Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pyramiden in Gizeh

8.721 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Pyramiden, Gizeh, Görlitz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pyramiden in Gizeh

06.05.2018 um 19:44
Der HELLSTE Stern ist in der Mitte. Mag 1.69 ist heller als mag. 2 :)
Uh, sowas aber auch. Dann ist das ja noch falscher.


melden

Pyramiden in Gizeh

06.05.2018 um 19:55
@Spöckenkieke
Jupp. das Maß mag. ist dem menschlichen Auge angepasst. "Normalos" können Differenzen von 0,2 mag. wahrnehmen, geschulte Amateurastronomen und Sterngucker schaffen sogar 0,1 mag. und besser.

Wenn der Orion die Wichtigkeit gehabt hätte wie behauptet, hätte man mit der Planung wohl die fähigsten Leute beauftragt, und denen wäre ein so eklatanter Fehle nicht unterlaufen.


melden
US ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

06.05.2018 um 22:28
@perttivalkonen

Dass Osiris und Orion in den Pyramidentexten eine Rolle gespielt haben kann man nachlesen… wenn man denn kann. Dass die Texte überwiegend Vorgänge beschreiben die in Gizeh stattfanden auch. Z.B auf meiner Seite.

Ansonsten bin ich hier nicht wie du 24/7/365 aktiv und kenne auch nicht das gesamte Forum auswendig. Aus dem einzelnen Beitrag lässt sich das für mich nicht so einfach entnehmen – also kein Scherz.



@FrankD
FrankD schrieb:
Wenn der Orion die Wichtigkeit gehabt hätte wie behauptet, hätte man mit der Planung wohl die fähigsten Leute beauftragt, und denen wäre ein so eklatanter Fehle nicht unterlaufen.
Da du nicht mal ansatzweise verstanden hast welche Bedeutung das Ganze hat, solltest du dir auch nicht anmaßen von einem Fehler zu sprechen.


2x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

06.05.2018 um 22:57
Zitat von USUS schrieb:Da du nicht mal ansatzweise verstanden hast welche Bedeutung das Ganze hat
LOL
Welche Bedeutung hat was ?


melden

Pyramiden in Gizeh

06.05.2018 um 23:06
Zitat von USUS schrieb:Dass Osiris und Orion in den Pyramidentexten eine Rolle gespielt haben kann man nachlesen…
Der frühesten Pyramidentext (einschließlich der Erwähnung Osiris') gehört in die Zeit der 5. Dynastie, konkret ihres letzten Herrschers, Unas. Die Gisehpyramiden gehören aber zur 4. Dynastie.

Es ist ja nicht mal so, als hätte Osiris bei Unas bereits eine herausragende Rolle, gar mit Bezug auf den Pharao. Nö, Osiris erscheint da eher unter "ferner liefen".

Und vor allem, wie gesagt, erscheint er schlicht zu spät für Giseh.
Zitat von USUS schrieb:Ansonsten bin ich hier nicht wie du 24/7/365 aktiv und kenne auch nicht das gesamte Forum auswendig
Du kennst snafu, nachweislich seit 2012 (sieh in Deinen Beiträgen nach). Und wirst immer wieder Beiträge von snafu gelesen haben. Die mögen nicht so der Brüllersein, aber erinnerlich, einprägsam, ist deren Duktus durchaus! Dazu muß niemand 24/7/365 hier aktiv sein und User stalken. Auch ich les snafu nur sehr sporadisch, wenn ich halt mal wieder über nen Beitrag stolper...

Aber wie gesagt, selbst ohne diese Kenntnis war Dein schlechter Witz, wie das "eindeutig" gemeint sei, allenfalls ne schlechte Nebelkerze.
Zitat von USUS schrieb:Aus dem einzelnen Beitrag lässt sich das für mich nicht so einfach entnehmen – also kein Scherz.
Allein das Bild mit den zwei überlagerten Fotos zeigt deutlich, wie das "eindeutig" gemeint war. Bzw. wie es nicht gemeint sein kann. Wenn man denn verstehen kann...
Zitat von USUS schrieb:Dass die Texte überwiegend Vorgänge beschreiben die in Gizeh stattfanden auch. Z.B auf meiner Seite.
Beleg! Hier!


melden

Pyramiden in Gizeh

06.05.2018 um 23:23
@perttivalkonen
Noch ne Ergänzung: Osiris taucht one Namensnennung, als "Lord von Busiris", erstmals in Privatgräbern aus der Zeit von Neferirkare auf, Mitte der 5. Dynastie. Unter seinem Nachfolger wird er namentlich genannt, parallel zu Anubis, der da immer noch Herr der Unterwlt ist. Eine Generation später hat er Anubis ersetzt, und unter dem vorletzten König von Dyn. 5, Djedkare Isesi, taucht e erstmals im königlichen Kontrxt auf, aber auch da noch nicht in seiner später typischen Mumiengestalt, sondern als"Person" in einer Götterprozession.

Unter Unas dannin den PTs, wobei die Identifikation des Pharaos mit Osiris und dessen mit Ach (dem Oriongürtel) erst in den letzten Texten der 6. Dynastie


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 00:12
@ all

Also die fähigsten Techniker und Meister ihrer Zeit bauen die Pyramiden.
Soweit können wir uns evt. einig werden oder?

So und dann wollen die uns auf etwas hinweisen - etwas wichtiges. Dabei verfahren sie so, dass sie es so bauen, dass man es drehen muss um das wichtige zu finden? Und hauen gleichzeitig noch mit der Platzierung und mit der Größe der Objekte daneben.
Und das alles nachdem sie Millionen von Steinen verbaut haben? - Wirklich? Das ist denen aus Versehen passiert?
Oder haben die abends beieinander gesessen? und sich überlegt - naja eigentlich wollen wir was mitteilen - aber wisst ihr so ganz ohne Spaß machen wir das auch nicht - da bauen wir mal ein paar Fehler ein, damit die sich in 4000 Jahren dann die Köpfe zerbrechen - und wir lachen uns einen Ast? Also wirklich -
Und noch ca. 1000 Jahre vorher bauen unsere Keltischen Vorfahren in Stonehenge einen Steinkreis - in einer bei weiten ungemütlicheren und für sie nicht zu einfachen Umgebung. Und da passt alles? Und Dabei haben die viel mehr Zeit gebraucht um ihr Überleben zu sichern und nicht soviel Zeit für andere tätigkeiten gehabt.
Also irgendwie kann ich das nicht ganz glauben.

Also wenn ich lange genug suche - dann finde ich bestimmt irgendwo im All 3 Sterne die besser passen.


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 00:17
Oh passend zum Orion - es kommt gerade aus SWR eine Folge der uralten Serie Raumschiff ORION.
Zum Gedenken an Wolfgang Völz.

Er kennt das noch - ist Kult? sorry - passt eigentlich garnicht


melden
US ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 06:31
@perttivalkonen

Osiris taucht bereits in der 4. Dynastie in Privatgräbern auf, ich empfehle: Following Osiris Perspectives on the Osirian Afterlife from Four Millennia, Mark Smith

Die Einführung von Göttern war allein Sache der Könige und deren Priesterschaft und die waren zu allererst auch nur denen vorbehalten. Es ist ziemlich hirnrissig, davon auszugehen, dass Osiris von Privatleuten eingeführt und dann irgendwann vom König übernommen wurde.
Dass Osiris in den Unas Texten weniger erwähnt wird besagt auch nichts.
Und, dass die Texte größtenteils wesentlich älter als die Pyramiden sind in denen man sie gefunden hat, ist auch kein Geheimnis.
Abgesehen davon gab es auch in Gizeh jede Menge Texte, von denen allerdings nur ein paar Bruchstücke erhalten geblieben sind.

Was Snafu angeht, so habe ich nicht bestritten ihn oder sie zu kennen. Ich verfolge aber trotzdem nicht alle Posts und habe das bunte Treiben hier bis März über 11/2 jahre gar nicht verfolgt. Das Bild hätte ebenso gut auch ein Argument dagegen sein können. Also hör auf von Nebelkerzen zu labern und krieg dich wieder ein…


2x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 15:53
Zitat von USUS schrieb:Osiris taucht bereits in der 4. Dynastie in Privatgräbern auf
Weiß ich. Und soll er doch. Was soll das jetzt belegen? Da spielt ein Namenloser ne Nebenrolle im Bereich privater Religiosität. Ne Verbindung mit der Konzipierung der Anlage von Giseh kann ich da nirgends entdecken.
Zitat von USUS schrieb:Die Einführung von Göttern war allein Sache der Könige und deren Priesterschaft
Die Einführung in den offiziellen Kult, klar, das war auch sonst so Gepflogenheit in der Gegend. Daß es den Ägyptern untersagt war, privat Götter zu verehren, die von der Kurie noch kein Imprimatur erhalten haben, und das bereits während oder vor der 4. Dynastie, dafür kannste gerne mal den Ukas für vorlegen.

Du warst hier der, der nach Belegen schreit. Aber selbst kommst Du mit den steilsten Thesen daher, belegstaber bis jetzt nicht die Bohne. Mit den Pyramidentexten hattste ja zeitlich gehörig verkackt, und auch die Erwähnungen eines Namenlosen in Privatgräbern der passenden Zeit taugen als Beleg für ne Gürtelsternausrichtung der Pyramiden rein gar nicht. Nicht mal, wenn die Priesterschaft tatsächlich die Verehrung eines Namenlosen eingeführt und erlaubt hätte.
Zitat von USUS schrieb:Dass Osiris in den Unas Texten weniger erwähnt wird besagt auch nichts.
Seh ich deutlich anders. Aber geschenkt, denn immer noch zu spät.
Zitat von USUS schrieb:Und, dass die Texte größtenteils wesentlich älter als die Pyramiden sind in denen man sie gefunden hat, ist auch kein Geheimnis.
Partiell. Und dabei recht unterschiedlich viel älter. Jetzt wäre es natürlich Dein Part, aufzuzeigen, welche Textpassagen konkret so viel älter sind, daß sie bis in die vierte Dynastie zurückreichen, sowie ob da osirishaltige Passagen drunter sind. Abr das wäre ja ne Sache für Belege!
Zitat von USUS schrieb: Ich verfolge aber trotzdem nicht alle Posts
1) wird das wohl niemand tun.
2) ist snafus hiesiges Auftreten wie gesagt markant genug.
Zitat von USUS schrieb:habe das bunte Treiben hier bis März über 11/2 jahre gar nicht verfolgt
Was heißtn "11/2 jahre"? 4,5 Jahre? Deine drei Schreibpausen zusammenaddiert käme das ungefähr hin. Änert nichts daran, daß Du hier schon reichlich Erfahrungen sammeln konntest.

Da das "Kennen von snafu" nur ne Bonusargumentation von mir war, das Hauptargument aber auf der Unmißverständlichkeit des "eindeutig" lag (schlechter Scherz, überlagertes Bild), ist die snafu-kenn-Debatte eh müßig.
Zitat von USUS schrieb:Das Bild hätte ebenso gut auch ein Argument dagegen sein können.
Du scheinst schlechte Scherze zu lieben - noch so einer!
Zitat von USUS schrieb:Also hör auf von Nebelkerzen zu labern
Nebelkerzen? Du warst es doch, der - gerade wieder - mit sowas hantiert, der Quellen behauptet, dann aber mit den Pyramidentexten etwas anschleppt, das viel zu jung ist. Der dann damit daherkommt, daß die partiell älter sind, was natürlich Nebel par excellence ist, da Du nicht mitteilst, welche Passagen davon betroffen sind.2

Wenn Du keine Nebelkerzen hättest, hättest Du doch rein gar nichts!

Dein nächster Beitrag sollte schon mal ordentliche Belege und Aufweise für Deine Behauptungen haben, ansonsten darfste ihn Dir nämlich gerne klemmen.

Ach, und wenn ich Dir schon was vorschreibe (gell?), dann kann ich Dir auch noch Hausaufgaben geben: Seit wann wurde Osiris mit Sah gleichgesetzt, und was belegt das?


1x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 16:20
@perttivalkonen
US erzählt leider Dummsinn, denn Osiris taucht erstmals in der Mitte der 5. Dynastie in Privatgräbern auf.


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 16:30
@FrankD
Auch die Wikipedia schreibt das so. Ohne Quellenangabe.
Mit Beginn der 4. Dynastie taucht in den Opferformeln der Privatgräber ein namenloser Gott auf; am Ende der 4. Dynastie dann erstmals namentlich als Osiris. Die früheste ikonografische Darstellung der Gottheit Osiris ist auf einem Block des Pyramidenbezirks des Djedkare belegt, dem vorletzten Herrscher der 5. Dynastie. Unter Unas, dem Nachfolger und letzten König der 5. Dynastie, folgt die erstmalige schriftliche Erwähnung in den Pyramidentexten.
Wikipedia: Osiris


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 17:05
@perttivalkonen
Wikipedia eben. Deswegen mag ich das Teil gar nicht, steht zu viel Unfug drin.

Das Auftauchen von Osiris in den verschiedenen Formen und deren Formen für Datierungen der Privatgräber wird schön in Ann Macy Roth, Giza Mastabas Vol. 6 S. 34 ff geschildert. Wie ich oben schon schrieb: erstes Auftauchen in anonymer Form zur Zeit von Neferirkare, Mitte der 5. Dynastie. Auf den Tempelarchiven von dort taucht auch erstmals eine Figur auf, die von einigen Ägyptologen als früheste Darstellung von Osiris gedeutet wird,eine hockende Figur mit Krummstab und Wedel über einer Spalte des Inventarpapyrus.

Vor Mitte der 5. Dynastie kein Osiris. Definitiv :) Ich hab zu dem Thema so ziemlich alles an Fachliteratur hier :)


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 17:21
@perttivalkonen
Nachtrag: ich tippe, der Autor hat sich einfach mit 4. und 5. Dynastie vertan. Und da es da kein Fachlektorat gibt, plappern jetzt alle diese Fehlinformation nach.


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 17:56
@perttivalkonen
Nochn Nachterag: In dem unter Quellen aufgefürten Buch von John G. Grifith wird als Frontspiece ein Trümmnerteil aus dem Aufweg von Djefkare-Isesi gezeigt (vorletzter König der 5 Dynastie) mit der Bemerkung, hier die älteste Erwähnung von Osiris im königlichen Kontext.

Der Autor des Artikels scheint also nicht mal die Literatur zu kennen die er auflistet :D


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 18:25
@perttivalkonen
Und noch ein Nachtrag: Bis in die 1930er hinein war man der Meinung, dass Osiris zu den ältesten Göttern Ägyptens gehörtr. Erman war der Erse, der daran zweifelte und feststellte, dass Osiris in den Pyramidentexten wohl ältere Gottheiten überschrieben hat. Die Texte existierten wohl schon früher, aber eben nicht mit Osiris. er vermerkt, dass Osiris stellenweise mit femininer Endung auftaucht, also sogar eine weibliche Gottheit ersetzte.

Kees war dann der erste, der akzeptierte, dass Osiris ein Neuankömmling im Pantheon war.


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 18:35
Jo, thx, @FrankD
Gibt ein Bild.


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 21:09
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Kannste bitte auch noch die Pfeile für den Norden für die beiden überlegten Bilder einzeichnen? Und nebenbei, die Pyramidenspitzen sitzen ja nicht mal mittig über den Pyramidenbasen. Bei der perspektivischen Verzerrung hättste auch gleich ein Fisheyed-Foto nehmen können.
@perttivalkonen
Ich denke, es ist eins der ehrlichen Bilder, was die Orion/Pyramiden Übereinstimmung darlegt. (Hat ein Freund von mir gemacht, nicht ich).

Man findet auch andere im Inet, wie dieses zB:

pyramidenlichter-gizeh-orionOriginal anzeigen (0,2 MB)
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Warst Du mental überfordert, auf Verzerrung und Nordung zu achten? Oder hast Du Dich bewußt zur Täuschung der Leute hier entschieden?
Warum denkst du sowas?
Warum sollte ich entscheiden bewusst die Leute hier täuschen zu wollen?
Wo Norden ist, ist leicht rauszufinden, der Eingang der Cheopspyramide ist im Norden und das Khufuschiff ist im Süden, es ist leicht am Bild zu erkennen. Und der Orion steht im Süden an seinem höchsten Punkt.


orion-pyramide-gizehOriginal anzeigen (1,0 MB)


Wenn man nachts nördlich der Gizapyramiden steht und nach Süden blickt, dann sieht man den Orion in der Perspektive, wie auf dem Bild. Auch die Pyramiden stehen in dieser Position.

Meine Meinung ist: egal wie das Sternbild Orion damals genannt wurde, Sah oder Asah oder Azar oder in griechisch Osiris, es war da. Es ist seit Zehntausenden Jahren da. Und es ist das auffälligste Sternbild am Himmel und es sieht aus wie eine menschliche (oder göttliche) Figur in unseren Breiten nördlich des Äquators.


3x zitiertmelden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 22:02
Zitat von snafusnafu schrieb:Man findet auch andere im Inet, wie dieses zB:
Im Internet finde ich auch Bilder von Nessy und Bigfoot.


melden

Pyramiden in Gizeh

07.05.2018 um 22:19
Zitat von snafusnafu schrieb:Ich denke, es ist eins der ehrlichen Bilder, was die Orion/Pyramiden Übereinstimmung darlegt.
Bis auf die Kleinigkeit, dass die Sterne nicht sorum am Himmel stehen sondern andersrum?


melden