weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.026 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 17:46
Cassiopeia88 schrieb:Die Ansteckung im ersten Lebensjahr lässt sich durch einfachste Hygienemassnahmen verhindern,
Bei Babys die sich sowieso mit vorliebe alles in den Mund stecken

da hilft nur

bubble-boy


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 18:00
@geeky

Der Grund soll also Menschlichkeit sein? Was genau ist an der Erkrankung denn schlimm?

Sollen wir wirklich anfangen gegen jede harmlose Krankheit zu impfen?

Es ist eigentlich eine Krankheit die sich gut zuhause behandeln lässt, wenn man dem Kind ständig Elektrolytlösung einflösst, natürlich gibt es schwere Verläufe, aber es gibt noch mehr unfähige Eltern.

Zu den Hygienemassnahmen, gut diese lassen sich in Gruppeneinrichtungen nicht effektvoll durchführen.

Mir ist das auch egal ob man sich dagegen impfen lässt, nur ich lasse auch mein nächstes Kind nicht gegen Rotaviren impfen.


@Schmandy
Infektionsweg
Rotaviren werden fäkal-oral besonders durch Schmierinfektion, aber auch durch kontaminiertes Wasser und Lebensmittel übertragen. Das Virus ist sehr leicht übertragbar; bereits 10 Viruspartikel reichen aus, um ein Kind zu infizieren. Bei akut Infizierten werden 109–1011 Viren pro g Stuhl ausgeschieden. Subklinisch Erkrankte (vor allem Neugeborene und Erwachsene) sind als Überträger des Virus wichtig.
http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Rotaviren.html

Ich weiss ja nicht wie sauber manche Menschen leben, aber sich nach dem Toilettengang die Hände zu waschen sollte drin sein ;)
Ich rede jetzt vom eigenen Haushalt.

Übrigens soll stillen vorbeugend gegen diese Krankheit wirken.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 18:15
Cassiopeia88 schrieb:Ich weiss ja nicht wie sauber manche Menschen leben, aber sich nach dem Toilettengang die Hände zu waschen sollte drin sein ;)
Ja richtig Hände waschen will gelernt sein...

100% Sicherheit gibt es aber eh nur so

http://www.uniklinik-freiburg.de/iuk/live/Krankenhaushygiene/projekte/flyerendgueltig.pdf

besonders wenn
Cassiopeia88 schrieb: Das Virus ist sehr leicht übertragbar; bereits 10 Viruspartikel reichen aus, um ein Kind zu infizieren.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 18:20
@Cassiopeia88
Was genau ist an der Erkrankung denn schlimm? [...] natürlich gibt es schwere Verläufe
q.e.d.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 18:23
@Schmandy

Danke, ich wasch mir oft und gründlich genug die Hände ;)
Derzeit wird davon ausgegangen, dass nach einer Grundimmunisierung ein Schutz gegen Rotavirusinfektionen für eine Dauer von 2–3 Saisons besteht. Bei älteren Kindern und bei Erwachsenen stehen weiterhin ergänzende präventive Maßnahmen im Vordergrund. Die Ausbreitung von Rotavirusinfektionen in Kinderkliniken, Kindergärten und ähnlichen Einrichtungen kann dabei nur durch das strikte Befolgen konsequenter Hygienevorschriften verhindert werden. Ziel ist es, den fäkal-oralen Übertragungsweg zu unterbrechen. Die Händehygiene muss besonders beachtet werden! Praxiserfahrungen zeigen, dass Folgeinfektionen u.U. nur sehr schwer zu verhindern sind. Das Virus bleibt auf kontaminierten Oberflächen oder Händen lange infektionstüchtig.
Ich bin kein Esoschwein, nur bei dieser speziellen Impfung frage ich mich wirklich, ob das sein muss?

Es ist eine Krankheit die jeder im Laufe seiner ersten Lebensjahre bekommt und dann immun ist, sie hat im Normalfall keine Folgeerscheinungen, wo ist der Grund dass diese Impfung nun auch von der StIKo empfohlen wird.


@geeky

Nichts q.e.d

Wann treten schlimme Verläufe auf? Wenn Eltern unfähig sind zuhause zu behandeln und dann trotzdem zu warten bis man ins KH fährt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 18:35
@Cassiopeia88
Cassiopeia88 schrieb:Wann treten schlimme Verläufe auf? Wenn Eltern unfähig sind zuhause zu behandeln und dann trotzdem zu warten bis man ins KH fährt.
Diese Aussage ist ähnlich fundiert wie dein "Die Ansteckung im ersten Lebensjahr lässt sich durch einfachste Hygienemassnahmen verhindern". An schlimmen Verläufen sind ohnehin die Eltern schuld, also ist eine Impfung überflüssig. Prima.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 18:41
@geeky

Mein Gott wir sind hier in Deutschland und nicht in den Slums von Bangalore.

Und ja gerade die Ansteckung im ersten Lebensjahr lässt sich prima durch Hygiene verhindern, später wird es deutlich schwieriger, wenn die Kinder im Kindergarten oder ähnlichem sind.

Einen wirklich guten Grund hast du mir bisher noch nicht geliefert, bei Masern oder Polio könntest du das wohl ;)

Aber ich sehe schon demnächst lassen wir dann auch wohl gegen Rhinoviren impfen :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 18:46
@geeky

Meine ich es nur, oder willst du bewusst, dass jedes Kind geimpft wird?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 18:47
Yotokonyx schrieb:Meine ich es nur, oder willst du bewusst, dass jedes Kind geimpft wird?
sofern es sich nicht grade um die grippeimpfungen handelt..ja?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 18:51
@Nerok

Ist es denn wirklich sinnvoll, wenn man sein Kind gegen alles impft?
Vor allem, sollte sich doch das Immunsystem doch erstmal gewöhnen. Oder etwa nicht?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 18:54
@Yotokonyx
Yotokonyx schrieb:Ist es denn wirklich sinnvoll, wenn man sein Kind gegen alles impft?
Na wen man es gerne hat und nicht will das es krank wird dan sollte man es eben impfen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 18:56
@Nerok @interrobang

Mal krank werden gehört zum leben dazu und ist wichtig für die Entwicklung des Immunsystems.

Es geht hier auch nicht um wirklich wichtige, lebensrettende Impfungen sondern um die gegen Rotaviren.

Diese finde ich durchaus strittig.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 22:34
@Cassiopeia88
Cassiopeia88 schrieb:Mal krank werden gehört zum leben dazu und ist wichtig für die Entwicklung des Immunsystems.
Toll, aber dass kommt ja wohl auf die Krankheit an.
Schon mal ein Kind gesehen, das an Hirnhautentzündung erkrankt ist?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 22:35
@bornin55
Blabla, lies mal bitte ein paar Posts weiter vorne, dann wüsstest du das es um die Impfung gegen Rotaviren ging.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 22:36
@Cassiopeia88
Selber blabla
Wie heißt der Thread?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 22:37
@bornin55
Schien mir nicht so als wolltest du über Homöopathie diskutieren.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 22:43
@Cassiopeia88
Cassiopeia88 schrieb:Der Grund soll also Menschlichkeit sein? Was genau ist an der Erkrankung denn schlimm?

Sollen wir wirklich anfangen gegen jede harmlose Krankheit zu impfen?
Ich meine dieses Zitat von Dir

Sorry, aber da kommt mir die Galle hoch.

Ach ja, meine Mutter war mit einer Rotavirusinfektion eine Woche im Krankenhaus, das war nicht harmlos


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 22:47
@bornin55

War sie in Lebensgefahr? Oder ist sowieso von der Konstitution geschwächt?

Bei gesunden Menschen ist diese Krankheit zwar oft behandlungsbedürftig, aber nicht gefährlich.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 22:51
@Cassiopeia88
Cassiopeia88 schrieb:Bei gesunden Menschen ist diese Krankheit zwar oft behandlungsbedürftig, aber nicht gefährlich.
Bist Du Arzt?
Bei über 80jährigen kann es lebensgefährlich werden, Sie ist zusammengeklappt und wurde vom Notarzt in die Klinik gebracht


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.11.2013 um 22:55
@bornin55
Gut, ich habe die Alten ausgelassen^^


Diese können eh nicht geimpft werden, ausserdem hält auch der jetzige Impfstoff dagegen nur circa 3 Jahre vor.

Deiner Mutter hätte er gar nicht geholfen.


melden
212 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden