Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

weniger wiederstand als im vakuum

40 Beiträge, Schlüsselwörter: Vakuum
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

18.09.2005 um 23:44
und wieder jemand, der keine ahnung vom tunneleffekt hat. das experiment scheint der, der keine ahnung von nix hat, zu kennen, um leuten, die was davon verstehen, auf die nerven zu gehen.

The most ingenious person in the world is Allen McCloud.


melden
Anzeige
wuwei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

18.09.2005 um 23:49
Im Vakuum findet keine Verlangsamung des sich darin bewegenden Objektes statt.
Also müsste bei einem Widerstand, geringer als im Vakuum, das Objekt beschleunigt werden, was meiner Meinung nach als Medium unmöglich ist, doch ich bin kein Spezialist und diese Aussage entspringt letztendlich meiner Logik.

Kämpfe!


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

18.09.2005 um 23:54
da hat mûreth schon vollkommen recht.

aber ist ja auch das, was ich im grunde schon geschrieben habe.

hängt mit einfache worten davon ab, wie "durchlässig" ein medium ist.

in diesem sinne bedeutet permeabilität, die durchlässigkeit von bestimmter materie für magnetische felder.


aber @mûreth

deshalb musst du ihn auch nicht gleich als dämlich denunzieren.

jeder fängt mal klein an und lernt dazu. deshalb sind wir ja hier, um zu lernen. und da sind eben teils "blöde" fragen normal. bei deinem wissenstand solltest gerade DU da etwas mehr verständnis zeigen.

hier gibt es durchaus ganz andere user, die man wirklich als "dämlich" bezeichnen kann.

gruss



Ist es verwerflich,
sich nach einem Licht zu sehnen,
wenn man im Schatten lebt?


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

18.09.2005 um 23:56
dann erklär doch bitte mal den tunneleffekt und damit den zusammenhang zu jenem experiment.

danke.

Ist es verwerflich,
sich nach einem Licht zu sehnen,
wenn man im Schatten lebt?


melden
idefix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

19.09.2005 um 00:05
die antwort heist:
Sog

du oder besser man kann
einen wirbel erzeugen
indem der widerstand ins negative geht.
wichtig is wirbeln... schauberger prinzip.
google mal

ide


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

19.09.2005 um 00:59
Also erstmal, im absolutem Vakuum (egal ob es letztendlich geht oder nicht) gibt es überhaupt keinen Widerstand, was eigentlich mehr oder weniger egal ist, da um Materie im Vakuum in die Lichtgeschwindigkeit zu bringen nahezu unendlich viel Energie benötigt wird.
Damit die Materie mit weniger Energie die Lichtgeschwindigkeit erreichen kann, muss ein Stoff her, welcher weniger Widerstand als Null haben muss. Das heißt, ein Material mit Widerstand irgendwo im Minusbereich. Hier tritt schon das Problem auf, das Vorhandensein einer Materie bringt und vergrößert den Widerstand im Vakuum. Ein Material jeglicher Art kann also keine Lösung sein. Da muss das Vakuum selbst verändert werden, damit ein negativer Widerstand erreicht werden kann. Heißt, das Vakuum, wo unendliche Energie für die Materie für c aufgebracht werden muss, muss positiv oder negativ gepolt sein. Man müsste somit nur das Vakuum umpolen damit ein anderer Zustand erreicht werden kann. Weiteres Problem, das Vakuum ist neutral, da gibt es nichts umzupolen. Das Null kann nicht negativ oder positiv sein.

Um im Vakuum Minusbereiche zu erzielen, muss man das Ding komplett umprogrammieren, aber wie soll das gehen, wenn man nicht weis welchen Gesetzen das Vakuum unterliegt und wie man diese überhaupt verändern kann?

Ich bring den Tod, die Hölle, das Armageddon,
denn mein Ziel ist die Wahrheit, das Glück und der Frieden.


melden
seinist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

19.09.2005 um 11:10
@mûreth: >Die Lichtgeschwindigkeit ist wie gesagt in jedem Medium identisch. Die Wellenausbreitungsgeschwindigkeit hängt von der permeabilität und der permitivität des jeweiligen Mediums ab.

Hier widersprichst Du Dich wieder einmal selbst, denn laut Satz 2 ist die Lichtgeschwindigkeit eben nicht in jedem Medium gleich, und das trotzdem die Vakuumlichtgeschwindigkeit einen absoluten Grenzwert "c" für bestimmte Wellenerscheinungen (elektromagnetisch verursachte Wellenausbreitung) verkörpert!
Nicht umsonst ist ja "c" gerade nur für die Vakuum-Medialität so definiert!
Wenn das so wäre, wie Dein erster Satz es aussagt, dann bräuchten wir ja den eingrenzenden Hinweis (den zusätzlichen informationellen Bezug) auf das physikalische Vakuum garnicht!
Das ist doch nur logisch!
Oder?

@rocketfinger >in diesem sinne bedeutet permeabilität, die durchlässigkeit von bestimmter materie für magnetische felder.

Und hier hast Du auch schon einen Hinweis auf die eingangs gestellte Frage!
Gibt es ein Medium, welches eine höhere Permeabilität und/oder Permitivität, eben eine sichtbar höhere Feld- bzw. Materiedurchlässigkeit als das normale physikalische Vakuum aufweist?!
Und das gibt es in der Tat, nämlich das Raummedium des 6-dimensionalen Hyperraums!
Im Hyperraum gibt es nämlich bezogen auf einen gegebenen Mediumswiderstand keine aus dem Elektromagnetismus resultierenden Raumdichte-Anteile mehr, da hierin keine so genannten "virtuellen Quanten" (aufgrund der hierin verwirklichten Raumquantengröße kleiner als es das Plancksche Wirkungsquantum vorschreibt) mehr existenzfähig sind!
Hier strebt also die Durchlässigkeit des ganzen Raummediums einen wirklichen Höchstwert an!
Und die so genannte Lichtgeschwindigkeit liegt nach der Theorie der Elementarstrukturen der Materie von Burkhard Heim in diesem Hyperraum beim ca. 1,33-fachem der Lichtgeschwindigkeit im normalen dreidimensionalem Vakuumraum!

@wuwei: >Also müsste bei einem Widerstand, geringer als im Vakuum, das Objekt beschleunigt werden

Wieso das? Ein geringerer Widerstand für Beschleunigung hat doch primär gesehen erst einmal garnichts mit einer Beschleunigungsaktion selbst zu tun!

@idefix: >die antwort heist: Sog

So könnte man das sehen, wenn der Sog und der Widerstand nicht zwei völlig verschiedene Sachen wären!
Widerstand ist ein bewegungs- bzw. beschleunigungshemmender Effekt, welcher aus der Dichte eines Mediums resultiert. Der Widerstandbegriff ist also sehr allgemein und trifft sowohl auf die Mechanik als auch auf die Elektrik bezogen zu, wenn auch hier dann die Ursachensetzung eine jeweils andersartige ist (qualitativ unterscheidbare Größenordnung der jeweiligen massiven Teileverwirklichung)!
Druck und Sog aber sind Erscheinungsweisen einer Kraftentfaltung. Haben also eine völlig andere Definitionsgrundlage, eine viel eingeschränktere als der allgemeine Widerstandsbegriff sie aufzuweisen hat!
Der Sog hat also primär betrachtet garnichts mit der Dichte eines Mediums zu tun sondern mit einer Kraftwirkung (verkörpert eine eigentlich nur aus der Mechanik sich ergebende Eigenschaft), welche eine Masse in eine bestimmte Richtung zieht!

@Tyranos >Also erstmal, im absolutem Vakuum (egal ob es letztendlich geht oder nicht) gibt es überhaupt keinen Widerstand, was eigentlich mehr oder weniger egal ist, da um Materie im Vakuum in die Lichtgeschwindigkeit zu bringen nahezu unendlich viel Energie benötigt wird.

Aber kannst Du mir einmal erklären, wie Du in einem Medium ohne Grenzerscheinung etwas beschleunigen willst (Rückstoßprinzip und so, was für jede Beschleunigung ein unbedingtes Erfordernis darstellt!)?
Im physikalischen Vakuum ist ja gerade die maximale Beschleunigung auf "c" als Maximalwert gegeben, weil hier die Stärke einer Grenze einer Beschleunigung (die gegebene Informationsgrundlage) mit der energetischen Durchschlagskraft eines elektromagnetischen Impulses quantitativ ein Ausgleichsmoment erreicht!
Eine Beschleunigung schneller als Lichtgeschwindigkeit geht aufgrund des informationsbestimmten Raumhintergrundsfeldes (ans Absolute angrenzende Hintergrundsmatrix) garnicht!
Darum erscheint uns ja gerade "c" so als Konstante, aber wie gesagt: sie erscheint uns immer nur als eine solche Konstante!

Was passiert nun, wenn wir in den Hyperraum eintreten? Hier gibt es keine Raumaufspaltung durch virtuelle Quanten mit elektrischer Ladungsveräußerung mehr!
Darum sind bzw. erscheinen uns die Raumquanten des Hyperraumes viel kleiner als die Raumquanten des normalen physikalischen Vakuums!
Nun ist auch wieder nur bis zu einem Maximalwert eine Beschleunigung möglich, wobei sich dieser Grenzwert jetzt aber aus dem begrenzenden Feld des Hyperraumes selbst ergibt!
Es können nun mit einem quantitativ gleich großem informations-energetisch verursachten Impuls mehr Raumquanten überwunden werden als im Normalraum. Darum erscheint uns der erreichte quantitative Wert der Lichtrgeschwindigkeit um einiges größer als im Normalraum!
Und Heim, aber auch Köcher, kommen auf ein ganz bestimmtes, auf dasselbe Ergebnis: Eben auf den 1,33-fachen Wert im Bezug zum normalem physikalischen Vakuum!
Also, auch das Medium des Hyperraumes hat keinen wirklichen Nullwiderstand, erst recht keinen negativen Widerstand!
Aber die erreichbare Maximalgeschwindigkeit (Weg/Zeiteinheit = Anzahl durchtunnelter Raum- bzw. Zeitquanten in gleicher Zeiteinheit gemessen) ist im quantitativem Bezug eine andere als im Medium des normalen physikalischen Vakuums!

In einem Medium mit Nullwiderstand (einem absolut grenzenlosen Raum) wäre dann ja überhaupt keine Beschleunigung mehr möglich (fehlende Möglichkeit zur Verwirklichung eines wie auch immer gearteten Rückstoßprinzips!)!


melden
splitfire
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

19.09.2005 um 14:25
@rocketfinger:
danke.

@seinist:
wieder einmal eine sehr detallierte auflistung alles unklarheiten/fehlaussagen!...thx

wem noch was einfällt postet einfach weiter...
splitfire


← ← ← die wahrheit ist irgendwo da draussen


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

19.09.2005 um 15:33
@splitfire

ich bin nicht mit allwissenheit gesegnet, genauso wie sonst auch niemand hier. und in vielen sachen liege ich sicherlich falsch oder zumindest nicht vollkommen richtig.

deshalb ist es mein grösstes bestreben, ständig zu lernen. ich denke, "lernen" ist unsere wichtigste aufgabe.

und dieser widme ich mich voll und ganz.

deshalb sehe ich auch ein, dass ich mich des öfteren belehren lassen muss, sei es in angenehmer art und weise, oder auch auf nicht ganz so angenehmem wege. dies schlägt sich wohl, vor allem in der überheblichkeit und arroganz einiger menschen, nieder. aber damit muss man eben klarkommen.

jedoch gebe ich dir eine guten rat:

die aussagen, die "seinist" hier zum besten gibt, sind wahrlich als kritisch zu betrachten.

also bitte, glaub nicht blindlings alles, was du hier zu hören und zu lesen bekommst!

in diesem sinne....


grusss

Ist es verwerflich,
sich nach einem Licht zu sehnen,
wenn man im Schatten lebt?


melden
seinist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

19.09.2005 um 18:39
@splitfire

Wenn Dir etwas unklar ist oder Du zu etwas eine andere Meinung hast, dann mußt Du es mir schon wissen lassen!
Ich bin immer gern bereit etwas dazu zu lernen!

@rocketfinger >die aussagen, die "seinist" hier zum besten gibt, sind wahrlich als kritisch zu betrachten.

Danke!
Nichts wäre mir lieber als eine wirklich kritische, eine kritisch-konstruktive Betrachtungsweise!
Und wenn Du etwas nicht verstehst, so stelle Deine Fragen!
Und wenn Du etwas ganz anderst siehst, so lasse es mich bitte, bitte, bitte wissen!
Ich möchte dann sehr gern mit Dir diskustieren und bin auch sehr, sehr gern bereit meine Meinung zu ändern, wenn ich von etwas Falschem überzeugt werde!


melden
splitfire
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

19.09.2005 um 21:56
@rocketfinger:
erstmal thx für deinen tip;):)...
du hast selber gesagt das du nochwas dazu lernst immer wieder...also dann sehe doch nciht direkt kritisch die aussagen von seinst an ich habe mir auch nicht alles zu herzen genommen was er geschrieben hat!.....vlt stimmt ja auch ein teil davon;)nur keiner weiß es weil es viel spekulationen gibt(z.b.).....aber nochmal thx!

@seinist:
rocketfinger meint das du etwas zu sehr ins wissenschaftliche gehst und damit noch mehr verwirrung anrichtest und zudem das du so viel wirres zeug sagst auf einmal;)
...
klar die erklärungen mögen vlt (nicht alle aber vlt. viele) richtig sein aber dann erklär es doch auf einfach art und nicht so kompli;)...nicht böse gemeint:)

also auf ein weiteres;)
mfg
splitfire

← ← ← die wahrheit ist irgendwo da draussen


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

19.09.2005 um 22:29
abend,

mûreth, ich habe an dich folgende frage:

du hast oben eine (mal wieder etwas abwertende) anspielung auf den tunneleffekt gemacht.

dieser tunneleffekt ist, meines wissen nach, folgendes:

eine welle, bzw. ein wellenpaket, trifft auf eine so g. potentialbarriere. mit der "schrödingergleichung" wird formuliert, dass der grösste teil der welle reflektiert wird, aber ein kleiner teil durchdringt diese barriere. diesen vorgang nennt man dann "tunneln".

liege ich damit richtig, sprich ist dies der von dir erwähnte tunneleffekt???

wenn ja, dann bitte ich dich, mir zu erklären, inwiefern dieser, mit dem von mir vorher erwähnten experiment, zusammen hängt. bzw. weshalb du diesen, in deinem kommentar, zusammenhängend erwähnt hast???

danke.

gruss

Ist es verwerflich,
sich nach einem Licht zu sehnen,
wenn man im Schatten lebt?


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

19.09.2005 um 23:32
rocketfinger:

"...dann bitte ich dich, mir zu erklären, inwiefern dieser, mit dem von mir vorher erwähnten experiment, zusammen hängt."

"eine welle, bzw. ein wellenpaket, trifft auf eine so g. potentialbarriere. ...ein kleiner teil durchdringt diese barriere. diesen vorgang nennt man dann "tunneln"."

"es ist tatsache, dass es bereits gelungen ist, überlichtgeschwindigkeit zu erreichen. dies geschah in einer, mit cäsium-gas, gefüllten kammer bei einem versuch."

Kombiniere mal.

The most ingenious person in the world is Allen McCloud.


melden
splitfire
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

20.09.2005 um 14:23
ach mûreth sag es doch einfach;)
immer dieses rätsel raten;)...^^

mfg
splitfire

← ← ← die wahrheit ist irgendwo da draussen


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

20.09.2005 um 14:25
ich denke, ich habs kapiert....

Ist es verwerflich,
sich nach einem Licht zu sehnen,
wenn man im Schatten lebt?


melden
mûreth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

20.09.2005 um 14:56
Wieso raten...du musst nur mal deinen Verstand benutzen.

The most ingenious person in the world is Allen McCloud.


melden

weniger wiederstand als im vakuum

20.09.2005 um 20:47
Seinist: "Hier widersprichst Du Dich wieder einmal selbst, denn laut Satz 2 ist die Lichtgeschwindigkeit eben nicht in jedem Medium gleich, und das trotzdem die Vakuumlichtgeschwindigkeit einen absoluten Grenzwert "c" für bestimmte Wellenerscheinungen (elektromagnetisch verursachte Wellenausbreitung) verkörpert! "

@seinist:
C ist konstant, da hat Mûreth recht.
Ich sehe es so, dass sich die elektrom. Welle immer mit c ausbreitet, aber es scheint so, als würde sie langsamer, wenn sie Materie durchdringt, da sie ja mit dieser wechselwirkt.


Was ist schon der Sinn?


melden
seinist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

22.09.2005 um 10:37
@splitfire >@seinist:
rocketfinger meint das du etwas zu sehr ins wissenschaftliche gehst und damit noch mehr verwirrung anrichtest und zudem das du so viel wirres zeug sagst auf einmal

Ich weiß!
Aber wirr kommt es Dir nur aus Unverständnis vor und weißt Du, wenn man so viel zu sagen hat, dann kommt es nun einmal auch zu diesen Erscheinungen!
Aber ich werde mich bemühe zu begrenzen und auch etwas allgemeinverständlicher zu werden!

@mastermind

Das c konstant ist wird ja auch garnicht angezweifelt!
Hier ging es um etwas Anderes. So, wie unser lieber Mûreth es hier ausgedrückt hat, wäre die Lichtgeschwindigkeit in jedem Medium gleich. Aber das stimmt eben nicht!
Die Konstante c bezieht sich nur auf die Geschwindigkeit einer Lichtbewegung im physikalischen Vakuum!
Und elektromagnetische Wellen breiten sich immer im Mediumbereich des Vakuums aus, weil sie die Zwischenräume zwischen den Protonen zur Bewegung mit ausnutzt!
Eigentlich ist ja die elektromagnetische Welle eine Erscheinungsweise des resonativ angeregten Vakuumfeldes, des angeregten Hintergrundfeldes!


melden
Anzeige
splitfire
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

weniger wiederstand als im vakuum

22.09.2005 um 15:13
@seinist:
ok na dann...mach das :);) thx...

mfg
splitfire

← ← ← die wahrheit ist irgendwo da draussen


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Leben auf dem Mars?40 Beiträge