Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

5.194 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Physik, Suche, Urknall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

13.03.2015 um 21:16
@kalamari

Ändert aber immer noch nichts daran, dass die Sonne nicht zu einem schwarzen Loch werden kann. Denn ihre Masse ist zu gering. Generell ist die Klasse des gelben Zwergs mit zu wenig Masse ausgestattet, um ein schwarzes Loch bilden zu können.
Nach dem die Sonne sich zu einem roten Riesen aufgebläht hat und eine Weile in diesem Zustand beleibt, wird dieser seine Aussenhülle verlieren und am eine bleibt nur noch der Kern übrig. Die Sonne wird zu einem weißen Zwerg werden.
Wikipedia: Sonne#Entwicklung der Sonne


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

13.03.2015 um 21:19
@Yotokonyx

Schon klar, aber das mit dem SL war ja auch nur ein "was wäre wenn-Gedankenspiel" und mein Kommentar auch nicht ganz ernst gemeint, erkennbar an Schmeilie. ;)

mfg
kuno


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

13.03.2015 um 21:42
@kuno7

Wobei die Sonne eigentlich mal gar nicht so ein interessanter Stern ist. Mir gefallen blaue Riesen besser. Die leuchten irgendwie schöner als die Sonne. Jedoch sind die zu fuchtig um lange genug existieren zu können damit sie Planeten ansammeln können, auf denen Leben entstehen könnte. Soweit ich weiß, sind sie dafür auch zu heiß und zu radioaktiv.

Wikipedia: Blauer Riese


1x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

13.03.2015 um 22:09
@Yotokonyx
Zitat von YotokonyxYotokonyx schrieb: Jedoch sind die zu fuchtig um lange genug existieren zu können damit sie Planeten ansammeln können, auf denen Leben entstehen könnte.
Die verweilen nicht mal lange genug in der Hauptreihe als das ein hypothetischer Planet überhaupt weit genug abkühlen könnte, um eine feste Oberfläche zu bekommen.
Zitat von YotokonyxYotokonyx schrieb: Mir gefallen blaue Riesen besser.
Wenn sie weit genug weg sind, ok. :)

mfg
kuno


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

24.03.2015 um 19:15
Mmmmhh.. :( Am Samstag gab es einen Kurzschluss im Sektor 3-4 (der gleiche Sektor in dem es 2008 zu einer Explosion kam). Die geplanten ersten Ringumläufe mit dem Protonenstrahl wurden abgesagt. Die Reparaturdauer liegt zwischen einigen Tagen und einigen Monaten.

http://press.web.cern.ch/ (Archiv-Version vom 25.03.2015)


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 01:01
@Celladoor
http://secondnexus.com/technology-and-innovation/large-hadron-collider-scientists-hope-make-contact-parallel-universe/
Läuft anscheinend wieder.


1x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 09:11
Zitat von brausudbrausud schrieb:Läuft anscheinend wieder.
Leider nicht. Da gibt es wohl ein kleines Metallstück das zum Kurzschluss führt. Im Moment werden die Optionen für das weitere vorgehen besprochen.

http://home.web.cern.ch/about/updates/2015/03/pictures-x-rays-probe-lhc-cause-short-circuit


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 11:57
Zitat von BekannterBekannter schrieb am 25.01.2014:Leider nicht.
Schade, denn gerade des Experiment hätte mich interessiert.
Gut, man weis ja das Nix bei Rauskommt, aber Parallel Unversum wäre schon was gewesen. :D


1x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 12:08
Zitat von brausudbrausud schrieb:Schade, denn gerade des Experiment hätte mich interessiert.
Das läuft schon nicht davon. In diesem Jahr steht sowieso mehr der Beschleuniger im Vordergrund als neue physikalische Erkenntnisse. Das Ding ist eine komplett neue Maschine die erst verstanden und "eingefahren" werden muss. Erst nächstes Jahr wenn der Strahl mit hoher Paketkonzentration und über viele Stunden mit möglichst wenigen technischen Ausfällen (und die gibts immer wieder) läuft und man sehr viele Daten sammeln kann, wird es die ersten Resultate geben. Hoffentlich mit neuer Physik.


1x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 12:14
Schon klar das nix davon Läuft, aber bin so Neugierig. :D
Zitat von CelladoorCelladoor schrieb:mit neuer Physik
Ob da jetz was in Sachen Antriebe rauskommt....Ne, mein Bauchgefühl meint das es noch zu Früh is.
Und des mit dem Parallel Universum müßte doch eine >gleiche< Maschine im Selbigen voraussetzen? Oder zumindest etwas Ähnliches. :ask:


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 13:27
Aber bei unendlich vielen Paralleluniversen müsste es auch unendlich viele Maschinen an dieser Stelle geben, die zu exakt dem gleichen Zeitpunkt betrieben werden.


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 14:26
Hallo, hier erstmal was vom Neustart des LHChttp://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/teilchenbeschleuniger-lhc-am-cern-startet-wieder-a-1021822.html:

Ich hab dann auch mal ne Frage an Euch: In dem Artikel ist von zwei Güterzügen die Rede. Geh ich richtig in der Annahme, daß sich die Masse eines beschleunigten Protons nahe Lichtgeschwindigkeit (10 km/h unter C) von 10 hoch minus irgendwas auf mehrere tonnen erhöht? Denn lt. SRT erhöht sich die Masse, je näher man C kommt. Es gibt sogar einen Art Prellbock, in die die Teilchen bei einer Fehlfunktion geleitet werden. Wie schwer wird ein Proton, wenn es nahe C ist?


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 14:40
Die Masse soll sich erhöhen? O.o"

Sicher, dass die nicht meinten, dass die Teilchen mit dem energetischem Äquivalent von zwei Güterzügen aufeinander prallen? Sprich die resultierende Kraft sich so verhält?


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 14:50
@diet03
du meinst die relativistische Masse? Die kannst du einfach selbst ausrechnen mit einem Taschenrechner, die Formel ist einfach;)
Dass dabei eine Masse von ein paar Tonnen für ein Proton raus kommt, stimmt allerdings nicht:D


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 15:29
Mensch, die sollten mit ihren Versuchen so lange warten, bis ich aus der Schweiz
am 11. April wieder zuhause bin! ;-)


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 15:48
Natürlich erhöht sich die Masse. Das hat doch was mit C zu tun. Irgendwann ist Ende mit der Beschleunigung, weil sich die Masse ins unendliche erhöht und unendlich Energie benötigt wird. Auch ein Proton, auch wenn es noch so leicht ist, wiegt etwas. Und wenn das im LHC auf 10 km/h unter C beschleunigt wird, wird sich die Masse des Protons erhöhen.


1x zitiertmelden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 16:06
ldu meinst die relativistische Masse? Die kannst du einfach selbst ausrechnen mit einem Taschenrechner, die Formel ist einfach;)
Danke, das ist ja ganz schön heftig für so eine einfache Frage.


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 16:16
Zitat von diet03diet03 schrieb:Natürlich erhöht sich die Masse. Das hat doch was mit C zu tun. Irgendwann ist Ende mit der Beschleunigung, weil sich die Masse ins unendliche erhöht und unendlich Energie benötigt wird. Auch ein Proton, auch wenn es noch so leicht ist, wiegt etwas. Und wenn das im LHC auf 10 km/h unter C beschleunigt wird, wird sich die Masse des Protons erhöhen.
Ist dir klar, was ein Proton, mit einer Masse von 10t und mehr für Energie freisetzt, wenn es mit nahezu "c" auf die Erde treffen würde?

https://what-if.xkcd.com/20/
0.9999999999999999999999951c

The fastest object (with mass) in recorded history might be the Oh-My-God particle (no relation to the God particle), a proton from space that plowed into the atmosphere over Utah in 1991. It was moving at 99.99999999999999999999951% of the speed of light, which meant it packed the kinetic energy of a baseball—in a single proton. The cascade of particles it blasted apart dwarfed anything the LHC could produce.

Nobody knows how it got to be moving so fast. Particles moving that fast hit the Earth a handful of times a year. They seem to come from the general direction of exploding galaxies, but what happened to to make them leave in such a hurry—and why they haven’t slowed down more before they got here—is something of a mystery.

Let’s give Aidan’s diamond meteor the speed of the Oh My God particle.

These speeds are so high that my copy of SRIM flatly refuses to simulate them. However, we can get some idea from looking at how cosmic rays cascade through rock.

The diamond sweeps out a column of atmosphere without seeming to notice and disappears into the crust. A cloud of expanding plasma and radiation grows around the entry point as the energy ripples outward through the body of the planet. Forty milliseconds later the entire far side expands outward in an incandescent cloud.

The diamond meteor, and the cascade of particles it created as it collided with the crust, is spread out throughout the body of our planet. The superheated planet glows brighter than the sun.


The momentum would be enough to knock the Earth into a different orbit—but the Earth is no more. The energy deposited is ten thousand times greater than the planet’s gravitational binding energy, and the planet is blown into an expanding cloud of plasma, with a particularly energetic streamer extending away from the far side of the impact site, out into space.


The Sun hiccups and flares as it absorbs waves of dust. The surfaces of Mars and Venus are scoured clean by the waves of incredibly high-energy plasma.



melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 17:17
kalamari:
das beantwortet nicht meine Frage, was ein Proton wiegt, wenn es C erreicht


melden

CERN - Auf der Suche nach den kleinsten Teilchen

27.03.2015 um 17:19
Das Gleiche wie vorher.


melden