Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.534 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

08.03.2018 um 23:22
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Nichts neues.
Naja, Malaysia findet angeblich immer noch Wrackteile an den Küsten Südost-Afrika´s und untersucht sie. Die wollen ganz schwer am arbeiten sein in der Sache.

Ich wäre glücklicher wenn Indy das machen würde und nicht die Leute die ohnehin alles dafür tun damit MH370 möglichst ein Rätsel bleibt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 00:56
Wenn dieses Suchgebiet komplett abgesucht wird (hoffentlich) aber MH370 dort nicht gefunden wird, gibt es dann eigentlich überhaupt irgendeine Möglichkeit dass MH370 auch nur ansatzweise in der Nähe des Suchgebiets liegt oder muss es anhand der wenigen vorhandenen Daten irgendwo dort abgestürzt sein?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 01:21
Robert Ballard, der Mann der am 1.September 1985 die TITANIC entdeckte, erklärt auf dieser Veranstaltung den zahlreichen Zuschauern wie er die Titanic damals gefunden hat.........

Youtube: The Titanic Discovery: Professor Robert Ballard
The Titanic Discovery: Professor Robert Ballard


Robert Ballard erklärt auf sehr unterhaltsame Weise ab Minute 15:42 das er damals nur 12 Tage Zeit hatte um die Titanic zu finden. Aus diesem Grund benötigte er Hilfe von den Franzosen von IFREMER. Die Franzosen schickten dafür das Forschungsschiff LE SUROIT voraus um mit einem Sidescan-Sonar (SAR) das Suchgebiet abzusuchen bevor Robert Ballard rund 6 Wochen später die hoffentlich ermittelten Funde würde genauer untersuchen können mit seinem ARGO-AUV (ferngesteuertes Sonarsystem mit Videokameras).

Das Problem damals war, niemand hatte die TITANIC bis dato gefunden, und obwohl die Franzosen und die Amerikaner zusammenarbeiteten wollten beide die TITANIC als Erste finden. Es entstand somit eine Art Wettbewerb im Nordatlantik und die Franzosen hatten 5 Wochen Vorsprung um die TITANIC als Erste zu finden. Robert Ballard war zu Beginn der Suche noch damit beschäftigt die Trümmerfelder der USS Tresher und der USS Scorpion, zwei gesunkene Atom-U-Boote der US NAVY, zu untersuchen bevor er zur Suche dazustoßen konnte.

Die Franzosen unternahmen am 5.Juli 1985 die erste Tauchfahrt mit ihrem Sidescan-Sonar um den ersten Suchstreifen abzuarbeiten. Dabei fuhren sie gleich bei ihrem allerersten Durchlauf nur rund 200 Meter an den nächstgelegenen Wrackteilen der TITANIC vorbei. Aus diesem Grund fanden die Franzosen dann auch in den kommenden 5 Wochen nichts mehr und mussten Robert Ballard und seinem Team voller Enttäuschung mitteilen das sie die TITANIC nicht finden konnten.

Robert Ballard liess sich davon nicht entmutigen und versuchte seine knappe Zeit von nur 12 Tagen so sinnvoll und effizient wie möglich zu nutzen. Robert Ballard konzentrierte sich bei seiner Suche daher nicht darauf das Hauptwrack der TITANIC zu finden sondern sich auf leichte Wrackteile zu fokussieren die beim Sinkvorgang abgerissen wurden und sich anschliessend auf dem Weg nach unten zerstreuten. Dafür stellten er und sein Team komplexe Berechnungen an die sie aus ihren zuvor gemachten Erfahrungen mit der USS Tresher und der USS Scorpion gewonnen hatten.

Mit fachlichem Können, dem Aufstellen von nicht unerheblich vielen Annahmen, mit Erfahrung, und einer Portion Glück fand Robert Ballard dann als Erster die TITANIC am 1.September 1985 (nach 7 Tagen erfolgloser Suche), 73 Jahre nach ihrem Untergang am 15.April 1912.

Robert Ballard gibt offen zu das er nur deswegen auf dieser Veranstaltung über seine berühmte Entdeckungsfahrt berichten kann weil die Franzosen damals nur ganze 200 Meter an der TITANIC vorbei fuhren.

Fazit : Wir können alle nur hoffen das FUGRO, GO PHOENIX, den Chinesen und aktuell OI nicht das Gleiche passiert ist wie damals den Franzosen bei ihrer Suche nach der TITANIC.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 02:49
Zitat von Sebi94Sebi94 schrieb:Wenn dieses Suchgebiet komplett abgesucht wird (hoffentlich) aber MH370 dort nicht gefunden wird, gibt es dann eigentlich überhaupt irgendeine Möglichkeit dass MH370 auch nur ansatzweise in der Nähe des Suchgebiets liegt oder muss es anhand der wenigen vorhandenen Daten irgendwo dort abgestürzt sein?
Zum Glück läuft die Suche momentan auf Hochtouren und OI unternimmt sicherlich alles was in ihrer Macht steht um MH370 zu finden. Für sie geht es um Ruhm & Ehre, der Öffnung eines Marktes und 70 Millionen US-Dollar. Dafür haben sie 90 Tage Zeit. Wie die 90 Tage genau bemessen werden das werden wir noch früh genug herausfinden.

Ich bin nach wie vor optimistisch das OI in der Lage ist MH370 zu finden. Für Pessimismus ist zu diesem Zeitpunkt, zumindest soweit es mich betrifft, kein Platz.

Die Daten des DCL zeigen glasklar das MH370 in den SIO geflogen ist bis der Treibstoff alle war. Daran kann nicht der geringste Zweifel bestehen. Selbst wenn man MH370 nicht finden sollte ist ein Flug in den SIO ein Fakt der unumstösslich ist. Daran wird nichts und niemand etwas ändern können.

Wenn OI MH370 nicht finden sollte am Ende dann steht aber alles von 0 an auf dem Prüfstand. Das fängt an mit den Radardaten von Malaysia, geht über die DCL-Daten selbst hinsichtlich der Bewertung der Daten die für den End-of-Flight wichtig sind, und das alles endet dann mit der Annahme das das Wrack vielleicht übersehen wurde weil es einfach nicht so sehen sein könnte, Stichwort : Konfetti-Theorie (1).

Ich möchte mir lieber nicht ausmalen was das dann bedeutet. In jedem Fall wäre das ein fataler Fehlschlag und jahrelange Arbeit und Diskussionen unter allen Experte wäre umsonst gewesen.

Und ja, irgendwo beim 7.Ping-Ring ist MH370 abgestürzt. Nur wo, und wie weit davon entfernt ist die Frage die niemand beantworten kann. Es müssen einfach viel zu viele Annahmen aufgestellt werden um zu einer konkreten Absturzposition zu gelangen.

(1) Die Konfetti-Theorie : Die Konfetti-Theorie besagt das der Absturz von MH370 so heftig war das die Maschine komplett geschreddert wurde, und die Wrackteile dabei so klein und so weit verstreut worden sind, das sie entweder gar nicht mehr auf einem Sonarbild auftauchen, oder die Experten kein Trümmerfeld finden können weil es einfach aus diesem Grund keines gibt.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 09:28
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Robert Ballard gibt offen zu das er nur deswegen auf dieser Veranstaltung über seine berühmte Entdeckungsfahrt berichten kann weil die Franzosen damals nur ganze 200 Meter an der TITANIC vorbei fuhren.

Fazit : Wir können alle nur hoffen das FUGRO, GO PHOENIX, den Chinesen und aktuell OI nicht das Gleiche passiert ist wie damals den Franzosen bei ihrer Suche nach der TITANIC.
Naja, was aber mehr oder weniger bedeutet, natürlich hatten die Franzosen auf ihren Aufnahmen schon Trümmer der Titanic, nur haben sie diese kleineren Objekte als nicht relevant eingestuft. Insofern ein Fehler in der Auswertung der Daten.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 10:31
@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Die Daten des DCL zeigen glasklar das MH370 in den SIO geflogen ist bis der Treibstoff alle war. Daran kann nicht der geringste Zweifel bestehen. Selbst wenn man MH370 nicht finden sollte ist ein Flug in den SIO ein Fakt der unumstösslich ist. Daran wird nichts und niemand etwas ändern können.
Das sehe ich nicht so.
Die Daten beweisen doch lediglich das MH370 sicher für Bruchteile von Sekunden in diese Richtung geflogen ist.
Der Rest basiert dann auf Annahmen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 10:37
@Zz-Jones

Auch die BFO´s zwischen 19:41 UTC und 00:11 UTC (insgesamt 54 BFO´s) in Kombination zeigen einen Weg nach Süden.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 12:36
@taren

Das sagt Robert Ballard in seinem o.g. Vortrag (16:35)...........

"The reason i´m standing here tonight, talking about the discovery of the Titanic, is because on the first line, the French went south and the wind and seas push their ship slightly to the south, and they missed the Titanic on their first line by 200 metres. Allright ? Thank you very much (to the French) ! And they naturally "mow the lawn" and never got back.....


melden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 13:04
Was ich auch noch interessant finde in diesem Zusammenhang ist das Robert Ballard sagt das man alle Daten die man zur Verfügung hat in einen Computer eingeben kann, und der Computer dann auch eine Position auswirft, aber die Wracks liegen dort dann nie. In vielen Entdeckungsfahrten hatte Robert Ballard die Erfahrung gemacht das ein Computer nie recht hatte.

Schön, das war alles in den 80´er und 90´ern, da konnten Computer, oder besser deren Software, noch irren aber vielleicht ist hier "Old School" am Ende gar nicht so schlecht um MH370 zu finden falls OI auch erfolglos abziehen sollte. Dann muss das halt Robert Ballard nochmal machen. Ich bin überzeugt das er sich das vor seinem Lebensende (mittlerweile zwar schon 75 Jahre alt aber noch topfit) durchaus nochmal geben könnte auch noch MH370 zu finden. Wäre absolut genial und würde hier total passen.

Zum Glück, oder leider, je nachdem, ist es aber noch nicht so weit.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 13:24
Aktuelle Entwicklung im Suchgebiet........

019474-1520598169Original anzeigen (0,2 MB)
(Quelle : DearMRHazzard)

- Die Route der SC in den letzten 16 Stunden

- Die See ist unruhig im Suchgebiet aber es scheint OI nicht davon abzuhalten eines ihrer AUV´s sehr eng zu begleiten um das Gebiet rund um diesen Vulkan abzusuchen

- Aktuelle Meerestiefe : 5289 Meter


melden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 14:34
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Das Zeug ist harmlos. Klar. Ist es denn der Betreiber dieses Kanals auch gewesen ? Gut möglich. Vielleicht aber auch nicht. Wir wissen es nicht.
Falls er es nicht gewesen sein sollte dann kann man dieses "harmlose Zeug" anders bewerten im Zusammenhang mit dem Kanalbetreiber. Es lässt wie gesagt Rückschlüsse darauf zu wie er "getickt" hat. Wo lagen seine Interessen ? Warum hat er sich die Mühe gemacht seine Interessen zu veröffentlichen ?
Der Betreiber hat keine Lust gehabt ordentlichen YT-Content zu machen. Mehr Rückschlüsse kann man da nicht ziehen. Je nachdem wie schnell die Internetverbindung ist, kann man die Vids auch in einer Stunde hochladen. Es fand keine Kommentierung und keine Moderierung statt. Es ist keine Spur von eigenem Content zu sehen. Und da der Betreiber sowieso keine Lust hatte was ordentliches auf YT zu machen, hat er irgendwann wieder aufgegeben. Das passiert auf YT andauernd.

Wenn jemand jedoch eine Botschaft verbreiten will, und er fanatische Züge aufweist, dann wird diese Person sich jedoch etwas mehr Mühe geben. Ordentliche Videobeschreibungen, Audiokommentare, Moderation, usw. Das alles ist kein Hexenwerk und dauert auch nicht lange. YT macht es den Creators wirklich leicht.

Und wer sich mit YT, Video- und Audiobearbeitung etwas auskennt, der kann die Videos dann auch noch bearbeiten, schneiden, neu zusammenstellen, usw. Auch kein Wunderwerk. Wer also eine Botschaft verbreiten will, und sei es gegen "sinnlosen Konsum" oder dergleichen, der könnte das auch tun. Aber der Kanalbetreiber hat es nicht getan. Falls es wirklich Shah war, dann entlastet ihn das sogar. Denn in dem Fall wäre er eben kein Radikaler oder Fanatiker gewesen sondern nur ein reichlich lustloser Freizeitaktivist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 19:25
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Auch die BFO´s zwischen 19:41 UTC und 00:11 UTC (insgesamt 54 BFO´s) in Kombination zeigen einen Weg nach Süden.
Wieso auch? Was denn noch?
Auf 54 kommst du doch auch nur weil sich die BFO‘s aus mehreren Daten zusammensetzen.
Wenn du ab 19:41 UTC rechnest, dann gab es 5 vollständige und einen unvollständigen Handshake sowie einen Anrufversuch. Das sind für mich keine 54 Hinweise auf einen Flug in den SIO und "auch" schon gar nicht


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 19:39
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Wieso auch? Was denn noch?
Und die Zahlen der einzelnen BFO´s werden ab 19:41 jeweils immer grösser bis 00:11 UTC. Schau Dir bitte die INMARSAT-Tabelle an "Predicted/Measured", dann sollte Dir klar sein was ich meine.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Auf 54 kommst du doch auch nur weil sich die BFO‘s aus mehreren Daten zusammensetzen.
Der Anruf um 23:15 UTC beinhaltet 48 BFO´s über eine Dauer von 60 Sekunden. Die BFO´s in diesem Zeitraum werden tendenziell grösser und nicht kleiner. Sie passen also wunderbar zu einem Flug in südliche Richtung. Ausserdem ergeben diese 48 BFO´s in Kombination mit den BFO´s zwischen 19:41 und 22:41 UTC ebenfalls einen Flug in südliche Richtung (BFO´s werden grösser).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 19:47
@DearMRHazzard

Ich glaube dir, dass man das so sehen kann, die BFO‘s sind jetzt auch nicht unbedingt mein Steckenpferd.
Wenn aber alleine der Anruf 48 BFO‘s über einen Zeitraum von 60 Sekunden liefert, was haben wir dann insgesamt, 67 Sekunden?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 20:07
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Wenn aber alleine der Anruf 48 BFO‘s über einen Zeitraum von 60 Sekunden liefert, was haben wir dann insgesamt, 67 Sekunden?
Ich habe nochmal nachgeschaut im DCL. Es sind einschl. des Telefonanrufs um 23:15 UTC insgesamt 34 BFO´s (27 BFO´s Telefonanruf, 6 BFO´s vollständige Handshakes, 1 BFO unvollständiger Handshake), nicht 54 BFO´s. 54 BFO´s haben wir insgesamt bei den beiden Telefonanrufen um 18:39 UTC und 23:15 UTC. Da habe ich offenbar etwas verdreht. Meine Gedanken kreisen auch schon lange nicht mehr um BFO´s und BTO´s. Ich habe ganz andere Probleme mit den Daten :). Es ändert in jedem Fall aber nichts am Resultat.

Ja. Wir haben dann 67 Sekunden. Diese 67 Sekunden sind für Dich ein Problem, ja ? Ich sehe da kein Problem.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 20:39
@Zz-Jones

Zerbreche Dir mal lieber den Kopf um die Signalverarbeitungszeiten, den 00:11 UTC-Handshake der 244 Sekunden zu früh kam, die Eigenbewegung von 3F1 im Verhältnis zum vorhergesagten Flugverlauf von MH370 und den 25x20-Minuten-Segmenten.

Das sind alles Auffälligkeiten die die darauf hindeuten könnten das hier 3F1 nicht nur zufällig zum Fall MH370 gehört sondern ein gezielter Bestandteil ist.

Das sind meine "67 Sekunden"-Probleme ;).


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 20:51
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ja. Wir haben dann 67 Sekunden. Diese 67 Sekunden sind für Dich ein Problem, ja ? Ich sehe da kein Problem.
Da ist schon ein Problem: Die ungleichmässige Verteilung der Messpunkte. Die 27 BFO Telefonanruf sind als 1 Daten-"Punkt" zu sehen welcher allerdings der zuverlässigste sein müsste weil er in sich eine feine Messfrequenz hat(innerhalb 60s 27 Werte). Ich schätze dir wäre es ja auch lieber wenn diese Werte schön über die gesamte Flugzeit verteilt wären, oder? Ich hab @Zz-Jones Einwand an deiner Aussage so verstanden und teile ihn.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 21:03
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:Ich schätze dir wäre es ja auch lieber wenn diese Werte schön über die gesamte Flugzeit verteilt wären, oder?
Auf jeden Fall. Das wäre optimal. Leider ist das aber nicht der Fall.

Wir haben zwar nur 34 BFO´s ab 19:41 UTC aber diese BFO´s sind nicht anders interpretierbar als ein Flug nach Süden. Ich wüsste nicht wie man mit diesen Daten einen Flug nach Norden, Osten oder Westen hinbekommen sollte.

Ich verstehe das Problem von @Zz-Jones leider nicht. Natürlich kann ich nachvollziehen das BFO-Daten die über einen Zeitraum von 67 Sekunden erfasst wurden nicht im Verhältnis stehen zu einem Flug der über 4.5 Stunden dauerte im Zeitraum zwischen 19:41 UTC und 00:19 UTC. Da fehlen natürlich eine Menge Informationen in Form von BFO´s und auch BTO´s.

Kurz gesagt : Es waren "Schnappschüsse/Momentaufnahmen" dieses Fluges Richtung Süden. Diese "Schnappschüsse/Momentaufnahmen" reichen aber meiner Meinung nach absolut aus um eine Flugrichtung (in Himmelsrichtung) feststellen zu können.

Der Entführer hätte mal damals die ganze Zeit das IFE benutzen sollen, dann wäre der Fall MH370 möglicherweise heute längst gelöst.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 21:06
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Zerbreche Dir mal lieber den Kopf um die Signalverarbeitungszeiten,
Habe ich schon gemacht, mittels Transformator wurden die Werte nach Gutdünken geändert (alter Beitrag, müsste ich suchen)
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Es waren "Schnappschüsse/Momentaufnahmen"
Eben.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

09.03.2018 um 21:15
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Habe ich schon gemacht, mittels Transformator wurden die Werte nach Gutdünken geändert (alter Beitrag, müsste ich suchen)
Bitte suche den mal.


melden