Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auftriebskraftwerk

55.517 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Energie, Betrug, Strom ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 15:05
Zu den Werbevideos auf Youtube gibt es mittlerweile Kommentare und Antworten von GAIA:
Das Ding läuft ungefähr 3-4 Stunden, dann sind die versteckten Batterien leer.
Das Gerät wird nochmal vollständig transparent nachgebaut. Bereits jetzt sind dank dem Glasgehäuse alle Komponenten sichtbar, weshalb versteckte Batterien einer solchen Größe leicht zu erkennen wären.
Wir verstehen jegliche Skepsis, weswegen auch für 14 Tage ein 24h-Test life gestreamt wird (überwarcht durch z.B TÜV, german. Lloyd , SGS o.ä), bevor mehr Geld in dieses Projekt fließen wird. Lg
www.youtube.com/watch?v=5XsjdSooSnw
Lass mal alles laufen, nach 1-2 Stunden geht das Ding in die Knie, weil die Akkus schlapp machen.
Dank dem Glasgehäuse sind alle Komponenten sichtbar, weshalb versteckte Batterien/Akkus einer solchen Größe leicht zu erkennen wären. Das Gerät wird allerdings auch nochmal vollständig transparent nachgebaut.
Wahrscheinlich sind die Batterien in der weißen Trommel. Der Wechselrichter (der längliche Kasten mit der grauen Frontblende) macht dann die gewünschte Spannung, 230V bei 50Hz. Sie waren ja anscheinend länger in Korea. Gab es dort einmal einen Testlauf, der länger als 10 Minuten ging? Vielleicht mal unter Aufsicht 24 Stunden mit angeschlossenen Verbrauchern? Falls nein, warum nicht?
Es gab einen Testlauf von ca. 45 min. mit einer Last von ca. 4-4,5 kW ... das Gerät verursacht bauartbedingte Vibrationen (Trommel wiegt ca. 48 Kg und rotiert mit ca. 1500 U/min), die im Stadium des Prototypen vor Ort noch nicht gelöst werden konnten. In einer späteren Serienfertigung sind das jedoch lösbare Probleme.
www.youtube.com/watch?v=tldhi6nG2Zg
Das wird bestimmt genauso erfolgreich wie euer Auftriebskraftwerk.
GAIA-Projects kommt von GAIA-Energy, welches aus dem GAIA-Verein hervorging.
Nachdem wir von 2014-2016 auf die Lieferung gewartet haben, war uns klar, dass das Auftriebskraftwerk ein Reinfall war - allerdings war es nicht unsere eigene Produktion & es lag folglich damit nicht in unserer Hand.
GAIA-Energy hatte im Gegensatz zum Verein jedoch zu keinem Zeitpunkt Anzahlungen akzeptiert, weswegen dieser Reinfall für die Interessenten, die sich an GAIA-Energy wandten, keine monitären Folgen hatte. Wir wollen uns aber einer moralischen Verantwortung nicht entziehen und werden daher alle Auftriebskraftwerks-Kunden bevorzugt behandeln.

Wir haben aus diesem Fehler Konsequenzen gezogen.
Wir haben eigene Testkriterien entwickelt und vielversprechende Projekte in den letzten Jahren selbst vor Ort besucht um eine Wiederholung solcher Fehler in Zukunft ausschließen zu können.
Außerdem werden alle Projekte in einem Glasraum für einen gewissen Zeitraum (z.B 14 Tage) getestet, von TÜV, SGS, Germanischen Lloyd o.ä überwacht und 24h im Internet lifegestreamt um einen endgültigen Beweis zu liefern.

Wir sind uns bewusst, dass unser vorangegangener Fehler für Misstrauen gesorgt hat, weshalb wir aber umso bemühter sind zu beweisen, dass wir aus Ihm gelernt haben.

Lg
www.youtube.com/watch?v=bpe6biJDm8o

Wie @kasmichl schon schrieb, alle guten Vorsätze mit Glaskasten und so werden im Keime erstickt werden, weil niemals ein funktionstüchtiger Generator zum Testen zur Verfügung stehen wird.
Der 45-minütige Probelauf ist wieder mehr als typisch. Mit irgendeinem Vorwand wird verhindert, das Wundergerät im Dauerlauf zu testen (den es natürlich nicht bestehen könnte).
Die relativ ausführlichen Antworten könnte man so deuten, dass man diesmal anscheinend um "Transparenz" bemüht ist. Mal sehen, wie sich das so im Laufe der Zeit entwickeln wird, oder ob irgendwann wieder das große Schweigen einkehrt.


5x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 15:52
Danke, @Poipoi die Kommentare von Gaia sind ja höchst interessant!
Gaia schrieb:Wir sind uns bewusst, dass unser vorangegangener Fehler für Misstrauen gesorgt hat, weshalb wir aber umso bemühter sind zu beweisen, dass wir aus Ihm gelernt haben.
Dann, Gaier, entschuldigt und bedankt euch mal in aller Form bei Wolfgang Süß mit einem öffentlichen statement. Und bei den Faktenhelden dieses Forums. Ihr könntet alle Kommentare, die ihr in Richtung Aukw-Skeptiker losgelassen habt im Lichte eurer zu späten Erkenntnis durchgehen.
Und dann erst solltet ihr Gaier euch überhaupt trauen solche Kommentare zu veröffentlichen:
Gaia schrieb:Wir sind uns bewusst, dass unser vorangegangener Fehler für Misstrauen gesorgt hat, weshalb wir aber umso bemühter sind zu beweisen, dass wir aus Ihm gelernt haben.
Wenn im Arbeitszeugnis steht: "Er war bemüht", was heißt das dann?


melden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 16:34
Also so wie ich es sehe waren da bei GAIA ein paar Jungs überrascht abgezockt geworden zu sein und selber nichts davon gehabt zu haben. Und so haben sie nun beschlossen, können wir auch selber, warum sollen wir unsere "Mitglieder" für ROSCH abzocken, zocken wir die doch besser für uns selber ab. :D

Was man da auf YouTube so sieht ist offenkundig Betrug, auch dieser eine "windige" Kerl mit der schwarzen Lederjacke, so stellt man sich natürlich einen innovativen "Entwickler" für neue Energien vor. Ernsthaft, erinnert mich eher an einen der weißes Pulver vertickt und das nimmt man nicht für die Wäsche oder den Popo von Babies.

Bisher kannte ich diese "Magnet-Generatoren" auch mit einem Teil das außen sichtbar rotiert, geschickt das nun statisch zu machen und darin etwas rotieren zu lassen. Warum ist das Teil nun nicht durchsichtig, zumindest die Seiten könnten doch durchsichtig sein.

Und warum wird das Teil nicht mal eben zerlegt, die Wand mit den Lampen drehen sie um zu zeigen, da ist nichts hinter, aber was da in der Rolle mit den Magneten ist, bleibt verborgen.

Der GAIA "Mitarbeiter" der da deutsch spricht muss eigentlich wissen, dass es Betrug ist, kaum vorstellbar, dass wer so minderbemittelt ist, dass er die ganze Zeit bei dem Teil steht und nicht erkennt, es ist ein Fake.

Ich hoffe die ganze Bande von GAIA bis ROSCH landet echt mal im Knast ...


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 16:39
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Der 45-minütige Probelauf ist wieder mehr als typisch.
Wenn man den Aussagen von Robert R. (der ohne o) Glauben schenken kann, dann war er seit 2017 öfters und vor allem über längere Zeiträume (Wochen bis sogar Monate?) in Südkorea. Nach Eigenaussage war er beim gesamten Entwicklungsprozess bei InfinitySAV persönlich anwesend und konnte sich mit klugen Vorschlägen auch einbringen). Und dann sagt der YT-User "Gaia - Projects" allen Ernstes, dass es nur 1 einzigen Testlauf mit gerade mal 45 Minuten gegeben habe.

Wie deppert sind die Gaier eigentlich und vorallem, um für noch viel depperter halten die die Öffentlichkeit?

Noch dazu hat die Plastikwaschtrommel kräftig gerumpelt und es wurde nichts unternommen, um die Unwucht zu beseitigen? Eine Unwicht ist nichts Ungewöhnliches, aber das haben wir schon mit 16, 17 Jahren in der Schule gelernt und praktiziert, wie man diese behebt. Was die technische Kompetenz betrifft, nehmen sich Gaia und InfinitySAV gegenseitig nix weg.


melden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 16:46
Und noch was, dieser Kasten ist ja recht klein, passt in einen Kombi hinten rein, damit sollte doch ein E-Car "ewig" fahren können. Warum bauen die da nicht mal ein Teil, so etwas würde doch unendlich reich machen.

Man stelle sich vor, man muss keine Akkus mehr aufladen, dir Reichweite ist unbegrenzt, man kann fahren bis das Teil verrottet ist, also durch Verschleiß einfach den Geist aufgibt.

Das ist doch ein viel größerer Markt, man kauft ein E-Car bei irgend einem Anbieter, baut 80% der Akkus aus, lässt nur was zum Starten drin und dann diesen netten Kasten rein. Man würde so reich werden, dass man Apple und Google und Amazon kaufen könnte, zumindest wohl einen der Drei.

Dazu kommen ja auch LKW, Züge, Flugzeuge, Straßenbahnen, U-Bahnen ...

Und Containerschiffe, da ist richtig Platz drauf.

Also GAIA, ihr seid da echt falsch vor, von wegen für das Eigenheim, da geht viel mehr, ...

Und darum ist auch damit belegt, dass ist einfach Betrug, man sucht sich einfach "naive" Kunden die zahlen und sich betrügen lassen, die nicht klagen und es einfach ertragen betrogen worden zu sein.

...


melden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 17:12
Faszinierend an dem Video ist u.a., dass zwar das tolle Blinklicht (ein reiner Showeffekt) beim Kabelanschluss des Motors/Generators zu sehen war. Aber mit der Kamera wird nicht mal die Drehzahl beim Zuschalten der Leuchtmittel gezeigt. Bei Lastzuschaltung müsste die Drehzahl etwas einknicken, was zumindest akustisch nicht der Fall war. Aber das kennen wir ja schon von den Showvorführungen bei Rosch mit dem "Serienmodell Nummer 1" und dem Klagenfurter Messemodell.

Im Vergleich zu den vielen LED ist der Ventilator eine vernachlässigbare Last, wenigstens steigt die Stromanzeige um 50 mA. Bei der Stehlampe hingegen schlägt sie gar nicht aus, die paar Watt liegen in der Schwankungsbreite des Ampermeters.

Der größte Witz ist bei 6:40 min des Videos: "You can see, the system is closed, there is nothing inside" (sinngemäß)

Bitte liebe Gaier, ich sehe da eine angeblich 48 kg schwere Trommel, in der angesichts der Masse sehr viel von "irgendwas" drin sein muss und NIEMAND sieht (oder will auch gar nicht sehen), was da drinnen ist.

Dumm, dümmer, Gaia. Ihr habt absolut NICHT dazugelernt.


melden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 17:20
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Also so wie ich es sehe waren da bei GAIA ein paar Jungs überrascht abgezockt geworden zu sein und selber nichts davon gehabt zu haben. Und so haben sie nun beschlossen, können wir auch selber, warum sollen wir unsere "Mitglieder" für ROSCH abzocken, zocken wir die doch besser für uns selber ab.
Glaubst du ernsthaft dass die Gaia-Oberen den 14-Tage-24-Stunden Testraum von Anfang an als fake aufziehen wollen um einen Betrug durchzuziehen?

Vielleicht mit dem selben TÜV Profi, den sie sich von Rosch ausleihen?

Never! Die stecken weiterhin in ihrem falschen Bezugsrahmen fest und drehen gerade eine Ehrenrunde.
Vielleicht kapieren sie es dann.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 17:35
@Dblickstrudel
Ich habe auch eher den Eindruck, dass die Gaier derart strohdumm-naiv-realitätsverweigernd sind, um endlich (spät aber doch) die Notbremse zu ziehen. Die verstehen es bei aller FE- und PM-Gäubigkeit einfach nicht anders, als wenn sie finanziell kräftigst über den Tisch gezogen werden. Immer in der Absicht, dass sie ja selber bald ganz groß abkassieren werden und alle ihre angehäuften Schulden sich in Luft auflösen.

Sie haben sehr viele 1000 Euro in Reisen und Aufenthalte für mehrere Personen investiert, dazu einen deutlich fünfstelligen Betrag für den Container. Stecken Hirnschmalz rein für ein durchaus gefälliges Design. Kapiren aber nicht mal die Grundübungen mit Hitzeentwicklung und in Korea "wie hinterfrage ich einen möglichen Scam, um nicht nochmals gnadenlos über den Tisch gezogen zu werden". Nein, der Robert grinst lieber vor Freude wegen ein paar Lämpchen und einem sich drehenden Baumarkt-Ventilator, vorgeführt von ein paar offensichtlich seltsame anmutenden Personen, die jedenfalls nichts mit Forschung und Wissenschaft zu tun haben. Das ist die energetische Weltrevolution nach Gaia-Art, die zur GBI Power Unit führen soll (um den Begtriff wieder mal ins Spiel zu bringen).


melden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 18:37
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:und rotiert mit ca. 1500 U/min
Das Ding im Video läuft aber höchstens mit 200 bis 300 Umin-1, vielleicht auch etwas mehr, aber niemals 1500 Umin-1.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 18:56
Aufgrund der behaupteten Unwucht würde ich mir bei der behaupteten Drehzahl auch andere Geräusche erwarten. Man denke nur an eine Waschmaschine mit 1400-1600 Touren. Aber im Video überlagert das Schlackern des Riemenan- oder abtriebs alles.

Aber was soll es, digitale Anzeigen, noch dazu selber abgefilmt, können doch niemals nicht trügen! In der FE-Szene ist das ein un(be)trügerischer BEWEIS für alles.


melden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 20:13
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Mit irgendeinem Vorwand wird verhindert, das Wundergerät im Dauerlauf zu testen (den es natürlich nicht bestehen könnte).
Es gibt da noch eine Variation, damals von Steorn demonstriert (hach, da wird mir ganz historisch zumute). Man baut ein Teil ein, das entweder unterdimensioniert oder stark verschleißbehaftet ist. Bei Steorn war das ein Reedkontakt, der mit hoher Frequenz betrieben wurde. Da dieses Teil regelmäßig ausfällt, muss das ganze Gerät ab und zu in die Wartung (was natürlich eine Gelegenheit ist, die Akkus zu laden oder Batterien zu tauschen).


melden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 20:21
Zitat von DblickstrudelDblickstrudel schrieb:Glaubst du ernsthaft dass die Gaia-Oberen den 14-Tage-24-Stunden Testraum von Anfang an als fake aufziehen wollen um einen Betrug durchzuziehen?
Mal anders gedacht: Wenn die sich inzwischen so intensiv mit dem Gerät beschäftigt haben, gibt es da eine Möglichkeit, nicht zu bemerken, dass es Betrug ist?


melden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 20:23
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Das Ding im Video läuft aber höchstens mit 200 bis 300 Umin-1
Diesbezüglich habe ich mir mal dieses Video genauer angesehen:

www.youtube.com/watch?v=tldhi6nG2Zg

Bei Minute 1:38 zeigt das Display ca. 350 U/min. Man sieht deutlich eine weiße Markierung auf dem Riemen. Das Video hat eine Framerate von 30 fps. Für eine Umdrehung braucht die weiße Markierung 21 Frames. Das entspricht ca. 86 U/min. Dasselbe kann man ab Minute 2:40 machen. Das Display zeigt 1536, der Riemen braucht für eine Umdrehung 6 Frames, das entspricht 300 U/min. Daraus kann man schließen, dass Peter gut geschätzt hat, und die Anzeige manipuliert ist.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 20:42
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Daraus kann man schließen, dass Peter gut geschätzt hat, und die Anzeige manipuliert ist.
Nein nein, da wurde nichts manipuliert. Die verfügen nur einfach noch nicht über das notwendige Messequipment um Werte wie Rossi zu erzielen:
Zitat von MaPiMaPi schrieb:Da hatte er allerdings noch keinen Langzeittest (1Jahr) und auch noch kein Sigma 5 erreicht.
Bei GAIA ist die Standartabweichung halt "etwas" größer (im Übrigen augenscheinlich in allem).


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 20:49
Zitat von plusspluss schrieb:Nein nein, da wurde nichts manipuliert.
Ich habe nicht beachtet, dass der Riemendurchmesser natürlich viel größer ist der der Antriebsscheiben. Kommt wahrscheinlich doch hin mit 1500 U/min für Motor und Trommel.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 20:55
@Poipoi
Trotzdem irrtiert mich die "falsche" Geräuschkulisse im Video. Bei echten 1500 1/min hätte ich mir ungefähr sowas Ähnliches (bereits erwähnt oben) wie bei einer Waschmaschine im Schleudermodus erwartet, die meine hat ebenfalls Riemenantrieb und "pfeift" bei dem tempo ghanz schön hochfrequent (nicht unbedingt laut, aber die Tonlage ist gemeint). Oder eine Bohrmaschine mit 300 bzw 1500 Touren - das ist ein völlig anderes, hochfrequentes Geräusch.

Jetzt kommt da noch dazu, dass es laut Gaia eine Unwucht gibt. Bei 1500 Touren müsste das Ding deutlich erzittern. Tut es im kurzen Video aber nicht, warum also sollte es nach 45 Minuten anders sein.

PS ein Detail am Rande: Für dieses Video wurde extra die Österreich-Lizenz-Blechplatte im Hintergrund platziert. Hat sich Robert R. erst nach dieser fulminanten Zaubershow auch für den Ankauf der anderen beiden Blechplatten (DE, CH) entschieden?


melden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 21:06
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Ich habe nicht beachtet, dass der Riemendurchmesser natürlich viel größer ist der der Antriebsscheiben. Kommt wahrscheinlich doch hin mit 1500 U/min für Motor und Trommel.
Da kann ich dir nicht folgen oder missinterpretiere ich deine Aussage?

Die Antriebsscheibe am Motor ist nur geringfügig kleiner als die an der Waschtrommel. Da stecken maximal 10% drin aber nicht der Faktor 4.
Da ich das Video nur anscheue, aber nicht in Frames splitten kann: Kann es sein, dass der Motor exakt 4x so schnell läuft und deswegen der Eindruck einer real nur 1/4 so großen Drehzahl gegenüber Digitalanzeige entsteht? Eine Antwort müssten die Nachbarframes geben, also wie weit die weiße Markierung wandert. Aber das kann ich wie gesagt nicht selber prüfen.

20180708 Video Riemenantrieb

EDIT: Die linke Rolle wirkt optisch geringfügig größer. Allerdings liegt der Riemen dort tiefer als auf der Motorseite. Daher ist man ziemlich nahe an einer 1:1 Übersetzung. Es kann lediglich sein, dass die Waschtrommel geringfügigst langsamer dreht als der antreibende Motor. Welche Drehzahl in der Digitalanzeige aufscheint, erschließt sich mir nicht aus dem Video.


melden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 21:12
Die Länge des Riemens wälzt sich auf die Antriebsräder ab. Die weiße Markierung ist nach zB 6 Frames wieder an derselben Stelle. Das Verhältnis von 4 oder 5 zu 1 von Umfang Antriebsscheibe und Riemen kommt per Auge so ungefähr hin.


melden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 22:43
Ich bin der Meinung, wenn in der Trommel 48kg Masse mit 1'500 Umdrehungen pro Minute rotieren, könnte der Plexiglaskasten wohl kaum so locker verschoben werden wie ab etwa 3:00. Das Trägheitsmoment müsste sich doch erheblich auswirken, so dass man das an der Art, wie der Kasten auf den Rollen bewegt wird, sehen kann. Berechnen kann ich die Kräfte leider nicht.


melden

Auftriebskraftwerk

08.07.2018 um 22:54
Die Anstrengung beim Anschieben des Containers finde ich plausibel. Ob sich die 48 kg auf die gesamte Kiste beziehen oder nur auf die Trommel, lasse ich mal offen. Jedoch dreht sich nur IN der Trommel etwas, die Außenhülle mit den Magneten hat auch Eigengewicht und ich gehe stark davon aus, dass "48 kg rotierende Masse" eine typische Übertreibung sind. Vielleicht wurde das dem Gaier auch so gesagt von dne Scammern und Hinterfragen ist ohnehin nicht Roberts Stärke.


melden