Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

23.01.2017 um 15:00
@Blues666
Blues666 schrieb am 27.11.2016:Parsec Geschwindigkeit kenn ich nicht, macht aber als Begriff keinen rechten Sinn.
Noch nie was von Millenium Falcon gehört... der ist so schnell der fliegt von Nürnberg nach München in 180 Kilometern...


melden
Anzeige

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

25.01.2017 um 15:12
@rambaldi

Nein, nein, das hat schon alles seine Richtigkeit. :D
3. Han Took a Shortcut

The Expanded Universe puts forth the most interesting and thorough explanation to the "parsec problem": the Kessel Run was normally an 18-parsec route. A popular travel route for smuggling operations, the Kessel Run went around the Maw, a cluster of black holes.

Han's claim to have made the Kessel Run in less than 12 parsecs was therefore not just a boast about his ship's speed, but also his skills and daring as a pilot. Han shaved a third of the distance -- and precious time -- off the normal route by flying dangerous close to the black holes.
Quelle: http://scifi.about.com/od/starwarsglossaryandfaq/a/Star-Wars-Faq_Why-Did-Han-Solo-Say-He-Made-The-Kessel-Run-In-12-Parse...

68c5835caf5c77f02e22de64ce2e73bf


melden

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

25.01.2017 um 15:40
@Holzer2.0
Sehe ich aus wie jemand der an starwarsige Retcons glaubt? :-)

Als nächstes kommst du mit Star Trek Voyager und sprengst ein Loch in einen Ereignishorizont...


melden

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

25.01.2017 um 15:42
@rambaldi

"I find your lack of faith disturbing!"


melden

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

25.01.2017 um 17:57
@Holzer2.0

Da hat sich einer aber ganz schön Mühe gegeben, den Schlamassel aufzulösen... :D

Hier mal der aktuelle Wikipedia-Artikel betreffs "Planet Nine!":

Wikipedia: Planet_Neun

Schöne Übersicht über die Entwicklung der Hypothese eines etwa neptungroßen Planeten weiter draußen.

Noch ein Link:

http://www.cbsnews.com/news/60-minutes-cal-tech-astronomer-hunts-for-planet-nine/

Ein Interview mit Mike Brown, den "Plutokiller", geführt von Bill Whitaker.

Da es eine Menge Text ist, hab ich es in einen Spoiler gepackt.

Meine Übersetzung ist teilweise etwas frei, ich bitte jene, die sich daran stören sollten, vorweg um Entschuldigung. Wer Rechtschreibfehler findet (oder holprige Textpassagen), darf sie dafür behalten... :D

Spoiler
Wie viele Planeten gibt es? Früher wurde uns gelehrt, es wären neun, und der äußerste hieß Pluto. Aber mit der Zeit wurden die Teleskope stärker und wir lernten mehr über unser Sonnensystem, dadurch wurden lange akzeptierte Tatsachen zu Irrtümern. Pluto wurde seit 76 Jahren als Planet betrachtet. Doch Pluto verlor seinen Planetenstatus, nachdem ein Astronom bei Caltech entdeckt hatte, dass Pluto nicht so wirklich was Besonderes war. Sein Name ist Mike Brown (der Caltech-Mitarbeiter, nicht der Planet). Braun und andere Astronomen haben seither Hunderte von großen Eisbällen, ähnlich wie Pluto, die die Sonne umkreisen, in den Weiten unseres Sonnensystems gefunden. Brown hat uns Pluto weggenommen und ließ uns mit acht Planeten zurück. Aber er bereitet eine weitere Überraschung vor. Er ist sicher, dass es einen realen neunten Planeten weiter draußen gibt. Er hat ihn noch nicht gefunden, erwartet aber eine baldige Entdeckung.

Er glaubt, dass der wirkliche Planet Nine riesig ist; und dass er irgendwo da draußen ist.

brown-sit-down-grp1
Mike Brown

Interview:

Mike Brown: Ich würde sagen, ich bin mir sicher.

Bill Whitaker: Bestimmt?

Mike Brown: Ja. Es ist für einen Wissenschaftler eine seltene Sache, eine derartige Vorhersage zu machen. Und ich bin bereit dafür.

Bill Whitaker: Sie wissen, wie verrückt dies klingt. Ich meine, ein neuer Planet von diesen Ausmaßen ist seit 170 Jahren nicht entdeckt worden. Ich glaube, Sie stellen ihn sich in etwa wie diese Animation hinter mir vor?

planet-9-art-jpg
Künstlerische Darstellung von "Planet Nine"

Mike Brown: Wissen Sie, wir nahmen uns eine kleine künstlerische Freiheit, als wir Blitze zur Aufhellung der dunklen Seite einbauten, aber es könnte dort durchaus Blitze geben. Wir denken, dass er irgendwo zwischen 10 und 20 mal massiver als die Erde ist.

Bill Whitaker: Und wir haben ihn nicht gesehen? Wir können ihn nicht sehen?

Mike Brown: Er ist so weit weg, dass es eigentlich nur am Rande dessen ist, was unsere größten Teleskope auf dem Boden vielleicht sehen können (ca. 80 Milliarden Kilometer entfernt).

Wir denken, ein Umlauf dauert etwa 15.000 Jahre.

Bill Whitaker: Moment mal, 15.000 Jahre, um einen Umlauf um die Sonne zu machen?

Mike Brown: Ein Umlauf.

(Um nach Planet Nine zu suchen, geht Brown auf den Mauna Kea - den großen Berg auf Hawaiis Big Island, um das große Teleskop, das "Subaru" zu benutzen. Brown sieht dabei nicht direkt durch das Teleskop. Er überwacht Bilder, die es in denselben Himmelsteilen on aufeinanderfolgenden Nächten aufnimmt, und vergleicht sie dann, um so Bewegungrm festzustellen.)

Mike Brown: Wir müssen hier systematisch jeden Himmelsteil betrachten, hier, hier, hier. Und, was wir suchen, ist eigentlich einfach. Wir machen ein Bild, kommen am nächsten Abend wieder. Alle Sterne und alle Galaxien sind am gleichen Ort zu finden in den beiden Nächten, nur Planet Nine, wenn wir ihn sehen, wird sich langsam über den Himmel bewegen.

(man zeigt als Beispiel jene Aufnahmen, die letzten Endes zur Entplanetifizierung des Pluto geführt haben.)

Bill Whitaker: Sie liebten Pluto nicht?

Mike Brown: Ich liebte Pluto. Ich war von Pluto total fasziniert. Als ich in der Astronomie begann, fing ich an, diese Region des Himmels zu betrachten, weil ich dachte, dass es so interessant dort draußen war.

Bill Whitaker: Als Pluto zum ersten Mal entdeckt wurde, wirde er für einen großen Planeten gehalten?

Mike Brown: Schauen Sie sich die "New York Times" Überschrift an dem Tag, als die Entdeckung bekannt gegeben wurde, an. Es hieß: "Neunter Planet im äußeren Sonnensystem entdeckt. Möglicherweise größer als Jupiter. "

(Jupiter ist der größte Planet des Sonnensystems. Aber Pluto, stellte sich heraus, war kein Jupiter.)

Mike Brown: Das sind alle Planeten und andere Objekte in ihrer realen relativen Größen.

Bill Whitaker: Das ist Jupiter.

Mike Brown: Jupiter ist riesig im Vergleich zu den anderen Dingen. Das ist Jupiter. Das ist Saturn ohne seine Ringe. Uranus, Neptun, Merkur, Venus, Erde, Mars. Und am Rande des Sonnensystems, wie wir uns das vorstellten, eben Pluto.

Bill Whitaker: Also wurde aus Pluto aus einem Monster-Planeten zu ein Zwerg-Planet?

Mike Brown: Ein Zwergplanet. Einer von vielen, die da draußen sind, die Teil dieser Region des Himmels sind.

("Diese Region" ist der Kuiper-Gürtel am Rande unseres Sonnensystems. Ein riesiges Gebiet mit gefrorenen Trümmern, die während der Geburt des Sonnensystems vor 4,5 Milliarden Jahren entstanden sind. Der Kuiper-Gürtel ist jener Himmelsteil, der Brown die ganze Nacht über auf der Jagd nach Entdeckungen auf Trab hält.)

Mike Brown: Es ist so aufregend, was ich tue. Wissen Sie, es ist nicht schwer, die ganze Nacht durch zu machen. Ich bin jeden Abend so aufgeregt darüber, was es da draußen zu entdecken gibt!

(Als Mike Brown das transplutonische Objekt gefunden hatte, war es das größte einer Gruppe von Hunderten von Pluto-ähnlichen Objekten, die daraufhin entdeckt wurden. Also fragte sich Brown, ob Pluto wirklich ein Planet sein sollte? Aber das Ende von Pluto als Planet würde bedeuten, dass jedes Lehrbuch, das Planeten zeigt, geändert werden müsste. Das war aber okay für Brown, der glaubt, dass Planeten bedeutend sein müssen und dass dies auf die acht großen Planeten zutrifft. Ihre starken Gravitationsfelder kontrollieren alles um sie herum.)

Mike Brown: Planeten sind die großen "Bullies" des Planetensystems, die im Grunde alle anderen um sie herum ignorieren. Und alle anderen müssen mit den Planeten umgehen. Das sind die Planeten.

Bill Whitaker: Und Pluto passt nicht zu diesem Konzept.

Mike Brown: Neptun kontrolliert die Umlaufbahn von Pluto. Neptun ist der "Bully" dieser Nachbarschaft.

(Um das Problem zu lösen, haben sich Astronomen aus aller Welt in Prag im Jahr 2006 versammelt. Die Internationale Astronomische Union würde entscheiden, ob sie den kleinen Pluto stürzen oder hunderten von ähnlichen Objekten Planetenstatus geben sollten. Die Astronomen stimmten überwiegend für acht Planeten, und Brown wurde bekannt als der Typ, der Pluto tötete.)

pluto sad

Mike Brown: Ich denke, das stimmt wahrscheinlich.

(Die Pluto-Abstimmung war schlecht für die NASA.

-new-horizons-auf-dem-weg-zu-pluto-
Künstlerische Darstellung der NASA-Sonde "New Horizons" vor dem Pluto

Nur sieben Monate vor Plutos Ende als Planet startete die NASA eine Mission zum Pluto - um mehr über seine Oberfläche und seine Ursprünge zu erfahren. Die Wissenschaftler analysieren immer noch spektakuläre Bilder von der NASA. Sie zeigen Plutos meist eisige Oberfläche und Nahaufnahmen von Kratern. Jetzt geht das Raumschiff tiefer in den Kuiper-Gürtel.

nh-1-pluto-haze
Die Oberfläche von Pluto

Obwohl Pluto vor 10 Jahren degradiert wurde, schickten Pluto-Liebhaber immer noch Hasspostings an ihn.

Auch Browns 11-jährige Tochter, Lilah, gefiel nicht, was er Pluto angetan hatte.

planet-9-version-3-final
Lilah ist jetzt nicht mehr unzufrieden mit Daddy

Bill Whitaker: Was hast du ihm gesagt, dass er tun sollte, um das wieder gut zu machen?

Lilah Brown: Nun, ich sagte ihm, dass, wenn er einen neuen Planeten gefunden hat, es ein Ausgleich sein könnte dafür, dass er einen Planeten tötete, den jeder liebte.

nh-pluto-in-false-color-jpg
Pluto, Ex-Planet

Bill Whitaker: Scheint, dass ihm das tatsächlich gelingt.

Lilah Brown: Ja.

Bill Whitaker: Was hältst Du davon?

Lilah Brown: Es ist wirklich großartig. Ich bin sehr stolz auf ihn.

(Sie bezieht sich auf den riesigen Planet Nine, wie wir bereits erwähnt haben. Niemand war übrigens mehr überrascht von dieser Entdeckung als Brown selbst. Bis vor kurzem glaubte er, dass unsere Planeten nur die großen acht sein würden.)

Mike Brown: Wir hatten so viel von dem Sonnensystem hinter diesen acht erforscht, das wir dachten, wenn es irgendetwas wie einen Planeten gäbe, hätten wir es gefunden.

Immerhin sind die Raumschiffe der NASA an jedem bekannten Planeten vorbeigeflogen; es wurden Bilder der Saturnringe gemacht, der pockennarbigen Oberfläche des Merkur, der Atmosphäre des Jupiter. Und weit über unser Sonnensystem hinaus ist das Hubble-Teleskop beschäftigt, Bilder von entfernten Galaxien aufzunehmen. Die NASA sagt, dass dieses einzelne Bild 10.000 Galaxien zeigt. Andere Bilder zeigen Anzeichen von schwarzen Löchern Millionen von Lichtjahren entfernt. Und dieses, ein Blick der Sterne geboren. Kein Wunder, dass Brown gedacht hatte, dass wir alle unsere Planeten gefunden hätten.

Bill Whitaker: Jetzt denkst du, das es noch einen anderen, ziemlich großen Planeten gibt?

Mike Brown: Ja. Ich bin ziemlich sicher, dass er da draußen ist.

Bill Whitaker: Was macht Sie da sicher?

Mike Brown: Während wir diese Objekte jenseits von Neptun, Pluto und den anderen Objekten im Kuiper-Gürtel studierten, sahen wir, dass, wenn man zu den entferntesten kommt, es so aussah, als ob sie alle in eine Richtung gezogen würden.

Bill Whitaker: Und Sie denken, dass das, was sie zieht, ein großer Planet ist?

Mike Brown: Ja.

Bill Whitaker: Könnte es nicht eine andere Erklärung geben?

Mike Brown: Wir haben viele verschiedene Erklärungen versucht, um zu beweisen, dass es kein Planet war. Nichts funktioniert.

Konstantin Batygin: Ich bin zu 100 Prozent überzeugt.

subclip
Konstantin Batygin, Caltech

(Browns Partner Konstantin Batygin, ein Professor bei Caltech auf dem Gebiet der Planetenforschung, zeigt mit diesem mathematischen Beweis, dass "Planet Nine" die entfernten Objekte in ähnliche längliche Bahnen zieht. Es sieht aus wie mathematisches Kauderwelsch für unsere ungeschulten Augen, aber Batygin sagte uns, seine Gleichung beeinhaltet 10 akzeptierte Formeln, und beschreibt den Planet Nine Orbit. Er muss "ihn" nicht sehen, um zu wissen, dass er existiert.)

Konstantin Batygin: Die Mathematik beweist es. Und es ist, als ob Sie in der Innenstadt einen Krankenwagen ein paar Straßen entfernt fahren hören. Sie haben ihn nicht gesehen, aber Sie haben andere Sinne, die Ihnen die Informationen bietet, dass dieser Krankenwagen wirklich da ist. Hier sehen Sie es in der Mathematik.

Bill Whitaker: Dies ist eine Straßenkarte zu Planet Nine?

Konstantin Batygin: Genau. Die Ihnen sagt, wo sie in den Himmel schauen müssen.

(Um die Suche zu beschleunigen, veröffentlichten Batygin und Brown ihre "Straßenkarte", damit sich andere Astronomen an der Jagd beteiligen konnten. Vor allem Scott Sheppard von der Carnegie Institution. Es war Sheppard, der zuerst die seltsamen Umlaufbahnen im Kuiper-Gürtel entdeckte, der Mike Brown zu dem Schluss führte, dass es dort einen riesigen Planeten gibt. Jetzt vergleicht Sheppard, wie Brown, die Bilder aufeinander folgenden Nächte in der Hoffnung, "Planet Nine" zu finden.)

img4117
Scott Sheppard

Scott Sheppard: Wir haben gerade einige kleinere Objekte gefunden, sehr weit im Sonnensystem, die bekräftigen, dass es einen "Planet Nine" da draußen geben sollte.

Bill Whitaker: Ist es wichtig für Sie, ob Sie der Erste sind, der ihn findet oder ob ein anderer Astronom Ihnen zuvor kommt?

Scott Sheppard: Es wäre toll, der Erste zu sein, der ihn gefunden hat. Es ist ein Rennen. Es gibt eine Menge Leute, die danach suchen.

Bill Whitaker: Wann, denken Sie, könnten wir "Planet Nine" tatsächlich identifizieren?

Mike Brown: Ich denke, innerhalb von drei Jahren werden wir in der Lage sein, diese Region des Himmels abzudecken.

Bill Whitaker: Ist dieser Riese Planet Nine der letzte Planet, den wir in unserem Sonnensystem finden werden? Oder gibt es noch einen Planeten?

Mike Brown: Gibt es einen Planeten? Ja. Wir wissen es nicht. Planet Nine ist schon weit genug weg, dass es die größten Teleskope benötigt, die wir zu finden haben. Planet Ten ist noch weiter. Planet Nine ist der Planet unserer Generation. Es ist der vollkommene Planet, um ohn jetzt zu finden. Planet Ten, nun, wenn ich mit Kindern rede, sage ich ihnen, "Planet Ten, der gehört Dir. Geh, geh finde ihn. "

© 2017 CBS Interactive Inc. All Rights Reserved.
[/SPOILER]

Ist jetzt nichts wirklich Neues. aber mal schön zusammengefasst und man sieht mal einige der Protagonisten.

Wie man das werten will, dass ein Sender wie CBS so ein Interview macht, kann ich nicht beurteilen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen...

P.S.: Google Übersetzer ist anstrengend... :D


melden

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

25.01.2017 um 18:07
Nachtrag:

Das Interview wurde am 08.01.2017 gesendet.

Sorry, war zu spät dran für Tante Edith...


melden

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

17.02.2017 um 10:58
Nun ist es so weit, die NASA bietet allen Interessierten mit guten Augen und Internetzugang die Möglichkeit, sich an der Suche nach dem 9. Planeten zu beteiligen.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/NASA-Per-Website-nach-dem-neunten-Planeten-suchen-3629459.html

Auf folgender Webseite braucht man nur nach sich bewegenden Objekten "Ausschau" zu halten, und mit etwas Glück geht der eigene Name neben den der anderen Planetenentdeckern in die Geschichte ein :D

https://www.zooniverse.org/projects/marckuchner/backyard-worlds-planet-9/

Computer sollen für diese Aufgabe angeblich ungeeignet sein ... und nach einem kurzen Selbstversuch muss ich gestehen, ich auch :D


melden

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

21.02.2017 um 13:33
Es könnte sein, dass dieser Thread demnächst umbenannt werden muss, denn zum Einen ist geplant, die Zwerge abzuschaffen, d.h. Pluto und Kumpanen werden zu vollwertigen Planeten, und zum Anderen würde dann aus "Planet 9" evtl sogar "Planet 111", denn sollte sich die neue Planetendefinition durchsetzen, hätten wir schlagartig bis zu 110 Planeten im Sonnensystem :D

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Planetologen-wollen-Pluto-wieder-zum-Planeten-machen-und-100-andere-Objekte-3631...

Also ich finde, das ist eine Erwähnung durchaus wert.


melden

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

21.02.2017 um 16:00
@Peter0167
Dann wird er halt wieder Planet X mit X  für unbekannt...

Und rückwirkend wird übrigens dann aus Neil Armstrong der erste Mensch der einen anderen Planeten betreten hat...


melden
davros2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

22.02.2017 um 04:10
Peter0167 schrieb: denn zum Einen ist geplant, die Zwerge abzuschaffen, d.h. Pluto und Kumpanen werden zu vollwertigen Planeten, und zum Anderen würde dann aus "Planet 9" evtl sogar "Planet 111", denn sollte sich die neue Planetendefinition durchsetzen, hätten wir schlagartig bis zu 110 Planeten im Sonnensystem :D
Finde ich gut, denn Pluto wird für mich immer ein Planet bleiben. Ob er das nun will oder nicht.


melden
A.I.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

22.02.2017 um 05:18
Peter0167 schrieb:Also ich finde, das ist eine Erwähnung durchaus wert.
Ist es! Klingt ja abgefahren 


melden

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

22.02.2017 um 10:13
Inwiefern sogenannte Braune Zwerge darunter fallen, sei später zu klären. Ihnen geht es erst einmal um die Objekte am unteren Ende beziehungsweise unter der unteren Grenze der gegenwärtigen Definition.
@Peter0167

Wobei mich (als Laie) der Teil  irgendwie stört, da kann man ja die übernächste Neudefinition auch schon fast als gegeben nehmen.


melden
Anzeige

"Planet 9" entdeckt, Pluto bleibt der Zwerg am Rande des Sonnensystems

22.02.2017 um 13:30
Von 8 auf 110 bzw. 111 Planeten? Viel Spaß beim Lernen der Namen...  :D

Okay, ich war auch etwas - sagen wir mal - indigniert, als Pluto seinen Planeten-Status verloren hat. Vermissen tu ich ihn aber nicht, er ist ja noch da.

Ich befürworte die aktuelle Regelung.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt