Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

57 Beiträge, Schlüsselwörter: Illuminaten, Illuminati

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

23.02.2005 um 18:28
Link: upload.wikimedia.org (extern)

Also zur Pyramide

1. Die Pyramide ist das Grabmahl des Stadtgründers Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach.

2. Er wurde nach seinem Tod am 12. Mai 1738 gemäß seinem Wunsch in der Gruft der Konkordienkirche beigesetzt.

3. Nach dem Abbruch der Konkordienkirche 1807 blieb die Gruft als Grablege des Gründers bestehen . Entwürfe zeigen, dass die Gruft, welche eine schlichte hölzerne Pyramide als Schutzbau erhalten hatte, durch ein monumentales Denkmal überbaut werden sollte. Zunächst war ein monumentaler Sarkophag geplant, der später um eine bekrönende Figurengruppe bereichert wurde. In der Folge plante man eine Figur der Göttin Rhea, die nach der Überlieferung auch den Bau der Städte erfunden haben soll, als Monumentalstandbild. Im Zuge der Realisierung der den Platz begrenzenden Bauten entschloss man sich jedoch nach sechzehnjähriger Diskussion das Provisorium durch die Sandsteinpyramide zu ersetzen, da die Pyramide als eine der Vergänglichkeit am mehrsten entgegenstehende Form anzusehen sei.

4. Zum Text es gibt zwei der erste lautet : Markgraf Karl Wilhelm legte den ersten Grundstein zu seinem neuen Wohnsitz und dieser Stadt . der zweite ist als foto beigelegt.

5. Es existiert noch eine Eisenplatte mit Inschrifft, hier zu sehen.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/6/62/Karlsruher_Pyra mide_Tafel.JPG

Nun sollten wir aber wieder zum eigentlichen sinn dieses Threads übergen.


melden
Anzeige
adihh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

23.02.2005 um 19:20
Link: www.sungaya.de (extern)

@catnip Danke für die Antwort :) Habe noch ein wenig dazugefunden... externer Link


melden

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

23.02.2005 um 19:24
Illus in meiner nähe. Wie interresant. ;)


melden

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

23.02.2005 um 21:34
@adihh
ist es eine optische täuschung oder hat die Pyramide eine andersfabige Spitze (die13te ebene) und hättest du vieleicht ein Sat-Bild oder ähnliches von karlsruhe heute das wir vergleichen können (guter Hinweis auf die weitere existenz oder nichtexistenz der Freimaurer und damit wieder eine Verschmelzung mit dem Thema)

übrigens entspricht die Länge der Strasse unter dem gleichschenkligen Dreieck exakt dem Umfang der Cheopspyramide und 5 der Orte um Karlsruhe herum bilden verbunden ein exaktes Pentagramm weiterhin ist der Winkel zwischen den Fächern auch wenn es auf ersten Blick so aussieht nicht immer gleich 3 der Strassen führen verlängert durch Stonehenge den Dom von Speyer und eben die Cheopspyramide das nur nebenbei

Es ist unmöglich zu beweisen das Etwas unmöglich ist.


melden

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

23.02.2005 um 22:00
Link: www.zum.de (extern)

Schau euch dieses Bilde an

http://www.zum.de/Faecher/G/BW/Landeskunde/rhein/kultur/museen/blmka/daustadt/modges.jpg


melden
mariihuana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

23.02.2005 um 22:06
Wieder mal ein Thread zu meinem Lieblingsthema...

OK...geb ich meinen Senf auchmal dazu:

Mal zu JvH, von dem ich mittlerweile VIER Bücher inklusive der beiden auf dem Index gelesen habe, möchte ich mal folgendes Sagen:
Mindestens die Hälfte, der von ihm zusammengetragenen Thesen treffen meiner Meinung nach völlig zu.
Eine für alle Erdbewohner wichtige, ist wohl die Theorie, daß die Illus die beiden schon stattgefundenen Weltkriege geplant und inszeniert haben und dies auch mit dem 3. Weltkrieg vorhaben...
Das ist aber nicht nur meine Meinung, sondern auch Überzeugung, denn wie konnte wohl sonst ein gewisser Albert Pike im Jahre 1871 einen Brief an einen gewissen Guiseppe Mazzini verfassen in dem unter anderem folgende Worte zu finden sind:

„ … Ein ERSTER WELTKRIEG soll inszeniert werden, um das zaristische Rußland unter die unmittelbare Kontrolle zu bringen. Rußland solle dann als »Buhmann« benutzt werden, um die Ziele weltweit zu fördern.

Ein ZWEITER WELTKRIEG solle über die Manipulation der zwischen den deutschen Nationalisten und den politischen Zionisten herrschenden Meinungsverschiedenheiten fabriziert werden. Daraus sollte sich eine Ausdehnung des russischen Einflußbereiches und die Gründung eines Staates Israel in Palästina ergeben.

Ein DRITTER WELTKRIEG solle sich aus den Meinungsverschiedenheiten ergeben, die wir zwischen den Zionisten und den Arabern hervorrufen würden. Es ist die weltweite Ausdehnung des Konfliktes geplant.

Teil des dritten Krieges ist es ebenfalls, Nihilisten und Atheisten aufeinander loszulassen, um einen sozialen Umsturz, der durch noch nie gesehene Brutalität und Bestialität erreicht werden würde, zu provozieren.

Nach der Zerstörung des Christentums und des Atheismus werden wir den Menschen jetzt die wahre »Doktrin« entgegenbringen und damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. ...“
(Quelle: www.adamweishaupt.org/brief1871.html)

In meinen Augen ist das etwas viel Zufall...

Und hat nicht der israelische Ministerpresident Sharon in einem Interwiev folgenden Satz von sich gegeben: "...Amerika vird von Jerusalem regiert..."???

Ich glaube, die Verschwörung ist mittlerweile nicht mehr nur ene Therie, sondern bittere Realität geworden, fraglich ist nur noch, wann der 3.WK stattfindet, mit welchen Waffen und welchem Ausgang, und ob wir dann alle einen Chip tragen, mit dem wir uns Ausweisen, bezahlen, mit dem man uns orten UND AUSSCHALTEN kann...



Träume nicht Dein Leben...
...lebe Deinen Traum


melden
adihh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

23.02.2005 um 22:59
Link: www.adamweishaupt.org (extern)

@ mariihuana
ich pflichte Dir bei, dass Dein Link und vor allem dieses Dokument - externer Link - mich fragen lassen, warum die Politik genau diesen Weg seid Jahrzehnten einschlägt.
Da ist es mir egal, ob Moslems, Juden, Christen, Atheisten oder welchen Glaubens und politischer Richtung auch immer die Urheber sind.
Soviel Prophetie vor Jahrzehnten gehabt zu haben, die Politik genaustens vorherzusehen ist einfach auffällig!!!

Es ist nichts verborgen, was nicht offenbar wird, und nichts geheim, was man nicht wissen wird. Matthäus 10, 26


melden
adihh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

23.02.2005 um 23:00
Link: www.luebeck-kunterbunt.de (extern)

Zusatzinfo zur Einordnung :) Externer Link

Es ist nichts verborgen, was nicht offenbar wird, und nichts geheim, was man nicht wissen wird. Matthäus 10, 26


melden

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

23.02.2005 um 23:25
Link: lexikon.idgr.de (extern)

@weisshaupt
<"@jafrael was bastelst du hier wieder zusammen?Um deine Denkweise anderen aufzuzwingen schreibst du über Chasaren und den angeblichen Beweis das dies von Neonazis erfunden wurde um das Feindbild der Türken und Juden zu verschmelzen.Was für ein Schwachsinn?Den IO gibt es auch nicht?Aha.">


Aha. Wenn Dir ein Argument nicht passt, dann schließe daraus nicht immer automatisch, daß Dir oder anderen von mir das aufgezwungen würde.

Ich stelle es in den Thread, wie andere ihre Argumente auch.

Der Trick die Chasaren alle zu Juden zu erklären und damit die Ostjuden/Ashkenasim zu Chasaren-Nachkömmlingen zu machen IST eine Erfindung der Neo-Nazis. Wenn Du zum Beispiel dagegen hältst, daß die Bezeichnung Chasaren schon von den Babyloniern verwendet worden wäre, dann laß Dir auch hier gesagt sein, daß dem schwerlich Glauben zu schenken ist. Denn als die Babylonier längst in der geschichtlichen Versenkung verschwunden waren (Neubabylonisches /chaldäisches Reich bis etwa 650 v. Chr.) traten die Chasaren um 650 NACH Christus ins Licht der Geschichte. WIE also sollen die Babylonier von den Chasaren gewußt oder geschrieben haben? Woher beziehst Du diese Weisheiten?

@alle anderen:

Brisanz des Themenkreises Chasaren, Juden und Israel

Nicht nur rechtsgerichtete deutschsprachige Autoren haben das Chasarenargument aufgegriffen. Auch US-amerikanische Christian Identity-Sekten nennen Juden fast durchwegs „Khasaren“.

Der Kulturanthropologe und Theologe Prof. Thomas Schirrmacher (vgl. Textverweis unten) weist auf die Problematik zwischen dem geschichtswissenschaftlichen Forschungsgegenstand und dem feindseligen Gebrauch der objektiv gegebenem Forschungsergebnisse durch die neuen Rechten hin: "Die Frage nach dem mittelalterlichen Reich der Khasaren im heutigen Russland, der Ukraine und im Nordkaukasus ist von der Forschung zu sehr vernachlässigt worden und die Existenz und der Verbleib dieses jüdischen Reiches bleibt Aufgabe der historischen Forschung. Man kann ja die historische Forschung und Wahrheit nicht verbieten, nur weil Rechtsradikale sie dann – völlig aus dem Zusammenhang gerissen – missbrauchen. Man sollte lieber deutlich machen, dass die rechtsradikale Verwendung der Khasarenthese ein radikaler Bruch mit dem Nationalsozialismus darstellt."

Professor Schirrmacher weist wie andere Spezialisten auch auf folgenden Sachverhalt hin: Die antijüdische Argumentation von Autoren wie Erwin Soratori in „Attilas Enkel auf Davids Thron: Chasaren, Ostjuden, Israeliten“ beruhe darauf, dass - so Soratori -, "die Juden "keine biologische Rasse sein können" weil sie "keine einheitlichen Rassenmerkmale aufweisen".

Und genau hier, argumentiert Schirrmacher, habe ausgerechnet der Judenfeind Soratori den Nationalsozialismus am Nerv getroffen, weil er aufzeige, dass bereits die Prämisse Hitlers ein reiner Wahn gewesen sei.
[Bearbeiten]

(aus: Wikpedia - Stichwort: Chasaren, Juden)

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
adihh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

24.02.2005 um 00:09
Link: www.timediver.de (extern)

Zum Thema Khasaren 767 n.Chr. findet sich hier eine Erklärung:
Externer Link

Es ist nichts verborgen, was nicht offenbar wird, und nichts geheim, was man nicht wissen wird. Matthäus 10, 26


melden
adihh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

24.02.2005 um 00:10
Link: mitglied.lycos.de (extern)

Hier noch einer, diese Quelle kann ich nicht einschätzen - bin kein Historiker -, aber vielleicht ist es trotzdem von Interesse :)

Es ist nichts verborgen, was nicht offenbar wird, und nichts geheim, was man nicht wissen wird. Matthäus 10, 26


melden
weissthor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

24.02.2005 um 00:43
@adihh vielen Dank für die Links besonders den Letzten,der damit jafraels Behauptungen,der Begriff"Chasaren o.Khasaren"käme aus rechten Kreisen eindeutig widerlegt.:) MfG weissthor

Golumbor He Siquim Forenem Dusbar Xalimvor Pur Zucum Hastipor De Los Memgum Ha Oler Zopifor


melden

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

24.02.2005 um 01:39
@weissthor

Du meinst also DAMI'T sei das, was ich postete widerlegt?

Naja, wenn man wie DU nur noch neo-nazi-Vertautbarungen traut und IMMER nur denen, dann sieht es so aus.

Denn dieser Beitrag stammt von dieser Seite.

Hier eine andere Darstellung:

Die Geschichte des khasarischen Judentums, das zwischen Wolga und Schwarzem Meer angesiedelt war, war nur von relativ kurzer Dauer (ca. 740-1016). Der Überlieferung nach, insbesondere aber nach arabischen Quellen, bekannte sich das khasarische Volk nach der Konversion des Königs Joseph (Bulan) zum Judentum. Der Sage nach soll Joseph gelehrte Vertreter der großen Religionen an seinen Hof gebeten haben, damit diese ihm die Vorzüge ihrer Religion erklären und Joseph soll nach den Vorträgen eines christlichen, jüdischen und islamischen Gelehrten sich für den jüdischen Glauben entschieden haben. Der Grund für die Konversion zum Judentum dürfte aber eher ein politischer gewesen sein, da das Khasaren-Reich geographisch exakt zwischen dem christlichen Byzanz und dem muslimischen Persien lag und so verhindert werden sollte, zum Spielball der einen oder anderen Macht oder mit dem Schwert bekehrt zu werden. Die Khasaren pflegten aber dennoch enge Verbindungen mit dem persischen Reich und mit Byzanz. Mit Byzanz gab es auch dynastische Verbindungen. Das wirtschaftlich und kulturell prosperierende jüdische Königreich war aber auch Zufluchtsort für viele verfolgte Juden aus Byzanz und Persien. Spätere "Kagans" oder "Beks" (Könige) bekannten sich zum Islam. Die Mehrheit der Bevölkerung blieb allerdings auch nach der Konversion Josephs teils christlich, teils muslimisch. Nach der Niederlage und Besetzung des Reiches durch die Russen im Jahre 969 bleiben die Khasaren bis zum Mongoleneinbruch Mitte des 13. Jahrhunderts nominell ein jüdischer Staat. Mit Tributzahlungen hatten die Khasaren gehofft, die Gier der Russen auf ihr Reich besänftigen zu können. (vgl. "Encyclopaedia Judaica"; Kevin Alan Brook: The Jews of Khazaria, Jason Aronson, 1999, ISBN 0-7657-6032-0; Ehud Ya'ari: Archeological finds add weight to claim that Khazars converted to Judaism, The Jerusalem Report, June 21, 1999; Abba Eban: Dies ist mein Volk, aaO, S. 124 f., S. 127f.).
Das Thema der "khasarischen Juden" wurde auch von Arthur Koestler in seinem Roman "Der dreizehnte Stamm" literarisch bearbeitet. Koestlers Buch ist spekulativ, bietet wenig erhellende Fakten zum Thema, nährt antisemitische Legenden und begünstigt Thesen, die den Juden Israels ihr Lebensrecht in einem jüdischen Staat streitig machen wollen. Dies erklärt auch die Popularität dieses Buches unter Rechtsextremisten, Antisemiten und "Antizionisten" - aber natürlich auch den Identity-Sekten. Koestler war sich dabei durchaus der Gefahr des Mißbrauchs durch Antisemiten bewußt und schrieb dazu: »Ob die Chromosomen seines Volkes nun die Gene der Chasaren oder solche semitischer, romanischer oder spanischer Herkunft enthalten, ist irrelevant und kann nicht das Existenzrecht Israels berühren - noch auch die moralische Verpflichtung jedes zivilisierten Menschen, ob Nichtjude oder Jude, dieses Recht zu verteidigen. Selbst die geographische Herkunft der Eltern oder Großeltern der heute schon eingeborenen Israelis gerät in diesem kochenden Rassenschmelzkessel in Vergessenheit. Das Problem der chasarischen Blutbeimischung vor 1000 Jahren, so faszinierend es auch sein mag, ist für das heutige Israel irrelevant.«



Eine Vision:


Und ich frug die "Freimaurer-Väter" im Himmel:

Wem soll denn dieser "Verschwörungseintopf" noch schmecken?
Wer hat ihn gekocht?
Und von wem stammt das Rezept?

Nur diese drei Fragen!

Und ich sah da ein großes Köpfeschütteln - ein ratloses sich anschauen und abgrundtiefseufzen.

Und einer der Alten, der wohl der Weiseste war in der Runde hob an zu sprechen

und er sprach nur diese Worte:

DAS HABEN WIR NICHT GEWOLLT !!

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

24.02.2005 um 02:05
Ganz eindeutig stammt die Legende von der chasarischen Abkunft der Ostjuden aus der als Science-Fiction-Erzählung einzuordnenden Schrift Koestlers und von Jan Udo Holey. Seriösen Quellen zufolge sind etwa 4.00 Chasaren zum Judentum übergetreten. Und das wars dann auch. Davon stammen die Millionen Ashkenasim nun nicht ab.

Das ist und bleibt eine Neo-Nazi-Story.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

24.02.2005 um 11:30
Ich denke das die meisten aufgeführten Orden existiert haben.
Ich denke weiterhin das die Templer eventuell als der OrdoTempliOrientis bzw. dem Hermetic Order of the Golden Dawn weiterexistiert haben könnten sich aber da absoulute Geheimhaltung inzwischen recht schwierig ist ein halböffentliches Gewand gegeben haben.

Das Buch "der Gral" verfolgt die Linie der Grossmeister der Priorei von Zion bis in die heutigen Tage und ist allgemein sehr glaubwürdig geschrieben also denke ich das die Priorei weiterhin existiert.

Die Freimaurer haben nachweislich existiert und existieren bis heute die meisten verheimlichen es garnicht mehr richtig.

Last not least die Illuminaten sind höchst wahrscheinlich eine Doppeltarnung für einen Orden der geheimer und konspirativer ist einen ganz anderen Code hat und uns Verschwörungstheoretikern ab und an einen Köder vorwirft um uns ja nicht zu nahe kommen zu lassen (vergesst die 23)


Es ist unmöglich zu beweisen das Etwas unmöglich ist.


melden
Anzeige

ILUMINATEN & CO. - Die Fakten im Vergleich

24.02.2005 um 11:34
Übrigens gründete die Priorei alle Wahrscheinlichkeit nach ursprünglich die Templer als militärische und administrative Exekutive bis sich die Orden 1188 spalteten und für sich selbst weiterexistierten


Es ist unmöglich zu beweisen das Etwas unmöglich ist.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alles über Nichts50 Beiträge