Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

JFK - Attentataufdeckung

31.134 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psiram, Kennedy, JFK ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 13:35
@fmf08 schrieb
Und warum gibt es dann nur als Beispiel, alleine bei dem u.g. Link
immer noch 30 Indizien, die gegen Oswalds Täterschaft sprechen?

Wikipedia: Attentat_auf_John_F._Kennedy
Seit wann sind auf Fälschungsbehauptungen und Lügen aufgebaute Theorien Indizien?


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 13:39
@woogli
gibts dafür Beweise, dass diese Punkte alles nur falsche Behauptungen sind?


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 13:41
@fmf08
lies doch mal den Thread hier , genau darüber diskutieren wir auf inzwischen 57 Seiten .


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 13:42
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:schon klar , wenn aus den eigenen Beweisen sich etwas Anderes als das Gewünschte ergibt liegt es mal wieder an Zusammenfassungen und Fehlinterpretationen .
Einfach die Wunden Conallys mit einer Linie verbinden , diese dann nach hinten zum Schulbuchlager verlängern und siehe da die Linie geht durch Kennedy .
Ich kann bei dieser Sache keine Wichtigkeit erkennen. Also was ist dir daran wichtig und warum?
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:ändert nichts an der Tatsache das man niemanden gesehen hat
Das wollte er wohl so.
Diese Behauptung, dass es die Waffe nicht gegeben hat, kannst du ja dann sicher belegen.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 13:50
@Ulf schrieb:
Diese Behauptung, dass es die Waffe nicht gegeben hat, kannst du ja dann sicher belegen.
Wurden Projektile/Hülsen einer solchen Waffe gefunden? Wurde die Waffe selbst gefunden? Gibt es an Kennedy oder anderen Personen Wundbilder die ein derartiges Kaliber verursacht? Kab es irgendwo Einschusslöcher die einem derartigen Kaliber auch nur ähneln?
..... NEIN!
Damit hat sich die Frage wohl geklärt!


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 13:54
@woogli
Du stellst also eine Behauptung auf und begründest das damit, dass die Polizei ja nichts gefunden hat. Wieder mal ein sehr sinniger Beitrag.
Und du glaubst, ein normales Gewehr verursacht, dass der halbe Kopf wegfliegt?


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 14:02
@Ulf
Zitat von UlfUlf schrieb:Ich kann bei dieser Sache keine Wichtigkeit erkennen. Also was ist dir daran wichtig und warum?
Die Zeichnung von der Dealy-Plaza genommen , Kenedy und Conally eingezeichnet und eine Linie von Conally zum Fenster mit Oswald eingezeichnet ?
Ich nehme an nein .
Zitat von UlfUlf schrieb:Das wollte er wohl so.
Diese Behauptung, dass es die Waffe nicht gegeben hat, kannst du ja dann sicher belegen.
Wäre eigendlich dein Job zu beweisen das es sie gab ...........
Wikipedia: .50 BMG
Wikipedia: Carlos Hathcock

Hathcock schrieb übrigens seine Memoiren und beklagte sich darin das es '68 keine Scharfschützengewehre in diesem Kaliber gab und er deshalb ein M 2 MG mit Zielfernrohr benutzen muste .
Ausserdem beweisen die Verletzungen und die Tatsache das es hinter Kennedy keine weiteren Verluste oder mordsmässige Löcher gab , das eine solche Waffe nicht eingesetzt worden sein kann .

Nochmal zum Vergleich , eine Winchester 308 hat zwischen 3.551 und 4.100 Joule ,
eine Kaöiber . 50 zwischen 15.482 und 20.195 Joule.
Und nun erinnere dich mal an die 2 durchschlagenen Holzbalken .....


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 14:02
@Ulf
Das sind keine Behauptungen, es sind Tatsachen!
Was es nicht gibt kann nicht geschehen sein! Gegenteilige Verlautbarungen sind Behauptungen!


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 14:04
@querdenkerSZ
Habe ich bereits.
Ich bin absolut begeistert, welches Hintergrund wissen viel haben und welcher enthusiasmus dahinter steckt.
Aber auch die unter uns, die den Fall als bereits aufgeklärt sehen,
müssen doch zugeben, dass wirklich viele Zufälle aufeinander treffen
z.b. warum wurde von Oswalds Verhör nichts aufgezeichnet? usw.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 14:16
@Ulf
der Autopsie-Bericht spricht von einer grösseren Wunde in der rechten Schädelhälfte .
Nirgendwo ausser auf VT- Seiten steht etwas von einem fehlenden halben Kopf .

Anscheined hat sich auch noch nie ein VT-Anhänger mit Ballistik beschäftigt sonst wüsten die das die Austrittswunde immer die grössere ist .
Wenn man sich den Zapruderfilm in Einzelbildern ansieht sieht man sogar wie Blut und Hirn herausfliegen und zwar nach Vorne ( ab Frame 313 )
http://www.assassinationresearch.com/zfilm/

Das später Hirnteile hinter Kennedy im wagen gefunden wurden wird als Beweis angeführt , dass der Wagen sich bewegt hat und dadurch Teile die nach oben flogen hinter Kennedy wieder herunter kamen wrd natürlich wieder ignoriert .
Ebenso die Beschädigungen am Wagen
http://derosaworld.typepad.com/.a/6a00d8341c7c7d53ef012875b6b647970c-250wi (Archiv-Version vom 07.05.2010)

Alle Hinten bzw Innen , also können die auch nur von Hinten abgefeuert worden sein .


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 14:21
@fmf08
weil das damals in den USA noch nicht üblich war , da wurden Aufzeichnungen erst gemacht wenn der Verhörte gestand .
Alles deutet auf einen einzigen Schützen hin .
Die Umstände weisen klar auf Oswald als Schützen hin .
Das angeblich gefälschte Foto mit Oswald und der Carcarno wurde inwzischen auch als echt bestätigt .
Was noch interessant wäre , ist ob Oswald nun wirklich nur ein spinnerter Einzelgänger war oder ob er im Auftrag geschossen hat ( z.B. Castros ).
Das werden wir aber nie erfahren .


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 14:23
@querdenkerSZ
Meine Frage war, was denn an diesem einen Schuss wichtig war, dass geklärt werden muss, ob er auch Kennedy getroffen hat.
Ich habe hier übrigens keinen Job, und ich muss auch nicht eure Behauptungen belegen.
Ich habe keinen Hinweis darauf gesehen, dass es das betreffende Jagdgewehr nicht gab.

Ich verstehe auch eure Aufregung nicht.
Endlich wurde der Ablauf wissenschaftlich und unparteiisch untersucht, so dass man hier mehr Klarheit in den Ablauf bekommt.


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 14:37
@querdenkerSZ
Ja das Motiv wird für uns wahrscheinlich nie ans Tageslicht kommen.
Aber wie gesagt, aus meiner Sicht gibt es einfach zu viel ungereimtheiten, oder eben Zufälle.
Dass man ein Verhör gerade in so einem Fall denoch nicht aufzeichnet finde ich komisch, auch das kaputte Zielfernrohr, die Ähnlichkeit von Hunt und dem Landstreicher usw.
Alles etwas konfus.


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 14:38
@Ulf schrieb:
Ich habe keinen Hinweis darauf gesehen, dass es das betreffende Jagdgewehr nicht gab.
Wenn jegliche Hinweise/Spuren einer angeblichen Waffe fehlen, dann bedeutet dass logischerweise das eine derartige Waffe nicht zum Einsatz kam. Gegenteilige Behauptungen basieren rein auf dummdreistes Gespinne!


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 14:44
Zitat von woogliwoogli schrieb:Wenn jegliche Hinweise/Spuren einer angeblichen Waffe fehlen, dann bedeutet dass logischerweise das eine derartige Waffe nicht zum Einsatz kam. Gegenteilige Behauptungen basieren rein auf dummdreistes Gespinne!
Offensichtlich gibt es doch Hinweise, ansonsten wären die Wissenschaftler nicht zu diesem Ergebnis gekommen.


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 14:46
@Ulf
ganz einfach er wbeweist das die Magic Bullet nicht magisch war und zerstört damit einen wesentlichen Teil der VT .

Eine unparteisische Untersuchung wird heute kaum noch möglich sein .
Die Argumente warum es nicht so sein kann wie die VT es erzählt wurden hier schon mehrfach angebracht und werden trotzdem nicht akzeptiert .
Neue wissenschaftliche Methoden werden ignoriert ( z.B. das Foto von Oswald mit der Carcano ).
Der Zapruderfilm wird als Beweis angeführt , interpretiert jemand aber die Bewegungen von Kennedys Kopf anders als im Sinne der VT ist genau die gleiche Filmszene plötzlich manipuliert .
Hat denn irgendjemand der ernsthaft an die VT glaubt einen Arzt , Jäger , Soldaten gefragt welches Loch grösser ist ( Ein- oder Ausschuss ) ?
Das zieht sich durch alle anderen Verschwörungs-Theorien und anscheinend merken die Vtler nicht das sie mit diesem Verhalten nur ihre eigene Glaubwürdigkeit untergraben und sich lächerlich machen .


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 14:46
@Ulf schrieb:
Offensichtlich gibt es doch Hinweise, ansonsten wären die Wissenschaftler nicht zu diesem Ergebnis gekommen.
Erfundene Geschichten sollte man nicht Hinweise nennen!


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 15:01
Ich habe mal etwas umgeschaut nach der ominösen 12.7 mm Waffe und Munition.
hier die Möglichkeiten

1) 458 Winchester Magnum : 11,66 mm
2)460 Weatherby Magnum : 14,22 mm

Mehr gibt es nicht auf dem Zivilen Markt zu der Zeit es sei den die hätten sich was Basteln(Neuer Mitwisser) lassen bleibt immer noch das Problem das man einen LKW zum Abtransport braucht. :D


melden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 15:02
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:ganz einfach er wbeweist das die Magic Bullet nicht magisch war und zerstört damit einen wesentlichen Teil der VT .
Also, ich habe da ein bisschen mehr herausgelesen.
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Eine unparteisische Untersuchung wird heute kaum noch möglich sein .
So finde ich die Auswahl auf polnische Wissenschaftler sehr gut und das Ergebnis glaubwürdig.
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Die Argumente warum es nicht so sein kann wie die VT es erzählt wurden hier schon mehrfach angebracht und werden trotzdem nicht akzeptiert .
Andersrum. Es kann nicht so sein, wie es die offiziellen Berichte glauben machen wollten.
Diese Widersprüche sieht jeder, der nicht gerade obrigkeitshörig ist.
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Neue wissenschaftliche Methoden werden ignoriert ( z.B. das Foto von Oswald mit der Carcano ).
Es wurde nicht ignoriert, dass es ein hin und her mit der Waffe gab, dass Fingerabdrücke erst nachträglich gefunden wurden, dass das Visier nicht justiert war, dass Oswald 90sek nach der Tat in der Kantine, die ein ganzes Stück weg von dem Platz, wo die Waffe gefunden wurde, von einem Polizisten gesehen wurde.
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Der Zapruderfilm wird als Beweis angeführt , interpretiert jemand aber die Bewegungen von Kennedys Kopf anders als im Sinne der VT ist genau die gleiche Filmszene plötzlich manipuliert
Ich halte den Film nicht für manipuliert.
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:at denn irgendjemand der ernsthaft an die VT glaubt einen Arzt , Jäger , Soldaten gefragt welches Loch grösser ist ( Ein- oder Ausschuss ) ?
Die Frage ist, wo denn das Loch ist, wenn da Teile des Schädels fehlen.
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Das zieht sich durch alle anderen Verschwörungs-Theorien und anscheinend merken die Vtler nicht das sie mit diesem Verhalten nur ihre eigene Glaubwürdigkeit untergraben und sich lächerlich machen .
Also ich habe hier einen ganz anderen Eindruck.
Da gibt es endlich eine wissenschaftliche Untersuchung, die Licht ins Dunkel bringt, aber da scheinen viele nicht dran interessiert zu sein.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

14.05.2010 um 15:21
@Ulf schrieb:
So finde ich die Auswahl auf polnische Wissenschaftler sehr gut und das Ergebnis glaubwürdig.
Wie naiv muss man sein ein Ergebnis für glaubwürdig zu halten wofür es keinerlei Hinweise geschweige denn irgendwelche Spuren gab?
@Ulf schrieb:
querdenkersz schrieb:
at denn irgendjemand der ernsthaft an die VT glaubt einen Arzt , Jäger , Soldaten gefragt welches Loch grösser ist ( Ein- oder Ausschuss ) ?

Die Frage ist, wo denn das Loch ist, wenn da Teile des Schädels fehlen.
Du hast die Frage von querdenkersz offensichtlich nicht verstanden, @Ulf ! Wem wunderts...


1x zitiertmelden