weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

JFK - Attentataufdeckung

25.056 Beiträge, Schlüsselwörter: Kennedy, Psiram, JFK, Attentate, Verschwörungstheoretiker, Oswald

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 13:04
Aniara schrieb:Ich würde ja deine Kritik verstehen, wenn er dem Fahrer gesagt hatte, "Bleib stehen und fahr nicht weiter", aber dem war nicht so. Der Wagen wurde beschleunigt und der Präsident in Sicherheit gebracht. Was hätte man sonst noch tun können?
LoL weißt du wie eine Fluchtfahrt aussieht? Wenn der Wagen beschleunigt wird? Ein gepanzertes Fahrzeug wird schneller beschleunigt als die Kutsche von JFK! Das GAspedal wird zum Anschlag gedrückt ohne Rücksicht auf das was davor fährt oder sonst was! Ob rückwärts, vorwärts immer gleiche Aktion bei Ambush! Der öffentliche Dienst muss dabei keine Rücksicht nehmen auf eine StvO......und sich dann an 50 halten weil die vorgegeben sind, das gilt auch mit Sonderberechtigung für den privaten Close Protection Bereich...

Evakuierung einer Schutzperson die dann nicht mehr mit Samthandschuhen angefasst wird


Fahrstil bei Flucht





Wenn man das alles bei Ex Militärs oder aber bei Ex Mossad Psychos lernt dann bleibt das! Die Grundlage ist und bleibt immer die selbe! Der Secret Service hat genau diese Vorgaben die ich schon Verlinkt habe!


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 13:16
Nochmal was im Detail wie das aussehen muss!



Das Fahrzeug ist voll gepanzert!


Das ist Beschleunigung die gewollt ist!


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 13:17
Pandorum schrieb:Garantenstellung/Garantenpflichten
Das ist alles korrekt. Führt uns allerdings nicht weiter, weil wir uns hier streiten, ob der Secret Service Pflichten dergestalt verletzt hat, dass dies ein Indiz auf eine Verschwörung ist.
proteus schrieb:bist du unfähig zu verstehen was "four", "bracket" und "fender" bedeuten?
Diese unsachlichen Beschimpfungen der Mitdiskutanten sind ebenfalls redundant und paaren sich zu den anderen Redundanzen. Zähle mal bitte durch, wie oft Du das Bild mit der angeblichen Schussbahn bei Schuss 2 hier schon gepostet hast. Das langweilt.
Pandorum schrieb:Evakuierung einer Schutzperson die dann nicht mehr mit Samthandschuhen angefasst wird
Auch völlig korrekt. So gehört sich das.

Nur war die Situation in Dallas am 22.11.1963 eine signifikant Andere. Und der Fahrer eines Fahrzeugs muss sich ggf. versichern (und umdrehen) was passiert ist. In dieser Situation wird er nicht den Cick Down betätigen.

In Dallas war die Limusine weder gepanzert, noch konnte angemessen reagiert werden, indem die Person (mit Gewalt) in einen geschützten Raum verbracht wird. Und - das haben wir auch schon fünfmal durch: Offene Limusinenfahrten waren 1963 noch Gang und Gäbe. Danach nicht mehr...


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 13:21
Monstra schrieb:Das ist alles korrekt. Führt uns allerdings nicht weiter, weil wir uns hier streiten, ob der Secret Service Pflichten dergestalt verletzt hat, dass dies ein Indiz auf eine Verschwörung ist.
Es muss keine Verschwörung sein aber eine derart tiefe Vertuschung zum Schutz gewisser Agenten die Fehler absichtlich oder auch aus Nachlässigkeit begangen wurden, ist dennoch eine gemeinsame Vertuschung zum Eigenschutz und auch Karriere! Somit wird die Öffentlichkeit und die Justiz getäuscht denn die schuldigen bleiben fein raus und dann ist es wieder eine Verschwörung wenn das alles in gemeinsamer Absprache stattfand ;) Keine Verschwörung zum Mord aber dann immer noch eine Verschwörung zum Schutz gewisser Personen die einer Anklage entgehen wollen. Auch wenn nur ein Agent davon Kenntnis hatte ist dies beihilfe zum Mord und einer Verschwörerischen Handlung gegen den Präsidenten indem man Hinweise bewusst Ignoriert und eine Gefährdung zugelassen hat.


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 13:25
Pandorum schrieb:Das Fahrzeug ist voll gepanzert!
Und fährt auf Formel 1-Niveau...

1963 gab es noch keinen internationalen Terrorismus. Daher nicht vergleichbar mit den Anstrengungen, die heute für den US-Präsidenten unternommen werden. Und auch nicht vergleichbar zu einem gepanzerten S-Klasse-Benz, der mit 500PS eher als lahme Krücke gilt.


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 13:26
Monstra schrieb:Zähle mal bitte durch, wie oft Du das Bild mit der angeblichen Schussbahn bei Schuss 2 hier schon gepostet hast.
In diesem Fall führst du wohl Selbstgespräche... Zähle mal durch wie häufig du auf meine Bilder und eingegangen bist.
Monstra schrieb:Diese unsachlichen Beschimpfungen der Mitdiskutanten sind ebenfalls redundant und paaren sich zu den anderen Redundanzen
Ich habe mehrfach ZEugenaussagen der Polizisten verlinkt, dass kurz vor der Parade die Zahl der Motorröder auf runtergefahren wurden und die explizite Anweisung gegeben wurde hinter der Limousine zu fahren

Wenn du also schreibst:
Monstra schrieb:Sie werden kaum auf Anweisung des Secret Service hinter dem Fahrzeug zurückgeblieben sein.
ist das nun mal ein Zeichen von Ignoranz, des Nicht-Wissen-Wollens, dass es diese Anweisung des Secret Service gab

wenn du auf Quellen und Argumente einfach mal eingehen würdest müsste ich sie auch nicht wiederholt posten


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 13:32
Monstra schrieb:Nur war die Situation in Dallas am 22.11.1963 eine signifikant Andere. Und der Fahrer eines Fahrzeugs muss sich ggf. versichern (und umdrehen) was passiert ist. In dieser Situation wird er nicht den Cick Down betätigen.
Rin Theoretisch ja aber wenn er den ersten Schuss nicht registriert hat dann war es sein Fehler denn es wurde nicht nur Kennedy getroffen. Man sieht den beiden die Klagen an und ich denke auch konnte man sie hören wie schmerzverzerrt die Gesichter sind.
Monstra schrieb:Und fährt auf Formel 1-Niveau...
Das ist nur verschönert durch die Kameraführung aber die Karre hat auch genügend PS um vom Fleck zu kommen ;)
Nicht umsonst wird das Teil The Beast genannt. Das Teil fährt ca 60 bis 70 Miles per Hour. Durch die Panzerung muss der Motor umgebaut werden damit die Leistung dennoch ausreicht.


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 13:38
Monstra schrieb:In Dallas war die Limusine weder gepanzert, noch konnte angemessen reagiert werden, indem die Person (mit Gewalt) in einen geschützten Raum verbracht wird
Die angemessen Reaktion wäre hier gewesen aus dem Bereich zu flüchten und auch nach dem 2ten Schuss passiert das immer noch nicht! Ich denke auch nicht das der Fahrer ein Praktikant war...Das man schwer reagieren konnte ist klar, aber das was man hätte tun müssen wurde nicht getan.


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 13:40
Weil so schön war nochmal vorwärts und ja das ist die offizielle Karre von Trump ;)


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 13:40
Monstra schrieb:In Dallas war die Limusine weder gepanzert, noch konnte angemessen reagiert werden, indem die Person (mit Gewalt) in einen geschützten Raum verbracht wird
indem man beschleunigt hätte und unter der Überführung durchgefahren wäre hätte man angemesen reagieren können
Monstra schrieb:Und der Fahrer eines Fahrzeugs muss sich ggf. versichern (und umdrehen) was passiert ist. In dieser Situation wird er nicht den Cick Down betätigen.
Der Fahrer hat sich während der Schüsse drei mal nach hinten umgedreht.


tf2b557 Greer-headturn-301-2-3 zpsppf6ud


Während des Kopfschusses war sein Blick nach hinten gerichtet


t787536722 tf912bb Greer looks at JFK zp


Erst nach dem tödlichen Kopfschuss beschleunigte er


te4b981e98 4378 1465398915 NixStabilizedOriginal anzeigen (8,7 MB)
Monstra schrieb: Offene Limusinenfahrten waren 1963 noch Gang und Gäbe.
Dafür gab´s die kompensierenden Sicherheitsmaßnahme- Motorradeskorte um die Limousine, Überwachung der Dächer und Fenster etc.


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 13:51
Monstra schrieb: Führt uns allerdings nicht weiter, weil wir uns hier streiten, ob der Secret Service Pflichten dergestalt verletzt hat, dass dies ein Indiz auf eine Verschwörung ist
wie würdest du denn die Manipulation von Berichten und Zeugen bewerten? Da ging es ja nicht um die Sicherheitsmaßnahmen sondern um die kriminologische Untersuchung...


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 14:07
@Pandorum
@Monstra

Hier dreht sich der Fahrer Greer schon um

bodiesinmotion


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 15:24
Monstra schrieb:Diese unsachlichen Beschimpfungen der Mitdiskutanten sind ebenfalls redundant
Ja, und völlig unnötig, aber werden von der Verwaltung geduldet, auch wenn man sie meldet, komisch...


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 15:32
Aniara schrieb:Ja, und völlig unnötig, aber werden von der Verwaltung geduldet, auch wenn man sie meldet, komisch...
wieso Beschimpfung?
Ignoranz, Unwissenheit (auch Unwissen oder Unkenntnis) oder Missachtung zeichnet sich dadurch aus, dass eine Person etwas nicht kennt, nicht wissen will oder nicht beachtet (missachtet).
Wikipedia: Ignoranz


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 15:35
McMurdo schrieb:Frag 3 Verschwörungstheorethiker und du erhältst 3 verschiedene Antworten zum selben Sachverhalt. Ist auch so ein Gesetz dem Verschwörungstheorien gehorchen.
Frag 3 OTler zu den Wunden und der Sitzposition Kennedys bei der SBT und du kriegst drei verschiedene Antworten...


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 15:36
Pandorum schrieb:LoL weißt du wie eine Fluchtfahrt aussieht?
Ja, im Training sieht das immer Top aus, aber dann geschieht es in der Realität und alles läuft eben nicht so, wie geplant. So ist das nun mal.


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 15:42
Aniara schrieb:Ja, im Training sieht das immer Top aus, aber dann geschieht es in der Realität und alles läuft eben nicht so, wie geplant. So ist das nun mal.
jo, da wird in realität halt mal den Agenten gesagt nix zu tun...


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 15:43
proteus schrieb:Der Fahrer hat sich während der Schüsse drei mal nach hinten umgedreht.
Ja, das hat er. Vermutlich um genau zu sehen, ob seine Kumpane vom Grashügel aus JFK auch ordentlich eins verpasst haben, bevor er Gas gibt...
proteus schrieb:Doch- die beiden einzigen Motorräder wurrden hinten rechts und links zugeteilt und blieben auch hinten rechts und links während sie um die Ecke fuhren.
Wer im Glashaus sitzt... Ich lese da "four", "six" und von Dir nun "zwei" (Motorräder). Da sollte man sich dann entscheiden. Wie viel waren es denn nun wirklich? Was machten die anderen, die auf dem Flugplatz bereit standen? Sind die nach Hause? Alle Mitverschwörer?

LBJ-02

Vielleicht war für die kein Platz für so viele Motorräder, die - laut Deiner Aussage - auch noch beständig um JFKs Lincoln hätten kreisen müssen. Oder hätte es eine Eskorte wie beim Berlin-Besuch geben sollen?

FA069637

Das war ein Staatsbesuch, da gelten nochmals andere Regeln. Aber auch da fällt auf, wozu Motorräder dienen: Sie sind dynamischer und beweglicher als ein Fahrzeug, können schnell vorausfahren und sich zurückfallen lassen, Straßen absperren usw. Rein statisch als Zierrat neben einem Fahrzeug machen sie kaum Sinn. Außer eben beim Staatsbesuch.

Auf Bildern mit JFK an anderen Orten sind jedenfalls auch die Motorräder verschwunden:

16711163816 772b604bf8 b

20063041565 d2a0c15172 b

32169472494 0f2929b298 b

Ich vermag da in Dallas nichts besonderes ersehen. Diese Motorrad-Story ist ebenfalls kein Indiz für eine wie auch immer geartete Verschwörung. Es ist echt langweilig, kaum bohrt man mal unter der Oberfläche, kommt einfach nichts zum Vorschein.


melden

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 15:45
Monstra schrieb:Auf Bildern mit JFK an anderen Orten sind jedenfalls auch die Motorräder verschwunden:
Ja, und auch das Glasdach, komisch. :D


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

13.02.2018 um 15:46
Aniara schrieb:Ja, und auch das Glasdach, komisch. :D
Liegt wohl doch am Wetter... :-)


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden