Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo ist der Ursprung?

58 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Universum, Materie, Ursprung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wo ist der Ursprung?

12.01.2012 um 22:33
@Yoshi
Ein Buddhist nimmt aber seine Existenz als körperliches auch so an, was zum Kastensystem in Indien geführt hat. Ist das anstrebenswert? Ist die akzeptanz des rein materiellen, ohne den aspekt dagegen zu rebellieren wirklich das bessere? Der Stoizismus ist ist auch eine alte Form der griechischen Philosophie, ich kann damit nur bedingt umgehen...


melden

Wo ist der Ursprung?

12.01.2012 um 22:35
@occitania
Ja, da gebe ich dir recht... es gibt kein spirituelles Leben ohne materielles Leben und umgekehrt. Das Ego bzW. das physische Leben kann man nicht als falsch abtun. Ich meine, alles ist schon an seinem rechten Platz. Ich schreibe jetzt nur, wie ich jetzt fühle.


melden

Wo ist der Ursprung?

12.01.2012 um 22:49
@Yoshi
Manchmal ist es von Vorteil diese Überfrage des Sinnes an sich einfach zu ignorieren, und sich fragen zuzuwenden die eventuell eine chance haben gelöst zu werden. Es ergeben sich daraus immer weider mal neue Teile des großen Puzzles. Mag nicht sehr attraktiv klingen, aber ohne arbeit kein erfolg


melden

Wo ist der Ursprung?

13.01.2012 um 00:22
Nun ja, wie Leben und alles andere Entstanden ist, ist einfach zu verstehen. Wo jedoch all diese Bauteile herkommen, die durchs All fliegen. Das ist selbst mir ein Rätsel.


melden

Wo ist der Ursprung?

13.01.2012 um 18:47
@Yoshi
Zitat von YoshiYoshi schrieb:Ich bin alles andere als depressiv, ich bin aber auch nicht überglücklich. Ich sage nur, wir können im Leben als Mensch keinen dauerhaften Glückseligkeitszustand erreichen. Deswegen streben doch die Buddhisten und auch andere Lehren das Ausbrechen aus dem Kreislauf der Wiedergeburten an...
Ja, es ist ihre Weise, ihr Leben zu bewältigen. Deswegen ist die Philosophie auch nicht gleich wahr, sondern lediglich pragmatisch.
Zitat von YoshiYoshi schrieb:Was meinst du, warum 90% der Menschen, die Nahtod-Erfahrungen gemacht haben, es sich für sie so anfühlte, als würden sie zurück in ein Gefängnis gehen müssen, wenn sie zurück in ihren Körper kehrten
Weil das A nix mit "Seele" zu tun hat und somit B vom Gehirn induziert ist, weil bestimmte Stoffe noch stark ausgeschüttet werden. Jedenfalls ist das nicht übernatürlich bzw. kann auch ohne Zunahme dessen erklärt werden.
Übrigens haben bei weitem nicht alle Menschen Nahtoderfahrungen...
Zitat von YoshiYoshi schrieb:Ich weiß, du hast nicht dasselbe Bewusstseinslevel wie ich, will ich dir auch nicht verübeln, aber du kannst dich deswegen nicht in meine Denkweise hineinversetzen. Wer einmal erkannt hat, wer er wirklich ist, und das das Ego und irdische Leben illusorisch sind, für den wird es wesentlich sinnvoller erscheinen, höhere Bewusstseinszustände anzustreben, als weiterhin in dieser niedrig Schwingenden Welt der Materie zu verweilen... sorry, ich erwarte auch gar nicht von dir, dass du das nachvollziehen kannst. Ich weiß, du bist ein recht materialistisch orientiert Mensch, deswegen herrscht zwischen uns auch recht wenig Resonanz...
Tja, und genau deswegen hast Du da eine solche Arroganz; Du bist so stark in Deiner Welt gefangen, dass Du den Blick für die Wirklichkeit in dieser Hinsicht verloren hast und alle anderen für DICH einen "niedrigen Bewusstseinslevel" haben... schonmal über Alternativen nachgedacht, hm?
Es ist lediglich Dein Wunschdenken, mehr nicht. Aber dass hast Du all die Jahre hier nicht lernen können... und gegen Kritik hast Du Dich ja auch immunisiert. Von daher sehe ich jede Diskussion mit Dir als sinnlos an.
War aber auch nicht das Thema. Mich hat nur DEIN Tonfall gewundert; denn das klang nicht gesund. Aber wenn Du glücklich bist, dann lass ich Dich. Ganz egal, was Du auch glaubst. :D


melden

Wo ist der Ursprung?

13.01.2012 um 20:02
Man sagt ja von nichts kommt nichts. Und wie soll aus dem Nichts etwas entstanden sein, weil ja da nichts war?
Unendlich ist für unseren Geist auch nicht vorstellbar - also etwas was schon immer da gewesen ist, ohne Anfang und ohne Ende, - ist etwas was auch nicht auf unser Denken passt.
Vielleicht war der Anfang so:
Da war nichts. Aber es war ein Paradoxon, - und weil wenn es Nichts gab, gab es ja doch etwas, nämlich nichts.
Setzt man nun das Nichts als 0 - und das Potential das auch das Nichts ein Sein (Potential) hat als 1, weil auch das nichts ein Zustand ist, dann gab es vielleicht einen Widerspruch, da ja Nichts nicht sein kann, weil es Nichts ist, aber trotzdem ein Nichts existiert.
Das Ganze kann man vielleicht mit einer leeren Festplatte vergleichen, auf der nichts ist, aber das Potential mehr als nichts zu sein hat, oder das der leere Bereich einfach da ist, also nichts enthält außer einem Potential vom Möglichlkeiten. Damit kann vielleicht das Nichts als 0 definiert werden, aber zugleich auch als 1 da das Nichts vorhanden ist, und damit mehr 0 sein kann.
Somit gab es vielleicht 0 und 1 am Anfang (das setzt vielleicht voraus das alles Information ist), welche ständig fluktuierten. Daraus entstand ein weiterer Informationszustand, 011001, usw.
Und vielleicht ist diese Menge der Informationen dann immer weiter gewachsen, bis das Nichts in einer Art Urknall explodierte (weil es zu voll mit Informationen war, durch den ständigen Zuwachs an Informationen - 00010010010001, etc.).
LG


melden

Wo ist der Ursprung?

13.01.2012 um 20:06
Ich denke, die Evolutionstheorie ist mindestens genau so unlogisch wie die Schöpfungsgeschichte.


1x zitiertmelden

Wo ist der Ursprung?

13.01.2012 um 20:10
@pirgo
Zitat von pirgopirgo schrieb:Ich denke, die Evolutionstheorie ist mindestens genau so unlogisch wie die Schöpfungsgeschichte.
Was würdest du dann vorschlagen?


melden

Wo ist der Ursprung?

13.01.2012 um 20:11
@Libertin

Wenn das noch nicht erwähnt wurde. In der Bibel wird niemals angegeben wann die Erde erschaffen wurde, da kann man also alles erklären. Dazu kommt noch, dass sehr viele behaupten, die Erde sei nur in 7 Tagen erschaffen worden. Ich denke man kann die Bibel interpretieren wie man will, d.H man kann die 7 Tage über eine Zeitspanne von Millionen oder MIlliarden Jahren verteilen. Und wenn man das so macht, dann erscheint mir persönlich die Schöpfungsgeschichte um Klassen nachvollziehbarer als die Evoltionsgeschichte.


melden

Wo ist der Ursprung?

13.01.2012 um 20:18
@pirgo
Man könnte aus der Bibel mit viel Fantasie so einiges herauslesen wenn man will.
Ich bezweifle aber stark das sie nicht wörtlich zu nehmen ist, das ist mehr eine Erscheinung der Neuzeit, auch Jesus und all seine Zeitgenossen nahmen sie beim Wort.

Übrigens gibt es selbst bei deinem Vorschlag nicht ein Indiz das für einen Schöpfer sprechen könnte ganz im gegensatz zur Evolution welche bekanntlich reichlich belegt und beobachtet wurde.


melden

Wo ist der Ursprung?

13.01.2012 um 20:57
@phil-t.
Deine Theorie ist die Erste, die ich mir wirklich vorstellen kann.


melden

Wo ist der Ursprung?

13.01.2012 um 21:06
@XxVento92xX

Ich habe da schon lange drüber nachgedacht, wie ich mir Unendlichkeit und Nichts erklären kann. Damit kann ich das. Ob das nun auch wieder nur ein Luftschloss ist, weiß ich nicht, da ich kein Wissenschaftler bin. Allerdings ist mir die Theorie das aus Nichts etwas entsteht irgendwie schwer vorstellbar. Egal, wir werden es wohl in diesem Leben nicht mehr herausfinden.
Hätte allerdings nicht damit gerechnet das jemand meine wirren Gedankengänge nachvollzieht. Freu mich drüber, solange bis man mir das Gegenteil beweist.
:) LG


melden

Wo ist der Ursprung?

18.02.2012 um 01:56
@empty77

Du meine Güte... so einen alten Thread ausgekramt :P
Und was soll denn bitte die Frage?!


melden

Wo ist der Ursprung?

16.06.2012 um 13:40
Am Anfang war bekanntlich das Nichts, die Abwesenheit von allem!

Der Clou daran ist nur "die Abwesenheit von allem" bedeutete ebenso die Abwesenheit der Definition über das Nichts!

Darum kann das Nichts auch Dinge tun und lassen was es will und ist nicht etwa einfach nur weg und eines dieser Dinge, war eben das Universum das wir kennen!

Das spielt im Grunde überhaupt keine Rolle, das es kein rationale Ursache hat, seine Nicht-Existenz hatte nämlich auch keine und darum existiert es eben doch und nicht etwa nur ein x-beliebiger definierter Zustand des Nichts, wie z.B. des Vakuums!

Denn was kümmert bitte das Nichts, das andere meinen es dürfe nur das Vakuum sein? Das Nichts hat sich diesen Schuh nie angezogen! Es ist eben wirklich und wahrhaftig NICHTS, die Abwesenheit auch des Vakuums, mal hier und mal da! :)


1x zitiertmelden

Wo ist der Ursprung?

16.06.2012 um 19:11
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb:Darum kann das Nichts auch Dinge tun und lassen was es will und ist nicht etwa einfach nur weg und eines dieser Dinge, war eben das Universum das wir kennen!
Nein, das Nichts kann nicht tun und lassen was es will. Es kann nur eine einzige Sache tun: NICHTS. Sobald es irgendwas anderes tut, ist es nicht mehr Nichts, sondern etwas.

Der wahre Clou ist der, dass es das Nichts tatsächlich niemals gegeben hat. Auch wenn es der menschliche Geist nicht erfassen kann und sich immer in "Ja, ABER!! ..." versteigt: Das was ist, das war schon immer. Oder allgemeiner "Das was ist, das ist" - denn alle Zeit ist eins, das was in wirklichkeit "ist" geht so furchtbar weit über unser normales Weltbild hinaus .... das was wir als "Das Universum" kennen, ist nur ein kleiner Tropfen im großen Ozean.

Als Denkansatz sei die Branen-Struktur der String- bzw. M-Theorie genannt. Man kann es nicht wirklich verstehen (wer behauptet dass doch, der lügt sich selber in die Tasche), aber die Theorie liefert zumindest ein brauchbares Bild dafür, dass "Alles-was-IST" weit über die üblichen Vorstellungsgebilde hinausgeht.

Wenn es "das Nichts" jemals gegeben hätte, dann wäre es auch dabei geblieben. Es gäbe einfach NICHTS. Es entsteht niemals etwas "aus dem Nichts". Wenn es so scheint, als ob etwas aus dem Nichts entstanden wäre, dann bedeutet das, dass vorher doch schon ETWAS war.


melden

Wo ist der Ursprung?

16.06.2012 um 21:42
Zitat von il-kayil-kay schrieb am 01.02.2004:aus was ist eigentlich das weltall oder die materie in ihm entstanden ?
aus dem nichts?
das nichts ist ein paradoxon. es ist instabil und chaotisch. es ist unkausal es ist raumlos und zeitlos.


melden

Wo ist der Ursprung?

17.06.2012 um 00:10
wer auf die frage eher eine mythologische antwort hören möchte, dem wird vielleicht das hier gefallen.
Youtube: Diablo 3 - Die Geschichte von Diablo [Teil 1]
Diablo 3 - Die Geschichte von Diablo [Teil 1]



melden

Wo ist der Ursprung?

17.06.2012 um 10:41
@matraze106
die geschichten aus diablo finde ich auch sehr interessant. wäre mal an der zeit ein film zu drehen :D


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Alles besteht aus nur 2 Dingen
Wissenschaft, 112 Beiträge, am 15.09.2018 von awpTilla
ghostfear1983 am 13.11.2009, Seite: 1 2 3 4 5 6
112
am 15.09.2018 »
Wissenschaft: Das Universumsystem
Wissenschaft, 24 Beiträge, am 02.12.2017 von Bernie
kuhnee am 05.07.2013, Seite: 1 2
24
am 02.12.2017 »
von Bernie
Wissenschaft: Woher kommt der Raum?
Wissenschaft, 369 Beiträge, am 15.06.2016 von tiktaalik
SilasBlack am 12.04.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 16 17 18 19
369
am 15.06.2016 »
Wissenschaft: Dunkle Energie - Was ist das?
Wissenschaft, 94 Beiträge, am 13.11.2014 von Peter0167
sacrum_lux am 25.05.2009, Seite: 1 2 3 4 5
94
am 13.11.2014 »
Wissenschaft: Rot oder Blau verschiebung bei Galaxien aus Antimaterie ?
Wissenschaft, 13 Beiträge, am 15.12.2013 von knulli
kuhnee am 14.12.2013
13
am 15.12.2013 »
von knulli