Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.537 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

05.08.2018 um 23:57
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:wenn man sich die ursprünglichen Simulationen anschaut, welche den möglichen Weg des flaperon aus dem ersten Gebiet zeigen sollten, dann kam aus dem Osten bis Südosten, auf keinen Fall aus Gewässern mit Temperaturen über 28 Grad
ok, aber wir befinden uns immer noch auf dem 7. Ping Ring, nur ein paar Grad weiter nördlich.

Das ist immer noch im SIO und immer noch ziemlich weit weg von Australien.

Warum er im Bereich des JORN flog ist natürlich eine gute Frage aber vielleicht hielt er sich durch das Abschalten für nicht ídentifizierbar.

Ob er über Cocos flog ist damit übrigens auch nicht belegt, gilt ja nur bei Annahme eines geradlinigen Fluges aber er könnte ja auch manuell erratisch geflogen sein und so Cocos umflogen haben.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 00:06
@passato

Wir stellen fest, dass es keinerlei Notwendigkeit gab, in den Bereich des JORN zu fliegen? Ebensowenig bei Tageslicht? Das JORN hat gerade die Aufgabe, den Luftraum militärisch zu überwachen und nicht Verkehrsflugzeuge mit eingeschaltetem Transponder.

Dann hätte er wissen müssen, dass es keinerlei Alarm gab, und die Controller alle Schnarchnasen, die glauben MH370 ist in Kambodscha.

Wäre Indonesien und anschließend Australien informiert gewesen (so hätte es eigentlich laufen müssen), wäre die Wahrscheinlichkeit groß gewesen, dass man den gesamten Flug oder zumindest die finale Phase hätte tracken können.

Man hätte dann auch noch Satelliten hinzuziehen können.

Warum also dieses Risiko eingehen, wenn keinerlei Notwendigkeit dazu bestand?

Wenn er statt dessen südwestlich geflogen wäre, wäre es schon allein logistisch kaum möglich gewesen, nach treibenden Trümmern zu suchen oder auch den Meeresgrund abzusuchen.

Wie ist das logisch zu erklären?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 00:20
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb: Das JORN hat gerade die Aufgabe, den Luftraum militärisch zu überwachen und nicht Verkehrsflugzeuge mit eingeschaltetem Transponder
Hätte er denn als Zivilpilot überhaupt über das JORN so genau Bescheid wissen müssen? Oder seine genaue Reichweite kennen?

Bei guten Bedingungen deckt das JORN ja sowieso den halben SIO ab. Es soll ja bei günstigen atmosphärischen Bedingungen sogar bis zum koreanischen Festland reichen, dann wäre er auf der direkten Südroute wohl auch erfasst worden, das hätte dann also keinen Unterschied gemacht.

Natürlich hätte ein Südwestlicher Kurs ihn am weitesten weg von allem gebracht, aber vielleicht hielt der den gewählten Kurs für seine Zwecke ausreichend da er davon ausging dass seine Verschleierungstaktik aufgegangen war und man ihn im Golf von Thailand vermuten würde. So war es am Anfang ja auch.

Im Grunde genommen macht ja der gesamte Kurs inklusive scharfer Wende usw nur Sinn wenn Shah davon überzeugt war nicht identifiziert zu werden. Wenn er davon ausgegangen wäre dass man ihn sowieso nachverfolgen könnte hätte er sich den ganzen Aufwand auch sparen können und ganz normal fliegen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 08:28
@passato

Die Reichweite von JORN kann man auf google oder Wikipedia erfahren. Dort gibt es sogar eine grafische Darstellung. Ganz anders verhält es sich mit der Unterbrechung der Satellitenverbindung und dem Ausschalten von ACARS, darüber weiß ein ziviler Pilot normalerweise nichts.

Beitrag von DearMRHazzard (Seite 607)
Zitat von passatopassato schrieb:Im Grunde genommen macht ja der gesamte Kurs inklusive scharfer Wende usw nur Sinn wenn Shah davon überzeugt war nicht identifiziert zu werden. Wenn er davon ausgegangen wäre dass man ihn sowieso nachverfolgen könnte hätte er sich den ganzen Aufwand auch sparen können und ganz normal fliegen.
Das ist doch ein Widerspruch in sich. Eigentlich müsste es heißen: er wollte nicht gefunden werden, das Flugzeug sollte für immer verschwinden. Das Militär war sich schon mal in Echtzeit sicher, dass es sich bei dem blip um MH370 handelt. Die logische Reaktion wäre also gewesen, dies weiter zu melden und dass wie vorgeschrieben - oder zumindest nicht erst mit stundenlanger Verzögerug - von der zivilen Stelle in Alarm ausgelöst wird, mit dem dann auch die benachbarten Stellen informiert wären. Man hätte also den Flug praktisch durchgängig tracken können, zuletzt eben über das JORN.

Dass dies nicht geschehen ist, hängt mit einer Reihe von Fehlentscheidungen zusammen, bei der man sich jeweils an den Kopf fasst und die in der Summe schier unglaublich sind. Es geht keinesfalls nur um den Radarcontroller, der den Primärblip von MH370 nicht gesehen haben will, bereits damit wäre klar gewesen, wo genau sich MH370 befindet. Dass man (intern) davon ausging, MH370 sei im Golf von Thailand abgestürzt, stimmt so auch nicht, da man parallel auch in der Nähe der Andamanen gesucht hat.

Hat er das im Voraus gewusst/wissen können, oder hat er unglaublich gezockt, und wenn ja aus welchem Grund, wenn er hinter Sumatra ganz einfach eine andere Richtung hätte fliegen können? (bereits die Rückkehr nach Malaysia mit direktem Überfliegen von Militärbasen spricht nun einmal gar nicht dafür, dass er auf keinen Umständen auffallen bzw. identifiziert werden wollte).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 12:30
Zitat von passatopassato schrieb:Es liegen ja sogar jede Menge vor. Ich fragte ja schon vorher wer sonst diesen zeitlich komprimierten Ablauf vom letzten Funkspruch bis zur Wende gemeistert haben soll. Shah ist der einzige von dem wir wissen dass er es konnte. Oder wie soll das sonst vor sich gegangen sein?
Jeder Pilot könnte das. Im Grunde spricht die harte Wende gegen einen erfahrenen Piloten. Es gab für Shah oder Hamid oder einen anderen Piloten keinen erkennbaren Grund auf diese Weise zu wenden. Ein Entführer mit relativ wenig Flugerfahrung würde das aber vielleicht tun (oder einen Piloten dazu zwingen), eben weil es ihm an Können und Wissen mangelt.
Zitat von passatopassato schrieb:Das gilt nur für die Motivlage. Aber wie wir ja wissen gehören zu jedem Verdacht 3 Elemente: Motiv, Gelegenheit und Know how.
Für einen Verdacht bzw einen Anfangsverdacht müssen aber einige konkrete Tatsachen vorliegen. Wie alle anderen bietest du nur Vermutungen an. Soweit wir wissen hatte Shah kein Motiv und kein erkennbares Ziel das mit dem Verschwinden von MH370 erreicht werden sollte. Dasselbe gilt auch für Hamid.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 15:35
@Ahmose

Sorry. Die Wahrscheinlichkeit damit ein unbedarfter und vor allem unerfahrener (Hobby-)Flugzeugführer so eine harte Wende (in der Realität) fliegt, besonders immer nahe am technischen Limit, dürfte ziemlich dürftig und überschaubar sein. Tut mir leid, aber da wusste einer ziemlich genau was er da tat. Über die Möglichkeit, ob er dazu gezwungen wurde - wäre noch eine Alternative...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 20:56
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Im Grunde spricht die harte Wende gegen einen erfahrenen Piloten
sorry, aber das genaue Gegenteil ist hier der Fall, siehe Analogie zum F1 Rundenrekord. Das schafft niemand der es nicht wirklich KANN.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Es gab für Shah oder Hamid oder einen anderen Piloten keinen erkennbaren Grund auf diese Weise zu wenden.
Woher willst Du das wissen? Wir kennen doch die Motivlage gar nicht.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Ein Entführer mit relativ wenig Flugerfahrung würde das aber vielleicht tun
Und wäre dort schon abgeschmiert.

So knapp am Grenzbereich zu fliegen ist genau das selbe wie eine Quali-Runde hinzulegen, entweder du schaffst die Bestzeit oder du fliegst ab und jemand ohne Erfahrung schafft es gar nicht.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Soweit wir wissen hatte Shah kein Motiv und kein erkennbares Ziel das mit dem Verschwinden von MH370 erreicht werden sollte
Woher willst Du das wissen? Aus der tatsaeche das WIR die Motivlage nicht kennen folgt ja nicht zwangsläufig dass es keine gab. Es gab ja zumindest schon verschiedene Ansatzpunkte für ein Motiv und da die beiden anderen Kriterien voll zutreffen kann man diese nicht so einfach ignorieren.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 20:57
Die französische DGA will sich noch mal die Inmarsat-Daten genauer anschauen.

http://www.leparisien.fr/faits-divers/la-france-relance-l-enquete-sur-le-mh-370-05-08-2018-7844253.php


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 21:22
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die französische DGA will sich noch mal die Inmarsat-Daten genauer anschauen.
Das klingt gut. Hört sich ein wenig so an, als gäbe es Zweifel, und man will an die Quelle, wenn ich das richtig verstehe. Wieso eigentlich erst jetzt?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 21:33
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die französische DGA will sich noch mal die Inmarsat-Daten genauer anschauen.
Wird auch langsam Zeit.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 21:37
Zitat von passatopassato schrieb:sorry, aber das genaue Gegenteil ist hier der Fall, siehe Analogie zum F1 Rundenrekord. Das schafft niemand der es nicht wirklich KANN.
So eine Wende kann jeder Pilot fliegen. Und auch F1-Rundenrekorde könnten viele Piloten aufstellen, wenn man sie in einen Mercedes setzen würde. Das sind alles keine Wunderdinge die nur Shah zustande bringen könnte.
Zitat von passatopassato schrieb:Woher willst Du das wissen? Wir kennen doch die Motivlage gar nicht.
Ich kann in der Wende, so wie sie geflogen wurde, keinen Grund erkennen. Hier wurden ja schon einige Vorschläge gemacht, so in etwa: "Radar austricksen, Zeit gewinnen, einfach-mal-irre-sein" usw. Dem schließe ich mich aber nicht an. Wenn dir ein plausibler Grund einfällt kannst du ihn ja posten.
Zitat von passatopassato schrieb:Woher willst Du das wissen? Aus der tatsaeche das WIR die Motivlage nicht kennen folgt ja nicht zwangsläufig dass es keine gab. Es gab ja zumindest schon verschiedene Ansatzpunkte für ein Motiv und da die beiden anderen Kriterien voll zutreffen kann man diese nicht so einfach ignorieren.
Welche Ansatzpunkte? Das er einen Flugsimulator hatte? Das er Heimwerker-Vids bei YT online stellte? Das er vielleicht Medikamente außerhalb Malaysias kaufte? Mehr ist es doch nicht. Da muss die Nadel schon sehr heiß sein, das man daraus ein Motiv stricken kann.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 21:43
@allmyjo

Im Grunde ist nur dieser Abschnitt relevant
À ce jour, la France reste le seul et dernier pays à tenter de comprendre comment le vol MH 370 de la Malaysian Airlines a pu disparaître le 8 mars 2014. Il y avait à bord quatre Français : Laurence Wattrelos, sa fille Ambre 14 ans, son fils Hadrien 17 ans, et Yan la petite amie franco-chinoise de ce dernier. Ils rentraient de vacances de printemps en Malaisie. La présence de victimes françaises autorise notre pays à mener ses propres investigations. Tous les autres pays concernés ont désormais renoncé.

Aujourd’hui, c’est la section de recherches de la gendarmerie des transports aériens (SR-GTA) qui poursuit l’enquête à la demande de la justice. Et sous un angle qui va permettre de remettre tout à plat, selon nos informations.

...

La gendarmerie des transports aériens (GTA) entend bien vérifier la véracité et surtout l’authenticité de toutes les données techniques transmises. Notamment fournies par la société britannique Inmarsat, qui a réceptionné les positions transmises par le 777. Ces données sont-elles fiables ? Certifiées ? Les gendarmes veulent la source de ces données pour comprendre la trajectoire de cet appareil. Il n’est pas exclu qu’une commission rogatoire internationale les autorise à récupérer à la rentrée les données brutes transmises.
"Heutzutag ist Frankreich das einzige Land, das versucht zu verstehen, wie Flug MH370 von Malaysia Airlines am 8. März 2013 verschwinden konnte. Vier Franzosen waren an Bord... Die Anwesenheit französischer Opfer authorisiert unser Land seine eigene Untersuchung durchzuführen. Alle übrigen beteiligten Länder haben bereits aufgegeben.

Heute ist es die section de recherches de la gendarmerie des transports aériens (SR-GTA), welche die Untersuchung im Auftrag der Justiz weiterverfolgt. Und zwar unter einem Blickwinkel, der nach unseren Informationen es erlauben soll, den Fall neu aufzurollen.

...

Die gendarmerie des transports aériens (GTA) beabsichtigt, den Wahrheitsgehalt und vor alle die Authentizität der Daten der technischen Übertragungen zu verifzieren. Bekanntlich wurden diese von der britischen Gesellschaft Inmarsat zur Verfügung gestellt, welche die Positionen, die von der Boeing 777 übertragen wurden, empfangen hat. Sind diese Daten vertrauenswürdig? Bestätigt? Die Ermittler wollen an die Quelle dieser Daten, um die Route des Flugzeuges zu verstehen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass ein internationales Rechtshilfeersuchen sie dazu autorisiert, nach dem Sommerurlaub die Rohdaten der Übertragungen zu erhalten."

Der Rest ist dann nur spekulativ über ein mögliches Hypoxie-Szenario, was mit dem obigen nicht viel zu tun zu haben scheint.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 21:58
So etwa hatte ich es verstanden, danke @Anaximander. Leider steht im Artikel nicht, wer in welchem Zusammenhang (und wann) diese Aussagen gemacht hat.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die Ermittler wollen an die Quelle dieser Daten, um die Route des Flugzeuges zu verstehen.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass die jetzt auch noch anfangen, neue Flugrouten aus den BFO abzuleiten. Es geht wohl eher um die Authentizität der Daten.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Es ist nicht ausgeschlossen, dass ein internationales Rechtshilfeersuchen sie dazu autorisiert, nach dem Sommerurlaub die Rohdaten der Übertragungen zu erhalten."
Und wenn das sinngemäß so gefallen ist, scheinen sie es auch halbwegs ernst zu meinen. Gefällt mir.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 22:35
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Und auch F1-Rundenrekorde könnten viele Piloten aufstellen
Stimmt (momentan im übrigen sogar eher im Ferrari als im Mercedes...;-). Aber nicht Hinz und Kunz von der Strasse
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Ich kann in der Wende, so wie sie geflogen wurde, keinen Grund erkennen
Aber das heisst ja nicht dass es keinen gab. Irgendetwas muss sich derjenige ja dabei gedacht haben.

Eine Möglichkeit habe ich ja dazu schon gepostet: Da Shah sowieso vorhatte sich umzubringen, hat er die 777 noch mal so richtig an ihre Grenzen gebracht, einfach nur so zum Spass. So wie ein Geisterfahrer der noch mal voll ans Limit geht, denn es ist ja eh egal ob er abfliegt.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Welche Ansatzpunkte?
Es gab ja schon Spekulationen in die verschiedensten Richtungen, und die Tatsache dass man dafür keine Belege gefunden hat heisst ja noch nicht, dass es auch kein Motiv gab. Er könnte ja mit irgendetwas belastet gewesen sein was er nie publik gemacht hat, z.B:

Unzufriedenheit dass er bei Beförderung übergangen wurde
Familiäre Probleme von denen wir nichts wissen
Finanzielle Probleme von denen wir nichts wissen
Gesundheitliche Probleme von denen wir nichts wissen

Die Abwesenheit von Beweisen ist in so einem Fall kein Beweis der Abwesenheit eines Motivs.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 22:36
Zitat von passatopassato schrieb:Unzufriedenheit dass er bei Beförderung übergangen wurde
Familiäre Probleme von denen wir nichts wissen
Finanzielle Probleme von denen wir nichts wissen
Gesundheitliche Probleme von denen wir nichts wissen
Alle diese Punkte wurden doch von dem Safety Report (und schon zuvor der FI) ausgeschlossen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 22:41
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Alle diese Punkte wurden doch von dem Safety Report (und schon zuvor der FI) ausgeschlossen.
Und du meinst die Safety Report Leute konnten zu 100% Shah's Gedankenwelt und Gemütslage rekonstruieren?

Da kommen mir schon generell Zweifel, aber wenn ich mir die ganzen anderen Ungereimtheiten anschaue, noch mehr.

Mmn wäscht da eine Hand die andere und man wollte tunlichst jede noch so kleine Schuldzuweisung vermeiden.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 22:43
@passato

Gedanken zu lesen ist immer schwierig, z.B. finanzielle Probleme festzustellen oder auszuschließen allerdings überhaupt nicht.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 22:46
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Gedanken zu lesen ist immer schwierig
Eben, deswegen wäre ich da mit Schlussfolgerungen generell vorsichtig.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:z.B. finanzielle Probleme festzustellen oder auszuschließen allerdings überhaupt nicht.
Richtig, es können aber auch eingebildete Probleme sein.

Gunter Sachs hat sich erschossen während er sich noch bester Gesundheit erfreute weil er Angst vor Altersdemenz hatte


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 22:51
@passato

Der Vergleich hinkt schon deshalb, weil es hier um einen sog. erweiterten Suizid ginge.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2018 um 22:57
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Der Vergleich hinkt schon deshalb, weil es hier um einen sog. erweiterten Suizid ginge
So what, hätte er sich für die Methode "Geisterfahrer" entschieden statt "Revolver" wäre es auch ein erweiterter Suizid gewesen. Diese Unterscheidung bringt uns hier doch gar nicht weiter.

Lubiz musste auch keinen erweiterten Suizid begehen weil er Angst hatte, seinen Job zu verlieren. Ein einfacher hätte in dem Fall auch gereicht.

Jeder macht es eben anders, je nachdem nach welchen inneren Werten und Überzeugungen er da vorgeht.


melden