weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 14:43
@Rho-ny-theta
Gentian ist Heilpraktikerin?
Das bestätigt mich dann allerdings in meiner Meinung über die unzureichende Ausbildung.

@Yolandabecool
Yolandabecool schrieb:Stimmt, viel besser ist es , schon zweijährigen 10mal pro Jahr Antibiotika reinzuziehen, egal, ob man sicher weiß, ob es nötig ist, oder nicht.
Otitis media heilt meist von selbst aus.
Wenn man einen Abstrich nimmt und sieht, dass keine bakterielle oder virale Infektion vorliegt, dann sind Homöopathika das Mittel der Wahl um den Müttern einen ruhigen Schlaf zu ermöglichen.
Merke, nicht immer wird der therapiert, der die Dinger schluckt. :D


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 14:53
Alicet schrieb:Es gibt genügend Forscher, die der H. über den Placeboeffekt hinaus eine Wirksamkeit zubilligen (und nein, das sind keine Esoterik-Diplomer^^).
Interessant, welche denn?
Alicet schrieb:Es ist so ermüdend und frustrierend zu lesen, dass hier mantra- und gebetsmühlenartig immer und immer wieder die gleichen Argumente (die durchaus diskussionswürdig wären) als feststehende Tatsachen verkauft werden, und keinerlei neue Blickwinkel akzeptiert werden.
Homöopathie ist ja nu nicht neu sondern schon 200 Jahre Alt. Also wenn, dann müsste es heißen, dass keiner die alten Blickwinkel akzeptiert, so wie Hokuspokus und unwirksame Mittelchen.
Alicet schrieb:Aber wie viele "gut" durchgeführte Studien bräuchte es denn, um die Wirksamkeit der H. zu beweisen?
Also für den Anfang würde eine einzige reichen. Das hat man vor ein paar Jahren ja auch versucht, damals mit dem Mittelchen, dass die Blutzellen auflösen sollte. Abgesehen davon, dass das dem Prinzip widersprach war die Studie nicht wiederholbar. Stattdessen konnte man nachweisen, dass hier kein Doppelblindtest verwendet wurde und daher die Erwartung das Ergebnis bestimmte.


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:03
Für die die es nicht verstanden haben, wie die homöopathie überhaupt wirkt:

Ein kleiner exkurs:

http://www.praxis-wiswe.de/methoden/klassische-miasmatische-homöopathie/

Ansonsten bitte ich, mich mit iwelchen diskriminierungen bezüglich einer vermeintlichen placebowirkung und sonstwas für anschuldigungen in ruhe zu lassen. Die homöopathie ist kein ersatz für die schulmedizin, so viel sollte klar sein. Sie ist eine art der ergänzung. Als heilpraktiker arbeitet man verantwortungsvoll, nimmt man ernste symptome nicht wahr und übergeht den weg zum arzt, verliert man seine zulassung. So finden sich zumeist patienten in heilpraktikerpraxen, die schon den weg zum arzt hinter sich haben. Auch dürfen ausgebildete klassische homöopathen nicht ohne einen heilpraktikerabschluss mit entsprechender prüfung eine private praxis eröffnen und praktizieren.

Lehrinhalte und prüfung beim gesundheitsamt sind notwendig, um überhaupt mit fremden menschen arbeiten zu dürfen.
Lehrinhalte der Heilpraktiker-Ausbildung

Eine sinnvolle und erfolgreiche Ausbildung zum Heilpraktiker muss beides beinhalten: Eine anspruchsvolle medizinische Basisausbildung, die auch der Schlüssel für den Erfolg in der amtlichen Zulassungsprüfung ist, und die Ihnen viel Gelegenheit gibt, sich mit den Prüfungsfragen und der Prüfungssituation vertraut zu machen, und dazu praktisches naturheilkundliches Therapiewissen.

Am besten, Sie können beides gleichzeitig angehen, denn die Theorie bleibt viel besser "hängen", wenn Sie gleichzeitig ihre Relevanz für das richtige Leben in Ihrer späteren Heilpraxis erleben und begreifen. Bei Paracelsus entscheiden Sie selber: Eins nach dem anderen angehen oder Synergien nutzen für noch mehr Sicherheit in Prüfung und Praxis. Misstrauen Sie Schnellschuss-Ausbildungsangeboten im Hinterzimmer.

Lehrinhalte Basislehrgang

Propädeutik:
Terminologie - Zelle - Gewebe - Organsysteme - Allgemeine Pathologie

Anatomie/Physiologie/Pathologie der Inneren Medizin/Prüfungsvorbereitung:
Blut; Herz/Kreislauf/Gefäße; Respirationstrakt; Niere/Harnableitendes System; Wasser-, Elektrolyt-, Säure-, Basenhaushalt; Verdauungsapparat; Leber-/Gallensystem; Stoffwechsel- und Mangelerkrankungen; Skelettsystem; Muskelsystem; Hormonsystem; Nervensystem; HNO-System; Auge; Haut; Allg. Mikrobiologie u. Infektionslehre; Immunologie u. Immunpathologie, Infektionskrankheiten; Geschlechtsorgane; Injektionstechniken; Labordiagnostik; Anamnese und körperliche Untersuchung; Notfallmedizin; Rechts- und Berufskunde; Praxisführung; Erste-Hilfe-Kurs; Degenerative Erkrankungen; Allergische Erkrankungen

Lehrinhalte Praktische Naturheilkunde

Basistherapien
Akupunktur: Klassische Akupunktur, Diagnose; Punktefindung, Nadelung und Chi-Aktivierung, Wichtigste Indikationen, Interferenzen und Synergien mit anderen BH-Therapien
Homöopathie: Klassische Homöopathie, Anamnese u. Repertorisierung, Komplexmittel- Homöopathie, Einzelmittel, wichtigste Indikationen, Was nicht geht...
Manuelle und Physikalische Therapien: Klassische Massagetechniken und Alternative Konzepte, Aschner-/Ausleitungs- u. Umstimmungsverfahren, Lymphdrainage, Chiropraktik, Reflexzonentherapien, Neuraltherapie
Osteopathie
Phytotherapie

Hauptindikationen
Erkrankungen des Bewegungsapparates, Rücken- & Gelenkserkrankungen, Rheuma, chronische Schmerzzustände, Gastrointestinale Beschwerden, Dermatiden, Allergien, Herz-Kreislauf, Migräne, Tinitus, Stoffwechselleiden, Psychosomatischen Erkrankungen, Geriatrie, Kinderheilkunde

Anamnese, Diagnostik
Augen- und Irisdiagnose, Klinische und Alternative Diagnostik, Injektionstechnik, Laborwerte, bildgebende Diagnostik (MRT, CTA, Endoskopie u.v.a.), Reflexologie, Kinesiologie, Traditionelle Chinesische Medizin, Krankheitshistorie, Resultate schulmedizinischer Vorbehandlung

Betriebswirtschaftliche Praxisführung
Gewerbe / Freier Beruf, Steuern, Berufsgenossenschaft, Buchführung, Werbemaßnahmen, Online Marketing, Arzneimittelrecht, Vertragsgestaltung, Abrechnung
http://www.paracelsus.de/ausbildung/hp/heilpraktiker-lehrinhalte.asp

Wer sich also über die homöopathie beschweren möchte, sollte dies beim gesundheitsamt tun...;-)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:04
@Alicet
Alicet schrieb:Aber wie viele "gut" durchgeführte Studien bräuchte es denn, um die Wirksamkeit der H. zu beweisen?
Das müssten schon mehr als eine sein.
Bei jeder Studie existiert die Möglichkeit, dass sie ein falsch-positives Resultat liefert. Üblicher Weise liegt diese Wahrscheinlichkeit bei 5 %. Um die Wirksamkeit von Homöopathie zu belegen, bräuchte man also mehrere Studien und von diesen muss die Anzahl der positiven Resultate signifikant über fünf Prozent der Studien liegen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:05
Ich hab auch mal ne Anekdote. Mein Mann ist ein wahres Nebenwirkungswunder. Sprich er kriegt so ziemlich alle Nebenwirkungen, die bei einem Medikament drauf stehen. Homöpathika haben ja keine Nebenwirkungen, daher ist bei solchen Leuten die Wirkung von Vornherein gegeben.

Lösung bei den Nebenwirkungen meines Mannes ist ganz einfach. Er kriegt den Beipackzettel nicht. Und wenn er dann meint er hätte eine Nebenwirkung, dann kann er mich fragen ob die da drauf steht. Normalerweise eben nicht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:09
Gentian schrieb:Für die die es nicht verstanden haben, wie die homöopathie überhaupt wirkt:
Sorry in deinem Link steht gar nicht wie Homöopathie wirkt, sondern nur das übliche Blabla. Homöopathie wirkt durch Einbildung.
Auch dürfen ausgebildete klassische homöopathen nicht ohne einen heilpraktikerabschluss mit entsprechender prüfung keine private praxis eröffnen und praktizieren.
Das kann man ja ziemlich einfach umgehen, wenn man sich nicht Heilpraktiker sondern Gesundheitsberater nennt und tataaaa, die Heilpraktierausbildungskosten hat man sich auch gespart.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:09
Gentian schrieb:Für die die es nicht verstanden haben, wie die homöopathie überhaupt wirkt:
Wie oder wo wird die Information beim Potenzieren gespeichert? Und warum werden Informationen von Verunreinigungen nicht gespeichert?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:10
Pan_narrans schrieb:Das müssten schon mehr als eine sein.
Aber eine wäre mal ein Anfang, darum geht es ja.


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:11
@Spöckenkieke

Ein homöopath ist kein gesundheitsberater!!!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:12
@Spöckenkieke
Es kommt halt darauf an. Wenn man schon 99 Studien mit negativem Ausgang hatte, dann bringt die eine mit positiven auch nichts mehr. Sie ist halt zu erwarten.
Und das ist in etwa die Situation, die wir haben. Wir haben ja schon viele gute negative Studien.

@Gentian
Homöopath ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Jeder kann sich Homöopath nennen, auch wenn er kein Heilpraktiker ist.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:13
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Sorry in deinem Link steht gar nicht wie Homöopathie wirkt, sondern nur das übliche Blabla
Das wird Gentian nicht erkennen können, dazu fehlts wahrscheinlich an Wisse. Ich glaube auch nicht, dass sie je gelernt hat wie wissenschaftlich gearbeitet wird.
Spöckenkieke schrieb:Das kann man ja ziemlich einfach umgehen, wenn man sich nicht Heilpraktiker sondern Gesundheitsberater nennt und tataaaa, die Heilpraktierausbildungskosten hat man sich auch gespart.
Eine Ausbildung ist meines Wissens nicht vorgeschrieben.


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:14
@Celladoor

Man nimmt an, dass das wasser sowohl lösungs- als auch trägermedium der informationen ist. Es wird destilliertes wasser benutzt. Für weitere solcher fragen bitte ich auf die erkenntnisse der quantenphysik zu warten. Diese theorien stammen nicht von mir, sind also nicht
Nerok schrieb:mein
geistiges eigentum.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:14
Ein homöopath ist kein gesundheitsberater!!!
Warum nicht?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:16
Pan_narrans schrieb:Es kommt halt darauf an. Wenn man schon 99 Studien mit negativem Ausgang hatte, dann bringt die eine mit positiven auch nichts mehr. Sie ist halt zu erwarten.
Gut statistisch gesehen hast du recht. Aber sie wäre ein Anfang, sie müsste ja wiederholbar sein usw, damit hättest du dann bald mehrere Studien usw. Aber uns fehlt ja diese eine einzige Studie für den Anfang.


melden
kusamak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:16
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Weil es in Deutschland eine Branche gibt, die

a) aktiv daran arbeitet, die Bevölkerung dümmer zu machen
Nicht singular, den Plural bitte verwenden.
So gut wie jede B2C Branche verarscht den Bürger. Allen voran die Werbebranche, die sich vor jeden noch so debilen Karren spannen läßt. Nicht von ungefähr beschäftigen die Verbraucherzentralen die Gerichte mit steigender Tendenz.

Bei Medizingeräten gibt es eine klare Vorgabe: Was nicht evidenzbasierend ist, ist kein Medizingerät. Wirkung muss nachwiesen werden, sonst kein Medizingerät.

Bei den Arzneimittel und das ist der eigentliche Skandal, dürfen sich homöopathische Mittel Arzneimittel schimpfen, aber nicht damit werben. Der Laie denkt, Arzneimittel gleich Wirkung.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:17
@Gentian
Gentian schrieb:Man nimmt an, dass das wasser sowohl lösungs- als auch trägermedium der informationen ist. Es wird destilliertes wasser benutzt. Für weitere solcher fragen bitte ich auf die erkenntnisse der quantenphysik zu warten. Diese theorien stammen nicht von mir,
Oder der Strömungsdynamik, der Meterologie oder der Dramenlehre.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:17
Gentian schrieb:Es wird destilliertes wasser benutzt.
Da nicht in einem Reinraum verschüttelt wird, gibt es trotzdem Verunreinigungen.
Gentian schrieb:Für weitere solcher fragen bitte ich auf die erkenntnisse der quantenphysik zu warten.
Ach komm. Nicht schon wieder die alte Quantenkiste. Die bringt ihr doch nur weils so schön wissenschaftlich und cool klingt. Dabei versteht ihr selbst nichts davon.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:18
Gentian schrieb:Man nimmt an, dass das wasser sowohl lösungs- als auch trägermedium der informationen ist. Es wird destilliertes wasser benutzt.
Warum nimmt man destilliertes Wasser? Kann man die Informationen, die da vorher drin waren durch das Distillieren löschen oder nimmt man das nur, weil es sonst hygienebedingt ziemlich problematisch wäre?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:20
Gentian schrieb:Man nimmt an, dass das wasser sowohl lösungs- als auch trägermedium der informationen ist.
Dazu das



Die Potenzierung muss ja astronomisch sein und geschüttelt hats die Dinos ja auch.
Ein Glück, dass sich das phänotypisch nicht bemerkbar macht. :D


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

22.02.2015 um 15:23
@Gentian
Spöckenkieke schrieb:Ein homöopath ist kein gesundheitsberater!!!
Richtig. Er ist ein Betrüger und gehört ins Gefägniss. Diese scharlatane fielen früher der Lynchjustiz zum opfer. Leider hat Hitler mit seiner alternativmedizin solche betrügerein begünstigt... Vermutlich währen ohne die Nationalsozialisten diese Betrüger längst Geschichte...


melden
211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden