Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

JFK - Attentataufdeckung

30.718 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psiram, Kennedy, JFK ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

JFK - Attentataufdeckung

05.12.2012 um 11:58
das ist sowiso ne neverending Story, über ein Präsidenten der mehr Mythos war als sonst was.

wer glaubt das man Kennedy auffällig zum Märtyrer macht, um ihn politisch eins auszuwischen, sollte sich mal die Alternativen überlegen, grade so kurz vor der Wahl und angesichts eines Lebenstils, der dem damlas noch Chritlicheren als Heute Amerika bestimmt gefallen hätte.


melden

JFK - Attentataufdeckung

05.12.2012 um 12:21
Zitat von SonderlichSonderlich schrieb:Der war nicht bei der Army.
Wikipedia: Lee Harvey Oswald#Milit.C3.A4rische Karriere

Aha!

Und nur der Vollständigkeit halber solltest du dir mal Tante Wiki anschauen.

Wikipedia: Attentat auf John F. Kennedy

mmd


melden

JFK - Attentataufdeckung

05.12.2012 um 12:31
Zitat von Rozencrantz82Rozencrantz82 schrieb am 02.07.2012:Aha!
Der war immer noch nicht bei der Army, Du Troll.
Und nur der Vollständigkeit halber solltest Du dir mal Tante Wiki anschauen.
Wikipedia: United States Marine Corps
Wikipedia: United States Army

Ist zu schwer?


melden

JFK - Attentataufdeckung

05.12.2012 um 18:23
Zitat von lemarlemar schrieb:Kennst du seine Schießergebnisse von der Army?

mit dieser Behauptung hast du dir leider selbst eine gelbe Karte gegeben. Sorry aber dein Wissen über Route, deren Änderung und den Gegebenheiten vor Ort scheint nicht besonders ausgeprägt zu sein.

mfg
Die heißen nicht umsonst "Marines"....

Und ja, seine Schießergebnisse (also nicht alle, die wird wohl kaum einer kennen) wurden mal in einem Film gezeigt, der hier vor Kurzem gepostet wurde. War irgendwas mit 48 von 50 möglichen Punkten. Meiner bescheidenen Meinung nach, ist das nicht gerade schlecht.

Daneben war der Mann Scharfschütze bei den US-Marines. Selbst wenn er also als "schlechter Schütze" beschrieben wird, dann ist das im Verhältnis zu sehen. Wenn ein Student der Havard University von seinen Kommilitonen als "nicht sonderlich gut" beschrieben wird, er aber dennoch einen Abschluss erlangt hat, dann muss man nicht so tun, als sei er gerade so auf Hauptschulniveau.

Mit anderen Worten: Absolut gesehen war LHO ein überdurchschnittlicher Schütze.

Und mein Wissen über Route und Änderung scheint besser als Deins zu sein. Die Route wurde so gefahren, wie sie einige Tage zuvor in der Zeitung bekannt gegeben wurde.
Ok, die Zeitung müsste Oswald noch zumindest am Kiosk angeschaut haben: Ist das dieses riesige Erfordernis, welches Du meinst? Hier reichte sogar Bilder gucken....ok, LHO musste zumindest in der Lage sein die Straßennamen auf der Karte zu lesen, aber ansonsten, waren die Anforderungen an diesen Vorgang durchaus bewältigbar.

Einfach ma n bisschen informieren. Steht alles im Thread, mit Links und allem was dazu gehört. ;)


melden

JFK - Attentataufdeckung

05.12.2012 um 18:37
Mich dünkt, dass so Mancher, der mit Feuereifer gegen die technische Möglichkeit eines Todesschützen Oswald argumentiert, mit der gleichen Vehemenz für die technische Möglichkeit eintreten würde, falls die Untersuchungen ergeben hätten, dass Oswald der ausführende Teil eines Johnson-CIA-Putsches gegen Kennedy war.

Honi soit qui mal y pense ;)


melden

JFK - Attentataufdeckung

05.12.2012 um 18:58
@Branntweiner
Da könntest Du aber sowas von ins Schwarze getroffen haben.......


melden

JFK - Attentataufdeckung

05.12.2012 um 19:56
@Sonderlich

Ich hätte wohl ARMEE schreiben sollen!

Danke für die Richtigstellung.

Aber den Troll nehm ich dir übel...

@LivingElvis

Scharfschütze? hast du dazu mal ein Link? Das wär für mich nämlich wirklich neu.....


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

05.12.2012 um 20:41
Zitat von lemarlemar schrieb:Scharfschütze? hast du dazu mal ein Link?
Oswald nahm zweimal an Tests bei den Marines teil.

1956: 212 Punkte = Scharfschütze (sharpshooter)
1959: 191 Punkte = Präzisionsschütze (marksman)

http://usmilitary.about.com/od/marinetrng/a/riflequalify.htm
http://www.archives.gov/research/jfk/warren-commission-report/chapter-4.html#marine


melden

JFK - Attentataufdeckung

05.12.2012 um 21:01
Wobei er wohl -das wird so nicht recht deutlich- keine Ausbildung zum Scharfschützen genoß, sondern nur an den Tests teilnahm. Da weiß ich nichts genaues.

Allerdings -selbst wenn nicht- hätte es gereicht, um einer zu werden. So schlecht kann das Ergebnis wohl kaum sein. Möglicherweise war LHO kein Charles Whitman, aber um Kennedy, der ja vom TSBD in fast gerader Linie wegschlich zu treffen, musste er das auch nicht sein.

OB er es war, weiß ich nicht, aber dass das so schwer nicht war, wie es gerne hingestellt wird, da bin ich mir ziemlich sicher. Ich sehe da keine Unmöglichkeiten.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

05.12.2012 um 21:15
Characterizing the four-power scope as "a real aid, an extreme aid" in rapid fire shooting, Sergeant Zahm expressed the opinion that the shot which struck President Kennedy in the neck at 176.9 to 190.8 feet was "very easy" and the shot which struck the President in the

Page 191

head at a distance of 265.3 feet was "an easy shot." 771 After viewing photographs depicting the alinement of Elm Street in relation to the Texas School Book Depository Building, Zahm stated further:
This is a definite advantage to the shooter, the vehicle moving directly away from him and the downgrade of the street, and he being in an elevated position made an almost stationary target while he was aiming in, very little movement if any.772
http://www.archives.gov/research/jfk/warren-commission-report/chapter-4.html#marine


Also um´s kurz zusammenzufassen:

Seargent Zahm befand den Schuss in den Nacken bei einer Entfernung von 53,92m bis 58,16m als "sehr einfach", den Treffer in den Kopf bei einer Entfernung von 80,86m als "einfach".

Als mäßiger Hobbyschütze mit einem durchschnittlichen Training auf 25-30m und gelegentlichem Schießen auf 50m, würde ich mir zumindest den ersten Treffer zutrauen. Bei dem zweiten Treffer wage ich zu behaupten, dass der jedem etwas besseren Hobbyschützen möglich sein sollte.
Oswald, like all Marine recruits, received training on the rifle range at distances up to 500 yards, firing 50 rounds each day for five days.776
Oswald wurde auf eine Entfernung von bis zu 457,2m trainiert. Das ist das 9fache (!) der Distanz, die er bei dem Nackentreffer hatte.


melden

JFK - Attentataufdeckung

06.12.2012 um 06:22
@Branntweiner
Zitat von LivingElvisLivingElvis schrieb:Wobei er wohl -das wird so nicht recht deutlich- keine Ausbildung zum Scharfschützen genoß, sondern nur an den Tests teilnahm. Da weiß ich nichts genaues.
...ja! richtig. Nur die Tests!

Und bitte verschone mich mit der Propagandabericht der Warren Komission.


Also doch nix neues.....kann ich mich wieder hinlegen ;)

Danke für das Gespräch


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

06.12.2012 um 09:07
@lemar
der warren-report ist doch teil der verschwöhrung. oder warum befahl LBJ earl warren, ihn [ LHO ] als einzeltäter der us bevölkerung und der welt zu presentieren. aus angst die USA wird in ein krieg hineingezogen? wohl kaum. wohl eher um sich selbst aus der verschwöhrung zu streichen.


melden

JFK - Attentataufdeckung

06.12.2012 um 09:09
@Sonderlich
es hies aber dass LHO bei den marines gewesen sei. oder hab ich da was falsches gelesen?


melden

JFK - Attentataufdeckung

06.12.2012 um 09:23
Den General hat LHO aus 30 Metern nicht tödlich getroffen.
Also war er wohl irgendwas zwischen überdurchschnittlich und naja.....


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

06.12.2012 um 12:34
@EC145
Ich hab zwar fast 2 Jahre hier nix geschrieben, das heißt aber nicht, dass ich nicht mitgelesen hab.. ;)
Wir hatten die ganze Story doch schon am Anfang diskutiert. Ich weiß nicht warum man immer wieder alles von vorn aufrollen muß.
Blättern soll ich?
Kann ich mir sparen. Das hatten wir alles schon, da waren einige hier noch nicht mal angemeldet.

Und LHO zum Scharfschützen zu stilisieren ist ein wenig lustig! :D

mfg


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

06.12.2012 um 14:04
Beweis doch einfach das er schlechter SChießen konnte als ein GWDLer der Bundeswehr.

auf 30 Meter ein langsambewegendes Ziel zu Treffen mit OPtischen Visier ist keine große Kunst.

Und zum Test als Scharfschütze kommt auch nicht jeder, da müssen zumindest die Ergebnisse der Grundausbildung gepasst haben.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

06.12.2012 um 14:45
@lemar
Zitat von lemarlemar schrieb: Und LHO zum Scharfschützen zu stilisieren ist ein wenig lustig!
hab ich doch gar nicht. wollte nur sagen dass ich es für möglich halte dass LHO nicht alleine das attentat begangen hat.


melden

JFK - Attentataufdeckung

06.12.2012 um 14:49
@EC145
damit hatte ich ja auch nicht dich gemeint. :)

Konnte er doch gar nicht! Wenn mich nicht alles täuscht, warst sogar du es, der spekulierte ob sein "Fluchthelfer" ihn im Stich ließ. Das würde dann ja auch die komische Flucht des LHO erklären.

Warum ist er noch mal in das Kino gegangen....? ;)

mfg


melden

JFK - Attentataufdeckung

06.12.2012 um 15:30
@lemar
ja sein fluchthelfer sollte ein gewisser david ferrie denn ferrie war im besitz einer fluglizenz sein der ihn [ LHO ] von einem flugplatz in der umgebung von dallas nach kuba fliegen sollte. und seine flucht ins texas theater ist mehr als albern.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

06.12.2012 um 16:52
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Beweis doch einfach das er schlechter SChießen konnte als ein GWDLer der Bundeswehr.

auf 30 Meter ein langsambewegendes Ziel zu Treffen mit OPtischen Visier ist keine große Kunst.

Und zum Test als Scharfschütze kommt auch nicht jeder, da müssen zumindest die Ergebnisse der Grundausbildung gepasst haben.
Das scheint für einige sehr schwer zu verstehen zu sein. Da passt es besser in die eigene Welt, wenn der Oswald nicht Schießen konnte.

Zumal die Marines auch gerade dafür bekannt sind, eine militärisch äußerst dilettantisch Truppe zu sein. (Achtung: Ironie)

Da kommen dann lieber so Kommentare:
Zitat von lemarlemar schrieb:...ja! richtig. Nur die Tests!

Und bitte verschone mich mit der Propagandabericht der Warren Komission.


Also doch nix neues.....kann ich mich wieder hinlegen ;)

Danke für das Gespräch
Man will sich da mit den Argumenten nicht auseinandersetzen. Dass Oswald auf 500 Yards ausgebildet wurde - Lüge, dass der Seargent die Schüsse als leicht bzw sehr leicht bezeichnet - Lüge, dass Kameraden, die EBENFALLS MARINES sind, Oswald als mittelmäßigen Schützen bezeichnen - DA!!!! Der Beweis, er kann es gar nicht gewesen sein!

Deine und meine Erfahrung im Umgang mit Schusswaffen sind vermutlich auch auf Befehl von LBJ geäußert. Oder wir sind so manipuliert (MK Ultra?) dass wir das gar nicht verstehen können oder wir sind Teil der New World Order (ich erwarte da eine herausgehobene Position für meine Dienste.

Da will ich gleich noch was dafür tun....
Zitat von roscorosco schrieb:Den General hat LHO aus 30 Metern nicht tödlich getroffen.
Also war er wohl irgendwas zwischen überdurchschnittlich und naja.....
Und warum? Weil Teile des Fensterrahmens den Schuss ablenkten. Getroffen hat er ihn aber dennoch.

Selbst gute Schützen treffen nicht immer punktgenau. Sogar ein Charles Whitman hat mal erstaunliche Schüsse abgefeuert und mal völlig daneben geschossen. Da ist halt, wie bei allen Menschen, nicht ein Tag bzw ein Schuss wie der andere.

Whitman wurde übrigens auch bei den Marines ausgebildet. Erstaunlich, dass der überhaupt was getroffen hat, bei der Gurkentruppe.....
Zitat von EC145EC145 schrieb:ja sein fluchthelfer sollte ein gewisser david ferrie denn ferrie war im besitz einer fluglizenz sein der ihn [ LHO ] von einem flugplatz in der umgebung von dallas nach kuba fliegen sollte. und seine flucht ins texas theater ist mehr als albern.
Na ein Glück war David Ferrie im Besitz eine Fluglizenz.....sonst hätten die Beiden bei der Flucht noch gegen ein Gesetz verstoßen.


2x zitiertmelden