weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Demotivator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

25.09.2013 um 10:41
@karoman67
Geo Engineering ist so real wie Mars Terraforming und Mondkolonisierung.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

25.09.2013 um 17:14
@Demotivator

Auf dem Mond oder Mars würde es noch Sinn machen, wenn man ihn besiedeln will. Doch auf einem Planeten, mit einem völlig ausgeprägtem Ökosystem macht es keinen Sinn.


melden

Die Klima-Verschwörung

25.09.2013 um 17:30
Ich halte Geo-Engineering tatsächlich für eine der besten Optionen. Allerdings erst in 50-100 Jahren, daher ist es etwas müßig sich schon jetzt Gedanken darum zu machen.


melden

Die Klima-Verschwörung

25.09.2013 um 17:32
@chen

Wo denn angewendet. Auf der Erde, oder einen Planten außerhalb der Erde?


melden

Die Klima-Verschwörung

25.09.2013 um 17:34
@Yotokonyx

Auf der Erde natürlich. Als eine Option für Klimaschutz.


melden

Die Klima-Verschwörung

25.09.2013 um 17:36
@chen

Doch ein Problem beleibt. Man wird auch in 50 Jahren die Gefahren nicht abschätzen können. Zudem könnte es die ganze Erde zerstören.


melden

Die Klima-Verschwörung

25.09.2013 um 23:35
@Yotokonyx
@chen

In 50 oder 100 Jahren:

ABC men
Amammba, chen und karoman (v.l.n.r.)
beim sonntäglichen Spaziergang


:D :D :D


melden

Die Klima-Verschwörung

25.09.2013 um 23:38
@karoman67

hehe :D

Das könnte aber durch aus passieren, wenn man mit künstlicher Hand in das Wetter eingreift. Es könnte zu starken klimatischen Veränderung kommen. Wenn es mit Chemie gemacht wird, dann wird es sehr gefährlich. :)


melden

Die Klima-Verschwörung

25.09.2013 um 23:46
@Yotokonyx
Yotokonyx schrieb:…dann wird es sehr gefährlich. :)
Und aus diesem Grund sollte man unseren "unfehlbaren" Klima-Wissenschaftlern genau auf die Finger schauen.

Jetzt schon, nicht erst in 50 oder 100 Jahren!


melden

Die Klima-Verschwörung

25.09.2013 um 23:50
@karoman67

Da gebe ich dir recht. Doch bitte in einer sachlichen Weise. Nicht mit Chemtrail, NWO und das ganze Programm.


melden

Die Klima-Verschwörung

26.09.2013 um 00:13
@Yotokonyx
Yotokonyx schrieb:…Doch bitte in einer sachlichen Weise. …
Mit der Sachlichkeit ist's so 'ne Sache…

Hinterfragt man gewisse Forschungspraktiken, kommen leider zu oft nur noch "schräge" Bemerkungen, Querschläger, Nebelgranaten oder gar keine Antwort…


melden

Die Klima-Verschwörung

26.09.2013 um 00:19
@karoman67

Nur weil man hinterfragt? Ich kenne es meistens nur so, dass jemand der an Geo Engineering glaubt bzw.meint, das es angewendet wird meistens mit komischen Argumentationen kommt.
Solche sind z.B. Die NWO plant die Bevölkerung zu reduzieren, deswegen versprüht sie Chemtrails.
Oder: Die Reptiloiden wollen die Erde mittels künstlicher Erwärmung für sie bewohnbar machen.

Dies sind zwar schon etwas extreme Aussagen, doch dies hört man meistens von denen.

Kannst dich doch an dieses Diskussionen beteiligen:

Diskussion: Chemtrails

Diskussion: Die verrückte Welt der Chemtrailgläubigen von Facebook, YouTube & Co.


melden

Die Klima-Verschwörung

26.09.2013 um 00:35
@Yotokonyx
…Kannst dich doch an diesen Diskussionen beteiligen: …
Da fehlt mir leider etwas die Zeit, schon für das "Einlesen", um überhaupt mitreden zu können.
Ist ja schon hier beim »Klima-Gipfel« schwierig.

Man kann eben nicht alles wissen und wer das doch von sich behaupten möchte, nimmt es mit der Wahrheit wohl nicht so genau… :)


melden

Die Klima-Verschwörung

28.09.2013 um 11:04
@Demotivator
Demotivator schrieb:ne, aber hast du den Artikel überhaupt gelesen? Oder nur die Überschrift?
Also, ICH habe den Artikel gelesen. Du auch?

Ich zitiere mal den letzten Satz:
Von einem Konsens über den Klimakonsens ist man weiter denn je entfernt.
Im Übrigen: Würdest du deine 5 Minuten googeln doch mal sinnvoll einsetzen!
Dann würdest du all die Informationen finden, die den angeblichen Konsens ad absurdum führen.

Aber du diffamierst ja lieber.


melden
Demotivator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

28.09.2013 um 13:30
@myzyny
Und wie kommt der lokaljournalist zu dieser feststellung? Na weil das in einem anonymen blog so steht. Dass in privaten anonymen blogs kein konsens herrscht ist eigentlich klar. Die rede ist aber von Konsens der klimaforscher.


melden

Die Klima-Verschwörung

28.09.2013 um 17:42
Eigentlich herrschen nur noch Unstimmigkeiten darüber an welchem Punkt die Meere ihren Sättigungsgrad mit Treibhausgasen erreicht haben


melden

Die Klima-Verschwörung

28.09.2013 um 22:01
@Warhead

Laut Klimaforschern sollen die Meere jetzt mehr steigen, als zuvor gedacht. Ich persönlich halte von solchen Prognosen nicht viel. Man kann das doch nicht einfach so vorhersagen. Das kann man noch nicht mal beim Wetter.


melden

Die Klima-Verschwörung

28.09.2013 um 22:09
Hallo liebe Community, ich würde gerne mal eine kurze "Zusammenfassung" von diesem Thema hier hören, weil ich mir nicht alles Durchlesen kann...

Ich bedanke mich jetzt schon LG :-)


melden

Die Klima-Verschwörung

28.09.2013 um 23:25
@cherymoya
cherymoya schrieb:…ich würde gerne mal eine kurze "Zusammenfassung" von diesem Thema hier hören, weil ich mir nicht alles Durchlesen kann...
Und?
Hörst Du schon was?
Nein?
Dann wirst Du wohl um's Lesen nicht d'rum herum kommen. :D

Laut Überschrift geht's hier um unser Erdplanetenklima, um Wandel und Schwindel, Eiszeit(en) und Erderwärmung, Kohlenstoffdioxid und Treibhauseffekt, Pro und Contra.
Ach ja, Schnee von gestern und zwei Sorten Obst wurden auch schon erwähnt. :D

Hier noch einmal die "Eröffnungsrede":
derDULoriginal schrieb am 12.03.2007:

Wüsten breiten sich aus. Millionen Menschen verhungern. Gleichzeitig schmelzen die Eismassen an den Polen. Mit weiteren gewaltigen Überschwemmungen muss gerechnet werden.Schuld ist die Klimaerwärmung - verursacht durch den Menschen. Er erzeugt durch seinen Verbrauch von Kohle, Öl und Gas den Treibhauseffekt. So zumindest sehen es viele Politiker und Wissenschaftler. Es gibt aber auch andere Theorien.

Henrik Svensmark vom Dänischen Institut für Weltraumforschung gehört zu der kleinen, aber immer größer werdenden Gruppe von Wissenschaftlern, die einen anderen Schuldigen für die weltweite Klimaerwärmung ausgemacht haben: Die Sonne. Sie ist ein glühender Ball und auf ihrer Oberfläche werden gewaltige Kräfte frei. Seit etwa fünfzig Jahren wissen Forscher,dass sich die magnetischen Aktivitäten der Sonne bis auf die Erde auswirken. Der Weltraumphysiker Svensmark hat diesen Prozess genauer untersucht.

Immer, wenn er seine Ergebnisse Forschern vorstellte, die normalerweise mit der Theorie vom Treibhauseffekt und der Kohlendioxidbelastung arbeiteten, stieß er auf enorm starken Widerstand und Kritik. Es hieß, das sei völlig unmöglich und er läge total falsch. Auf der Sonne herrschen sehr starke Magnetfelder. Wenn sie sich entladen, werden enorme Mengen kleinster Teilchen in den Weltraum geschleudert. Die Energie ist eine Milliarde mal stärker als bei Wasserstoffbomben. Die Teilchen bilden den sogenannten Sonnenwind, der auch die Erde erreicht.

Bezüglich der Sonne und der von ihr ausgehenden Energie war jahrelang von der Sonnenkonstante die Rede. Darin liegt eine gewisse Ironie, denn die Sonne ist keineswegs konstant. Sie verändert sich ständig - und das war immer so. Es gibt kleine Veränderungen im Sekunden- und Minutenbereich und große Wechsel in Jahrtausend-Schritten. Vom Beginn des vorigen Jahrhunderts an bis etwa 1940 stieg die durchschnittliche Erdtemperatur. Dann sank sie viele Jahre lang. Doch um 1980 begannen die Temperaturen wieder zu steigen. Henrik Svensmark kam auf die Idee, dass die wechselnde Sonnenaktivität das Klima auf der Erde beeinflussen könnte - und zwar über die Wolkenbildung.

Selbst kleine Veränderungen der Wolkendecke reichen aus,um die Erde abzukühlen oder zu erwärmen. Svensmark verglich diese Veränderungen mit den Schwankungen der Sonnenaktivität und konnte beweisen: Je mehr Sonnenaktivität, desto mehr Sonnenwind und desto weniger Wolken. Die Schwankungen der Erdtemperatur lagen im letzten Jahrhundert genau im Einklang mit der Sonnenaktivität. Der Klimaforscher sieht darin einen wichtigen Hinweis, dass vor allem die Sonne das Klima beeinflusst - und nicht der Mensch allein. Henrik Svensmark kann nicht verstehen, dass es bisher nur so wenige Meteorologen gibt, die diese Entdeckung wahrhaben wollen.
Ich hoffe, das war jetzt nicht schon zu Viel zum Durchlesen? :D


melden

Die Klima-Verschwörung

28.09.2013 um 23:29
@karoman67

ohh ist das viel - danke ^^


melden

Die Klima-Verschwörung

28.09.2013 um 23:47
@Yotokonyx
Yotokonyx schrieb:Man kann das doch nicht einfach so vorhersagen. Das kann man noch nicht mal beim Wetter.
Du weißt doch, Wetter und Klima sind zwei völlig verschiedene Dings… äh Themen.

Fährst Du z.B. 'ne Limousine der S-Klasse, hast Du Klima.
Bist Du aber offen mit 'nem Käfer-Cabrio unterwegs, hast Du Wetter…

Das ist eine Vorhersage!
" :D "


melden

Die Klima-Verschwörung

28.09.2013 um 23:47
@karoman67
karoman67 schrieb:Du weißt doch, Wetter und Klima sind zwei völlig verschiedene Dings… äh Themen.
Schön, dass du das auch schon eingesehen hast.


melden

Die Klima-Verschwörung

28.09.2013 um 23:55
@Thawra

Deshalb auch mein Beitrag vom 21.09. um 23:43:
Auf was ich hinaus wollte:
Ist es möglich, dass die im Eis eingelagerte Menge an Kohlenstoffdioxid nicht mit der zur selben Zeit in der oberen Atmosphäre befindlichen übereinstimmt?

Deshalb die Bemerkung mit dem frisch gefallenem Schnee neben dem Bohrloch.

Schnee besteht zu ~95% aus Luft, aber eben "nur" aus der Luft, die er auf seinem Weg zur Erde auch passiert hat.
Er fällt ja nicht aus dem Weltall durch die gesamte Atmosphäre hindurch, bis er lautlos auf dem Boden aufschlägt.

Schneefall ist kein Weltklima, sondern lokales Wetter.

Auf diesen Unterschied legen die Klimaforscher selbst großen Wert - und dann untersuchen sie lokalen Schnee und vergleichen den CO2-Gehalt mit atmosphärischen Satellitenmessungen.

Das ist es, was mir hier seltsam vorkommt.
Erinnerst Du Dich?


melden

Die Klima-Verschwörung

29.09.2013 um 13:51
@Yotokonyx
Du kannst dir das nicht vorstellen??Nimm ne Seltersflasche und erwärme sie,verlass die Küche und komm erst nach ner Stunde wieder...dann hast du richtig Spass


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

29.09.2013 um 13:56
@Warhead

Das Abschmelzen der Gletscher, kann man doch nicht so genau berechnen. Es sind doch momentan nur ungefähre Prognosen. Was nicht heißt, dass ich es mir nicht vorstellen kann. Doch bei solch großen Massen, kann man doch nicht alles Punktgenau vorher sagen.


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden