Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.709 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

05.08.2014 um 12:01
Ich frage mich immer noch wie Leute die Höhe von Flugzeugen einschätzen.

Ich muss sagen, damit tue ich mir persönlich sehr schwer, wenn man Flugzeuge beobachtet, selbst wenn es um den Abflug zum Flughafen geht. Ist das jetzt noch 400m hoch? 1km? Wieviel sind 3 km? Ab wann ist es auf Reiseflughöhe?
Allerdings kann man im Dunklen leuchtende Fenster schon ganz gut ausmachen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2014 um 11:25
jetzt suchen die Holländer

http://www.jacc.gov.au/media/releases/2014/august/mr055.aspx


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2014 um 13:07
Zitat von hukhuk schrieb:jetzt suchen die Holländer
Klingt gut. Weniger gut klingt das die Malaysier selbst auch suchen werden.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

06.08.2014 um 17:12
@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Weniger gut klingt das die Malaysier selbst auch suchen werden.
nunja ... sie geben sich immerhin mühe . dieses land und deren menschen sind mehr wie gebeutelt nach diesen 2 flugzeugverlusten . so will niemand thema der weltöffentlichkeit sein .

wie du immer so schön schreibst ... derartige inkompetenz ist so einem trouble gar nicht gewachsen


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.08.2014 um 19:12
Ich fürchte ich bin die ganze Zeit von einem Irrtum ausgegangen bzgl. dem Abschalten des SATCOM-Systems.

Ursprünglich argumentierte ich damit das SATCOM zeitgleich deaktiviert wurde zusammen mit allen anderen Systemen wie ACARS und dem Transponder um 01:21 Uhr. Diese Annahme ist zwar vorstellbar aber nicht zu belegen.

Der INMARSAT-Data-Communication-Log zeigt das MALAYSIA AIRLINES versucht hat um 02:03 Uhr eine Cockpittextnachricht (SMS) ins Cockpit zu senden doch der Terminal antwortete nicht, daher landete diese SMS im Sendespeicher des Satelliten.

Ursprünglich dachte ich der Terminal wäre der SATCOM-Terminal gewesen aber das ist verkehrt. Der Terminal der die SMS empfangen sollte ist tatsächlich der ACARS-Terminal gewesen der nicht antwortete.

Aus diesem Grund besteht keine Veranlassung mehr davon auszugehen das MH370 von 01:21 Uhr bis 02:25 Uhr taub und stumm gewesen sein muss.

Daraus ergibt sich jedoch eine erneute Fragestellung von der ich dachte sie wäre nicht mehr relevant.

Warum hat sich niemand an Bord eines der Satellitentelefone in den Servicebereichen geschnappt und hat sich bei MA oder sonstwo gemeldet wie einst an 9/11 die Flugbegleiterin Betty Ong auf AA-Flight 11 ? Selbst bei einem Abfall des Kabinendrucks wäre dafür mindestens 15 Minuten lang Zeit gewesen einen Notruf abzusetzen. Ist nie geschehen.

Rätselhaft.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.08.2014 um 21:06
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ist nie geschehen.
Einzige, was mir einfaellt, ist, dass der Pilot ne beruhigende Durchsage gemacht haben muss.

Aber das wirst du dir schon laengst gedacht haben, nehme ich an... ^^


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.08.2014 um 21:15
Zitat von eiieueiieu schrieb:Einzige, was mir einfaellt, ist, dass der Pilot ne beruhigende Durchsage gemacht haben muss.
Das würde ja dann bedeuten der Co-Pilot war zu diesem Zeitpunkt im Cockpit. Das wieder bedeutet MH370 war unter der Kontrolle beider Piloten. Wenn das der Fall war, warum haben die beiden Piloten MH370 nicht gelandet ? MH370 flog unmittelbar an mehreren Flughäfen vorbei und hätte ohne Probleme dort landen können bzw. mindestens Kreise ziehen können um aufzufallen wenn man schon nicht kommunizieren konnte. Ist jedoch alles nicht geschehen. MH370 flog mit vollem Schub weiter auf offiziellen Flugkorridoren. Piloten die eine PAN-PAN-PAN-Situation an Bord haben verhalten sich nicht so wie es MH370 tat in jener Nacht.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

07.08.2014 um 21:26
@DearMRHazzard


Der Co-Pilot koennte im Cockpit, aber ausgeschaltet gewesen sein.
Oder aber an der Verschwoerung beteiligt.
Oder es gab einen technischen Defekt, der die Kommunikation der Telefone nicht ermoeglichte.

Verzeih, aber ich bin kaum eingelesen in diesen Fall, weswegen meine Gedanken vermutlich ziemlich ueberfluessig sind. :-)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

07.08.2014 um 21:38
Zitat von eiieueiieu schrieb:Der Co-Pilot koennte im Cockpit, aber ausgeschaltet gewesen sein.
Oder aber an der Verschwoerung beteiligt.
Sicher. Es gibt da mehrere Gedankenspiele die allesamt plausibel wären.
Zitat von eiieueiieu schrieb:Oder es gab einen technischen Defekt, der die Kommunikation der Telefone nicht ermoeglichte.
Ein technischer Defekt der die GESAMTE Kommunikation an Bord lahm legte und dann noch ein weiterer der die beiden Piloten an Bord ausser Gefecht setzte und das zu einem Zeitpunkt als MH370 gerade eben den Radarbereich der malaysischen Luftwaffe verliess und dennoch konnte MH370 etliche Stunden lang weiter fliegen bis dem Flieger der Sprit ausging ? Ein solcher technischer Defekt ist kaum erklärbar.

Der Punkt ist einfach, wenn die Piloten einen technischen Defekt an Bord hatten dann hätten sie in Kota Bharu oder Penang landen können, sind sie aber nicht. Stattdessen sind sie lieber mit fast 1000 Km/h Groundspeed über diese Flughäfen hinweg gerast bis hin zur Nordspitze Sumatras soweit bekannt. Der Sinn einer solchen Aktion in einer PAN-PAN-PAN-Situation erschliesst sich mir in keinster Weise.

Hier liegt ohne jeden Zweifel ein Verbrechen vor. Und das ist auch jedem bewusst der sich mit diesem Fall im Detail beschäftigt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.08.2014 um 09:11
@DearMRHazzard


Es besteht aber auch die Möglichkeit einer oder mehrere Passagiere waren Komplizen des Piloten.

Wenn die Crew von jemanden bedroht wird kann das SATCOM nicht benutzt werden. Nur fehlt hier seitens Entführung jegliches Motiv. Falls Shah nicht beteiligt war, warum sollte er die Passagiere gefährden und in den indischen Ozean stürzen ?

Eine andere Variante:

Der Copilot hatte Komplizen, es lief einiges aus dem Ruder und es kam zur Katastrophe.

Nochmal zu den Iraneren, mit der Analyse bin ich nicht zufrieden:

Sie flogen mit falschen Pässen. Nehmen sogar eine riskantere teuere Route in Kauf. Mit einem falschen Pass in Peking einreisen ist ein hohes Risiko. Untersuchungen ergaben aber die beiden Jungs waren harmlos, es lag NICHTS gegen sie vor.


Es gibt aber einen möglichen Grund, der mich beschäftigt:

Die beiden Iraner waren eventuell Agenten und arbeiteten für einen Geheimdienst, vielleicht sogar für den US Geheimdienst. Es ist dann selbstverständlich, dass eine Überprüfung negativ ist. Die Jungs wurden sehr schnell adacta gelegt, dann äusserte sich auch noch die "Mutter". Alles harmlos.
Betrachte ich die Weltkarte, dann muss ich nicht unbedingt um die halbe Welt nach Malaysia über Peking nach Europa reisen. Warum waren die Jungs in Malaysia ?

Dazu haben wir noch das Drama mit den Fotos und den falschen Beinen. (falsch kopiert). Es wurden nie die richtigen Fotos nachgeliefert, oder ?

http://www.20min.ch/diashow/diashow.tmpl?showid=93455

kurz vor dem Start postete er noch auf Facebook:

"Ich danke allen, die für mich gebetet haben. Ich bin in Sicherheit», schrieb er, nachdem er mit seinem gefälschten Pass die Passkontrolle in Kuala Lumpur hinter sich gebracht hatte."


"Ich bin in Sicherheit" , auf einem Flug nach Peking ?? Vor wem in Sicherheit ? Poste ich so etwas dazu quasi öffentlich für alle mit einem Foto auf Facebook ? Angeblich hatte er keine Probleme, warum also die Flucht vor wem ? Die VISA Einreisebstimmungen von Iran nach Europa sind mir geläufig, aber brüste ich mich nicht damit ?

"Zuerst waren die Ermittler nach dem Verschwinden des Flugzeugs davon ausgegangen, dass es sich bei den Personen mit den gestohlenen Pässen um Terroristen handele. Doch schnell wurde klar: Mit den gefälschten EU-Pässen wollten die beiden Iraner Mehrdad (l.) und Delavar Syed Mohammad Reza (30) in Europa ein neues Leben beginnen. "

In Europa. Die Jungs waren aber nun in Malaysia. Gehen wir davon aus, diese Pässe gab es nur in Malaysia, dann sind die Iraner m.E mit ihren echten Pässen aber nach Malaysia geflogen ?

Interessant ist sein Foto vor den Zwillingstürmen in Kuala Lumpur.

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/flug-mh370-der-air-malaysia-wirst-du-jemals-zurueckkommen-nein/9607154.html

"So werden auch in den Wochen vor dem letzten Eintrag vom 4. März Pourias Posts rästelhafter und weniger fröhlich. Kay Armin Serjoie hat für "Time" die in Farsi geschriebenen Posts übersetzt, klar wird: Der junge Iraner wusste, dass sich in seinem Leben etwas ändern würde. So schreibt er am 24 Februar: "Wegen einiger Probleme werde ich meinen (Facebook-) Account deaktivieren. Freunde, ernsthaft, wenn ich irgendeinem von Euch geschadet haben sollte, vergebt mir, weil vielleicht..."

Doch der Account bleibt weiter bestehen. Als er am 4. März das Bild von sich zwischen den Petrona Towers postet, merken seine Freunde, dass er nicht mehr im Iran ist. "Du bist also auch gegangen?" übersetzt Kay Armin Serjoie einen der Einträge. Und: "Wirst Du jemals zurückkommen?" Nourmohammadi antwortet: "Nein."

"Danke an alle, die für mich gebetet haben"

Kurioserweise findet man nur Hinweise im Internet über den 19jährigen Iraner , der zu seiner Mutter nach Deutschland wollte. Eine bittersüsse Geschichte über einen jungen Mann der einen gefahrvollen Weg geht. Über den anderen Iraner (30 Jahre) und seine Motive findet man so gut wie nichts !! Er wollte angeblich nach Kopenhagen.


aus Wiki:
"Da der Iran seine Staatsbürger fast nie aus der Staatsangehörigkeit entlässt (siehe Artikel 989 iran. ZGB[9]) und die iranische Staatsangehörigkeit gemäß Art. 976 iran. ZGB durch den Vater vererbt wird (Abstammungsprinzip), gibt es viele deutsch-iranische Mehrstaater. Das immer noch geltende Deutsch-iranische Niederlassungsabkommen von 1929[10] regelt in Nr. II des Schlußprotokolls, dass vor der Einbürgerung eines Angehörigen des anderen Staates die staatliche Zustimmung erforderlich ist. Dies hat zu untragbaren Bearbeitungszeiten und einem "Einbürgerungsstau" vor dem Jahr 2000 geführt.[11] In der Praxis werden Iraner inzwischen meist unter Hinnahme von Mehrstaatigkeit in Deutschland eingebürgert.[12][13] Von den 3662 Iranern, die im Jahr 2006 eingebürgert wurden, konnten 99,8 Prozent ihre alte Staatsangehörigkeit beibehalten.[14]
"

Ein gefälschter EU-Pass hilft nicht bei der Einwanderung, da dieser falsche Pass sofort auffliegt. Bei politischem Asyl muss ein schwerer Grund nachgewiesen werden.

In der Tat beschäftigt mich der Zufall der beiden Iraner im Zusammenhang mit dem Verschwinden der Maschine.

Ein weiteres mögliches Szenario, welches vielleicht nicht seitens Malaysia Airlines publik gemacht wurde:

Die Maschine hebt ab und bei einer weiteren Überprüfung der Passagierliste am Airport fallen die gefälschten Pässe auf. Es geht eine Warnmeldung an MH370 raus. Ist das eine mögliche Variante ?
Eventuell werden die Iraner fokussiert gar angesprachen, diese geraten in Panik und drohen....


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.08.2014 um 11:33
Malaysia Airlines wird nun zu 100% verstaatlicht.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/fluggesellschaft-malaysia-airlines-wird-verstaatlicht-a-985082.html


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.08.2014 um 20:37
@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ich fürchte ich bin die ganze Zeit von einem Irrtum ausgegangen bzgl. dem Abschalten des SATCOM-Systems.

Ursprünglich argumentierte ich damit das SATCOM zeitgleich deaktiviert wurde zusammen mit allen anderen Systemen wie ACARS und dem Transponder um 01:21 Uhr. Diese Annahme ist zwar vorstellbar aber nicht zu belegen.

Der INMARSAT-Data-Communication-Log zeigt das MALAYSIA AIRLINES versucht hat um 02:03 Uhr eine Cockpittextnachricht (SMS) ins Cockpit zu senden doch der Terminal antwortete nicht, daher landete diese SMS im Sendespeicher des Satelliten.

Ursprünglich dachte ich der Terminal wäre der SATCOM-Terminal gewesen aber das ist verkehrt. Der Terminal der die SMS empfangen sollte ist tatsächlich der ACARS-Terminal gewesen der nicht antwortete.

Aus diesem Grund besteht keine Veranlassung mehr davon auszugehen das MH370 von 01:21 Uhr bis 02:25 Uhr taub und stumm gewesen sein muss.
Ich habe mal einfließen lassen, dass ich an eine 'natürliche Ursache' für den Ausfall der Satellitenübertragung gedacht habe. Aber diesen 'Ausfall' gab's gar nicht, wenn ich Dich recht verstehe.

Bitte erläutere das doch noch mal eingehender.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.08.2014 um 22:30
@Enterprise1701
Deine Annahme : Betrachte ich die Weltkarte, dann muss ich nicht unbedingt um die halbe Welt nach Malaysia über Peking nach Europa reisen.

Bin im Feb in Thailand - eigentlich mit Ziel Malaysia gewesen. Auf der Suche nach Flügen war der Flug D-Peking-TH bzw. D-Peking-Malaysia de günstigste, Habe diese Strecke nur nicht gewählt, da ich bei 2 Wochen Urlaub nicht jeweils 30 Stunden Hin- und Rückflug unterwegs sein wollte. Euro-mäßig hätte sich der Umweg aber auf jeden Fall gelohnt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.08.2014 um 22:32
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:Ich habe mal einfließen lassen, dass ich an eine 'natürliche Ursache' für den Ausfall der Satellitenübertragung gedacht habe.
Dieser Gedankengang von der "natürlichen Ursache" ist auch vollkommen richtig aus meiner Sicht.

Zwischen 01:08 Uhr und 02:24 Uhr, 76 Minuten lang, gab es nicht einen Ping oder Handshake. Einen Ping oder Handshake konnte es auch technisch überhaupt nicht geben da der reguläre 60-Minuten-Handshake-Intervall der um 01:07 Uhr gestartet wurde durch die letzte ACARS-Datenübertragung, nach 56 Minuten um 02:03 Uhr unterbrochen wurde durch MALAYSIA AIRLINES durch den Versuch des Sendens einer SMS ins Cockpit von MH370.

Hätte MALAYSIA AIRLINES nicht versucht um 02:03 Uhr eine SMS zu senden dann hätte es um 02:07 Uhr wieder einen regulären Handshake gegeben und somit einen "Ping" von MH370.
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:Bitte erläutere das doch noch mal eingehender.
Warum kam die SMS nicht an ?

Weil SMS-Nachrichten über ACARS laufen und nicht über SATCOM. ACARS wurde ja nachweislich irgendwann ab 01:07 Uhr deaktiviert und kam auch nie wieder zurück. Wann und ob SATCOM überhaupt jemals vorsätzlich und direkt deaktiviert wurde ist daher reine Spekulation.

Warum gab es plötzlich und vollkommen unerwartet einen Handshake um 02:25 Uhr ?

Durch das Senden einer SMS ins Cockpit durch MALAYSIA AIRLINES um 02:03 Uhr wurde der 60-Minuten-Timer von der Bodenstation in Perth der dafür zuständig war die Handshakes mit MH370 zu initiieren wieder zurückgesetzt und der nächste "natürliche" Handshake wäre dann wieder um 03:03 Uhr erfolgt.

Um 02:25 Uhr wurde jedoch dieser natürliche 60-Minuten-Handshake-Intervall erneut unterbrochen durch eine Sequenz die sehr ungewöhnlich ist und bei einem normalen Routineflug niemals vorkommt.

Im INMARSAT-Data-Communication-Log findet man um 02:25 Uhr und um 08:19 Uhr die EXAKT GLEICHE SEQUENZ.

Diese Sequenz lautet.....

IOR-R600-0-36F8 IOR 305 10 R-Channel RX 0x10 - Log-on Request (ISU)/Log-on Flight Information (SSU)
IOR-P600-0-36FC IOR 305 10 P-Channel TX 0x11 - Log-on Confirm
IOR-P600-0-36FC IOR 305 10 P-Channel TX 0x40 - P-/R-Channel Control (ISU)
IOR-P600-0-36FC IOR 305 10 P-Channel TX Subsequent Signalling Unit
IOR-P600-0-36FC IOR 305 10 P-Channel TX 0x41 - T-Channel Control (ISU)

(Quelle : Data-Communication-Log)

.......und bedeutet das das SATCOM-System von MH370 wieder Online gehen wollte und diese Anfrage wurde vom Inmarsat-Satelliten erfolgreich erwidert.

Warum wollte SATCOM wieder Online gehen ?

Die Flugunfallexperten gehen davon aus das es an Bord von MH370 eine Unterbrechung des Hauptstromkreises gegeben haben muss um 02:25 Uhr. Normalerweise läuft der Hauptstromkreis einer B-777 durch Stromleitungen auf der linken Seite des Flugzeugs. Sollte es aus welchen Gründen auch immer notwendig sein den Hauptstromkreis auf der linken Seite zu unterbrechen dann wird dieser automatisch auf die rechte Flugzeugseite umgeleitet. Während dieser Aktion ist eine B-777 jedoch für mehrere Sekunden ohne jegliche Stromversorgung. Das Licht geht aus, alle Instrumente fallen aus, die Turbinen laufen aus u.s.w. ! Sobald der rechte Hauptstromkreis in Betrieb ist fahren alle Systeme an Bord wieder hoch und das ist dann der Grund warum SATCOM von sich aus eine Online-Anfrage stellte an den INMARSAT-Satelliten.

Das gleiche Spiel um 08:19 Uhr :

Um 07:13 Uhr versuchte MALAYSIA AIRLINES per Satellitentelefonverbindung im Cockpit von MH370 anzurufen in der Hoffnung jemanden dort zu erreichen. Es nahm aber niemand den Hörer ab. Dadurch wurde wieder der 60-Minuten-Intervall-Timer bei der Bodenstation in Perth zurückgesetzt und der nächste natürliche Handshake wäre wieder um 08:13 Uhr zu erwarten gewesen.

Jedoch wurde auch dieser Intervall wieder unterbrochen als MH370 um 08:11 Uhr von sich aus einen Ping sendete. Dieser Ping um 08:11 Uhr bedeutet das die Triebwerke von MH370 anfingen leer zu laufen weil die Treibstoffzufuhr unterbrochen wurde.

Um 08:19 Uhr dann folgt die exakt gleiche Sequenz wie um 02:25 Uhr schon gesehen. Das SATCOM-System von MH370 wollte um 08:19:25 Uhr erneut wieder Online gehen. Der Grund ist hier vollkommen klar. Weil die Triebwerke nicht mehr liefen wurde das Flugzeug nicht mehr mit Strom versorgt und das Notstromsystem hatte sich aktiviert. Dadurch wurde die RAM-Turbine (RAT) ausgefahren und hatte versucht MH370 8 Sekunden lang mit Strom zu versorgen.

Allerdings sendete MH370 dann um 08:19:37 Uhr einen weiteren Ping der darauf hindeutet das MH370 in den indischen Ozean stürzte denn die Frequenz mit der dieser Ping gesendet wurde liegt bei -2 Hz und fällt völlig aus dem Rahmen zu den Frequenzen sie zuvor gesendet wurden.

Diese letzten Sequenz von 08:19:29 Uhr bis 08:19:37 Uhr deutet darauf hin das MH370 nach dem Aktivieren des Notstromsystems innerhalb von 8 Sekunden im Sturzflug ins Meer raste. Ein Indiz dafür das sich MH370 zu dieser Zeit längst in sehr niedriger Flughöhe befunden haben muss. Und ebenfalls ein Indiz dafür warum das JORN-Radarnetzwerk der Australier MH370 niemals gesehen hat. MH370 könnte sehr wahrscheinlich stundenlang auf sehr niedriger Flughöhe geflogen sein, unterhalb des Radars des JORN.

Verrückt alles.


2x zitiert1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.08.2014 um 22:41
@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Ein Indiz dafür das sich MH370 zu dieser Zeit längst in sehr niedriger Flughöhe befunden haben muss.
Und könnte darauf hindeuten, dass jemand aktiv geflogen ist, den nun sich leerenden Tank bemerkt hat und eine (Not-)Wasserung vorbereitete ...

Aber warum dann kein Mayday Ruf?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.08.2014 um 23:06
Zitat von AlvacAlvac schrieb:Und könnte darauf hindeuten, dass jemand aktiv geflogen ist, den nun sich leerenden Tank bemerkt hat und eine (Not-)Wasserung vorbereitete ...
Soweit ich das feststellen konnte ist es so, wenn der Treibstoff zu Ende geht dann läuft zunächst erst eine der beiden Turbinen aus und zieht dabei kurzzeitig einen typisch charakteristischen schwarzen Rauchstreifen hinter sich her während die zweite Turbine normal weiter läuft. Innerhalb von Sekunden aber auch mehreren Minuten folgt dann das gleiche Spiel mit der anderen Turbine das zweite Mal und die B-777 wird dann schliesslich zu einem Segelflieger.

Es ist daher vorstellbar das tatsächlich jemand bemerkt haben könnte das eine der beiden Turbinen um 08:11 Uhr aufhörte zu arbeiten, dieser jemand dann eine Notwasserung vorbereitete, und als um 08:19 Uhr sich dann die zweite Turbine verabschiedete, den Flieger anschliessend ins Wasser setzte.

Dieses Szenario würde jedoch plausibler klingen wenn dieser jemand der eine Notwasserung versuchte KEIN PILOT war sondern lediglich ein Flugbegleiter oder gar ein Passagier.

Ein Pilot hätte gewusst das MH370 nicht mehr zu retten war und hätte die Maschine präventiv so hoch fliegen lassen wie nur möglich um nach dem Ausfall der Turbinen so lange segeln zu können wie nur möglich und dabei Richtung Australien zu fliegen um der Küste so nah wie möglich zu kommen um dann dort irgendwie zu wassern. Ist aber wie gesagt alles nicht geschehen.

Soweit ich den Data-Communication-Log interpretiere muss MH370 nach dem Ausfall BEIDER TURBINEN sofort in den Sturzflug übergegangen sein und raste ins Meer.

Das allerdings ergibt wieder eine Problematik. Wenn ein Flugzeug das sich im Autopilot-Modus befindet beide Turbinen verliert dann fällt es nicht einfach vom Himmel wie ein Stein. Auch ohne menschlichen Eingriff segelt dieses Flugzeug noch etliche Kilometer vor sich hin. Sollten die Windverhältnisse es einigermaßen zulassen dann würde das Fly-by-Wire-System es sogar möglich machen das der Flieger kontrolliert auf dem Wasser aufsetzt so wie es ein User aus der Duncan Steel Community mit dem Flugsimulator FSX schon simuliert hat.

Dieser Fall bleibt vollkommen Allmystery. Je mehr man über alles nachdenkt und sich die Daten anschaut desto komplizierter wird der ganze Fall.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.08.2014 um 23:17
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Soweit ich das feststellen konnte ist es so, wenn der Treibstoff zu Ende geht dann läuft zunächst erst eine der beiden Turbinen aus und zieht dabei kurzzeitig einen typisch charakteristischen schwarzen Rauchstreifen hinter sich her während die zweite Turbine normal weiter läuft.
Zu diesem Sachverhalt möchte ich noch ergänzend hinzufügen das die Sailoress, Katherine Tee, aussagt das sie SCHWARZEN RAUCH gesehen haben will den mutmaßlich MH370 hinter sich herzog.

Auch diese Aussage der Sailoress kann durch den Data-Communication-Log mindestens technisch bestätigt werden denn um 02:25 Uhr hatte MH370 kurzzeitig keinen Strom mehr an Bord, die Triebwerke liefen aus und mindestens eines der beiden Triebwerke könnte dadurch schwarzen Rauch hinter sich hergezogen haben.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.08.2014 um 23:30
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Sollte es aus welchen Gründen auch immer notwendig sein den Hauptstromkreis auf der linken Seite zu unterbrechen dann wird dieser automatisch auf die rechte Flugzeugseite umgeleitet. Während dieser Aktion ist eine B-777 jedoch für mehrere Sekunden ohne jegliche Stromversorgung. Das Licht geht aus, alle Instrumente fallen aus, die Turbinen laufen aus u.s.w. ! Sobald der rechte Hauptstromkreis in Betrieb ist fahren alle Systeme an Bord wieder hoch und das ist dann der Grund warum SATCOM von sich aus eine Online-Anfrage stellte an den INMARSAT-Satelliten.
Die Stromkreise sind über Batterien abgesichert. Dein Szenario gibt es nicht, Sorry

Zum Sat-Log, wo ein TX ist, muss ein RX sein, sonst war TX nicht erfolgreich…
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Auch ohne menschlichen Eingriff segelt dieses Flugzeug noch etliche Kilometer vor sich hin. Sollten die Windverhältnisse es einigermaßen zulassen dann würde das Fly-by-Wire-System es sogar möglich machen das der Flieger kontrolliert auf dem Wasser aufsetzt so wie es ein User aus der Duncan Steel Community mit dem Flugsimulator FSX schon simuliert hat.
vergiss es, unmöglich


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

08.08.2014 um 23:35
Zitat von hukhuk schrieb:Die Stromkreise sind über Batterien abgesichert. Dein Szenario gibt es nicht, Sorry
Das macht Sinn. Dennoch haben wir um 02:25 Uhr ein Ereignis das mit einer Power Interruption erklärt wird und aus diesem Grund SATCOM wieder Online ging weil dieses System wieder hoch fuhr. Das bedeutet daher das SATCOM nicht über Batterien Online gehalten werden konnte. Ergo, Umleitung von einem Hauptstromkreis auf den anderen.
Zitat von hukhuk schrieb:Zum Sat-Log, wo ein TX ist, muss ein RX sein, sonst war TX nicht erfolgreich…
Kannst Du das genauer erklären ?
Zitat von hukhuk schrieb:vergiss es, unmöglich
Warum ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

08.08.2014 um 23:47
Satcom läuft nicht über den primären Stromkreis.

Sat-Log, da fehlen zu viele Sachen :-)

der AP geht schon bei den vielfachen (kein Treibstoff "Pips") aus…
und da keiner steuert, fällt die Kiste


1x zitiertmelden