weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.096 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Homö-bashing, Natalie Grams, Globuli

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.06.2015 um 22:37
@Rho-ny-theta
Also würdest Du den Grund eher darin sehen, dass ihnen was aufgeschwatzt wird?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.06.2015 um 22:40
@antitheist
Die Patienten mit lebensbedrohlichen Krankheiten (Krebs z.B.) haben auch Angst und würden alles ausprobieren, was Heilung verspricht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.06.2015 um 22:44
@Lepus
@Rho-ny-theta
Danke. So langsam verstehe ich es etwas besser. Angst trifft auf Heilsversprechen und Profitgier. Ne wirklich "unheilvolle" Mischung.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.06.2015 um 22:58
@antitheist

Wenn du eine schwere Krankheit hast und diese bei einer normalen Behandlung nicht geheilt wird, dann suchst du nach alternativen Methoden die die Krankheit vielleicht heilen können. Solange die alternative Methode einen wissenschaftlichen Beweis hat, dass sie funktioniert kann man diese auch anwenden und wird vermutlich geheilt. Aber die meisten alternativen Heilmethoden sind nicht wissenschaftlich erwiesen und aus diesem Grund sollte man sich genau überlegen, ob man sich mit dieser Methode behandeln lässt. Am Ende kann es sein, dass diese wirkt es kann dir aber auch passieren, dass du daran stirbst.

Ein weiter Grund, weswegen man behautet das alternative Methoden funktionieren kommt zu Stande, wenn man sich von einer schulischen und alternativen Heilmethode therapieren lässt. Dadurch das beide Methoden gleichzeitig angewandt werden, kann man nicht mehr feststellen welche von den beiden wirkt. Oft wird gesagt, dass die alternative Methode gewirkt hat. Das Problem ist nur das die alternative Methode bei anderen Patienten, die sich damit behandelt lassen haben und mit keiner schulischen Methode behandelt wurden, bei ihnen nicht gewirkt hat. Während andere Patienten die sich mit der schulischen Methode therapieren lassen haben, eine Wirkung feststellen konnten.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 09:15
@emanon
emanon schrieb:Bringt mich zu der Frage, ob das weibliche Geschlecht vielleicht anfälliger für Homöopathie und ähnlichen Esoschmonzes ist.
Ich könnte mir vorstellen, daß das damit zu tun hat, daß in Familien die Krankenbetreuung doch häufiger Frauensache ist, damit sind sie schon näher am Thema Gesundheit.

Ich hatte das glaube ich in einem anderen Zusammenhang schon mal geschrieben, die Männer haben dafür Hifi-Voodoo inkl digitalem Kabelklang etc...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 09:28
@emanon
emanon schrieb:Bringt mich zu der Frage, ob das weibliche Geschlecht vielleicht anfälliger für Homöopathie und ähnlichen Esoschmonzes ist.
Gibt es dazu belastbare Zahlen?
Ursula Caberta, Sektenbeauftragte (oder so was ähnliches), behauptet genau das. Sie führt das auf gezieltes Marketing gepaart mit permanenter Berieselung (sanft versteht sich-sanfte und natürliche Hirnwäsche gewissermaßen) zurück.
Zahlen hat sie auch genannt. Aber ob ich die jemals wiederfinde?
Jedenfalls existiert ein Video einer ihrer Vorträge im Netz, in dem sie konkrete Zahlen benannte. Sollte einfach zu finden sein, wenn's dich interessiert.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 11:41
@wuec
@emanon

Könnte das nicht auch darauf zurück zu führen sein, dass viele der esoterischen Werbungen schon von Design und Erscheinungsbild eher auf Frauen abgestimmt sind?

Ich zumindest finde, dass gerade im Internet Werbung für Eso-Produkte schon von der Farbgebung und Auswahl der Motive gezielt auf Frauen zugeschnitten ist.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 12:00
@Commonsense
Ja, so in etwa begründete das Caberta.
Ferienprogramm für Kinder von Eso-Heilern und Schulausflüge zu heiligen Fertigungshallen bestätigen diesen Verdacht. Wo Kinder sind, sind meist auch Eltern nicht weit - traditionell häufig in der Gestalt eines weibl. Elternteils.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 12:09
Dann wären da noch Hebammen, Kinderärzte, Frauen- und Familienzeitungen zu nennen. Angriffsfläche gibt es reichlich.
Ich denke nicht, dass Frauen prinzipiell empfänglicher sind oder an zu aktivem Esomodul (vgl Gottesmodul) leiden. Vielmehr denke ich, dass wir hier nur das Ergebnis nachhaltiger und zielorientierter PR bewundern dürfen.

Männer werfen dafür Esometallklötze in den Fahrzeugtank, kleben Magneten an Wasserleitung und finden Hirnkrampf aus dem Alternativ-Maschinenbau totschick.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 12:28
@wuec
Hier

thematisiert sie kurz bei etwa Minute 14 die grosse Anzahl der weiblichen Esofreaks, arbeitet aber nicht aus, warum es an dem ist .

Deinen letzten Post kann ich so unterschreiben, Männer sind anfälliger für Technobabbel, wir haben natürlich auch unsere Macken.
Zum Video: Kann man sich mal anhören, es geht sich um Esoterik im Allgemeinen aufgelockert mit Beispielen.
Alles in allen nichts wirklich Neues muss man nicht zwingend gesehen haben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 12:52
wuec schrieb:Männer werfen dafür
Nicht zu vergessen die HiFi-Highender, die den 10.000 EUR CD-Player und die 1.000 EUR/m Kabel "hören".


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 13:20
@emanon
Ja, das Video meinte.
Oh, sie vertieft den entscheidenden Punkt nicht. Sorry, das wusste ich nicht mehr so genau. Dann hat sie das in ihrem Schreibkram getan.
Ich kann nicht versprechen, ob ich das jemals wieder finde. Auf scienceblogs in den Kommentaren gab es mal den Link dazu. (das hilft dir jetzt total, nech? Da hat es ja nur dreieinhalb kommis^^)
Ich werde abends mal nachsehen, ob das noch auf meinem PC rumlungert. Versprechen kann ich aber nichts.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 13:28
@wuec
Nun zerstör mal nicht meinen letzten Strohalm für die intellektuelle Überlegenheit des Mannes. ;)
Wie gesagt, ich postete da mein Gefühl, eine Nachsuche deinerseits ist nicht notwendig.
Danke aber fürs Angebot.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 13:33
@emanon
Das wird mich schon nicht umbringen. Dieser PDF Friedhof den ich mir immer wie ein Eichhörnchen ansammle, muss eh hin und wieder mal umgewälzt werden. Du weißt schon, damit Luft ran kann. Du machst das gleiche mit deinem Geld im Keller, hab ich munkeln hören. :)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 13:39
@wuec
Ich nehm Krügerrrand, da reichts ab und an mal zu polieren. ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 14:46
@emanon
Anfänglich fand ich das ziemlich doof, dass Big Pharma uns Internetaktivisten und virtuelle Esomeuchler in Krügerrand bezahlt.
Die ganze Arbeit. Die Kosten für Politur und Tücher. Von den dreckigen Pfoten ganz schweigen.
Ich hab mir dann was einfallen lassen. Ich habe mir einfach Tapete gespart und die Münzen an die Wand gepappt. So habe ich mir die Anschaffungskosten für Wandkleid gespart und ich muss nur noch eine Seite der Münzen mit der Schwabbelscheibe liebkosen, wodurch sich auch die laufenden Kosten für Politur erheblich reduzierten.
Ich bin ein verdammtes Genie!
(Ende oT, sonst gibt das nur Mecker und wir verlieren unsere Big-Pharma-Agenten Sonderrechte)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.07.2015 um 17:18
@wuec
@emanon

Ihr macht was falsch. Ich lasse mich in vermieteten und verwalteten Gewerbeimmobilien bezahlen...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.07.2015 um 06:09
wuec schrieb:Ich denke nicht, dass Frauen prinzipiell empfänglicher sind oder an zu aktivem Esomodul (vgl Gottesmodul) leiden. Vielmehr denke ich, dass wir hier nur das Ergebnis nachhaltiger und zielorientierter PR bewundern dürfen.

Männer werfen dafür Esometallklötze in den Fahrzeugtank, kleben Magneten an Wasserleitung und finden Hirnkrampf aus dem Alternativ-Maschinenbau totschick.
Ich finde, der Verein GAIA ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wer für welchen Esoterik-Quatsch empfänglich ist. Die Frauen für alles was Familie, Erziehung, gesunde Ernährung angeht. Die Männer für den Technikkram. Beide für GNM.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.07.2015 um 07:09
Ich finde, der Verein GAIA ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wer für welchen Esoterik-Quatsch empfänglich ist.
Ein AuKW gefüllt mit einer linksdrehenden D200 Tinktur, das wärs doch.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.07.2015 um 07:45
Gottesgeilchen schrieb:Ein AuKW gefüllt mit einer linksdrehenden D200 Tinktur, das wärs doch.
Da es hier um Energie"gewinnung" geht, sollte es selbstverständlich mit energetisiertem Wasser gefüllt werden. Das hilft dann auch gegen Korrosion, Bio-Wachstum und als Schmiermittel.


melden
381 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden