Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

4.830 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Außerirdische, Schöpfer, Behälter
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

10.03.2012 um 13:45
@Monod

Ich beziehe mich auf deinen Beitrag:
Beitrag von Monod, Seite 40

Du hast Recht.

Alles, was ich hier schreibe, ist falsch. Ist die Unwahrheit. Glaube mir daher kein Wort. Es ist alles frei erfunden, zusammen phantasiert, unbeweisbar, von größtmöglicher Ungültigkeit, vollkommen substanzlos, weil an den Haaren herbeigezogen. Daher glaube mir kein einziges Wort, denn ich möchte, dass du dich wohlfühlst.


melden
Anzeige

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

10.03.2012 um 18:03
Verschiebung in den Eso-Bereich.
Ich persönlich finde diese Verschiebung nicht schlimm.
Der praktische Grund dafür liegt auf der Hand: Zu keiner Zeit wurde über tatsächliche oder angenommene UFO-Sichtungen diskutiert. Was ja der Leitfaden dieser Rubrik ist.
Der Mensch als Behälter für Geist, Seele oder Bewusstsein ist nun mal kein UFO.
Was mir nur ein wenig bitter aufstößt ist die Tatsache, dass die diskutierte Physik des Bewusstseins keinen anderen Platz hier im Forum bekommt als im Bereich der Räucherstäbchen.
Nun gut, sei es drum, denn es gibt tatsächlich keinen Bereich für das was wir zu ergründen suchen.
Da bleibt den Interessierten dieses Treads nur eines:
Wir machen die verdammten Räucherstäbchen aus und versuchen weiterhin an Hand der von VOLTA gelieferten Indizien, ob was dran sein kann an der Vermutung, dass die Elohim den Behälter Mensch erschaffen haben.

(PS: Immerhin sind die Eso-Leute um einiges Toleranter wenn es um gedankliche Experimente geht.)


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

10.03.2012 um 18:26
@Thinx
Thinx schrieb:(PS: Immerhin sind die Eso-Leute um einiges Toleranter wenn es um gedankliche Experimente geht.)
Na ich weiß ja nicht... Das klingt immer so, als ob die Skeptiker total fantasielos wären. Es kommt auf die Ebene an, auf der man sich unterhält.

Umgekehrt könnte ich genauso behaupten: Die "Eso-Leute" [um bei deiner Wortwahl zu bleiben] sind um einiges faktenresistenter, wenn es um gedanklich Experimente geht!

Da wird so EINIGES ausgeblendet! Für REIN "gedankliche Experimente" mag das ja förderlich sein, da darf man sich gerne austoben, aber hier wurde teilweise so argumentiert, als ob das alles Fakt wäre und nicht - bis dato - unbestätigte Spekulation.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

10.03.2012 um 18:28
Ok Super. Und jetzt ernsthaft, back to Topic!


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

10.03.2012 um 21:44
Back to Topic.

Was nun bringt die Elohim in den Bereich der spekulativen Schöpfer und damit in die diskutable Wahrscheinlichkeit ihrer möglichen Existenz?

Da haben wir zum Einen die sumerischen Schriften und viele andere uralte Aufzeichnungen in denen, nach menschlichem Ermessen, von übermächtigen "Helden" die Rede ist.
Dann haben wir in der Bibel die als Visionen bezeichneten Niederschriften. Ähnliches findet sich auch in anderen Religionen und ihren "heiligen" Büchern.
Wir haben die Mayas, die Dogons und wer weiß noch welche Naturvölker oder altertümlichen Hochkulturen, die alle eines gemeinsam haben: Verblüffend genaue Kenntnis von Kosmischen Planetenkonstellationen und/oder komplizierten Berechnungen derselben.
1862 wurde der Mond des Sirius mit Hilfe eines Teleskopes entdeckt. Die Dogon aber hatten davon schon
2000 Jahre vorher detalierte Aufzeichnungen gemacht. Sirius selbst ist mit dem blossen Auge nicht zu erkennen. Wie konnte ein primitives Volk in Westafrika davon Kenntnis haben?
Ähnliches gilt wohl auch für die Mayas.
Bei Mythen und Legenden der Altvorderen machen wir einfach mal die Schublade der Märchen für Herrschende auf - rein damit.
Einfach so?
Sollten wir derartig Niedergeschriebenes ungeprüft als machtinstrumentarisches Aberglaubengeschwätz in der Versenkung eines antiken Hollywoods belassen?
Ich denke nicht. Denn ein Funke Wahrheit liegt zumindest zugrunde.
Jede noch so fiktive oder fantastische Geschichte hat immer einen Bezug zur vorherrschenden Realität und ist bemüht den empfangenden Leser die Vorstellbarkeit dieser Fiktion zu ermöglichen.
Selbst wenn wir den Wunsch des Menschen fliegen zu können als psychologisches Argument seiner Kreativität anführen, dann berechtigt dies doch zu der Annahme, dass der premoderne Mensch eine solche Fiktion für vorstellbar hielt.
Schilderungen von Wesen/Menschen die vom Himmel herabfuhren gibt es zudem sehr häufig. Auch hier gilt: Man darf wenigstens annehmen, dass zur Zeit der Schilderung solcher (fiktiven?) Ereignisse, der damalige Mensch ein Leben jenseits unseres Planeten für vorstellbar hielt.
Dieser Indiz einer angenommenen Vorstellung steht auf sehr wackeligen Füßen und ist erst recht kein Beweis.
Die Frage ist aber: Warum kommen höhere Wesen (Götter) immer vom Himmel?
Naheliegender wäre doch, dass sie aus der Erde kommen, da ihr göttliches Wirken doch immer erdbezogen ist.
Ein Regengott wohnt in den Wolken, das ist plausibel, weil erdnah.
Ein Argument ist auch, dass der Himmel für normale Menschen unerreichbar war.
Dagegen halten muss man aber das unglaublich anmutende Wissen der Dogon beispielsweise.
Dann eröffnen sich quasi neue Welten als das Zuhause der Götter, nämlich die fernen Planeten.
Vorstellbar wäre es.
Vorstellbar wäre dann auch ein tatsächlicher Besuch.
Antike UFO Sichtungen, niedergeschrieben mit dem damaligen Wortschatz.

Es gilt diese spekulative Interpretation auf ihre Vorstellbarkeit hin zu prüfen und sie in einen bedingten Rahmen der Möglichkeit zu fassen. Dieser Rahmen darf durchaus groß sein und schließt Wissenschaft und Grenzwissenschaften mit ein.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

10.03.2012 um 21:51
Entschuldige wenn ich mich einmische. Elohim bedeutet Schaffenskräfte.
Und ich denke , es sind jene des Menschen selbst gemeint.
Thinx schrieb:Die Frage ist aber: Warum kommen höhere Wesen (Götter) immer vom Himmel?
Naheliegender wäre doch, dass sie aus der Erde kommen, da ihr göttliches Wirken doch immer erdbezogen ist.
Weil das Universum in uns Selbst ist, und sie aus Uns kommen, wir sind SIE.

habe hier beschrieben, wie ich das meine:
Diskussion: Die Besucher eine fremde Intelligenz (Beitrag von snafu)


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

10.03.2012 um 22:16
Entschuldigung angenommen ;) und Einmischen erlaubt :D

Jetzt ernsthaft.
Ich habe dein Posting gelesen.
Genial.
Absolut meine Weltanschauung.
Das Beste: Aus eigener Erfahrung weiß ich, das es sich hier um kein abgedrehtes Theorem handelt sondern um erlebte und gelebte Realität.
Dein gepostetes Vergleichsbild eines Neurons gegenüber eines Sternenhaufens(?) erinnert mich an meinen Vergleich mit einer Straßennetzkarte.
Seit nunmehr zwei Jahren ist mir bewusst, dass der Blick auf meine Umwelt ein Blick nach Innen ist.
Gedanken erschaffen Realität. Auf Grundlage dieser einfachen Aussage gestalte ich mit Erfolg mein Leben.
Wobei ich die Gedanken als formende Kraft von Aussen bezeichne.
Die Elohim stellen demzufolge Gedanken dar, die kräftiger sind.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

10.03.2012 um 23:31
@Volta
@Thinx

@snafu
snauf schrieb:
Entschuldige wenn ich mich einmische. Elohim bedeutet Schaffenskräfte.
Und ich denke , es sind jene des Menschen selbst gemeint.
Entschuldige, wenn ich mich auch einmische ;) so wie ich es gelesen habe, ist Elohim grammatisch der Plural zu Eloah ( Gott ) und bedeutet also somit "Götter"

Aber es geht ja um die Erschaffung der Menschen. Und dazu brauchten ja die Götter Schaffenskräfte
Also sehr zutreffend auch, Deine Interpretation, snafu ;)

Muss man nur noch klären, wer diese Schöpfer nun genau waren.
Ich persönlich glaube zwar auch an unsere eigenen Schaffenskräfte, die uns zu allerhand befähigen, auch dass unsere Gedanken Auswirkungen haben und schöpferisch Kreise ziehen, da alles miteinander vernetzt ist.
Aber darüber hinaus sehe ich auch noch eine höhere Schöpfungskraft, die über alles steht, auch über die Elohim im Sinne von manchen Leuten, die sie als ausserirdische Schöpfer ansehen.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

10.03.2012 um 23:52
Der Tod ist für die Lebenden schwer zu verstehen.

Wenn man aus einem traum erwacht, bemerkt man , dass dies gar nicht war, sondern nur ein traum.
Wenn man aus dem Leben erwacht , bemerkt man dass es gar nicht war, sondern eine "reale Illusion". ;)


@elfenpfad

Soviel ich mich erinnern kann ist Elohim ein weibliches Wort mit einer männlichen pluralendsilbe. Und bedeutet: Göttin-g-er.

Kabalistisch gesehen, und das kann man so sehen, da es einen kabalistische Schrift ist, sind die Elohim die 3. - 9 Sephiroth.

Die Planeten sind diese Kräfte (Elohim) in manifestierter Form. Deshalb waren sie früher auch Götter. Sie haben beides in sich männliches und weibliches. Sind also androgyn.

Die Kräfte der Elohim sind im Menschen, denn das Sonnensystem ist ein Abbild des Menschen oder umgekehrt, wie man es sehen will. ;) Daraus entstand die Astrologie.



In dem Apokryphon des Johannes (Nag-Hammadi) werden sie beschrieben:

Die erste ist die Güte, bei der ersten (Kraft), Athoth.
Die zweite ist Vorhersehung bei der zweiten, Elolaio.
die dritte aber ist die Göttlichkeit bei der dritten, Astraphaio.
Die vierte ist (20) die Herrschaft bei der vierten, Jao.
Die fünfte ist das Königreich bei der fünften, Sabaoth.
Die sechste ist die Begierde bei der sechsten, Adonein.
Die siebte ist die Weisheit bei der siebten, (25) Sabbateon.

http://web.archive.org/web/20070527095849/http://wwwuser.gwdg.de/~rzellwe/nhs/node70.html


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

11.03.2012 um 02:35
Habe mich im Thread geirrt. Die drei zeilen oben, über den Tod, gehört nicht dazu.

@Thinx
Thinx schrieb:Seit nunmehr zwei Jahren ist mir bewusst, dass der Blick auf meine Umwelt ein Blick nach Innen ist.
So sehe ich das auch.
Thinx schrieb:Gedanken erschaffen Realität. Auf Grundlage dieser einfachen Aussage gestalte ich mit Erfolg mein Leben.
Wobei ich die Gedanken als formende Kraft von Aussen bezeichne.
Wobei ja aussen kein Unterschied zu innen ist. ;)


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

11.03.2012 um 18:00
@snafu
snafu schrieb:Die Planeten sind diese Kräfte (Elohim) in manifestierter Form. Deshalb waren sie früher auch Götter. Sie haben beides in sich männliches und weibliches. Sind also androgyn.
Ich versuche einmal diese Aussage zu verifizieren:
Planeten kommen als Schöpfer in Frage, weil Teile von ihnen, sei es in atomarer Form, molekularer Form oder sogar in zellulärer Form, ihren Weg auf die Erde gefunden haben.
Am wahrscheinlichsten in molekularer Form - Amminosäuren.
Diese Amminosäuren enthalten in ihrer Struktur universell vorkommende atomare Bausteine: C (Kohlenstoff), O (Sauerstoff), H (Wasserstoff) und N (Stickstoff).
Proteinogene Amminosäuren sind Bausteine des Lebens und Bestandteile der DNA.
Kurz gesagt enthalten sie Information.
Wenn es also solch eine Amminisäurenkette von Planet X auf die Erde schafft, dann bringt sie ihre enthaltene Information mit auf die Erde. In der Folge wird sich eine Art Leben entwickeln, angepasst an den Planeten Erde und nicht 100%ig identisch mit der Lebensform von Planet X. Grundsätzlich wäre die Information jedoch ausserirdisch, weil die ursprüngliche Amminosäure nicht auf der Erde entstanden ist.
Wenn ich mich nicht irre wurden sogar auf/an Meteoritenresten solche fremdartigen Molekülketten gefunden.
Selbst auf Shuttels wurden fremdartige Pilzsporen eingeschleppt.
Eine indirekte Einflussnahme nichtirdischer Lebewesen scheint also möglich zu sein.

Auf dieser Basis kann man nun, wie in diesem Tread, gern auch eine direkte Einflussnahme diskutieren.
Wobei diese Diskusion auf materieller Ebene fußt.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

11.03.2012 um 18:43
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Aber darüber hinaus sehe ich auch noch eine höhere Schöpfungskraft, die über alles steht, auch über die Elohim im Sinne von manchen Leuten, die sie als ausserirdische Schöpfer ansehen.
Sicher, man könnte versuchen eine Schöpfungskraft zu erklären, welche verantwortlich für die Erschaffung der Elohim ist.
Aber mal im Ernst, dass sprengt doch die Vorstellungskraft. Fehlen uns doch schon für die Elohim ausreichend eindeutige Wortmittel. Die Elohim als Schöpfer des Menschen darzustellen ist schon schwierig genug und verlangt vom materiell orientierten Verstand ein erhebliches Maß an Abstraktion.
Eher könnte man die Frage nach dem Zweck ihrer Schöpfung Mensch in den Akzeptanzbereich einer weiteren Vertiefung dieser Diskussion einbringen.
Immerhin scheint klar zu sein, dass die Elohim ihre Existenz in einer transzendierten materiellen Welt haben.
Ihr Wahrnehmungsspektrum ist deutlich größer als das eines Menschen.
Verstehen kann man dies vielleicht anhand folgenden Beispieles:
Zelle vs Mensch
Die Zelle nimmt ihre Umwelt anders wahr als ein Mensch.
Beide teilen den gleichen Raum, doch nimmt die Zelle ihn nicht so detaliert wahr wie der Mensch.
Das liegt an den zur Verfügung stehenden Sinnen.
Sagen wir mal die Zelle hat zwei Sinne, einen photosensorischen und einen druckempfindlichen Sinn, beide wenig komplex ausgebildet.
Der Mensch dagegen hat 5 Sinne, in ihrer Komplexität der Zelle weit überlegen.
Für die Zelle stellt sich der Raum nun wenig komplex dar, also nur aus Hell und Dunkel und einem bedingt spürbaren Druck.
Für den Menschen gibt es einen farbenfrohen, dreidimensionalen, mit Ecken und Kanten versehenen Raum der duftet und klingt. Hohe Komplexität.
Aus Sicht der Zelle eine komplett andere Welt. Eine Welt von der sie scheinbar abgeschnitten ist.
Aus Sicht des Menschen jedoch ist die Zelle ein unerlässliches Teil seiner Welt.
Der Mensch lebt also in einer, der Zelle gegenüber vergleichbaren transzendierten materiellen Welt.
Zurück zu den Elohim.
Die Elohim leben also in einer, dem Menschen gegenüber vergleichbaren transzendierten materiellen Welt.
Aus Sicht der Elohim ist der Mensch ein unerlässlicher Teil ihrer Welt.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

11.03.2012 um 19:06
@Thinx
artedea schrieb:
Aber darüber hinaus sehe ich auch noch eine höhere Schöpfungskraft, die über alles steht, auch über die Elohim im Sinne von manchen Leuten, die sie als ausserirdische Schöpfer ansehen.

Thinx schrieb:
Sicher, man könnte versuchen eine Schöpfungskraft zu erklären, welche verantwortlich für die Erschaffung der Elohim ist.
Aber mal im Ernst, dass sprengt doch die Vorstellungskraft. Fehlen uns doch schon für die Elohim ausreichend eindeutige Wortmittel. Die Elohim als Schöpfer des Menschen darzustellen ist schon schwierig genug und verlangt vom materiell orientierten Verstand ein erhebliches Maß an Abstraktion.
Eher könnte man die Frage nach dem Zweck ihrer Schöpfung Mensch in den Akzeptanzbereich einer weiteren Vertiefung dieser Diskussion einbringen.
Weil es der Worte fehlt und die Vorstellungskraft der Menschen sprengt, dies zu erklären, versuche ich es auch erst garnicht ;)
Es ist im Grunde eine Intuition eines tiefen inneren Wissens um einen Schöpfergeist, welches keiner Erkkärung bedarf, zumindest für mich :)


Der Zweck der Schöpfung Mensch durch die Elohim ( das Wort Züchtung wäre da wohl besser angebracht ) könnte man so erklären:


Intelligentes Leben auf möglichst vielen Welten zu schaffen

· für sich selbst weitere Welten zu erschließen

· Bodenschätze und dergleichen abzubauen

· Völker und Kulturen zu dirigieren

· alte Konflikte zu lösen



Wer weiss, vielleicht ist da wirklich was dran ;)


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

11.03.2012 um 19:46
elfenpfad schrieb:Der Zweck der Schöpfung Mensch durch die Elohim ( das Wort Züchtung wäre da wohl besser angebracht ) könnte man so erklären:


Intelligentes Leben auf möglichst vielen Welten zu schaffen

· für sich selbst weitere Welten zu erschließen

· Bodenschätze und dergleichen abzubauen

· Völker und Kulturen zu dirigieren

· alte Konflikte zu lösen



Wer weiss, vielleicht ist da wirklich was dran ;)
Sehr interessante Denkweise aber ich sehe es ähnlich, möglich ist davon quasi jeder Punkt!
Nur leider erst dann wirklich bestätigt, wenn im Grunde alles entschieden ist.

Achja
elfenpfad schrieb:Es ist im Grunde eine Intuition eines tiefen inneren Wissens um einen Schöpfergeist, welches keiner Erkkärung bedarf, zumindest für mich :)
Dieser Gedanke befällt mich immer dann wenn ich in der Natur unterwegs bin und die dortige Schönheit erlebe!


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

11.03.2012 um 20:53
Deine Aussage stellt die Elohim auf die Stufe des Menschen. Auf technologischer Ebene zwar überlegen, nicht aber auf der Ebene des Bewusstseins (oder meinetwegen auch auf spiritueller Ebene).
snafu schrieb:Weil das Universum in uns Selbst ist, und sie aus Uns kommen, wir sind SIE.
Du gibst snafu zwar recht:
elfenpfad schrieb:Aber es geht ja um die Erschaffung der Menschen. Und dazu brauchten ja die Götter Schaffenskräfte
Also sehr zutreffend auch, Deine Interpretation, snafu ;)
So wie du es anschliessend beschreibst hat er es aber nicht gemeint.

Thema des Treads ist ein menschlicher Behälter der geschaffen wurde, um etwas aufzunehmen. Nach VOLTA's Ansicht die Elohim.
Ein Alien im Körper eines Menschen?
An dieser Widersprüchlichkeit sind wir schon viele Seiten vorher fast verzweifelt.

Snafus Aussage (siehe Zitat) sagt es mehr als deutlich und gibt dem "Behälter Mensch" seinen Wortsinn.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

11.03.2012 um 21:01
@elfenpfad
Intuition ist ein gutes Stichwort.
Ein nicht verifizierbarer Gedanke der oftmals die logische Struktur unseres Verstandes unterwandert, deshalb "fremdartig" in Bezug zu einem "normalen" Gedankengang wirkt. Sozusagen ein Alien unter den Alltagsgedanken.


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

12.03.2012 um 09:58
@Thinx
Thinx schrieb:Die Elohim leben also in einer, dem Menschen gegenüber vergleichbaren transzendierten materiellen Welt.
Aus Sicht der Elohim ist der Mensch ein unerlässlicher Teil ihrer Welt.
Und Gott sprach:
„Lasst UNS Menschen machen in UNSREM Bild, UNS ähnlich!“
(1. Mose 1,26)
In uns ist das was die ELOHIM nach Anweisung gaben.


@Thinx
Thinx schrieb:Verschiebung in den Eso-Bereich.
Ich persönlich finde diese Verschiebung nicht schlimm.
Der praktische Grund dafür liegt auf der Hand: Zu keiner Zeit wurde über tatsächliche oder angenommene UFO-Sichtungen diskutiert. Was ja der Leitfaden dieser Rubrik ist.
Wie viele Threads gibt es im UFO Block das nicht über " Die Scheibe UFO" handeln?
Es gibt viele über Alien und Wesen aus einer anderen Welt.
Sollten diese verschoben werden?
Der UFO-Block sollte dann grundsätzlich nur für fliegende Objekte da sein.
Dann sollte man ein Bereich mit " Außerirdische und Alliens " machen.

Die ELOHIM....was sind das den für Wesen oder Gestalten?
Sind das Außerirdische? Ja
Sind das Götter? Ja ( weil sie so bezeichnet wurden....siehe Sumerer,Mayas.........)

Unter was sollte man nun diese ELOMIM unter bringen?
In die ESO Ecke? ( da sagen die...." nee......damit ist Gott bezeichnet und der braucht keine UFO`s)
Im UFO Bereich? ( da sagen sie...." neee....Außerirdische haben nichts mit Gott zu tun....also ab in die ESO Ecke)

Ich habe 3 Threads am laufe die eindeutig zeigen das was hier als ESO Zeug bezeichnet werden sehr wohl in der Thematik UFO und Außerirdische passt.

Es passt nicht in ihrer Vorstellung,aber es ist nun mal so wie es ist.
Geht man tief in die Materie hinein,so kommen Fragen vor die in deiner Richtung und@snafu `s Richtung laufen.
Ist das ESO?
Nein ist es nicht,den man versteht was diese Außerirdische Schöpfer aus uns machten.
Dabei kommen Elemente der Physik,Chemie,Biologie zusammen um zu verstehen wie der Mensch aus einer KOMPRIMIERTE Energie besteht.
Alles ist KOMPRIMIERTE Energie die in seinen kleinsten Teilen zerkleinert werden kann.
Diese kleinste Teile sind Bestandteile vom dem was ich als " Allmächtig " bezeichne.
Die Wissenschaft forscht danach....jeden Tag.
Schließen einen Schöpfer aber aus.
Das selbige gilt hier für die Erschaffung des Menschen durch Götter.
Außerirdische erschufen uns,damit ein Plan funktioniert.
Der Mensch dient als Behälter.Der Inhalt ist das was viele als Seele bezeichnen.
Gesteuert wird das Ganze durch unser Gehirn.
Aber was ist der Grund dieser Schöpfung.

Der Grund ist das was in vielen Büchern steht " Kampf zwischen gut und Böse "
Harmonie vs Disharmonie
Licht vs Dunkelheit
Ordnung vs Chaos

Wo findet dieser Kampf statt?
Überall im Weltall und auf der Erde.
Und hier spielen die Greys eine große Rolle.
Die Regierungen,die Politik,und die Technologie ( unter anderen die Atomare Kraft)
Die ELOHIM erschufen den Menschen als Träger.
Die Gegner erschufen " den Grey als Behälter"
Im Altertum wurde der Grey als Dämon betrachtet,oder als Kobold.
Die Menschen machten dann eine andere Fabel Gestalt daraus.
Der Ursprung ist aber ein anderer.
Das selbige geschah in der Zeit wo man ENGEL sah.
Sie kamen vom Himmel herab,also waren es Götter oder Engel.
Dabei waren sie die die wir als Außerirdische bezeichnen.
Von beiden Parteien sah man Aktivitäten.
Sie wurden als Engel und Dämonen bezeichnet.
Die gute Seite " Engel" oder " Schutzengel" versucht in gewissen Abschnitte das Bewusstsein des Menschen zu steigern ( Updates),damit wir keine leichte Beute sind.
Dieser Krieg wird bei den Indischen Veden sehr deutlich.
Jetzt fragt ihr euch....warum ist dies heute nicht so?

Weil wir von der Bösen Seite ein Wissen erlangt haben,indem wir gegen fremde Besucher vorgehen können " DURCH die ATOMWAFFE "
Wird eine Außerirdische Intelligenz geortet,dann sind das " Invasoren oder eine Gefahr für uns"
Die gegnerische Partei aber steckt bereits unter einer Decke mit den Regierenden.
Sie handeln mit Technologischem Wissen,gegen den Behälter " Mensch"
( Siehe SDI ) Wikipedia: Strategic_Defense_Initiative
Glaubt ihr das der kalte Krieg der Grund war?
Nein.

Das selbige gilt für die Atombombe.
Diese wurde im Kampf zwischen den beiden Parteien eingesetzt.
Die Menschen besaßen zu der Zeit so eine Waffe nicht.
Nach Berlitz kann man zum Beispiel im indischen Epos Mahabharata lesen von:

“… einem einzigen Geschoss, das die Kraft des Universums in sich trug. Eine weißglühende Säule aus Rauch und Flammen, heller als zehntausend Sonnen, erhob sich in all ihrem Glanz … Es war eine unbekannte Waffe, ein eiserner Donnerkeil, ein gigantischer Todesbringer, der das ganze Volk der Vrischnis und der Andhakas zu Asche verbrannte … Die Körper waren so verbrannt, daß sie unkenntlich waren. Ihre Haare und Nägel fielen aus. Tongefäße zerbrachen ohne ersichtlichen Grund, und die Vögel waren weiß geworden. Nach ein paar Stunden waren alle Nahrungsmittel vergiftet. … Um diesem Feuer zu entgehen, warfen sich die Soldaten in die Flüsse und versuchten, sich und ihre Ausrüstung abzuwaschen …” [3]
http://www.mysteria3000.de/2006/die-atombomben-des-mahabharata/


andere Hinweise finden wir in verschiedenen Schriften.

Ich denke jedem sollte das klar sein,und man kann dieses Thema nicht in einem Bereich platzieren,sonder dieser passt in beiden Bereichen,den es handelt um eins und das selbe.

Was ich damit meine seht ihr auch hier

Diskussion: VOLTA "Ufo-Bibel-Lichtwesen-Gott-Wissenschaft"

Ich sehe das es schwierig sein wird das ganze nur in einem Bereich zu diskutieren,den beide Bereiche werden in Verbindung gebracht.
Wer möchte kann mir per PM eine Nachricht schicken.
Dem werde ich in meine Geschlossene Diskussion einladen.
Werde mich aus allen fern halten und begrenzt nur in diesem Bereich posten.

LG

VOLTA


melden

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

12.03.2012 um 11:30
@Thinx
@elfenpfad
Thinx schrieb:Planeten kommen als Schöpfer in Frage, weil Teile von ihnen, sei es in atomarer Form, molekularer Form oder sogar in zellulärer Form, ihren Weg auf die Erde gefunden haben.
Am wahrscheinlichsten in molekularer Form - Amminosäuren.
Nicht die Planeten sind die "Schöpfer", die Planeten sind vielmehr das Ergebnis, bzw die manifestierte Auswirkung/Sichtbarkeit.

Ich meine eher den Impuls welcher sich durch die Manifestation sichtbar macht.
So wie die elekromagnetische kraft zB durch Feuer manifestiert ist, also sichtbar ist.

Meiner Meinung, sind die Elohim menschliche Schaffenkräfte, die im Menschen selbst sind, die der Mensch in sich hat, die den Menschen ausmachen, und durch seine Wahrnehmung erkannt hat. Er hat sich selbst erkannt, wenn er bemerkt dass das Sonnensystem ein Abbild von ihm selbst ist. und die Erkenntnis dieser Kräfte ihm seine Kraft bewusst macht. Er hat sich dann im All erkannt. Und das All als er selbst.
Thinx schrieb:Sicher, man könnte versuchen eine Schöpfungskraft zu erklären, welche verantwortlich für die Erschaffung der Elohim ist.
Aber mal im Ernst, dass sprengt doch die Vorstellungskraft. Fehlen uns doch schon für die Elohim ausreichend eindeutige Wortmittel. Die Elohim als Schöpfer des Menschen darzustellen ist schon schwierig genug und verlangt vom materiell orientierten Verstand ein erhebliches Maß an Abstraktion.
Eher könnte man die Frage nach dem Zweck ihrer Schöpfung Mensch in den Akzeptanzbereich einer weiteren Vertiefung dieser Diskussion einbringen.
Immerhin scheint klar zu sein, dass die Elohim ihre Existenz in einer transzendierten materiellen Welt haben.
Ihr Wahrnehmungsspektrum ist deutlich größer als das eines Menschen.
Die Elohim sind mM jene Kräfte die hier in etwa dargestellt sind. von der 3. bis 9. sephirah.

images

Das Ganze kann man sich vllt ungefähr so vorstellen, wie das Alex Grey in diesem Bild ausdrückt:

tg2vjrB 928444-alex-grey-oversoul
Da ist kein Unterschied zwischen innen und aussen, es ist das Gleiche.


Was ausen erscheint ist innen, ist der Mensch selbst, der Mensch selbst ist Elohim, und zwar in seinem höchsten Potential des Seins. Im sich selbst bewussten Zustand.
Das sind wir Menschen aber nicht, wir sind unbewusst und haben vergessen, dass wir jene Götter die wir kreiert haben, selbst sind, unser Potential. (Adam Kadmon, der göttliche Mensch)
Volta schrieb:Dieser Krieg wird bei den Indischen Veden sehr deutlich.
Jetzt fragt ihr euch....warum ist dies heute nicht so?

Weil wir von der Bösen Seite ein Wissen erlangt haben,indem wir gegen fremde Besucher vorgehen können " DURCH die ATOMWAFFE "
Wir kämpfen im Grunde genommen immer gegen uns selbst. es sind innere Kämpfe des menschen, die sich manifestieren. Die ANgst manifestiert sich.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

12.03.2012 um 12:19
@Volta
Volta schrieb:Sind das Außerirdische? Ja
Ist dies nicht die logische Kensequenz für die Aussage 'Außerirdisch'?
Denn - ALLES was nicht von der Erde stammt, ist logischerweise Nicht-
irdisch (Außer-irdisch).


melden
Anzeige
suspect.1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ELOHIM „Außerirdische Schöpfer" und der Behälter Mensch

12.03.2012 um 13:31
@der-Ferengi
Kann man so sehen.
Nur, nichts was auf der Erde ist, stammt auch von der Erde, somit ist hier auch alles außerirdisch.


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
UFO-Bild41 Beiträge
Anzeigen ausblenden