Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Chemtrails

52.887 Beiträge, Schlüsselwörter: Himmel, Chemtrails, Wolken, Kondensstreifen, Psiram

Chemtrails

25.08.2012 um 14:14
Und was wäre wenn das Meeresbeben exakt vier Tage vor der Sonneneruption stattgefunden hätte?

z-bild.php0qonu


melden
Anzeige
Branntweiner
ehemaliges Mitglied


Chemtrails

25.08.2012 um 14:16
Darwin schrieb:Barium und Aluminium ausgebracht in der Atmosphäre durch die aerosolen Geoengineering-Programme, im Volksmund auch bekannt als Chemtrails, senken den Luftwiderstand
Den Verdacht hatte ich auch schon.
naas schrieb:wie kann sowas den Luftwiderstand verringern
Keine Ahnung, aber in der Formel 1 scheinen sie diesen Effekt zu kennen:

0112729

Was außer Aluminiumoxid sollte ALO denn auf der Boxentafel heißen?


melden

Chemtrails

25.08.2012 um 14:16
@Noldor1

:D ein perfekter Aufhänger für den neuen Thread! ^^


melden

Chemtrails

25.08.2012 um 14:17
@Darwin

Alles was diu mit deinen Posts bisher gezeigt hast ist das du du von Physik keine Ahnung hast. DAs ist Schade sonst könntest du dir die beschriebenen Phänomene erklären.
Darwin schrieb:Es geht dabei um wenige Grade, vieleicht 2 Grad mehr odder sogar noch viel weniger. Schlussendlich reden wir aber nicht von einem kleinen Stück Stahl sondern dem Erdkern und dem ganzen Magma darum. 0.01 Grad Unterschied bedeutet wohlmöglich 10 Meter mehr Erdumfang.
Wenn sich die Erde um 10 Meter ausdehnen würde sich dies in einer Änderung der Drehgeschwindigkeit bemerkbar machen. Stichwort: Drehimpulserhaltung. Dies wäre zwar im ppm-Bereich aber messbar.

Nächstes Beispiel:
Darwin schrieb:Also ich glaube das du dir dies mit logischem Denken selber beantworten kannst. Massives Gewicht, billionen Tonnen, das tausende Jahren lokal war, verschwindet in sehr kurzer Zeit und verteilt sich im Meer und in Atmosphere.
Schon mal etwas von der Eiszeit gehört? AUch bei Ende der letzten gabe es relativ schnelle Veränderungen in Flora und Fauna aber was soll das mit Erdbeben zu tun haben?
Oder noch besser gibt es Erdbeben nur weil im Frühling zigmilliarden Tonnen von Schnee schmelzen? Jetzt mal ehrlich, da weißt du ja selbst das das absolut sinnlos zu diskutieren ist oder?

Aber lassen wir das. Kurze Auflistung was du in den letzten drei Seiten alles angesprochen hast:
den Prozess mittels HAARP forciert um eine Steuereinzuführen,

das unsere Erde die Elekromagnetische
Kräfte wie ein Dynamo aufnimmt

Indem sich die Temperaturen des Erdkerns und somit auch die Dichte der Masse verändert

Dazu kommen ja noch die Wolkenphänomene beispielsweise Schlauchwolken, hab sogar selber eine im 2011 gesehen, zum ersten mal in meinem Lebe

0.01 Grad Unterschied bedeutet wohlmöglich 10 Meter mehr Erdumfang.


Dann muss wohl Google einen Fehler haben:
https://www.google.de/search?q=Chemtrail
Ungefähr 2'370'000 Ergebnisse (0.35 Sekunden)

Die Beweise zu meinen Aussagen liegen im Internet, die brauch ich nicht hier allesamt zu posten ;)

Wer weiss, vieleicht weil es immer verrückter wird?

Die Schweiz verzeichnet dieses Jahr Blitz Rekordeinschläge.

Ich weiss nicht du darauf kommst den Artikel nicht gelesen zu haben? Der letzte Kommentar find ich knackig:
Aerosoles Geoengineering

Sonnenerruption In Richting Erde -> 4 Tage später irgendwo ein Erdbeben oder wieder eine Naturkatastrophe.
Du machst unzählige Nebenschauplätz auf. Alles ist möglich. Worüber soll man den nun diskutieren. Alles könnte deiner Meinung nach der Grund sein für langlebige Kondensstreifen bei der man dir aber schon vor unzähligen Seiten gezeigt hat das es die auch schon während der Zeit des 2 Weltkrieges gab was du aber mal ganz elegant links liegen gelassen hast.

Und by the way, eine Aussage zu begründen aufgrund der Anzahl der Google Treffer ist so ziemlich das dämlichste was man machen kann ehrlich. Beispiel gab es ja schon mit Weihnachtsmann aber noch ein extremeres:

deutsch: Ungefähr 2.730.000.000 Ergebnisse (0,20 Sekunden)
englisch: Ungefähr 269.000.000 Ergebnisse (0,16 Sekunden)

Ist jetzt deutsch die Sprache mit mehr Sprechern?

(Natürlich wurde unterschlagen das man auch english eingeben kann :) Aber die Vorgehensweise dürfte bekannt sein :))

Und nu zum Abschluss ,auf diesesn Post brauchst du nicht zu antworten, weil es sind dir ja zu viele die schreiben.

PS. Ich würde mich auch mal freuen in deinem Blog aufzutauchen ;)


melden

Chemtrails

25.08.2012 um 14:17
Eigentlich sollte man Darwin noch den Unterschied zwischen Korrelation und Kausalität erklären.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied


Chemtrails

25.08.2012 um 14:22
@Noldor1

*seufz* Ach, wenn das nur das einzige wäre....


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied


Chemtrails

25.08.2012 um 14:32
@Darwin
Darwin schrieb: Die Statistik direkt aus dem Meteo ist im Artikel, wenn du diese Statistik von der Quelle brauchst, dann musst du hier suchen: http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de.html
Leider kann ich diese Statistik auf der MeteoSchweiz - Seite nirgends finden. Da Du die Quelle ja offensichtlich kennst (wie sonst könntest Du mit solcher Sicherheit behaupten:
Darwin schrieb:Die Statistik direkt aus dem Meteo ist im Artikel,)
ist es Dir sicher ein leichtes, den vollständigen Link hier herein zu stellen.

Warte mal, hast Du diesen Passus im Artikel vielleicht doch nur etwas flüchtig gelesen:
wie Stephan Bader von Meteo Schweiz erklärt.
?

Dass dies einen wesentlichen Unterschied zur Aussage, die Statistiken seien auf der MeteoSchweiz - Seite zu finden, macht, sollte Dir als "native german speaker" schon klar sein. Wenn Du schon in selbstsicherem Ton Behauptungen aufstellst, dann musst Du sie eben auch mit ausreichender Genauigkeit belegen.

Also los....


melden
Darwin
ehemaliges Mitglied


Chemtrails

25.08.2012 um 14:51
@mojorisin
mojorisin schrieb:Wenn sich die Erde um 10 Meter ausdehnen würde sich dies in einer Änderung der Drehgeschwindigkeit bemerkbar machen. Stichwort: Drehimpulserhaltung. Dies wäre zwar im ppm-Bereich aber messbar.
Ich könnte jetzt hier weiter machen... aber lassen wir das, sonst eränzt du deine Liste noch einem Punkt mehr :) Ich möchte dir einfach nur noch mitteilen, das ich lediglich die mir gestellten Fragen beantwortet habe, also zu jedem von deinen Punkten, wurde von irgendwem eine Frage gestellt.
"Suche nach "Weihnachtsmann ODER Santa Claus..."
Diskussion: Chemtrails (Beitrag von poipoi)
Also ich hab mit dem Weihnachtsmann nicht angefangen sondern nur dessen EMpfehlung mal durch exeziert. Warum bleibt das nun an mir hängen, zeigt mit euren Fingern auf Piopio.

@ShortVisit
ShortVisit schrieb:Dass dies einen wesentlichen Unterschied zur Aussage, die Statistiken seien auf der MeteoSchweiz - Seite zu finden, macht, sollte Dir als "native german speaker" schon klar sein. Wenn Du schon in selbstsicherem Ton Behauptungen aufstellst, dann musst Du sie eben auch mit ausreichender Genauigkeit belegen.
Wenn dir diese Statistik so wichtig ist, such sie doch selber, du wirst doch wohl in der Lage sein auch einmal etwas selbst zu finden? Zumindest habe ich dir einen Ansatz gegeben, wenn das nicht reicht, dann nützt wahrscheinlich auch ein direkter Link nicht viel.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied


Chemtrails

25.08.2012 um 14:59
@Darwin

Stell den Link herein, statt überheblich zu werden. Du hast behauptet, Du belegst.

Aber lass mich raten: Du hast unter der Auflistung gelesen: "Quelle: MeteoSchweiz". Auf die Idee, die Quelle selbst anzusehen bist Du in bester Chemwoofer - Tradition natürlich nicht gekommen und daher ist Dir offenbar entgangen, dass der Reporter einfach ein paar Aussagen aus einem Interview mehr oder weniger korrekt wiedergegeben hat.

Und das reicht mir nicht. Also los...


melden

Chemtrails

25.08.2012 um 14:59
@Darwin
Darwin schrieb:Ich möchte dir einfach nur noch mitteilen, das ich lediglich die mir gestellten Fragen beantwortet habe, also zu jedem von deinen Punkten, wurde von irgendwem eine Frage gestellt.
"Suche nach "Weihnachtsmann ODER Santa Claus..."
Du hast doch mit der Google-Suche angefangen das war doch vor dem Eintrag von PoiPOi:
Diskussion: Chemtrails (Beitrag von Darwin)

Das ist in der Tat Troll-Verhalten, aber wenn ich das jetzt wieder sage kommt in einem Blog: Ohh in Allmystery wird man nur Troll genannt.

Aber auch bezeichnend das du nur darauf eingehst und nicht auf das Argument zum Schnee und deiner kruden Eiszeit-Theorie und Erdbeben.

Übrigens vor ein paar Seiten hatte ich einen tollen Link der " beweist (= estimate) " das Flugzeuge Aluminium sprühen :)


melden

Chemtrails

25.08.2012 um 15:30
@Darwin
Auf Deinen Wunsch hin, hab ich mich hinten angestellt, um zu posten.

Du bist interessiert an Wetterphänomenen und Kondensstreifen? Wer wie was warum, wer nicht fragt bleibt dumm!
Ich empfehle Dir eine Auszeit, um zum Einstieg das hier zu lesen und zu verstehen:

Allgemeine Meteorologie

Darum wirst Du nicht herumkommen, wenn Du nicht nur spekulieren oder glauben willst.

Über eine Rückmeldung zu meinem Vorschlag wäre ich dankbar.


melden

Chemtrails

25.08.2012 um 16:06
@FF
Diskussion: Chemtrails

Die hatte ich auch gesehen. Allerdings sind das keine Kondensstreifen gewesen, sondern wahrscheinlich Cirrocumulus (möglicherweise so eine Art Vorform der Lenticularis?). Jedenfalls war es schön anzusehen, wie sich ein Streifen nach dem anderen 'aus dem Nichts heraus' gebildet hatte und dann verweht wurde. Später sind die Streifen dann in floccus übergegangen.


melden
Darwin
ehemaliges Mitglied


Chemtrails

25.08.2012 um 16:18
@mojorisin
mojorisin schrieb:Du hast doch mit der Google-Suche angefangen das war doch vor dem Eintrag von PoiPOi
Aufgrund dessen Aussage: Diskussion: Chemtrails (Beitrag von poipoi)
usw. bis hin zu meinem ersten Post... dass von mir nur eine hypothese, also eine Idee war.
poipoi schrieb:Belastbare Beobachtungsstatistiken in Sachen persistente Kondensstreifen gehen weit über individuelle und subjektiv gefärbte Beobachtungen hinaus.
Satelittenbilder bis etwa 1970 wären in dem Fall das einzig wahre.
Archiv bis 2008: http://www.wetternetz.ch/index.php?id=54
Sonst hab ich leider nichts gefunden, da kann ich leider auch nicht weiterhelfen. Müsst ihr jemanden anderen fragen :)

@Spiff
Danke für den Hinweis und den Link, hab kurz reingeschaut und nach der ersten Zeile schon wieder abgebrochen. Das ist defintiv nichts für mich. Aber trotdem nochmals vielen Dank für den tollen Literatur Hinweis. Vieleicht sollte das als Regel für die Gesprächsteilnahme hier gelten :) Ich bin draussen, schönes Weekend euch allen.


melden
FZG
Diskussionsleiter
Profil von FZG
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht

Chemtrails

25.08.2012 um 16:19
Beim Forum von Contrailscience.com hat man weiter fleissig bilder von Kondensstreifen vor 1999 gesammelt.

Die beiden beeindruckensten sind...

Dieses Bild aus dem Jahre 1983 mit Nebensonne, einen langen, frischen Kondensstreifen und einem älteren, bereits verwehten Kondensstreifen, der einen schatten auf die allgegenwärtige Cirrostratus-bewölkung (total verschmierter Himmel) wirft.

Aus Copyright-Gründen vorsichtshalber als Screenshot:

1983 contrailsundogethbytt

Das Bild kann man in voller Schönheit auf Tomm Lorenzins webseite betrachten.

Ein Schwenk aus einer US-Westernserie aus dem Jahr 1957, Montage zweier Bilder dieses Kameraschwenks

1957-HGWT-TV-1.9-composite-MIRS-contrail

Quelle: http://iversonmovieranch.blogspot.de/2012/01/cowboys-and-aliens-somethings-going-on.html


melden

Chemtrails

25.08.2012 um 16:29
@Darwin
Darwin schrieb:Danke für den Hinweis und den Link, hab kurz reingeschaut und nach der ersten Zeile schon wieder abgebrochen. Das ist defintiv nichts für mich.
Das ist wenigstens ehrlich. Es gibt allerdings auch Bücher, die die Meteorologie einfacher erklären, ohne viele Formeln.


melden
FZG
Diskussionsleiter
Profil von FZG
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht

Chemtrails

25.08.2012 um 16:33
Darwin schrieb:Satelittenbilder bis etwa 1970 wären in dem Fall das einzig wahre.
Archiv bis 2008: http://www.wetternetz.ch/index.php?id=54
Guter ansatz, allerdings sieht man auf den Meteosatellitenbildern dieser Seite nur sehr grobe Satellitenbilder, einzelne KOndensstreifen werden von diesen Satellit, der sich in Geostationärerer umlaufbahn (36.000 KM) befindet aus diesen alten Tagen nicht vorhanden sein.

Aber die Bilder von Wikipedia: Erdbeobachtungssatellit en sind geeignet, die fliegen tiefer und sie zeigen mehr details. Die entsprechenden Datenbanken mit den Bildern sind bei den jeweiligen Satellitenbetreiber häufig unter der Rubrik "Data" oder "Scientific data" abrufbar. Eine Liste der Satelliten gibt es hier Wikipedia: Liste_der_Erdbeobachtungssatelliten - dort auf den jeweiligen Namen des Satelliten klicken, dann erreicht man den Wiki-Artikel des jeweiligen Satelliten, indem ganz unten auf der Seite immer ein Link zum Betreiber zu finden ist.


Ein Beispiel einer solchen Datenbank:
http://l0dup05.larc.nasa.gov/MISR_BROWSE/


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied


Chemtrails

25.08.2012 um 16:41
@Darwin
Darwin schrieb:Satelittenbilder bis etwa 1970 wären in dem Fall das einzig wahre.
Archiv bis 2008: http://www.wetternetz.ch/index.php?id=54
Sonst hab ich leider nichts gefunden, da kann ich leider auch nicht weiterhelfen. Müsst ihr jemanden anderen fragen :)
Da kannst Du auch lange suchen:

Wikipedia: Sputnik
Wikipedia: Juri_Alexejewitsch_Gagarin

Ab hier hast Du eine geringe Chance:

Wikipedia: Wettersatellit
Darwin schrieb:Müsst ihr jemanden anderen fragen
Allerdings :D :D :D


melden
FZG
Diskussionsleiter
Profil von FZG
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Private Nachricht

Chemtrails

25.08.2012 um 16:53
Da kannst Du auch lange suchen:

Wikipedia: Sputnik
Wikipedia: Juri_Alexejewitsch_Gagarin
Scherz beiseite, die Satellitentechnik war bis 1970 noch nicht reif genug. das reichte dazu grosse Wolkenfronten zu erkennen, mehr nicht.

Die Wikipedia: Landsat -Serie begann in n den 70ern und das waren die ersten Erdbeobachtungssatelliten, die genug Auflösungsvermögen hatten, um Details wie Kondesstreifen überhaupt erkennen zu können. Die frei zugänglichen Landsat-Daten findet man hier http://landsat.gsfc.nasa.gov/data/


melden

Chemtrails

25.08.2012 um 17:02
Nein, ich meinte Speyer. Der neue Aufbau der Altstadt ist schachbrettartig vom Dom ausgehend von Heinrich V. geplant worden.

Moin du
Das mit Heinrich weiß ich nicht , der ist aufjedenfall hier begraben. Aber Speyer ist wie ein Fächer angelegt , nicht Schachbrett . Peace
Da hast Du Recht. Speyer ist fächerförmig aber auch schachbrettartig aufgebaut. Das wurde damals von Heinrich V. so angeordnet um System in die Städte zu bringen und der Ausbreitung von Feuern und Seuchen entgegen zu wirken.

In dem Teil von "Die Deutschen II" in dem es um Heinrich V. ging wurde das erwähnt.

Auf jeden Fall ist die geplante Anordnung der Städte schon ein klein wenig älter, als die "Chemtrails". Einen Zusammenhang wie @togu den da herzieht sehe ich nicht. Es sei denn Heinrich V. hätte die "Chemtrails" schon geplant.


melden
Anzeige
Darwin
ehemaliges Mitglied


Chemtrails

25.08.2012 um 17:35
Danke @FZG werde mal etwas Satelitenbilder anschauen.
Noch etwas fürs Wochenende...
4ac499 Blind
2e7f04 allmystery
bb


melden

Anzeige
109.764 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden