Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Pyramiden in Gizeh

7.808 Beiträge, Schlüsselwörter: Pyramiden, Gizeh

Pyramiden in Gizeh

16.04.2018 um 21:42
behind_eyes schrieb:Ich hätte nicht gedacht mich 2018 nochmal rechtfertigen zu müssen die Entstehung eines Bauwerkes aufgrund fehlender Fakten als zweifelhafter zu empfinden als jenes wo von vorn bis hinten alles belegt ist - auch wenn ich selber das nicht kann aber tausend andere studierte Spezialisten.
Nur daß an diesen mittelalterlichen Kirchenbauten beileibe nicht "von vorn bis hinten alles belegt ist"! Kleiner, aber feiner Unterschied. Du läßt hier also doppelte Unwissenheit durchblicken.

Und Du läßt noch mehr durchblicken. Nämlich daß Du weiterhin keine Argumente vorbringst; Du bastelst Dir nur so ein "von vorn bis hinten alles belegt" selbst zurecht. Und darüber hinaus bist Du nicht gewillt, selber was gegen DeineUnwissenheit zu unternehmen (Recherche wegen Kirchenbaukenntnis), ja sogar die anderen dafür verantwortlich machst - die sollen Dir Literatur nennen, wenn Du was nicht weißt.

Was Du hier treibst, das ist kein Diskussionsverhalten. Vielleicht solltest Du besser künftig mit der Wand reden...


melden
Anzeige

Pyramiden in Gizeh

16.04.2018 um 21:44
@perttivalkonen
Joaaar, da von dir bis jetzt nur geflame kam, kann ich damit aus deinem Munde gut und gerne leben ;-)
Jetzt kannst du wieder weitermachen. :D


melden

Pyramiden in Gizeh

16.04.2018 um 21:57
behind_eyes schrieb:Danke dir, wühle ich mich gleich mal durch. Obgleich es auch nur eine Thesensammlung ist, aber auf den ersten Blick gut gemacht.
Oh du findets Quellen und kannst den User hier sogar direkt fragen.

Und wir reden über etwas mehr als Thesen, sondern auch ergebnisse der Experimentellen Archälogie


melden

Pyramiden in Gizeh

16.04.2018 um 22:16
behind_eyes schrieb:da von dir bis jetzt nur geflame kam
Ja klar, nichtsalsGeflame.Super Art, Dich um Deine argumentative Bringschuld zu drücken.

HIermal waszum Lesen für Dich. Das gibt wirklich viel Infos zu Bauwissen im Früh- und Hochmittelalter her. Aber auch mangelnde Kenntnis wird angesprochen, wenn z.B. geschrieben wird:
Die Forschungslage zum vorromanischen (750–1000) und romanischen (1000–1250) Baubetrieb ist uneinheitlich, teilweise recht widersprüchlich; vielfach Bekanntes ist kritisch zu hinterfragen, insbesondere darf nicht der häufig in der Literatur zu beobachtende Fehler gemacht werden, aus dem späteren Mittelalter mit der besseren Quellenlage auf die Verhältnisse in vorgotischer Zeit zu schließen.
Auch das hier ist bemerkenswert:
Somit sind die mittelalterlichen Darstellungen des Baubetriebs eine zuverlässige Quelle für zeitgenössische Bautechnik mit allen Handwerkern, Werktechniken, Werkzeugen und Geräten. Aus der Frühzeit sind nur wenige Darstellungen bekannt, aus dem 12./13. Jahrhundert schon mehr, zahlreich sind sie jedoch erst aus dem 14. und besonders aus dem 15. Jahrhundert überliefert; letztere sind jedoch für das frühe und hohe Mittelalter nicht heranzuziehen. Bei der Auswertung der Schriftquellen ist grundsätzlich zu berücksichtigen, dass die theologisch ausgebildeten Autoren nicht über eine technisch richtige Beschreibungsfähigkeit verfügten und die umgangsprachlichen Bezeichnungen auf der Baustelle nicht übersetzen konnten, da ihnen nur die aus der Bibel und aus theologischen und philosophischen Texten geläufigen lateinischen Ausdrücke zur Verfügung standen. Auch stellt sich das Problem, dass Normalität nicht berichtenswert ist, sondern bautechnische und auch organisatorische Nachrichten finden nur Erwähnung, wenn sie außergewöhnlich sind und die Leistung des Bauherrn oder die Unterstützung durch Gott oder einen Heiligen bestätigen.
So kann man über Bautechniken, Gerätschaften etc. einer ganzen Epoche relativ viel zusammenbringen, aber für den Bau einer einzelnen, konkreten Kirche, ist kaum etwas bekannt. Genau wie im Alten Ägypten. Man kennt die diversen Rampen, Transportarten, Werkzeuge usw., aber welche nun wirklich Anwendung fanden bei z.B. der Großen Pyramide auf dem Giseh-Plateau, das wissen wir nicht.

Aber auch das ist nur Geflame, das an Dir abperlt wie Wasser an ner gut geölten Sau.


melden

Pyramiden in Gizeh

16.04.2018 um 22:21
@perttivalkonen
Dein erster gehaltvoller Beitrag seit ich hier gepostet hab. Danke.

Zum Beitrag..man sieht ja sehr schön das bei der wesentlich besseren Faktenlage des Kirchenbaus - du hast offensichtlich Recht, da ist ab einer bestimmten Epoche auch nicht alles geklärt - schon geraten wird kritisch zu sein. Umso mehr sollte das bei den Pyramiden gelten, wo es schon aufgrund der schier langen Zeit keine - oder da hast du wieder Recht - wenige Ergebnisse gibt.
Ich Acker jetzt erstmal Feydakins Link durch.


melden

Pyramiden in Gizeh

16.04.2018 um 22:35
behind_eyes schrieb:Dein erster gehaltvoller Beitrag seit ich hier gepostet hab. Danke.
Das ist relativ. Meine Beiträge waren auch so schon gehaltvoller als die Deinen, was freilich, da geb ich Dir recht, nicht bedeutet, daß sie besonders gehaltvoll waren. Hatte ich auch gar nicht vorgehabt. Denn schließlich hattest Du von Anfang an, als Du hier aufgeschlagen bist in der derzeitigen Diskussion, keine Substanz zu Deinen Behauptungen mitgegeben. Dem läßt sich nun mal am passendsten mit ner adäquaten Entgegnung begegnen. Done.

Du hingegen? Wirds jetzt bei Dir mal gehaltvoller, gar gehaltvoll?

*klick*

Und dann das:
behind_eyes schrieb:du hast offensichtlich Recht, da ist ab einer bestimmten Epoche auch nicht alles geklärt
Das is ja mal euphemistisch formuliert! Zu keiner Kirche ist auch nur die Hälfte belegt, wahrscheinlich nicht mal fünf Prozent. Auch nicht zu einer spätmittelalterlichen.


melden

Pyramiden in Gizeh

16.04.2018 um 22:59
@behind_eyes
Im Kapitel "Pyramidenbau" gehe ich explizit auf viele Fragen ein. Ist aber noch unvollständig, komme leider nicht dazu, das zu ergänzen.


melden

Pyramiden in Gizeh

16.04.2018 um 23:13
@FrankD

Lieber Frank,
hab mir gerade Deine Seite angesehen. Ein großes Lob - ist interessant, lustig und gut verständlich geschrieben.

Bin begeistert und werde da wohl mal einige Zeit verbringen.


melden

Pyramiden in Gizeh

17.04.2018 um 00:04
@suscat
Danke :D Und nix davon ist von WIKI :D


melden

Pyramiden in Gizeh

17.04.2018 um 00:05
@FrankD
Ich lese schon die ganze Zeit - und bin ständig am lachen - wenn du die Thesen der PA auseinander nimmst.
Einfach genial.


melden

Pyramiden in Gizeh

17.04.2018 um 00:28
@suscat
:Y: Die meisten Leute hassen die Seite. Weiß auch nicht, warum :D


melden

Pyramiden in Gizeh

17.04.2018 um 00:44
@FrankD
Ich bin eher verliebt. Aber liegt vielleicht daran, das ich an Physik und nicht an Prä Astronautik glaube?


melden

Pyramiden in Gizeh

17.04.2018 um 00:57
@suscat
Ich hab's sogar noch studiert :D


melden

Pyramiden in Gizeh

17.04.2018 um 01:20
@FrankD
Hab ich auf deiner Seite gelesen. - Da Du was von Physik verstehst. Gibt es von Dir oder jemand der das vernünftig erklärt was zu 9/11.

Eine Freundin von mir geht immer von der Sprengung aus und glaubt ganz fest daran. Ich glaube das dann doch nicht - und würde ihr gerne mal was anderes zu lesen anbieten als ihre Thesen.


melden

Pyramiden in Gizeh

17.04.2018 um 02:05
@suscat
Da gibt es etliche gute Threads hier, in denen alles dazu erklärt wird :)


melden

Pyramiden in Gizeh

17.04.2018 um 18:38
@FrankD
Tolle Seite! Bin jetzt durch und muss sagen das es, so wie du es herausgearbeitet hast, sehr gut nachvollziehbar ist.
Eine Frage noch: gibt es Nachweise oder angedeutete Überlieferungen das die Ägypter schon über sowas wie Rechenkunst verfügten, bzw. Physik. Oder haben die das einfach probiert und weiterentwickelt? Fehlschläge gibt es ja auch.


melden

Pyramiden in Gizeh

17.04.2018 um 19:17
@behind_eyes
Im "Pyramidengeheimnisse"-Bereich bespreche ich z.B. die überlieferte Methode zur Kreisflächenberechnung.

Es gibt mehrere mathematische Papyri mit Beispielaufgaben, zum Beispiel der Berechnung des Volumens von Pyramidenstümpfen. Handwerkliche Mathematik hatten sie schon drauf, höhere Mathematik oder echte Physik ist nicht bekannt. Also: sie verwendeten zwar Hebel, aber ob sie den berechnen konnten (also das Hebelgesetz kannten) ist nicht bekannt.


melden
Mykerinos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

17.04.2018 um 22:50
FrankD schrieb:Pyramiden in Gizeh
heute um 19:17
@behind_eyes
Im "Pyramidengeheimnisse"-Bereich bespreche ich z.B. die überlieferte Methode zur Kreisflächenberechnung.

Es gibt mehrere mathematische Papyri mit Beispielaufgaben, zum Beispiel der Berechnung des Volumens von Pyramidenstümpfen. Handwerkliche Mathematik hatten sie schon drauf, höhere Mathematik oder echte Physik ist nicht bekannt. Also: sie verwendeten zwar Hebel, aber ob sie den berechnen konnten (also das Hebelgesetz kannten) ist nicht bekannt.
Ich denke, die Planer der ägyptischen Pyramiden hatten wesentlich mehr Wissen, als wir uns heute (in Anbetracht der uns zur Verfügung stehenden Überlieferungen, was sie an Wissen hatten) überhaupt vorstellen können. Ich vermisse, das mangelnde Wissen über die Menkaure Pyramide, die bei vielen Berechnungen nicht in Betracht gezogen wird, die aber essentiell für die Planung des Pyramidenplateaus war.


melden

Pyramiden in Gizeh

17.04.2018 um 22:51
Mykerinos schrieb:Menkaure Pyramide, die bei vielen Berechnungen nicht in Betracht gezogen wird,
Möchtest du uns mehr darüber erzählen?


melden
Anzeige
Mykerinos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

17.04.2018 um 22:55
Was möchtest du denn wissen?


melden
416 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
gequantelte kraft?43 Beiträge