Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.736 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 09:30
Zitat von adajioadajio schrieb:- so Aktionen wie Suche im südchinesischen Meer hätte man sich dann ja sparen können wenn man schon schlauer war und es noch Kontakte mit der Maschine gab.
Ich glaube dass die Zeitfolge so gesehen schon nachvollziehbar ist. MH370 ist "erstmal" in diesem Gebiet verschwunden. Also liegt es nahe in dieser Situation zu diesem Zeitpunkt dort zu Suchen und zwar schnell... wie aus dem Zeitprotokoll hervorgeht war SAR schon aktiviert gegen 6:14.
Wenn es keinen direkten Pilotenkontakt gab, sondern nur unidentifizierte Radarkontakte, dann ist davon auszugehen, daß diese erst bei der Aufarbeitung in der Folgezeit entdeckt wurden.
Die ersten Rettungsmaßnahmen wurden aber sofort eingeleitet und das als eine der international größten der Geschichte. Ich stelle mir vor ich wäre derjenige der dann irgendwann am nächsten Tag in den Radaraufzeichnungen irgendwo ganz anders ein UFO entdeckt... das würde ich sieben mal doppelchecken und mal schön an meinen Chef weiterleiten, aber ich würde nicht veranlassen wollen daß mal eben zig Schiffe und Flugzeuge von einer Stelle abgezogen und zig hunderte Kilometer weiter suchen. Wisst ihr was ich meine? Ich könnte mir gut vorstellen, daß erste Indizien bereits sehr schnell aufgetaucht sind bzw. erarbeitet wurden. Bis aber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit klar war das es MH370 war und jemand die Eier in der Hose hatte oder allein nur die Kompentenz zu sagen daß das Suchgebiet sehr wahrscheinlich woanders sein muß... da vergeht eben Zeit.

Auch wenn man sich das Protokoll ansieht... es passiert schon permanent was. Klar vergeht in Summe viel Zeit. Aber auch hier gilt... man muß doch erst sicher sein daß kein Fehler der Bodentechnik oder des bedienenden Personals etc vorliegt.

Auch hier wieder das Szenario... Ihr seit der Lotse an dem Abend: Ihr verabschiedet MH370 Richtung Vietnan, so wie es an dem Abend zig mal und schon tausende Male in eurem Berufsleben passiert ist... und irgendwann meldet sich HMC dann und fragt... hey, wo ist der Flieger egtl. Dann denkst du auch erst mal: die Flitzpiepen sollen mal genau auf ihren Monitor schauen... Dann wirst du irgendwann aufgeregt... dann kommt irgendwann die Info, vielleicht über Kambocha... dann bist du beruhigter und denkst dir, gott sei dank... ich weiß nicht warum, aber irgendwie fliegen die jetzt eben so rum nach Peking... dann kommt wieder ne Info aus HMC.. usw. Im Gegenzug sitzen die in Vietnam da und denken sich Fuck... was ist da los... wir sehen nix, wir haben nix... läuft bei uns alles... ich frag lieber nochmal in KL nach... uns so geht des hin uns her...
Des war ja keine Alltagssituation für die... des kam aus dem Nix.
Des ist meiner Meinung nach wie früher in der Schule... Jeder hatte doch den Feueralarmtest mitgemacht... jeder... zweimal im Jahr... schön in Reihe aufstellen... geortnet und ruhig nach außen laufen... die eine Klasse läuft in die Richtung durch den Ausgang die andere in die andre Richtung....

Glaubt jemand von euch ernsthaft daß es bei einem tatsächlichen Brand mal genauso funktioniert hätte???? Und da ist keine Unwissenheit oder Inkompentenz mit gemeint... aber es ist eine Situation die jeder übt, aber quasi nie passiert und deswegen wird der Notfallplan in einer Stresssituation auch net funktionieren.

Und genau das ist hier aus meiner Sicht auch passiert, jeder Fluglotse weiß wahrscheinlich was zu tun ist... aber weil es 99,9% aller Lotsen niemals passiert daß eine Maschine verschwindet oder entführt oder gar nur Notlanden muß... passieren halt auch fehler bzw. wird nicht ideal agiert, aber nicht zwingend aus unfähigkeit sondern einfach aus situationsbedingtem Stress usw.

@DearMRHazzard
Pos 20 : Jeder der 5-Power-Defence-Arrangement-Staaten spielt hier halt eine Rolle in dem Fall (ausgenommen Neuseeland)
Es geht mir gar nicht so sehr darum wer im Nachgang woran beteiligt war... ich finde es eher komisch daß Singapur zu diesem Zeitpunkt, eine Stunde vor Bekanntgabe aus scheinbar eigenem Antrieb nachgehakt hat... und das noch offiziell in diesem Protokoll steht. Als einziger erstmal nicht direkt betroffen scheint.

Zum Thema technischer Defekt, bzw mögliche Szenarien... eine kurze Geschichte:
Ich hatte ein Smartphone, da ist mir das Display gebrochen... und zwar komplett durch an einer Stelle rechts unten. Folge: Touchscreen ging nicht mehr... bis auf eine kleine Stelle rechts unten... dort war die Telefonfunktion angezeigt, wenn man da draufklickt kommt die Anrufliste... Ich konnte also noch telefonieren... ABER eben nur weil ich in die Anrufliste kam und mit 2cm Touchscreen hoch und runter scrolen und auswählen konnte.... also konnte ich telefonieren, aber nur mit Leuten die in meiner Liste waren. Eine Telefonnummer eintippen ging nicht...nicht mal den Notruf wählen.
Achtung... jetzt kommt die Brücke: Shah konnte die Maschine vielleicht nur noch über AP steuern... und dass evtl auch nur über eingespeicherte Wegpunkte aber nichtmehr frei navigieren. Möglich wäre es... warum... das ist eine andere Frage bzw. so unglücklichen Umständen zu verdanken, daß wir es aktuell noch nicht erfassen können.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 10:09
@Mrholiday
Noch mal zu Inmarsat:
Inmarsat 'only contributed information' in 370 search


Jonathan Sinnatt, a spokesperson for Inmarsat, told China Daily that the Malaysian government may have drawn its own conclusions about MH370 having ended in the Southern Indian Ocean based on Inmarsat data and other information.

"We provide our information to the Malaysians, and they combine that with all the other information which they have, which we wouldn't know about, and then they draw their conclusions from that and make their own announcements on that basis," Sinnatt said.

"We aren't a party to what the Malaysians announced, that's up to them, because they see the full picture. We just contribute one set of information."

...

Inmarsat is reluctant to admit such a conclusion could be drawn solely from its data.

"Inmarsat can't say what the reasoning was for the announcement they've made. On Sunday we provided the information, and on Monday an announcement was made by the Malaysian Prime Minister, but I don't know what other information they might have had, which might have been combined with our new analysis," Sinnatt said.
http://www.chinadaily.com.cn/world/2014planemissing/2014-03/28/content_17387661.htm

Der Pressesprecher von Inmarsat, Sinnat, sagt, sie hätten ledigich Daten geliefert, die nur in Verbindung mit anderen Informationen, die Malaysia hat, zu einem Ergebnis führen können.
Das ist nachher völlig untergegangen.


1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 10:10
@DearMRHazzard

Wer steckt hinter der Seite thehuntformh370?

Ich halte es inzwischen für sehr wahrscheinlich, dass es ein von den Angehörigen privat beauftragter Ermittler ist, sie hatten dazu aufgerufen und eine Belohnung ausgesetzt.

http://www.themalaysianinsider.com/malaysia/article/families-turn-to-crowdsourced-detectives-whistle-blowers-for-mh370-answers (Archiv-Version vom 11.06.2014)

Die Wahrscheinlichkeit der Landung, die kommt ihnen natürlich entgegen. Die Schilderung der Vorgänge, die Links zu Pressemeldungen und dann die Aufforderung, anonym Informationen zu senden, erinnernt mich an das Schema von Aktenzeichen-XY:

https://www.thehuntformh370.info/tip (Archiv-Version vom 04.06.2014)

Hoffentlich haben Sie Erfolg!


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 10:12
Meiner Ansicht nach legst Du Dich gerade in Deinen Gedanken selbst auf´s Kreuz indem Du versuchst im Prinzip mindestens grob fahrlässiges Handeln seitens der Verantwortlichen irgendwie zu entschuldigen.
Zitat von MrholidayMrholiday schrieb:MH370 ist "erstmal" in diesem Gebiet verschwunden. Also liegt es nahe in dieser Situation zu diesem Zeitpunkt dort zu Suchen und zwar schnell... wie aus dem Zeitprotokoll hervorgeht war SAR schon aktiviert gegen 6:14.
Wenn es keinen direkten Pilotenkontakt gab, sondern nur unidentifizierte Radarkontakte, dann ist davon auszugehen, daß diese erst bei der Aufarbeitung in der Folgezeit entdeckt wurden.
Die ersten Rettungsmaßnahmen wurden aber sofort eingeleitet und das als eine der international größten der Geschichte. Ich stelle mir vor ich wäre derjenige der dann irgendwann am nächsten Tag in den Radaraufzeichnungen irgendwo ganz anders ein UFO entdeckt... das würde ich sieben mal doppelchecken und mal schön an meinen Chef weiterleiten, aber ich würde nicht veranlassen wollen daß mal eben zig Schiffe und Flugzeuge von einer Stelle abgezogen und zig hunderte Kilometer weiter suchen.
Der aktuelle Stand, also sozusagen die offizielle Version ist, dass die malaysische Luftwaffe MH370 gesehen hat als die Maschine wieder zurück flog nach Malaysia. Die Luftwaffe handelte nicht weil das Flugzeug aus dem eigenen Luftraum kam und sich nicht feindlich verhielt.
Das sind die Worte des ehemaligen malaysischen Transportministers Hishammuddin Hussein im Interview mit 4Corners. Und diese Worte haben bis heute Gültigkeit weil nicht widerrufen.

Das bedeutet also nichts anders als das MH370 Live getracked wurde und ein General entschied keine Kampfjets aufsteigen zu lassen aus eben den o.g. Gründen.

Die chronologisch aufgeführten Aktionen der Verantwortlichen (ohne Luftwaffe) in jener Nacht sind so in der Form aus meiner Sicht komplette Zeitverschwendung gewesen. Schuld daran war aber nicht der Koordinator beim ATCC und auch nicht Malaysia Airlines mit seinen Desinformationen und auch nicht Vietnam ATCC sondern schuld war die mangelhafte Kommunikation zwischen Luftwaffe und ATCC. Soweit wir das feststellen können anhand der zugänglichen Informationen gab es überhaupt gar keine Kommunikation zwischen diesen Instanzen und das bedeutet somit das die ganzen Aktionen die durchgeführt wurden vom ATCC total sinnlos waren weil scheinbar mit jedem kommuniziert wurde nur ausgerechnet nicht mit denen die die einzige realistische Chance hatten MH370 zu finden, mit der malaysischen Luftwaffe.

Warum das so war muss daher dringend geklärt werden.
Zitat von MrholidayMrholiday schrieb:Auch wenn man sich das Protokoll ansieht... es passiert schon permanent was. Klar vergeht in Summe viel Zeit. Aber auch hier gilt... man muß doch erst sicher sein daß kein Fehler der Bodentechnik oder des bedienenden Personals etc vorliegt.
Das ist schon richtig. Nur dann darf Hishammuddin Hussein auch nicht sagen das in jener Nacht MH370 Live getracked wurde und man nicht handelte weil man keinen Anlass sah. Das muss man sich mal ernsthaft vorstellen wie verrückt diese Aussage eigentlich ist. Da verschwindet ein Airliner und alle suchen nach dem Ding, die Luftwaffe sieht den Flieger aber tut überhaupt nichts und sagt es auch niemanden. Was ist das bloss für ein Irrsinn ?
Zitat von MrholidayMrholiday schrieb:Auch hier wieder das Szenario... Ihr seit der Lotse an dem Abend: Ihr verabschiedet MH370 Richtung Vietnan, so wie es an dem Abend zig mal und schon tausende Male in eurem Berufsleben passiert ist... und irgendwann meldet sich HMC dann und fragt... hey, wo ist der Flieger egtl. Dann denkst du auch erst mal: die Flitzpiepen sollen mal genau auf ihren Monitor schauen...
Du sagst es selbst : Irgendwann ! "Irgendwann2 ist in dem Fall eine Vollkatastrophe.

Es ist einfach vollkommen inakzeptabel das ein ATCC erst nach 17 Minuten (!!!!!!) merkt das ein Airliner verschwunden ist. Soweit ich das sehe hat es auch sowas noch niemals zuvor gegeben. Normalerweise, und da sind sich alle Experten einig, vergehen höchstens ein paar Minuten und dann sind alle Lufträume verständigt. Vietnam aber hat überhaupt nichts gecheckt und kam dann nach 17 Minuten mal auf die Idee anzufragen wo denn MH370 bleibt ? Das ist vollkommen absurd alles.
Zitat von MrholidayMrholiday schrieb:Des ist meiner Meinung nach wie früher in der Schule... Jeder hatte doch den Feueralarmtest mitgemacht... jeder... zweimal im Jahr... schön in Reihe aufstellen... geortnet und ruhig nach außen laufen... die eine Klasse läuft in die Richtung durch den Ausgang die andere in die andre Richtung....

Glaubt jemand von euch ernsthaft daß es bei einem tatsächlichen Brand mal genauso funktioniert hätte????
Ich denke nicht das man das vergleichen kann. Wenn wir beide am Monitor sitzen und sehen das ein Airliner verschwindet was tun wir dann ? Genau, wir rufen den Airliner. Wenn er sich nicht meldet dann gehen unsere Hände instinktiv zum Telefon und wir verständigen die Luftwaffe. Das geht Ruck-Zuck innerhalb von Sekunden und dann weiss die Luftwaffe was Sache ist und fahndet nach unserem vermissten Flieger.

Das hat nichts mit einstudierten Übungen zu tun sondern das sind Automatismen die überall auf der Welt greifen unter normalen Umständen. Nur in Malaysia griffen sie nicht. Warum nicht ? Warum fiel es der malaysischen Luftwaffe und dem ATCC so unendlich schwer zu kommunizieren ? Haben sie überhaupt miteinander kommuniziert ? Falls nicht dann ist das einfach ungeheuerlich und die Beteiligten müssen für diese Fahrlässigkeit zur Verantwortung gezogen werden.
Zitat von MrholidayMrholiday schrieb: ich finde es eher komisch daß Singapur zu diesem Zeitpunkt, eine Stunde vor Bekanntgabe aus scheinbar eigenem Antrieb nachgehakt hat...
Wie ich schon geschrieben habe, der Luftraum durch den MH370 flog ist der Luftraum von Singapur. Es ist verständlich das Singapur da irgendwann auch mal wissen wollte wo MH370 denn nun steckt ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 10:17
@Mrholiday

Ich finde unter Punkt 10 schon merkwürdig:
KL-ATCC queried if HCM was taking Radio Failure action but the query
didn’t seem to be understood by the personnel.
(Link von mrholiday:
http://www.mot.gov.my/my/Newsroom/ReportMH370/MH370%20-%20Actions%20taken%20between%2001.38%20and%2006.14%20on%20Saturday%208%20March%202014.pdfText)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 10:36
@hyetometer

Ja, das liegt auf der Hand das die Angehörigen dahinter stecken. Wie gesagt, die Seite informiert tadellos. Eine sehr gute Seite. Als Quelle äusserst wertvoll in diesem Fall.
Zitat von hyetometerhyetometer schrieb:Ich finde unter Punkt 10 schon merkwürdig:
Das ist alles totaler Unsinn. In diesem Protokoll fehlt die entscheidende Instanz, die malaysische Luftwaffe.
Was die da abgewickelt haben in all den Stunden ist vergleichbar damit als wenn 10 Personen keine Ahnung haben wo sie gerade sind und sich über 4 Stunden fragen : "Weisst Du wo wir sind ?", "Nö, keine Ahnung, frag mal die anderen" und sich ständig im Verbund verirren anstatt mal das Navi einzuschalten und zu benutzen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 11:08
Korrektur: Momentane Wassertemperatur in Düsseldorf 12 Grad.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 11:18
Letzter Satz Versehen, falscher Thread.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 17:12
Zitat von MrholidayMrholiday schrieb:... um meine Theorie auf den Punkt zu bringen:
technischer Defekt bzw eine Kombination aus technischen defekten, verursacht durch z.B. Brand, Kurzschluß oder was auch immer, durchaus mit Kombination aus menschlicher Fehleinschätzung und oder Reaktion.
Na denn technischen Defekt hat ich ganz zu Anfang stark im Kopf und er keimt auch immermal wieder auf .

Wie es der Zufall vielleicht will , kam es beim umschalten der Funkfrequenz zu einem Kurzschluss ,"Blackout", was auch immer ... Und hat der sich vorher abzeichnenden Katastrophe (acars aus) den Rest gegeben . Shah merkte das sofort und bog sofort ab , das nicht irgendwohin , sondern über einen militärischen Stützpunkt und noch einen anderen Flughafen . Er ging von aus das er gesehen wird , Kommunikation viel ja flach .... Dann ist er raus aufs Meer und hat Benzin abgelassen ....
Ab dann verwerf ich alle Gedanken wieder weil ich nicht weiterkomm.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 17:14
Meinte fiel .. Autokorrektur ;)


So sichtbar machen passen auch die Meldungen zu Anfang das das Flugzeug relativ tief ( glaub 3000 Meter ) über die Flughäfen geflogen sein soll


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 17:24
@Jedimindtricks
wenn es tatsächlich ein technischer defekt war, und niemand wurde auf das flugzeug aufmerksam, obwohl es gesehen werden WOLLTE, ist das in meinen augen ein durchaus beängstigenderes szenario als ein durchgedrehter pilot.
denn ein durchgedrehter pilot wäre ein einzelfall. wenn man im flugzeug aber in einem notfall einfach von allen überwachern ignoriert und im stich gelassen wird - könnte man der luftfahrt nicht mehr vertrauen.
möglicherweise wird darum einges vertuscht.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 17:29
@akropolis
Naja , für das unfallszenario Bedarf es auch noch die Option des Druckabfalls in der Kabine .ansonsten müsste man von ausgehen das Shah Herr der Lage war und keine Panik unter den Passagieren aufkam .


Für mich gilt im Moment auch nicht die These , das Fluglotsen nen alltagslife haben , in der ein " Zwischenfall " nur o.1 Prozent des Daseins ausmacht . Für das sind's ja Fluglotsen , keine Gärtner . Sie haben Kontrolle über mehrere 1000 Menschen , und wenn ein Flugzeug aufeinmal fehlt darfs mich nicht so aus den Socken reißen das ich Nichtmehr weiß was ich Zutun hab .
Dazu kommt ja , Grade weil das ihr "alltagslife " ist , sollte jede Abweichung sofort Adrenalin ausstoßen .

Siehe mh17 Lotsen


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 18:05
Vor ein paar Seiten gab es doch auch die Meldung, dass der Chef von MA 'zufällig' in der Zentrale war, weil er irgendwohin fliegen wollte und einen Anruf bekam.
Er dann in den Notfallraum ging und eine Stunde versuchte jemanden zu erreichen oder nähere Infos zu bekommen.

Da frage ich mich. Wo waren andere Personen, die im Notfall reagieren müssten?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 18:30
Zitat von Lullaby69Lullaby69 schrieb:Da frage ich mich. Wo waren andere Personen, die im Notfall reagieren müssten?
Auf´m Samstag arbeitet niemand bei MAS. Und mitten in der Nacht schon mal gar nicht. Es würde mich nicht wundern wenn Mr.Dunleavy persönlich die Flight-Projection raus gehauen hat in jener Nacht. Er hatte keinen Plan was das ist, aber es sah richtig aus.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 18:41
@DearMRHazzard
Ja vielleicht zufällig ein Not-Handbuch gefunden.

Gut, dass er zufällig da war und irgendwie das Telefon ans Laufen bekam.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 18:50
Zitat von akropolisakropolis schrieb:wenn es tatsächlich ein technischer defekt war, und niemand wurde auf das flugzeug aufmerksam, obwohl es gesehen werden WOLLTE, ist das in meinen augen ein durchaus beängstigenderes szenario als ein durchgedrehter pilot.
4Corners : "Warum sind keine Abfangjäger aufgestiegen ?"
Hussein : "Das Flugzeug kam aus unserem Luftraum und verhielt sich nicht feindlich. Warum sollten wir da Abfangjäger starten lassen ?"
4Corners : "Um zu sehen wohin es fliegt ?"
Hussein : "Wir haben doch gesehen wohin es fliegt. Dafür brauchten wir doch keine Abfangjäger. Meinen sie wir hätten es abschiessen sollen ?"
4Corners : "Wie kommen sie darauf ?"
Hussein : "Ich frage sie, hätten wir das Flugzeug abschiessen sollen ? Wenn wir es getan hätten wären sie die Erste die mich fragen würde warum"
4Corners : "Hätten sie denn MH370 abgeschossen ?"
Hussein : "Die Amerikaner hätten es getan".

So tickt Malaysias Regierung. Besser bei den Flugzeugen dort läuft alles glatt oder man ist verloren.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 18:58
Erst flog das Flugzeug hoch und runter. Dann wurde das ganz spät dementiert. Doch eine coole Flughöhe.
Erst flog das Flugzeug eine Kurve zurück. Den Angehörigen wurde aber auch noch eine Umrundung einer Insel präsentiert.
Die primären Radarkontakte kamen auch erst später ins Spiel.

Da frage ich mich, 'Wie wurde die feindliche Bedrohung ausgeschlossen?'
Es war doch keiner am Arbeiten.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 19:37
Zitat von Lullaby69Lullaby69 schrieb:Da frage ich mich, 'Wie wurde die feindliche Bedrohung ausgeschlossen?'
Mein Bauchgefühl sagt mir das man sich die Luftraumaktivitäten vom Wochenende erst am Montag angeschaut hat als die Arbeitswoche begann. Vorher sah man dazu keine Veranlassung weil man glaubte MH370 ist sowieso irgendwo abgestürzt. Vielleicht ging der General davon aus das man MH370 sowieso am Wochenende finden wird. Warum sollte er also sein kostbares Wochenende opfern um Pixel auf einem Radarschirm zu sortieren ?

Vermutlich ist der General am Montag aus allen Wolken gefallen als er feststellte das MH370 über Malaysia hinweg gerast ist Samstagnacht. Das kannst Du niemanden erzählen also hat Malaysia eine Geschichte erfunden mit dem "nicht feindlichen" Flugzeug.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 19:42
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Auf´m Samstag arbeitet niemand bei MAS. Und mitten in der Nacht schon mal gar nicht
ich halte MAS nu nicht grade für ne low cost gesellschaft , und wer a380 im betrieb hat wird auch leute am wochenende beschäftigen die zumindest für kunden da sind ...was ja ein notfallszenario mit einschliessen würde .
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Vermutlich ist der General am Montag aus allen Wolken gefallen als er feststellte das MH370 über Malaysia hinweg gerast ist Samstagnacht. Das kannst Du niemanden erzählen also hat Malaysia eine Geschichte erfunden mit dem "nicht feindlichen" Flugzeug.
nene , die malaien leben ja nicht auf dem baum . schau dir den flugverkehr an der da täglich abgewickelt wird .


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

28.10.2014 um 19:58
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:ich halte MAS nu nicht grade für ne low cost gesellschaft
MAS hat sich aber benommen wie eine. Wer alle verwirrt indem er Simulationsdaten mit der Realität verwechselt kann nicht sonderlich professionell sein.


melden