Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.715 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2014 um 17:05
So ich sag der CO PILOT ist der schuldige .
Sicherlich war er gestört im Kopf!
Findest Du, so hört sich überzeugtes Wissen an ? ;-)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2014 um 17:08
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Findest Du, so hört sich überzeugtes Wissen an ? ;-)
Wie es sich anhört kann ich nicht sagen. Es liest sich aber so ;-).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2014 um 17:16
Hier ist das aktuelle zukünftige Suchgebiet, Stand 22.8.2014

suchgebiet

http://www.atsb.gov.au/mh370/progress-report.aspx (Archiv-Version vom 22.08.2014)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2014 um 18:19
@Löwensempf
korrigiere: dein link führt zum bereits abgesuchten gebiet vor australien.
Over 41,300 square kilometres of the ocean floor of the high-priority search area have been analysed and mapped.
[...]
The high-priority search area is around 60,000 square kilometres.
ist man schon weiter, als bisher berichtet?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2014 um 19:17
@fravd
Ducan Steel hat sich die Radardaten vorgenommen, es sind inzwischen auch so einige Kommentare eingegangen. Unter anderem Fragenlisten, so wie Du hier ja auch eine erstellt hast. Es wird angezweifelt, wieso das Flugzeug so schnell fliegen konnte:
By subtracting that speed /distance from the remainder of the track IGARI(0121) to the 0222 position and applying high level wind of NE 20 kts, I arrive at a true airspeed of 633kts over the remaining track.
That speed is impossible for a 777 at any level.
Ich habe den Eindruck, dass die da so langsam zu dem Schluss kommen, nachdem akribisch gerechnet wurde, dass doch was nicht stimmt.

Andererseits: Was spricht gegen technisches plus menschliches Versagen, und die 'roaring fourties' haben es 'verschluckt'? Oder gegen einen Absturz kurz nach der letzten Kommunikation, der warum auch immer vertuscht werden musste?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2014 um 20:28
@hyetometer

Wer hat diesen Unsinn dort geschrieben bei Duncan Steel ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2014 um 20:48
Zitat von fravdfravd schrieb:korrigiere: dein link führt zum bereits abgesuchten gebiet vor australien.
@fravd
Oh. Ich danke Dir. Konnte von unterwegs auf einem kleinen Tablet den Text leider nicht lesen...


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2014 um 20:57
Zitat von LöwensempfLöwensempf schrieb:Oh. Ich danke Dir. Konnte von unterwegs auf einem kleinen Tablet den Text leider nicht lesen...
Wie jetzt ? Ist schon alles richtig. Ich denke @fravd hat da etwas durcheinander bekommen. Das Gebiet dort wird gerade kartographiert und es sind 41.300 von 60.000 Km2 fertig gemappt. Die Unterwassersuche dort beginnt dann im September.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2014 um 21:11
@DearMRHazzard
Wer hat diesen Unsinn dort geschrieben bei Duncan Steel ?

-----------------------

s. neuen Blog von Duncan Steel und die Kommentare.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2014 um 21:34
@DearMRHazzard
Aber wieso Unsinn?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2014 um 21:34
@DearMRHazzard

Nicht gründlich gelesen?

Löwensempf postet eine Karte mit dem Hinweis "zukünftiges Suchgebiet",
fravd hat drauf hingewiesen, das die Karte das bereits abgesucht Gebiet zeigt.

Um es mit deinen Worten zu sagen: "Wo ist dein Problem?"


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

22.08.2014 um 21:44
Zitat von havershavers schrieb:fravd hat drauf hingewiesen, das die Karte das bereits abgesucht Gebiet zeigt.
Und das ist ja auch verkehrt. Dort wird aktuell nicht gesucht sondern kartographiert.
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:Aber wieso Unsinn?
IGARI bis zur letzten Position von 0222 ergeben unmöglich 633 kts. Das sind fast 1200 Km/h.

Richtig ist, BITOD bis 02222 = ~1000 Km (~ 540 kts).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.08.2014 um 00:26
@Löwensempf
@DearMRHazzard
tatsächlich ist mir da eine verwechslung unterlaufen mit der karte des suchgebiets vom 28.03. / 04.04., wo nahe dieses gebiets bereits die oberflächensuche durchgeführt wurde. sind sich leider ziemlich ähnlich. dafür entschuldige ich mich auch.
dennoch fällt mir auf, dass die auf der letzten review der inmarsat-pings basierenden MMOT karten, z.b. auf avherald veröffentlicht, das neue suchgebiet anhand der möglichen tracks deutlich weiter nördlich verorten, als diese atsb karte.

MMOT
http://avherald.com/img/malaysia_b772_9m-mro_gulf_of_thailand_140308_23.jpg

ATSB:
https://www.allmystery.de/static/upics/cb484a_suchgebiet.JPG

betrachtet man die relative lage zur unterwassertopografie, hier vor allem die lage des atsb suchgebiets zwischen broken ridge im süden und der fast quadratischen grabenstruktur nördlich, während die MMOT karten das suchgebiet am nordwestlichen rand eben dieser struktur verorten, nahe lost dutchmen ridge, und die lage zur weihnachtsinsel, so kommt man zu dem schluss, dass hier ein ganz anderes suchgebiet gezeigt wird. und tatsächlich geht es hier ja erstmal um die kartografierung des meeresbodens, bevor eine unterwassersuche beginnt. nur, warum jetzt wieder so weit südlich, während die pings doch zuletzt auf ein nördlicheres gebiet verwiesen haben?
vlt. kann mich ja @DearMRHazzard hierzu erhellen...


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

23.08.2014 um 07:15
Zitat von fravdfravd schrieb:nur, warum jetzt wieder so weit südlich, während die pings doch zuletzt auf ein nördlicheres gebiet verwiesen haben?
Weil Malaysia + Ermittlerteam geschlagene 3 Monate (!!!!!) benötigten um zu erkennen das die Radardaten zwecks Flughöhenbestimmung von MH370 letztlich wertlos sind weil es Malaysia aus welchen Gründen auch immer nicht hin bekam ihre Raytheon-Radaranlagen anständig zu kalibrieren.

Das ATSB geht daher nicht mehr von irgendwelchen Flughöhen-"Zirkusnummern" aus die MH370 über Malaysia vollführt haben soll (45.000ft, 30.0000ft, 24.000ft, 12.000ft, 4-5000ft etc.) sondern ausschliesslich von einer normalen Reiseflughöhe auf 35.000ft oder höher.

Das ATSB hat es sich nun ganz einfach gemacht. Das ATSB hat einfach einen Phantasiestartpunkt gewählt auf dem 19:41-Ping-Ring und hat dann eine 172° Grad Flugbahn nach Süden gezogen über eine Strecke von 4268 Kilometern was in 4:38 Stunden Flugdauer eine Geschwindigkeit von sagenhaften 921 Km/h auf 35.000ft und drüber ergibt und dann landet das ATSB in seinem neuen Suchzentrum in dem man ab September nun nach MH370 suchen will.

Aus diesen genannten Gründen liegt nun also das kommende Suchgebiet weiter westlich als noch im Mai.

Es versteht sich von selbst das hier berechtigte Zweifel angebracht sind zu dieser Kalkulation....

1.) Wie kam das ATSB auf den 19:41 UTC-Ping-Ring-Startpunkt ? Dieser ist durch nichts und wieder nichts belegbar ausser durch Phantasie oder aber es werden der Öffentlichkeit Informationen vorenthalten.

2.) Der 19:41 UTC-Ping-Ring-Startpunkt ist nicht auf direktem Wege zu erreichen ausgehend vom letzten Radarkontakt um 18:22 UTC und es ergibt sich dadurch eine Zeitlücke von 52 Minuten die niemand ausserhalb des ATSB erklären kann und das ATSB beantwortet auch keine Fragen zu diesem 52 Minuten Loch.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.08.2014 um 07:45
Kleiner spekulativer Nachtrag zur Geschwindigkeit von 921 Km/h in 4:38 Stunden auf Heading 172° nach Süden :

Um 00:11 UTC soll MH370 der Sprit ausgegangen sein bei 921 Km/h auf grösser/gleich 35.000ft und 8 Minuten später stürzte MH370 dann in den indischen Ozean.

Natürlich bin ich kein Pilot und auch kein Boeing-Experte aber rein logisch betrachtet bietet eine Geschwindigkeit von 921 Km/h auf grösser/gleich 35.000ft optimale Segelflugbedingungen für ein Fly-by-Wire-System wenn der Maschine der Sprit ausgeht.

Ich behaupte das MH370 bei diesen Bedingungen weiter hätte fliegen müssen und somit länger in der Luft gewesen sein müsste als die läppischen 8 Minuten zwischen 00:11 UTC und 00:19 UTC.

Warum waren es aber tatsächlich nur 8 Minuten und nicht 20-30 Minuten bis zum Ende ? Ich erkläre mir das so das MH370 zwischen 00:11 UTC und 00:19 UTC massiv an Geschwindigkeit abbaute indem jemand die Nase des Flugzeugs nach oben zog und zwar viel zu lange.
Bei dieser Aktion unterschritt MH370 schon nach sehr kurzer Zeit eine Mindestgeschwindigkeit und es folgte ein Strömungsabriss der dann letztlich in einem Sturzflug resultierte und MH370 in den indischen Ozean stürzen liess.

Es ist also aus meiner Sicht denkbar das hier ein ähnliches Szenario wie bei AF-447 statt gefunden haben könnte. Jemand im Cockpit überzog am Ende auf manuell die Maschine. Vermutlich deshalb weil er nicht wusste wie man auf diese Situation (Triebwerke laufen nicht mehr, Maschine sinkt) überhaupt reagieren sollte also zog dieser jemand, vielleicht ein Passagier oder Besatzungsmitglied aber nicht einer der Piloten, so lange das Ruder nach hinten bis die Maschine nicht mehr zu halten war.

Und nein, da hat nicht jemand chillig so lange gewartet bis der Maschine der Sprit ausging sondern da könnte jemand so lange GEHOFFT haben das man mal irgendwann Land sieht am Horizont und hat währenddessen ununterbrochen versucht auf der Funkfrequenz für Kuala Lumpur in der Nähe von Australien jemanden zu erreichen aber natürlich antwortete niemand.

Plausibel ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.08.2014 um 09:27
Hat sich denn schon mal Jemand geäussert wieviel sich der Kalibrierungsfehler der Raytheon-Hughes Radaranlage auswirken könnte ?
Diese Geschichte ist genauso lächerlich wie die veröffentlichten Inmarsat Daten.

Die Maschine flog nach den Andamanen unter FL300

Eine 777 fliegt „nose-up“ d.h. während normalem Flug ist die Nase weiter oben als das Heck.
Mensch war da keiner mehr am Ruder und AP off

Ohne AP und manuellem Eingriff behält die Maschine die Höhe nicht, d.h. sie sinkt langsam. Somit dürfte sie beim Flame-out deutlich unter FL200 gewesen sein

Bei einem Flame-out ist die angegebene „Absturzzeit“ von 8 Min jenseits, auch für FL350. Bis zum „Stall“ vergeht ohne Eingriff keine Minute und dann dauert es keine 3 Min bis du unten bist.

MH370 hat den 30. Breitengrad nie erreicht

Zur Erinnerung… (wegen den Steelern und so…)
Ich habe bereits vor 2 Monaten geschrieben das die ganzen „Pings“ Käse sind, da schon Zeit zur Distanz nicht stimmen kann ;-)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.08.2014 um 09:38
Den Kalibrierungsfehler finde ich auch bedenklich. Wieoft und warum muss eigentlich ein Radar kalibriert werden? Und wonach? Auf welchen Fixpunkt muss man ein Radar kalibrieren?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.08.2014 um 10:28
@DearMRHazzard
meine frage ist dadurch aber dennoch nicht wirklich beantwortet. das atsb hat zuerst via jacc die neuberechnung der tracks bestätigt und damit der priorität des suchgebiets, dass so in die nordwestecke der lost dutchmen ridge verortet wurde (MMOT-Karten). jetzt wird wieder ein prioritätssuchgebiet über 2000km weiter südlich publiziert (ATSB-Karten), am nordrand der broken ridge, wo der meeresboden zum großteil bereits vermessen und kartografiert wurde und bald die unterwassersuche beginnen soll. dieses liegt aber auch ca. 500km südöstlich des infolge der black-box-pings bereits abgesuchten und kartografierten gebiets. allein der - im übrigen nirgends vom atsb explizit artikulierte - unglaube an die radardaten und die flughöhenänderungen langt nicht für diese neudefinition.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

23.08.2014 um 21:00
@fravd

Machen wir es kurz. Irgendwo muss man schliesslich anfangen zu suchen. Das ATSB hat sich einfach die Augen verbunden und hat dann mit dem Filzstift irgendwo einen Punkt eingezeichnet und einen Kasten drum herum gemalt. Mehr ist zu dem neuen Suchgebiet nicht zu sagen.

Realistisch betrachtet muss man den gesamten 7.Ping-Ring von oben bis unten absuchen. Je weiter man dabei nach Westen kommt desto grösser werden die Sorgen und Probleme weil die Seelage immer rauher wird. Auch deshalb bin ich der Ansicht hat man zwischen März und April die Suche immer näher an Australien heran geführt um auf jeden Fall handlungsfähig bleiben zu können.

Das ATSB meidet das westlichste Ende des 7.Ping-Rings wie der Teufel das Weihwasser. Dort kann man einfach nicht suchen also rechnet man MH370 dorthin wo man suchen kann damit alle zufrieden sind.

Wer dann später weiter westlich des aktuellen Suchgebiets auf Abenteuerreise gehen will der soll das dann auf eigene Rechnung machen. Da kommen dann irgendwann in 2016 oder 2017 die Robert Ballards unserer Zeit ins Spiel.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

24.08.2014 um 06:36
Am frühen Morgen einmal ein paar hochinteressante Fakten im Allmystery-Style zu MH370.

Ich sage es gleich vorweg - Die nachfolgenden Angaben sind reine FAKTEN. Nichts davon ist Spinnerei wie man sie ja für gewöhnlich aus der VT-Szene kennt und dennoch als Fakten verkauft werden.
Nein, die folgenden Angaben sind einfach nachprüfbar durch die eigene Wiki-Seite der TV-Serie LOST, Google-Earth, dem malaysischen Voruntersuchungsbericht, dem ATSB-Report und der Seite privater Ermittler rund um Duncan Steel.

Sollte ich dennoch Recherchefehler begangen haben, denn ich habe leider keine Ahnung von der TV-Serie LOST, dann war das nicht beabsichtigt sondern ein Versehen. Ich bin jedoch optimistisch das alle nachfolgenden Angaben korrekt sind (zu MH370 sowieso).

Zunächst die Quellenangaben als Beleg und um nachfolgende Behauptungen selbst recherchieren zu können :

Wiki zur Serie LOST : http://lostpedia.wikia.com/wiki/Main_Page und http://lostpedia.wikia.com/wiki/Oceanic_Flight_815
Google-Earth : Google-Earth
Voruntersuchungsbericht zu MH370 : http://edition.cnn.com/interactive/2014/04/world/malaysia-flight-documents/?hpt=hp_t1
ATSB-Report : http://www.atsb.gov.au/mh370.aspx
Duncan Steel : http://www.duncansteel.com/archives/899 (Archiv-Version vom 23.08.2014) und http://www.duncansteel.com

Zum Thema :

Es ist schon interessant welche Vergleiche man ziehen kann zwischen Oceanic Airlines Flight 815 aus der TV-Serie LOST und MH370. Oceanic Airlines Flight 815 hat es in der Realität nie gegeben. Jedoch war OA815 das Flugzeug welches in der TV-Serie LOST (2004-2010) abstürzte mit 324 Insassen an Bord.

In der Serie LOST startet Oceanic Airlines Flight 815 um 2:15 pm Ortszeit in Sydney von Gate 23 mit 324 Insassen an Bord zu seinem Flug nach Los Angeles dessen Ankunft nach 13:27 Stunden Flug für 10:42 pm Ortszeit geplant war (Zeitverschiebung 5h). Die geplante Flugroute verlief von Sydney aus nach Nordosten auf Heading 61° im Direktflug über den Pazifik nach Los Angeles.
Nach 6 Stunden Flugzeit brach die Kommunikation mit OA815 ab und der Pilot leitete daraufhin eine Wende Richtung Fiji-Inseln ein. Nach weiteren 2 Stunden und 1000 Meilen abseits der geplanten Flugroute stürzte OA815 schliesslich ab weil mutmaßlich sehr starke Turbulenzen das Heck der Maschine abgerissen. 71 der 324 Insassen an Bord überlebten den Absturz wie durch ein Wunder und retteten sich auf eine einsame Insel.
Nach 2 Monaten der Suche nach OA815 fanden die Suchmannschaften die mutmaßlichen Wrackteile von OA815 in der Nähe von Bali im Sunda Trench, ca. 2800 Kilometer nordwestlich von Sydney. Allerdings waren diese Wrackteile gefaked.

Vergleiche zwischen OA815 und MH370 :

OA815 war eine Boeing 777
MH370 war eine Boeing 777

OA815 startete von Gate 23
MH370 startete von Runway 32

OA815 flog Richtung Nordosten und verschwand
MH370 flog Richtung Nordosten und verschwand

OA815 Kommunikation brach ab aber das Flugzeug war für weitere 2 Stunden voll flugfähig
MH370 Kommunikation brach ab aber das Flugzeug war für weitere 7 Stunden voll flugfähig

OA815 drehte um und flog 1000 Meilen Off-Course bevor die Maschine abstürzte
MH370 drehte um und flog 1000 Kilometer Off-Course bevor die Maschine vom Radar verschwand

OA815 hatte mehrere Passagiere an Bord die unter falscher Identität reisten
MH370 hatte zwei Iraner an Bord die unter falscher Identität reisten

OA815 wollte direkt von Sydney nach L.A. und flog auf Kurs 61°. Von L.A. zurück nach Sydney fliegt man auf Kurs 241°.
MH370 flog von Wegpunkt BITOD nach Pulau Pinang auf Kurs 241°.

OA815 flog 6 Stunden als die Kommunikation an Bord ausfiel. Bis dahin hätte OA815 noch 07:27 Stunden fliegen müssen bis nach Los Angeles.
MH370 befand sich nach den Angaben des Inmarsat-Data-Communication-Logs 07:29 Stunden in der Luft als den Triebwerken der Sprit ausging.

OA815 flog 5375 Kilometer als die Kommunikation abbrach
MH370 flog 575 Kilometer als Vietnam den Radarkontakt zu MH370 über BITOD verlor.

Zwei Monate nachdem OA815 verschwand fand man Wrackteile der Maschine
Zwei Monate nachdem MH370 verschwand empfing die Ocean Shield angeblich BB-Signale

Den Absturz von OA815 überlebten insgesamt 71 Menschen die sich auf eine Insel retten konnten. Nur 6 von den 71 Überlebenden konnten die Insel verlassen. 65 Menschen blieben auf der Insel zurück.
An Bord von MH370 befanden sich insgesamt 239 Menschen, darunter 65 Bürger aus den Five-Power-Arrangement-Staaten Malaysia, Indonesien, Singapur, Australien und Neuseeland die seid dem 08.03.2014 als verschollen gelten.

Eine Folge der TV-Serie LOST dauert knapp 42 Minuten Nettozeit (ohne Werbung)
MH370 hob am 08.03.2014 um 00:41.52 Uhr in Kuala Lumpur ab.

Etwas über 2 Monate nach dem Verschwinden von OA815 fand man die gefakten Wrackteile von OA815 ca. 2800 Kilometer nordwestlich von Sydney im Sunda Trench (Java Trench) in der Nähe von Bali. Vom Nadi-Airport auf den Fiji-Inseln, dorthin wo der Pilot von OA815 fliegen wollte nach dem Zusammenbruch der Kommunikation an Bord bis in den Sunda Trench (Java Trench) vor Bali sind es zwischen 4200-4300 Kilometer.

Die Strecke vom 19:41 UTC-Ping-Ring bis ins Zentrum des vom ATSB kalkulierten Suchgebiets vom 26.Juni 2014 sind es genau 4268 Kilometer.

Der Südkorridor in dem der Absturzort von MH370 vermutet wird startet in der Nähe der Insel Bali.
Die gefakten Wrackteile von OA815 sind in der Nähe der Insel Bali gefunden worden.

Fazit :

Einfach unglaublich - Allmystery. Ob die malaysischen Ermittler sich schon einmal gefragt haben ob einer der 239 Insassen an Bord von MH370 ein grosser Fan der Serie LOST war ?

Und zu guter Letzt, lässt sich mit einem zentralen Teil des Handlungsstrangs dieser TV-Serie, dem rechtzeitigem Eingeben eines Codes in einen Computer gleichzeitig auch der Fall MH370 lösen ?

Was lässt sich wohl mit diesem Code aus der Serie LOST in Verbindung mit MH370 anfangen ? Gibt es eine nach den unglaublichen Zufällen zwischen LOST und MH370 ?

Thenumbers
http://lostpedia.wikia.com/wiki/4_8_15_16_23_42

Plausibel ?


3x verlinktmelden