weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scince Fiction

18 Beiträge, Schlüsselwörter: Science Fiction, Star Treck
Seite 1 von 1
der_bobby
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

19.06.2003 um 22:12
Hi,
wollte mal wissen was ihr so von SF haltet. Also ich denke es hilft uns zu träumen. Z.B. der Communicator bei S-Trek Classics, nach ca. 30 jahren kam ein ähnlicher Handy von motorlla.
Oder Beamen z.B. darüber wird ja auch so langsam ganz seriös nachgedacht!

Ich bin kein Psycho SF Fan oder so, der sich alle Folgen von Star Trek und Co. ansieht, finde SF aber schon sehr interessant!


MFG

Kommunikation ist nur zwischen gleichgestellten möglich!


melden
Anzeige
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

19.06.2003 um 22:31
yeah, sf is richtig geil
da kommt man wirklich teilweise ins träumen

aber man muss sich auch mal andere sf-lektüre zu gemüte führen, als die folgen von star trek
die sind eigentlich von der spannung her für apfelteetrinker, du musst mal ein buch aus der warhammer 40k reihe lesen, da geht dir die muffe!
da wird beschrieben, wie das universum aussieht im 41. jahrtausend und wie sich die menschen gegen die alienrassen und das chaos (ist eine macht, beinahe wie der teufel) beahupten müssen; die inquisition existiert wieder und rottet alles aus, was gegen den glauben an den gottkaiser geht, den patriarchen auf der erde, der das menschliche universum durch seine geistigen kräfte gegen das chaos verteidigt und eine sperre errrichtet

es gibt keine gnade in diesem universum, nur den tod und das chaos!
es gibt keinen frieden, ständiger kreig ist das normale, aber keine popelkriege wie hier auf der erde, sondern ozum teil jahrhundertelange bürgerkriege und aufstände...

ich poste hier mal einen text, der das agnz gut verdeutlicht:

""Das Zeitalter der Schlachten hat begonnen. Die Feuer des Krieges brennen hell zwischen den Sternen. Überall sind die Festen der Menschheit in Blut getaucht und uralte Feinde tauchen aus der Finsternis auf. Sie spüren die Schwachen und ernten diese. Sie meinen, dass die Nacht gekommen ist und alles sterbliche Leben ausgelöscht werden wird. Doch so einfach ist es für sie nicht, und so wissen wir, dass es eine neue Dämmerung geben wird, einen neuen Tag. Dann werden wir uns erneut erheben und sie werden für immer zurück in die Finsternis verbannt""

ich würde dir amozon ampfehlen und die bücher der "inquisition war trilogy", gibts aber nur auf englisch, klingt dafür umso besser!!

L'alurl gol zhah elghinyrr gol


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

19.06.2003 um 22:32
meine fresse, so viele rechtschreibfehler
sorry!
ich glaub aber, dass der sinn noch klar verständlich ist....

L'alurl gol zhah elghinyrr gol


melden
saw
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

19.06.2003 um 23:15
servus.
SF mag ich auch.. eher im starTrek stil..also ne art "so isses im jahr xy".. vor allem die vorstellung der holoräume *sabber*lol.
vor all seh ich voyager gern.. eben dieses "am rand des weltalls"..

un seit ner weile habsch nen faible für 70ger JAHre sf´s.. 2010 das jahr in dem wir kontakt aufnahmen etc.

buchmäßig-- per anhalter durch die galaxis..etc.
scheibenwelt?
auch nich schlecht die sachen.


melden

Scince Fiction

20.06.2003 um 00:02
star wars ist die beste Scince Fiction Story aller zeiten. die geschichte ist einfach so genial!!!

mfg lex41

Wieso glauben, wenn man auch wissen kann.

http://www.complex.net.tc


melden
der_bobby
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

20.06.2003 um 01:10
YO Tschingis,

das hört sich Geil an! Sollte mir mal sowas holen ;-)


Planet der Affen ist auch geil, ich meine überhapt die Idee.
Oder was meint ihr?
Aber net das Sch... Remake sondern die aus'en 60'ern und 70'ern.
Oder das Buch von Pierre Boulle, ist auch super!

Bei Star Trek gucke ich am liebsten DS9.
Die Dominion Wars sind toll!

Kommunikation ist nur zwischen gleichgestellten möglich!


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

20.06.2003 um 07:32
@saw
anhalter ist dermaßen gestylt
ich hab die ersten beiden teile verschlungen
gibt ja fünf von der sorte

L'alurl gol zhah elghinyrr gol


melden
bx440
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

20.06.2003 um 14:58
star wars ist doch eher fantasy. science fiction muss auch einigermaßen glaubwürdig sein.


melden
eine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

20.06.2003 um 23:23
Also ich glaube ja, daß alles, was der Mensch sich erdenkt, (viel;-) später auch von ihm umgesetzt werden kann und auch umgesetzt werden wird!
('Ich bestieg den Berg, weil er da ist').
Es liegt ganz einfach in seiner Natur: der Mensch stößt auf ein Problem oder eine Möglichkeit und Generationen werden tüfteln um daß 'Rätsel' zu knacken.

Sollte uns genug Zeit (und die richtigen Umstände/Rohstoffe erhalten) bleiben, so werden wir eines Tages tatsächlich im Weltall umher düsen und andere Lebensformen treffen.

Habe auch gerade auf Discovery einen Bericht über medizinische Nano-Technologie gesehen - von wegen Heilung von Krankheiten durch Miniroboter im Körper...
[Au Backe, ist mir übel geworden ... stellt Euch mal vor, jeder (!) geborene Mensch würde über- und verdammt lange leben ... aber das ist Thema für ein anderes Thema ;)]

Früher war das ScienceFiction ... aber in den nächsten Jahren?!?

Auch die P.M. hat z.B. vor ca. 2 Jahren von einem Chip berichtet, dessen Technnik anhand einer Speichelprobe (kurz mal dran lecken - *slurp;-) ca. 70% der bekannten Krankheiten erkennen kann.
Nicht direkt ein TriCorder (nicht berührungslos;-) aber der kommt auch noch.

Siehe auch die "japanische Toilette", welche schon Gesundheitsinformationen an den Arzt senden kann...


So möchte ich denn mit den Worten des 'grossen Toyota' ;) schliessen:
"Nichts ist unmööööglich ..."

Bye

(ScienceFiction ist die Realität von ÜberÜbermorgen;))


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

21.06.2003 um 22:51
ich glaube nicht und hoffe auch auf jeden fall nicht, dass das universum von warhammer 40k real wird
dafür4 ist das einfach zu hart, als das man das der menschlichen rasse antuen sollte, das geht zu weit, auch, wenn ich den menschen als virus sehe.

ich denke aber auch nicht, dass sci-fi real scheinen muss oder galubwürdig sein muss
dafür ist das nicht da!
zwischen fantasy und sci-fi besteht der unterschied, das sci-fi immer in der zukunft spielt und fantasy immer in der vergangenheit oder in einem universum, dass noch nicht unseren zivilationsstand hat - halt mittelalter style, wie alle fantasy abernteuer angelegt sind.
sci-fi ist warhammer 40k, star trek und star wars und dergleichen
man kann sich nciht aussuchen, was sci-fi und was fantasy ist, das sit per definition festgelegt.

ich finde aber unglaubwürdige sci-fi unsd fantasy viel cooler, als das real erscheinende zeuch - da kann man sich nciht so fallen lassen; und glaubwürdig sein darf das sowieso nicht!

L'alurl gol zhah elghinyrr gol


melden
shootme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

22.06.2003 um 10:40
Also Star Wars! Dazu kann man nur "echt genial" sagen :)
Ich schau ja so am liebsten "Stargate" *hehe*
hab den Film vor 3 Jahren oder so gesehn und war echt begeistert ;)
Natürlich auch deshalb, weils da auch um Archäologie (Altes Ägypten und so!) geht! Und Verschwörungen *hehe*



I want to believe!


melden
mothman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

22.06.2003 um 13:49
Kennt ihr den Film "Event Horizon"?
Das ist echt ein genialer Film..


melden
cowboyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

22.06.2003 um 14:25
Realistisch sind nur einige wenige Sci-Fi-Serien.

Star Trek ist sehr unrealistisch.Ich meine damit nicht das Schiffsdesign,sondern zum einen den Antrieb, der nach heutigem Stand der Wissenschaft nicht möglich ist.

Und dann die Lebensformen,die auf Mio. Planeten im Universum als menschliche Klone mit einem Höcker zwischen den Augen leben.
Dazu kommt dann noch die identische Vegetation mit dem Planeten Erde, wobei jeder wissen müsste das es Blätter auf anderen Planeten in der Form und Farbe wie bei uns sowie vergleichbare/ähnliche Lebewesen höchstwahrscheinlich (99,99%) nicht geben wird.

Ebenso wie das beamen,wozu man einerseits einen Quantenrechner benötigt (den es in Star Trek ja überall an Bord des Schiffes gibt), man aber andererseits an Bord des Schiffes praktisch in seine Atome zerteilt wird,um diese auf einem Planeten mit den dort vorhandenen Atomen mittels gigantischen Informationsmengen wieder zu rekonstruieren.

Das wird es nie geben.Man stirbt bei diesem Vorgang, und wenn es nur so etwas wie die Seele eines Menschen gibt, dann kann dieser zusammengesetzte Körper nicht lebensfähig sein. Ausserdem wäre man mit solch fortschrittlichenTechniken in der Lage, den Menschen praktisch unsterblich zu machen.Wie wir wissen ist dies in Star Trek nicht der Fall.

Dann die Idee mit dem Holodeck, höchst unglaubwürdig.
Warum?

Das Holodeck ist nur wenige Meter gross. Es ist unmöglich eine Simulation zu erschaffen, in der dieses plötzlich die Ausmaße von Manhattan hat.

Als Simulation schon. Aber man würde vor eine unsichtbare Wand laufen.
Die einzigste Möglichkeit einer perfekten Simulation ist die Manipulation des Gehirns. Das heisst zum einen, das man eine 3D-Brille aufsetzt, mit perfektester Auflösung.
Zum anderen, das man zu Hause sitzt und mit einem Computer über die Gehirnströme vernetzt ist.
Dort werden direkt Informationen eingespeist, Gefühle das man z.b. gerade fliegt obwohl man eigentlich im Stuhl zu Hause sitzt.

All das wird schon recht bald möglich sein. Erleben werden wir das noch (Ok, die heutigen Renter sicher nicht mehr).

Star Wars ist da realistischer, da die Wesen nicht so menschenähnlich sind und die Raumschiffe einen Grad der Technologie wiederspiegeln der gedanklich halbwegs nachvollziehbar ist.
Trotzdem ist auch diese Serie sehr fantasielastig,was die Gestaltung der Kreaturen/Figuren und der Schiffe/Umgebung angeht.

Babylon 5 hat da eine interessante Möglichkeit mit Sprungtoren zu weit entfernten Galaxien aufzubrechen.So etwas könnte eines Tages möglich sein,und ist realistischer als Schiffe mit Überlicht.

Stargate und fliegende Pyramiden- Ein bisschen zu viel Fantasie für meinen Geschmack, aber eine halbwegs gute, trotzdem höchst unrealistische Sci-Fi-Serie.

Warhammer und Perry Rhodan habe ich nie gelesen.Diese sind sehr stark fantasyorientiert.Fantasy bedeutet meiner Ansicht nach nicht immer, das es sich um Zauberei und um die Vergangenheit handelt.

Fantasy im Falle Science Fiction bedeutet,ein fiktives Zukunftszenario zu erfinden.Und desto fiktiver sich dieses gestaltet,desto fantasielastiger ist es letztendlich.

Warhammer und Perry Rhodan strotzen nur so vor blühender Fantasie.Riesige Sternenkriege die Jahrtausende andauern und gigantische Ansammlungen von Mio. technologisch extrem hochentwickelten Schiffen die sich jeglicher Form von Physik wiedersetzen- Wenn das keine Fantasie ist,dann weiss ich auch nicht weiter.
Space 2045 war da wieder viel realistischer,aber auch nicht wirklich gut.

Kampfstern Galactica war gut, aber nur ein 80ger Jahre Starwarsclon.

Science-Fictionmässig gibt es leider viel Mist,besonders die Serien im Fernsehen wie Andromeda nerfen nur noch.

Es fehlen Serien die so aufwändig produziert sind wie ein Spielfilm Marke Star Wars.Die neueren SW-Filme kommen nicht an den Charme der alten Trilogie heran,was sehr schade ist.

Irgendwie wird auf die guten und interessanten Charaktere in der heutigen Zeit immer weniger wert gelegt.Die sind es doch,die die Sci-Fi-Filme zu etwas besonderem machen.Und die Tricktechnik ist immer noch grauslig mittelalterlich.

So wirken die Raumschiffe in Babylon 5 oder Lexx-The Dark Zone wie meine letzte eigens entworfene PC-Renderstudie aus dem 3D-Studio Max.
Die Andromeda wirkt auf mich so real wie ein Modell aus dem Playmobilsortiment.

Es ist lächerlich was man da heutzutage geboten bekommt.
Die Kinofilme werden immer aufwändiger produziert.
Im Gegenzug gibt es immer weniger wirklich gute Sci Fi-Kinofilme (ID4 und so ein Schrott), und der Anteil an Billigstserien steigt frappierent.

Ich habe bald keine Lust mehr dafür den Fernseher anzustellen.Und an die grossen Fantasie Sci Fi-Serien Marke Perry Rhodan oder Warhammer traut sich niemand ran.
Obwohl es die Technik heutzutage ermöglichen würde,P.R. als Mehrteiler zu verfilmen (Das müssten mind. 5-9 grossangelegte mehrstündige Filme sein)
hat niemand den Mut es zu tun.
Vielleicht findet sich doch noch jemand, nachdem man es geschafft hat den Herrn der Ringe überezeugend zu verfilmen (das ist meine Ansicht,der dritte Teil wird sicherlich noch besser als die vorigen zwei).


melden
seltsam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

22.06.2003 um 14:57
sers!

also ich bin auch ein totaler sf fan!!! mit star trek kann ich mich aber nich wirklich anfreunden, dass finde ich irgendwie ideenlos. die anderen rassen sind doch einfach nur menschen mit ner anderen farbe oder vielleicht mal keinen haaren. wenn es wirklich anderes leben geben sollte, schaut es bestimmt nicht menschenmäßig aus. das ist aber für den menschen, der sich selbst als perfekt ansieht (tief drinnen denkt das jeder), einfach unvorstellbar. star wars war und ist echt klasse. warhammer 40k hab ich noch nie gelesen, hört sich ja echt mehr als brutal an.
ich lese sehr gerne die reihe ren dhark. das ist meiner meinung nach zumindest einigermaßen realistisch. kennt die jemand???
auf jeden fall hats das jahr 2051 und ein paar menschen brechen auf, um einen neuen planeten zu besiedeln. beim start stoßen sie auf die ersten fremden rassen, die gleich darauf die erde unterjochen. das kriegen sie zwar nicht mehr mit, weil sie schon zu weit weg sind, aber ist halt wichtig. allerdings gibts nen fehler im antrieb und sie landen irgendwo im all auf einem fremden planeten. da finden sie dann ein unvollendetes superraumschiff, dass sie mithilfe von konstruktionsaufzeichnungen fertig bauen. so gehts halt weiter.
die serie wurde in den 60er von kurt brand geschrieben und wird jetzt von einem autorenteam weiterverfasst. ist nicht schlecht.

aber soll science fiction überhaupt realistisch sein??? also das ist doch ein widerspruch in sich. denn ohne die raumschiffe, die mit unserer heutigen physik nicht erklärbar sind, gäbs doch das alles nicht. sf muss doch abgedreht sein, je unvorstellbarer es sich anhört, desto leichter kann man sich das zeug doch vorstellen.

????????

seltsam


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

22.06.2003 um 15:03
ich hoffe doch sehr, dass sich mal irgendjemand an die story von warhammer rantraut und zwar schleunigst, nämlich an das universum von warhammer 40k.
purer sci-fi, aber dafür umso besser und heftigst!
aber bitte nur die space wolf trilogy, konrad trilogy oder die inquisition war trilogy!
das werden dann auch mehrteiler mit jeweils 6-10 stunden oder so, aber das wär mal ein monument der filmleistung, wenn die qualität stimmt und der film auch gut ist!!

ich find das einfach nur geil, da kann man nix anderes sagen und wer emint, warhammer ist schwul, der hat entweder noch nie ein buch davon gelesen oder hat keine ahnung von gutehn sci-fi oder nach cowboyjoes defionition halt auch fantasy.

jedem seins, aber ich finde auch, dass die serien immer schlecher werden, dass sind nur billige nahcmachen der kinoflime, wie die serie mit dem x-men abklatsch, das war so schlecht, ich kann das gar nicht aussprechen....

die substanz geht immer mehr verloren, an die stelle tritt die quantität und überrennt erstere auch, das find ich zum kotzen!
ich sehe schon ewig keine sci-fi serien mehr, weil die nach der ersten staffel immer nachgelssaen haben und das nahm mit jeder weiteren staffel weiter ab...

L'alurl gol zhah elghinyrr gol


melden
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

22.06.2003 um 15:07
@seltsam

warhammer 40k ist auch mehr als brutal, aber das gehört in diesem universum mit dazu und ist an der tagesordnung, das mal die horden der tyraniden einige außenposten der menschen überfallen und alle gene ernten, um aus ihnen gescshöpfe zu machen wie sie selbst welche sind und sich dem schwarmbewusstsein unterordnen....

hat jetzt vielleicht keiner verstaden, aber das sind zum beispiel dinger, da fasst man sich vor unglaublichsein an den kopp.


mir ist nooch ein film eingefallen: man könnte das buch "space marine" verfilmen, der hätte vielleicht auch nur 8 oder zehn stunden.

L'alurl gol zhah elghinyrr gol


melden
cowboyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

22.06.2003 um 16:18
Hmm,es gibt ja mehrere Computerspiele.
U.a. ein Strategiespiel und das Actionspiel Space Hulk,welches ich niemals spielte,wo es aber um die Tyraniden und um die menschlichen Soldaten,den guten Space Marines geht.

Dann gibt es noch das Brettspiel Space Quest,wo es die gleichen Figuren gibt.Hab ich mal als Kind mit gespielt.Und die Figuren und Fahrzeuge habe ich auch mal gesehen,so eine Sammelserie mit Schiffen,zum selber Anmalen usw.

Da gibt es verschiedenste Alienrassen bis hin zu den mächtigen Dark Lords,der dunklen Seite der Macht oder so ähnlich.

Wäre meiner Ansicht nach eine gute Trilogie,aber länger als 3 Stunden könnte man sich mit dem Thema glaube ich nicht befassen.

Das ganze in drei Teilen,mit den wichtigsten Rassen sowie Kriegen am Rande und einem Hauptplot aus den Büchern.

Das Problem bei den Traniden ist nur,das sie sehr den Aliens aus Alien ähneln,ja sogar praktisch identisch nur noch etwas intelligenter agieren.

Ein Kinohit wäre es sicherlich,schon aufgrund der coolen gepanzerten Marineanzüge.
Wenn auch die Fans der Bücher keinesfalls zufriedengestellt werden können:

Mit Paul Verhoeven und einem anderen bekannten Regisseur wie James Cameron an Bord liesse sich ein brutaler aber epischer Film bewerkstelligen.

Ok,lassen wir Verhoeven weg und setzen Spülberg hinein.Dann wird der Film ab 12,allerhöchstens ab 16 und auch die FSK ist zufrieden!


melden
Anzeige
tshingis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scince Fiction

22.06.2003 um 18:39
du hast ja keine ahnung, wie beliebt das tabletop game wirklich ist!
ab 16 ist ja wohl ein scherz, da kommt ja die hälfte vom film weg.... ;)

darklords kenn ich nicht, nur die vier chaosgötter: khorne (der gott des blutes), nurgle (der gott der krankheit und pestilenz), slaanesh (der gott der lust und des schmerzes) und tzeentch (der gott der veränderung)

und diese götter sind keine aliens

alinerassen gibts auch genug, zum beispiel die eldar (ähnlich den elfen), die orks, die kroot und die tau, die slann (echsen) und halt die bekannten tyraniden.


erfolgreich wäre der film auf jeden fall
aber wenn man den halbwegs detailiert gestalten wil nach dem buch, dann muss der film länger gehen, als drei stunden oder die machen aus dem einen buch eine trilogy...

L'alurl gol zhah elghinyrr gol


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden