Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

JFK - Attentataufdeckung

28.136 Beiträge, Schlüsselwörter: Psiram, Kennedy, JFK, Attentate, Verschwörungstheoretiker, Oswald

JFK - Attentataufdeckung

10.06.2019 um 14:53
proteus schrieb:Dann bist du ein Verschwörungstheoretiker.
Unsinn.
proteus schrieb:groucho schrieb:
Stimmt, du hast mir immer noch nicht geantwortet, was an der Autopsie schlampig war.

groucho schrieb:
Der Autopsiebericht sagt

groucho schrieb:
Der autopsy report sagt eindeutig

groucho schrieb:
Nur taucht davon nichts im autopsy report auf.
Na, mit deinem stalking Problem immer noch nicht weiter?


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

10.06.2019 um 15:03
@groucho
@Africanus
Africanus schrieb:Tatsächlich steht im Autopsiebericht ja auch "corresponding", was eben "übereinstimmend" oder "passend zu" bedeutet und keine Identität ausdrückt!
"übereinstimmend" ist ein synonm für "identisch"

https://www.duden.de/rechtschreibung/identisch
https://synonyme.woxikon.de/synonyme/identisch.php


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.06.2019 um 18:53
@groucho
@Africanus

"übereinstimmend" = "identisch"
Africanus schrieb:Tatsächlich steht im Autopsiebericht ja auch "corresponding", was eben "übereinstimmend" oder "passend zu" bedeutet und keine Identität ausdrückt!
Africanus schrieb:Die Annahme, dass diese Fragmentspur identisch mit einer gedachten Linie von der Eintrittswunde zur Austrittswunde sein müsste - wie es Verschwörungstheoretiker immer wieder gerne machen - ist natürlich Unsinn
groucho schrieb:Ich bin nicht sicher, ob ich es je so deutlich gesagt habe, aber das ist auch meine Meinung.
https://www.duden.de/rechtschreibung/identisch


Glaubt ihr an die Identität oder Nicht-Identität?


@Stephenson


Die Beweismittelkette von JFKs Leiche ist auch nicht ganz klar.
Still, the evidence for two ambulances and two caskets will not go away. Military chatter aboard Air Force One made repeated reference to the need for a forklift to be brought to the right front of the plane, where the "first lady" would depart. But Mrs. Kennedy left the plane with everyone else from the left rear.
More stunning was the HSCA's suppressed interview with Richard Lipsey, the military aide put in charge of moving the body from Andrews Air Force Base to Bethesda. In 1978, Lipsey told HSCA interviewers that there had been two hearses and two caskets. According to Lipsey, Jackie Kennedy accompanied an empty casket into the front of the hospital, while "the one with the body in it went around to the back, where the morgue was." The HSCA appears not to have made any effort to follow up this explosive story
https://www.maryferrell.org/pages/Body_Alteration.html



Was die Möglichkeit an chirurgischen Eingriffen an der Leiche, Entfernung von Kugeln und Veränderung von Schusswunden, nicht ausschließt.

Im FBI-Bericht zur Autopsy wird Kopfchirurgie festgestellt- was in Dallas bei der Erstversorgung nicht durchgeführt wurde. Diese chirurgischen Eingriffe können nur postmortem, aber noch vor der Autopsy stattgefunden haben.


t1afc333d09de S-O-3


https://history-matters.com/archive/jfk/arrb/master_med_set/md44/html/Image0.htm


Hinzu kommen noch Fragen zur Beweisittelkette bei den Autopsiefotos und Röntgenbildern:
The release of the House Select Committee on Assassinations' files in the 1990s, and new interviews with autopsy participants, have added to concerns that the photographic and X-ray record of the autopsy has been tampered with. Saundra Kay Spencer, the woman who processed autopsy photos after the assassination, told the Review Board under oath that the pictures in existence are not from the set she developed. Photographer John Stringer similarly disavowed the existing brain photos which he is supposed to have taken.
The HSCA did authenticate the X-rays as genuine using stereo viewing (which would detect tampering among pairs of photographs of the same subject), and verified via anthropomorphic analysis that it is indeed Kennedy in the photos. But HSCA files reveal that the photographs failed another key authenticity test, and this failure was buried and subsequently misrepresented in an HSCA report. The X-rays are similarly the subject of authenticity disputes.
https://www.maryferrell.org/pages/Autopsy_Photos_and_X-Rays.html
Documents showing that the HSCA had tested the Navy camera which was supposed to have taken JFK's autopsy photographs, and it failed the authenticity tests.
HSCA interviews of autopsy witnesses directly contradicting the depictions of wounds presented by the medical panel; the interviews were suppressed and misrepresented by the HSCA.
A sworn interview with Saundra Kay Spencer, who developed the JFK autopsy photos, in which she declared that the photos in the Archives are not the ones she developed. Autopsy photographer John Stringer similarly disavowed the supplemental autopsy brain photographs.
https://www.maryferrell.org/pages/JFK_Assassination.html

Neues zu den Fingerabdrücken am Gewehr:
http://reopenkennedycase.forumotion.net/t2020-carl-day-and-the-palm-print


In dubio pro reo!


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.06.2019 um 19:18
proteus schrieb:"übereinstimmend" = "identisch"
Muss man dir nun die ganzen anderen Bedeutungen von corresponding auflisten?

Ach nee, könntest du deinen links ja selbst entnommen haben.
proteus schrieb:Glaubt ihr an die Identität oder Nicht-Identität?
Da ich die Frage schon mehrfach beantwortet habe, weiß ich nicht, warum du sie mir nochmal stellst.


Sei so lieb und troll jemand anderen.......


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.06.2019 um 19:22
groucho schrieb:Muss man dir nun die ganzen anderen Bedeutungen von corresponding auflisten?
Toll. Was für andere Bedeutungen ziehst du vor?


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.06.2019 um 19:32
proteus schrieb:Was für andere Bedeutungen ziehst du vor?
1) Das sollte durch meine Einlassungen zum Thema offensichtlich sein.
2)
groucho schrieb:Sei so lieb und troll jemand anderen.......


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.06.2019 um 19:47
groucho schrieb:1) Das sollte durch meine Einlassungen zum Thema offensichtlich sein.
2)
Hältst du nun folgende Aussage des Autopsieberichts für korrekt:
Roentgenograms of the skull reveal multiple minute metallic fragments along a line
corresponding with a line joining the above described small occipital
wound and the right supra-orbital ridge.
Wie passt dein "corresponding" mit deiner Erklärung zusammen?
groucho schrieb am 25.08.2018:Ich bin noch nicht dazu gekommen (heißt, ihc bin nicht mehr so brennend an dem Fall interessiert, dass ich das sofort geprüft hätte, schaue mir das bei Gelegenheit aber mal an), aber @proteus hat irgendwo gesagt, dass der autopsy report eine andere Fragmentspur beschreibt, als die die man auf den Röntgenaufnahmen sieht.

Und da wir wissen, dass Kennedys Hirn durch den Schuss arg in Mitleidenschaft gezogen wurde, war meine Überlegung, dass an dieser Diskrepanz vielleicht keine sinistren Mächte am Werk waren, sondern sich das demolierte HIrn einfach ein wenig verlagert hat im Schädel zwischen autopsy und röntgen.
Beitrag von groucho, Seite 1.272


War es zunächst corresponding, hat sich aber durch die Hirnverlagerung verändert?
War das corresponding ein Ergebnis der Hirnverlagerung?


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.06.2019 um 21:48
Vielleicht saß ein weiterer Schütze ja im Kofferraum...


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.06.2019 um 21:56
Aniara schrieb:Vielleicht saß ein weiterer Schütze ja im Kofferraum...
Du hängst deine Fahne nach dem Wind..
Aniara schrieb am 10.10.2018:Die blaue Linie ist doch reine Fantasie, oder wurde JFK aus einem Hubschrauber erschossen?
@Stephenson

Nachtrag zu Day und den Fingerabdrücken:
D. A quick summary of the changes in Lt. Day's story about the rifle lift

1. 11-29-63--4-22-64 Lt. Day's initial story regarding the rifle is that he removed the wood stock after noticing a print going under the wood stock down at the bottom of the barrel near the trigger guard, and that he then discovered a print that had been completely covered by the wood stock near the firing end of the barrel. He says he then lifted this print, and was pressured into turning the rifle over to the FBI before he could photograph both what remained of this print and the other print on the barrel he hadn't even started to work on.
2. 9-9-64 Lt. Day stops claiming he removed the wood stock from the rifle after noticing a print on the barrel by the trigger guard. As this print was not lifted by Day nor developed by the FBI, the FBI's failure to observe or document this print was quite a problem, and its disappearance from Day's story within days of the FBI's telling the Warren Commission they found evidence supporting Day's claim CE 637 was lifted from the rifle... is quite the coincidence.
3. 9-9-64 Lt. Day names the person he claims pressured him into discontinuing work on the rifle, and it's Chief of Police Jesse Curry.
4. 10-18-77 Lt. Day begins claiming it was the print down by the end of the barrel--the print he claimed he lifted--that he observed before removing the wood stock. This is quite the change considering he originally claimed this print was completely covered by the wood stock.
5. 10-18-77 Lt. Day also begins claiming it was Capt. Will Fritz, as opposed to Chief Jesse Curry, who pressured him into discontinuing work on the rifle.
6. 10-18-77 Lt. Day also begins claiming he told FBI agent Vincent Drain about the print on the underside of the rifle barrel before handing him the rifle on 11-22-63.
7. 1993 Lt. Day begins claiming it was Capt. George Doughty who pressured him into discontinuing work on the rifle, as opposed to Curry and Fritz.
8. 1993 Lt. Day also begins claiming he not only told Vincent Drain about the print on the underside of the barrel, but pointed out its location.
http://www.patspeer.com/chapter4c%3Athefingerprintsofmyth
4. The rifle—There are photographs of the rifle as first observed in the building. There are photographs from 11-22 of three prints on the right trigger guard. The rifle and at least one of these photos were sent the FBI on 11-22, but the FBI claimed the photos were of no value, and there were no identifiable prints on the rifle. The Dallas Police were not to be denied, however. A card bearing a palm print purportedly lifted from the rifle on 11-22 was sent the FBI on 11-26, along with the negatives to the photos the DPD had taken of the left trigger guard. The print on this lift was identified as Oswald’s print on 11-29. There are NO photographs of this right palm print on the underside of the barrel of the rifle, however. There are also NO records regarding the lift of this palm print prior to 11-26.
http://www.patspeer.com/chapter4c%3Athefingerprintsofmyth


melden

JFK - Attentataufdeckung

10.06.2019 um 22:07
proteus schrieb:Du hängst deine Fahne nach dem Wind..
Ich nenne es "Humor", denn anders kann ich diesem Thread nicht mehr begegnen.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.06.2019 um 06:02
Aniara schrieb:Ich nenne es "Humor", denn anders kann ich diesem Thread nicht mehr begegnen.
Ich glaube der einzige der hier wirklich noch ernsthaft glaubt mit ständigen Wiederholungen von alten Bildern könne man irgendwen überzeugen ist proteus.
Ist halt so seine Meinung, kann er ja haben, aber mehr ist es halt dann unterm Strich auch nicht.
Vor allem: was ändert es? Ich denke rein gar nichts, auch Obama, der ja von den Europäern so gefeiert wurde stellte sich im nachhinein ja dann doch eher auch als zahnloser Tiger heraus.
Was ich damit sagen will: US Präsidenten tun das was für die USA erfordelich scheint. Egal wer da gerade an der Macht ist.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.06.2019 um 18:51
McMurdo schrieb:Ich glaube der einzige der hier wirklich noch ernsthaft glaubt mit ständigen Wiederholungen von alten Bildern könne man irgendwen überzeugen ist proteus.
Hältst du folgende Aussage für richtig oder falsch?
Humes

I will refer back to the X-rays which we had previously prepared. These had disclosed to us multiple minute fragments of radio opaque material traversing a line from the wound in the occiput to just above the right eye, with a rather sizable fragment visible by X-ray just above the right eye.
http://mcadams.posc.mu.edu/russ/testimony/humes.htm
McMurdo schrieb:Vor allem: was ändert es? Ich denke rein gar nichts, auch Obama, der ja von den Europäern so gefeiert wurde stellte sich im nachhinein ja dann doch eher auch als zahnloser Tiger heraus.
ab muss JFK nicht feiren, um von einer Verschwörung auszugehen.
McMurdo schrieb:Was ich damit sagen will: US Präsidenten tun das was für die USA erfordelich scheint. Egal wer da gerade an der Macht ist.
E wurden ach dem Attentat außenpolitische Entscheidungen JFKs zurückgenommen, z.B. der Rückzug aus Vietnam. Interessant in dieser Hinsicht ist die Dokue JFK : A President Betrayed, in der aufgezeigt wird, wie JFK über manchmal geheime Kanäle hinter dem Rücken seiner Berater versuchte, mit Kuba, der Sowjetunion und Nordvietnam Verhandlungen in Richtung einer Beendigung des Kalten Krieges in die Wege zu leiten- gegen den Widerstand der Militärs und des State Department.

Youtube: JFK : A President Betrayed - 1080p HD


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.06.2019 um 21:20
McMurdo schrieb:Ich glaube der einzige der hier wirklich noch ernsthaft glaubt mit ständigen Wiederholungen von alten Bildern könne man irgendwen überzeugen ist proteus.
Als Neuling frage ich mal ganz bewusst, was ihr denn habt, ausser dem Bericht der Warrenkommission?

So nebenbei, ich kann mich aber auch täuschen, kam nicht 1979 irgend eine Kommission zum Schluss, dass es VIER Kugeln gewesen sein müssen und nicht 3, wie bisher immer angenommen?


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.06.2019 um 22:01
Nikto schrieb:Als Neuling frage ich mal ganz bewusst, was ihr denn habt, ausser dem Bericht der Warrenkommission?

So nebenbei, ich kann mich aber auch täuschen, kam nicht 1979 irgend eine Kommission zum Schluss, dass es VIER Kugeln gewesen sein müssen und nicht 3, wie bisher immer angenommen?
Die zweite umfassende offizielle Untersuchung war das HSCA. Diese Kommission kam auf vier Kugeln aufgrund der Analyse eines Mitschnitts des Polizeifunks, auf dem vier Schussgeräusche zu hören wären. Später stellt sich heraus, dass der Zeitraum falsch war- die vier Geräusche sind erst eine Minute nach dem Attentat zu hören.
Wikipedia: John_F._Kennedy_assassination_Dictabelt_recording
Wikipedia: United_States_House_Select_Committee_on_Assassinations


Im Grunde genommen sagt das Band nichts über die Anzahl der Schüsse aus. Als ich diese Aussage mal machte, wurde mir von OTlern mit Billigung der Verwaltung "Manipulation" vorgeworfen.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.06.2019 um 22:02
Nikto schrieb:was ihr denn habt, ausser dem Bericht der Warrenkommission?
Was mich betrifft, habe ich nur den Zapruder Film und den Autopsy report.
Insofern kann und will ich über die meisten Sachen, die nichts damit zu tun haben auch nicht groß diskutieren.
Aber Zapruder Film und Autopsy Report lassen nur einen Schluss zu: Die Schüsse, die getroffen haben, kamen von hinten.
Nach allem, was ich über den Fall weiß, ist es am wahrscheinlichsten, dass Oswald der Schütze war.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.06.2019 um 22:07
@proteus
@groucho

Danke für eure Beiträge ... ich kann doch nur mehr zum Fall lernen in dem ich mich im Netz schlau mache, mit dem was ich dort oder in Büchern lese und dem was ich von euch lese.
Einige von euch sind seit Jahren in der Materie drinne, ich dagegen bin da sehr neu und ja, Zapruder Film ist mir ein Begriff und die offizielle Theorie, mehr aber nicht und so öffnen sich für mich halt neue Welten hier, neue Thesen denen ich nach jage und probiere mir meine eigenen Gedanken zu machen.

Aber das kann ich nur wenn ich die Möglichkeit bekomme möglichst vieles aus verschiedenen Richtungen, sprich Betrachtungsweisen zu sehen.

Von daher gefällt mir der Thread sehr gut, bis auf die Tatsache, dass sich mMn die Fronten zwischen euch derart verhärtet haben.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.06.2019 um 22:13
groucho schrieb:Was mich betrifft, habe ich nur den Zapruder Film und den Autopsy report.
Insofern kann und will ich über die meisten Sachen, die nichts damit zu tun haben auch nicht groß diskutieren.
Aber Zapruder Film und Autopsy Report lassen nur einen Schluss zu: Die Schüsse, die getroffen haben, kamen von hinten
Hältst du nun folgende Aussage des Autopsieberichts für korrekt?
Roentgenograms of the skull reveal multiple minute metallic fragments along a line
corresponding with a line joining the above described small occipital
wound and the right supra-orbital ridge.
Und es gibt eine Diskrepanz zwischen autopsy Report und Zapruder Film:

Laut Report reichte die große Kopfwunde in den Os occipitale ("occipital bone") hinein.
1. There is a large irregular defect of the scalp and skull on the right involving chiefly the parietal bone but extending somewhat into the temporal and occipital regions. In this region there is an actual absence of scalp and bone producing a defect...
http://assassinationofjfk.net/patspeer-com-fact-check/


"Occiptal bone":

lg-Occipital bone lateral3-900x675

https://bodywisdomcst.com/a-nod-to-the-occipital-bone-and-your-health/
Nikto schrieb:Danke für eure Beiträge ... ich kann doch nur mehr zum Fall lernen in dem ich mich im Netz schlau mache, mit dem was ich dort oder in Büchern lese und dem was ich von euch lese.
Einige von euch sind seit Jahren in der Materie drinne, ich dagegen bin da sehr neu und ja, Zapruder Film ist mir ein Begriff und die offizielle Theorie, mehr aber nicht und so öffnen sich für mich halt neue Welten hier, neue Thesen denen ich nach jage und probiere mir meine eigenen Gedanken zu machen.

Aber das kann ich nur wenn ich die Möglichkeit bekomme möglichst vieles aus verschiedenen Richtungen, sprich Betrachtungsweisen zu sehen.

Von daher gefällt mir der Thread sehr gut, bis auf die Tatsache, dass sich mMn die Fronten zwischen euch derart verhärtet haben.
Es ist schon äußerst dürftig, wenn man sich auf nur den Z-film und den autopsy report beschränkt und dann noch nicht mal den autopsy report richtig versteht.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.06.2019 um 22:16
Nikto schrieb:Von daher gefällt mir der Thread sehr gut, bis auf die Tatsache, dass sich mMn die Fronten zwischen euch derart verhärtet haben.
Naja, das ist ja nicht so überraschend. Wir diskutieren ja auch schon seit Jahren miteinander.
Ich habe bspw. absolut keine Ahnung, warum proteus mir (oder anderen) Fragen stellt, die man ihm schon diverse Male beantwortet hat. Was soll sowas?
Wenn dann Aussagen auch noch verzerrt oder aus dem Kontext gerissen werden....
Da verhärten sich die Fronten dann natürlich.


melden

JFK - Attentataufdeckung

11.06.2019 um 22:18
groucho schrieb:Wenn dann Aussagen auch noch verzerrt oder aus dem Kontext gerissen werden....
Da verhärten sich die Fronten dann natürlich.
Dann drücke dich klarer aus!

Was ist bedeutet nun "corresponding"?


melden
Anzeige

JFK - Attentataufdeckung

11.06.2019 um 22:22
proteus schrieb:Was ist bedeutet nun "corresponding"?
Du musst auch echt jedes Wort auf die Goldwaage legen. :D
proteus schrieb:Und es gibt eine Diskrepanz zwischen autopsy Report und Zapruder Film:

Laut Report reichte die große Kopfwunde in den Os occipitale ("occipital bone") hinein.
Frage mich, wie du diese "Diskrepanz" nur anhand des Zapruder-Films erkennen möchtest. Außerdem wurde er deiner Meinung nach manipuliert, also dürftest du ihn eigentlich gar nicht mehr für irgendeine Argumentation heranziehen...


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Agenda 201018 Beiträge