Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

51.126 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

23.08.2021 um 21:55
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Um nicht durcheinander zu kommen, das war um 18:40 UTC.
Ist schon korrekt, dass wir hier UTC bemühen sollten, um einheitlich zu bleiben.
Können wir gerne weiter beibehalten. ich kann meine Tabelle diesbezüglich gerne "umschreiben".
Nach wie vor sollte man sich aber diesen Ablauf vor Augen halten (auch wenn da einige "Wackler" drinnen sind).
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Insgesamt hat MAS dadurch lediglich die Routenberechnung zusätzlich noch erschwert.
Hätte MAS stattdessen permanent versucht MH370 zu kontaktieren, gebe es überhaupt keine Pings, da der Timer dabei dann ja jedesmal erneut zurückgesetzt worden wäre. Der SIO wäre somit dann nie ein Thema gewesen.
Meinst Du, die haben in der Situation einen Gedanken an Pings verschwendet?
Das kann ich mir nur schwer vorstellen.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Hätte MAS stattdessen permanent versucht MH370 zu kontaktieren, gebe es überhaupt keine Pings
Mag ja sein, aber wenn keiner ran geht, dann ist doch etwas nicht Ordnung und ich muss die nächste Stufe in der Alarmierung erklimmen. Dann hätte man ggf. viel schneller und länger verlässlichere Primärradardaten vom Militär gehabt.
Auch hier hätte sich ja - hätte MAS um die Pings gewusst - eine gute Möglichkeit ergeben eher eine Verschleierung aufzubauen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.08.2021 um 22:01
So, jetzt nochmal in UTC (koordinierter Weltzeit)

17:19:30 UTC Letzter Funkspruch MH370
17:20:36 UTC Mode-S-Symbol verschwindet vom Sekundärradar
17:21:13 UTC Positionssysmbol verschwindet vom Sekundärradar
17:39:00 UTC Erste Nachfrage der Luftverkehrskontrolle Ho-Chi-Min-Stadt ATC über den Verbleib von MH370 bei Kuala Lumpur ATC
17:41:00 UTC Kuala Lumpur ATC versucht MH370 erstmals erfolglos zu kontaktieren
18:00:00 UTC (etwa - nicht genau belegt) Der Fluglotse von Kuala Lumpur ATC informiert seinen Vorgesetzten. Dieser nimmt Kontakt zu MAS (und ggf. zum Militär?) auf. MAS sagt, MH370 befände sich über Kambodscha. Diese Info gibt Kuala Lumpur ATC dann an Ho-Chi-Min-Stadt um 18:04:00 UTC so weiter. Der Vorgesetzte geht später um 18:30 UTC (nach Wiederherstellung der Satellitenverbindung zu MH370) wieder ins Bett.
18:00:00 UTC (etwa und nur den Angaben aus militärischen Quellen gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters belegt) Kuala Lumpur ATC kontaktiert die Militärbasis in Butterworth, dass man MH370 vermisse.
18:03:00 UTC MAS versucht per ACARS eine Textnachricht an MH370 zu übermitteln.
Diese Versuche (da stets scheiternd) wiederholen sich automatisch alle ZWEI MINUTEN, können aber nicht zugestellt werden).
18:04:00 UTC Kuala Lumpur ATC gibt eine Information (keine Eigeneinschätzung!) an Ho-Chi-Min-Stadt, dass sich MH370 über Kambodscha befände
18:04:00 UTC Ho-Chi-Min-Stadt ATC kontaktiert Kambodscha ATC - Ergebnis: Kein MH370 zu sehen.
18:06:00 UTC ACARS-Poitionsbericht teilt mit, dass MH370 nicht mehr eingeloggt sei (Mitteilung dürfte an MAS gegangen sein).
18:15:00 UTC MAS (nicht Kuala Lumpur ATC !!!) bestätigt Ho-Chi-Min-Stadt, dass sich MH370 über Kambodscha befände
18:19:00 UTC Ho-Chi-Min-Stadt ATC weist (auf Anfrage von Kuala Lumpur ATC) daraufhin, dass die alternative Flufgroute nicht über Kambodscha, sondern über Vietnam geplant sei.
18:25:00 UTC Die Satelltien-Verbindung zu MH370 ist (kurzzeitig) intakt
18:35:00 UTC MAS bestätigt auf Nachfrage Kuala Lumpur ATC, dass die Textnachricht per ACARS MH370 erreicht habe. Im Übrigen sei alles okay und MH370 würde Daten senden und sei im nördlichen vietnamesischen Luftraum. Die Koordinaten wurden an Ho-Chi-Min-Stadt übergeben. Diese prüften die Daten und teilten als Antwort mit, dass MH370 weiterhin nicht erreichbar und sichtbar sei.
18:40:00 UTC MAS ruft erstmals (!) im Cockpit von MH370 an. Der Anruf erreichte sein Ziel, wurde aber nicht entgegen genommen.
19:30:00 UTC MAS teilt Kuala Lumpur ATC mit, dass die um 2:15 Uhr mitgeteilten Daten nicht verlässlich seien.
19:56:00 UTC MAS teilt Kuala Lumpur ATC aufgrund der Nachfrage (!) des dort neuen Fluglotsen mit, dass immer noch kein Kontakt zu MH370 vorhanden sei.
20:25:00 UTC Ho-Chi-Min-Stadt ATC will einen Vorgesetzten bei Kuala Lumpur ATC sprechen
21:09:00 UTC Singapur ATC ruft im Auftrag von Hongkong ATC (welche MH370 erwarten, aber nicht sehen) an bei Kuala Lumpur ATC an und erkundigt sich über das Ausbleiben von MH370
21:27:00 UTC Kula Lumpur ATC fragt bei MAS an und diese teilen mit, dass MH370 aufgrund der vorliegenden Daten den malayischen Luftraum nicht verlassen habe.
21:30:00 UTC Kuala Lumpur ATC aktiviert das Rettungskoordinationszentrum (Koordinierung einer Suche durch das Militär)
22:32:00 UTC Internationaler Notfallausruf an alle angebundenen ATC's


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.08.2021 um 22:32
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Meinst Du, die haben in der Situation einen Gedanken an Pings verschwendet?
Ich würde das nicht ausschließen.
Auch wenn uns das im Nachhinein zwar quasi als Weltneuheit verkauft wurde, so ist es doch aber auch kein Geheimnis, dass sich ein Flugzeug ebenso wie ein Handy oder ein sonstiges mobiles Gerät am Satelliten einloggt.
Zweitens kann man doch selbst auch als Otto-Normal davon ausgehen, dass im Hintergrund immer irgendwelche Automatismen laufen.
Bei einer Airline, die für diese Dienste außerdem auch bezahlt, sollte das bekannt sein. Der Intervall ließ sich, wenn ich mich recht erinnere, sogar ja auch konfigurieren.
Ob diese Anrufe dann aber tatsächlich mit dem Kalkül der Handshake-Beeinflussung kamen, ist für mich eine der großen Fragen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 05:30
@Zz-Jones
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:allmythoughts schrieb:
Dann erscheinen mir diese 17 Minuten "Wartezeit" als grob fahrlässig.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Damit kann Vietnam sicherlich keine Lorbeeren einheimsen. Trotzdem ist deren Verhalten aber deutlich eher entschuldbar, als jenes auf der malayischen Seite, denn immerhin hatte Vietnam dann ja reagiert und anschließend auch immer wieder nachgefragt.
Das Desinteresse lag rein bei Malaysia.
Ich bezog mich hierbei zum Vergleich auf die vorgeschriebenen 5 Minuten, so wie flybywire es beschrieb :
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Vorgeschrieben ist nach spätestens 5 Minuten eine Kontaktaufnahme erst mit dem Flugzeug selbst und dann mit dem übergebenden ATC, sollte sich das Flugzeug wider Erwarten nicht melden, wie hier geschehen.
Natürlich sind 17 Minuten deutlich zu lang!
Aber ich sehe es genauso. Zumindest hat Vietnam reagiert.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Frage: MH370 sollte auf die HCM-Frequenz wechseln, um sich dann dort anzumelden. Ist es Usus, dass ein ATCC-Controller auch die Frequenzen abhört, auf denen er gar nicht operiert?
Dies könnte ich mir, wenn überhaupt, nur bei Unterbesetzung, vorstellen, oder der operierende Lotse kippt vom Stuhl 😊. Also von einer "generellen Üblichkeit" würde ich nicht ausgehen und wäre auch nicht vorgeschrieben, soweit mein Kenntnisstand hierzu stimmt.



1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 05:34
Zitat von allmythoughtsallmythoughts schrieb:Zz-Jones schrieb:
Frage: MH370 sollte auf die HCM-Frequenz wechseln, um sich dann dort anzumelden. Ist es Usus, dass ein ATCC-Controller auch die Frequenzen abhört, auf denen er gar nicht operiert?
Dies könnte ich mir, wenn überhaupt, nur bei Unterbesetzung, vorstellen, oder der operierende Lotse kippt vom Stuhl 😊. Also von einer "generellen Üblichkeit" würde ich nicht ausgehen und wäre auch nicht vorgeschrieben, soweit mein Kenntnisstand hierzu stimmt.
So ist es. Dazu hat ein Fluglotse normalerweise keine Zeit, er ist mit seiner Frequenz beschäftigt. Und es gibt auch keinen Anlass, die Nachbargebiete regelmässig abzuhören.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 05:37
Edit : Sorry, iwie hab ich was falsch gemacht, da das von mir geschriebene, nicht hervorgehoben wurde 🤷‍♀️


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 06:05
@Aycool
Zitat von AycoolAycool schrieb:Oder es geht um etwas an Board.
An welche Möglichkeiten bzw welches Szenario denkst du hierbei ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 08:24
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:So ist es. Dazu hat ein Fluglotse normalerweise keine Zeit, er ist mit seiner Frequenz beschäftigt. Und es gibt auch keinen Anlass, die Nachbargebiete regelmässig abzuhören
Dann kann man Vietnam auch gar keinen Vorwurf machen.
Im Gegenteil, HCM hatte MH370 im Hintertürchen, obwohl sie noch gar nicht dafür zuständig waren.
Ich frage mich gerade, wie die Geschichte wohl weitergegangen wäre, wenn Vietnam nicht reagiert hätte?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 09:19
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Ich frage mich gerade, wie die Geschichte wohl weitergegangen wäre, wenn Vietnam nicht reagiert hätte?
Das ist eine der interessanten aber bisher komplett unbeantworteten Fragen. Es gab ja zwei Länder, die in jener Nacht auf MH370 gewartet haben: Vietnam, durch deren Luftraum die Route führen sollte, und vor allem China, in deren Luftraum der Flug enden sollte. Hätte Vietnam sich nicht gemeldet, wann wäre China offiziell aufmerksam geworden, wo wäre MH370 dann gewesen und vor allem: was hätte Malaysia dann gesagt?

Das Auffälligste am ganzen Verhalten in den ersten Stunden ist MAS (und damit Malaysias) im Rückblick etwas dilettantisch aussehender Versuch, zu verschleiern, dass MH370 von seiner Route massiv abgewichen war: die story, die Maschine fliege irgendwo über Kambodscha herum.

Schaut man genauer hin, muss man bemerken, dass diese story von Anfang an hanebüchen war. Einmal wird behauptet, wider besseres Wissen, dass der Flieger über Kambodscha sei. Und das nicht nur einmal, sondern mindestens zweimal. Da stellt sich sofort die Frage: warum waren MAS und Lumpur ATC nicht sofort hellhörig bei einem so eklatanten Abweichen von der geplanten Route? Und warum haben die malaysischen Stellen nicht einmal den Versuch unternommen, in Phnom Penh anzufragen?

Hier merkt man sofort, dass etwas ganz gewaltig stinkt. Die Aussage, die Maschine sei über Kambodscha war eine klare Lüge, und man wusste, dass diese sich nicht lange halten kann. Irgendwann kommt dann kleinmütig die Antwort an Vietnam: äh ja, wir denken jetzt, MH370 hat unseren (malaysischen) Luftraum gar nicht verlassen. Keine weitere Erklärung. Keine Bestätigung, es heisst nur, "man denke..." Keine Erklärung für die dreiste Lüge.

Vietnam macht, was richtig ist: Vietnam löst Alarm aus. Nicht Malaysia. Und Kambodscha wird allein gelassen mit der ganzen Sache, die werden sich nur gewundert haben.

Und China? Sagt nichts, schweigt. Genau wie auch Thailand.

Mir stellt sich die Sache so dar: die beteiligten Stellen wussten nicht im Voraus, was geschehen würde, wussten aber bereits ab IGARI, was sich ereignet. Nun musste schnell irgendeine Ausrede her, denn Vietnam fragte nach. Irgendjemand kam mit der Kambodscha story. Hätte man vorher schon gewusst, was sich hier abspielt, hätte man wahrscheinlich eine bessere Ausrede gefunden, denn dass Kambodscha bald melden würde, dass kein Flieger bei ihnen herumkurvt, hätte man sich denken können.

Und China schweigt weiter.

M.E. wussten weder Vietnam noch Kambodscha in jener Nacht was los ist. Aber Malaysia wusste es spätestens als der Flieger IGARI erreicht. Ich vermute, es gab einen bisher nicht öffentlich gemachten Kontakt zu den Behörden - entweder vom Flieger aus oder von dritten Personen am Boden aus. Und was man in diesem Kontakt erfuhr, war brisant und daher sollte es erst einmal verschwiegen werden.

Allerdings vermute ich, hat man China schnell informiert. Ich vermute, nicht nur weil eine nicht unerhebliche Anzahl der Passagiere Chinesen waren, und weil China eine nicht zu unterschätzende Machtposition hat, sondern weil China irgendwie involviert war. Und China hat zugestimmt, erst einmal einen Maulkorb zu verhängen.

Und dann ging das Drama weiter. Ob Thailand etwas mitbekommen hat oder gar eingeweiht wurde, ist mir nicht klar, der Flieger vermeidet es weitgehend in thailändischen Luftraum zu geraten, genau wie er Vietnam vermieden hat und später weitgehend indonesischen Luftraum meidet.

Aber Malaysia - und damit meine ich höchste Stellen im Land, ich gehe davon aus, dass Hatschiputschi recht schnell informiert wurde - und China haben schnell entschieden, dass alles geheim bleiben muss und dann zugeschaut, was sich weiter ereignete. Ob sie wussten, wie alles ausgehen würde oder nicht, das kann ich auch nicht sagen. Aber selbst im Nachhinein halten beide Länder die Angelegenheit für so brisant, dass sie noch heute schweigen.

Auch denke ich, haben beide Länder nicht damit gerechnet, dass die Ping-story ans Licht kommen würde. Denn man hat am Anfang noch fleissig mitgemacht, die Welt an der Nase herumzuführen und eine grosse Suchaktion in der South China Sea zelebriert.

Warum und wozu das Ganze und was die Brisanz ausmachte - da kann ich auch nur spekulieren. Ich halte nach wie vor eine gegen China in erster Linie gerichtete Aktion für möglich, die China gerne für immer geheim halten möchte. Ich denke China kann damit leben, dass die ganze Welt meint, ein durchgeknallter malaysischer Pilot hat seine Landsleute auf dem Gewissen, anstatt dass hier eventuell ein gegen China gerichteter Terroranschlag vorliegt, der am Ende die Opfer gefordert hat. Und der Chinas Sicherheitsorgane blossgestellt hätte. Und Hatschiputschi und Malaysia hüten sich, China nicht zu Willen zu sein.

Aber wie dem auch sei, ich denke in jener Nacht gab es eilige, dringende Kommunikation zwischen China und Malaysia, auf sehr hoher Ebene, und vermutlich Kommunikation mit entweder Personen an Bord oder am Boden. Und dass sich daraus dann dieses Rätsel entwickelte.

Wer wissen will, was wirklich geschah muss die Herren Geng Huichang und Chen Wenqing fragen. Die werden es wissen. Wer das ist? Der damalige und der heutige Chef des Guoanbu, des chinesischen Geheimdienstes.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 11:03
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Frage: MH370 sollte auf die HCM-Frequenz wechseln, um sich dann dort anzumelden. Ist es Usus, dass ein ATCC-Controller auch die Frequenzen abhört, auf denen er gar nicht operiert? Also, kannte der HCM-Controller die Aufforderung seitens KUL, sich bei ihm anzumelden, überhaupt?
Zum Prozedere der Übergabe zwischen den Air Traffic Controller (ATC) hatte ich bereits etwas geschrieben: Übergabe ATCC


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 11:35
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Ich denke China kann damit leben, dass die ganze Welt meint, ein durchgeknallter malaysischer Pilot hat seine Landsleute auf dem Gewissen,
...und Malaysia ebenso.
Ich denke auch, dass man sehr frühzeitig wusste, dass da etwas ablief.
Es gab ja zuvor Terror-Warnungen gegen China - nur, wie ist die Wende bei IGARI damit in Einklang zu bringen, wenn China doch das Anschlagsziel gewesen ist?
Meinst Du, die Wende könnte dann bereits auch schon die Vereitelung eines geplanten Anschlags gewesen sein?

Zu der Frage, ob die Verantwortlichen bei MAS über die Entstehung von Pings Bescheid gewusst haben könnten, möchte ich noch mal folgendes anmerken:
Nachdem Satcom zuvor ja zwischen 51 und 81 Minuten offline war, erfolgte der erste Anrufversuch dann 12 Minuten später um 19:40 UTC.
Davon ausgehend, dass es Absprachen zwischen MAS und demjenigen, der zu diesem Zeitpunkt dann der Pilot war, gegeben hatte, könnte man diese 12 Minuten als Sicherheits-Puffer betrachten (kalkulierbar ja ab Verlassen der malayischen Radarerfassung (der einsame Blip)) , wonach Satcom spätestens dann auch wieder hätte online sein sollen.
Wenn zu diesem Zeitpunkt alles noch wie geplant lief, hätte man sich auch sicher sein können, dass das Satellitentelefon an Bord tatsächlich auch klingelt.

Nun, dieses "Klingeln" wiederum hätte eine ganz eindeutige Botschaft sein können:
Ihr habt jetzt genau 59 Minuten Zeit, um in die geplante Richtung zu fliegen. Dann kurz nach Süden (wahlweise auch eine Höhenänderung) und weiter nach Plan...
Ich will damit sagen, die Handshakes wären durchaus kalkulierbar gewesen. Da für so einen Handshake gerade einmal 4 Sekunden vergehen, kommen wir bei den 6 vollständigen Handshakes also gerade einmal auf 24 gesicherte Sekunden, während derer MH370 dann entweder nach Süden flog oder aber stieg.
Gemessen an der Flugzeit von 18:28 bis 00:11 (5h, 43min) sprechen wir hierbei also über 0,11661%

Unabhängig davon, gehe ich davon aus, daß für die die tatsächliche Kommunikation einfach ein zusätzliches Satellitentelefon benutzt wurde.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 11:58
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Meinst Du, die Wende könnte dann bereits auch schon die Vereitelung eines geplanten Anschlags gewesen sein?
Möglich ist das. Oder es gab eine Forderung und die Besatzung an Bord wollte sozusagen eine Warteschleife fliegen. Wenn man nicht in den Luftraum Vietnams fliegen wollte, macht das Sinn.

Und wenn man auf der geplanten Route weitergeflogen wäre, hätte man kurz hinter Vietnam die grösste chinesische Marinebasis überflogen, dort, wo China Atom-Uboote stationiert hat, bzw. man wäre relativ nahe daran vorbeigeflogen. Man darf davon ausgehen, dass in dieser Gegend auch eine entsprechende gute und massive Luftabwehr stationiert ist, und vermutlich auch chinesische Abfangjäger. Vielleicht wollte man nicht unbedingt direkt in deren Arme fliegen. Es wäre interessant zu wissen, ob zum Zeitpunkt von IGARI auf chinesischer Seite bereits militärische Aktivität zu sehen war, aber das werden wir natürlich auch nie erfahren.

Vielleicht hat man auch eine Forderung überbracht und sich gedacht, wir verstecken uns jetzt mal eine halbe Stunde lang, während China Zeit hat, diese zu erfüllen, und wir wollen nicht, dass die anstatt mit uns zu verhandeln, gleich ein paar Abfangjäger hinter uns her senden. Mir scheint schon, dass der Pilot davon ausging, relativ unbehelligt über Malaysia herumkurven zu können.

Das würde auch zum relativ nahen Vorbeiflug an Butterworth RMAF base passen: wenn man vorher Malaysia klar gemacht hat, dass man jegliches Auftauchen von Jagdflugzeugen als aggressive Gegenmassnahme ansieht und das Flugzeug draufgehen lässt. Man konnte vermutlich davon ausgehen, dass Malaysia sich darauf einlässt, und daher seelenruhig an Butterworth vorbeifliegen, während man sich bei China vielleicht nicht so sicher war.

Ich vermute sogar, wenn dieses Szenario zutrifft, dass man absichtlich nicht gewartet hat, bis man in chinesischem Luftraum gewesen ist, aus Furcht, China könnte den Flieger einfach abschiessen und den Zwischenfall dann, über eigenem Territorium und ohne ausländische Zeugen, einfach als "Unfall" tarnen. Denn das ist China m.E. ebenfalls durchaus zuzutrauen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 12:11
Interessant ist in dem Zusammenhang noch die folgende Meldung vom 18.03.2014:
China teilte nun mit, auch auf eigenem Territorium nach der Boeing zu fahnden.
Quelle: https://www.welt.de/videos/video125913147/Suche-nach-MH370-auf-China-ausgeweitet.html

Da China zuvor ja die malayischen Ermittlungsrechner hackte, waren sie wohl doch nicht im vollen Umfang informiert bzw. sie vertrauten Malaysia nicht.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 12:16
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Da China zuvor ja die malayischen Ermittlungsrechner hackte, waren sie wohl doch nicht im vollen Umfang informiert bzw. sie vertrauten Malaysia nicht.
Ich vermute, vor allem trauten sie Malaysia nicht komplett. Das würde zur russischen und chinesischen Geheimdiensttradition passen. Alles selbst nachprüfen.

Sehr interessant wäre es auch zu erfahren, wo sich in jener Nacht die chinesische Luftwaffe so herumgetrieben hat. Die besass damals durchaus Jagdflugzeuge, die eine ausreichende Reichweite hatten, MH370 einzuholen und auch Tankflugzeuge für ein eventuelles Auftanken ihrer Jagdflugzeuge, sowie AWACS Radarflugzeuge. Auch das werden wir allerdings leider nie erfahren.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 12:18
@latif_936

Wer entscheidet, ob Passagiere mit Standby-Tickets den Flug antreten können oder nicht?
(genügend freie Plätze waren ohnehin vorhanden, dürfte im Falle von MH370 eher eine Frage des Gewichts gewesen sein)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 12:36
@Rick_Blaine

OK, halten wir fest, dass es Kenntnisse über einen geplanten Anschlag auf China mittels eines Passagierflugzeugs von Malaysia Airlines gegeben haben muss.
Ich nehme an, dass man sich vor dem Takeoff aber noch nicht bewusst war, dass es dann genau dieser Flug sein sollte, denn ansonsten hätte man dessen Start doch einfach verhindert?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 12:41
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:OK, halten wir fest, dass es Kenntnisse über einen geplanten Anschlag auf China mittels eines Passagierflugzeugs von Malaysia Airlines gegeben haben muss.
Ich nehme an, dass man sich vor dem Takeoff aber noch nicht bewusst war, dass es dann genau dieser Flug sein sollte, denn ansonsten hätte man dessen Start doch einfach verhindert?
Davon kann man ausgehen. Vielleicht wusste man gar nichts Konkretes und wurde in der Nacht durchaus überrascht, hat dann aber recht schnell reagiert. Das wäre auch gar nicht unwahrscheinlich, denn in China gilt immer und zuallererst: schweigen. Die Öffentlichkeit wird, wenn überhaupt, zu allerletzt informiert. Und dieses Denken ist den Malaysiern sicher nicht fremd.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 16:07
@Zz-Jones
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:OK, halten wir fest, dass es Kenntnisse über einen geplanten Anschlag auf China mittels eines Passagierflugzeugs von Malaysia Airlines gegeben haben muss.
Was hätten die Malaysier von einem Anschlag auf China ? Bzw. was hätte ein Anschlag bewirken sollen ?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 17:09
Zitat von allmythoughtsallmythoughts schrieb:Was hätten die Malaysier von einem Anschlag auf China ?
Malaysia wollte keinen Anschlag auf China verüben. Es muss jedoch im Verfelde irgendwie durchgesickert sein, dass geplant war, einen Anschlag auf China mittels eines Linienflugs von MAS nach China durchzuführen.
Grundsätzlich ist Malaysia bemüht, ein gutes Verhältnis zu China zu haben. Das ist sozusagen deren "Big Brother"
Daraus wäre dann auch eine Unterstützung für seitens China angeordneter Abwehrmaßnamen erfolgt.
Zitat von allmythoughtsallmythoughts schrieb:Bzw. was hätte ein Anschlag bewirken sollen ?
Der Ursprung/das Motiv dürfte wohl eher in China zu finden sein.
Ob nun durch Uiguren, Tibeter oder sonstige Regime-Gegner, lässt sich momentan leider nicht näher eingrenzen.
Es gab ja sogar ein Bekennerschreiben aus China von irgendeiner unbekannten "Märtyrer Brigade"


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2021 um 17:24
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Malaysia wollte keinen Anschlag auf China verüben.
Dachte ich mir desswegen meine kritische Nachfrage.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Es gab ja sogar ein Bekennerschreiben aus China von irgendeiner unbekannten "Märtyrer Brigade"
Davon wusste ich nicht. Danke für deine Ausführung !


melden