Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.547 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 16:48
@passato

Nach meinen Informationen würde dieses scheme eingestellt:

Beitrag von Anaximander (Seite 1.914)

Family reunion, ja das war wohl der langfristige Plan, hätte aber auch nicht geklappt, denn die Tochter hatte nur Studentenvisum, sie hätte dann schon mal Staatsbürgerschaft oder zumindest dauernde Residenz erhalten müssen, das dauert, und geht auch nur mit fester Stelle.

Also keine Möglichkeit.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 16:56
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Also keine Möglichkeit
Du siehst das alles viel zu Deutsch. Wenn du mal ein paar Jahre auch in anderen Teilen der Welt gelebt hast merkst du dass es bei weitem nicht überall so strikt schwarz oder weiss zugeht. Zur Not lebt man eben erst mal 6 Monate als Tourist bis man was permanentes hat, oder man heiratet ein, oder wird Geschäftsteilhaber, irgendwas findet sich immer.

Und da wir ja wissen dass Shah sowieso vorhatte sich in AUS niederzulassen wird er auch gewusst haben wie.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 17:00
@passato

Ich habe über 10 Jahre im Ausland gelebt, in Ländern, die mit Australien vergleichbar sind. Daher sehe ich es nicht deutsch, sondern anglophon.

Deine Erfahrungen scheinen sich eher auf Südostasien zu erstrecken, das ist aber ein gewaltiger Unterschied!


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 17:18
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Ich habe über 10 Jahre im Ausland gelebt, mit Ländern, die mit Australien vergleichbar sind
Ah, interessant, in welchen Ländern warst Du denn da? ich würde dann mal schätzen US & CAN?
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Deine Erfahrungen scheinen sich eher auf Südostasien zu erstrecken, das ist aber ein gewaltiger Unterschied!
nein, nein, im Gegenteil, ich habe auch ausschliesslich für UK oder US based cpy's gearbeitet, Südostasien ist nur ein kleiner Teil davon, insgesamt habe ich in über 40 Ländern gearbeitet, ausser Asien auch noch in Afrika, Nordamerika, Südamerika, Russland und fast ganz Europa, ich war z.B. sogar beruflich im Irak als ISIS dort angegriffen hat ;-)

Jedenfalls, egal wo man ist, mit etwas Vitamin B und bisschen was auf der hohen Kante kann man schon ziemlich viel erreichen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 17:24
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Quelle?
https://www.nzz.ch/panorama/aktuelle-themen/aethiopier-entfuehrt-flugzeug-nach-genf-entfuehrer-zu-stationaerer-massnahme-verurteilt-ld.18831 (Archiv-Version vom 11.07.2016)
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Family reunion, ja das war wohl der langfristige Plan, hätte aber auch nicht geklappt, denn die Tochter hatte nur Studentenvisum, sie hätte dann schon mal Staatsbürgerschaft oder zumindest dauernde Residenz erhalten müssen, das dauert, und geht auch nur mit fester Stelle.

Also keine Möglichkeit.
Na ja, so krass kann man das kaum sehen. Shah hätte auch in ein anderes Land auswandern können, etwa Singapure oder die Phillippinen. Und er hätte sich auch in Australien sehr lange aufhalten können. Shah hätte viele Möglichkeiten gehabt um Malaysia zu verlassen, wenn er das wirklich gewollt hätte. Dazu wäre kein Massenmord und nicht einmal eine Entführung notwendig gewesen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 17:34
USA & UK.

Ich meine es natürlich auch nicht so, dass es sein großer Wunsch war, in Australien zu leben. Das könnte ja sogar stimmen, daher sollte wohl die Tochter dort eine Karriere aufbauen, und das Elternpaar kann dann nachziehen (mit family reunification). Das war der langfristige Plan, wenn die Zeitungen recht haben.

Bei Z. ist aber bekannt, dass er erst kürzlich, etwa ein Jahr vor dem Verschwinden politisch aktiv wurde und in die Partei eingetreteten ist. Das alles ist sogar in seinem facebook belegt. Auch wie er sich dann als Dissident verfolgt gefühlt hat. Als solcher kann man für 2 Jahre in den Knast ohne Urteil, dann immer wieder von neuem verlängert ohne Urteil. Hinzu kam dann die Verurteilung von Anwar Ibrahim. Den Job hätter er auch verlieren können, Anwar Ibrahim hat es sogar gesagt (Wink mit dem Zaunpfahl?)

Ich würde den Flug insofern als Kombination sehen, um etwa auf politische Missstände aufmerksam zu machen, die Regierung zu brüskieren und eben das Land zu verlassen. Sonst ergibt die konkrete Route wenig Sinn, bei einem Selbstmord jedenfalls nicht, da hätte es bessere Gelegenheiten gegeben. Dies ist aber auch nur ein mögliches Szenario.

Bei der Einreise über Touristenvisum wird es schon mal schwierig, etwa ein Bankkonto zu eröffnen oder einer legalen Beschäftigung nachzugehen.

@Ahmose

Gut, aber der Artikel ist von 2016. 2014 war das noch nicht bekannt.


3x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 17:42
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Bei der Einreise über Touristenvisum wird es schon mal schwierig, etwa ein Bankkonto zu eröffnen oder einer legalen Beschäftigung nachzugehen.
- Wozu braucht man heutzutage im Zeitalter der Kreditkarte ein Konto im gleichen Land?

- Wozu braucht ein Rentner eine Beschäftigung?

Es ist schon so, dass die Australischen Einwanderungsgesetze ziemlich restriktiv sind, aber wenn man erst mal vor Ort ist und sich mit den zuständigen Leuten unterhält findet sich immer die eine oder andere Möglichkeit.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 17:59
er war erstmal kein rentner, und hatte wohl auch nicht viel cash auf der hohen kante.

dann waere das moegliche ziel der brueskiering der malaysischen politik nicht erfuellt worden.

also das szenario ist soweit ok, nur beim motiv koennte man noch weiter ueberlegen?

waere beim suizid aehnlich.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 18:11
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:also das szenario ist soweit ok, nur beim motiv koennte man noch weiter ueberlegen?
Das Szenario ist auf jeden Fall eine Überlegung wert, es ist ja auch vom Ablauf her nicht viel anders als das mit Suizidabsicht. Ich habe die Fragen ja auch nicht gestellt weil ich es für unrealistisch halte sondern nur um die Plausibilität etwas abzuklopfen.

Mir gefällt es grundsätzlich ja auch besser wenn der Pilot irgendwohin wollte denn so ein Massensuizid ist ja nicht wirklich was Schönes. Eine Landung auf einer kleinen Insel hat da schon eher was romantisches. Und falls man dadurch den Absturzort noch weiter nach Norden bekommt, um so besser.

Ich habe nur Schwierigkeiten mir vorzustellen, was da an Bord passiert sein kann so dass der Plan dann doch nicht aufging, denn Shah muss sich ja in diesem Fall auch im Cockpit eingesperrt haben. Wie sollte dann jemand da rein kommen?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 19:25
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Gut, aber der Artikel ist von 2016. 2014 war das noch nicht bekannt.
Vorher war er in der Schweiz in U-Haft, dann in einer geschlossenen Anstalt. Zudem drohten ihm fast 20 Jahre Haft in Äthiopien. Dazu war und ist er praktisch pleite. Das war also auch 2014 kein Modell das man nachahmen sollte. Vor allem hätte Shah ja keine geistige oder sonsteine Erkrankung vorweisen können.
Zitat von passatopassato schrieb:Ich habe nur Schwierigkeiten mir vorzustellen, was da an Bord passiert sein kann so dass der Plan dann doch nicht aufging, denn Shah muss sich ja in diesem Fall auch im Cockpit eingesperrt haben. Wie sollte dann jemand da rein kommen?
Ich habe Schwierigkeiten mir eine Person vorzustellen die sich quasi stundenlang "taub" stellt gegen die Versuche der Crew und Passagiere ist das Schicksal zu ändern. Die haben doch garantiert gebettelt, gebeten, gedroht, gesprochen, usw. Wer hält das denn ganz allein mehrere Stunden aus? Ein komplett Irrer?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 19:46
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Ich habe Schwierigkeiten mir eine Person vorzustellen die sich quasi stundenlang "taub" stellt gegen die Versuche der Crew und Passagiere ist das Schicksal zu ändern. Die haben doch garantiert gebettelt, gebeten, gedroht, gesprochen, usw. Wer hält das denn ganz allein mehrere Stunden aus? Ein komplett Irrer?
Gemach, gemach, wir sind doch jetzt bei Anaximander's Szenario "Auf Kokos Island landen".

Wieso sollen die Paxe dann stundenlang betteln und flehen? Es geht doch dann gar nicht um ihr Leben sondern nur um einen kleinen Umweg, da werden sie sich schon mit abfinden., evtl. hat der Captain ihn ja sogar verständlich "aufgrund eines technischen Defekts" erklärt.

Deshalb habe ich ja auch den "Zwischenfall an Bord durch Paxe der den PIC ausschaltet" in dieserm Fall nicht verstanden weil es dann gar nicht nötig ist.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 22:04
@DearMRHazzard

Unten ein Ausschnitt aus dem Gesamtflugplan von Malaysia Airlines (Dez. 2013 - Mär. 2014), Flüge ab KUL, mit den Flugzeiten für MH360 rot markiert. Ich dachte, das wäre vielleicht was für Deine Sammlung von Zufällen ;-)

mh360Original anzeigen (0,2 MB)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 22:07
@passato

Ich hatte hier einige Szenarien vorgeschlagen, die möglicherweise erklären könnten, warum aus einem kontrollierten Flug (einer Entführung) möglicherweise ein Flug ohne weitere Piloteneingriffe wurde:

Beitrag von Anaximander (Seite 2.200)

Bei jedem Szenario (Entführung mit oder ohne Suizidabsicht) stellt sich die Frage, was machen die Passagiere und Besatzung in der Kabine bei einem mind. 7-stündigen Flug?

Grundlegend sind die beiden letzten BFOs, die zunächst mal zeigen, dass zuvor der Treibstoff ausging, ohne dass MH370 abgestürzt wäre. Der erste BFO zeigt dann eine Sinkrate von 5000 ft/min oder mehr an. Der letzte BFO 8 Sekunden später zeigt eine noch höhere Sinkrate an. Dieser Wert ist schwer zu bestimmen, der BFO ist aber sogar so niedrig (bereits im negativen Bereich), dass man unter jeder bisher erdachten Bereinigung auf eine nochmals deutlich höhere Sinkrate kommmt.

Im Ergebnis wird dies als phugoide Bewegung verstanden, die für einen unkontrollierten Absturz ohne Piloteneingriffe charakteristisch ist.

Hierzu würde auch passen, dass bislang nur sehr kleine Teile des Flugzeuges gefunden werden, mit Ausnahme von einigen Flügelteilen, wie Klappen, die bei einem unkontrollierten Absturz (aber eben nur bei diesem) durch Flatterschäden noch vor dem Aufprall abgefallen sind.

Das einzige Alternativszenario, das zu den Daten passt, wäre ein zunächst unkontrollierter oder willentlich als Sturzflug eingeleiterter Absturz, der dann kurz nach dem Logon in einen Gleitflug übergeht sowie eine Bauchlandung. Das wäre aber vergleichbar mit einem Selbstmörder, der aus dem dritten Stock springt, um sich die Beine zu brechen und anschließend zu verdursten. Außerdem muss man selbst hier davon ausgehen, dass bei der Interpretation des letzten BFO-Wertes ein Fehler gemacht wurde.

Die letztere Theorie hat zuletzt etwas an Wahrscheinlichkeit gewonnen, da das Wrack nicht nahe des 7. Bogens gefunden wurde. Diese Schlussfolgerung ist aber auf keinen Fall zwingend.

Ich möchte auch auf keinen Fall auf den Kokosinseln als möglichem geplanten Landeort bestehen, denkbar wären z.B. auch kleine Landebahnen auf Java oder sogar Learmounth in Australien oder die Christmas Islands. Hier könnte man dann jeweils über verschiedene Motivlagen spekulieren, ich hatte lediglich ein Szenario vorgestellt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 22:22
@allmyjo

Könntest Du den Link dazu noch einmal einstellen bitte ?

An welchem Tag sollte MH360 diesen Flug machen ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 22:33
Zitat von passatopassato schrieb:Gemach, gemach, wir sind doch jetzt bei Anaximander's Szenario "Auf Kokos Island landen".

Wieso sollen die Paxe dann stundenlang betteln und flehen? Es geht doch dann gar nicht um ihr Leben sondern nur um einen kleinen Umweg, da werden sie sich schon mit abfinden., evtl. hat der Captain ihn ja sogar verständlich "aufgrund eines technischen Defekts" erklärt.

Deshalb habe ich ja auch den "Zwischenfall an Bord durch Paxe der den PIC ausschaltet" in dieserm Fall nicht verstanden weil es dann gar nicht nötig ist. ...
Na ja, eine so große Gruppe von Menschen würde sicherlich unruhig werden. Jedenfalls über einen Zeitraum von mehreren Stunden. Nach einigen Stunden würde die Erklärung das es techn. Probleme gäbe nicht mehr sehr überzeugend klingen. Und auch wenn der Entführer ankündigt irgendwo landen zu wollen, würde das nach einiger Zeit an Glaubwürdigkeit verlieren. An Bord des Flugzeugs befanden sich ja nicht nur völlige techn. Laien sondern auch Menschen die sich halbwegs auskannten, allen voran der andere Pilot und die Crew.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 22:35
@DearMRHazzard

Den link gibt es wohl nicht mehr, ich habe das mal irgendwann vor Jahren als pdf von MAS heruntergeladen. Lt. Flugplan sollte dieser Flug an jedem Tag stattfinden, im Wechsel mit MH370, wenn ich das richtig interpretiere.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 23:18
@passato
@Ahmose

Wie soll man sich denn überhaupt die Kommunikationsstruktur an Bord vorstellen?

Die Funksprüche verstehe ich noch ganz gut, die Youtube-Videos schon etwas schwierig. Wenn ich mir das jetzt durch eine Sprechanlage vorstelle, da graut's mir. Was ist aber mit den vielen Chinesen, was würden die davon verstehen? Oder mit den Russen, die in ihrer Jugend kein Englisch lernen durften? Oder den Franzosen, die generell kein Englisch können, schon gar nicht malaysisches Englisch? Oder die Indonesier (Indonesien war holländische Kolonie) usw.?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

13.06.2018 um 23:25
@allmyjo

Es ist ja bekannt das die beiden Login-Requests um 18:25 UTC und 00:19 UTC quasi exakt den Zeitrahmen bilden (1 Minute zu kurz) der auch für die Strecke Kuala Lumpur nach Peking vorgesehen war. Das aber auch MH360 (mit einem Airbus) die täglichen Startzeiten um 18:25 UTC in Kuala Lumpur und die täglichen Landungen um 00:20 UTC in Peking durchführte, zwischen dem 01.Dezember 2013 und dem 29.März 2014, war mir neu.

Sehr interessant das alles.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.06.2018 um 02:35
Ich finde den Ansatz mit der Asyl-Suche nicht verkehrt.
Zusätzlich zu euren Ansätzen (Zitate folgen unten), habe ich überlegt, wofür man das Alles auf sich nehmen würde - wieso Asylsuche nach Entführung statt einfach bei einem Sydneyflug, wieso an dem Tag, wieso überhaupt?

Politische Verfolgung oder Wut über Anwars Verurteilung oder einfach nur Lust auf Australien reicht für so ein Vorhaben nicht als alleiniger Grund.
Als ein Motiv könnte ich mir das folgende, rein hypothetische Szenario vorstellen:
Anwar Ibrahim wurde ja Homosexualität vorgeworfen und deshalb verurteilt (bzw verurteilt, dann freigelassen, dann wieder verurteilt,...)

Nehmen wir an, jemand an Board von MH370 wäre ebenfalls oder tatsächlich homosexuell oder bi gewesen.
(Derjenige hätte womöglich sogar eine innigere Beziehung zu Anwar gehabt, als in den Medien bekannt. *Aber das nur als Zusatz!)
Dieser jemand müsste zusätzlich noch eine 777 fliegen können. Das kann ein Unbekannter der (teils unklaren) Passagiere sein, oder auch Shah, der zumindest eine 777 nachweislich bedienen konnte. (Spekulationen über Shahs Sexualität will ich nicht bewertend darstellen. Sie sind ausserdem frei erfunden und daher nicht belegbar)
---------

Erst mal nochmal die Überlegungen zur ohnehin kritischen Lage für "Shah, den Oppositionellen"
Hierzu Zitate von @Anaximander (Hervorhebungen von mir):
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb: Über Zaharie wissen wir, dass er sich als politisch verfolgt gesehen hat, dies hat er auf seinem facebook account der Weltöffentlichkeit auch mitgeteilt. Politische Freunde von ihm, wie Peter Chong, der Sekrätär des Anwalts von Anwar Ibrahim, der ihn später verteidigt hat, sind bereits verhaftet worde. Zusätzlich hat der designierte Premierminister vor laufender Kamera bestätigt, dass Z., als Mitglied der Opposition und Pilot der staatlichen Fluggessellschaft, jederzeit die fristlose Entlassung drohte. Seine Tochter hat in Australien studiert. Er hat ihr bereits zuvor erhebliche Geldsummen geschickt, damit sie in Australien ein Haus kaufen könnte, dass aber letztlich für Z. selbst gedacht war, wie in Zeitungen zu lesen war. Die beiden vorglelagerten Inseln (Cocos und Christmas) dienen als Anlaufstellen für Flüchtlinge.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Bei Z. ist aber bekannt, dass er erst kürzlich, etwa ein Jahr vor dem Verschwinden politisch aktiv wurde und in die Partei eingetreteten ist. Das alles ist sogar in seinem facebook belegt. Auch wie er sich dann als Dissident verfolgt gefühlt hat. Als solcher kann man für 2 Jahre in den Knast ohne Urteil, dann immer wieder von neuem verlängert ohne Urteil. Hinzu kam dann die Verurteilung von Anwar Ibrahim. Den Job hätter er auch verlieren können, Anwar Ibrahim hat es sogar gesagt (Wink mit dem Zaunpfahl?)
----------

Das mögliche Motiv der Asylsuche, weil Angst vor politischer Verfolgung, würde ich versuchshalber mal mit Angst vor Verhaftung wegen Homosexualität erweitern. Das könnte einige Dinge "erklären":

- MH370 verschwand am Tag von Anwars Verurteilung; zu dem Zeitpunkt war klar, dass sowohl gegen die Opposition als auch gegen Homosexualität streng vorgegangen wird. Zusätzlich könnte ein wegen seiner Sexualität möglicherweise verfolgter Mensch genau diese Medienberichte ausnutzen, um zu zeigen, wie falsch Malaysia mit Anwar umgeht und wie gefährlich es für Homosexuelle ist. Das könnte die Chancen auf Asyl-Gewähr erhöhen, da aktuell und präsent. Außerdem könnte durch MH370 und Shah ein internationales Publikum auf genau diesen Missstand hinweisen. "Schaut alle her, was die Regierung in Malaysia verbricht, nur weil ein Mann homosexuell ist! Ich setze ein Zeichen und bitte die ganze Welt, diese Sache ernst zu nehmen, und sich für die Menschenrechte einzusetzen!"

- Angebliche Eheprobleme Shahs, aber dann doch nicht (Ehefrau wüsste dann entweder Bescheid über die Homosexualität oder gar nicht oder ahnt etwas)

- Die "Geliebte" wollte den Inhalt des letzten Telefonats nicht sagen (um ihn nicht zu outen?)

- an wen ging die WeChat Nachricht?

- Es könnte seitens der damaligen Regierung Verdacht bestehen/ Ermittlungsergebnisse vorliegen/ bereits eine Verhaftung vorbereitet worden sein gegen:
"den homosexuellen Shah, der ausserdem in der Opposition ist, obwohl er als Malaysia-Pilot doch ein Muster-Bürger sein soll!"

Dieses Wissen müsste dann aber vertuscht worden sein, um vllt die internationalen Mediem nicht noch mehr auf das Thema Anwar oder Homosexuellen-Verfolgung zu lenken.
Das wäre dann aus Regierungssicht aber eher kleinere, weggelassene, unnötige Details statt der Riesen-Verschwörung.
Würde aber deren teils seltsamen Reaktionen umd Aktionen erklären.

----------

Das alles wäre EIN mögliches und frei erfundenes (!) Motiv.
Ich habe überhaupt keine Probleme mit Homosexualität - und so sollte ja jeder denken - Malaysia verurteilt das aber.
Könnte also für uns "aufgeschlossene Europäer" als ein weit weniger dringliches Motiv wirken als für Shah.

----------

Nun zum Flug (wieder rein hypothetisch):
Shah versucht, seinen komplizierten, aber grundsätzlich nicht suizidialen oder bösartigen Plan durchzuziehen.
Er will niemanden töten, nur Asyl und daher Routenänderung.
Die restliche Crew kann sein Motiv jedoch nicht nachvollziehen und ist gegen den Plan. Ein Streit entsteht womöglich und/oder Shah sperrt sich davor/danach alleine ins Cockpit.
Die Crew will die Entführung verhindern und versucht, Wege zu finden, ins Cockpit zu gelangen. Irgendwas läuft schief: Die Hülle wird beschädigt/ ein wichtiger Teil des Stromnetzes oder der Gaszufuhr wird zerstört/ etc.
Ab diesem Zeitpunkt fliegt das Flugzeug führerlos.
Später über das Ziel hinaus und mit unkontrolliertem Absturz.

----------
Das war alles nur ein Gedanke, der möglich sein KÖNNTE - Shah war nicht bekannt depressiv oder psychisch krank, und somit ist ein Motiv immer noch das größte Rätsel.
Für die Homosexualität von Shah gibt es keinen Anhaltspunkt, ich möchte das nochmal betonen. Shah kann sich gegen diese Theorie leider nicht mehr wehren, jedoch hoffe ich, dass ihr genauso denkt wie ich: Er müsste sich auch gar nicht wehren.


---------
Was denkt ihr?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

14.06.2018 um 03:08
Zitat von citybirdcitybird schrieb:Was denkt ihr?
Warum hat Shah den Transponder abgeschaltet ?
Warum hat Shah die ACARS-Transmissions unterbunden ?
Warum hat Shah nicht auf den Satellitenanruf von MAS reagiert ?
Warum hat Shah nicht auf Funkkontakte reagiert ?
Warum ist Shah nicht einfach direkt dorthin geflogen wo er Asyl beantragen wollte ?

Warum hat er all das getan wenn er angeblich nur Asyl irgendwo beantragen wollte ? Dafür muss man einen Airliner doch nicht völlig unsichtbar machen wobei dieser auch noch zusätzlich zu einer Gefahr wird für anderen Flugverkehr.

Einen Airliner in der Luft kann niemand aufhalten. Demnach wären all diese o.g. Maßnahmen überhaupt nicht nötig gewesen wenn er nur hätte Asyl irgendwo suchen wollen.


2x zitiertmelden