Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hypothese Entstehung Planeten

erazor0
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypothese Entstehung Planeten

12.01.2014 um 14:02
@kuno7

ja, ich weiß, ich hab aber jetzt schon 2 Probleme: Die Vielseitigkeit dieser These, zweitens: dem Standhalten der Beleidigungen, obwohl ich gar nicht damit angefangen habe, aber da stellt sich wieder folgende Frage... wer hat angefangen? Es ist irrelevant wer angefangen hat, ich muss den Beleidigungen Standhalten, wenn ich weiter kommen will, denn letztlich gibt jeder auch durch seine Beleidigungen ein winzig kleines Körnchen vom Gesamtbild Preis, das ich beurteilen muss, wenn ich diese Hypothese denn auf falsch oder richtig beurteilen will... Ich werde noch einmal kritisch drüber nachdenken, das muss reichen für heute und ich kann euch versichern das ich auch in Betracht ziehe, dass es Blödsinn sein könnte, aber um die ganzen Details kritisch zu betrachten, braucht man einen klaren Verstand, deswegen schalte ich den PC jetzt aus, denn den klaren Verstand habe ich für diesen Moment nicht.

@Bekannter
Von festen Klumpen hab ich auch gar nicht geredet, die genaue Wortlaut war „Planetentropfen“ und auch das war nur ein Beispiel. Ich werde mich nicht mit dir streiten, weil ich die Antwort genauso wie die Wissenschaft kenne, nämlich gar nicht und genau da liegt der Punkt.

:)

erazor0


melden
Anzeige

Hypothese Entstehung Planeten

12.01.2014 um 14:09
@erazor0
erazor0 schrieb: dem Standhalten der Beleidigungen
Beleidigungen habe ich hier war keine gelesen, aber dafür gibt es ja den Meldebutton unten.

Ok, denk ruhig noch mal über deine These nach und melde dich dann wieder. ;)

mfg
kuno


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypothese Entstehung Planeten

12.01.2014 um 14:11
Die Sonne hat 99,9% der Masse im ganzen Sonnensystem. Da wandert kein Planet weg. Es ist eher so das der Merkur in Milliarden von Jahren in die Sonne stürzen könnte, aber bis das passiert ist die Sonne schon lange erloschen bzw ein Weißer Zwerg.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypothese Entstehung Planeten

12.01.2014 um 14:30
@erazor0
Die "Theorie" ist Kokolores ,da brauchst du nicht weiter nachdenken.

Das Magnetfeld der Sonne hat auch nichts mit Eisen zu tun. Eisen kann magnetisiert werden ,ist aber nicht per se magnetisch,was ein Unterschied ist.

der Sonne zirkulieren elektri- schen Stro ̈men, begu ̈nstigt von der hohen Leitfa ̈higkeit des Plasmas im Sonneninnern. Das Plasma ist aufgrund von Konvektionsstro ̈mungen in sta ̈ndiger Bewegung. In diesem Plasma besitzen die Elek- tronen aufgrund ihrer geringeren Masse eine ho ̈here Geschwindigkeit als die Ionen, es fliesst ein Strom. Dieser elektrische Strom wiederum induziert ein Magnetfeld, welches mit dem Plasma mitbewegt
wird. Da sich die Sonne nicht gleichfo ̈rmig dreht (differentielle Rotation si

http://www.physik.uni-regensburg.de/forschung/wegscheider/gebhardt_files/skripten/Sonne.Poellmann.pdf



@Juvenile
Merkur wird sicherlich nicht in die Sonne stürzen , wenn diese ein weisser Zwerg ist , da der Planet schon durch den vorher entstehenden Roten Riesen vernichtet wurde.


Viel Spass noch beim Theorien entwickeln.


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypothese Entstehung Planeten

12.01.2014 um 14:32
@Luminarah
Lies bitte nochmal richtig. Das habe ich gar nicht behauptet.


melden
Bekannter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypothese Entstehung Planeten

12.01.2014 um 14:35
@erazor0
erazor0 schrieb:ich muss den Beleidigungen Standhalten
Ich habe lediglich eine Verniedlichung verwendet und Du machst gleich ein Standhalten gegen BeleidigungEN daraus?
Na, wenn Deine Hypothese schon auf SO wackligen Beinen steht ...
erazor0 schrieb:die genaue Wortlaut war „Planetentropfen“
Und woraus genau bestehen diese, das sie auch die Gravitation der Sonne überwinden könnten?
erazor0 schrieb:aber um die ganzen Details kritisch zu betrachten, braucht man einen klaren Verstand, deswegen schalte ich den PC jetzt aus,
Den solltest Du lieber anlassen, um Dich eingehender mit physikalischen Eigenschaften, wie Planetenmachanik (sprich: Gravitation, Fliehkraft, etc.), zu recherchieren


@Luminarah
Stro ̈men, begu ̈nstigt, gleichfo ̈rmig
Sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber nagut.
Warum verwendest Du nicht ae, ue, ue für die Umlaute?


melden
erazor0
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypothese Entstehung Planeten

12.01.2014 um 21:46
Wir haben jetzt schon folgendes: Gravitation, Fliehkraft, Magnetismus, verschiedenste Strömungen in der Sonne, Strom wird auch noch erzeugt durch die Bewegung, Fusion und wahrscheinlich noch andere Faktoren, für diese ich schlicht nicht der Richtige bin, wie nasirjones schon belegt hat. Ihr denkt hier alle so eindimensional, doch für so eine Hypothese muss man schlicht 5dimensional denken, wahrscheinlich sogar 10dimensional, um sie als richtig oder falsch kennzeichnen zu können. Letztlich ist es doch egal, wie ein Planet entsteht, wir gehen und stehen drauf, mehr können wir eh nicht erwarten, somit ist die vorherrschende Theorie ob wahr oder nicht wahr schon deswegen passend, weil es egal ist, das Leben ist zu kurz, um sich über Hypothesen wochenlang den Kopf zu zerbrechen, ein Wissenschaftler hat das gelernt, ich habs nicht gelernt und werds auch nicht lernen, ist mir zu doof.


melden

Hypothese Entstehung Planeten

12.01.2014 um 23:25
@erazor0
erazor0 schrieb: Letztlich ist es doch egal, wie ein Planet entsteht,
Hm, wenn es dir egal ist, wie Planeten entstehen, warum machst du dann nen Thread auf, in dem diskutiert werden soll, wie Planeten entstehen könnten? Verstehe ich nicht.

mfg
kuno


melden
erazor0
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypothese Entstehung Planeten

15.01.2014 um 08:24
So,

Nach dem ich mit dem Forum hier Schluss gemacht habe, sind mir die restlichen Antworten auch noch gekommen. Die Sonne zieht durch Gravitation die schweren Elemente in den Mittelpunkt der Sonne, so lange bis der Mittelpunkt zähflüssig wird, vorher war es ja eine homogene Masse. Und sobald der Mittelpunkt der Sonne zähflüssig wird, wird er durch irgendeine Bewegung unwucht und wenn er unwuchtig wird steigt der Mittelpunkt/Planetentropfen in den Rotationswirbel auf/ab, zu welchen Pol ihn die Rotation nun bringt, ist zufallsbedingt. Jedenfalls könnte man dieses auf/ab-steigen (oder einfach nur "auf", letztlich kann und wird der Tropfen ja nur zu einer Seite getragen) schon als erste Umlaufbahn bezeichnen. Zwar in den Rotationswirbel der Sonne, aber Umlaufbahn ist Umlaufbahn. Nach dem der Tropfen dann nach unvorstellbar langer Zeit an der Aussenschicht angekommen ist, wirbelt er so lange im Kreis, bis er den Radius der Pole erreicht hat, durch die Umlaufbahn die bereits ihn dem Tropfen steckt (Fliehkraft) ist es für das Magnetfeld einfacher den Tropfen nun durch die nächste Umlaufbahn jagen zu lassen, das Magnetfeld der Sonne, zu dem der Tropfen hineinsteigt, es muss wohl aussehen wie eine Geburt. An den Polen, also an einem Pol beginnt die Wanderung über das Magnetfeld zur uns bekannten Umlaufbahn. Was den Tropfen dort freigibt, weiss ich auch nicht. Vielleicht ist dort das Magnetfeld am schwächsten, ich muss mir das noch in aller Ruhe überlegen. Wenn euch die Hypothese zu langweilig ist und so spannend ist sie nicht, ihr dürft sie gerne weiterhin mystifizieren, so wie es ohnehin schon in voller Montur passiert. Mit Fragen ist das Leben spannender, aber mit weiter kommen hat es nichts zu tun.

Meine Hypothese ist nun fertig und ich antworte wenn überhaupt nur noch auf Verständnissfragen und vergesst nicht, es ist eine HYPOTHESE.

Mfg,

Erazor0


melden
Hoffmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypothese Entstehung Planeten

15.01.2014 um 13:44
@erazor0

Die Mühe hättest Du Dir sparen können, denn die Hypothese ist schlichtweg neben jeglicher Realität, wenn nicht, noch schlimmer ...
erazor0 schrieb:Die Sonne zieht durch Gravitation die schweren Elemente in den Mittelpunkt der Sonne, so lange bis der Mittelpunkt zähflüssig wird, vorher war es ja eine homogene Masse.
Falsch. Im Verlauf der Sternentstehung nehmen Druck und Dichte sowie Temperatur der Zentralregion der Globule so stark zu, dass Wasserstoffatomkerne zu Heliumatomkernen fusionieren.

Alles was sich eventuell an schweren Elementen bis dahin im Zentrum gehalten hat, gelangt nach Außerhalb der Fusionszone, wo es sich infolge der hohen Temperatur als Gas mit Wasserstoff und Helium vermischt.

Man bedenke, dass die schweren Elemente allenfalls 1 bis 2 Prozent der Gesamtmasse ausmachen. Da gibt es infolge der Konvektionsströme keine Möglichkeit, dass diese sich in einem Punkt konzentrieren und als kompakte Masse nach außen wandern.

Der zweite Hauptsatz der Thermodynamik (Entropie nimmt stets zu und nicht ab) macht Dir da einen dicken, fetten Strich durch die magere Rechnung.

Damit hat sich der von Dir zusammengereimte Rest zugleich mit erledigt.


melden
erazor0
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypothese Entstehung Planeten

15.01.2014 um 21:18
@Hoffmann

du machst einen ganz entscheidenden denkfehler, du hast noch die vermutung das die sonne zaubert, die sonne zaubert aber nicht. und alles auf deinem wunschglauben das die sonne zaubert, ist zum scheitern verurteilt.


melden

Hypothese Entstehung Planeten

16.01.2014 um 10:33
erazor0 schrieb:du machst einen ganz entscheidenden denkfehler
Was Dir nicht passieren kann, denn: Wer schläft, sündigt nicht.

Der einzige, der in diesem Thread von Zauberei spricht, bist Du. Ebenso der einzige, der Zauberei als Erklärung annimmt: Zauberei im Sinne eines sich über die Physik hinwegsetzenden Phänomens.

Hoffmann hingegen hat mit dem Stichwort Konvektion praktisch alles gesagt, was an Physik nötig ist, um Deine Planetenzauberei zu entkräften. In einer wie eine Flüssigkeit agierenden Materieanballung mit unterschiedlichen Temperaturen ohne perfekte Verteilung findet zwangsweise Konvektion statt, also das Aufsteigen der wärmeren Materie weg von der Gravitationsquelle und das Absteigen der kälteren. Es findet ein steter Materieaustausch und eine allmähliche Durchmischung der Stoffe und ihrer Temperaturen statt.

Das ist Physik. Und simple Beobachtung, die Du noch an jedem Kochtopf machen kannst. Oder in nem ofenbeheizten Zimmer...

Wikipedia: Konvektion_%28Wärmeübertragung%29
Wikipedia: Natürliche_Konvektion


melden
Hoffmann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypothese Entstehung Planeten

16.01.2014 um 13:32
@erazor0

Ich werte Dein Statement mal als fehladressiertes Ergebnis einer Selbstanalyse. Angewandt auf Deine "Hypothese" trifft sie nämlich in vollem Maße zu. In diesem Sinne viel Spaß noch mit Deinen Denkfehlern!


melden
Anzeige
erazor0
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hypothese Entstehung Planeten

18.01.2014 um 20:59
ob ihrs mir glaubt oder nicht, ich finde eure beiträge toll! denn nur solche beiträge haben meine hypothese wachsen lassen! danke! und im übrigens ist es mir immer noch egal, wenn meine hypothese falsch wäre, ich schreib trotzdem weiter und wenn nur aus langeweile:

in der sonne wird ja nicht nur magnetismus erzeugt und gravitation verursacht und bewegung erzwungen, es wird nebenbei auch noch strom erzeugt und das alles auf ein mal, kann man das wirklich mit einem kochtopfversuch vergleichen? hat man schon mal durch die kochtopfversuche strom gejagt? wenn ja, was kam bei raus?


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Beschleunigung auf c17 Beiträge