weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

INTERNET

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Computer
ophiuchus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

INTERNET

08.04.2005 um 11:07
Ja und wenn eine Institution auf Dich aufmerksam wird (egal wie)kann sie das Netz doch hervorragend nutzen um weitere Infos über Dich zu bekommen.
Und der Trick daran,daß sich fast alles schon im Netz befindet ob sich sich jetzt auf den Rechner an Deinem Arbeitsplatz oder in Deinen E-Mail-Verkehr klinken.
Es ging mir nur darum hinzuweisen das man nicht so willkürlich seine vorlieben und den ganzen anderen Kramm über sich ins Netz posten sollte........da man keine Kontrolle mehr darüber hat was damit geschieht.

Der Vogel fliegt,
Der Fisch schwimmt,
Das Reh läuft,
Der Mensch flüchtet.


melden
Anzeige

INTERNET

08.04.2005 um 11:12
Jop Ophiuchus, wenn man alles einfach reinschreibt, haben sie ein schönes Profil von einem ;)


melden
ophiuchus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

INTERNET

08.04.2005 um 11:19
ÖÖHHHHH Du verstehst mein Anliegen des Threads .......wie haste das gemacht?Liest Du Dir die Posts etwa durch?

Der Vogel fliegt,
Der Fisch schwimmt,
Das Reh läuft,
Der Mensch flüchtet.


melden

INTERNET

08.04.2005 um 19:04
@ophiuchus
>>Toll Owyn das ist die IP mit der Du ins Internet gehst, na und(da brauch ich nur ICQ-Mails mit Dir, bei mir lokal absniffen dann hab ich die auch raus) wie findest Du denn nun heraus welcher User,welches LAN, Intranet sich dahinter befindet?
Geschweige den von der privaten IP die eventuell das Netzwerk dahinter benutzt??????
Dein HP ist Schrott!<<

ich sag ja garnicht das es nicht anders geht klar es gib zich möglichkeiten ich wollte nur mal ein auf zeigen.
kp wie man herausfindet welches netzwerk oder wer dahinter steckt das würde gegen das datenschutz gesetz verstoßen und ich hab ja schon weiter oben im tread schrieben das ich ein gesetzes treuer bürgerbin *g* im ernst interssirt es mich auch garnicht
ist toll das dir meine HP so gut gefällt ;-)

@Jeara
>>Ja, das ist schon richtig, das ist dann kein Problem mehr.
Nur hast Du nicht erkannt, dass der Link nur den eigenen Rechner anzeigt. Und es wird wohl kaum jemand nach seinem eigenen Namen fahnden. <<

du glaubst doch nicht wirklich das dieleute von denen Ophiuchus sprich diese hompage oder irgend eine internet seite benutzen würden um etwas über jemanden herauszufinden?




@yo
>>für heikle sachen verwende ich jap, <<
*g* was denn für heikle sachen ?:-)


_________________________________
Keiner fragt aber ich antworte.

visit me on http://www.pium-community.de.vu/


melden

INTERNET

08.04.2005 um 19:45
du glaubst doch nicht wirklich das dieleute von denen Ophiuchus sprich diese hompage oder irgend eine internet seite benutzen würden um etwas über jemanden herauszufinden

Es ging doch nur darum, dass sein Beispiel völlig harmlos ist und mit Ausspionieren nichts zu tun hat.

:-)


melden

INTERNET

08.04.2005 um 20:31
nein is klar ;-) aber es zeigt das es ohne probleme möglich ist
mfg Owyn

_________________________________
Keiner fragt aber ich antworte.

visit me on http://www.pium-community.de.vu/


melden
ophiuchus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

INTERNET

11.04.2005 um 12:53
Nein die Seite ist sicher extrem harmlos und hat mit ausspionieren nicht zu tun.
Und sie zeigt auch nicht das es ohne Probleme möglich ist.............da hättest Du auch Dein ISP anrufen können und ihn fragen wie die Adressvergabe für Client mit....lalalala gerade konfiguriert ist.

Der Vogel fliegt,
Der Fisch schwimmt,
Das Reh läuft,
Der Mensch flüchtet.


melden
ophiuchus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

INTERNET

11.04.2005 um 12:56
@owyn
Generic/JAP] Anonymitätsgarantie des JAP Anon Proxy aufgehoben
(2003-08-18 14:26:58.538675+02)
Quelle: http://groups.google.com/groups?selm=f93...8&output=gplain

Die Betreiber des JAP Anon Proxy an der TU Dresden beschlossen
stillschweigend, wesentliche Teile der Anonymitätsgarantie ihres
Dienstes aufzuheben.

Einfallstor:
Mix-Betreiber installieren eine spezielle Software-Version, die mit
dem Präprozessor-Makro LOG_CRIME kompiliert wurde.
Auswirkung:
Mix-Betreiber können Verkehr zurück zu einzelnen Benutzern verfolgen.
---------------------------------------
Bedenklich ist zudem, daß ohne Anfangsverdacht alle JAP-Nutzer
kriminalisiert werden. Offenbar reicht es aus, eine bestimmte Webseite
abzurufen, um in das Blickfeld der Überwachung zu geraten. Diese Art
der Überwachung, die quasi beim (wahrscheinlich nicht der deutschen
Strafverfolgung unterworfenen) Anbieter ansetzt, weist eine völlig
neue Qualität auf gegenüber der bislang praktizierten selektiven
Überwachung der Teilnehmeranschlüsse von Verdächtigen.

Der Vogel fliegt,
Der Fisch schwimmt,
Das Reh läuft,
Der Mensch flüchtet.


melden

INTERNET

12.04.2005 um 17:22
ich wuste garnicht das so ein tool exetiert und wenn dann hätte ich eh an der wirksam keit gezweifelt das die nutzung so eines tools den verdacht erweckt irgend was zu machen was andere leute lieber nicht mitkrigen sollten ist klar aber Deutschland ist anders man darf fast alles haben nur nicht benutzen (z.b.: man darf alle möglichen utensielien fürs kiffen kaufen bong besonndere siebchen die extra für den gebrauch von mahriuhana konzipiert sind man darf frei über den ganzen schrott beraten werden usw. der konsum ist aber straf bar)
mfg Owyn

_________________________________
Keiner fragt aber ich antworte.

visit me on http://www.pium-community.de.vu/


melden

INTERNET

29.04.2005 um 21:30
SCHWEIZ

Bundesratsparteien wollen Internetkriminalität stärker bekämpfen

BERN - Die Bundesratsparteien begrüssen die geplante Verschärfung des Strafgesetzes bei Netzwerkkriminalität. Die Kantone geben sich bezüglich der Bundeskompetenzen skeptisch und die Provider sind gegen eine Ausweitung ihrer Verantwortung.
Strafbar machte sich bisher der Autor einer Internet-Seite (Content-Provider) für illegale Inhalte wie Kinderpornografie oder Rassendiskriminierung. Wer nur den Speicherplatz zur Verfügung stellt (Hosting-Provider) oder den Benutzern den Zugang zum Netz vermittelt (Access-Provider), muss sich nach geltendem Recht nur verantworten, wenn er um den kriminellen Inhalt weiss.

Der Access-Provider hat auch die Pflicht, einen Zugang zu sperren, wenn er im nachhinein davon erfährt. Das gilt nicht für den Hosting-Provider: Ist ein illegaler Inhalt einmal auf seinem Server gespeichert, muss er ihn nicht entfernen. Mit der Revision will der Bundesrat neu auch Hosting-Provider in die Pflicht nehmen.

Swisscom sei als Access-, Hosting- und Contentprovider direkt von der geplanten Revision des Strafgesetzbuches betroffen und lehne die damit verbundene Kriminalisierung der Hosting Provider und Suchmaschinenanbieter ab, schreibt Swisscom Fixnet/Bluewin in ihrer Vernehmlassungs-Stellungnahme. Die vorgeschlagenen Regelungen in Bezug auf die Access- und Content-Provider würden von Swisscom begrüsst.

Die Bundesratsparteien begrüssen die vorgeschlagenen Änderungen. Die SP stehe voll und ganz hinter der Revision, sagte SP-Sprecher Jean-Philippe Jeannerat. Diese seien nötig und geeignet, die mit der Revision des Strafgesetzbuches angestrebten Ziele zu erreichen, steht in der Vernehmlassungsantwort der CVP.

Für die SVP dürfen diese Massnahmen aber nicht zu weit gehen. Die Provider können nicht mehr belastet werden als heute, sagte SVP-Sprecher Roman Jäggi. Die Netzwerkkriminalität sei nicht eine Problem der Technik und der Provider, sondern der Gesellschaft. Deshalb müsse die Bekämpfung bei den Kunden ansetzen.

Die FDP hat ihre Vernehmlassungsantwort noch nicht eingereicht.

(Quelle: Tages-Anzeiger express)


Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
hessdalen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

INTERNET

30.04.2005 um 10:37
Vor allen dingen:

Jeder hat jetzt gleich MSN, da gibt es noch das MSN Spaces und alle infos man bei der regristration uber sich geben muss! Ich selber hab nicht mal meinen eigentlichen wirklichen namen registriert, und man sollte auch nicht geburtsdatum und so reinschreiben...ihr wist ja...!!


melden
Anzeige

INTERNET

01.05.2005 um 16:13
Mit diesen Nicknamen habe ich mir auch schon den Kopf zerbrochen. Es ist schon richtig, wenn einer das rausbekommt ist man absolut einsehbar. Aber vor dem Geheimdienst ist man so und so nicht sicher, wenn man mal auf ihrer Liste steht. Andererseits konnte man noch nie so schnell Kontakte und Meinungen austauschen, wie es derzeit möglich ist. Auch der Fluss der Informationen wurde durch das Internet gigantisch erweitert.

Sich biegen und wiegen wie ein Blatt im Winde


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden