weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.032 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.11.2012 um 23:41
@Rho-ny-theta
Genau. :D


melden
Anzeige
O-II-H
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.11.2012 um 23:45
@Rho-ny-theta

Richtig! Was lohnt sich im Endeffekt mehr für die Kassen.. Sind es teure (und immer teurer werdene) Arzeineien oder "lohnt" sich dahingehend ein komplettes Umdenken? Das schliesst natürlich nicht nur die HP ein. Viele Krankheiten und kostenintensive Behandlungen sind letzendlich unnötig. Aber da kann die HP garantiert keine Abhilfe schaffen.. Denn das hat etwas mit der kompletten Lebensweise des Menschen zu tun. Auch mit seiner Geisteshaltung zum eigenen Sein..

Komplexes Thema.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.11.2012 um 23:46
@ickebindavid
@O-II-H

Wenn euch das wirklich interessiert, ziehe ich mir die Jahresberichte von AOK und TK von 2001, 2006 und 2011 und mache da mal einen kleinen Vergleich, aber erst morgen, da es mir jetzt langsam zu spät wird.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.11.2012 um 23:47
@Rho-ny-theta

Du Workaholic, ja wär cool.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.11.2012 um 23:48
@Dr.Shrimp
Dann mach ich das. AOK ist, was die Alternativmittel angeht, ziemlich konservativ, TK zahlt so gut wie alles, jetzt fehlt eigentlich noch ne Kasse im guten Mittelfeld. Vorschläge?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.11.2012 um 23:50
@Rho-ny-theta @Dr.Shrimp

Ich habe irgendwo gelesen (suche die ganze Zeit finde den Artikel aber nicht) , dass die Krankenkassen gerne ihre Überschüsse in sowas stecken , da das die Popularität bei ihren Kunden erhöht.
Vielleicht hat jemand von euch Ahnung davon.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.11.2012 um 23:54
Unabhängig von Rechnungen zum Thema, wird sich das sehr lohnen für die Kassen. HP wird oft von gutverdienenden eher gesunden Leuten in Anspruch genommen. Das ist einfach nur gute Werbung. Damit fängt man sich heutzutage die Mitglieder, die man gerne hat...


melden
O-II-H
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.11.2012 um 23:56
@Rho-ny-theta

Fänd auch ich super!

Also ich kenne einen Fall, bei dem die Behandlung des KISS-Syndroms (zur Zeit noch eine alternative Behandlungsmethode) nicht übernommen wird (hat nichts mit der HP zu tun). Es scheint bei allen Kassen sehr schwer zu sein, dass die Kosten übernommen werden. Dabei hat es wahrlich nachhaltig positive Auswirkungen für diesen Menschen und die Versicherungen würden langfristig, wohl viel Geld einsparen.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.11.2012 um 23:56
@Makrophage
Makrophage schrieb:HP wird oft von gutverdienenden eher gesunden Leuten in Anspruch genommen.
Von Gesunden mit Einschmeißmentalität. ^^


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.11.2012 um 23:58
O-II-H schrieb:Also ich kenne einen Fall, bei dem die Behandlung des KISS-Syndroms
Oha ich bin raus für heut .
Gute Nacht allerseits.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.11.2012 um 23:59
@O-II-H

Zu Recht wird das nicht bezahlt, ist ja auch nur eine weitere ausgedachte Krankheit, um Geld zu kassieren. Aber das ist hier ja auch nicht Thema.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.11.2012 um 00:01
@Makrophage
@ickebindavid

Jo, wird mir jetzt auch zu speziell. Ich sage für heute gute Nacht, morgen gibt es die Zusammenfassung über die Krankenkassen.


melden
O-II-H
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.11.2012 um 00:02
Ja ne, is klar. Eine ausgedachte Krankheit? Hast du mal ein Röntgenbild mit der dazugehörigen Fehlstellung der oberen Halswirbelsäule gesehen?


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.11.2012 um 00:15
@O-II-H

Für KiSS fehlt nunmal die Evidenz. Vielleicht gab es ja bei dem von dir benannten Fall eine Fehlstellung, kann ja keiner von hier aus sagen. Aber KiSS war es sicher nicht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.11.2012 um 00:17
@O-II-H

Oh ja, habe ich.

Wen es interessiert

http://www.zeit.de/2000/35/200035_kiss.xml/seite-1

http://m.spiegel.de/spiegel/a-613521.html#spRedirectedFrom=www

Oder hier die Stellungnahme der Gesellschaft für Neuropädiatrie.

http://www.neuropaediatrie.com/info_fuer_aerzte/stellungnahmen.html

Einfach mal die entsprechende pdf anschauen.

Aber die haben ja sowieso keine Ahnung, nicht wahr?


melden
O-II-H
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.11.2012 um 00:19
Die Evidenz fehlt, dem kann ich nichts entgegen setzen. Aber hast du dich mal mit dem Thema beschäftigt? Google ein wenig im Netz und lese dir Erfahrungsberichte von Eltern durch.. Wie war es vor der Behandlung, wie danach. Was hat sich geändert..

Das KISS-Syndrom ist ein umstrittenes Thema, bei dem sich aber durch Erfahrungsberichte, ein klares Bild abzeichnet.

@Dr.Shrimp


melden
O-II-H
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.11.2012 um 00:21
@Makrophage

Puhh.. Das muss ich mir durchlesen. Ich bin ernsthaft gespannt.. Werde es aber erst morgen in Angriff nehmen.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.11.2012 um 00:22
@O-II-H
O-II-H schrieb:Google ein wenig im Netz und lese dir Erfahrungsberichte von Eltern durch..
Bei der Bewertung der Glaubwürdigkeit eines klinischen Krankheitsbildes interessieren mich Erfahrungsberichte von Eltern nicht.

Ich will nur Studien sehen, die eine Fehlstellung als Ursache für all die psychischen Symptome belegen!
Trotz aller Zweifel beharren viele Eltern darauf, ihre Kinder seien KiSS-krank. Der Befund ist Balsam auf ihre Seelen, vermutet der Bielefelder Jugendforscher Klaus Hurrelmann: Die handfeste medizinische Diagnose "entlastet die Eltern unheimlich". Macht der Balg Schwierigkeiten, dann gibt es für die Probleme endlich einen wissenschaftlichen Namen. Die Erziehung kann ja nicht schuld sein, wenn das Kind eine Krankheit wie Masern oder Röteln hat.
http://www.zeit.de/2000/35/200035_kiss.xml/seite-1


melden
O-II-H
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.11.2012 um 00:24
@Dr.Shrimp

Auch dazu werde ich mich morgen äußern. Denke ich.. Und wenn nichts dazwischen kommt. Meine Meinung, ist nur eine Meinung. Ich behalte mir nicht vor, die Weisheit mit Löffeln zu mir genommen zu haben.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

16.11.2012 um 00:26
@O-II-H

Erfahrungsberichte sind nunmal extrem fehleranfällig. Du kannst ja gar nicht wissen, ob also alles stimmt. Vielleicht haben die Eltern auch nicht alles richtig verstanden. Es gibt viele Wahrnehmungsfehler. Lies auch mal die kritischen Stimmen dazu. Ich bin mir sicher, das da leider Schindluder betrieben wird.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Strahlung34 Beiträge
Anzeigen ausblenden