Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.547 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

07.12.2019 um 15:20
@DearMRHazzard
viel mehr noch fällt auf, dass die verantwortlichen immer dann, wenn mal konkrete nachfragen kamen entweder plötzlich kein englisch mehr zu verstehen scheinen, oftmals vollkommen zusammenhanglos und floskelhaft antworten oder einfach "nichts sagen können", obwohl z.t. schon wenige tage vorher entsprechende aussagen, oder eher andeutungen, gemacht wurden.

es ist auch interessant zu sehen, wie schnell themen einfach von der tagesordnung verschwanden.
die iraner waren plötzlich, nachdem das statement gegeben wurde, dass sie nach deutschland wollten, keine erwähnung mehr wert. binnen 24h!
übrigens interessant, dass bei der einreise (via flugzeug und nicht auf dem landweg!) biometrische daten abgeglichen wurden ;o) auf die nachfrage seitens der presse wurde dann mal wieder nicht eingegangen... (und dann auch noch beim "italiener" die einreise mit der QR aus thailand erfolgte... die beiden originalen passinhaber haben aber die pässe in thailand als gestohlen gemeldet, somit nie nach malaysia eingereist und damit auch nicht biometrisch verifiziert worden!)
außerdem reichte h2h ja die rührige geschichte der mutter, die auf ihren sohn wartend aus frankfurt in KUL anrief und von den gestohlenen pässen zu berichten wusste - mehr wert als jede polizeiliche oder geheimdienstliche ermittlung!

von dem ganzen chaos bzgl. der nicht gebordeten paxe mal ganz zu schweigen, wo dann die "offiziellen" schon gerne mal den zeigefinger schwangen und der ton deutlich rauer wurde...

oder der tatsache, dass die gesamte pax- und crewliste mal völlig gecleared war, man dann aber tage später noch auf die informationen anderer ausländischer "dienste" warten musste...

und vom unbekannten mit der chinesischen passnummer - nicht ein wort!

oder auch, dass shahs wohnung erst eine woche nach dem verschwinden überhaupt von der polizei betreten wurde. ein auf geheimhaltung bedachter entführer hätte doch sorge dafür getragen, notfalls recht unverfänglich über familie oder freunde, dass dann auch keine verräterische festplatte mit rest-spuren zu finden gewesen wäre, wenn die nicht ohnehin mit an bord genommen worden wäre...

ab wann war eigentlich die wende "offizielles narrativ", also ab wann war es sicher, dass es sich um MH370 handelte? bis anfang märz war das ja nur ein "verdacht" (und dann kam INMARSAT und damit war das ganze plötzlich fakt)..?
wie wir jetzt aber sehen, setzte wohl bereits die kalibrierung der satellitendaten auf der richtigkeit der radardaten auf, an denen sie kalibriert wurden (man brauchte ja bekannte positionen im flug und nicht nur am boden).

malaysia hat sich von anfang an fakten zurechtgebogen und solange dementiert und revalidiert, bis sie zum gewünschten bild passten.
und damit soll dann mit einem mal schluß gewesen sein, weil plötzlich das ATSB mit im boot war - die waren doch völlig abhängig von dem, was malaysia ihnen zu futtern gab (das wörtchen "digest" kommt in den pk's ja häufig vor).

sorry, aber je mehr ich in den texten lese, desto mehr kommt bei mir die alte verärgerung wieder hoch und der kopf schlägt im sekundentakt auf die tischplatte...


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.12.2019 um 17:01
@fravd

Im Allgemeinen wurden nie die richtigen Fragen gestellt von der Presse. So ist es dann auch kein Wunder wie leicht sich Hishamuddin + Co. aus der Affäre ziehen konnten.

Nun stell Dir mal vor einer von uns hätte die Möglichkeit gehabt H.H. mit Fragen zu bombardieren die wir hier seit fast 6 Jahren haben.

Ich glaube wir hätten nur einige wenige (unbequeme) Fragen ein einziges Mal stellen können, danach hätten wir nie wieder die Möglichkeit bekommen sie zu stellen weil man uns gar nicht mehr erlaubt hätte Fragen zu stellen.

Merke : Journalisten die negativ auffallen kann man den Zutritt zu PK´s verweigern. Das geht ganz einfach indem man behauptet es sei halt kein Platz mehr im Raum. Journalisten die sich das nicht gefallen lassen wird dann halt einfach die Akkreditierung entzogen aus fadenscheinigen Gründen und darauf hat dessen Arbeitgeber überhaupt keinen Bock.

Von der Presse kann man ohnehin, weltweit, nicht viel erwarten. Es gibt niemanden der richtige Fragen stellt und bei ausweichenden Antworten auch in der Lage ist nachzuhaken. Wer da weiter bohren will muss halt ein Buch schreiben gehen und gilt dann als Verschwörungstheoretiker ;-).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.12.2019 um 18:37
Zitat von fravdfravd schrieb:ab wann war eigentlich die wende "offizielles narrativ", also ab wann war es sicher, dass es sich um MH370 handelte?
Soweit ich das sehe war das als das Suchgebiet im südchinesischen Meer eingestellt wurde - 7 Tage nach dem Verschwinden von MH370.

Hishammuddin Hussein hat sich jedoch im berühmten 4Corners-Interview im April 2014 um Kopf und Kragen geredet in dem er zugab das die eigene Luftwaffe MH370 gesehen hat aber nichts tat weil es sich um einen zivilen Airliner handelte der aus dem eigenen Luftraum kam und man sich sowieso mit niemandem im Krieg befand.

Diese Aussage werte ich als offiziell da Hishamuddin Hussein zu diesem Zeitpunkt noch Transport/-und Verteidigungsminister in Personalunion war, und zudem schwer belastend weil somit die Aufrechterhaltung des Suchgebiets im südchinesischen Meer als reine Showveranstaltung gewertet werden muss in die sogar die US NAVY und die Chinesen einbezogen wurden. Die US NAVY schickte Kriegsschiffe und die Chinesen ließ man mit Satelliten und weiteren Hilfsmitteln suchen. Volle 7 Tage lang voll wissentlich an der völlig verkehrten Stelle, sogar voll wissentlich in der völlig verkehrten Region.

Ich habe jedoch meine Zweifel das Malaysia damals die Eier hatte die USA und CHINA so zu verarschen.

Ich gehe deshalb auch heute noch nicht von der Möglichkeit ab das die primären Radardaten lediglich an die INMARSAT-Daten angepasst worden sein könnten, oder aber das sogar beide Datensätze passend gemacht wurden zueinander. In Wirklichkeit könnte die ganze Sache so aussehen das Malaysia + Co. bis heute nicht den blassesten Schimmer haben könnten wo MH370 überhaupt hingeflogen ist nachdem der Kontakt abriss zwischen IGARI und BITOD.

Ich sage es noch einmal :

Die elementaren Daten die MH370 in den SIO führen erinnern an eine Art Staffellauf wie bei den olympischen Spielen. In dieser Disziplin gibt es bekanntlich 4 Läufer die einen Staffelstab vom Start bis ins Ziel zu tragen haben, wobei dieser Staffelstab 3x übergeben wird innerhalb der Mannschaft.

Im Fall MH370 verhält sich das exakt genau so :

Der erste (Daten-)Läufer (ADS-B-Daten) startete in KUL und lief zwischen IGARI und BITOD über die Linie. Dort übergab er den Staffelstab an den zweiten (Daten-)Läufer (primäre Radardaten zivil und Militär) und dieser überquerte dann die Linie bei MEKAR. Dort empfing der dritte (Daten-)Läufer (MH370 selbst) den Staffelstab und trug ihn weiter bis zur Reaktivierung der SDU per Login-Request. Dort übernahm dann der "Superstar" des Staffelteams, der vierte (Daten-)Läufer - INMARSAT. Tja, und dieser vierte (Daten-)Läufer trug den Staffelstab dann bis über die Linie ins Ziel. Interessanterweise sprechen wir hier, wie bei den olympischen Spielen, wirklich von einer richtigen Ziellinie über die der Staffelstab damals getragen wurde - Dem 7.Ping-Ring.

So ein Szenario kann man ohne jegliche Schwierigkeiten einfach designen wenn man keine Ahnung hat wo MH370 überhaupt hingeflogen ist nachdem der Kontakt abriss zwischen IGARI und BITOD. Mann stelle sich nur einmal vor wie dann das Bild ausgesehen hätte. Niemand hat etwas gesehen. Niemand hat etwas gehört. Eben war MH370 noch da und im nächsten Moment war MH370 einfach weg. Wie wäre diese Sache weitergegangen ? Ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Woran hätten die Menschen danach glauben sollen ? Daran das MH370 eben noch ganz normal Richtung Peking flog und sich im nächsten Moment einfach in Luft auflöste ? Das kann man doch niemanden erzählen. So etwas gibt es doch gar nicht.

Unter solchen Umständen wäre es also klug gewesen so einen "Staffellauf" zu designen, denn dann haben die Menschen wenigstens etwas an das sie glauben können.


3x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.12.2019 um 21:28
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Unter solchen Umständen wäre es also klug gewesen so einen "Staffellauf" zu designen, denn dann haben die Menschen wenigstens etwas an das sie glauben können.
Man müsste sich dann aber sehr sicher gewesen sein, dass nicht irgendwo, an ganz anderer Stelle doch noch Trümmer auftauchen, der "Staffellauf" wäre einem dann nämlich ganz mächtig um die Ohren geflogen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.12.2019 um 23:03
@Zz-Jones

Natürlich. In dem Fall wären sie dann auch sehr sicher das keine Trümmer an anderer Stelle auftauchen.

Warum unternahm Malaysia eigentlich nie besondere Anstrengungen um an Afrikas Stränden nach Wrackteilen zu suchen, oder suchen zu lassen ? Etwa weil sie immer wussten das dort keine Wrackteile zu finden sein werden ? Und als Malaysia dann darüber Kenntnis erhielt das doch Wrackteile gefunden wurden sind sie vor Freude nicht gerade im Dreieck gesprungen. Etwa deshalb nicht weil die Wrackteile sowieso nicht von MH370 stammen konnten ?

Was sind diese gefundenen Wrackteile überhaupt ? Richtig, sie sind der physische Beweis dafür das MH370 im indischen Ozean abgestürzt ist.

Wenn man mal genauer darüber nachdenkt was die Menschen hier zu sehen bekamen im März diesen Jahres......

Beitrag von DearMRHazzard (Seite 2.358)

.......dann ist das schon sehr fragwürdig, makaber und geschmacklos MH370-Wrackteile wie Museumsstücke im strahlenden Sonnenschein von Kuala Lumpur auszustellen damit sie jeder besichtigen kann. Man stelle sich mal vor hier in Deutschland hätte es im Sommer eine Ausstellung gegeben in der man die Trümmer von Germanwings 4U9525 hätte besichtigen können während man dabei einen Eisbecher mit Sahne in der Hand hielt. Das wäre vollkommen undenkbar so etwas hier zu veranstalten.

In Malaysia sieht man die Sache offenbar anders. Dort muss man den Menschen offenbar die Wrackteile zur Schau stellen damit sie daran glauben können. Sind diese Wrackteile am Ende nur das physisch sichtbare Endprodukt dieses "Staffellaufs" damit die Menschen an die offizielle Version glauben können ? Wer Radardaten fälscht, und wer Satellitendaten an diese Fälschung anpasst, oder umgekehrt, der wird sicherlich auch noch ein paar Schrottteile finden die er genau so gut verkaufen kann wie seine Phantasiegebilde in Datenform.

Oder ?

Ich komme bis heute nicht klar damit warum Malaysia damals 1 Woche lang im südchinesischen Meer nach MH370 hat suchen lassen. Das hätte niemals geschehen dürfen nach allem was bis heute bekannt ist. Warum haben sie es trotzdem getan ? Das ist mir alles ein Rätsel. Da stimmt doch etwas nicht.


3x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.12.2019 um 23:04
Werden jetzt die geheiligten Beweise inclusive Inmarsat bezweifelt? Gut so, ich würde auch nochmal alle ausgeschalteten oder kaputten Radaranlagen mir vornehmen, aber ich bin kein Privatschnüffler und außerdem dürfte das ein evtl. tödliches Unterfangen sein, falls da in großem Stil manipuliert wurde.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.12.2019 um 23:06
@DearMRHazzard
da sind wir uns ja mal erstaunlich einig! wow!

sorry für den einzeiler, aber mir fehlen gerade die worte...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.12.2019 um 23:31
Zitat von jerrylee2016jerrylee2016 schrieb:Gut so, ich würde auch nochmal alle ausgeschalteten oder kaputten Radaranlagen mir vornehmen
Die unklaren Radardaten haben auf jeden Fall dafür gesorgt das Malaysia kein Treibstoffverbrauchsmodell erarbeiten musste.

Man stelle sich nur einmal vor was für tolle Möglichkeiten sich hätten ergeben können wenn Malaysia in Zusammenarbeit mit ROLLS-ROYCE und BOEING ein Treibstoffverbrauchsmodell erarbeitet hätte für den Zeitraum von 17:07 UTC bis 18:22 UTC, denn dann wüssten wir verlässlich wie viel Treibstoff noch in den Tanks war als MH370 aus der Radarortung verschwand.

Ab diesem Zeitpunkt hätte man dann Flightprojections mit Hilfe der INMARSAT-Daten erstellen können, und diese Flightprojections dann mit dem jeweiligen Treibstoffverbrauch vergleichen können. Die Flightprojections bei denen der Treibstofflevel dann am Ende pünktlich auf 0 war bei Erreichen des 7.Ping-Rings wären dann die Topkandidaten gewesen. Das hätte das Suchgebiet damals sicherlich enorm eingrenzen können.

Aber nein, das ging nicht. Malaysia hatte in jener Nacht keine Ahnung davon wie sie ihre eigenen Radaranlagen richtig in Betrieb nehmen sollten. Pech für uns die an der Wahrheit interessiert sind. Glück für Die die nie wollten das die Wahrheit ans Licht kommt ???


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.12.2019 um 23:35
Das Malaysia da ein falsches Spiel spielt bis heute wurde außerdem spätestens ab dem Zeitpunkt klar als sich die MH370-Ermittler in einen Flugsimulator setzten und dort versuchten die militärischen Radardaten zu reproduzieren.

Das ist an Absurdität einfach nicht zu übertreffen. Das macht mich fassungslos, und das schlimmste daran ist : Die kommen mit diesem grenzenlosen Schwachsinn einfach so durch.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.12.2019 um 00:19
@DearMRHazzard Lese ich es richtig, ich muss einfach nochmal nachfragen, du schreibst, es wäre easy, die Daten so zu designen, dass sie zusammenpassen?
Das wäre DER große Beschiss, der hier als völlig ausgeschlossen auch von Dir kommentiert wurde. Da wäre nicht nur Malaysia an Bord, sondern die big player USA und ihre hörigen Verbündeten UK und Australia.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.12.2019 um 01:02
Zitat von jerrylee2016jerrylee2016 schrieb:Lese ich es richtig, ich muss einfach nochmal nachfragen, du schreibst, es wäre easy, die Daten so zu designen, dass sie zusammenpassen?
Ich sehe da kein Problem. Man braucht doch nur Punkte malen auf eine Landkarte und schon hat man einen Radarplot. Und ein paar Ringe malen über einem Ozean kann doch auch jeder, oder ?

Die einzige Schwierigkeit besteht darin diese beiden Datensätze plausibel miteinander zu verbinden. Dafür braucht man schon ein wenig Zeit. Ganz besonders dann wenn dafür auch noch die freundliche Mithilfe des Entführers von MH370 von Nöten war, denn ohne die mysteriöse Reaktivierung der SDU die in einem Login-Request resultierte lassen sich beide Datensätze nun einmal nicht miteinander verbinden. So ist das nun einmal bei einem Staffellauf. Da muss jeder mithelfen um den Staffelstab über die Ziellinie zu befördern.

Hätte der Entführer von MH370 die SDU nicht reaktiviert wäre der Staffelstab über der Andamanensee verloren gegangen und die Ausgangslage wäre exakt die gleiche gewesen wie beim Kontaktverlust zwischen IGARI und BITOD. Man wäre keinen Schritt weiter gewesen, außer das sich das Problem MH370 von der Ostseite Malaysias auf die Westseite Malaysias verlagert hätte.
Zitat von jerrylee2016jerrylee2016 schrieb:Das wäre DER große Beschiss, der hier als völlig ausgeschlossen auch von Dir kommentiert wurde.
Das war mal vor Jahren als noch nach MH370 gesucht wurde und Hoffnung bestand das sie die Absturzstelle finden würden. Die Absturzstelle wurde aber nie gefunden. Außerdem sind wir hier über die Jahre so weit vorangekommen in den Erkenntnissen das wir mittlerweile alle einen Konsens erzielt haben bei der Frage ob die Geschehnisse die sich am Boden zugetragen haben auf Fahrlässigkeit oder auf Absicht zurückzuführen waren. Der Konsens lautet das es absichtliches Versagen war und dafür gibt es einen Indizienring der so geschlossen ist das man für diese Erkenntnis noch nicht einmal mehr den Konjunktiv anwenden muss. Und jeder hier der seit fast 6 Jahren diese Diskussion aufmerksam verfolgt weiß wie unendlich schwierig es sein kann bei diesem Thema einen Konsens zu erzielen bei der Beantwortung eines Problems.

Uneinigkeit herrscht lediglich bei der Frage nach dem warum, aber das ist nebensächlich.

Tja, und da absichtlich versagt wurde am Boden besteht deshalb auch die Möglichkeit anzunehmen das die Radardaten gefälscht worden sein könnten. So einfach ist das.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.12.2019 um 01:46
Zitat von fravdfravd schrieb:es ist auch interessant zu sehen, wie schnell themen einfach von der tagesordnung verschwanden.
die iraner waren plötzlich, nachdem das statement gegeben wurde, dass sie nach deutschland wollten, keine erwähnung mehr wert. binnen 24h!
übrigens interessant, dass bei der einreise (via flugzeug und nicht auf dem landweg!) biometrische daten abgeglichen wurden ;o) auf die nachfrage seitens der presse wurde dann mal wieder nicht eingegangen... (und dann auch noch beim "italiener" die einreise mit der QR aus thailand erfolgte... die beiden originalen passinhaber haben aber die pässe in thailand als gestohlen gemeldet, somit nie nach malaysia eingereist und damit auch nicht biometrisch verifiziert worden!)
außerdem reichte h2h ja die rührige geschichte der mutter, die auf ihren sohn wartend aus frankfurt in KUL anrief und von den gestohlenen pässen zu berichten wusste - mehr wert als jede polizeiliche oder geheimdienstliche ermittlung!

von dem ganzen chaos bzgl. der nicht gebordeten paxe mal ganz zu schweigen, wo dann die "offiziellen" schon gerne mal den zeigefinger schwangen und der ton deutlich rauer wurde...

oder der tatsache, dass die gesamte pax- und crewliste mal völlig gecleared war, man dann aber tage später noch auf die informationen anderer ausländischer "dienste" warten musste...

und vom unbekannten mit der chinesischen passnummer - nicht ein wort!...

sorry, aber je mehr ich in den texten lese, desto mehr kommt bei mir die alte verärgerung wieder hoch und der kopf schlägt im sekundentakt auf die tischplatte...
Genau so ist es.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Daran das MH370 eben noch ganz normal Richtung Peking flog und sich im nächsten Moment einfach in Luft auflöste ? Das kann man doch niemanden erzählen. So etwas gibt es doch gar nicht.

Unter solchen Umständen wäre es also klug gewesen so einen "Staffellauf" zu designen, denn dann haben die Menschen wenigstens etwas an das sie glauben können.
Ahhhh! So kommen wir auf einmal doch noch zu meiner Lieblingsverschwörungstheorie. Ich habe sie ja nun schon lange abgehakt, weil ich die INMARSAT Daten akzeptieren muss, aber wenn ich das einmal nicht tue...
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ich komme bis heute nicht klar damit warum Malaysia damals 1 Woche lang im südchinesischen Meer nach MH370 hat suchen lassen. Das hätte niemals geschehen dürfen nach allem was bis heute bekannt ist. Warum haben sie es trotzdem getan ? Das ist mir alles ein Rätsel. Da stimmt doch etwas nicht.
Genau. Dann hätte Malaysia zunächst das Naheliegende getan: Nach IGARI verschwand die Maschine vom Radar, also suche ich in der südchinesischen See.

Wenn ich jetzt einmal annehme, dass alles, was danach bekannt wurde nur noch fake ist, dann schliesse ich daraus:

1) Da in der südchinesischen See nichts gefunden wurde, ist da auch nichts abgestürzt.
2) Der Kurs der Maschine ging Richtung China. Gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass sie tatsächlich in diese (grobe) Richtung weiterflog, aber durchaus mit offensichtlicher unlauterer Absicht.
3) Dann ist da schnell ein Staatsgebiet erreicht, auf dem sich a) lohnende Ziele für staatsfeindliche Terroristen befinden und b) ein Staat, der bei Gegenmassnahmen nicht zimperlich ist und c) ein System hat, in dem nur öffentlich wird, was der Staat öffentlich haben will und d) dem auch schnurzegal wäre, was Malaysia so denkt........

Nein, das ist zuviel Verschwörungstheorie :troll:


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.12.2019 um 05:08
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Der Kurs der Maschine ging Richtung China.
Nehmen wir an es könnte so gewesen sein.

Das würde z.b. erklären warum Vietnam sich genau so fatal verhielt wie Malaysia. Vietnam hat nämlich keine Primärradarresourcen hinzugezogen um MH370 zu finden. Ebenso wenig wie Malaysia. Malaysia werfen wir dieses fatale Verhalten vor. Vietnam seltsamerweise nicht weil sich unsere Augen nur auf Malaysia konzentrieren.

Warum hat Vietnam keine Primärradarresourcen hinzugezogen um MH370 zu finden, denn immerhin haben sie MH370 bei BITOD noch gesehen ? Etwa deshalb nicht um MH370 den Weg frei zu machen um unbemerkt nach China zu gelangen ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.12.2019 um 05:51
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Warum hat Vietnam keine Primärradarresourcen hinzugezogen um MH370 zu finden, denn immerhin haben sie MH370 bei BITOD noch gesehen ? Etwa deshalb nicht um MH370 den Weg frei zu machen um unbemerkt nach China zu gelangen ?
Hm, das würde Vietnam eine aktive Beteiligung an einer Verschwörung vorwerfen, während diese noch im Gange ist. Das glaube ich weniger. Vietnam wurde mit dem tollen Hinweis ruhiggestellt, dass MH370 über Kambodscha herumkurve, also brauchte man nicht weiter nachschauen.

Bleiben wir bei unserem Szenario, in dem alle Positionen seit IGARI falsch sind, wird diese Meldung auf einmal interessant. Meine Verschwörungstheorie wäre ja die, dass der Flieger von Terroristen gesteuert in Richtung China unterwegs war, um dort einen Anschlag zu verüben etc. Und nach China führen freilich viele Wege, auch über Kambodscha.

In der Theorie würde die Sache so weitergehen, dass der Flieger in China abgeschossen wird, China das aber nicht öffentlich zugeben will und daher er zunächst erst mal zu verschwinden hat, und man später in Malaysia einige key-player unter Druck setzen kann, ein wildes Szenario zu erfinden, das am Ende nur einen durchgeknallten Piloten als Schuldigen hat.

Bisher freilich sagt mir INMARSAT, dass das alles Blödsinn ist.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.12.2019 um 08:57
@DearMRHazzard

Würdest Du jetzt sogar so weit gehen, dass Inmarsat, als Teilnehmer des Staffellaufs, absichtlich falsche Daten präsentiert hat ?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.12.2019 um 09:19
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Würdest Du jetzt sogar so weit gehen, dass Inmarsat, als Teilnehmer des Staffellaufs, absichtlich falsche Daten präsentiert hat ?
Um wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukehren, das glaube ich nun nicht. Aber um im Bild zu bleiben, wenn INMARSAT Daten brauchte, um seine Daten zu interpretieren (die Stabübergabe), dann ist hier natürlich ein wunder Punkt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.12.2019 um 13:53
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ich komme bis heute nicht klar damit warum Malaysia damals 1 Woche lang im südchinesischen Meer nach MH370 hat suchen lassen. Das hätte niemals geschehen dürfen nach allem was bis heute bekannt ist. Warum haben sie es trotzdem getan ? Das ist mir alles ein Rätsel. Da stimmt doch etwas nicht.
Das ist er: Der offensichtliche Fehler.
Zitat von fravdfravd schrieb:oops, grad noch was gefunden:

WMD-412A (wo man durchaus ja den östlichen beginn der radarspur annehmen kann) war restricted bis hoch auf FL500 wegen luft/luft-kampftraining mit 48h vorankündigung via NOTAMs, die aber MH370 für dieses gebiet nicht erhalten haben hat. leider kommt man an die entsprechenden NOTAMS heute nicht mehr ran, um zu überprüfen, ob für den fraglichen tag eine warnung vorlag...
In diesem Kontext nicht ganz unwichtig.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ich habe jedoch meine Zweifel das Malaysia damals die Eier hatte die USA und CHINA so zu verarschen.
Mussten sie das denn? Oder waren sie nur diejenigen, welche Erklärungen auf Geheiß geben mussten und deswegen nicht immer Detailwissen hatten?

Warum kam niemals mehr “ Ermittlungsdruck“ insbesondere dieser beiden Länder?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.12.2019 um 14:11
Es ist doch ganz klar, dass Inmarsat bei diesem China Szenario mit beteiligt sein musste. Übrigens bei jedem anderen außer der veröffentlichen Ping Ring Route auch. In den SIO. Da gibt es kein Deuten.
China halte ich für extrem unwahrscheinlich, da hätten die Entführer einfach Kurs halten müssen um dann in Peking in ein symbolträchtigen Ziel zu donnern. Viel interessanter war für mich immer der Ansatz über eine Verstrickung Russlands, der USA und auch Chinas. Etwas oder jemand sollte nicht in Peking landen. Koste es, was es wolle. Ich kann nichts, aber auch gar nichts beweisen, wie allerdings alle anderen auch nicht. Was wir finden, sind die unglaublichen Verhaltensweisen vieler Länder der Region, die alle nur ein gemeinsames Ziel zu haben scheinen. MH370 muss verschwunden bleiben! Da sind sich offensichtlich alle Parteien einig.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.12.2019 um 14:28
Zitat von jerrylee2016jerrylee2016 schrieb:MH370 muss verschwunden bleiben! Da sind sich offensichtlich alle Parteien einig.
Das sehe ich differenzierter. Eine Beteiligung mehrer: ja.
MH370 zu finden, wäre für die Beteilgten wohl kein Problem. Nur weiß keiner genau, wo zu suchen ist!


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.12.2019 um 14:34
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Würdest Du jetzt sogar so weit gehen, dass Inmarsat, als Teilnehmer des Staffellaufs, absichtlich falsche Daten präsentiert hat ?
Das ist heute eine Möglichkeit die man nicht ausschließen kann.

Wenn ein Mann mit einem solch aufregenden Lebenslauf bei INMARSAT mitmischt dann muss man einfach sehr genau hinschauen.......

Beitrag von DearMRHazzard (Seite 975)

Wenn ein 4-Sterne-General entscheidet das man doch bitte mal ein paar Zahlen in das Netzwerk eintippen möge dann fragt man nicht nach dem warum sondern macht das einfach. Mit jemanden der in seiner Karriere mit Atomwaffen herumgespielt hat diskutiert man nicht.


melden