weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.026 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 12:03
@Yoshi
Yoshi schrieb:aber meinst du im Ernst, dass die Mediziner irgendwelche Punkte erfinden, wo man Nadeln einsticht, nur um den Leuten etwas vorzumachen?
Das waren ja nicht mal Mediziner, die sich das ausgedacht haben, aber..... Ja!


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 12:03
Yoshi schrieb:Vorallem, wie will man beweisen, dass es keine Rolle spielt, wo man die Nadeln einsticht?
Schon mal den Begriff "Doppel- Blindtest" gehört? Wundert mich aber nicht...

Es ist ja nicht schlimm, wenn man viele Dinge nicht weiß, aber dann Sachen, von denen man genausowenig Ahnung hat zu behaupten
Yoshi schrieb:Es ist nunmal bekannt, dass durch den gesamten Körper Energie fließt, und wenn diese nicht mehr gleichmäßig fließt, kann der Körper erkranken
passt nicht zusammen!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 12:04
@Kurzschluss
Kurzschluss schrieb:Schon mal den Begriff "Doppel- Blindtest" gehört? Wundert mich aber nicht...
Gehört ja, aber ich weiß nicht, was er bedeutet.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 12:05
Yoshi schrieb:Ich behaupte nicht, dass es eine Rolle spielt, wo man die Nadeln setzt.
nicht?
Yoshi schrieb:Das ist absoluter Schwachsinn. Die Akupunkteure pieken nicht irgendwo hin,
Yoshi schrieb:aber meinst du im Ernst, dass die Mediziner irgendwelche Punkte erfinden, wo man Nadeln einsticht,
Es ist eine Tradition. Die hat gewisse Rituale. Die Schamanen hatten auch exakte Rituale der Heilung, die außer einem Placeboeffekt nichts bewirken.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 12:11
@Yoshi
Yoshi schrieb:Vorallem, wie will man beweisen, dass es keine Rolle spielt, wo man die Nadeln einsticht?
Ich habe dir doch gestern einen Link hierzu geschickt. Einfach mal lesen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 12:13
@Perihadion
Ehrlichgesagt interessiert es mich gar nicht... ich kann sagen, dass es mir hilft. Ob man nun persönlich glaubt, dass es ein Placebo-Effekt ist oder nicht, ist jedem selbst überlassen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 12:19
Yoshi schrieb:Ehrlichgesagt interessiert es mich gar nicht.
Meinst du nicht, ein wenig kritisches Nachdenken und Nachforschen wären hilfreich? Ich meine jetzt grundsätzlich. Denn wer nichts weiß, muss alles glauben!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 12:20
@Perihadion
Für mich spielt es keine Rolle. Ich hab' andere Probleme.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 12:22
@Yoshi
Probleme, denen man durch Nachdenken nicht auf den Grund gehen kann? Dann tust du mir leid.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 12:24
@Perihadion
Du kannst ja meinetwegen nachdenken soviel du willst. Ich behaupte weder, dass es eine Rolle spielt, wo man die Nadeln einsticht, noch das Gegenteil. Ein reiner Placebo-Effekt ist die Akupunktur mit nichten. Tausende Menschen sagen, dass sie bereits nach einer Sitzung einige Beschwerden losgeworden sind.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 12:37
@Yoshi
Hm. Nicht nachdenken, nicht lesen, nicht zuhören. Fragen stellen, die schon beantwortet wurden. Die Antworten ignorieren und trotzdem das Gegenteil behaupten. Du hast echt andere Probleme...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 13:22
@Perihadion
Perihadion schrieb:Hm. Nicht nachdenken, nicht lesen, nicht zuhören. Fragen stellen, die schon beantwortet wurden. Die Antworten ignorieren und trotzdem das Gegenteil behaupten. Du hast echt andere Probleme...
Nach meiner bisherigen Erfahrung sind das exakt dieselben Probleme, mit denen sich nicht nur die Homöopathen, sondern generell alle hauptberuflichen Verkäufer irrationaler Dienstleistungen herumplagen. Sie können gar nicht anders denken und handeln, bei der Strafe des eigenen wirtschaftlichen Untergangs.

Wer davon lebt, seiner Kundschaft systematisch Bären aufzubinden, wird es immer wieder tun, selbst dann noch, wenn der Bär seit 200 Jahren tot ist und nicht mal mehr streng riecht, sondern nur noch ein mottenzerfressener Bettvorleger ist. Wer von der Dummheit seiner Kundschaft lebt kann nicht selbst Verstand annehmen, ohne gleichzeitig sein Gewissen abzulegen.

Warum auch Leute, die nichts daran verdienen, in einem solchen Verhaltensmuster gefangen sind, kann ich mir allerdings nicht erklären.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 13:27
Es gibt sicherlich unter Heilpraktikern viele Gurken, und man sollte auch den Glauben nicht ausser acht lassen. Dass an der Akkupunktur aber was dran ist, glaube ich spaetestens seit ich gesehen habe, wie sie bei einem Hund angewendet wurde und funktioniert hat.

Der Hund kann sich wohl schlecht etwas einbilden oder von einem Placebo-Effekt profitieren!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 13:31
@Alari
Alari schrieb:Der Hund kann sich wohl schlecht etwas einbilden oder von einem Placebo-Effekt profitieren!
Seltsam, dass das alle paar Seiten kommt.

Aber, wieso sollte ein Hund nicht vom Placeboeffekt profitieren?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 13:31
@Alari
Alari schrieb:Der Hund kann sich wohl schlecht etwas einbilden oder von einem Placebo-Effekt profitieren!
Aber natürlich!

Beitrag von Pan_narrans, Seite 121
Beitrag von geeky, Seite 121


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 13:52
@Alari
Alari schrieb:Dass an der Akkupunktur aber was dran ist,
Und das ist augenscheinlich nicht falsch. Allerdings ist es völlig egal, wohin und wie tief man sticht, wie hier schon mehrfach ausgeführt wurde.

Ich zitiere mal kurz aus einer GERAC-Studie:
Results: At 6 Months, Response Rate Was 47.6% In The Verum Acupuncture Group, 44.2% In The Sham Acupuncture Group, And 27.4% In The Conventional Therapy Group. Differences Among Groups Were As Follows: Verum Vs Sham, 3.4% (95% Confidence Interval, −3.7% To 10.3%; P = .39); Verum Vs Conventional Therapy, 20.2% (95% Confidence Interval, 13.4% To 26.7%; P < .001); And Sham Vs Conventional Therapy, 16.8% (95% Confidence Interval, 10.1% To 23.4%; P < .001.

Conclusions: Low Back Pain Improved After Acupuncture Treatment For At Least 6 Months. Effectiveness Of Acupuncture, Either Verum Or Sham, Was Almost Twice That Of Conventional Therapy.
http://archinte.jamanetwork.com/article.aspx?articleid=413107

(Verum = TCM-Akkupunktur, Sham = 'Beliebiges' Stechen, Conventional = Ohne Nadeln)

Dass die Nadeln eine Wirkung haben, ist eigentlich nicht sooo verwunderlich, denn immerhin ist das Stechen eine Körperverletzung.

Weitere Angaben zu den GERAC-Studien findet man natürlich auch im entsprechenden Wiki-Artikel.
Alari schrieb:Der Hund kann sich wohl schlecht etwas einbilden oder von einem Placebo-Effekt profitieren!
Tiere sind keine tumbe Wesen, und Hunde schon gar nicht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 14:12
geeky schrieb:Warum auch Leute, die nichts daran verdienen, in einem solchen Verhaltensmuster gefangen sind, kann ich mir allerdings nicht erklären.
Profiteure brauchen eben Opfer. Wenn es die nicht gäbe, würde niemand verdienen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 14:14
Pan_narrans schrieb:Seltsam, dass das alle paar Seiten kommt.
Dann muss es doch richtig sein, oder? ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 14:18
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Seltsam, dass das alle paar Seiten kommt.
Ja klar, einerseits sind Tiere kommunikativ genug, damit der 'erfahrene' (wie auch immer man den erkennt) HPler weiß, welche speziellen und individuell angepassten Glaubulis er einwerfen muss, andererseits besitzen Tiere Null-Empathie.

Deswegen kommt es alle paar Seiten, eben wie es gerade passt.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

06.07.2012 um 14:20
@Perihadion
Perihadion schrieb:Profiteure brauchen eben Opfer. Wenn es die nicht gäbe, würde niemand verdienen.
Das würde doch aber bedeuten, diese Art von Menschen macht sich entweder aus reinem Altruismus zum Opfer, oder aber es fehlt ihnen an den nötigen intellektuellen Voraussetzungen dazuzulernen. Anders ließe sich das "Nicht nachdenken, nicht lesen, nicht zuhören. Fragen stellen, die schon beantwortet wurden. Die Antworten ignorieren und trotzdem das Gegenteil behaupten." mMn nicht erklären.

Sollte Kant wirklich umsonst gelebt haben? Ein schrecklicher Gedanke!


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden