und einen Ausgang...........


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.07.2013 um 13:35
desmocorse jetzt könnte ich schreiben wie sehr Du mich am A**** ... du würdest dich wieder aufbauen, ich wieder Kontern bla, bla, bla und wieder ein Kind das zu wenig Aufmerksamkeit zuhause bekommen hat...


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.07.2013 um 15:00
@evader007
Dieses ganze Hin und Her is doch Hier des Salz in der Suppe. Des is ja Kein Blog sondern ne Diskussion. Klar Überwürzt manch einer Hier und Da. ich Finds hier Lustig.


melden
tumwer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.07.2013 um 15:45
FrankD schrieb:Geil, jetzt ist es schon eine Verschwörung, Unsinn Unsinn zu nennen?
Es reicht noch nicht ganz für eine Verschwörung, dazu müsste der Unsinn von einer Organisation ausgehen. Tatsächlich ist der Unsinn bzw. der Unsinn über den Unsinn aber weitgehend unorganisiert.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.07.2013 um 15:48
@evader007
evader007 schrieb:
Nicht mal mitlesen macht hier Spaß!
doch, doch!
teilweise sind beiträge in keinster weise zu übertreffen!
wie schon mal angemerkt: bin gern' hier!


melden
Anzeige

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

25.07.2013 um 18:04
@APD
Jetz einfach wieder Abwarten bis die 2 Üblichen Verdächtigen bis Später dann wieder ihre Texte Zusammen Gewurstelt Haben und Wir des Popcorn Bereithalten.


melden
105 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden