Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auftriebskraftwerk

Auftriebskraftwerk

21.02.2020 um 13:53
Wie ist das eigentlich bei Scams? Kann da einfach jemand hergehen und sich einen bereits laufenden Scam quasi unter den Nagel reißen? Das ist doch eine Sauerei, irgendwo muss mal Schluss sein! Früher gab es noch so etwas wie Ganovenehre.

Ehrlich empört
peawe


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

22.02.2020 um 10:10
Nachtrag zur KPP-Präsentation vor der Handelskammer Montenegro:
Auf der Webseite der Handelskammer gibt es einenArtikel mit weiteren Informationen:
Der Vorstandsvorsitzende der deutschen AFKEM AG Raimund W. stellte sein Konzept der kinetischen Energiekraftwerke vor. Er erläuterte das Prinzip und die Technologie, die dem Betrieb dieser Kraftwerke zugrunde liegen, und informierte montenegrinische Geschäftsleute über ihre 60- KW-Anlagen in Deutschland, 100-KW-Thailand und das geplante 20 MW Projekt in der Heimat.
Deutschland?
Die konkrete Zusammenarbeit zu diesem Thema wurde von Uniprom KAP initiiert.
Uniprom KAP ist ein montenigrinischer Aluminium Produzent. Die Herstellung von Roh-Aluminium ist extrem energieaufwändig (weswegen ein KPP dabei eher eine schlechte Wahl wäre). Dazu fällt mir spontan ein, dass ein Vertreter von der deutschen "Trimet Aluminium", Herr Heribert H., 2019 höchstselbst in Thailand war, um das 100kW Blubberle zu untersuchen:

73403980 3331870780186830 42758149373155

Das Ergebnis der Untersuchung kennt man nicht, vielleicht handelt es sich um das oben erwähnte "20MW Projekt".
Uniprom KAP ist bereit, einen Vertrag mit Ihnen zu unterzeichnen und die gesamte Energie zu nutzen, die Sie produzieren können. Idealerweise wäre es für unsere Zwecke erforderlich, ein Kraftwerk mit einer kinetischen Leistung von bis zu 10 MW zu bauen - sagte der Geschäftsführer des Unternehmens Nebojsa Dozic und forderte Vertreter deutscher Unternehmen dazu auf Sie besuchen das Kombinat und sehen nach ihrem Energiebedarf.
"Die gesamte Energie", mit Null lässt sich allerdings relativ wenig Aluminium produzieren.
Er betonte, dass Kinetik die billigste und umweltfreundlichste Energie darstellt und keine Zugeständnisse oder Subventionen erfordert. Die Hauptstadt und einzelne Gemeinden sind bereits an dieser Art der Energieeffizienz interessiert, und ihre Anwendbarkeit wurde für das zukünftige Zementwerk in Pljevlja anerkannt.
Anscheinend mal wieder irgendein Bauantrag oder Ähnliches.

Zum Schluss noch ein Witz:
Die Initiative von KAP freut sich darauf, diese Kraftwerke in Montenegro zu beweisen.
http://www.privrednakomora.me/saopstenja/ulaganjem-u-obnovljive-izvore-postacemo-izvoznici-struje

Noch eine Anmerkung zu den großen Aluminium-Produzenten. Durch Ausfälle und Stromknappheit können die Anlagen bei längerem Stillstand schweren Schaden nehmen. Solche Szenarien drohen anscheinend konkret. Es ist nachvollziehbar, dass die angeblichen Vorzüge eines KPP verlockend sind. Wenn es funktionieren würde. Gleichzeitig allerdings ein Trauerspiel, dass solche Konzerne auf den Mumpitz reinfallen, oder auch nur Interesse zeigen. Liegt wahrscheinlich daran, dass in den oberen Etagen keine Ingenieure sondern Knallchargen sitzen.
Zu wenig Strom für die Aluminiumindustrie...Die Aluminiumindustrie benötigt wie kaum eine andere Industrie erhebliche Mengen an Energie. Tag und Nacht muss zuverlässig Strom in immer gleicher Spannung fließen. Ein Blackout von nur zwei Stunden würde aus einer Aluminiumhütte einen Haufen von Schrott hinterlassen. Die Aluminiumschmelze in den Öfen würde erstarren, das Werk müsste aufgegeben werden. Die Bedrohung sei real, wie Höhner berichtet: »Im letzten Jahr hatten wir 18 kürzere Abschaltung wegen Blackout.«
https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/zu-wenig-strom-fuer-die-aluminiumindustrie/


melden

Auftriebskraftwerk

22.02.2020 um 16:02
@poipoi

Wurde denn Uniprom KAP inzwischen mal gewarnt und informiert? Dass man solche Gangster nicht global jagen und verfolgen kann. Weiß ernsthaft nicht, ob es mich groß kratzen würde, wenn die mal an eine falsche Truppe geraten und in einem ihrer Schächte versenkt würden.


melden

Auftriebskraftwerk

23.02.2020 um 10:59
nocheinPoet schrieb:Dass man solche Gangster nicht global jagen und verfolgen kann. Weiß ernsthaft nicht, ob es mich groß kratzen würde, wenn die mal an eine falsche Truppe geraten und in einem ihrer Schächte versenkt würden.
Keine gute Idee. In der Szene heißt es dann wieder, ... von der Stromlobby um die Ecke gebracht. Ich möchte nicht wissen, wie oft gelinkte Kunden auf die Art schon "Märtyrer" für die Szene erzeugt haben. Dort werden Täter dann einfach zu Opfern erklärt.

Fälle von Selbstjustiz sind schon bekannt geworden:
https://www.mainpost.de/ueberregional/bayern/Geprellte-Kundin-zuendet-Haus-von-Anlageberater-an;art16683,6302675
Und das dürfte aber nur die Spitze eines Eisberges sein. Die meisten solcher Fälle werden wahrscheinlich nicht als von einem Opfer ausgehende Selbstjustiz erkannt.


melden

Auftriebskraftwerk

23.02.2020 um 11:08
poipoi schrieb:Noch eine Anmerkung zu den großen Aluminium-Produzenten. Durch Ausfälle und Stromknappheit können die Anlagen bei längerem Stillstand schweren Schaden nehmen. Solche Szenarien drohen anscheinend konkret. Es ist nachvollziehbar, dass die angeblichen Vorzüge eines KPP verlockend sind. Wenn es funktionieren würde. Gleichzeitig allerdings ein Trauerspiel, dass solche Konzerne auf den Mumpitz reinfallen, oder auch nur Interesse zeigen. Liegt wahrscheinlich daran, dass in den oberen Etagen keine Ingenieure sondern Knallchargen sitzen.
Zu wenig Strom für die Aluminiumindustrie...Die Aluminiumindustrie benötigt wie kaum eine andere Industrie erhebliche Mengen an Energie. Tag und Nacht muss zuverlässig Strom in immer gleicher Spannung fließen. Ein Blackout von nur zwei Stunden würde aus einer Aluminiumhütte einen Haufen von Schrott hinterlassen. Die Aluminiumschmelze in den Öfen würde erstarren, das Werk müsste aufgegeben werden. Die Bedrohung sei real, wie Höhner berichtet: »Im letzten Jahr hatten wir 18 kürzere Abschaltung wegen Blackout.«
https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/zu-wenig-strom-fuer-die-aluminiumindustrie/
Eine kurze Anmerkung zu "Tychis Einblick": das ist mittlerweile eine ganz weit rechtsaußen stehende Hetz-Seite.

Da wird regelmäßig mit "alternativen Fakten" wild spekuliert und insgesamt hat man sich dem "Kampf gegen das System" verschrieben. Zum zitierten, ein dreiviertel Jahr alten, Artikel: ich lebe mitten im rheinischen Braunkohlerevier. Der anstehende, durch das Ende der Kohleverstromung bedingte, Strukturwandel führt auch und gerade hier zu erheblichen Unsicherheiten und (leider erbitterten, weil beiderseits durchideologisierten) Diskussionen. Immer und immer wieder wird das Menetekel der nicht gegebenen Versorgungssicherheit an die Wand gemalt und undifferenziert gegen "die Politik" gewettert.

Wie auch von Herrn Douglas (bitte mal die verlinkte Vita beachten). Er skandalisiert Randphänomene (Grevenbroich mit dem Aluminiumwerk wäre bei ausreichender Relevanz hier in den lokalen Medien thematisiert worden) und lässt völlig außer Acht, dass damals schon Konzepte vorgestellt wurden, die den Wegfall der Braunkohlekaftwerke in der Zukunft kompensieren. Mittlerweile sind einige Ideen weiter gediehen, ergänzt worden und nicht zuletzt schreitet die technische Entwicklung fort.

Ohne zu sehr auf Details eingehen zu wollen, ist der insgesamte Ansatz, die jetzigen Tagebauflächen und die Peripherie intensiv zur regenerativen Stromerzeugung und -speicherung zu nutzen. Bei Wind und Sonne werden derzeit nur Bruchteile des möglichen Potentials genutzt, an den Kraftwerksstandorten und in den Bergbau-Restlöchern (wir reden hier von gigantischen Flächen) können, mit welcher Technologie auch immer, Speicher entstehen.


melden

Auftriebskraftwerk

23.02.2020 um 11:19
SpichSpion schrieb:eine ganz weit rechtsaußen stehende Hetz-Seite.
Das war mir nicht bewusst, es ging mir konkret um die Problematik der Aluminiumhütten und den potentiellen Zusammenhang mit dem KPP. Aus etlichen Artikeln darüber war das ein Zufallszitat, sorry dafür.
Dass eine bestimmte Problematik von der jeweiligen Lobby dramatisiert wird, ist das normale Procedere, darum ging es mir nicht. Dass ein stromhungriger Alu-Produzent ein unabhängiges KPP mit einem "kW/h"-Preis von 0,0001 Cent (oder was die da immer schreiben) attraktiv finden könnte, ist denkbar.


melden

Auftriebskraftwerk

27.02.2020 um 11:09
Ein Auszug des Net-Journals 03/20 https://gaia-energy.org/epapers/NET0320S4-9/

Robert und Roberto wurden vom NET-Schneider gebeten ein funktionierendes Perpetuum Mobile auf dem World Economic Forum (WEF) in Davos zu präsentieren.

Wir wissen warum sie dieser Bitte nicht nachkommen konnten: Der ganze Freie Energie Mist ist unmöglich und Betrug. Schneiders und Gaias wissen das nach all den Fehlschlägen mittlerweile wohl auch, aber es liest sich unterhalsamer welche alternativen Erklärungen sie bringen:

Magnetmotor von Infinity.SAV und Muammer Yildiz: Nicht verfügbar

Vibrationsmotor von Bobby Amarasingam von Galaxel Energy: Braucht noch Zeit die richtige Resonanz zu finden, funktioniert nicht wie vorgestellt.

Marcus Reid, Kristallbatterie: Reagiert auf Anfrage nicht.

Randell Mills von Brillant Light Power: Ist laut Robert eine Geldvernichtungsmaschine.

Magnetmotor von Dennis Danzik von IEC: Magnetmotor zu schwer um nach Davos zu bringen! Für eine Videoübertragung wollte er Vorkasse von 5 Mio (€?) für eine DE-Lizenz.

Neutrinozelle von Skenderberg Klaiqi: Antwortet nicht. Holger Schubart von Neutrino Energy Group war zurückhaltend was eine Präsentation seiner Neutrinozelle betraf.


melden

Auftriebskraftwerk

27.02.2020 um 14:03
Der Link führt zu einer Real-Satire:

... basierend auf denselben moralisch-ethischen Prinzipien: der Nutzen für Welt und Menschheit hat Vorrang vor dem Profitdenken.

Muhahaha, aber ein bisschen übel wird mir auch.


melden

Auftriebskraftwerk

27.02.2020 um 14:21
peawe schrieb:... basierend auf denselben moralisch-ethischen Prinzipien: der Nutzen für Welt und Menschheit hat Vorrang vor dem Profitdenken.
Ganz bitter wird es, da in dem selben Artikel neben dem Schein-Altruismus Werbung für Investition in Schneiders Transaltec AG (s. https://www.psiram.com/de/index.php/TransAltec_AG ) gemacht wird.

Verbrecher, scheinheilige!


melden

Auftriebskraftwerk

28.02.2020 um 14:45
DrDD muss wohl schäumen, dimart verrät wie man ein AuKW baut, obwohl das patentiert ist:
Youtube: Kinetic Power Plant Learning V1


melden

Auftriebskraftwerk

28.02.2020 um 14:55
Abahatschi schrieb:obwohl das patentiert ist
Nö, Patentantrag abgelehnt, Widerspruchsfrist läuft am 22.3. aus. Da wird aber wahrscheinlich nichts kommen, weil im Prüfungsbescheid mehr oder weniger drin steht, dass solcher Mist nicht patentfähig ist.

Beitrag von pluss, Seite 2.745


melden

Auftriebskraftwerk

28.02.2020 um 15:35
Das Fazit aus dem obigen Video verdient es, auch noch mal explizit festgehalten zu werden:

cyu8tnhwzeg2 KPP V1 Conclusion

55 W Ausgangsleistung passt ziemlich gut zu den 30 W, die GAIA lt. dem Protokoll (pdf) des Kraftwerk-Projekttreffens am 09.07.2016 mit dem ähnlich grossen "5 kW"-Serienmuster erzielt hatte. Solche mickrigen Ausgangsleistungen weit unter der jeweiligen Eingangsleistung werden immer das Resultat sein, wenn jemand nicht gefakte Messungen an einem "Auftriebskaftwerk" durchführt.


melden

Auftriebskraftwerk

28.02.2020 um 15:49
Er scheint das aber für ein reines "engineering problem" zu halten. Man muss halt nur die Effizienz der Bauteile erhöhen, dann wird das schon was mit dem Energieüberschuss.


melden

Auftriebskraftwerk

28.02.2020 um 15:53
Über Bobby schreiben sie im PDF: "Er ist ein begeisterter Erfinder von FE Geräten, aber arm ..." so was aber auch. Es reicht eben nicht aus, man muss darüber auch einfach ein guter Betrüger sein.


melden

Auftriebskraftwerk

28.02.2020 um 15:59
celsus schrieb:die Effizienz der Bauteile
Ihm müsste allerdings auch klar sein, dass bei Effizienz 1 aller Bauteile und absoluter Reibungslosigkeit immer noch nur 1 rauskommt. Ich hatte dem experimentierfreudigen Thai mal die Bruggmüller-Rechnung auf Englisch zukommen lassen.
Es gab noch einen anderen Aukw-Nachbauer aus Thailand, der hat auch aufgegeben.


melden

Auftriebskraftwerk

28.02.2020 um 16:02
Das mit dem Wasserstoff muss man nicht verstehen oder doch? Da gibt es einen tollen chemischen Prozess, der Wasserstoff aus Wasser herstellen kann und dann braucht man doch noch diese Wasserstoff-Kartuschen?

Und man liest immer wieder, Lizenzen, Börse, ...


melden

Auftriebskraftwerk

28.02.2020 um 16:28
@Abahatschi

Ohne Berillyum Magnete kann das nicht funktionieren, auch die Mikro-Blasen braucht man. Ist doch wohl logisch.


melden

Auftriebskraftwerk

28.02.2020 um 16:52
Am besten gefällt User SJ in den Kommentaren:
Use dc power air compressor so you can save energy and use low RPM generator so you ca solve friction problem
Man lernt immer dazu:
Gleichstromkompressoren verbrauchen weniger Energie um die gleiche Menge Druckluft (Menge x Druck zu erzeugen)
Reibung ist bei niedrigen Drehzahlen auch geringer
Yo!


melden

Auftriebskraftwerk

29.02.2020 um 17:16
Da merkt man sofort, wenn jemand einige Silvester Füsigg an der JuhTube-Uni stupidiert hat. An der TU kennen die nur den Energierehaltungssatz, und der reicht halt nicht, um Freie Energie zu erzeugen. Obwohl, in Eindhoven ......


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

04.03.2020 um 11:19
Besonders gruselig find ich auch immer diese "Stimme und Gegenstimme" Zeitungsausgaben auf der Gaia Website falls die wem schon aufgefallen sind. :)


melden
350 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt