Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

5.364 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Weltall, Grenzwissen, Kosmos, Grenze, Expansion, Ausdehnung

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

06.05.2010 um 23:53
@canpornpoppy

Ist so ... unendliche Weiten und der Faktor Zeit lässt und mächtig hinterher hinken.
Durch die unendliche Weite finden Veränderungen statt die wir erst später wahrnehmen können.

Die Veränderungen in der Zeit die das Licht braucht um Messwerte zu liefern lässt leider nur den Zustand in diesem Moment zu, wir erhalten aber einen Einblick was da so sein könnte und was gerade in diesem Moment so abgeht ...meine so ungefähr.

Würde gerne mal einen Einblick in die Gewalten haben die im Kosmos herrschen.
Miterleben wie ein Stern entsteht oder wie ein schwarzes Loch sich in seine Elementarteile auflöst. Braucht wohl noch ne Weile bis wir die Technologie besitzen etwas schneller und detaillierter ins All zu schauen.


melden
Anzeige

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

07.05.2010 um 18:11
Wenn du wissen willst wie ein Stern entsteht, solltest du mal ins I-net schauen, und dein eigenes teleskop mit H-β-Filter aufstellen, und nach oben schauen. Versuchs mal mim Andromedanebel, der is ziemlich lichtstark, vielleicht kannste da mal was entdecken... Viel Glück


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

30.05.2010 um 13:09
Ich denke, das passt hier ganz gut rein. :)

Youtube: Carl Sagan explains the geometry of our universe


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.05.2010 um 17:04
...schneller ins All schauen, ja wir sollten echt anfangen an schnellerem Licht zu forschen...

Mein Tipp was hinter den Grenzen des Universums ist: Licht und ein Känguruh


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

31.05.2010 um 20:33
@Yoshi
thx fürs Video scheint ja ne gute Lösung zu sein!


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

14.08.2010 um 01:09
Also eines verstehe ich nicht genau. Ich habe jetzt in einem Artikel gelesen das man keine Grenze im Universum z.B. mit Teleskopen sehen kann weil das Licht mit seiner endlichen Geschwindigkeit nicht das gesamte Universum erleuchtet. Also können wir ab einer gewissen Entfernung schlichtweg nichts mehr sehen weil es keine Art von Strahlung gibt die von dort uns erreicht hätte nach einer Reflexion oder Strahlenquelle.

Wenn das so stimmt kann man ja daraus folgende mögliche Schlüsse ziehen:
Das Universum dehnt sich schneller aus als die Lichtgeschwindigkeit.
Das Universum hat sich beim Urknall schneller ausgedehnt als die Lichtgeschwinidgkeit.
Beim Urknall als sich das Universum ausdehnte gab es noch kein Licht, weswegen das später entstandene Licht jetzt verspätet noch sich ausbreitet.

Oder etwa nicht?

Wenn sich das Universum nicht schneller als das Licht ausgedehnt hat und es Licht beim Urknall gab dann müsste das gesamte Universum doch bereits ausgeleuchtet sein?



Mich interessieren eigentlich die ganzen Theorien nicht wie die Grenze aussehen könnte, ich frage mich nur wie weit man optisch denn raus schauen kann. Anscheinend stößt man irgendwann auf blanke Dunkelheit und kann nicht mehr sagen ob da nun wirklich was ist oder nicht.


Kann es eigentlich sein das das Universum so groß ist das Licht ab einer gewissen Entfernung gar nicht mehr sich überall im Universum ausbreiten kann weil viel zu viele Objekte es auf dem Weg absorbieren bzw. wie schwarze Löcher es sogar anziehen und absorbieren?


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

14.08.2010 um 02:00
Hab jetzt eine Doku gesehen. Man scheint wirklich davon auszugehen das beim Urknall der Raum sich schneller ausdehnte.

Und vermutlich war es nach dem Urknall nach der Helligkeit durch die Reibungsenergie wieder dunkel, als nur Gase also lose Teilchen im Raum sich bewegten ohne einen einzigen Stern oder sonstige Objekte die Licht erzeugen könnten.

Wenn dann natürlich am Rand des Universum irgendwann eine Galaxie oder ein Stern entsteht braucht es Milliarden von Jahre bis dieses Licht sich im gesamten vorhandenen Universum ausbreiten kann.


So was aber auch, echt schade, ich habe fast schon ein bisschen das Gefühl als ob das Universum extra so gestrickt ist das der Mensch es nicht umfassend erkennen kann.


Falls Gravitation sich augenblicklich auswirkt über jede Entfernung ohne das sie sich wie von manchen vermutet erst ausbreiten muss in Form von Gravitationswellen dann wäre das vielleicht die Lösung um diese sogenannte Horizontgrenze zu überwinden.

Könnte man irgendwann Gravitation visualisieren könnte man vielleicht so das ganze Universum überblicken, wie gesagt vorausgesetzt Gravitationswirkung breitet sich nicht aus sondern wirkt zeitlos sofort im Raum.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

14.08.2010 um 02:16
@Lightstorm
Lightstorm schrieb:Wenn sich das Universum nicht schneller als das Licht ausgedehnt hat und es Licht beim Urknall gab dann müsste das gesamte Universum doch bereits ausgeleuchtet sein?
präzise :)
Lightstorm schrieb:Das Universum hat sich beim Urknall schneller ausgedehnt als die Lichtgeschwinidgkeit.
ja, davon geht man heute aus, kurz nach dem urknall für einen kurzen moment :)
Lightstorm schrieb:ich frage mich nur wie weit man optisch denn raus schauen kann.
ca. 13 mrd lahre weit, berücksichtigt man die expansion ist dies etwa 38 bis 42 mrd lichtjahre entfernt.. also heute

so bei 13,7 mrd jahre/lichtjahre kommt man an eine optische grenze, das echo des urknalls, aber nicht direkt des urknalls selber, sondern eine phase die ca 400.000 jahre nach dem urknall war, als das universum 'durchsichtig' wurde

schwer zu erklären.. es ist kaum möglich das grafisch darzustellen

gw27791,1281744999,600px-CMB Timeline75
Lightstorm schrieb:Kann es eigentlich sein das das Universum so groß ist das Licht ab einer gewissen Entfernung gar nicht mehr sich überall im Universum ausbreiten kann weil viel zu viele Objekte es auf dem Weg absorbieren bzw. wie schwarze Löcher es sogar anziehen und absorbieren?
es breitet sich ja von sternen kugelförmich aus und nimmt natürlich in der entfernung mit der intensität ab, dann kommt noch die raumexpansion dazu, welche das licht mehr und mehr in den langwelligen bereich verschiebt

und schwerefeld-änderungen breiten sich auch nur mit c aus

vllcht konnte das einige fragen beantworten :)


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

14.08.2010 um 23:27
Lightstorm schrieb:Hab jetzt eine Doku gesehen. Man scheint wirklich davon auszugehen das beim Urknall der Raum sich schneller ausdehnte.
Jup, man nimmt an das sich das Universum im Frühstadium schneller als mit Lichtgeschwindigkeit ausgedehnt hat, ich glaub um den Faktor 26.

Die Frage: Was ist hinter dem Universum? Ist an sich schon unlogisch. Raum und Zeit, also die Raumzeit, gehören nur zu diesem Universum. Dahinter, davor und danach sind Angaben in der Raumzeit, die nirgends woanders anwendbar sind. Wir sind Teil der Raumzeit und können deshalb das Universum nicht verlassen, weder noch haben wir eine Vorstellung was sich außerhalb abspielt. Allgemein gesehen ist es für uns nichts und ohne Bedeutung.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

15.08.2010 um 10:49
Derzeit geht man davon aus, dass sich quasi sofort nach dem Urknall (genauer zwischen 10^-43 Sekunden bis 10^-30 Sekunden) eine mehr als gewaltige Raum-Inflation ereignet hat. Das Universum soll damals um einen Faktor zwischen 10^30 bis 10^90 größer geworden sein.


melden
tarikce
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

15.08.2010 um 18:23
@Foss
Foss schrieb:Die Frage: Was ist hinter dem Universum? Ist an sich schon unlogisch. Raum und Zeit, also die Raumzeit, gehören nur zu diesem Universum. Dahinter, davor und danach sind Angaben in der Raumzeit, die nirgends woanders anwendbar sind. Wir sind Teil der Raumzeit und können deshalb das Universum nicht verlassen, weder noch haben wir eine Vorstellung was sich außerhalb abspielt.
Zeit ist möglicherweise nicht einmal etwas, was es gibt, ich glaube eher, dass zeit nichts anderes ist als veränderung des großen und ganzes des universums.


Ich habe mir selbst zwei theorien ausgedacht, was passiert wenn man das universum verließer, was jedoch alles andere als leicht ist, man müsste gegen den strom schwimmen, einen wasserfall hoch schmimmen, oder versuchen auf einem unendlich schnell laufendem laufband vorran zu kommen.
Denn das universum dehnt sich aus, wenn man in die umgekerhte richtung rausgehen würde, würde es mehr energie beanspruchen, als der schwerkraft unserer unbedeutend kleinen erde zu entfliehen, und sie zu verlassen.
Wenn man nun aber hinnauskäme:

würde man möglicherweise gegen eine wand stoßen, denn dort ist kein raum, und wo kein raum ist, kann man nicht hin.
Hier stellt sich jedoch die frage: wenn dort nichts ist, was bietet einem widerstand?

ODER

Man würde einfach hinnauswandern können, in eine energie und materie und raumlose weite.
Da man selbst auf raum baut, würde man den raum mitnehmen.
wie wenn ein gegenstand von der innenseite des ballons nach aussen drückt:
Man dehnt den ballon weiter aus, wobei das volumen nicht zunimmt, jedoch die oberfläche.
Da man aber einen teil des universum mitnehmen würde, und sich nicht von ihm trennen kann, würde man es dennoch nicht verlassen können.

(es sind nur meine meinungen dazu, keine festellungen!)


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

15.08.2010 um 19:09
@tarikce
Das man auf einer Wand stößt ist ausgeschlossen. Eine Wand heiß Materie, was wiederum heißt, das auch was dahinter sein muss. Wenn, dann würdest du, wie schon bestieben, den Raum mit nehmen. Denn Materie ist nur mit Raum und Zeit möglich, da es aber schwer vorstellbar ist, die Raumausdehnung einzuholen, ohne ein Paradoxon zu erzeugen, wir man es nie herausfinden.


melden
tarikce
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

15.08.2010 um 19:35
@Foss
Gegen eine Wand zu stoßen war etwas anders gemeint:

Ich meinte es so, hinter den grenzen des universums ist angenommen nichts -Kein raum-.
Wenn man an einen ort will, wo kein raum ist, kann man sich da nur anstoßen, denn wo kein raum ist, ist kein platz für materie, also würde man abstoßen.
da ist nunmal kein raum, kein platz, nicht für ein einziges atom.


Und zum der raum-mitnahme-annahme würde ich noch was ergänzen:

wenn man das universum nun von innen nach aussen zerren würde, um einen einblick in die weiten dahinter zu bekommen, würde es so imense mengen energie benötigen, dass es nicht möglich ist, da soviel im universum möglicherweise garnicht existiert.

Man müsse die komplette universum-oberfläche verzerren, und somit jede materie im universum etwas anrücken, der energie aufwand wäre imens.(und unmöglich, es ist das erste wobei ich sage, dass es absolut unmöglich ist)


melden
art24
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

15.08.2010 um 20:12
alles nur theorien

das universum ist unendlich
es ist genauso wie mit den zahlen sie haben auch kein ende und auch wenn sich unser universum ineinander krümt dann gibt es trotz dem noch andere...krüm..dimensionen..universum..unvorstellbar....errror..gott...0.....kein.e e e e ende..
@.@---alles..0340 undendlich--gff--gff--energieasfhsdfhsoadfzudo aaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhh


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

16.08.2010 um 01:32
@art24

es ist nicht unendlich


melden
art24
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

21.08.2010 um 20:58
doch is es


melden
QX
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

24.08.2010 um 09:30
Ha, ich muß Schmunzeln...

Da ist "Das" was unseren vorerst leeren Raum (Universum) mit programmierter Materie füllte. ;)


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

24.08.2010 um 14:23
Unendlich ist das Universum nicht. Das Universum hatte einen Anfang, somit kann es nicht unendlich sein.


melden

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

24.08.2010 um 14:54
@Yoshi
gutes argument, klingt einleuchtend meiner meinung nach.

Alles was einen Anfang hat hat ien Ende, ist docheig. logisch wenn man überlegt, oder?


Naja ich glaube, dass am Ende des Universums das nächste universum beginnt.
Es muss nicht gleich ein Paralleluniversum sein, denn es gibt so viele universen, dass die wahrsch. ziemlich groß ist dass sich verschiedene Universen gleich entwickelt haben wie das jetzige.

Naja ich hab da, ist noch nicht lange her, nen Artikel in Welt der Wunder drüber gelesen, vllt gibds den ja auch online. Wenn ich von der Arbeit zuhause bin, schau ich mal.

lg


melden
Anzeige

Was ist hinter den Grenzen des Universums?

24.08.2010 um 16:03
Im Moment ist das Universum endlos, weil man das Ende noch nicht gefunden hat!

:)


melden
313 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt