Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

JFK - Attentataufdeckung

30.720 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psiram, Kennedy, JFK ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

JFK - Attentataufdeckung

11.07.2014 um 16:43
@Africanus
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb am 05.07.2014: Wäre es möglich diesen jemand beim Namen zu nennen und/oder eine Quelle?
ich glaube es war J.Edgar Hoover oder LBJ selbst.


melden

JFK - Attentataufdeckung

20.07.2014 um 15:00
Hallo an Alle


Seit 10 Jahren tappt der TE hier im Dunkeln und hat es nicht weiter gebracht ? Es wird Zeit
ihn aufzuklären (falls er noch lebt).

Lee H.Oswald hatte den Auftrag , von seinem Posten im Schulbuchladen , los zu ballern wenn
die Wagenkollone in sein Sichtbereich ankommt. Erstens als Signal für den eigentlichen Scharf-
schützen (welcher sich auf 13 Uhr vom Präsidenten aus gesehen, auf dem Hügel,hinter dem Zaun
postiert hat) und zweitens: sollte die Ballerei den einzigen Schuss des wirklichen Schützen ,
akkustisch übertönen.

So viel sieht und hört man von den bisher veröffentlichten Aufnahmen.Vor allem der Kopfschuss
zeigt deutlich, dass er von vorne, rechts kam.Aus dem restlichen veröffentlichten Dokumenten
weist vieles darauf hin,dass der Schütze von der Mafia , die Auftraggeber aber aus dem Millit.
industriellem Komplex kamen und die Geheimdienste eingeweiht waren. Niemand von den
damals Mächtigen wollte diesen Präsidenten.

Die wichtigste Rolle von Oswald war :den Schuldigen des Tages zu mimmen.Dadurch war die Notwendigkeit einer ernsthaften Untersuchung nicht so dringend damals, und heute ist sowieso
Allen Alles egal. (Warrenrepport ist lächerlich, Vertuschungen zahlreich)

Ich bin überzeugt davon dass Oswald drei Schüsse auf die Präsidentenlimo. abgefeuert hat,
allerdings haben die Verschwörer nicht damit gerechnet, dass sie tödlich treffen würden ,
sondern eben nur Signalwirkung hatten. Ich habe auch gesehen wie sich der Fahrer umgedreht
hat, aber nicht um zu schiessen, sondern nachzusehen was los ist, bevor er dann voll auf das
Gaspedal stieg.

Bitte nicht böse sein, aber des ist der heutige Stand des Wissens, von jemanden der alle verfügbaren Dokus und Filme zu diesem Thema durchgegangen ist.

mfG


2x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

20.07.2014 um 18:23
@mr.bean
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb:Bitte nicht böse sein, aber des ist der heutige Stand des Wissens, von jemanden der alle verfügbaren Dokus und Filme zu diesem Thema durchgegangen ist.
Also seine Meinung zu diesem Thema alleine auf Dokus und Filmen zu bilden ist meiner Meinung nach sehr grenzwertig.
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb:So viel sieht und hört man von den bisher veröffentlichten Aufnahmen.Vor allem der Kopfschuss zeigt deutlich, dass er von vorne, rechts kam.
Das stimmt so eben nicht, der Zapruder-Film zeigt deutlich, dass der Schuss von hinten kam, da Kennedys Kopf zuerst etwas nach vorne kippt, ehe er ruckartig nach hinten fällt.
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb:Lee H.Oswald hatte den Auftrag , von seinem Posten im Schulbuchladen , los zu ballern wenn
die Wagenkollone in sein Sichtbereich ankommt. Erstens als Signal für den eigentlichen Scharf-
schützen (welcher sich auf 13 Uhr vom Präsidenten aus gesehen, auf dem Hügel,hinter dem Zaun
postiert hat) und zweitens: sollte die Ballerei den einzigen Schuss des wirklichen Schützen ,
akkustisch übertönen.
Gerade diese Hypothese ist meiner Meinung nach kein bisschen plausibel. Warum sollte man den Sündenbock, dem man das Attentat in die Schuhe schieben möchte, an einer vollkommen anderen Position platzieren als den eigentlichen Schützen? Es wäre ein Leichtes die wahre Position anhand forensischer Untersuchungen aufzudecken. Aber auch die forensischen Untersuchungen stimmen mit einem Schuss von hinten überein.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

20.07.2014 um 23:30
Lieber @Africanus

über welche anderen(geheimen) Quellen verfügen Sie denn? Ich gehe nur von dem veröffentlichten
Material aus , das bekannt ist aus Rundfunk,Presse, Fernsehen und eigenen Überlegungen dazu.Wenn
Sie, lieber@Africanus , etwas Neues,Geheimes, noch nicht Bekanntes vorzuweisen hätten,
ich wäre Ihr aufmerksamster Zuhörer.

Aber sagen Sie mal: ist Ihnen auch die Ähnlichkeit zum 911-er Spektakel schon aufgefallen:beide waren Inside Jobs. Bei beiden hatte man sofort den schuldigen Sündenbock bei Namen und Vornamen
gekannt, beide waren Meisterleistungen der Perfektion ( Dass drei Gebäude zufällig so perfekt in sich zusammenfallen, dass ist so als ob würde man eine Münze werfen und statt Kopf oder Zahl, fällt die Münze auf den Rand.Und das nicht einmal,nein auch nicht zweimal, sondern DREI mal hintereinander.
Probieren Sie es einmal werter@Africanus )
und,und,und...


Wir könnten neue Threads eröffnen, oder uns in den Vorhandenen austauschen , aber VT ist nicht
gerade Meins. Wie wäre es mit :Politik,Menschen,Spiritualität,Unterhaltung oder einfach Kriminalfälle.
Mein Teddy mag auch Archäologieund UFOs.

Gute Nacht. (auch von meinem Teddiebär)


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

21.07.2014 um 00:41
@mr.bean
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb:über welche anderen(geheimen) Quellen verfügen Sie denn? Ich gehe nur von dem veröffentlichten Material aus , das bekannt ist aus Rundfunk,Presse, Fernsehen und eigenen Überlegungen dazu.Wenn Sie, lieber@Africanus , etwas Neues,Geheimes, noch nicht Bekanntes vorzuweisen hätten, ich wäre Ihr aufmerksamster Zuhörer.
So geheim ist das gar nicht, das ist alles öffentlich im Internet verfügbar:

http://www.aarclibrary.org/publib.htm
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb:Aber sagen Sie mal: ist Ihnen auch die Ähnlichkeit zum 911-er Spektakel schon aufgefallen:
Ja, mir ist aufgefallen, dass in beiden Fällen die offizielle Darstellung der Ereignisse die plausibelste ist. Mir ist außerdem aufgefallen, dass Sie in Ihrer Antwort nicht ein einziges Wort zu folgenden Teilen meines vorherigen Beitrages verloren haben:
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Das stimmt so eben nicht, der Zapruder-Film zeigt deutlich, dass der Schuss von hinten kam, da Kennedys Kopf zuerst etwas nach vorne kippt, ehe er ruckartig nach hinten fällt.
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Gerade diese Hypothese ist meiner Meinung nach kein bisschen plausibel. Warum sollte man den Sündenbock, dem man das Attentat in die Schuhe schieben möchte, an einer vollkommen anderen Position platzieren als den eigentlichen Schützen? Es wäre ein Leichtes die wahre Position anhand forensischer Untersuchungen aufzudecken. Aber auch die forensischen Untersuchungen stimmen mit einem Schuss von hinten überein.



melden

JFK - Attentataufdeckung

21.07.2014 um 11:36
@Africanus


Das stimmt eben nicht.Der Kopf des Präsidenten ist nach vorne gekippt, als er von einem
der Oswald´s Projektilen in den Rücken getroffen wurde.Gleich daraufhin, kam eines von vorne
rechts, das im den Schädel explodieren hat lassen. Ich weiss nicht in welchem Paralelluniversum
Sie Ihr Zapruda-Video gesehen haben, aber auf den aus Film und Fernsehen bekannten Aufnahmen
sieht man es ganz genau.

Lee H.Oswald war ein Ablenkungsmanöver, und gerade ihm ist zu verdanken, dass keine ernstzuneh-
mende Untersuchung stattgefunden hat. In diesem Zusammenhang das Wort "Forensik" zu verwenden
ist m.M.n einfach kindisch.

Aber Sie , lieber@Africanus hätten den Ablenkungsschützen gleich neben dem Todesschützen postiert,
damit jegliche Aufmerksamkeit auf den wahren Täter gelenkt wird. Wer hätte dann die Signalschüsse
abgegeben, damit der Todesschütze weiss , dass die Wagenkollone im Kommen ist?

Ich kann auch Ihre Vorliebe für offiziele Versionen nachvollziehen: es ist nunmal viel bequemer in einer
Welt zu leben wo solche Schweinereien, nicht passieren, aber der Wahrheitssuche hilft eine solche
Einstellung nichts.

Um nicht zu sehen genügt es bei diesen beiden Inside Jobs,nicht nur Scheuklappen zu tragen.Man muss sich auch das Sichtfeld komplet mit Brettern zunageln lassen.

m.f.G
Bean


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

21.07.2014 um 12:39
@mr.bean
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb:Das stimmt eben nicht.Der Kopf des Präsidenten ist nach vorne gekippt, als er von einem
der Oswald´s Projektilen in den Rücken getroffen wurde.Gleich daraufhin, kam eines von vorne
rechts, das im den Schädel explodieren hat lassen.
Der Kopf kippt nach vorne, weil Kennedy in den Rücken getroffen wurde? :D Das ist immerhin ein interessanter Versuch, aber zum einen physikalisch nicht möglich, außerden wurde Kennedy nicht in den Rücken getroffen. Alleine an dieser Stelle ist Ihr Argument bereits doppelt gescheitert.
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb:Ich weiss nicht in welchem Paralelluniversum Sie Ihr Zapruda-Video gesehen haben, aber auf den aus Film und Fernsehen bekannten Aufnahmen sieht man es ganz genau.
Dieses Paralleluniversum nennt sich "Realität".
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb:Aber Sie , lieber@Africanus hätten den Ablenkungsschützen gleich neben dem Todesschützen postiert, damit jegliche Aufmerksamkeit auf den wahren Täter gelenkt wird.
Nein, nicht direkt neben den Todesschützen, aber so, dass der Todesschuss von hinten kommt und damit Oswald als Sündenbock plausibel ist.
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb:Wer hätte dann die Signalschüsse abgegeben, damit der Todesschütze weiss , dass die Wagenkollone im Kommen ist?
Wozu Signalschüsse, wenn man die Wagenkolonne sieht? Als Schütze verlasse ich mich als Erstes auf meine Augen.
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb:Ich kann auch Ihre Vorliebe für offiziele Versionen nachvollziehen: es ist nunmal viel bequemer in einer Welt zu leben wo solche Schweinereien, nicht passieren, aber der Wahrheitssuche hilft eine solche Einstellung nichts.

Um nicht zu sehen genügt es bei diesen beiden Inside Jobs,nicht nur Scheuklappen zu tragen.Man muss sich auch das Sichtfeld komplet mit Brettern zunageln lassen.
Angesichts dieses persönlichen Angriffes auf meine Person habe ich den Verdacht, lieber Mr. Bean, dass Ihnen die Argumente ausgegangen sind. Das wäre ihrem Kollegen Black Adder nun wirklich nicht passiert.


melden

JFK - Attentataufdeckung

25.07.2014 um 14:00
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb am 20.07.2014:Seit 10 Jahren tappt der TE hier im Dunkeln und hat es nicht weiter gebracht ? Es wird Zeit
ihn aufzuklären (falls er noch lebt).
Falls er noch lebt?? Du wolltest sicher schreiben "falls er diesen Thread noch mit lesen sollte" ;)
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb am 20.07.2014:Lee H.Oswald hatte den Auftrag , von seinem Posten im Schulbuchladen , los zu ballern wenn
die Wagenkollone in sein Sichtbereich ankommt. Erstens als Signal für den eigentlichen Scharf-
schützen (welcher sich auf 13 Uhr vom Präsidenten aus gesehen, auf dem Hügel,hinter dem Zaun
postiert hat) und zweitens: sollte die Ballerei den einzigen Schuss des wirklichen Schützen ,
akkustisch übertönen.
Uh, hatten wir diese Theorie schon mal? Muß ich doch glatt nochmal nach lesen im Thread. Auf jeden Fall ein Schmunzler wert ;)
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb am 20.07.2014:Die wichtigste Rolle von Oswald war :den Schuldigen des Tages zu mimmen.
Ist klar. Herr Oswald ballert mal wild in der Gegend rum und läßt sich dann einfach mal so als Schuldigen fest nehmen. Die Aussicht auf ne Todesstrafe, die ihm wahrscheinlich gedroht hätte, wenn er den Prozess erlebt hätte, ist ja ach so prickelnd ;) Da wirft man schon mal seinen Stolz über den Haufen und macht sich zum Deppen der Nation ;)
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb am 20.07.2014:Ich bin überzeugt davon dass Oswald drei Schüsse auf die Präsidentenlimo. abgefeuert hat,
allerdings haben die Verschwörer nicht damit gerechnet, dass sie tödlich treffen würden ,
sondern eben nur Signalwirkung hatten
So etwa in der Art: Ey Jungs, ich schieß 3 mal und das ist dann das Zeichen, dass ihr los legen könnt? Verzeih, aber jetzt muß ich wirklich herzhaft lachen :D

Ich bin ja auch der Meinung, dass John F. Kennedy nicht von Herrn Oswald als alleiniger Täter erschossen wurde, aber wie Du Deine Sichtweise (bzw. Deine Überzeugung) uns nahe bringst, bedarf meinerseits schon ein Lächeln.

Gruß, Dumas


melden

JFK - Attentataufdeckung

25.07.2014 um 14:14
Meine Theorie lautet, dass Oswald einen harten psychischen Knacks hatte und sich ohne große Probleme als Sündenbock zur Verfügung stellte.
Ich denke nicht, dass Oswald quasi den "Startschuss" gab, ich denke eher, dass es festgelegte Signale gab, z.B. einen Typen in der Menge der ein Zeichen gab, ein Winken z.b.
Oswald liess sich schnappen.
Problem könnte dann gewesen sein, dass man einen, der psychisch nicht ganz auf der Höhe ist zwar leicht dazu bringen kann den Sündenbock zu spielen, allerdings kann man ihm nicht vertrauen.
Darum musste er sterben...


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

25.07.2014 um 14:55
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Problem könnte dann gewesen sein, dass man einen, der psychisch nicht ganz auf der Höhe ist zwar leicht dazu bringen kann den Sündenbock zu spielen, allerdings kann man ihm nicht vertrauen.
Darum musste er sterben...
Ja, so sehe ich das auch. Ich denke auch, dass Herr Oswald irgendwann geredet hätte.

Gruß, Dumas


melden

JFK - Attentataufdeckung

25.07.2014 um 20:09
@Dumas
Ja genau das wollte ich sagen:Falls er noch mitliest.
Immerhin hat er die Theorie vom Fahrer, der sich umdreht und den Todesschuss auf den Präsidenten abgibt. Da ist meine Ansicht noch ganz moderat.

Das von mir gepostete ist keine Theorie, sondern Meinung eines Interressierten Lesers , der sich
schon seit sehr vielen Jahren mit dem Thema beschäftig, und der meint dass , das Offensichtliche
auch das Wahrscheinlichste ist. Mit der Zeit haben sich Methoden der Aufnahmetechnik verbessert,
auch weiss man mittlerweile was von der offiziellen Version (WR) zu halten ist und auch wie man
eine ernstzunehmende Obduktion zu vermeiden gewusst hat.

Aber all das war nur deshalb möglich weil man einen Schuldigen schon hatte.

Und er ballerte nicht einfach so, sondern gab mehrere(mind.3) Schüsse auf das Auto ab, ohne dass
man davon ausgehen wollte dass er überhaupt jemanden trifft, und wenn schon, wäre es den Ve-
rschwörugspraktikern auch egal. Ihr Hauptinteresse war: dass der Profischütze den einen Schuss
abgeben kann, den wir alle vom F&F kennen. LHO gab nich nur den Signallschuss ab , sondern
lieferte nebenbei eine Passende Geräuschkulisse für den Kollegen vom Hügel.

Und das allerwichtigste: mit seiner Sündenbockfunktion konnten alle ernsthaften Untersuchungen
vermieden werden. Dieselbe Handschrift für ein Inside Job wie auch 911.
Interressantes Detail am Rande(aber ohne Bedeutung) : hier Oswald dort Osama.

Wenn er den Ruby überlebt hätte und ein faires Gerichtsverfahren bekommen hätte (inkl.Obduktion)
wären seine Aussichten auf eine Todesstrafe, geringer als die des Mr.Ruby(wieso konnte er damit
rechnen,dass er ohne Galgen davonkommt).

Ein Lächeln kann auch was positives an sich haben


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

25.07.2014 um 20:21
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb:Das von mir gepostete ist keine Theorie, sondern Meinung eines Interressierten Lesers ,
Verstehe. Deine Meinung sei Dir natürlich gestattet. Klingt aber teilweise nicht nach MEINUNG sondern FAKT ;) z.B. hier:
LHO gab nich nur den Signallschuss ab , sondern
lieferte nebenbei eine Passende Geräuschkulisse für den Kollegen vom Hügel/ZITAT]

Und dann das noch:
Und er ballerte nicht einfach so, sondern gab mehrere(mind.3) Schüsse auf das Auto ab, ohne dass
man davon ausgehen wollte dass er überhaupt jemanden trifft, und wenn schon, wäre es den Ve-
rschwörugspraktikern auch egal
Ach Herr Oswald hatte noch eine Kollegen, der auf auf seinen Signalschuss wartete und dann erst zum Einsatz kam?
Zitat von mr.beanmr.bean schrieb:Und das allerwichtigste: mit seiner Sündenbockfunktion konnten alle ernsthaften Untersuchungen
vermieden werden. Dieselbe Handschrift für ein Inside Job wie auch 911.
Interressantes Detail am Rande(aber ohne Bedeutung) : hier Oswald dort Osama.
Kann man in keinster Weise vergleichen. Aber stimmt, gibts nen anderen Thread für.

Gruß, Dumas

P.S. Ja verreck, mit dem Zitieren setzen hab ichs nicht so. Haut nicht hin, wie ich mir das vorstelle :D



melden

JFK - Attentataufdeckung

27.07.2014 um 20:24
JFK wurde durch eine kugel aus einem gewehr getroffen nachdem sich ein schuss versehendlich aus dem gewehr eines seiner bodygarts löste ...


4x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

28.07.2014 um 06:32
@Brain_Dancer
Zitat von Brain_DancerBrain_Dancer schrieb: JFK wurde durch eine kugel aus einem gewehr getroffen nachdem sich ein Schuss versehendlich aus dem Gewehr eines seiner bodygarts löste ..
ist das nun Ironie oder deine persönliche meinung? oder an was machst du das fest ?


melden

JFK - Attentataufdeckung

28.07.2014 um 07:15
So habe ich es zumindest in einer Dokumentation gesehen ...


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

01.08.2014 um 17:32
Zitat von Brain_DancerBrain_Dancer schrieb am 27.07.2014:JFK wurde durch eine kugel aus einem gewehr getroffen nachdem sich ein schuss versehendlich aus dem gewehr eines seiner bodygarts löste ...
Zitat von Brain_DancerBrain_Dancer schrieb am 28.07.2014:So habe ich es zumindest in einer Dokumentation gesehen ...
Welche Doku war das denn bitte? ;)

Gruß, Dumas


melden

JFK - Attentataufdeckung

01.08.2014 um 17:41
Sieh lief auf n24 oder ntv ist schon länger her wie ich die gesehen habe Dumas ...


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

01.08.2014 um 17:46
Zitat von Brain_DancerBrain_Dancer schrieb am 27.07.2014:JFK wurde durch eine kugel aus einem gewehr getroffen nachdem sich ein schuss versehendlich aus dem gewehr eines seiner bodygarts löste
Bodyguard mit Gewehr? Das ist neu.

Alt ist, dass irgendein Dödel im Zapruderfilm das Haar des Chauffeurs mit einer Pistole verwechselt hat und somit dieser bei einigen VTlern zum Mörder mutierte.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

01.08.2014 um 17:56
Zitat von Brain_DancerBrain_Dancer schrieb:Sieh lief auf n24 oder ntv ist schon länger her wie ich die gesehen habe Dumas ...
Also ich kenne einige Dokus, die das Attentat behandeln. Aber eine hieß: John F. Kennedy- Das Attentat und die lief auf ZDFinfo. Da wurde ausschließlich über den Verlauf, Hintergründe, Vermutungen, Fakten usw. berichtet. Sie war sehr neutral gehalten (was ich als angenehm empfand) und blieb sachlich. Die Doku erlaubte dem Zuschauer, sich seine eigene Meinung zu bilden.

Aber DAS nachstehende von Dir geschriebene wurde in der Doku (und meines Wissens auch in keiner anderen Doku) NICHT berichtet bzw. erläutert:
Zitat von Brain_DancerBrain_Dancer schrieb am 27.07.2014:JFK wurde durch eine kugel aus einem gewehr getroffen nachdem sich ein schuss versehendlich aus dem gewehr eines seiner bodygarts löste ...
Deswegen frage ich nach dem Titel der Doku oder einer anderen Quelle diesbezüglich.

Gruß, Dumas


melden

JFK - Attentataufdeckung

01.08.2014 um 18:19
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Bodyguard mit Gewehr? Das ist neu.
Ne, das ist nicht so neu. Hinter der Präsidentenlimousine fuhr ein Wagen mit offenem Verdeck und einer der Bodyguards zückte ein AR-15 nachdem die ersten Schüsse gefallen waren. Es gibt nun die Theorie, dass der tödliche Kopfschuss versehentlich von diesem Bodyguard (Hickey) abgegeben wurde.

jfk-hickey-with-rifle
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Alt ist, dass irgendein Dödel im Zapruderfilm das Haar des Chauffeurs mit einer Pistole verwechselt hat und somit dieser bei einigen VTlern zum Mörder mutierte.
Ja, diese Theorie basiert primär auf der schlechten Qualität des Zapruderfilms, wie sie vor einigen Jahren noch im Umlauf war. Mittlerweile gibt es den besagten Film aber in besserer Qualität und man sieht, dass die Theorie nicht stimmen kann.

Emodul


1x zitiertmelden