Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auftriebskraftwerk

55.409 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Energie, Betrug, Strom ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 11:36
Ich bin, wie gesagt, was Netze angeht, nicht auf dem neuesten Stand, @kasmichl, aber für mich wäre es denkbar, dass wenn da schon ein Wechselrichter/Frequenzumsetzer/whatever drin sitzt, und das schon so herrlich stört dass Grenzwerte überschritten werden, auch eine Frequenzreferenz in dem Ding über die Temperatur wegläuft - War in dem Paket mit den Generatoren aus China mit drin oder so.

Mal schauen ob @HIP26727 dazu noch ne Idee hat.


2x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 11:45
@kasmichl
Zitat von kasmichlkasmichl schrieb:Wie kann man das Diagramm interpretieren,
Ja, das haben wir uns auch schon gefragt. Wenn es im Bereich des öffentlichen Netzes wäre, wäre die Antwort einfach: Die 50 Hz im Netz können als, langfristig gesehen, sehr genaues Zeitnormal benutzt werden (werden auch). Dazu werden kurzfristige Über-/ Unterschreitungen gezielt durch entsprechende Unter-/ Überschreitungen kompensiert, sodass im Mittel exakt 50,0 Hz resultieren. Das hatte ich zunächst hier auch angenommen, aber poipoi hat dann richtigerweise angemerkt, dass die absoluten Abweichungen viel zu hoch für die gewöhnlichen Schwankungen im öffentlichen Netz sind.
Wenn ich etwas sagen müsste (und würde bei einer Falschaussage nicht erschlagen), würde ich dazu tendieren, dass es sich um Temperaturdrift im VCO (Voltage Controled Oszillator = spannungsgesteuerter Oszillator) eines Umrichters handelt. (Der muss steuerbar sein, wenn man ins Netz einspeisen will, um ihn mit der Netzfrequenz zu synchronisieren.)


melden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 11:48
OK, dann hat @HIP26727 ja die gleiche Vermutung wie ich geäußert.


melden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 11:52
@H.W.Flieh
Zitat von H.W.FliehH.W.Flieh schrieb: auch eine Frequenzreferenz in dem Ding über die Temperatur wegläuft
!Ebent!
Wobei, wie vorstehend schon gesagt, da sicher ein VCO drin steckt. Einen Oszi mit Quarz auf exakt 50 Hz zu trimmen, wäre das geringste Problem, würde aber erfordern, dass auch das zu speisende Netz so stabil wäre. Ist es aber nicht!


melden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 11:54
@HIP26727
VCO dürftest Du richtig liegen. Temperaturkompensierte Spannungsreferenzen aus nicht-China Produktion sind halt teurer als eine im Hinterhof zusammengebratene Z-Diode.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 11:55
Zitat von H.W.FliehH.W.Flieh schrieb:eine Frequenzreferenz in dem Ding über die Temperatur wegläuft
An Wechselrichter und Co hatte ich noch gar nicht gedacht. Meine Elektrotechnikausbildung liegt leider schon fast 30 Jahre zurück, darum traue ich mich keine Mutmaßungen anstellen in dem Bereich. Was mir grundsätzlich durch den Kopf gegangen ist: Da gibt es eine nicht näher beschriebene ohmsche Last von angeblich 3 x 1,6 Ohm. Die muss sich doch ziemlich erwärmen, wenn 5,5 Stunden lang rund 50 kW verbraten werden - wie könnte sich das in den vorliegenden Diagrammen auswirken?

BTW: Da es eine fast rein ohmsche Last ist (irgendwo im Thread wurden mal geringe induktive Anteile erwähnt), müsste ich ja P = U²/R rechnen können. Da komme ich bei (220 V)²/1,6 Ohm auf 30,25 kW pro Phase. Das geht sich jedoch nicht recht aus mit den gemessenen 50 kW.


3x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 12:08
@kasmichl
Zitat von kasmichlkasmichl schrieb:wie könnte sich das in den vorliegenden Diagrammen auswirken?
Kommt auf den Temperaturkoeffizienten des Widerstandsmaterials an. Wenn's nicht gerade Konstantan ist, dürfte der Widerstand leicht steigen, die Leistung entsprechend sinken, bis der Kram thermisch eingelaufen ist. So etwas ähnliches kannst Du im Diagramm auf Seite 58 auch erkennen, allerdings überlagert mit anderen Effekten.
Zitat von kasmichlkasmichl schrieb:Das geht sich jedoch nicht recht aus mit den gemessenen 50 kW.
Doch, doch. Verkettungsfaktor 1,73 (√ 3) berücksichtigen!


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 12:17
Zitat von HIP26727HIP26727 schrieb: So etwas ähnliches kannst Du im Diagramm auf Seite 58 auch erkennen, allerdings überlagert mit anderen Effekten.
Fast besser noch auf Seite 56, oder? PF-Diagramme


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 12:25
@kasmichl
Zitat von kasmichlkasmichl schrieb:Was mir grundsätzlich durch den Kopf gegangen ist: Da gibt es eine nicht näher beschriebene ohmsche Last von angeblich 3 x 1,6 Ohm. Die muss sich doch ziemlich erwärmen, wenn 5,5 Stunden lang rund 50 kW verbraten werden - wie könnte sich das in den vorliegenden Diagrammen auswirken?
---------------------------
Im NET Mai/Juni 2016 S.6-9 Kapitel "Demo der 60 kW-Anlage" wird der "Versuchsaufbau" von Adolf S. auch noch mal erklärt ;)

Hier kann man auch auf Seite 8 auf dem unteren Bild teilweise den (60 kW ?) Generator und den Sockel erkennen.
(@uatu erwähnte dies auch schon).

Wenn man das Bild aufhellt und vergrößert,
 gen60kw-net.abOriginal anzeigen (0,2 MB)
so erkennt man den Generator und den Sockel etwas besser (Bild links).
Im Vergleich zu einem früheren Rosch-Foto könnte es der linke der beiden Generatoren sein.
Der rechte ist dann wohl das "100 kW-Monster"...


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 12:25
@H.W.Flieh
Zitat von H.W.FliehH.W.Flieh schrieb:Temperaturkompensierte Spannungsreferenzen aus nicht-China Produktion sind halt teurer als eine im Hinterhof zusammengebratene Z-Diode.
Ach komm, 'ne ZTK 6.8 kostet bei Stückzahlen deutlich < 1,- €, und die hat 'nen Temperaturkoeffizienten von -2 μV/°C.
;o)


melden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 12:27
*Klischeeschublade-auf*

Also Menschen, die einen Schal auf diese Art tragen, sind mir sehr suspekt...Kenn ich eigentlich nur von Künstlern und Designern......;-)

*Klischeeschublade-zu*


melden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 12:37
@H.W.Flieh
Zitat von H.W.FliehH.W.Flieh schrieb:Fast besser noch auf Seite 56, oder? PF-Diagramme
Nö, meine ich nicht. Aber schau Dir mal die Leiterströme auf Seite 60 an. Wenn Du da das Gezappel rausglättest, hast Du in der ersten Stunde so etwas wie 'ne schöne e-Funktion.
(Wobei noch zu berücksichtigen ist, dass die Diagramme nicht bei t=0 anfangen. Wenn Du Dir das Arbeits-Diagramm auf Seite 62 anschaust, stellst Du fest, dass da schon ~10 kWh verbraten wurden.)


melden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 12:46
Hm, die Skalen sind halt für so eine Interpretation ungünstig. So oder so, mehr als bestätigen dass es sich um einen realen Lastwiderstand handelt tun wir gerade eh nicht. Und ich glaube an der Last ist in dem ganzen Aufbau am wenigsten Manipulationsbedarf ;)


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 12:51
@delta.m:
Zitat von delta.mdelta.m schrieb:Hier kann man auch auf Seite 8 auf dem unteren Bild teilweise den (60 kW ?) Generator und den Sockel erkennen.
Danke für die Aufbereitung des Bildes. Anscheinend ist etwas oberhalb der rot-weissen Absperrkette die Antriebskette zu sehen. Das Bild könnte zwar täuschen, und wir kennen diesmal die Drehzahl nicht, aber so auf Anhieb sieht die wieder mal ziemlich zart für die angebliche Leistung (60 kW) aus. ;)


melden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 12:57
@H.W.Flieh
Zitat von H.W.FliehH.W.Flieh schrieb: Und ich glaube an der Last ist in dem ganzen Aufbau am wenigsten Manipulationsbedarf ;)
Jo, ging auch eigentlich nur um die entsprechende Frage von @kasmichl .
So, jetzt erstmal afK.


melden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 13:09
@kasmichl:
Zitat von kasmichlkasmichl schrieb:... eine nicht näher beschriebene ohmsche Last von angeblich 3 x 1,6 Ohm. Die muss sich doch ziemlich erwärmen, wenn 5,5 Stunden lang rund 50 kW verbraten werden ...
Dabei muss man berücksichtigen, dass die Lastwiderstände lt. NET-Journal mit einem aus dem "richtigen" Stromnetz versorgten 840-W-Lüfter gekühlt werden. Damit dürfte sich eine relativ gleichmässige Temperatur erreichen lassen.


melden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 16:22
Gerhard K. ist inzwischen nicht nur (wie gestern erwähnt) als Geschäftsführer bei "Die Erste KPP GmbH" ausgeschieden (11.07.2016) sondern auch bei "Die Erste KPP Home GmbH" (12.07.2016) und "Die Erste SB Energie Vertriebs GmbH" (11.07.2016) (Quelle: unternehmensregister.de). Er ist damit in keinem der vier im Rosch-Zusammenhang bekannten Unternehmen von Sabine B. mehr als Geschäftsführer tätig. Sieht nach einer Trennung aus.


melden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 16:56
Organigramm Update 14.07.16

http://i.imgur.com/U79qNW3.png


melden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 17:02
@poipoi: Am besten gefällt mir ja die "Gold Fingers Group", Nigeria. Hat was von "Golden Nose Enterprises" ... :D


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

14.07.2016 um 18:04
Zitat von uatuuatu schrieb:@poipoi: Am besten gefällt mir ja die "Gold Fingers Group", Nigeria. Hat was von "Golden Nose Enterprises" ... :D
Aufpassen sollte man, wenn die "Gold Fingers" versuchen, sich Deine Brieftasche zu fingern. Evt. sogar unter Beihilfe von DEKRA Messprotokollen ;)


melden