Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Chemtrails

54.247 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Himmel, Chemtrails, Wolken ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Chemtrails

08.12.2011 um 07:07
@geeky

Danke für die Recherche, hätte ich eigentlich selbst drauf kommen können. War evtl. nicht ganz unabsichtlich beim Photo, dass man nur "of Love" im Logo lesen kann...

Halten wir also fest:

Die frau, die für den Verkau... ähhh... Vertrieb des Infomaterials von sauberer-Himmel verantwortlich ist, mietet einen Stand für ihre Saatgut-Firma, den Sauberer Himmel mitbenutzt. Die Bürgerinitiative schnorrt sich ganz schön durch, scheint mit den Einnahmen... ähhh.... Spenden wohl nicht ganz so gut zu laufen.


melden

Chemtrails

08.12.2011 um 11:58
@FZG
Uhh, gar nicht gesehen, der Blog hat heute sogar nochmal nachgelegt. Es geht um den "Heldenmarkt", an den sauerer-Schimmel ja teilgenommen hat:

Sauberer Himmel und die "Heldenmärkte"

NWO-verdächtig und zur Zeit im Trend, aber nicht weniger okkult, die schwarz-gelben Farben!

Verbessert wird hier natürlich politisch korrekt die ganze Welt!
Oh mein Gott, ich lebe in der Heimatstadt der NWOer! http://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/ausunsererstadt/bvb_meisterfeier/fotos_meisterfeier/bilderstrecke_bvb_130883.html (Archiv-Version vom 12.09.2011)

Und das als Blau-Weißer! Himmel (streifenfrei) hilf!


melden

Chemtrails

08.12.2011 um 12:12
Ich dachte schwarz-gelb sind die Farben der "Gelbfüßler". Und Dortmund liegt doch nicht in Baden, oder habe ich da irgendeine Entwicklung verschlafen? ;)


melden

Chemtrails

08.12.2011 um 14:40
@cpt_void


oh, das ist jetzt aber ganz bitter, und das auch noch DOPPELT!

Mein allerherzlichstes Mitgefühl. :D

(oder bist DU etwa Blauweißer, als Dortmunder)


melden

Chemtrails

08.12.2011 um 14:58
@slm
@cpt_void

*OT*
Die Gelb-Schwarzen haben es ja selber vermasselt !! Die Chance war zwar gering, aber sie lagen ja schon mit 2 Toren in Führung. Noch 2 und alles wäre paletti ...
Bei den Schalkern hatte 2001 ja ein Schiri ohne A**** und Ei** dafür gesorgt, dass die Königsblauen die Schale nicht bekamen. Da krieg ich heute noch Stresspusteln ;)
*/OT*


melden

Chemtrails

08.12.2011 um 15:00
Sauberer Himmel hat den Spiegel entdeckt

... und zwar eine inzw. über drei Wochen alte Ausgabe. Die hatten wir hier schon seinerzeit behandelt, siehe Beitrag von FZG (Seite 1.132)

Warum meldet sauberer-himmel.de das gerade jetzt?

Weil der sehr kurze Artikel (in der Rubrik vermischtes, ganz hinten in der Printausgabe) vorher nur für Abonenten sichtbar war. Jetzt ist er frei aufrufbar http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-81703505.html und wie man sieht, war die Zusammenfassung vom KRR-Blog durchaus ausreichend, um sich über dieses Artikelchen zu informieren. Mehr steht im Spiegel auch nicht drin. War halt ein Lückenfüller-Artikel in der Rubrik Vermischtes.

Aber so viel dazu, wo man prompter informiert wird.

Was schreibt denn der anwalt da...
DER SPIEGEL berichtet über Jörg Kachelmann, Chemtrails, Chemtrail-Fans, Kondensstreifen-Krieger und Folter

Das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL berichtete in der Ausgabe 46 unter der Rubrik "Personalien" kurz über die einstweilige Verfügung eines Teilnehmers unserer Bürgerinitiative gegen Herrn Kachelmann wegen dessen Nazivergleichen. Da vom SPIEGEL nur in den seltensten Fällen eine objektive Berichterstattung zu erwarten ist, wird Herr Kachelmann in dem Artikel doch glatt als Opfer dargestellt, der von Chemtrail-Fans sogar mit Folter bedroht werde.
Tja, da würde ich Herrn Storr mal empfehlen, die Kommentare unter den diversen YouTube-Filchen von Kachelmann zu lesen, teilweise wurden sie hier ja schon gepostet. Da ist viel unschönes von den anhängern der Chemtrail-Theorie zu finden...
Nachdem über die von der Kanzlei Storr vor dem Landgericht Berlin erwirkte einstweilige Verfügung gegen Herrn Kachelmann in vielen alternativen Medien (u.a. bei Kopp Online) ausführlich berichtet worden ist, dürfte in dem kurzen SPIEGEL-Artikel durchaus der Gegenschlag des Meinungskartells zu erblicken sein.
Jaa, wer hier alles den artikel abgefeiert hat, das haben wir hier bei der zweiten Abmahnung gegen Kachelmann penibelst analystiert. Seinerzeit wurde in diesen Thread hier jede Meldung registriert und man muss sagen, die betreffenden Medien waren alle sehr "speziell Alternativ". Nur zu erinnerung, der allererste Blog war die Reichsflugscheibenzentrale "Terra-Germania", gefolgt von xinos und der Kopp-Verlag war da wohl am wenigsten rechts, schon erstaunlich...
Fazit: Von SPIEGEL, SAT.1 & Co. kann man natürlich noch keine objektive Berichterstattung über das Thema "Chemtrails" erwarten. Die großen Mainstream-Medien wie SPIEGEL und SAT.1 sehen sich aber veranlasst, über Chemtrails zu berichten, weil sie vermutlich wissen, dass dieses Thema nicht mehr lang totgeschwiegen werden kann. Und deswegen müssen und werden wir weiter wirbeln!
Einfach mal ab hier Chemtrails (Seite 1114) (zweite abmahnung gegen Kachelmann hier verkündet) die folgenden Seiten dieses Threats verfolgen, dann sieht man sehr genau, welche Medien "objektiv" berichteten und für Wirbel sorgten.


1x verlinktmelden

Chemtrails

08.12.2011 um 15:34
@FZG

Danke für die Info. Den CTlern ist auch nichts zu peinlich.

Letztens ging der Schuss für einen Hardcore-CTler allerdings nach hinten los. U. a. hier in diesem Thread hatten wir ja schon über einen Hans Werner Schneider gesprochen, der fleißig bei http://www.facebook.com/photo.php?fbid=298845950147914&set=a.288978844467958.75545.286684694697373&type=1 seine http://www.facebook.com/photo.php?fbid=301575076541668&set=a.288978844467958.75545.286684694697373&type=1 verbreitet. Er hatte ja auch in Altnickels Gruppe immer wieder Bilder gezeigt.

Dieser HWS spamt schon seit einiger Zeit, u. a. auf der Seite von Lesch. Nun machte er aber vor ein paar Tagen den Fehler und versuchte, auf der Wetterseite von Jörg Kachelmann zu spammen. Inmitten seiner Spam-Postings meldete sich dann auch eine Facebook-Gruppe, die über Chemtrails aufklärt. Sie zeigte direkt in den Postings von HWS auf, wie er lügt - also öffentlich. HWS fertigte u. a. davon Screenshots an und veröffentlichte auch diese auf Facebook, u. a. in Altnickels Gruppe. Nebenbei hat er auch gleich noch die Anti-CT-Gruppe zugespamt.

Nun, es kam, wie es kommen musste. Herr Kachelmann löschte den Spam natürlich und auf einmal sind auch alle Beiträge von HWS weg, bei denen nachgewiesen wurde, dass er gefälschte Bilder zeigt. Und so ganz nebenbei ist sein Name auch nicht mehr in Altnickels Gruppe enthalten …

Aber es ist natürlich klar, dass das dem HWS nicht gefällt. Bei Altnickel kann er anscheinend nicht mehr posten, also erledigt er das auf seiner eigenen Facebook-Seite und hetzt schon mal gegen Jörg Kachelmann. So sprach er ihn hier an:

hws 00p2jlnOriginal anzeigen (0,2 MB)

Und was will er dem Herrn Kachelmann zeigen? Ja, wenn man das Bild auf der verlinkten Seite sieht, gähnt man:

hws 01d9k4oOriginal anzeigen (0,2 MB)


melden

Chemtrails

08.12.2011 um 22:19
@A380

Cooles Picture...also dein Avatar :D


Ach dieser HWS hat mächtig einen weg...das ist doch irgendein Wissenschaftliches Flugzeug und kein "Beweis" für die Existenz von Chemtrails -.-

Und mal im Ernst, entschuldigt, aber ich als BWLer kann es halt nicht lassen die Wirtschaftlichkeit miteinzubeziehen...was zur Hölle soll das bitte kosten hunderte von diesen angeblichen Chemtrailbombern fliegen zu lassen und das 24/7 around the world??? Das ergibt überhaupt keinen Sinn. Solche Flugzeuge mag es geben JA, ABER das sind dann Wissenschaftliche Flugzeuge die irgendetwas z.B. das Wetter usw. erforschen wollen. Möglich das auch einzelne Flugzeuge gezielt bestimmte Chemikalien in der Luft dann verteilen um bestimmte Experimente durchführen zu können usw. aber das sind alle samt EINZELFÄLLE und nicht die Regel. Das wäre wirtschaftlich einfach nicht tragbar!

Der einzige Weg, bei dem das Ganze auch nur Ansatzweise gelingen könnte, wäre die Verteilung von CTs über den ohnehin vorhandenen Abgasausstoß. Mit anderen Worten man könnte UNTER UMSTÄNDEN (Ich sage nicht das das möglich oder unmöglich ist, weil ich es nicht weiß, ich halte es aber für denkbar!) dem Kerosin bestimmte Nanopartikel beimengen und diese dann durch die Turbine ins Freie schleusen. Wobei hier auch schon wieder eine Menge Leute gegen rebellieren werden mit Leistungsverlust und haste nicht gesehen. Mag alles sein...wäre aber meiner Meinung nach die einzige Möglichkeit das Ganze aus der wirtschaftlichen Sichtweise umzusetzen, denn Linienflugzeuge fliegen ja schließlich tagtäglich da Oben überall umher. Also könnte man ohne großen Aufwand den "Plan des Bösen" umsetzen ;)

Alles Andere mit irgendwelchen Düsensystemen usw. ist schlicht weg Bullshit.


3x zitiertmelden

Chemtrails

08.12.2011 um 22:21
Wobei ich selbst diese Theorie für Bullshit halte, aber davon mal ganz abgesehen :D


melden

Chemtrails

08.12.2011 um 22:38
@allstar
Zitat von allstarallstar schrieb:Ach dieser HWS hat mächtig einen weg
Das hast Du gesagt. Widersprechen würde ich Dir aber auch nicht. ;)
Zitat von allstarallstar schrieb:das ist doch irgendein Wissenschaftliches Flugzeug
Nein, das ist normaler Alltag, wenn ein Flugzeugtyp zugelassen werden soll. Der Flieger muss diverse Tests bestehen, wozu auch Gewicht/Gewichtsverteilung gehören.
Zitat von allstarallstar schrieb:Und mal im Ernst, entschuldigt, aber ich als BWLer kann es halt nicht lassen die Wirtschaftlichkeit miteinzubeziehen
Ja, das ist einer der gewichtigsten Faktoren, der gegen Chemtrails spricht. Die Anhänger der CT-Spinnerei können (oder wollen) sich nicht in die Abläufe in der Fliegerei hineinversetzen. Das ist etwas Mystisches; aber dass es da auch in Bezug auf die Kosten knallhart zugeht, können sie nicht verstehen.
Der einzige Weg, bei dem das Ganze auch nur Ansatzweise gelingen könnte, wäre die Verteilung von CTs über den ohnehin vorhandenen Abgasausstoß. Mit anderen Worten man könnte UNTER UMSTÄNDEN (Ich sage nicht das das möglich oder unmöglich ist, weil ich es nicht weiß, ich halte es aber für denkbar!) dem Kerosin bestimmte Nanopartikel beimengen und diese dann durch die Turbine ins Freie schleusen.
Ja, aber dann kommen dann halt die Probleme dazu:

- Weight-/Balance-Berechnung?
- Bedarfsberechnung unter Vorbehalt der Eigenschaften des Treibstoffs?
- Mitwisser?
- Messungen der Luft am Flughafen?
- Bienen-/Grünkohlmonitoring?
- Spotter, die die Fugzeuge beobachten?
- usw.

Kurz: Es geht halt einfach nicht.


melden

Chemtrails

09.12.2011 um 14:52
Huihiuhui... auf sauberer-himmel.de wird wieder kräftig herumgesponnen...
Wurde der Chemtrail-Whistleblower Ted Gunderson aus dem Weg geräumt?
Ted Gunderson verstarb im alter von 82 Jahren und leidete unter Krebs. Das klingt nun nicht gerade nach "aus dem weg räumen". Er war ein von den Chemmies so genannter "FBI-Chef" - allerdings nur des Bezirkes Los Angeles. was in etwa einem Polizeidirekter in Deutschland entspricht. Er wurde unter den Chemmies wegen eines kurzen Videos populär, wo er eine Luftbetankungsstaffel der US-Armee als "chemtrail-Basis" bezeichnete. Desweiteren machte er sich durch diverse prominente Mordfälle bekannt, hinter den er satanische Verschwörungen vermutete.
Der Text von sauerer-schimmel-punkt-de-Eh ist mir zu blöd um auf ihn einzugehen. Dort wird dieser (meine eigene Meinung) "Spinner" als grosser unbequemer Whistleblower gefeiert, den man ja unbedingt heimlich umbringen muss (wie gesagt im Alter von 82 Jahren)...

Aber es gibt noch was von sauerer-Schimmel zu berichten...
Umweltbundesamt „darf“ Aluminium, Barium und Strontium in der Luft nicht messen

Die lang ersehnte Antwort des Umweltbundesamtes auf die Frage eines Teilnehmers unserer Bürgerinitiative ist eingetroffen.
und diese Antwort ging nicht an sauberer-Himmel oder den Lieblingsanwalt, sondern an die Privatperson, für die unser Lieblingsanwalt eine einstweilige Verfügung "erwirkt" hat. Jörg kachelmann darf diese einzelne Person nicht als "Nazi oder Verrückt bezeichnen". Ich habe keine einstweilige Verfügung am Hals und dieses Schreiben zeigt mir, dass es sich wohl doch um einen dem Anwalt sehr vertrauten Menschen handelt, wenn er ihn seine Privatkorrespondenz zukommen lässt. Und ich halte ihn für einen Spinner - Ist meine Meinung. Nicht Kachelmanns aussage.

Und im Gegensatz zu sauerer-Schimmel und den Lieblingsanwalt ist mir Datenschutz wichtig und deswegen ist im folgenden Bild der Name und die Adresse unkenntlich gemacht. Im Original bei "sauberer-Himmel" ist das nicht der Fall.

Hier die Antwort vom Bundesumweltamt:

antwortubaanth.g.9zz2jOriginal anzeigen (0,2 MB)

Ersteinmal stellen wir also fest, dass die Antwort eben nicht an sauberer-Himmel ging sondern an eine Privatperson und wir nicht wissen, welche Anfrage diese Privatperson an das Umweltbundesamt gestellt hat. Was hat Herr T. G. aus Norddeutschland das Amt eigentlich genau gefragt? Wer die Frage nicht kennt, kann mit der Antwort nur wenig anfangen.

Und was liest unser Lieblingsanwalt aus dieser Antwort?
Der Teilnehmer wollte nämlich vom Umweltbundesamt wissen, warum das Amt die Luft in Deutschland nicht auf Schwermetalle wie Aluminium, Barium oder Strontium untersucht. Die Antwort des Umweltbundesamtes ist lapidar: Die Aufgabe des Luftmessnetzes des Umweltbundesamtes sei es, Messverpflichtungen Deutschlands zu erfüllen, die entweder aus der Unterzeichnung internationaler Abkommen oder der EU-Gesetzgebung resultieren. Messprogramme, Messparameter und Messverfahren seien festgelegt und würden von Experten in internationalen Arbeitsgruppen erarbeitet werden. Für die Parameter Aluminium, Barium und Strontium ergäbe sich daraus kein Messbedarf.
Ja, so ein Amt macht nur, zu dem es gesetzlich verpflichtet ist. So ist das Leben. Wo kämen wir auch hin, wenn ein amt einfach so aus Spass ohne Gesetzesgrundlage was machen würde?

Und sauberer-Himmel unterschlägt, dass diese zwei im Schreiben genannte Gesetzesgrundlagen BEISPIELE sind. Da steht ganz deutlich "z.B." - das bedeutet, dass es wohl noch mehr Gesetzesgrundlagen gibt, aufgrund denen das Umweltbundesamt handelt.

Und nebenbei, warum sollte das Bundesumweltamt nach Aluminium etc. in dr Luft suchen, wenn es keinen konrekten Anlass gibt, dass diese Stoffe überhaupt ein Problem darstellen...? Denn den Beweis, dass Aluminium etc. gesprüht wird, gibt es nicht, nichtmal einen begründeten Verdacht. Nur von den Chemmies wird dies ohne eine Spur eines Beleges behauptet...

... ich könnte z.B. eine Bürgerinitiative "saubere Füße" gründen und behaupten, irgendeine geheime Macht würde Fusspilzsporen in der Umwelt aussetzen, damit wir alle juckende Füsse bekommen und nicht mehr aus dem Haus gehen um zu sehen was wikrlich da draussen in der Welt passiert. Wenn ich jetzt das Umweltbundesamt fragen würde, ob sie Fusspilzsporen messen, würde ich wohl eine ähnliche Antwort erhalten und könnte stolz verkünden" Ha! Das Umweltbundesamt darf gar nicht nach Fusspilzsporen suchen! Ich habe recht! Da draussen gibt es eine Fusspilz-Verschwörung"

Desweiteren unterschlägt sauberer-Himmel mal wieder, dass unbestimmte kleinstpartikel unter der Kategorie "feinstaub" fallen würden, was jede Luftmessstation messen muss. Feinstaub ist nebenbei das fiese schwarze Zeug, das in den kleinsten Ritzen schlummert und z.B. beim Fensterputzen einen schlicht zum Wahnsinn treibt, weil das Zeug so fein ist, dass man es beim ersten drüberwischen nur verteilt und schwarzen Schlieren erzeugt. Es sind überwiegend feine Russpartikel aus den Verbrennungsmotoren. Wenn sie so viel Aluminium und Bariumsalze versprühen würden wie behauptet, wäre dieser Feinstaub nicht pechschwarz sondern würde glitzern oder weiss erstrahlen (Bariumsulfate dienen u.A. als "Deckweiss")

Weiter schreibt die Bürgerinitiatve:
Fazit: Den deutschen Behörden wird von europäischer und völkerrechtlicher Ebene vorgegeben, was sie zu messen haben und was nicht. So einfach funktioniert das globale System. Und nur so lassen sich auch global betriebene Geheimprojekte wie das Versprühen von Chemtrails über so viele Jahre oder sogar Jahrzehnte geheim halten. Fazit ist aber auch, dass wir nicht auf das in unserer Sache untätige Umweltbundesamt warten dürfen, sondern das Thema „Chemtrails“ selbst aufrollen und an die Öffentlichkeit bringen müssen.

Wir halten es übrigens für höchst bedenklich, dass sich für die Parameter Aluminium, Barium und Strontium kein Messbedarf ergeben soll, denn diese Elemente konnten in all unseren bisher in Auftrag gegebenen Regenwasseruntersuchungen deutlich nachgewiesen werden.
Ich halte es für höchstbedenklich, dass nirgendwo nach Fusspilzsporen gesucht wird. Das wird ganz bestimmt seit Jahrzehnten geheimgehalten. Aluminium wird offensichtlich über meinen Haus nicht versprüht, denn sonst wäre der Feinstaub nicht schwarz sondern würde glitzern. Und ansonsten finde ich es gut, dass das Bundesumweltamt nicht nach Zeug sucht, das offenbar kein Problem darstellt. Wäre nur Steuergeld-verschwendung nach zeug zu suchen, von dem nur Verschwörungsdeppen ohne jeden halbwegs konkreten Hinweis behaupten, es würde massenweise versprüht werden.

Ansonsten könnte sich das Umweltbundesamt auch noch um Feenstaub, Sandmännchen-Schlafkorn, den abrieb des Schlittens vom Weihnachtsmann und Orbs suchen. Da steckt bestimmt eine EU-weite verschwörung dahinter, und das sie danach nicht suchen dürfen beweist ja, dass es das alles geben muss und ein gigantisches Verschwörungskartell dahintersteckt!


1x verlinktmelden

Chemtrails

09.12.2011 um 18:12
freimillige vor: wer möchte eine genaue frage an das Bundesumweltamt stellen :)


melden

Chemtrails

09.12.2011 um 18:32
@the.smoker
@FZG
@A38O

Also, wenn die Einnahmen aus Spenden und Ramschverkauf so gering bleiben wie es den Anschein hat, dann vermute ich, dass unser lieblings - Rechts - Anwalt ("Rechts als Genitiv von "Recht" zu verstehen :D ) sehr bald zu den Bergsteigern wechseln wird . (Vulgo: er wird Leine ziehen)


1x zitiertmelden

Chemtrails

09.12.2011 um 18:50
@OpenEyes
Zitat von OpenEyesOpenEyes schrieb:Also, wenn die Einnahmen aus Spenden und Ramschverkauf so gering bleiben wie es den Anschein hat
Wer weiß, wo die Gelder landen …


1x zitiertmelden

Chemtrails

09.12.2011 um 18:54
gebt euer geld lieber mir, da wisst ihr wo es landet :)


melden

Chemtrails

09.12.2011 um 19:08
@the.smoker

Gern. :)
Vorher brauche ich aber eine neue Nikon-DSLR, denn unsere Bilder sollen sich ja etwas von denen der Streifenknipser abheben. :D


melden

Chemtrails

09.12.2011 um 19:12
@A38O
Zitat von A38OA38O schrieb:Wer weiß, wo die Gelder landen …
Auf einem Spenden - Anderkonto. Ich habe ihn deshalb schon angeschrieben, aber natürlich (noch) keine Antwort bekommen. Auf meine zweite Mahnung (bezüglich der Honorarnote) übrigens auch nicht.

Ich bin jetzt dabei, mich über das gerichtliche Mahnverfahren schlau zu machen. Ich rechne natürlich nicht damit, dass die Bürger - Unnütziative je zahlen wird, aber ordentlich ärgern will ich die Tröpfe schon :D


1x zitiertmelden

Chemtrails

09.12.2011 um 19:16
Heute gab es übrigens mal wieder was Interessantes am Himmel, wenn man nicht nur auf die Streifen geachtet hat:

windstaerke flugzeugedak58Original anzeigen (0,4 MB)

Auf dem linken Bild wären normalerweise überall Flugzuege, die natürlich auch in alle möglichen Richtungen fliegen. Dargestellt werden hier aber nur die, die mindestens 1000 km/h schnell sind (Groundspeed). Das heißt, man sieht an dem Bild gut, wo und in welche Richtung der Wind am stärksten weht - die Flugzeuge haben Rückenwind.

@OpenEyes
Zitat von OpenEyesOpenEyes schrieb:Ich habe ihn deshalb schon angeschrieben, aber natürlich (noch) keine Antwort bekommen.
Wenn ich ehrlich bin, habe ich auch nichts Anderes erwartet.

Toi toi toi für Dein weiteres Vorhaben! In D kann man online das Mahnverfahren einleiten, ist ganz einfach. Aber wie das bei Euch ist, weiß ich natürlich nicht.


1x zitiertmelden

Chemtrails

09.12.2011 um 19:29
@A38O
Zitat von A38OA38O schrieb:Heute gab es übrigens mal wieder was Interessantes am Himmel, wenn man nicht nur auf die Streifen geachtet hat:
Ich hab mir gestern, wie jeden Tag, die Sat - Animationen angesehen und bin fast erschrocken - das "raste" ein Wolkenkeil praktisch geradlinig vom Atlantik Richtung Alpen - Hauptkamm, geschätzte Geschwindigkeit etwa 120 Kmh und wurde dann am Alpen - Hauptkamm wunderbarerweise in Nichts aufgelöst.

In der Sat - Animation waren die Alpen so deutlich und mit ihrem echten Hauptkamm zu sehen als wäre die Sat - Animation eine Landkarte. Eine Situation, wie ich sie bisher (etwa 4 Jahre) nicht gesehen habe. Das Wolkenband war entlang des Alpen - Hauptkamms richtig abgeschnitten. Ein paar Dutzend Kilometer nordwestlich rasten geschlossene Wolkenbänder richtig heran und dann, abrupt, blauer Himmel. Die Wolken wie abgeschnitten mit einem scharfen Rand

Nordföhn?


melden

Chemtrails

09.12.2011 um 19:34
@OpenEyes

Diesmal habe ich die Wetterlage leider nicht verfolgen können, aber möglich wäre es schon. Beim Erzgebirge habe ich heute nebenbei mal gesehen, wie sich Schwerewellen gebildet haben. Da konnte man richtig zugucken.


melden