weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Achtung Kinder!

166 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Allmy, GUT, Schlecht

Achtung Kinder!

07.01.2014 um 03:38
@Friggjargras
Das mit dem Weggucken sagen meine Eltern jetzt noch manchmal ;) aber ich gucke trotzdem immer hin, einfach, weil ich weiß, dass mir solche Filme nichts ausmachen... wenn mich jemand fragt, wieso ich mich vor Horrorfilmen meistens nicht grusele, antworte ich immer:
"Filme sind ja ganz nett, aber ich habe noch keinen gefunden, der so krank und grausam wie die Realität ist."
Ich meine, welcher Filmemacher würde wohl auf die Idee kommen, einen Film zu drehen, in dem es darum geht, dass 6 Millionen Juden grausam umgebracht werden, wenn das nicht wirklich passiert wäre? Oder einen mit tausenden aufgespießten Leichen? Einen, in dem zwei Flugzeuge in Türme fliegen und so Tausende töten? (Ich könnte noch viel mehr Beispiele nennen, aber ich denke, das ist nicht nötig.)


melden
Anzeige

Achtung Kinder!

07.01.2014 um 03:49
Ich selber leide unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung wegen meheren Übergriffen und merke mit 28Jahren sehr oft, dass mir meine Kindheit und Jugend fehlte. Vorallem jetzt in der Verarbeitungszeit. Bei manchen dauert es halt länger, bis die Verdrängung nachlässt. Merk ich zb. sehr wenn ich alte Disneyfilme gucke. Da wäre ich wirklich gerne noch einmal Kind, um nicht mit einem Schalter umkippen Erwaschsen sein zu müssen.

Man kann Kinder leider schneller Erwachsenwerden lassen, als es einem lieb ist.

@CountDracula

Ja, da stimme ich dir zu. Muss mich gerade an eine Situation errinnen, die mir noch ein fällt. Gucke ja gerne einen des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks Sender wegen Märchen. Das Programm hat halt lange vor den 12Uhr Nachrichten Kinderstunde und auch einige Zeit danach. Was ich nicht gut fand war, dass direkt die erste Nachricht Bilder aus Syrien waren. Natürlich ist es schlimm, aber von einem schönen Märchen direkt auch diese Bilder, wärend einer Kinderstund? Soetwas gucken ja auch jüngere Kinder. Wäre auch ok erst mal 3 oder 4 andere Themen zu zeigen und dann. Ich war trotz meiner 28Jahre doch erstmal platt. Hätte ich zumindest bei den Sendern nicht erwartet.


melden

Achtung Kinder!

07.01.2014 um 03:53
@Friggjargras
Friggjargras schrieb:Man kann Kinder leider schneller Erwachsenwerden lassen, als es einem lieb ist.
Ja, leider...
Friggjargras schrieb: aber von einem schönen Märchen direkt auch diese Bilde.
Lies Dir mal die meisten Märchen im Original durch, die sind dann plötzlich gar nicht mehr so schön... aber das ist ja jetzt nicht das Thema.

Ich persönlich finde es nicht schlimm, dass diese Bilder zuerst kommen. Gerade bei einem seriösen Sender erwarte ich, dass die wichtigen Nachrichten als erstes gebracht werden. Und ich finde so was dann doch wichtiger als irgendwelche Reden von Merkel oder so.


melden

Achtung Kinder!

07.01.2014 um 04:08
@CountDracula
Ich weis das "Märchen von einem, der auszog das Fürchten zu lernen" war eines meiner Lieblingsmärchen. Nur waren damals auch andere Zeiten, bei den weniger auf das Wohl geachtet wurde und Kinder kleine Erwachsene waren. Erfährt man ja noch durch andere Zeitgenössischen Schriftsteller/innen.

Ich denke es ist immer noch am wichtigsten, mit Kindern auch über die Inhalte zu reden. Im nachhinein, kann man dann auch besser einzuschätzen wann und wie weit etwas zu getraut werden kann oder noch nicht :) Fall von einem Kind schon etwas gesehn worden ist, was im ersten Moment nicht so gut war.


melden

Achtung Kinder!

07.01.2014 um 04:12
Alkohol und Drogen kann man ja auch nicht einfach nur wegsperren, der Umgang damit und die Vorbildfunktionen sind da wichtiger.


melden

Achtung Kinder!

07.01.2014 um 04:27
@Friggjargras
Man muss in Anbetracht ziehen, dass die Märchen damals nicht zu Unterhaltungszwecken erzählt wurden, sondern hauptsächlich, um den Leuten was beizubringen oder um sie vor Schlimmem zu bewahren. Wenn man einem Kind z. B. früher ein Märchen von einem bösen Geist, der im Moor lebt und Kinder frisst, erzählt hat, dann nicht, weil man nicht an das Wohl der Kinder geacht hat. Ganz im Gegenteil. Man hat solche Geschichten erzählt, um die Kinder davon abzuhalten, ins Moor zu gehen und darin zu versinken.
Friggjargras schrieb:Ich denke es ist immer noch am wichtigsten, mit Kindern auch über die Inhalte zu reden.
Das allerdings.
Friggjargras schrieb: Im nachhinein, kann man dann auch besser einzuschätzen wann und wie weit etwas zu getraut werden kann oder noch nicht :)
Das auch. Man kann eigentlich ja auch nicht sagen, dass z. B. alle Zehn- oder Elfjährigen schlimme Bilder schlecht verkraften. Das hängt in erster Linie mal von den Kindern selbst ab. Ich zum Beispiel habe mit elf meinen ersten Horrorfilm gesehen. Das war "Final Destination 3". Die "Final Destination"- Reihe ist ja nicht gerade dafür bekannt, wenig schlimme Bilder zu haben. Mir hat der Film gar nichts ausgemacht, während meine Freundin schon bei "Mona, der Vampir" Angst hatte (okay, das ist jetzt ein bisschen übertrieben, aber sie hat sich eben wesentlich schneller erschrocken als ich).


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden