Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.706 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

16.06.2014 um 17:07
@Jedimindtricks

Tja, einige versuchen halt aus dieser Tragödie finanziellen/persönlichen Gewinn zu machen. Besonders gefressen habe ich diese Typen auf Youtube die versuchen Tribute-Songs zu trällern in der Hoffnung als Sänger entdeckt zu werden um anschliessend als "Popstar" die Gehörgeräteindustrie zu pushen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 12:41
"Experten - wahrscheinliche MH370-Absturzstelle bislang ausgelassen"
http://www.ffh.de/news-service/ffh-nachrichten/nController/News/nAction/show/nCategory/topnews/nId/44241/nItem/experten-wahrscheinliche-mh370-absturzstelle-bislang-ausgelassen.html

ion: Na, dann haben wir sie ja bald, Gottseisgetrommeltundgepfiffen!!! ioff


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 13:50
Interessant finde ich allerdings, dass dieses im Juli erscheinende Buch von neuseeländischen Autoren geschrieben wurde. Paul Weeks, einer der Passagiere, und zwar der, der seiner Frau mysteriöserweise vor dem Flug Armbanduhr und Ring für seine Söhne übergeben hat, kam ebenfalls aus Neuseeland. Vielleicht wissen die ja tatsächlich mehr. Die wollen auch vorab keinerlei Informationen über das Buch herausgeben. Wir können also gespannt sein, was da so kommen wird...


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 13:53
Ich finde es toll, dass der von INMARSAT berechnete "HotSpot", also die perfekte Stelle, außerhalb der vorher berechneten Zone der "highest possibility" liegt.
Kann mir das mal jemand erklären?
Normalerweise sollte doch der perfekte HotSpot in dieser Zone liegen und nicht außerhalb.

Noch besser finde ich, dass die Ocean Shield einfach wieder in den Hafen gefahren ist, anstatt die Stelle dieses HotSpots zu untersuchen.

Was soll denn das?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 13:57
We can identify a path that matches exactly with all those frequency measurements and with the timing measurements and lands on the final arc at a particular location, which then gives us a sort of a hotspot area on the final arc where we believe the most likely area is.
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2659848/Most-likely-crash-site-missing-Malaysia-Airlines-flight-MH370-stretch-Indian-Ocean-searched.html

Na dann veröffentlicht die Koordinaten dieser Stelle und fahrt einfach mal dort hin.
Scheint ja echt schwierig zu sein.
Was hat man davon, wenn man die Koordinaten geheim hält?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 13:57
Ich denk mir, besser was falsches zu "wissen", als zugeben zu müssen, dass sie nix wissen... egal wie unlogisch das ist :-(

OT: Aber diese Meinung basiert auf meinem Unglauben an Inmarsat und deren Daten..


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 14:31
genug zeit um eine falsche/gewuenschte/manipulierte faehrte zu legen, war ja nun vorhanden.

eines tages wird die oeffentlichkeit wissen, was mit mh370 geSHAH. und sei es SHAO qiwei, wir werden nur das erfahren, was wir erfahren sollen. vom buch erwarte ich eher lukrative strategie als fakten.

vllt kamen die zwei neuseelaender ja auf die idee das buch zu verfassen, eben WEIL "zufaellig" ein landsmann seine uhr und ehering, vor dem Flugzeug OHNE vorahnung abgab. ich glaube dass sie diesen mysterioesen umstand als geschaeftsidee umsetzen wollen, wie immer.

sollten sie tatsaechlich ueber insiderwissen verfuegen, wuerde das buch warscheinlich nie erscheinen. und wenn doch dann niemals unter dem richtigen namen der autoren, bzw mit anschliessendem "'zeugen'schutzprogramm".

aber selbst wenn, wer genug geld hat, wuerde auch die anonymisierten autoren ausfindig machen und fuer geheimnisverrat zur rechenschaft ziehen. und dieses geld zu besitzen, traue ich malaysia zu. jeder mensch hat seinen preis.

ich gehe nach wie vor von einem verbrechen aus, und keinem unfall.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 14:36
Mich beschäftigt schon seid Monaten der Funkspruch des Chefpiloten Z.A.Shah um 01:07:55 Uhr. Bei diesem Funkspruch meldete sich Z.A.Shah das einzige Mal unaufgefordert bei der Flugkontrolle Kuala Lumpur ATC mit der Nachricht das MH370 die Flughöhe von 35.000ft hält.

Z.A.Shah :
01:07:55 MAS370 Malaysian...Three Seven Zero maintaining level three five zero

Das mag auf dem ersten Blick nicht ungewöhnlich erscheinen doch mich störten bislang 3 Dinge an diesem unaufgeforderten Funkspruch um 01:07:55 Uhr :

1.) Dieser Funkspruch um 01:07:55 Uhr kam exakt 6 Sekunden nach der LETZTEN normalen ACARS-Datenübertragung für diesen Flug.

2.) Um 00:50:06 Uhr wird MH370 von der Flugkontrolle Kuala Lumpur ATC angewiesen auf Reiseflughöhe 35.000ft zu gehen......

12:50:06 ATC Malaysian Three Seven Zero climb flight level three five zero

Z.A.Shah meldet sich um 01:01:14 Uhr mit dem Funkspruch das MH370 die Flughöhe von 35.000ft erreicht hat und diese halten wird......

01:01:14 MAS370 Malaysian Three Seven Zero maintaining level three five zero

06:41 Minuten später, um 01:07:55 Uhr, meldet sich Z.A.Shah unaufgefordert erneut mit dem gleichen Funkspruch das MH370 die Flughöhe von 35.000ft hält. Warum setzte Z.A.Shah einen für mein Verständnis vollkommen überflüssigen Funkspruch ab ?
Aus meiner Sicht ist dieser Funkspruch vergleichbar damit wenn man sich auf der A7 befindet und seiner Frau am Handy sagt man wird noch für Stunden auf der A7 fahren und 06:41 Minuten später ruft man nochmal an und sagt ihr man ist immer noch auf der A7.

3.) Dieser Funkspruch war der einzige Funkspruch der unaufgefordert abgegeben wurde. Alle anderen Funksprüche in jener Nacht waren Funksprüche zur Bestätigung einer Anweisung durch die Flugkontrolle Kuala Lumpur ATC.

http://edition.cnn.com/interactive/2014/04/world/malaysia-flight-documents/?hpt=hp_t1

Soweit so gut, oder nicht gut, je nachdem wie man das betrachten will. Mich stört dieser Funkspruch um 01:07:55 Uhr gewaltig und ich vermute das dieser Funkspruch mit dem Verschwinden von MH370 zusammen hängt.

Nun habe ich mir noch einmal das Flightradar24-Replay von jener Nacht angeschaut und dabei ist mir folgendes aufgefallen :

17061707sinkfqe84rut0boOriginal anzeigen (0,3 MB)
1708alleswidhakrjf6i4Original anzeigen (0,2 MB)
1709erneuterpx0q8cjsukOriginal anzeigen (0,3 MB)
1710alleswij2pv6yke9xOriginal anzeigen (0,2 MB)

- Von 01:06-01:07 Uhr zeigt MH370 eine Sinkflugrate von -128 fpm (38.01 Meter/Minute).
- Von 01:08-01:09 Uhr ist alles wieder normal

- Um 01:07:55 Uhr meldet Z.A.Shah unaufgefordert : "Halte Flughöhe 35.000ft"

- Um 01:09-01:10 Uhr zeigt MH370 erneut eine Sinkflugrate von -128 fpm (38.01 Meter/Minute)
- Von 01:10-01:21 Uhr ist alles wieder normal

- Um 01:22 Uhr verschwindet MH370 von den zivilen Radarschirmen in Kuala Lumpur ATC.

Aus meiner Sicht gibt es hierfür 2 mögliche Erklärungen :

1.) Eine mögliche Entführung begann nicht um 01:22 Uhr als MH370 das Transpondersignal verlor sondern schon um 01:06 Uhr. Irgendjemand im Cockpit hat vermutlich den Autopiloten abgeschaltet und ist manuell geflogen. Dadurch ergab sich für 2 kurze Momente jeweils ein leichter Sinkflug der zwar minimal war aber dennoch so auffällig das Flightradar24 diese registrierte.

2.) Turbulenzen.

Fazit :

Nehme ich die "Zufälle" aus den o.g. Punkten 1-3 hinzu dann ergibt sich aus meiner Sicht ein möglicher Hinweis darauf das hier bereits um 01:06 Uhr ein Plan zur Entführung von MH370 angelaufen war und entweder einer der Piloten diesen Plan durchführte oder die Piloten von jemanden aus dem Kabinenbereich gezwungen wurde die Maschine 15 Minuten später umzulenken.

Möglicherweise ist somit der Funkspruch von Z.A.Shah um 01:19:29 Uhr abgegeben worden als sich MH370 schon in der Hand von einem oder mehreren Entführern befand oder gar von Z.A.Shah oder A.Hamit selbst entführt wurde.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 14:59
Zitat von MarkusSukramMarkusSukram schrieb:Noch besser finde ich, dass die Ocean Shield einfach wieder in den Hafen gefahren ist, anstatt die Stelle dieses HotSpots zu untersuchen.

Was soll denn das?
Die Bluefin-21 auf der Ocean Shield kann mit Parameteranpassungen nur bis in eine Tiefe von 4500 Metern glasklare Sonaraufnahmen liefern. Niemand kennt die genauen Wassertiefen entlang des 7.Ping-Rings aus diesem Grund kartographieren die Chinesen erstmal alles.

Solange dieses Projekt nicht abgeschlossen ist macht eine ausgedehnte Unterwassersuche auch keinen Sinn denn man muss diese autonomen Tauchdrohnen programmieren und wenn man halt nicht weiss auf welche Tiefe das Programm durchtriggern soll dann erhält man u.U. auch keine klaren Sonarbilder vom Meeresboden.

Das JACC wollte mit aller Macht die Gegend rund um die "4-BB-Signale" absuchen lassen und haben die Bluefin-21 sprichwörtlich auf "gut Glück" operieren lassen, was offenbar auch erfolgreich war. Da man aber MH370 nicht in dieser Gegend fand und man zukünftig konzentriert und geplant suchen will, schon allein aus Kostengründen, bleibt eben die Ocean Shield im Hafen bis die Chinesen fertig sind mit der Kartographie.
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Interessant finde ich allerdings, dass dieses im Juli erscheinende Buch von neuseeländischen Autoren geschrieben wurde.
Noch interessanter finde ich das dies von einem verurteilten Straftäter (5-Facher Betrug) getan wurde. Da muss primär wohl erstmal jemand seine Gläubiger bedienen und ein guter Weg ist mit kommerziell ausgelegten Geschichtenerzählungen dieses Geld rein zu holen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 15:23
@MarkusSukram
Zitat von MarkusSukramMarkusSukram schrieb:Ich finde es toll, dass der von INMARSAT berechnete "HotSpot", also die perfekte Stelle, außerhalb der vorher berechneten Zone der "highest possibility" liegt.
Kann mir das mal jemand erklären?
Normalerweise sollte doch der perfekte HotSpot in dieser Zone liegen und nicht außerhalb.
http://www.bbc.com/news/science-environment-27870467
But as Horizon reports, the Ocean Shield ship never got to the Inmarsat hotspot because it picked up sonar detections some distance away that it thought were coming from the jet's submerged flight recorders.

The priority was to investigate these "pings", and two months were spent searching 850 sq km of sea bed. Ultimately, it turned out to be a dead end
So wie ich das verstehe, meint Chris Ashton von Inmarsat, dass sie zwar den Hotspot (schöne neue Schlagzeile) richtig errechnet hatten, dass aber wegen der vermeintlichen Blackbox-Signale erst mal woanders gesucht wurde.

Aber stimmt schon, die Koordinaten müsste man kennen. Wurden die denn nie veröffentlicht?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 15:57
@DearMRHazzard
da sind wir mal einer meinung. auch ich denke, dass die entführung bereits um 01:06 im gang war. der erste kurze sinkflug könnte shah veranlasst haben, atc nochmals die flughöhe zu bestätigen, nach dem diese kurzzeitig verlassen wurde. dies könnte ja auch atc gemerkt haben und so wollte schah rückversichern, dass er sich an die anweisung hält. ob das durchsacken durch turbulenzen oder die manuelle übernahme der steuerung geschehen ist, bleibt dabei ungeklärt.

@MarkusSukram
wenn ich es richtig verstehe, so geht man jetzt wieder davon aus, dass die anfänglichen koordinaten nordöstlich zwischen mcdonaldinseln und australien als "hotspot" anzusehen sind. sprich dort, wo anfangs die trümmer auf satellitenbildern gesichtet wurden. von dort hat man ja im rahmen der black-box-signal-jagd alle kräfte abgezogen gehabt. die chance dort jetzt noch oberflächentrümmer zu finden hat man inzwischen wohl gänzlich verspielt...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 15:58
@DearMRHazzard
das hat glaub ich nicht viel zu bedeuten . müsst ich mich belesen oder @Berlinandi weiss mehr . aber ich denk hier hat sich der umgebungsdruck geändert und der ap hat das angepasst . wäre das flugzeug gesunken sieht man das an der feet angabe . dort werden auch minimale änderungen angezeigt , was hier nicht geschehen ist .
interessant ist der squawk code , der nicht mit den " rohdaten " von flightradar zusammenpasst . darüber gab es aber auch schon eine ellenlange diskussion dort ...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 16:04
@Jedimindtricks
um das mit dem squawk zu überprüfen wäre es sinnvoll, vollständige und ungeschnittene funkmitschnitte zu haben, um zu wissen, welcher squawk der maschine von atc zugewiesen wurde. aber der part fehlt ja leider bei den veröffentlichungen und den mitschnitten für die angehörigen.

dass es sich bei der sinkrate nur um eine luftdruckänderung handelte, würde im gegensatz zu einem tatsächlichen verlassen der angewiesenen höhe nicht den piloten dazu veranlassen, diese nochmals zu bestätigen. dies ist aber aus meiner sicht der vernünftigste grund, warum shah unaufgefordert nochmal diese bestätigung durchgegeben hat. dennoch kann ich natürlich deine theorie auch nicht widerlegen...


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 16:11
@fravd
die höhe wurde aber nicht verlassen .. das wäre sichtbar gewesen bei der feetangabe . mich beschleicht aber eh immer mehr das gefühl das die ganzen daten die da übermittelt wurden "modifiziert " waren - bin mir nicht sicher ob das technisch möglich ist von bord aus .. aber bei mh370 war ja schon einges geboten .


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 16:40
Also ist MH370 mit Autopilot geflogen, mit konstanter Geschwindigkeit und konstantem Kurs und das Flugzeug liegt auf dem 7.Ping-Kreis, aber weiter süd-westlich als die Stelle, wo man die Blackbox-Signale vermutete:
By modelling a flight with a constant speed and a constant heading consistent with the plane being flown by autopilot - the team found one flight path that lined up with all its data.

"We can identify a path that matches exactly with all those frequency measurements and with the timing measurements and lands on the final arc at a particular location, which then gives us a sort of a hotspot area on the final arc where we believe the most likely area is," said Mr Ashton.
http://www.bbc.com/news/science-environment-27870467
Der Hotspot, den die britischen Wissenschaftler aber im Visier haben, liegt weiter im Südwesten.
http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article129173799/Die-ganze-Suche-nach-MH370-war-angeblich-umsonst.html

Da bin ich mal gespannt, welcher Kurs das war.
Warum sagt man es nicht einfach anstatt so ein Geheimnis daraus zu machen?

Wenn sie "Autopilot" so betonen, dann wurde vermutlich mit 330 Knoten geflogen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 16:49
Das wäre dann ca 150 km nach Süd-Westen vom letzten Suchort entfernt.
@fravd:
wenn ich es richtig verstehe, so geht man jetzt wieder davon aus, dass die anfänglichen koordinaten nordöstlich zwischen mcdonaldinseln und australien als "hotspot" anzusehen sind.
So weit süd-westlich kann das nicht sein, denn die Geschwindigkeitsangaben aus dem Preliminary-report von 323 bis 350 knoten werden schon stimmen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 17:22
@MarkusSukram
aber wie, und verzeihe hier meine ignoranz, aber ich kann es bisher nicht nachvollziehen, kommt man zu der erkenntnis der konstanten geschwindigkeit? den konstanten kurs mag ich ja anhand des inmarsat modells noch annehmen können, auch wenn ich bezüglich des einflusses der geschwindigkeit auf die messwerte, wie hier schon mehrfach geäußert, ernste zweifel habe, aber die geschwindigkeit ist eben nicht ersichtlich. ist es vlt. eben doch nur wunschdenken, dass die geschwindigkeit konstant war, da sich so viel einfacher rechnen lässt und inmarsat seine routenberechnung eben genau darauf stützt, oder gibt es irgendwelche anderen hinweise darauf?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 17:24
Zitat von fravdfravd schrieb:aber wie, und verzeihe hier meine ignoranz, aber ich kann es bisher nicht nachvollziehen, kommt man zu der erkenntnis der konstanten geschwindigkeit?
Durch die Ping-Kreise kann man die Entfernungen berechnen, wenn man den Kurs hat.
Entfernung pro Zeit ist Geschwindigkeit.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 17:26
@MarkusSukram
aber doch nur bezogen auf die in richtung auf den satelliten zu / vom satelliten weg. eine entfernung bei bewegung auf dem pingkreis selbst ist daraus nicht abzuleiten.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

17.06.2014 um 17:28
Zitat von fravdfravd schrieb:eine entfernung bei bewegung auf dem pingkreis selbst ist daraus nicht abzuleiten.
Es gibt aber mehrere Ping-Kreise und man kennt die Uhrzeiten zu der diese Kreise passiert wurden.


melden