Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auftriebskraftwerk

Auftriebskraftwerk

15.04.2019 um 13:14
Wenn ich mir bei Beckhoff einige IP-Klemmen oder auch eine ganze Steuerung kaufe, bin ich deren Kunde, aber deswegen noch lange kein Partnerunternehmen. Entweder wurde Beckhoff gewaltig hinters Licht geführt und die haben darauf den Gaiern die Nutzung ihres Markennamens gestattet oder da hat sich einfach jemand selbst mit der Ehre bedeckt ohne lange zu fragen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Beckhoff seinen Markennamen in Zusammenhang mit einem Perpetuum Mobile sehen will.
Nun ist halt Beckhoff tatsächlich ein seriöses Unternehmen und kann auch liefern, was deren Werbung verspricht. Bei Gaia warten nicht nur wir noch drauf...


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

17.04.2019 um 00:24
Nachtrag: Beckhoff ist nicht mehr als Partner gelistet. Gaia scheint hier aufmerksam mitzulesen.


melden

Auftriebskraftwerk

17.04.2019 um 00:37
califix schrieb:Gaia scheint hier aufmerksam mitzulesen.
Aber nur zu derem Vorteil korrigierend ;-)


melden

Auftriebskraftwerk

18.04.2019 um 07:33
Das Blubberle zuckt noch.
HUG ist gerade dabei, in Malaysia Leute zu verarschen. Wahrscheinlich mit denselben alten, dummen Sprüchen auf seinen strunzdoofen Folien, "ein kluger Mann liess uns wissen..."

https://www.facebook.com/PerbadananTeknologiHijauMelaka/photos/a.581555571926357/2237134203035144/?type=3&theater

HUG ist auch einer der Gesellschafter bei einer neu angemeldeten Firma in Spanien, "SAFEGUARD WEB SOLUTIONS".

https://www.boe.es/borme/dias/2019/04/17/pdfs/BORME-A-2019-75-30.pdf
Forschung, Design, Entwicklung, Produktion, Integration,
Betrieb, Wartung und Reparatur von Systemen, Lösungen und Produkten, die auf Technologien (Informationen, Informationen, Elektronik und Kommunikation) sowie auf Teile oder Bestandteile dieser zurückgreifen.
Auch in Deutschland regt sich was. Oeco-Engineering rafft sich wieder auf und beglückt die energiehungrige Welt mit einer neuen Webseite. DEKRA darf dabei natürlich auch mal wieder nicht fehlen, die werden sich freuen.

https://www.oeco-energie.de/


melden

Auftriebskraftwerk

18.04.2019 um 08:09
Bei Oeco-Engineering sitzen ja die richtigen Profis :-)
Bei den frei erfundenen "Technischen Daten" liefern sie den anschaulichen Beweis, dass sie auch unfähig sind, Excel anzuwenden...
Jetzt wächst also die Leistung je Block mit der Größe des Kraftwerks auch schon mit. Beim KPP100 macht das immerhin 400 kW kW/h extra.

zu dumm fuer excel


melden

Auftriebskraftwerk

18.04.2019 um 08:18
Es gibt eine Auffälligkeit im Impressum der neuen Oeco-Engineering-Website. Dort steht oeco engineering GmbH, und nicht oeco engineering AG. Bisher ist keine oeco engineering GmbH im amtlichen Unternehmensregister zu finden. Es wäre allerdings denkbar, dass das Unternehmen erst kürzlich gegründet wurde, und der Eintrag noch nicht ins Unternehmensregister übernommen wurde.


melden

Auftriebskraftwerk

18.04.2019 um 08:39
Das muss aber miteinander zu tun haben. Unter "Technik" taucht eine Adresse in Langen auf, die Firma ist in Offenbach registriert und hat in der Adresse noch die AG stehen. An anderer Stelle kommt dann die neue Adresse aus der Nähe von Gera, aber weiter mit Hinweis auf die Registrierung in Offenbach. Die Webseite ist noch eine Baustelle, viele Elemente sind noch unveränderte Bausteine des Web-Baukastens.
Mit der gescheiterten Gaunereinummer eine Firma neu aufmachen, das wird nicht lange gutgehen.


melden

Auftriebskraftwerk

18.04.2019 um 14:12
uatu schrieb:Bisher ist keine oeco engineering GmbH im amtlichen Unternehmensregister zu finden.
Handelsregister
Nur die AG, wie man sieht.
Wenn die GmbH noch nicht eingetragen ist, sollte dann nicht die Ergänzung i.G. (In Gründung) obligatorisch sein?


melden

Auftriebskraftwerk

18.04.2019 um 14:55
Das scheinen echte Tausendsassas zu sein. Heute Stromhandel, gestern noch Abfallwirtschaft, warum nicht auch mal ein Auftriebskraftwerk? Da finden sich ständig neue Adessen und Geschäftsführer, dafür erschreckende Bilanzen und ein komplexes Netzwerk verbundener Unternehmen. Ich bin zufällig hier drüber https://www.northdata.de/oeco+engineering+AG,+Ronneburg/Amtsgericht+Offenbach+am+Main+HRB+50088 gestolpert, das reicht mir. Es würde fast an ein Wunder grenzen, wenn da nicht mal wieder ein Wechsel der Rechtsform ansteht. Der Blick ins Handelsregister bestätigt die Angaben zur turbulenten Vergangenheit.


melden

Auftriebskraftwerk

18.04.2019 um 15:33
@califix: Die Geschichte der Oeco Engineering AG vor 2016 (das Unternehmen wurde hier im Thread im Oktober 2016 zum ersten Mal erwähnt) hat ziemlich sicher nichts mit der späteren Entwicklung zu tun. Da gab es einen grundsätzlichen Bruch, und seit dem ist ein völlig anderer Personenkreis involviert.


melden

Auftriebskraftwerk

19.04.2019 um 19:03
Ein weiterer fehlgeschlagener Versuch, ein Auftriebskraftwerk zu bauen. Da fehlten wahrscheinlich die Mikroblasen und natürlich das Beryllium.

www.youtube.com/watch?v=7nnrqG4VMjg


melden

Auftriebskraftwerk

20.04.2019 um 18:58
poipoi schrieb:Ein weiterer fehlgeschlagener Versuch, ein Auftriebskraftwerk zu bauen. Da fehlten wahrscheinlich die Mikroblasen und natürlich das Beryllium.
Das wichtigste Erfolgsgeheimnis ist das man der Erdanziehungskraft etwas verbietet. Nur wenn man das kann, nur sehr spezielle Doktorausbildungen können so etwas, der bekommt dann ein Auftriebskraftwerk zum laufen. Its Magic! ;)


melden

Auftriebskraftwerk

20.04.2019 um 20:33
Thorsteen schrieb:Das wichtigste Erfolgsgeheimnis ist das man der Erdanziehungskraft etwas verbietet.
... bzw. genauer gesagt: die Beschleunigung auf 9,81 m/s nicht erlaubt.

Hätte noch einige (500) dieser Aufkleber übrig.

35f0f571aa9e8e6c s981m

Für schlappe 499 € / Stck.
Behandelt mit Quantenstrahlung und Neutrino-Energie.
Ab 500 Stck. gibts 10 % Rabatt.


melden

Auftriebskraftwerk

20.04.2019 um 21:18
poipoi schrieb:Ein weiterer fehlgeschlagener Versuch, ein Auftriebskraftwerk zu bauen
Na immerhin hat er seinen Garten erheblich verwüstet (oder ihm je nach Sichtweise auch ein Upgrade verpasst) und eine bemerkenswerte Menge an Gerümpel im Wintergarten akkumuliert. Sollte man nicht unerwähnt lassen!

BTW würde ich keinem Generator trauen, der mit "Excit" gelabelt ist...


melden

Auftriebskraftwerk

21.04.2019 um 14:58
Er hat aber zum Glück mitbekommen, dass sein Blubberdings nicht funktionert und versucht das nicht zu beschönigen. Spaßig ist der Hinweis in einem Kommentar auf eine Firma "in der Nähe von Köln", die über eine "patentierte" Technik und ganz besondere "Magnete" verfügen soll... Vielleicht liest er ja demnächst mal hier mit und lässt sich erklären, warum das Geblubber niemals Energie erzeugen kann.


melden

Auftriebskraftwerk

22.04.2019 um 23:56
califix schrieb:Er hat aber zum Glück mitbekommen, dass sein Blubberdings nicht funktionert und versucht das nicht zu beschönigen.
Um es angelehnt an biblische WQorte zu sagen der positive Aspekt: Lieber 1 reuiger Sünder als 100 Gerechte.

Sachlich-seriös muss man aber auch feststellen: Da hat jemand viel Zeit und auch Geld (welches ich aufgrund der Baumarktmaterialien nicht überbeweten möchte) investiert, um das festzustellen, was er von Anfang an wissen musste(*): Die Wasserumwälzmaschine ist ewig weit entfernt von Energie"erzeugung".

BTW hat der gute Mann auch übers Basteln hinaus wenig Kompetenz. Denn er sagt, dass sich 300 Nm durch das 1:300-Getriebe auf 1 NM reduziert hätten und also nicht mehr übrig bleibt. Keine Ahnung, wo er die 300 Nm herhat. Aber seine Getriebeuntersetzung wird er kennen und gleichzeitig scheint ihm sowas wie "Reibungsverlust" völlig fremd zu sein. Denn da bliebe nur rechnerisch 1 Nm übrig, praktisch bliebe das Gedöns einfach stecken und dreht sich nicht mehr weiter.

Zugutehalten möchte ich ihm, dass der ein Jahr oder länger ein interessantes Hobby und Zeitvertreib hatte. Man darf sowas also nicht stur unter finanziellem Aspekt sehen.


(*) Seine Konstruktion konnte er nur machen, weil er diese im Internet gefunden hatte. Noch öfter als Bauanleitungen dindet man zu "Auftriebskraftwerk" aber heftige Diskussionen ebenso wie teils akribische Berechnungen, welche von Anfang an klar machen mussten: Das Zeug ist Nonsens.


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

23.04.2019 um 10:22
Ich kann mir vorstellen, dass er die 300Nm aus dem Volumen der Auftriebskörper und dem Durchmesser des Kettenrades berechnet hat. Jetzt noch 5 Minuten intensives Nachdenken oder in Wikipedia schauen, und er kann abschätzen, welche Leistung er an der Welle maximal bekommen könnte. Mehr kann der Generator niemals abgeben. Die durchaus beträchtlichen Reibungsverluste lassen wir mal unberücksichtigt.
Dann sollte ein Blick aufs Typenschild des Kompressors genügen, um festzustellen, dass der wesentlich mehr Leistung benötigt, als an der Welle abgenommen werden kann.
Damit wäre das Thema eigentlich erledigt. Ohne aufwändige Berechnung und ohne einen einzigen Wassertropfen.
Einen Kompressor kann man als Heimwerker immer brauchen und den Behälter kann man zur Gartenbewässerung nutzen. Eine Firma "in der Nähe von Köln" hätte ihm für mehr Geld deutlich weniger geliefert. Aber das ist ein streng gehütetes "Betriebsgeheimnis".


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

419 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt