Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auftriebskraftwerk

55.426 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Energie, Betrug, Strom ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Auftriebskraftwerk

12.11.2019 um 11:34
@califix
Was´n Zufall! Bin hier vorhin auf diesen Thread (Selbstlaufende freie Energiemaschine) gestoßen. Da kommt genau dieser Typ und seine "Maschine" vor.

War kurz davor den TE zu fragen wie weit er denn schon sei ^^


melden

Auftriebskraftwerk

12.11.2019 um 12:24
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:darf auch nicht fehlen:

50 MW output per hour
Interessanterweise wird ja oft ein Fehler auf den entsprechenden Seiten korrigiert, nachdem er hier im Thread erkannt und diskutiert wurde. Dass dies Ausgerechnet bei dem alten Thema "Einheiten" nicht passiert, zeigt irgendwie, wie tief das Verständnis der Materie zu sein scheint.


melden

Auftriebskraftwerk

22.11.2019 um 16:58
In einem mexikanischen Papier (Archiv-Version vom 28.10.2020) erfährt man den Standort des zweiten geplanten KPPs in Mexiko. Das erste ist die bekannte Kakteenzucht, die schon 2015 von HTL besucht wurde. Überflüssig zu erwähnen, dass dort bis heute nichts passiert ist.
Das zweite KPP sollte laut diesem Artikel in der Nähe von Loreto entstehen. Entweder war das ein Fehler im Artikel, oder die zuständige Firma "Volter del Golfo" hat umdisponiert. Der geplante Standort scheint nun das Nest "Ciudad Insurgentes" im Verwaltungsbezirk Comondú zu sein.
Da weder dort noch anderswo jemals ein KPP gebaut werden wird, ist das nur eine ergänzende Info am Rande.


melden

Auftriebskraftwerk

22.11.2019 um 19:40
Vor etwas über 5 Jahren hat @floppy1963 hier die Patentanmeldung DE102012104690A1 erwähnt, just wurde sie soeben, neben anderen, zu den "Entgegenhaltungen" der Patentanmeldung DE102014016202A1 durch die "Save the Planet AG", eingetragen.

Wenn man bedenk, dass der durch dieses Forum gestellte Prüfungsantrag der Patentanmeldung des AuKW nun mehr als 3 Jahre her ist, freut es doch ein wenig das sich etwas tut. Bleibt zu hoffen das der negative Bescheid des DPMA an die Save the Planet AG nicht nochmal so lange dauert.


melden

Auftriebskraftwerk

23.11.2019 um 08:12
Der Prüfungsbescheid ist nun auch da, Kernaussage:
Bei dieser Sachlage ist eine Patenterteilung nicht möglich und eine Weiterverfolgung der Anmeldung erscheint kaum aussichtsreich.
Die Save the Planet AG hat nun 4 Monate zeit sich zu dem Bescheid zu äußern. Lässt sie die Frist verstreichen, wird das Patent abgelehnt.

Prüfungsbescheide:

74a4f29b413582ab Bescheid01

cc254880e8f955ec Bescheid02

48d09c23ec436ab0 Bescheid03


2x verlinktmelden

Auftriebskraftwerk

23.11.2019 um 11:47
Das ist mal ein Bescheid, den man mit Freude lesen kann. Wie ich unsere besonderen Freunde einschätze, werden sie die Ablehnung kurzerhand totschweigen. Auf toten Pferden zu reiten gehört in der Szene ja zum Geschäft.
Immerhin haben sie es jetzt schriftlich, dass die Idee des AuKW ein "alter Hut" ist und dass alle ihre "Erfindungen" nichts als einfache Vorrichtungen sind, die eben keine Patentansprüche erlauben.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

23.11.2019 um 12:21
Zitat von califixcalifix schrieb:Das ist mal ein Bescheid, den man mit Freude lesen kann.
Naja, ich würde sagen mit gedämpfter Freude.
Eine Änderung der IPC-Hauptklasse von http://depatisnet.dpma.de/ipc/ipc.do?s=F03B0017020000&v=20190101&l=DE&dh=dh11#F03B0017020000 (Andere Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen mit hydrostatischem Druck) auf http://depatisnet.dpma.de/ipc/ipc.do?s=F03B0017040000&v=20190101&l=DE&dh=dh11#F03B0017040000 (Angebliche Perpetua mobilia) wäre meines Erachtens nicht nur korrekt, sondern in Hinblick auf die Beschreibung der Funktionsweise eine Notwendigkeit:
[0051] Das Auftriebskraftwerk (1, 1) besteht aus dem Endlosumlaufkettenförderer (3, 3') und aus einem Druckluftkompressor (17) mit Druckluftspeicher (19), einem Wechselstromgenerator (26), welcher über den Abtrieb der Drehung der oberen Umlenkzahnräder (5, 5') durch ein dort angeordnetes Getriebe (29) angetrieben wird.
...
Die vom Wechselstromgenerator (26) erzeugte Spannung wird zur Erzeugung des Stromes des Druckluftkompressors (17), welcher über eine Batterie (28) gespeist wird, zunächst über einen Gleichrichter (27) mit Transformator in Niederspannung umgewandelt, wobei die Batterie (28) aufgeladen wird. Die Batteriespannung wird dann über einen Transformator (27') mit Wechselrichter zur Wechselstromerzeugung in dem benötigten Wechselstrom zum Antrieb des Druckluftkompressors (17) umgewandelt.
Auch hier geht klar hervor, dass es sich bei der Vorrichtung um ein Perpetuum mobile handelt:
16. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 15, dass zum Antrieb des Druckluftkompressors (17) eine dadurch gekennzeichnet, Batterie (28) vorgesehen ist, wobei unter Verbindung der Batterie (28) mit einem Transformator (27') zur Wechselstromerzeugung die notwendige Wechselspannung zum Antrieb des Druckluftkompressors (17) erzeugt wird, wobei die Aufladung der Batterie (28) über einen von dem Endlosumlaufkettenförderer angetriebenen Spannungsgenerator erfolgt.
Aber eines ist auf alle Fälle unausweichlich, spätestens im Frühjahr wechselt der Status der Patentanmeldung von "Anhängig/in Kraft" auf "Nicht anhängig/erloschen", was für die Marketingstrategie der Betrüger sicherlich alles andere als förderlich ist.


melden

Auftriebskraftwerk

23.11.2019 um 14:53
Das ist sicherlich richtig, aber für das Ergebnis erscheint mir die Aussage wichtig, dass hier keinerlei Neuheit vorliegt, also nichts erfunden wurde. Die können jetzt mit etwas Papierkrieg den Ablehnungsbescheid noch etwas verzögern, aber der wird unausweichlich kommen, und das zählt.
Andere Baustelle: Die Seiten unseres Freundes Yildiz sind offenbar im Wiederentstehen. Nachdem die für einige Zeit völlig in der Versenkung verschwunden waren, gibt es inzwischen eine schon teilweise funktionsfähige Seite, zumindest mit Inhalten in türkischer Sprache. Ich bin der Sprache leider nicht mächtig, aber er hat jede Menge Bilder, Videos und Grafiken reingestellt, das macht vom Webdesign her für unbedarfte Leser schon ordentlich was her. Natürlich darf sein Patent nicht fehlen, um den Eindruck zu schinden, das wäre alles von einem Patentamt überprüft und für gut befunden worden.
Und dieses schmückende Lorbeerblatt wurde eben dem AuKW verwehrt. Die Änderung der Hauptklasse könnte nach meiner Einschätzung noch erfolgen, wenn der Antragsteller darauf beharrt, dass wesentliche Eigenschaften seiner Erfindung nicht berücksichtigt wurden, allerdings läuft er darauf ins eigene Messer, weil seine Argumente dann darlegen, dass er eigentlich meint, ein vorgebliches Perpetuum Mobile entdeckt zu haben. Da fängt er halt noch eine Ablehnung ein.


melden

Auftriebskraftwerk

23.11.2019 um 15:18
Ich möchte daran erinnern, dass es noch einen Patentantrag gibt, der inhaltlich fast identisch ist, bis auf den genannten "Erfinder" DDD und den geheimnisvollen Mikroblasen. Letztere hat zwar noch nie jemand gesehen, auch keine Vorrichtung dafür, sie wurden aber schon zu Aukw-Zeiten als das Funktionsgeheimnis gehandelt. Die einzigen Blasen, die im Blubberle zerplatzen, stammen aus Undichtigkeiten bei der Luftbefüllung und zeugen von einer räudigen und ineffizienten Technik.

https://register.dpma.de/DPMAregister/pat/register?AKZ=1020140192547


melden

Auftriebskraftwerk

23.11.2019 um 21:11
Koennten die "Genies" die Anmeldung nicht elendlang hinziehen, wenn sie nach jeder Ablehnung etwas neues nachreichen- was wieder einer Pruefung bedarf ( Berylliummagneten, verlustloses Getriebe, Wandstuetze et. cet. )?


:mlp:


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

01.12.2019 um 15:54
"Der Holländer", der schon öfter bewiesen hat, dass er eher schlichten Gemütes ist, steigt jetzt höchstselbst in das Geschäft mit der Freien Energie ein. Sein "Vrije energie motor Abraham" steht ab Januar zum Kauf oder zur Miete (nun, mit Sicherheit nicht).
Dahinter verbirgt sich ein Motor-Generator mit dazwischen gekoppeltem 1:3 Kraftverstärker, eine absolut überzeugende Erfindung aus Indien (Drehmomentschlüssel mit "kgm", hat er sich die von Richie Weiss geliehen?):
Youtube: CONSTANT SPEED TORQUE AMPLIFIER(spring powered)
CONSTANT SPEED TORQUE AMPLIFIER(spring powered)


Das Gerät wird natürlich, wie könnte es anders sein, mit der üblichen Idioten-Angabe 5kW/h beworben.

Des Weiteren erklärt das indische Erfinder-Genie:
Die Gesetze der Physik wurden vor fast 150 Jahre aufgeschrieben. Sie haben diese Gesetze ohne Visualisierung von bevorstehenden Erfindungen geschrieben. Sie glaubten einfach nicht, dass der Output größer sein kann als der Input...
Nun, vor allen Dingen hat man sich damals noch nicht träumen lassen, was für Knallköpfe sich als Erneuerer der Physik aufspielen werden (mal ganz abgesehen davon hat vor 150 Jahren niemand "die Gesetze der Physik aufgeschrieben". Wer denkt sich so einen Mist aus?).

Der Holländer wartet momentan auf ein neues Video und die Ergebnisse eines Tests. Leider musste er auch schon erfahren, was es heißt in diesem Gewerbe tätig zu sein...zu warten, und zwar vergeblich. Neulich war der "Erfinder" leider krank, und jetzt braucht das Teil noch dringend "dynamic balancing". Das kann man wohl sagen, wenn man sich den Schrotthaufen anschaut und anhört:

https://www.facebook.com/bram.vreugdenhil.96/videos/1385405451633717/

Für den weiteren Verlauf kann man sich schon mal Popkorn bereit stellen.


3x zitiert2x verlinktmelden

Auftriebskraftwerk

01.12.2019 um 20:04
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Drehmomentschlüssel mit "kgm", hat er sich die von Richie Weiss geliehen?
Nee, von Ratschen Weiss :D
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Die Gesetze der Physik wurden vor fast 150 Jahre aufgeschrieben. Sie haben diese Gesetze ohne Visualisierung von bevorstehenden Erfindungen geschrieben. Sie glaubten einfach nicht, dass der Output größer sein kann als der Input...
Das ist immer meine Lieblingsargumentation, klingt wie: ich habe es herkömmlich gerechnet und es hat schon auf dem Papier nicht funktioniert. Dann habe ich es mit meiner Physik auf dem Papier gerechnet und es hat funktioniert.
Dann habe ich es gebaut und es hat nicht funktioniert...! Aber ich behaupte das Gegenteil!


melden

Auftriebskraftwerk

02.12.2019 um 00:03
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Für den weiteren Verlauf kann man sich schon mal Popkorn bereit stellen.
Nur diese Knallköpfe sind schuld daran, dass der exzessive Popkornverzehr bei mir eine dicke Wampe bildet. Freie Energie ist gesundheitsschädlich.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

02.12.2019 um 06:52
Zitat von syndromsyndrom schrieb am 23.11.2019:Koennten die "Genies" die Anmeldung nicht elendlang hinziehen, wenn sie nach jeder Ablehnung etwas neues nachreichen- was wieder einer Pruefung bedarf ( Berylliummagneten, verlustloses Getriebe, Wandstuetze et. cet. )?
Nein, für solche Späße ist ein Patentamt nicht zu haben. Man kann zwar Ansprüche noch nachträglich ändern, i.d.R. Werden die Ansprüche zurückgefahren, d.h. man lässt den Hauptanspruch fallen weil er auch bereits bekannte Ausprägungen umfasst und zieht sich auf einen Unteranspruch zurück. Aspekte die in der ursprünglichen Anmeldeschrift aber nicht enthalten waren kann man aber nicht mehr nachreichen.
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Die Gesetze der Physik wurden vor fast 150 Jahre aufgeschrieben.
Ich wette, die hälfte der AfD-ler ist der Ansicht, die Gesetze der Phyik würden in Brüssel von der EU-Kommission diktiert...
Zitat von PflaumePflaume schrieb:Nur diese Knallköpfe sind schuld daran, dass der exzessive Popkornverzehr bei mir eine dicke Wampe bildet. Freie Energie ist gesundheitsschädlich.
Da muss man abwägen, Gewichtszunahme gegenüber urgesundem schallendem Lachen :-9


melden

Auftriebskraftwerk

02.12.2019 um 11:44
Ich wage die Prognose, dass die Fortschritte asymptotisch verlaufen und daher niemals das Ziel erreichen werden. Allerdings lassen sich mit größeren Zahlungen schnellere Forschritte erreichen, mit häufigeren Zahlungen steigt die Anzahl der Erfolge und vermutlich auch die Bildqualität der Forschungsvideos.
Und sobald kein Geld mehr kommt, haben wir eine erfolgversprechende Idee mehr, die von der Energiemafia plattgemacht wurde.
Ich frage mich, wie er auf den uralten Scam reingefallen ist. Der "mechanicalpowersaver" ist doch wirklich längst bekannter Quatsch.


melden

Auftriebskraftwerk

04.12.2019 um 16:16
Ein Nebenstrang in diesem Thread betrifft die ADL bzw. Oeco-Engineering AG. Zwei dubiose, eigenständige Firmen (also unabhängig von Rosch), die ebenfalls Auftriebskraftwerke verkaufen wollten. Neben häufig wechselnden Vorständen und Aufsichtsräten spielte bei beiden ein Name immer mehr oder weniger die Hauptrolle, Dieter L.
Eben jener war vor Kurzem Akteur in einemZeitungsartikel, in dem berichtet wurde, dass und warum er zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt wurde.
Immerhin 193 000 Euro sollen es letztlich gewesen sein, die der damals in Wendelsheim lebende Mann innerhalb eines knappen Jahres bis 2016 in 14 Fällen betrügerisch Menschen aus seinem Umfeld aus den Taschen zog, indem er ihnen „vorgaukelte“, durch ihre Geldanlagen in sein Firmenkonstrukt sinnvoll und gewinnbringend in den Vertrieb von umweltfreundlichen Energieanlagen zu investieren

Bei diesen nichtextistenten "Energieanlagen" handelte es sich natürlich um unsere geliebten KPPs.
Man hätte glauben können, dass der ADL/Oeco-Spuk damit vorbei sei, doch mitnichten. Im Unternehmensregister findet sich eine Einladung zu einer Hauptversammlung am 09.12.2019, in welcher vorgeschlagen wird, auch wieder Herrn L. in den Aufsichtsrat zu wählen. Es sieht fast so aus, als ob man neu durchstarten will.
Was das für ein Möchtegern-Saftladen war, und höchstwahrscheinlich immer noch ist, lässt sich aus diesem Zitat aus o.g. Einladung erahnen:
Eine Bilanz konnte noch nicht erstellt werden, da die ausgeschiedenen Vorstände ihrer Pflicht zur Buchführung nicht nachgekommen sind
Verständlich, es ging ja schliesslich nur darum, "Aktionären" das Geld aus der Tasche zu ziehen, und nicht darum, einen ordentlichen Geschäftsbetrieb zu haben, womit auch.
Zaghaft wird auch schon wieder die Werbetrommel gerührt. Bei Facebook gibt es eine Seite mit einigen Beiträgen und Bildern. Und bei den Bildern erwartet uns eine wirkliche Überraschung: die erste deutsche, echte, offizielle Baugenehmigung für ein Auftriebskraftwerk. Sie stammt vom April diesen Jahres, und wurde von der zuständigen Behörde des Saale-Orla Kreises ausgestellt. Das Amt kommt unter Anderem zum Schluss:
...Auftriebskraftwerke sind geeignet schädliche Umwelteinwirkungen hervorzurufen...Die Angaben lassen eine Einhaltung der Immissionswerte für Lärm erwarten...
Bedingt durch das Nicht-Funktionieren könnte man sogar von einer Art Totenstille sprechen.
Und ganz wichtig:
Das Gebäude ist mit einem Handfeuerlöscher...auszustatten.
Kurz und gut...eine Lachnummer.
Gebaut werden soll das KPP übrigens im oder am Tierheim Schleiz, laut Facebook bräuchte man dafür nur noch schlappe 500.000 Euro. Eine gute Standortwahl, man könnte dort dann auch jede Menge herrenloser Goldfische beherbergen.


73289280 118380282926693 550371205821602

75169477 118380286260026 121162781914300Original anzeigen (0,2 MB)

75478524 118380256260029 255649329769873


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

04.12.2019 um 16:37
Der Link zum Artikel funktioniert momentan nicht, im Google Cache ist er noch.

Hatten wir zwar schon, aber hier auch nochmal der Fernsehbericht:
www.youtube.com/watch?v=3EExp7mdxMw


melden

Auftriebskraftwerk

04.12.2019 um 17:38
@Poipoi
oh man...hoffentlich hat da nicht eine arme unwissende Seele Spendengelder in egal welcher Höhe "investiert"
Mir wird schon wieder schummrig....ob wohl ich die Idee mit den Goldfischen nicht schlecht finde!
Man könnte es auch als Tränke nutzen wenn man es um 90° kippt und aufsägt.......


melden

Auftriebskraftwerk

04.12.2019 um 20:40
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:betrifft die ADL bzw. Oeco-Engineering AG. Zwei dubiose, eigenständige Firmen (also unabhängig von Rosch), die ebenfalls Auftriebskraftwerke verkaufen wollten. Neben häufig wechselnden Vorständen und Aufsichtsräten spielte bei beiden ein Name immer mehr oder weniger die Hauptrolle, Dieter L.
Und wer sind die Aufsichtsräte der Oeco-Engineering AG? Thorsten Feierabend, Regina Löw und Eitel Metzler
(s. https://deutscher-aktien-informations-dienst.de/oeco-engineering-ag-hauptversammlung-2019/ )
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Gebaut werden soll das KPP übrigens im oder am Tierheim Schleiz, laut Facebook bräuchte man dafür nur noch schlappe 500.000 Euro.
Und wer ist 2. Vorsitzender des Tierheims Schleiz? Eitel Metzler!
(s. http://tierheim-schleiz.com/impressum.html (Archiv-Version vom 24.06.2020) )

Was ist das für eine beschissene Betrugsmasche und was für eine Schiebung soll da stattfinden!

Sowohl die Mitglieder des Tierheims als auch die Stadtverwaltung von Schleiz und das Landratsamt Saale-Orla-Kreis müssen sofort informiert werden.


melden

Auftriebskraftwerk

05.12.2019 um 09:53
Ich denke nicht das da aus Richtung Tierheim Geld fliesst....ich kann mir eher Vorstellen das man den Namen missbraucht um neuen Schäffchen eine Baugenehmigung zeigen zu können....unter dem Moto..."Schau! Die haben sich eins gekauft!"
Skrupel haben die auf jeden Fall mal gar keine......


1x zitiertmelden