weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.096 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Natalie Grams, Globuli, Homö-bashing
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.07.2012 um 19:09
@emanon

Ist ein ganz ganz alter Hut.

Diskussion: Zellvitalstoffe (Beitrag von Dr.Shrimp)

Lass uns mal bei der Homöopathie bleiben.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.07.2012 um 19:11
So ist das mit den Scharlatanen: kaum widerlegt man den einen Unsinn, kommen sie mit dem nächsten. Erst mal zu dem alten Stellung zu nehmen können sie sich mangels Argumenten gar nicht leisten.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.07.2012 um 19:12
@Dr.Shrimp
Man wird Müll doch noch als Müll kennzeichnen dürfen. Grummel...


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.07.2012 um 19:23
@Firehorse

Eins würde mich doch noch interessieren. Warum kaufst du solchen Leuten die Story mit der Unterdrückung durch die Pharmalobby einfach so ab?

Offensichtlich diffamiert er ja Firmen und Vereine, verklagt Autoren und hat viele Gerichtsprozesse verloren. Er wurde also schon öfters juristisch offiziell bei Falschaussagen erwischt, die er nur tätigte, um den Ruf anderer zu schädigen.

Und obwohl dir alles ordentlich und nachprüfbar erklärt wurde, glaubst du weiter diesem einen Mann, der sich selbst als Weltretter hochstilisiert. Warum glaubst du ihm trotzdem so einfach? Ist es sein Charisma? Ist es deine Angst vor der Medizin und Industrie, weil du ihre Zusammenhänge nicht überschaust? Was ist es?

Vielleicht weil du zur "Zellularmedizin" ein Gesicht hast und zur "Pharmaindustrie" nicht?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.07.2012 um 19:28
@Fipse
Fipse schrieb:Eher ist es so dass sich Menschen die sich mit Chemie und Physik beschäftigen über das Prinzip der Homöopathie nur den Kopf schütteln können.
Das ist der Punkt.

Würde es Jemandem gelingen die Wirksamkeit von HP nachzuweisen, wäre das ein Paradigmenwechsel in allen NaWis. Es würde Nobelpreise hageln und Forschungsgelder würden fließen, wie Manna im Paradies.

Jeder Wissenschaftler, so er diese Wirkung entdecken würde, würde sie in die Welt hinausposaunen und sich damit unsterblichen Ruhm (selbst wenn ihn Big-Pharma am nächsten Tag killt ;) ) und Massen von Denkmälern verschaffen.

Man stelle sich vor: Arzneimittel zum quasi Nulltarif, gegen alles und jedes, ohne die geringste Nebenwirkung. Auf die teure Forschung kann verzichtet werden. Die Krankenkassenbeiträge würden auf bestenfalls die Hälfte sinken. Damit wäre wohl sogar der Bundeshaushalt (indirekt) saniert.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.07.2012 um 19:30
@bigbadwolf

Das wurde doch bereits alles bewiesen! Die Pharmaunternehmen vertuschen das aber mit Geheimen Patenten!


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.07.2012 um 19:31
@Fipse

Ich glaub nicht, dass missverständliche Ironie hier hilft, die Lage aufzuklären.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.07.2012 um 19:31
@Dr.Shrimp

Entschuldigung :D


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.07.2012 um 19:32
@Fipse
Es gibt kein "Geheimen Patenten! "


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.07.2012 um 19:34
@der-Ferengi

Wie Shrimp bereits sagte, das war Ironie.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.07.2012 um 19:35
@Fipse
Fipse schrieb:Das wurde doch bereits alles bewiesen! Die Pharmaunternehmen vertuschen das aber mit Geheimen Patenten!
Plus Geheimer Polizei ;)

@Dr.Shrimp

Du hast recht, aber leider ist die Lage hier so traurig, dass man sich gerne in (Galgen-)Humor flüchtet.

Dass selbst die offensichtlichsten Albernheiten schon mal von gewissen Leuten ernst genommen werden, lässt am allgem. Wissenstand doch sehr zweifeln.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.07.2012 um 20:14
@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Eins würde mich doch noch interessieren. Warum kaufst du solchen Leuten die Story mit der Unterdrückung durch die Pharmalobby einfach so ab?

Offensichtlich diffamiert er ja Firmen und Vereine, verklagt Autoren und hat viele Gerichtsprozesse verloren. Er wurde also schon öfters juristisch offiziell bei Falschaussagen erwischt, die er nur tätigte, um den Ruf anderer zu schädigen.

Und obwohl dir alles ordentlich und nachprüfbar erklärt wurde, glaubst du weiter diesem einen Mann, der sich selbst als Weltretter hochstilisiert. Warum glaubst du ihm trotzdem so einfach? Ist es sein Charisma? Ist es deine Angst vor der Medizin und Industrie, weil du ihre Zusammenhänge nicht überschaust? Was ist es?

Vielleicht weil du zur "Zellularmedizin" ein Gesicht hast und zur "Pharmaindustrie" nicht?
Die Fragen sind sehr gut und berechtigt, allein ich zweifele das du eine Antwort erhälst.

mfg
kuno


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.07.2012 um 13:12
@Firehorse

Ich würde mich trotzdem freuen, wenn du mir noch antworten würdest. Wir kommen nicht weiter, wenn wir immer nur unsere Behauptungen loslassen und dann nachher auf nichts mehr eingehen, was andere schreiben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.07.2012 um 13:26
Sorry mal eine Zwischenmeldung:
Ich bin kein Freund von Homöopatie aber sie funktioniert!

Es ist doch eindeutig erwiesen dass es den Placeboeffekt gibt und dass er teilweise sehr mächtig ist.
Und wenn jemand nicht an Schulmedizin glaubt und stattdessen von der Wunderheilerin nebenan schon sooo viel Gutes gehört hat und er überzeugt ist dass die ihm/ihr helfen kann dann bin ich überzeugt dass in sehr vielen Fällen das auch bis zu einem gewissen Grad funktioniert.

Wieso sollte der Placeboeffekt nicht bei Homöopathie funktionieren, sogar dort insbesondere!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.07.2012 um 13:32
kastanislaus schrieb:Wieso sollte der Placeboeffekt nicht bei Homöopathie funktionieren, sogar dort insbesondere!
Hier wurde schon gefühlte 20-mal darauf hingewiesen, dass der Placeboeffekt der einzige Effekt der Homöopathie ist. Niemand hier hat ihn bestritten.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.07.2012 um 13:36
@kastanislaus

Wär schön, wenn du auch ein bisschen was in dem Thread lesen würdest, bevor du losschreibst.

In randomisierten Doppenblindstudien gibt es normalerweise eine Gruppe mit Homöopathika und eine Kontrollgruppe, die nur mit herkömmlichen Placebos behandelt wird.

Bisher konnte man nicht reproduzierbar belegen, dass ein Homöopathikum signifikant besser wirkt als ein herkömmliches Placebo. Man konnte also nicht belegen, dass Homöopathika über den Placeboeffekt hinaus eine Wirkung haben.

Jedes Medikament wird bei seiner Zulassung übrigens auf den Placeboeffekt hin untersucht. Es muss eben signifikant eine Wirkung nachgewiesen werden, die über diesen Effekt hinausgeht.

Hast du das jetzt verstanden?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.07.2012 um 13:53
Dr.Shrimp schrieb:In randomisierten Doppenblindstudien gibt es normalerweise eine Gruppe mit Homöopathika und eine Kontrollgruppe, die nur mit herkömmlichen Placebos behandelt wird.
Ähm Moment mal, aber bei Blindstudien wissen die Patienten ja nicht dass sie ein Placebo bzw. Homöopatisches Mittel bekommen.
Es ist klar dass bei solchen Studien höchstwahrscheinlich immer das Medikament mit Wirkstoff gewinnen wird. Und "normales Placebo" und Homöopathika gleich (schlecht) abschneiden.

Aber wenn man sieht wie manche Menschen der Homöopatie wahre Wunder zutrauen kann ich mir gut vorstellen das es den Heilungsprozess bei solchen Personen sehr stark fördert.
Das heisst aber sie müssen wissen dass es homöopathisch ist und das "Medikament" mit Feng Shui, Quantenwechselwirkung, heilenden Steinen usw. seine Heilkraft erhalten hat.
Dr.Shrimp schrieb:Wär schön, wenn du auch ein bisschen was in dem Thread lesen würdest, bevor du losschreibst.
Ja sorry... 135 Seiten, hab wirklich nicht viel gelesen.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.07.2012 um 13:56
@kastanislaus
Das ist es ja gerade. Placebo und HP schneiden gleich ab.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.07.2012 um 13:56
@kastanislaus
kastanislaus schrieb:Ähm Moment mal, aber bei Blindstudien wissen die Patienten ja nicht dass sie ein Placebo bzw. Homöopatisches Mittel bekommen.
Ja genau, macht ja auch Sinn, nicht wahr?
Sonst würden die Patienten mit ihrem Wissen und ihrer Erwartungshaltung es alles verzerren.

Nur so kann man verlässlich überprüfen, ob die Wirkung über den Placeboeffekt hinausgeht.
kastanislaus schrieb:Aber wenn man sieht wie manche Menschen der Homöopatie wahre Wunder zutrauen kann ich mir gut vorstellen das es den Heilungsprozess bei solchen Personen sehr stark fördert.
Ja, streitet auch keiner ab, geht trotzdem nicht über den Placeboeffekt hinaus.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.07.2012 um 14:02
@Dr.Shrimp
Dr.Shrimp schrieb:Ja genau, macht ja auch Sinn, nicht wahr?
Sonst würden die Patienten mit ihrem Wissen und ihrer Erwartungshaltung es alles verzerren.
Klar ich stimme euch zu, aber ich weiss nicht ob ich genau ausdrücken kann auf was ich hinaus will :)

Ich versuchs mal so:
Ich persönlich glaube auch nicht dass Homöopatie mehr ist als ein Placebo daher kann ich mich nie damit behandeln lassen weil bei mir kein Placeboeffekt eintritt.
Jetzt frage ich mich aber ob es überhaupt verwerflich wäre wenn ich jetzt zB. Homöopathisches Zeugs verkaufen würde, denn schliesslich glauben viele Menschen so sehr daran dass durch
den Placeboeffekt ihr Körper positiv beeinflusst wird und ihnen wird dadurch ja tatsächlich geholfen.

Es kommt doch auf das Endergebnis an und selbst wenn es nur ein "trick" ist um ihren Körper zur Selbstheilung zu animieren so ist das doch nichts verwerfliches.
Ganz ehrlich wenn ich ein Leiden habe und es nachher weg ist, so ist mir eigentlich egal ob es durch Placebo oder durch echte Wirkstoffe geheilt wurde oder!?

Das funktioniert eben nur bei Homöopatischgläubigen Menschen und bei uns nicht mehr, aber wieso sollte dieser Vorteil nicht genutzt werden?
Besonders bei Hypochondern (?) die welche wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt rennen und der Gesellschaft auf der Tasche liegen.


melden
390 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Komische Münze37 Beiträge
Anzeigen ausblenden