Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Pyramiden in Gizeh

7.808 Beiträge, Schlüsselwörter: Pyramiden, Gizeh

Pyramiden in Gizeh

05.03.2018 um 14:50
@Mykerinos
Sie im Sinne des Wortes , die Maßgebende für die Pyramiden und das Plateau.
Wenn sie die maßgebende gewesen wäre, warum haben die anderen dann einen anderen Grundriss?


melden
Anzeige

Pyramiden in Gizeh

05.03.2018 um 15:06
Auch interessant wäre, wie die maßgebende Pyramide erst als letzte gebaut wurde. Obwohl, dass würde erklären, warum die anderen einen anderen Grundriss hatten. Erst hat man die zwei anderen falsch gebaut und dann erst die Richtige...


melden
fito
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

10.03.2018 um 08:09
@Spöckenkieke

Meines bescheidenen erachtens wurden die gisepyramiden mittlels einer teleportationstechnologie errichtet. Das ist eine einzige logisch klingelnde hypothese. Es wurden sog. hologramme aus hochenergetischen strahlen erstellt in die unterschiedliche gesteine rematerialisiert wurden. Tja, klingt wie dumme s-f story. Aber was hätten die menschen vor 300 jahren über unsere tv und handys sagen müssen ? In gewisser art und weise sind die radiowellen auch "teleportiert".

Die teleportationstechnologie erklärt warum die pyramidenerbauer keinelei transportwege oder krähne brauchten. Übrigens warum z.b.die gewaltigen granitblöcke so perfekt in allen flächen glatt vermessen sind. Schaunen sie sich mal den steinbruch in komombo an. Da erkennt man deutlich dass die granitwände mit einer art bestrahlung behandelt wurden. Wurden sie hier aus einem Festkörper in eine art strahlung umgewandelt ? Die heutige Kernphysik macht sehr langsame schritte in der teleportation.
Das ist schon keine echte s-f story mehr.


melden

Pyramiden in Gizeh

10.03.2018 um 10:50
Ist Dein Kopf auch irgendwie bestrahlt worden, so dass das was wegteleportierte?


melden

Pyramiden in Gizeh

16.03.2018 um 17:49
fito schrieb am 10.03.2018:Die teleportationstechnologie erklärt warum die pyramidenerbauer keinelei transportwege oder krähne brauchten
Warum hamse dann welche gebaut?
fito schrieb am 10.03.2018:Übrigens warum z.b.die gewaltigen granitblöcke so perfekt in allen flächen glatt vermessen sind.
Die sind doch nur auf der innenseite glatt. Auf der Rückseite sind die recht grob.
fito schrieb am 10.03.2018:Schaunen sie sich mal den steinbruch in komombo an. Da erkennt man deutlich dass die granitwände mit einer art bestrahlung behandelt wurden.
Woran erkent man bei Granit eine Bestrahlung?
fito schrieb am 10.03.2018:Die heutige Kernphysik macht sehr langsame schritte in der teleportation.
An welcher Stelle, erzählmal.


melden

Pyramiden in Gizeh

17.03.2018 um 08:24
Er kann wohl nimmer antworten, er wurde doch ausgeschlossen.


melden
Mykerinos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

14.04.2018 um 18:59
off-peak schrieb am 05.03.2018:ykerinos
Sie im Sinne des Wortes , die Maßgebende für die Pyramiden und das Plateau.
Wenn sie die maßgebende gewesen wäre, warum haben die anderen dann einen anderen Grundriss?
Das gesamte Plateau in Gizeh steht von allen Maßen her in Verbindung. Die Cheops Pyramide wurde in einem Verhältnis von 11/7 errichtet.
Die Chepren Pyramide in einen Verhältnis von 3/2. In der Menkaure Pyramide sind beide Maße in ein Verhältnis gesetzt worden, durch den nicht quadratischen Grundriss. So ist es der Imagination überlassen, ob wir diese Pyramide mit dem Grundriss: 100 * 100 oder mit dem Wert 98 * 98 oder es mit Mittelwert 99 errechnen. Die Menkaure Pyramide mit ihren Maßen von 100 * 98 dient auch im Zusammenhang der Maße des Plateaus zur präzisen Definition der Kreiszahl Pi.
100 = 200 ägypt. Ellen lange Grundseite Menkaure
205,5 = 411 " Ellen " Chepren
220 = 440 " Ellen " Cheops


melden

Pyramiden in Gizeh

15.04.2018 um 00:59
Was ich mich hier frage - Warum fällt es vielen so schwer die Leistung von Menschen aus einer anderen Zeit anzuerkennen?
Warum meinen wir immer, was wir uns heute nicht mehr vorstellen können geht nicht?

Es gibt doch genug Beispiele wie sich der Pyramiden Bau durch Versuch und Irrtum entwickelt hat.
Scheinbar sind Pyramiden auch ein universelles Erbe - denn es gibt sie in ganz verschiedenen Kulturen. Aber warum auch nicht? Letztendlich stammen wir alle von einer recht kleinen Gruppe von Urmenschen ab. Also haben wir alle ähnliche Wurzeln - deshalb Pyramiden, alte Muster und ähnliche Bilder - all over the world.

Menschen leisten unglaubliches und wir müssen ja nicht mal bis nach Ägypten reisen - seht euch doch mal unsere Kirchlichen Bauwerke an. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie Menschen die wie damals lebten dies bewerkstelligen konnten.

Und jetzt bitte ich mal die etwas älteren von uns sich zu überlegen - welche Veränderungen in der Gesellschaft und in den Einstellungen habt ihr schon erlebt. Könnt ihr Euren Kindern erklären, wie Eure Kindheit war? OK - und können die das wirklich nachvollziehen?
Und da sollen wir heute die Einstellungen von Menschen vor 4000 Jahren verstehen?

Also die alten Ägypter haben die Pyramiden gebaut. Keine Aliens, Bewohner von Atlantis usw.
Ansehen - bestaunen - dankbar sein - wäre doch auch eine Möglichkeit.


melden

Pyramiden in Gizeh

15.04.2018 um 01:20
@suscat

Mag deinen Beitrag. Ich selbst bin da noch viel demütiger und schon zum Beispiel von einer Brücke über einen Bach "fasziniert" - Ich mein' ja nur: Respekt! Ich könnte das nicht.

Und es gab bestimmt schon immer mehr Menschen, mit mehr Grips als ich. Bin davon überzeugt, dass die so Sachen wie Pyramiden gut hinbekommen haben.


melden

Pyramiden in Gizeh

15.04.2018 um 02:07
@HBZ
Danke für Dein Feedback.


melden

Pyramiden in Gizeh

15.04.2018 um 07:41
@suscat
Volle Zustimmung für deinen Beitrag.


melden
Mykerinos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

15.04.2018 um 15:07
suscat schrieb:Pyramiden in Gizeh
heute um 00:59
Was ich mich hier frage - Warum fällt es vielen so schwer die Leistung von Menschen aus einer anderen Zeit anzuerkennen?
Warum meinen wir immer, was wir uns heute nicht mehr vorstellen können geht nicht?

Es gibt doch genug Beispiele wie sich der Pyramiden Bau durch Versuch und Irrtum entwickelt hat.
Scheinbar sind Pyramiden auch ein universelles Erbe - denn es gibt sie in ganz verschiedenen Kulturen. Aber warum auch nicht? Letztendlich stammen wir alle von einer recht kleinen Gruppe von Urmenschen ab. Also haben wir alle ähnliche Wurzeln - deshalb Pyramiden, alte Muster und ähnliche Bilder - all over the world.

Menschen leisten unglaubliches und wir müssen ja nicht mal bis nach Ägypten reisen - seht euch doch mal unsere Kirchlichen Bauwerke an. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie Menschen die wie damals lebten dies bewerkstelligen konnten.

Und jetzt bitte ich mal die etwas älteren von uns sich zu überlegen - welche Veränderungen in der Gesellschaft und in den Einstellungen habt ihr schon erlebt. Könnt ihr Euren Kindern erklären, wie Eure Kindheit war? OK - und können die das wirklich nachvollziehen?
Und da sollen wir heute die Einstellungen von Menschen vor 4000 Jahren verstehen?

Also die alten Ägypter haben die Pyramiden gebaut. Keine Aliens, Bewohner von Atlantis usw.
Ansehen - bestaunen - dankbar sein - wäre doch auch eine Möglichkeit.
Bei allem Bestaunen und dankbar sein, wäre es doch auch wichtig zu ergründen, warum wir staunen und dankbar sind und warum solche Bauwerke errichtet wurden, damit wir zu ihnen, mit der entsprechenden Faszination, aufblicken können - sie verlieren nicht an Reiz, wenn wir sie entschlüsseln, sondern geben auch viel über uns und dem Wissen der damaligen Zeit preis!


melden
Mykerinos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

15.04.2018 um 15:14
....und wir brauchen viel Vorstellungskraft, um mit der Vergangenheit in Dialog zu treten....


melden

Pyramiden in Gizeh

15.04.2018 um 15:51
@Mykerinos

Ja da gebe ich dir Recht - ich finde es nur schade, daß dann immer gleich angenommen wird - nicht menschlich.

Wir sollten doch mal staunend anerkennen können - unsere Vorfahren waren sagenhaft.


melden

Pyramiden in Gizeh

15.04.2018 um 17:44
@suscat
In Anbetracht dieser enormen Leistung unserer Vorfahren vor 4000 Jahren - die übrigens in keiner Realition zu einem Kirchenbau von vor 1000 Jahren steht - ist es umso wichtiger sehr neugierig, kritisch und ohne rosa Brille zu ergründen: Wie?!
Gleichwohl stimme ich dem Grundgesang deines Posts zu.


melden

Pyramiden in Gizeh

15.04.2018 um 18:17
@behind_eyes
Gegen die Frage - Wie? Habe ich keinerlei Einwände. Aber ich finde diese Sehnsucht nach uns klein machen - können doch keine Menschen gemacht haben - sehr traurig.

Ich bin fest überzeugt es waren die Menschen der Zeit vor 4000 Jahren - mit Einfallsreichtum, Selbstaufgabe, guter Organisation, mit Fehlversuchen - siehe die Pyramiden die eingestürzt sind.(Mir fällt gerade nicht ein welche das war).

Es ist doch deutlich die Entwicklung sichtbar - Mastaba - Stufenpyramide - Pyramide.
Für einige Bauabschnitte gibt es gute Erklärungen. Ich gehe von verschiedenen Schritten aus Teils mit Rampen, teils mit Innenrampen, auf Schlitten oder über Holzrollen gezogen. Bebauung von mehreren Seiten - nur so ging das in den Zeiträumen.


melden

Pyramiden in Gizeh

15.04.2018 um 19:03
@suscat
Ich sehe aber auch die andere Gefahr, nämlich daß einige den Altvordern bereits ein Wissen zusprechen, welches erst in späteren Zeiten aufkam (oder selbst heute noch nicht vorkommt). Nochmals andere gestehen ihnen esoterische Kenntnisse und Fähigkeiten zu. Levitation für den Steintransport, Kenntnis von Pi und Meter, Laser-Steinbearbeitung usw. usf. Auch Dein, ähm, gut gemeinter Erklärungs-Vorschlag
suscat schrieb:Letztendlich stammen wir alle von einer recht kleinen Gruppe von Urmenschen ab. Also haben wir alle ähnliche Wurzeln - deshalb Pyramiden, alte Muster und ähnliche Bilder - all over the world.
klingt mir ehrlich gesagt zu, nun ja, zu mystisch. Ich denke, wir müssen nicht annehmen, daß die Pyramidenform quasi als Archetyp im Menschen steckt und dann halt ins Bewußtsein dringt, sobald die Kulturen weltweit anfangen, über Großbauten nachzudenken. Es sind simple äußere Zwänge, die zu Beginn der menschlichen Architekturgeschichte dazu führten, daß richtig hohe Großbauten a) massiv (ohne viel Hohlräume) und b) nach oben hin verjüngend angelegt wurden. Um ein ordentlich großes Bauwerk stabiil hinzubekommen, ohne viel architektonische Kenntnisse und Erfahrungen zu haben, sind diese beiden Eigenschaften ideal. Das allein reicht völlig aus, wieso die Pyramidengrundform bei den Ägyptern, Mesoamerikanern, Chinesen usw. vorkam, und zwar konzentriert in der Frühzeit alter Hochkulturen. Groß bauen wollen, aber noch keine nennenserte Ahnung von Statik haben reicht als Erklärung doch völlig aus. Da ist die Pyramide (ein auf eckig getrimmter Haufen) die naheliegendste Lösung.


melden

Pyramiden in Gizeh

15.04.2018 um 19:48
@perttivalkonen

Man sieht hier habe ich schon wieder viel zu kompliziert gedacht. Ich gebe dir Recht - physikalisch ist das halt so am einfachsten zu lösen.


melden
melden
Anzeige

Pyramiden in Gizeh

15.04.2018 um 20:47
behind_eyes schrieb:In Anbetracht dieser enormen Leistung unserer Vorfahren vor 4000 Jahren - die übrigens in keiner Realition zu einem Kirchenbau von vor 1000 Jahren steht
Die Kirchen und Kathedralen sind architektonisch um ein vielfaches aufwändiger als Steine zu einer Pyramide aufeinander stapeln....


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt