Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

JFK - Attentataufdeckung

30.770 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psiram, Kennedy, JFK ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 18:02
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Jetzt haben wir wie oft dargelegt dass es einen Schütze von vorne nicht gegeben haben kann ?
Wunden passen nicht , die Schusskanäle verlaufen falsch , Jackie ist nicht getroffen worden , Kennedy war von vorne durch das Auto und die vor ihm sitzenden Leute verdeckt usw.
Trotzdem hälst du dich verkrampft an die unmögliche Theorie vom Schuss von vorne .
Ihr habt zum wiederholten Male euren Unwillen über die Expertise gezeigt und haltet euch lieber an die Angaben, die bewiesener Maßen gefälscht sind.
Schusskanal wurde gefälscht und passend gemacht.
Kennedy war direkt von vorn verdeckt. Das war dem Schützen schon klar und hat sich deswegen eine sinnvolle Position ausgesucht.
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Im Parkland Memorial wurde nur eine oberflächliche Leichenschau durchgeführt , Kennedy nicht mal ausgezogen , das passierte erst bei der Obduktion im Bethesda Naval Hospial in Washington .
Und was bei dieser Obduktion im Bethesda Naval Hospitel geschehen ist, davon habe ich kurz berichtet.
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:zum ich weiss nicht wievielten mal, weil Kennedy nach links gedreht sitzt , der Kopf nach links gedreht ist und er nach unten sieht , Frame 312 .
Wiederholungen machen eine Sache nicht richtiger.
Die Expertise lautet: Schuss von vorn.
Auch wenn er sich nach links dreht, wäre die Explosion nicht so weit rechts, nicht so weit oben und mehr nach unten gerichtet.
Die Ärzte des Parkland Hospitals bezeugten ein faustgroßes Loch im Hinterkopf .


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 18:12
@Ulf schrieb:
Ihr habt zum wiederholten Male euren Unwillen über die Expertise gezeigt und haltet euch lieber an die Angaben, die bewiesener Maßen gefälscht sind.
Schusskanal wurde gefälscht und passend gemacht.
Was redest du für wirres Zeug?
Ihr wart doch erst diejenigen die diese Fälschungsbehauptungen aufgestellt habt! Und genau darauf ist eure "Theorie" aufgebaut - auf Fälschungsbehauptungen und Lügen!


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 18:34
@Ulf
Zitat von UlfUlf schrieb:Ihr habt zum wiederholten Male euren Unwillen über die Expertise gezeigt und haltet euch lieber an die Angaben, die bewiesener Maßen gefälscht sind.
Schusskanal wurde gefälscht und passend gemacht.
Kennedy war direkt von vorn verdeckt. Das war dem Schützen schon klar und hat sich deswegen eine sinnvolle Position ausgesucht.
nein wir haben uns die Expertise angesehen inklusive ihrer Bilder und festgestellt das der Text etwas behauptet was die Bilder widerlegen .
Die Position von Böschung der Strassenüberführung war genauso sinnlos , was die Zeichnung der Dealy-Plaza zeigt , die du anscheinend immer noch nicht angesehen hast .
http://www.john-f-kennedy.net/images/dealeyplaza.gif (Archiv-Version vom 07.10.2010)
Zitat von UlfUlf schrieb:Und was bei dieser Obduktion im Bethesda Naval Hospitel geschehen ist, davon habe ich kurz berichtet.
...eben da fällt eine Kugel aus den Klamotten , die angeblich nie mehr auftaucht also vom echten Attentäter stammen muss .........
Wäre Kennedy im Parkland richtig untersucht worden , wäre die schon dort rausgefallen .
Wäre es eine plazierte Kugel gewesen um Oswald zu belasten , wäre sie nicht verschwunden .
Zitat von UlfUlf schrieb:Wiederholungen machen eine Sache nicht richtiger.
Die Expertise lautet: Schuss von vorn.
warum wiederholst du dann ständig alle möglichen sich gegenseitig ausschliessenden VTs zu Kennedys Ermordung ?
Die VT aus dem Stern behauptete zum Beispiel dass Oswald der alleinige Schütze war .
Die Expertise der Polen wird als Buch verkauft und bekannter Weise verkaufen sich Pro-VT -Bücher unendlich besser als solche die eine VT widerlegen .


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 19:07
Zitat von woogliwoogli schrieb:Was redest du für wirres Zeug?
Ihr wart doch erst diejenigen die diese Fälschungsbehauptungen aufgestellt habt! Und genau darauf ist eure "Theorie" aufgebaut - auf Fälschungsbehauptungen und Lügen!
Habe ich nicht die Manipulation bei der Obduktion geschildert. Hast du bei dir einen Filter eingebaut, dass bei dir nur Märchen durchkommen?
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:nein wir haben uns die Expertise angesehen inklusive ihrer Bilder und festgestellt das der Text etwas behauptet was die Bilder widerlegen .
Die Position von Böschung der Strassenüberführung war genauso sinnlos , was die Zeichnung der Dealy-Plaza zeigt , die du anscheinend immer noch nicht angesehen hast .
Was soll falsch sein? Die Fotos? Oder was willst du ständig mit deiner Zeichnung? Ist die das Maß der Dinge?
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:...eben da fällt eine Kugel aus den Klamotten , die angeblich nie mehr auftaucht also vom echten Attentäter stammen muss .........
Wäre Kennedy im Parkland richtig untersucht worden , wäre die schon dort rausgefallen .
Wäre es eine plazierte Kugel gewesen um Oswald zu belasten , wäre sie nicht verschwunden
Ja vollkommen richtig. Was ins Konzept gepasst hat, wurde verwendet, was nicht gepasst hat, wurde passend gemacht oder ignoriert.
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:warum wiederholst du dann ständig alle möglichen sich gegenseitig ausschliessenden VTs zu Kennedys Ermordung ?
Die VT aus dem Stern behauptete zum Beispiel dass Oswald der alleinige Schütze war .
Die Expertise der Polen wird als Buch verkauft und bekannter Weise verkaufen sich Pro-VT -Bücher unendlich besser als solche die eine VT widerlegen .
Was habe ich denn mit einer Theorie aus dem Stern zu tun?
Wie wäre es denn mit etwas mehr Überlegung? Die Leute haben einen Ruf zu verlieren. Die stellen nicht einfach eine Behauptung auf.
Endlich kommt die Wahrheit heraus, aber ihr habt euch so an die Lüge gewöhnt, dass ihr sie nicht mehr missen wollt.


2x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 19:21
@Ulf
Zitat von UlfUlf schrieb:Habe ich nicht die Manipulation bei der Obduktion geschildert. Hast du bei dir einen Filter eingebaut, dass bei dir nur Märchen durchkommen?
Nein , uns fallen auch Ungereimtheiten auf während du ständig die VT , besonders die diese polnischen Expertise wiederholst , selbst die Teile die ind enen sie sich mit ihren eigenen Fotos und Zeichnungen selbst widerlegen ( siehe Frame 312 und die Zeichnung darunter über den unmöglichen Weg der Magic Bullet ).
Zitat von UlfUlf schrieb:Was soll falsch sein? Die Fotos? Oder was willst du ständig mit deiner Zeichnung? Ist die das Maß der Dinge?
siehe oben und die Zeichnung ( ebenfalls von einem VTler angefertigt ) zeigt die Position des Wagens und die Winkel .
Dadurch beweist sie , zusammen mit den Fotos das es eben nicht so sein kann wie die Polen behaupten .
Zitat von UlfUlf schrieb:Ja vollkommen richtig. Was ins Konzept gepasst hat, wurde verwendet, was nicht gepasst hat, wurde passend gemacht oder ignoriert.
etwa so wie die grosskalbrigen Stutzen oder 12,7 mm Scharfschützengewehre ?
Zitat von UlfUlf schrieb:Was habe ich denn mit einer Theorie aus dem Stern zu tun?
Wie wäre es denn mit etwas mehr Überlegung? Die Leute haben einen Ruf zu verlieren. Die stellen nicht einfach eine Behauptung auf.
Der Stern behauptet nicht es war so er berichtet über Leute die glauben das es so war .
Ausserdem geht es nicht darum was der Stern glaubt , den Link hast du gebracht und er widerspricht so ziemlich allen anderen Punkten die du hier so verbissen verteidigst .
Zitat von UlfUlf schrieb:Endlich kommt die Wahrheit heraus, aber ihr habt euch so an die Lüge gewöhnt, dass ihr sie nicht mehr missen wollt.
Das ist ja nun der Witz schlecht hin , wer verteidigt denn hier mir immer neuen unlogischen und sich teilweise selbst widersprechenden Beweisen die VT ?
Wer sieht sich die Links der anderen an und wer ignoriert die Gegenseite ?


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 19:25
Zitat von UlfUlf schrieb:Habe ich nicht die Manipulation bei der Obduktion geschildert.
Wo? Falls ich's überlesen habe, bitte ich um einen Backlink.

Mach mal Nägel mit Köpfen. Hier die Quellen:

http://karws.gso.uri.edu/jfk/History/The_deed/Sibert-O%27Neill.html
http://www.aarclibrary.org/publib/jfk/wc/wcvols/wh16/pdf/WH16_CE_387.pdf
http://www.archives.gov/research/jfk/select-committee-report/part-1a.html#medical

Sekundärliteratur online:
http://insidethearrb.livejournal.com/ (Archiv-Version vom 18.08.2011)
http://www.jfklancer.com/Backes.html
http://mcadams.posc.mu.edu/medical.htm (Archiv-Version vom 27.05.2010)
Wikipedia: John F. Kennedy autopsy

Und jetzt mach mal. Ad fontes!

@Ulf


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 19:43
@Ulf schrieb:
Habe ich nicht die Manipulation bei der Obduktion geschildert.
Es gab keine Manipulation sondern nur widersprüchliche Zeugenaussagen. Und zwar viele widersprüchliche Aussagen die absolut nicht zu den Bildern und dem Video passen.


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 19:54
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Nein , uns fallen auch Ungereimtheiten auf während du ständig die VT , besonders die diese polnischen Expertise wiederholst , selbst die Teile die ind enen sie sich mit ihren eigenen Fotos und Zeichnungen selbst widerlegen ( siehe Frame 312 und die Zeichnung darunter über den unmöglichen Weg der Magic Bullet ).
Die offizielle Version des Verlaufs einer Kugel durch Kennedy und Conally ignoriert den Schusskanal durch Kennedy.
Dieser ist schräg nach links und geht nur etwas nach unten, weil er nicht vom 6.Stock rechts, sondern vom 1.Stock links abgefeuert wurde.
Dies wurde bereits bei er Obduktion manipuliert, von Zeugen bestätigt.
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Der Stern behauptet nicht es war so er berichtet über Leute die glauben das es so war .
Ausserdem geht es nicht darum was der Stern glaubt , den Link hast du gebracht und er widerspricht so ziemlich allen anderen Punkten die du hier so verbissen verteidigst .
Wenn du den Link von Seite 53 meinst:
Daraus schlussfolgere ich nicht, dass Oswald der einzige Täter war.
Oswald hat sich angeboten und ihm wurde zugesagt, dass man ihn das machen lässt.
Die haben es aber nie getan. Die wollten keinen unberechenbaren Außenseiter in ihren Reihen. Man hat ihn benutzt, die Spuren auf ihn gelenkt, was dann von den Amerikanern gern so fortgeführt wurde.
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Wer sieht sich die Links der anderen an und wer ignoriert die Gegenseite
Dann schau mal ein bisschen besser darauf, wie ich von euch immer wieder angegriffen werde.

@voidol
Ganz tolle Links. Wirken sehr seriös und offiziell, nur leider ist ja genau das das Problem, dass man die offizielle amerikanische Seite nicht für ernst nehmen kann.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 19:57
Zitat von UlfUlf schrieb:Ganz tolle Links. Wirken sehr seriös und offiziell, nur leider ist ja genau das das Problem, dass man die offizielle amerikanische Seite nicht für ernst nehmen kann.
Und woher sonst willst du die Obduktionsdaten herhaben? Saugst du dir die aus den Fingern?

@Ulf
Merkst du nicht, dass dein Argument absurd ist?


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 20:01
Habe ich nicht vorhin geschrieben, dass die Obduktion manipuliert wurde?


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 20:04
@voidol

Amerikanische (Web)seiten sind böse, amerikanische Zeugen hingegen sagen prinzipiell die Wahrheit... Dieser Schund zieht sich doch durch alle Verschwörungen, die die USA betreffen.


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 20:06
Zitat von UlfUlf schrieb:Habe ich nicht vorhin geschrieben, dass die Obduktion manipuliert wurde?
Ach, wenn du das sagst ....


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 20:09
Die können sich das natürlich alles ausgedacht haben, mit dem faustdicken Loch im Hinterkopf oder der Kugel, die verschwunden ist, oder oder


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 20:24
@MorpheuS8382
und wenn ein Vtler schreibt der Lincoln war grün dann war der grün trotz des Fotos auf dem er schwarz ist ..........


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 21:11
Und wenn in einem offiziellen Bericht steht, der Lincoln war grün, dann ist er für den, der von oben gedacht wird grün, und er wirft Fotos, auf denen er schwarz ist weg, und er beschimpft alle, die es sich erlauben, selbst zu denken und zu behaupten, dass er schwarz ist.


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 21:30
@Ulf

Nice bla bla...

Wozu veröffentlich man eigentlich einen Obduktionsbericht, mit einer "magischen Kugel", welche sich hinterher als versetzen Sitz samt gedrehtem Oberkörper entpuppt und sagt nicht gleich, es wären mehrere Kugeln und/oder Schützen gewesen, die man wohl ohne Weiteres hätte beschaffen können? Zumal der Obduktionsbericht ja eh gefaket ist, wie du hier behaupten willst?!

Ihr VT-ler kommt nie auf die einfachsten Dinge... Lieber alles unendlich verkomplizieren und auf "Merkwürdigkeiten" und "Zufälle" zeigen...


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 22:48
@MorpheuS8382
Entweder die waren nicht so schlau wie du, oder die dachten, es ist besser, wenn es ein verwirrter Einzeltäter war.
Und was sich da für dich entpuppt hat, das war auch nicht so einfach. Dafür musste erst der Obduktionsbericht gefälscht werden.
Zitat von UlfUlf schrieb:Eine später angeblich unter Anleitung von Dr. Humes angefertigte Zeichnung CE 386 (Commission Exhibit 386) - unterschlägt die fingertiefe Einschusswunde - und zeigt stattdessen eine vom Schulterblatt zum Halsansatz - verschobene - Einschusswunde
Wikipedia: Attentat auf John F. Kennedy#Obduktion im Bethesda Naval Hospital in Washington.

Der Schusskanal durch Kennedy war nämlich viel schräger und flacher, weil er aus dem 1.Stock links kam und so an Conally vorbeiging, während der Schuss auf Conally aus dem 6.Stock rechts abgefeuert wurde.
Nein, das haben sich keine VT-ler ausgedacht. Das wurde wissenschaftlich untersucht.

http://www.interesik.pl/ksiazka/Kasprzak-Jerzy-Mlodziejowski-Bronislaw/Anatomia-zabojstwa,37206901049KS
http://www.idefix145.de/inn/viewpage.php?page_id=8

Aber ich glaube, so genau wolltest du das nicht wissen.


1x zitiertmelden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 23:39
Zitat von UlfUlf schrieb:Eine später angeblich unter Anleitung von Dr. Humes angefertigte Zeichnung CE 386 (Commission Exhibit 386) - unterschlägt die fingertiefe Einschusswunde - und zeigt stattdessen eine vom Schulterblatt zum Halsansatz - verschobene - Einschusswunde
Laut Diskussionsseite hat den Abschnitt über die Obduktionen ein gewisser Hilman geschrieben: Wikipedia: Benutzer:Hilman

Er stützt sich dabei beinahe ausschließlich auf Harold Weiberg und Lothar Buchholz (wer immer das ist).

Warum schreibt das kein Historiker?


melden

JFK - Attentataufdeckung

16.05.2010 um 23:40
*Weiberg > Weisberg


melden

JFK - Attentataufdeckung

17.05.2010 um 00:22
Und jetzt halte ich mal dagegen.

Die Frage ist, ob es eine dritte Rückenwunde gibt. Meine These ist, es gibt sie nicht.

Warum?

Es stellt sich die Frage, warum es einen Einschuss in der Jacke gibt. Ich bin davon überzeugt, dass der Grund ist, weil die Jacke von Kennedy die ganze Zeit zu einem "Buckel" hochgeschoben war. Hier gut 3 Sekunden vor dem Schuss:

/dateien/gg4378,1274048550,fullcroft


Und ja: die Jacke ist bis zum Ohrläppchen hochgebuckelt:

/dateien/gg4378,1274048550,591800


Die Frage ist: hoch genug, um die Einschusslöcher in Jacke und Hemd zu erklären?

/dateien/gg4378,1274048550,511194

/dateien/gg4378,1274048550,jfk-shirt1


Am Körper ist das Einschussloch höher:

/dateien/gg4378,1274048550,jfk backWoundRuler3 231x231



Die Erklärung gezeichnet:

/dateien/gg4378,1274048550,Diagram1-80-150


Für mich ist die Erklärung von der gebuckelten Kleidung stimmig.


Die Frage bleibt: warum wurde bei der Skizzierung der Autopsie geschusselt?

/dateien/gg4378,1274048550,347280


Thornton Boswell hat diese Skizze 1966 in der Baltimore Sun revidiert und das Einschussloch höher gelegt (wie es am Körper ja fotografisch wie durch ein Röntgen dokumentiert ist):

/dateien/gg4378,1274048550,115972


Das Datenblatt der Autopsie ist falsch. Aber genau dies wurde ja später auch mehrfach kritisiert.

@Ulf


1x verlinktmelden