Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Pyramiden in Gizeh

7.806 Beiträge, Schlüsselwörter: Pyramiden, Gizeh

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 12:14
@whiplash
continuum schrieb:
Das waren doch die Wahlfarts Dörfer, die sich mit ihren Familien dort alle aufgehalten haben. :)

whiplash schrieb:
Bitte ? :)
Gewisse Sachen stammen wohl nicht von den Erbauern der Pyramide, sondern von den Wallfahrern, die vor 4500 Jahren diese Stätte besucht haben könnten. ;)


melden
Anzeige
whiplash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 12:14
continuum schrieb:Die Aufzeichnungen liegen natürlich in den Raumschiffen der Aliens und Digital abgelegt. ;)

Ne, ich habe auch nicht gesagt, das es von Aliens erbaut wurde, aber wenn jemand sagt es ist zu 100% sicher das es nicht von Aliens oder rosaroten Einhörner gebaut wurde, lässt er sich tief in ein Beweis last herein. Obwohl "nicht Existenz" nicht bewiesen werden muss, sollte eigentlich dann eine solche Aussage nicht erwähnt oder gepostet werden in der Art.
Nun, wo willst Du denn irgendwo und irgendwann eine Grenze ziehen ?
Du kannst alles, alles was Du willst, in Zweifel ziehen.

Dein Leben ?
Gibts gar nicht.... :)

Alles eine Simulation der Matrix.
Liefere mit einen Gegenbeweis....
Letzlich kann man sich alles herbei oder auch hinweg schwurbeln.


melden
whiplash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 12:15
continuum schrieb:Gewisse Sachen stammen wohl nicht von den Erbauern der Pyramide, sondern von den Wallfahrern, die vor 4500 Jahren diese Stätte besucht haben könnten. ;)
Welche Sachen ?
Und welche "Wallfahrer" ? :)


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 12:17
@whiplash
whiplash schrieb: Alles eine Simulation der Matrix.
Ja, eben das meine ich ja genau auch.
Und anstatt auf eine Matrix dies zu beziehen, ist es besser sich mit den unseren Gegebenheiten zu beschäftigen und zu sagen, wir spüren das Leben als Leben. Ob es dann eine Matrix ist, ist dann eine andere Art einer Diskussion oder Beweislast. Aber wir können von uns sagen, wir Leben und das können wir für uns als Beweis sehen, aber nicht das es keine Matrix gibt in der wir leben.

Weisst du was ich meine?


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 12:18
continuum schrieb:Und wie willst du das beweisen können, das es nicht Rosa Einhörner oder Aliens waren die die Pyramiden gebaut haben?
Mit dieser Deppenlogik kannst Du nicht mal beweisen, daß das Haus, in dem Du wohnst, von Menschen und nicht von Einhörnern gebaut wurde.

Wir wissen, die Menschen damals konnten mit den damaligen Mitteln und Kenntnissen Pyramiden bauen, und wir wissen, daß sie es behaupteten, es getan zu haben. Wir kennen das Alter der Pyramiden, wir sehen die Bearbeitungsspuren, die die sehr irdische und altertümliche Fertigung zeigen...

Was fehlt Dir denn nun? Nein, continuum, auf Dich trifft zu, was ich früher mal zum Diskussionsstil beim Metepec-Alien sagte:
Sieht aus wie ein Affe, ist so groß wie ein Affe, tappt in ne Falle wie ein Affe - könnt also ein Alien sein.


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 12:19
@whiplash
continuum schrieb:
Gewisse Sachen stammen wohl nicht von den Erbauern der Pyramide, sondern von den Wallfahrern, die vor 4500 Jahren diese Stätte besucht haben könnten. ;)

whiplash schrieb:
Welche Sachen ?
Und welche "Wallfahrer" ? :)
Keine Ahnung, war damals nicht dort.
Denke nur das es ähnlich ist wie in Portugal die Fatima oder in Israel das Jerusalem.


melden
whiplash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 12:23
continuum schrieb:Weisst du was ich meine?
Ne Du, ehrlich gesagt nicht.... ;)

Denn das :
continuum schrieb:Aber wir können von uns sagen, wir Leben und das können wir für uns als Beweis sehen
Schwurbel ich Dir in nullkommanichts weg... :)
Und wenn Du mir spezifische Fragen stellst, sag ich : "Keine Ahnung, war noch nie in der Matrix"....
Aber das Leben kann nicht real sein. :D


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 12:26
@perttivalkonen
perttivalkonen schrieb: Wir wissen, die Menschen damals konnten mit den damaligen Mitteln und Kenntnissen Pyramiden bauen, und wir wissen, daß sie es behaupteten, es getan zu haben. Wir kennen das Alter der Pyramiden, wir sehen die Bearbeitungsspuren, die die sehr irdische und altertümliche Fertigung zeigen...
Ja, genau so kenne ich dich. Voll auf Angriff.
Wenigstens habe ich eine Deppenlogik und du eine Doppelmoral :)

Ach wir wissen, das sie Menschen damals dies konnten mit den "welchen" damaligen Mitteln?
Und welchen Kenntnissen ?

Wenn du gut aufgepasst hättest, wüsstest du das ich dies auch den Altaegyptern zustehe, den bau der Pyramiden. Ich komme einfach aber nicht auf eure deppenlogik das es damals Höhlenbewohner waren die gerade einen Meissel und einen Diorit Hammer hatten für das alles zu bewerkstelligen und gewisse Leute sprechen ja auch Flaschenzüge und solche Methoden ab. Naja, ich bin in diesem Bereich noch sehr unerfahren, gebe ich auch zu. Aber trotzdem kann ich mir das in keinem Moment vorstellen, das Menschen dies mit so wenig bauen konnten und die hatten nicht mal Schrift um Erkenntnisse aufzuschreiben um es dann besser zu machen.

Also wer sind nun die Deppen? Ich weiss es auch. ;)


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 12:29
@whiplash
Siehst du, ich habe den Umkehrschluss gemacht und du hast so gesagt "nicht bestanden". toll :)

Ja, ich weiss du wolltest mir das im Umkehrschluss beweisen, das alles abgetan werden kann. ;)


melden
whiplash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 12:33
@continuum
Also eigentlich hatte ich den "Umkehrschluss" gemacht. :)
Aber wie auch immer.
Ich denke, wir kommen hier nicht weiter.
Es sei Dir unbenommen, irgendwelche Mysterien in die Pyramiden hinein zu projizieren.
Mir reichen die vorhandenen Belege und Indizien, um für mich zu einem Schluss zu kommen.


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 13:43
@continuum
Echt, Du redest wirr, und hast, wie eigentlich in eurer Liga typisch, nicht den Hauch eines Schimmers einer Ahnung, und bist wahrscheinlich sogar noch stolz drauf.

Das älteste bislang in Ägypten gefundene Bauwerk aus Stein, das Wachhaus einer periodisch genutzten Siedlung, entstand schlappe 2000 Jahre vor den großen Pyramiden, der industrielle Abbau von Stein ist nachgewiesener weise 500 Jahre älter als die Pyramiden.

Wie Du (und Deine Idole wie Däniken, der den größten Pyramidenbauer aller Zeiten, den Vater von Cheops, als "Steinzeitheini" bezeichnete) auf die bekloppte Idee von Höhlenbewohnern kommst zeigt leider nur erneut Dein homöopathisch vorhandenes Wissen. Was man lustigerweise bei allen Geschichtszweiflern vorfindet, klar, denn ein Wahlspruch von Dänikens A.A.S. (mal ausgesprochen von Dänikens rechter Hand) lautet: "Fachwissen schränkt die Fantasie ein und ist daher abzulehnen"

In den angesprochenen Arbeitersiedlungen fand man bisher über 600 Gräber von Leuten, die am Bau der großen Pyramide (die übrigens Horizont des Khufu hieß) beteiligt waren, so den "Bauleiter der Westseite des Horizont des Khufu", dessen Skelett man bei einer Live-Öffnung seines Sargs 2002 fand.

Die Pyramiden wurden zwei mal radiometrisch beprobt, mit Hunderten von Probeentnahmen, das Alter steht seit knapp 20 Jahren bis auf wenige Jahrzehnte genau fest. Daran gibt es nichts zu rütteln, auch wenn der Fakt von der PA-Gemeinde ignoriert wird. Und zur großen Pyramide gibt es sogar einen Papyrus, in dem erzählt wird, wie König Khufu die Inneneinrichtung seiner Pyramide plant. Soviel zu "keine Aufzeichnungen".

Ach ja, und letztes Jahr fand man Tile eines Tagebuchs eine Hofbeamten von König Khufu, der unterwegs war, um Steine für die Verkleidung der Pyramide zu beschaffen.

Nein, ich mache jetzt keine Werbung für meine Homepage, weil Leuten Deiner Einstellung eh nicht zu helfen ist.


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 13:56
@FrankD

Da du dich hier scheinbar richtig ausgennst (von wegen "Die Pyramiden sind auserforscht" und so) mal eine Frage. Die gar nichts mit Aliens oder so zu tun hat, sondern wo ich ernsthaft neugierig bin.

Vor einigen Jahren wurde ja mal ein Roboter in einen dieser kleinen Diagonalschächte geschickt, der die Wand am Ende durchbohrt hat und nichts weiter als eine zweite Wand gefunden hat. Und irgendwie scheint dieser Schacht von den ernsthaften Forschern niemanden zu interessieren.

Nun, ich verstehe ja, dass das ein Lüftungsschacht gewesen sein mag. Ich kann auch glauben, dass die Ägypter irgendeinen Grund hatten, den Schacht von außen zu verschließen, sogar für den Fall dass irgendjemand die äußere Schicht der Pyramide abträgt.

Nur, was ich nicht kapiere, ist, warum die Schachtwände (wenn ich mich recht erinnere) gegen Ende plötzlich nicht mehr grob behauen, sondern fein bearbeitet sind?

Ist es wirklich so unwahrscheinlich, dass dort noch irgendetwas interessantes ist, und sei es des Pharaos mumifiziertes Haustier?

Was ist denn da der Stand der Wissenschaft?


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 14:25
@MareTranquil

Das kann man nicht einfach beantworten, da dazu etliches an Wissen vorauszusetzen ist. Fehlt das, wirkt es lächerlich, speziell auf Kult-Gegner :)

Aber ich probiere es mal in Stichpunkten

- Die Schächte können keine Luftschächte gewesen sein (auch wenn das von einigen Hobbyforschern immer wieder propagiert wird) weil dei beiden Endblöcke in der Kammer nicht durchbrochen waren. Erst 1872 meißelte W. Dixon die auf.

- Die Schächte enden praktisch auf der Höhe des obersten Deckenbalken der Entlastungskammern der Königskammer, also wurden sie genau in dem Moment eingestellt, als die Grabkammer bezugsfertig war. Die ebenfalls 2 Schächte hat.

- eine 100%ige Erklärung für die Schächte hat man nicht. Die Ausführung aus teuren Tura-Kalk weist aber darauf hin, dass es durchaus wichtig war.

- echte Pyramiden waren weder Gräber noch Schatzkammern, sondern "Wiederauferweckungsmaschinen" die die Seelen des Pharaos und den Pharao selbst, der ja ein inkarnierter Gott war, zu seiner Heimstätte zurückführen sollte. Die Sternenseele (damals Ach) sollte zu den Zirkumpolarsternen im Norden auffahren (daher sind alle Pyramidenausgänge auch dahin orientiert), sein Ba sollte zur Rudermannhaft des Sonnengotte Re gelangen.
Die 3 Hauptkammern, die jede Königspyramide des Alten Reichs enthält, stellen Positionen auf der Reise des Pharaos selbst dar, der zum Schluss aus dem Eingang in den Himmel steigt. Die Pyramidentexte späterer Bauten beschreiben diesen Weg.

- Der bekannte Ägyptologe Stadelmann entwickelte daraus die Idee, dass die Schächte dazu dienten, die "dummen" Seelen einfacher zu ihren Zielen zu geleiten, denn die Cheops-Pyramide ist die erste Pyramide, bei der der Ausgang nicht auf einer Linie erreichbar ist. Bei allen vorherigen Pyramiden lagen alle drei Kammern hintereinander, hier nicht. Es sind also seiner Interpretation nach (der sich fast alle Ägyptologen angeschlossen haben) Seelenschächte.

- auch die beiden Nachfolgebauten mit komplexem Innenleben haben solche Schächte. In der Grabkammer der Chefren-Pyramide ist je ein kurzer Nord- und Südschacht, und von der Vorkammer der Mykerinos-Pyramide geht ein langer gerader Stollen etliche Meter schräg nach Norden.

- spätere Pyramiden waren innen wieder einfacher gebaut,, dort fehlen die Schächte wieder.

- Die Ägyptologie hat in der Tat kein Interesse an den Schächten, und man hat ja auch genau das "entdeckt" was man erwartete: Nichts. Da zur kultishen Vollständigkeit 3 Räume nötig sind, und die bei Cheops vorliegen, ist das Vorhandensei einer weiteren Kammer nicht zu erwarten.

- Hawass, der da Schatzkammern vermutete, weiß das nicht, was niemanden verwundert, da er von Ägyptologie keine Ahnung hat.

Ich hoffe, geholfen zu haben :)


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 14:59
@FrankD

Danke für die ausführliche Antwort.

Noch ne Frage dazu:
FrankD schrieb:- Die Schächte enden praktisch auf der Höhe des obersten Deckenbalken der Entlastungskammern der Königskammer, also wurden sie genau in dem Moment eingestellt, als die Grabkammer bezugsfertig war. Die ebenfalls 2 Schächte hat.
Heißt das also, dass die Kammer gleich "bezogen" wurde, als sie bezugsfertig war, und die Pyramide erst danach fertiggebaut wurde? Sonst macht das für mich irgendwie keinen Sinn.


Irgendwie wundert mich die Einstellung "Wir haben nicht wirklich eine abschließende Erklärung, aber wir sind uns sicher dass da absolut gar nichts ist" schon ein wenig.
Ich erwarte ja keine Schatzkammern...


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 15:09
@MareTranquil
Nein, man nimmt an, dass man die Königinnenkammer als Ersatzkammer eingeplant hat, falls der König zu früh stirbt. Denn dann wäre die Pyramide nicht fertig gestellt worden, da 70 Tage nach dem Tod der Nachfolger der neue Gott wurde.

Als die Königskammer fertig war, brauchte man die andere Kammer nicht mehr als Ersatz.

Aufgrund des etablierten Dreiraum-Modells und etlicher anderer Details gibt es wenig bis keine Luft für Überraschungen. Und bedenkt man, dass die Erkundung diese EINEN Schachts mehr Geld verschlungen hat, als ALLE ANDEREN GRABUNGEN in Ägypten zusammen in 10 Jahren, fü einen schuhkarton großen Hohlraum mit 3 hieratischen Zahlzeichen, versteht man glaube ich schon den Zorn vieler Ägyptologen über Zahis eures Steckenpferd.

Aber wie gesagt, um das zu beurteilen braucht man ben Hintergrundwissen, was man nicht in 5 Zeilen rüberbringen kann. Da müsste man ein Buch drüber schreiben :)


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 16:14
@FrankD

Ok, wusste nicht dass das so teuer war. So ists natürlich verständlich.

Noch eine andere Frage, die mich schon eine Weile juckt:
Vor einiger Zeit hab ich mal wo die Idee gelesen, die große Galerie hätte in erster Linie einen baustellenlogistischen Grund gehabt, nämlich um die extra-schweren Blöcke zur Königskammer hochzubekommen. Demnach wären die Einbuchtungen am Boden der Galerie Halterungen für Holzstämme gewesen, an denen die Blöcke bzw. deren Schlitten leichter gleiten würden. Man hätte sich damit erspart, eine extra-starke Rampe (für die extra-schweren Blöcke) bis zur ganzen Höhe der Königskammer hinaufzubauen. Das besonders überzeugende Indiz war diese große, inzwischen zubetonierte, Einkerbung in der letzten Stufe, mit der das Seil geführt worden wäre (und ich als Laie kann mir spontan keinen anderen Sinn für diese Kerbe vorstellen).

Ist da was dran oder ist das völliger Quatsch? Technisch gesehen machts zumindest halbwegs Sinn. Nur, nach so manchen windigen Dokus würde es mich inzwischen ja nicht wundern, wenn das längst widerlegt wäre...


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 16:21
@MareTranquil
Der gute Houdin vertritt diese Idee in einem Pyramidenbaumodell. Es ist aber unpraktikabel, dazu bereite ich gerade eine Seite vor.

Ein wesentlicher Kritikpunkt: Warum hat mn dann die Galerie nicht bis zur ebenen Erde weiter geführt? Wie hätte man den Schlitten wieder nach oben bekommen? Es macht nämlich mehr Aufwand, den Schlitten wieder nach oben zu bekommen als die Blöcke gleich eine Rampe hochzuziehen. Liegt unter andeem an der Steilheit der Galerie.
n meinem Buch zeige ich eine Methode, die Blöcke ganz problemlos ohne Riesenrampe bis auf Einbauhöhe zu bringen :)


melden

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 16:34
@FrankD

Ich wüsste schon einen möglichen Grund, aber da müsste ich wieder erst nachfragen, inwiefern die Idee, dass nur bis zu einer gewissen Höhe mit Rampen gearbeitet wurde, und danach mit Hebelkonstruktionen, realistisch ist, und irgendwie weiß ich letztendlich zuwenig darüber ;)

Also, ich glaub ich lass es jetzt lieber sein. Danke für die Antworten.


melden
qube
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 17:06
Also ich muss ja gestehen, dass ich von der Thematik nicht wirklich Ahnung habe aber @FrankD, wie kann man denn bitteschön den Pyramidenbau mit einem Hausbau vergleichen?
Steine zum Hausbau max. 10 kg. Steine für die Pyramiden mehrer Tonnen schwer!
Steine zum Hausbau maschinell hergestellt. Steine für die Pyramiden ?
Steine zum Hausbau mit LKW aufgeladen angeliefert und abgeladen. Steine für die Pyramiden?
Material zum Hausbau (Dachziegel) mit Lift nach oben befördert! Steine für die Pyramiden nach oben?
Arbeiter zum Hausbau vielleicht 20. Arbeiter für die Pyramiden einige 10.000
Die Statikberechnungen und das las ich mal raus. Obwohl das jetzt mit PC gemacht wird konnte man das früher auch ohne!


melden
Anzeige

Pyramiden in Gizeh

28.07.2015 um 17:07
@MareTranquil
Offene Integralampen stellen kein Problem dar.

Übrigens baseren all die Helbeltheorien auf einem missverstandenen Vers von Herodot :) Der erwähnt die nämlich lediglich zur Anbringung der Vekleidung :)


melden
440 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt