weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.026 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 14:47
@Kayla
Kayla schrieb:Ein Medium ist immer das, was Informationen hinterläßt und ohne Wasser kann Nichts irgendwelche Infos hinterlassen.
Esobullshit. Wir sind hier bei wissenschaft und weder bei religion oder esoterik. Informationen kannst du auch hinterlassen wen du mit einem nagel runen auf einen stein ritzt.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 14:47
@interrobang

Alles klar.:)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 14:50
@Kayla
Kayla schrieb:Man kann keine Substanz nachweisen, das ist schon alles, aber man kann Wasser nachweisen und ob die Beschaffenheit nach Einnahme eine andere ist als zuvor, also entweder mehr, weniger oder besser, das gilt auch für die Blutwerte.
Dann stell die Nachweise ein aus denen hervorgeht, dass die Einnahme von Homöopathika die Blut- und Wasserwerte im Körper verändert.
Das sollte reproduzierbar sein.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 14:51
@Kayla

Ohne Kohlenstoff gibt es kein Leben.
Ohne Eisen gibt es kein Leben.
Ohne Protonen gibt es kein Leben.
Ohne Elektronen gibt es kein Leben.

Sind diese Dinge deswegen Lebensformen oder Lebewesen?

NEIN SIND SIE NICHT.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 14:55
@Kayla
Kayla schrieb:Ohne Wasser kein Leben.!
Das ist nicht dieselbe Aussage, wie Du sie vorher getätigt hattest. Davor war bei Dir Wasser "ein lebendes Medium".
Aber ein Medium, das lebt, ist ein Lebewesen.
Und Wasser ist nun mal keines.
Kayla schrieb: Du meinst also, Leben besteht aus Totem ?
Und das wurde garantiert nicht von @interrobang gemeint, da er es ja auch nicht behauptet hat.

Wie kommst Du nur immer auf dermaßige Fehlinterprationen? Ist das eine Strohmann-Absicht oder verstehst Du manche Aussage einfach nicht?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 14:56
@Nerok
Nerok schrieb:Sind diese Dinge deswegen Lebensformen oder Lebewesen?
Sind sie nicht und Wasser auch nicht, Wasser habe ich als Trägermedium bezeichnet, der Begriff lebend oder lebendig ist so zu sehen.:)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:00
@Kayla
Trägermedien sind dann alle "lebendig"?
Was ist dann nicht lebendig?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:01
@Kayla

Du kannst nicht einfach anfangen Definition zu ändern nur damit sie DIR besser in den Kram passen.
Leben/Lebewesen ist/sind Definiert. Punkt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:18
@Nerok
Können schon, solange kein Mod eingreift :-(


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:18
@Nerok
Nerok schrieb:Leben/Lebewesen ist/sind Definiert
Sie sind biotisch definiert, ist also Wasser abiotisch ?


Sommerstagnation:
Die Warmwasserschicht (geringere Dichte) schwimmt oben auf. Hier „lebt“ das Wasser, Fotosynthese wird betrieben, die Nährschicht erzeugt Nährstoffe. Ein Stoffaustausch mit den tieferen Schichten findet nicht statt! Im Sommer zeigt der See das typische vertikale Temperaturprofil: oben warm – unten kalt.
Vollzirkulation (Frühjahr und Herbst):
Die Temperaturänderungen und Witterungsbedingungen (Herbst- und Frühjahrsstürme) ermöglichen die Bewegung der Wasserschichten: Während der Vollzirkulation findet der Stoffaustausch zwischen Nähr-, Zehr- und Zwischenschicht statt. Anschließend sind die Nährstoffe gleichmäßig im See verteilt.
Winterstagnation:
Im Winter findet sich aufgrund der tiefen Umgebungstemperatur das kälteste Wasser im See mit 0 ºC direkt unter der oberflächlichen Eisschicht. Je tiefer die Schichten, desto wärmer wird das Wasser, bis zu einer maximalen Temperatur und maximalen Dichte bei 4 ºC. Der See gefriert also von der Oberfläche zum Boden hin.


https://www.abiweb.de/biologie-oekologie/aqua-oeko/oekosystemsee/see-im-wechsel-der-jahreszeiten.html

Hätte das leidige "lebend" wohl besser in Klammern gesetzt, aber ich habe bereits erklärt, das die Aussage unglücklich gewählt war. Das Beispiel mit dem See soll klarstellen, das Wasser nicht tot ist oder unbelebt.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:22
@Kayla
Kayla schrieb: ist also Wasser abiotisch ?
Ich vermute das dein grösstes problem die genaue sprache ist... Meinst du das umgangssprachliche wasser oder H2O?
Kayla schrieb: Das Beispiel mit dem See soll klarstellen, das Wasser nicht tot ist oder unbelebt.
Der Text ändert nichts daran das Wasser nicht lebt und nicht lebendig ist.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:25
@Kayla
Wasser ist nach wie vor tot, nichts wird lebendig nur weil ein Lebewesen in ihm badet.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:26
@Kayla

Du hast anscheinend echt ein Definitionsproblem

Reines H2O ist unbelebt und ganz sicher kein Lebewesen.

Das Wasser was aus meinem Wasserhahn kommt ist sicher voll mit Leben.

Das macht aber Wasser nicht zu einem Lebewesen.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:30
@interrobang
@emanon
@Nerok


Ok, Wasser ist tot, wenn es durch Umweltfaktoren abiotisch wird. Also nicht mehr verwertbar. Ich denke wir reden hier aneinander vorbei.:) Ich habe doch nun mehrmals erklärt was ich mit "lebend" meine.:)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:31
@Kayla
Sag doch erstmal was du mit wasser meinst. Wasser in der umgangssprache oder H2O?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:36
@Kayla
Wasser ist immer tot, es kann lediglich von Lebewesen bewohnt werden.
Ein Haus beginnt auch nicht zu leben wenn jemand einzieht.
Wiil sagen, es kann etwas im Wasser leben (unstrittig) aber das Wasser beginnt dadurch nicht zu leben (ziemlich unstrittig).


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:40
@emanon
emanon schrieb:Wasser ist immer tot, es kann lediglich von Lebewesen bewohnt werden.
Ein Haus beginnt auch nicht zu leben wenn jemand einzieht.
Wiil sagen, es kann etwas im Wasser leben (unstrittig) aber das Wasser beginnt dadurch nicht zu leben (ziemlich unstrittig).
Alles richtig und "lebend" ist als Metapher zu verstehen. Ich weiß nicht wie lange man noch darauf herumreiten will ?

Nochmal, ich bin jetzt hier raus..)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:53
@Kayla
Legen wir den Lapsus Kaylae auf den Haufen zu den Anderen.
Vielleicht kannst du ja jetzt mal deine Behauptung belegen
Kayla schrieb:
Man kann keine Substanz nachweisen, das ist schon alles, aber man kann Wasser nachweisen und ob die Beschaffenheit nach Einnahme eine andere ist als zuvor, also entweder mehr, weniger oder besser, das gilt auch für die Blutwerte.
Dazu würden mich mal die Befundreihen interessieren bzw. am besten gleich die Studie oder die Quelle deines Wissens.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 15:59
@emanon
Es werden noch Wetten angenommen... kommt jetzt

[ ] die gibt es aber ich kenne sie nicht

[ ] das nächste "post hoc" Beispiel

[] eine Komplettverweigerung


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.08.2015 um 16:42
@Kayla
Kayla schrieb:Alles richtig und "lebend" ist als Metapher zu verstehen.
Diesen Schlenker kennt man ja auch aus anderen Religionen, wenn sich Grundüberzeugungen als Bullshit erweisen. Ist dann das "sich selbst organisierende Medium" auch nur eine Metapher, und worauf stützt sich dein Glaube, die sei "wohl auch Hahnemann schon bekannt" gewesen?


@Nerok
Nerok schrieb:Du kannst nicht einfach anfangen Definition zu ändern nur damit sie DIR besser in den Kram passen.
Wäre das den Esoterikern verboten, dann gäbe es längst keine mehr. Sie wären allein schon dadurch ausgestorben, daß der Begriff "Schwingungen" nicht mehr vergewaltigt werden dürfte.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden