Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 16:39
@klausbaerbel
Hunde sind wie Bären, Füchse und Wölfe Allesfresser (Carni-Omnivoren). Die kommen sogar mit rein vegetarischer Nahrung klar (wobei die dann Mangelerscheinungen haben, wie zB auch der Mensch bei zu einseitiger Ernährung; aber zum Überleben reicht denen das allemal)


melden
Anzeige

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 17:15
@Jantoschzacke
polkappe schrieb:Tja gaaanz soooo easy iss es nu auch wieder nich.
Der Yellowstone Vulkan ist mit nichts anderem auf dieser Welt zu vergleichen.
Die wollen doch aber in Italien irgendwelche Vulkane anbohren, zumindest war das in dem Link von dir so beschrieben... vom Yellowstone war meines Erachtens keine Rede...


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 17:32
@rmendler
Das selbe Problem nur etwas weniger explosiv.
Stell dir vor, du hast es da mit Magma und nicht mit Lava zu tun.
Dieses Zeug (flüssiges Gestein) hat eine so hohe Temperatur, dass das Gestein so Flüssig wie Buttermilch ist.
Und das wollen sie anbohren um Druck abzulassen?
Man, wenn eine Caldera pupst, fliegen die alle zum Mond.
Dabei spielt die Größe der Kammer keine Rolle.
Aber die Wissenschaft hat ja immer ein Rezept zur Hand womit auch dies möglich sein wird, aber das kann ich nicht beurteilen da zu doof.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 17:41
@rmendler
rmendler schrieb:Die wollen doch aber in Italien irgendwelche Vulkane anbohren, zumindest war das in dem Link von dir so beschrieben... vom Yellowstone war meines Erachtens keine Rede...
Hast recht vom Yellowstone war nicht die Rede, dass habe ich so eingebunden weil es mit Yellowstone ziemlich brisant ist da man nicht weiß wann er seine super - blähungen bekommt.
Und das wäre für mich das Einzige was ein so verheerendes Ausmaß einer Katastrophe auslösen könnte.
Ein Meteor kommt jedenfalls die nächsten 15 Jahre dafür nicht in Betracht da sie (die globalen Killer) allesamt (so glaubt man) unter Beobachtung stehen.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 17:42
@polkappe
Ich kann nicht beurteilen, ob es aus geologischer Sicht sinnvoll ist, eine Magmakammer anzubohren.
Ich könnte mir vorstellen, das unter entsprechenden Rahmenbedingungen ein Anbohren durchaus seinen Zweck erfüllt, um den Druck der Magmakammer zu verringern. Wie bereits erwähnt wurde, wird das nicht bei jedem Vulkan machbar sein, schon wegen der unterschiedlichen Lava-Arten, die sich eben auch unterschiedlich verhalten werden.

btw. die "Wissenschaft" wird kein Rezept haben, dafür ist dieser Begriff zu oberflächlich gewählt. Geologen und Geophysiker jedoch, aufgrund ihrer Ausbildung in diesen Fachgebieten werden eventuell eine Möglichkeit zur Umsetzung finden.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 17:51
@rmendler
nur zur Kenntnisnahme,
rmendler schrieb:Wie bereits erwähnt wurde, wird das nicht bei jedem Vulkan machbar sein, schon wegen der unterschiedlichen Lava-Arten
Ganz einfach, Lava ist oberirdisch, Magma ist in der Caldera also unterirdisch.
rmendler schrieb:btw. die "Wissenschaft" wird kein Rezept haben, dafür ist dieser Begriff zu oberflächlich gewählt. Geologen und Geophysiker jedoch, aufgrund ihrer Ausbildung in diesen Fachgebieten werden eventuell eine Möglichkeit zur Umsetzung finden.
Lesen bitte richtig, ich habe geschrieben,
dass die Wissenschaft immer ein Rezept zur Hand hat womit auch dies möglich sein wird.
Somit sind wir wohl damit einer Meinung.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 18:00
@rmendler
rmendler schrieb: Anbohren durchaus seinen Zweck erfüllt, um den Druck der Magmakammer zu verringern.
Auch dies ist richtig, darf aber so nicht im Raum stehen.
Das Problem welches ich sehe ist (wie groß soll denn das Loch sein, damit eine so große Menge des Magmas abfließen könnte?
Ich frage das weil ich wie auch die Meisten hier eher nur Halbwissen haben was diese Sache betrifft.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 18:16
@polkappe
Die Größe des Loches ist garnicht so entscheidend, würde ich mal sagen. Je größer das Loch, desto schneller baut sich der Druck ab. Es ist also in dem Fall nur eine Frage der benötigten Zeit, wie lange der Druckabbau-Prozeß dauern würde.
Ich denke mal, das entscheidender für den Lochdurchmesser sein wird, wie hoch die Lava herausspritzen würde. Ich nne es jetzt mal der Einfachheit halber Gartenschlauch-Prinzip - wenn der Wasserhahn ein bißchen geöffnet ist und der Schlauch nur so daliegt, plätschert es fröhlich vor sich hin.... wenn man den Schlauch jedoch vorne zusammendrückt, spritzt es ordentlich, wegen des höheren Fließdruckes.
Wahrscheinlich wäre es das Günstigste, sofern es die geographische Möglichkeit zulässt, den Vulkan so anzubohren, das die Bohrstelle selbst im Meer liegt, wo sich der Druck ungestört entladen kann und keine Föntäne in die Atmosphäre spritzt.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 18:33
@rmendler
Hmmmm, ins Meer, na dann kommen wir ja vielleicht, na ich nenne es jetzt mal der Einfachheit halber Dampfkessel-Prinzip - wenn der Kessel ein Bisschen geöffnet ist, und der Druck nur so hinaus gleitet, Qualmt es fröhlich vor sich hin.... wenn man den Deckel jedoch oben draufdrückt, spritzt es ordentlich, wegen des höheren Spritzdruckes.
Und die Leute, die jene Bohrung gebohrt haben, fliegen fröhlich vor sich hin und fliegen nicht bohrend sondern ungespitzt in den Boden. ;-))


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 19:00
@polkappe
Klar, wäre es möglich, das auch so eine Vorgehensweise schief geht - jedoch wenn ich so Bilder von Unterwasservulkanausbrüchen anschaue, geht das gegenüber einem oberirdischen Ausbruch recht gemütlich ab...


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 19:23
Jantoschzacke schrieb:Menschengemachte Erdbeben
Jantoschzacke schrieb:auch in Deutschland gibt es Fälle.
Nennt sich Geothermie


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 20:41
@rmendler
rmendler schrieb:Klar, wäre es möglich, das auch so eine Vorgehensweise schief geht - jedoch wenn ich so Bilder von Unterwasservulkanausbrüchen anschaue, geht das gegenüber einem oberirdischen Ausbruch recht gemütlich ab...
Du hast recht!
Natürlich habe ich wie immer auch eine suuuper Geschäftsidee, wir machen aus dem (Yellowstone Lake er ist übrigens mit 354 km² der größte See des Yellowstone-Nationalparks und der größte Bergsee Nordamerikas.) worin die Lava dann rinnt einen Super-Wirlpool.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 21:08
Könnte es nicht auch sein, dass dieses ganze Drama um 2012 erfunden ist. Das Alles mit den Mayas ist nur so ausgedacht. Die Regierungen planen in wirklichkeit ihrgend etwas größeres und können es uns nicht sagen, wegen einen möglichen Massenpanik. Also machen sie alles, damit der 21.12. Als Thema weit verbreitet ist, damit möglichst viele Menschen Vorräte lagern und so am Ende doch überleben?


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 21:17
Jantoschzacke schrieb:Könnte es nicht auch sein, dass dieses ganze Drama um 2012 erfunden ist. Das Alles mit den Mayas ist nur so ausgedacht. Die Regierungen planen in wirklichkeit ihrgend etwas größeres
Diesen Maya-Schmarrn haben sich nicht Regierungen ausgedacht, sondern Beutelschneider und Bauernfänger.

Und ein deutscher Regisseur hat massivst abgesahnt.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 21:23
maya-kalender 636085

Ich denke mal man kann in diesen ganzen Mayahyp alles nur erdenkliche hinein interpretieren, aber was letztendlich wirklich passieren wird, erfahren wir nur wenn der Tag endlich mal kommt und bis dahin bleibt uns nur der Humor und das endlos lange waaaaarten. :)


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 21:24
@Branntweiner
Branntweiner schrieb:Und ein deutscher Regisseur hat massivst abgesahnt.
Das ist zwar richtig, jedoch ist der vorwurfsvolle Tonfall fehl am Platz. Regisseure drehen Filme, zu jedem möglichen Thema, das du dir vorstellen kannst. Aber es bleiben Filme, und jeder sollte wissen, das ein Film Fiktion ist (abgesehen von Ausnahmen mit der Bezeichnung: auf wahren Begebenheiten basierend). Das es Menschen gibt, die den Inhalt des Films ernst nehmen, kann man kaum dem Regisseur anlasten, sondern einzig und allein dem unbedarften Zuschauer.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 21:31
Jantoschzacke schrieb:Könnte es nicht auch sein, dass dieses ganze Drama um 2012 erfunden ist. Das Alles mit den Mayas ist nur so ausgedacht. Die Regierungen planen in wirklichkeit ihrgend etwas größeres und können es uns nicht sagen, wegen einen möglichen Massenpanik. Also machen sie alles, damit der 21.12. Als Thema weit verbreitet ist, damit möglichst viele Menschen Vorräte lagern und so am Ende doch überleben?
Dir fällt es schwer, einfach zu akzeptieren, das der 2012-Mist Müll ist, oder?
Und mal ganz ehrlich, die Argumentation, die du aufbaust, ist gelinde gesagt Blödsinn.
Warum sollte eine Regierung Massenpaniken durch eine falsche Maya2012-Geschichte zum Zweck des Überlebens iniitieren inkl. den Hamsterkäufen - was ja nur bei Leuten der Fall sein wird, die den Schwachsinn auch glauben - um Massenpaniken durch etwas anderes zu verhindern.
Sorry, das beißt sich ganz gewaltig.


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 21:31
Jantoschzacke schrieb:Könnte es nicht auch sein, dass dieses ganze Drama um 2012 erfunden ist. Das Alles mit den Mayas ist nur so ausgedacht. Die Regierungen planen in wirklichkeit ihrgend etwas größeres und können es uns nicht sagen, wegen einen möglichen Massenpanik. Also machen sie alles, damit der 21.12. Als Thema weit verbreitet ist, damit möglichst viele Menschen Vorräte lagern und so am Ende doch überleben?
:D Ja... außer dass der letzte Teil wohl so nicht stimmt.

Eine Verschwörung dahinter zu sehen ist gar nicht mal so abwegig, nur halt dass die Regierung nix gutes vor hat, im Gegenteil sie wollen am Ende Massenpanik um ihre NWO-Pläne durchführen zu können.

Ob da einer drauf vorbereitet ist, ist denen ja egal


melden

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 21:35
@Jantoschzacke

81d9b1 2012


melden
Anzeige

Das Jahr 2012 - Weltuntergang & (Natur-)Katastrophen

09.11.2012 um 21:37
@rmendler

Hihi naja ob es wirklich Müll ist, das können wir zum jetztigen Zeitpunkt noch nicht ganz sagen. :) Aber ein bisschen versteift hab ich mich schon auf dieses blöde Datum, da muss ich dir recht geben, das gestehe ich mir auch ein.

Es ist halt auch die Angst dabei das man dieses Thema abtut und dann doch was passiert und man hat es ignoriert und ist dann angearscht weil man dann zu denen gehört die entweder nicht überleben oder unwissend sterben.


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
GoogleWave41 Beiträge
Anzeigen ausblenden