Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Pyramiden in Gizeh

7.427 Beiträge, Schlüsselwörter: Pyramiden, Gizeh

Pyramiden in Gizeh

11.11.2018 um 23:40
Auch von mir ein Abschiedsgruss!
Es ist einfach Unersetzlich wie @FrankD grad hier auf Allmy die abstrusesten Gedankenmodelle zu seinem Thema zurueck auf die Tatsachen gebracht hat!

Ich hoffe nur, das seine Webseite weiter zugaenglich gehalten wird! Das waer ein wichtiger Beitrag (neben seinen Buechern) sein Lebenswerk und sein Andenken am Leben zu halten.

Mit letztem Gruss :mlp: :pony:


melden
Anzeige

Pyramiden in Gizeh

12.11.2018 um 09:00
Mir fehlen die Worte. @FrankD ich hoffe da wo du nun bist geht es dir gut!


melden

Pyramiden in Gizeh

12.11.2018 um 09:09
Es ist immer wieder erschütternd, wenn Menschen so plötzlich einfach nicht mehr da sind.
Ich habe @FrankD ´s Beiträge sehr gerne gelesen, weil sie fachlich so fundiert waren und er nie müde wurde, jedem seine Ansichten haarklein zu erklären.
Er war einer der wenigen User hier, die man ernst nehmen konnte und die dabei auch nicht so arrogant daher kamen wie manch andere. Ich werde ihn hier sehr vermissen, er hat das Forum um Potenzen besser gemacht.


melden

Pyramiden in Gizeh

12.11.2018 um 11:25
Zur Schonung der Threads hat Commonsense drum gebeten, hier zu kondolieren: Diskussion: In Gedenken an... (Beitrag von Commonsense)


melden

Pyramiden in Gizeh

13.11.2018 um 20:15
Bitte ein bisschen auch darauf achten, in welcher Sparte wir hier diskutieren.
Es gibt passendere Rubriken für Verschwörungstheorien, EvDs Hirngespinste (hat der nicht sogar einen eigenen Thread?) und weitere, teils an den Haaren herbeigezogene, Theorien.
Einfach mal in einem Rundumschlag hier sämtlichen unbelegten Schmonzes zu entsorgen wird nicht toleriert.
Natürlich ist hier auch Platz für alternative Thesen, aber dann bitte eine nach der anderen.
Nicht einfach etwas behaupten, sondern bitte auch gleich seine Argumente vorstellen und in die Diskussion eintreten.


melden

Pyramiden in Gizeh

13.11.2018 um 21:37
also nur so´ne wilde idee aber

was wenn die große pyramide gar kein grab sondern eine art lehrgebäude ist

aber nur nutzbar mit freuquenzen und tönen wenn man im haupt klang körper dem "sarg" liegt ?

wie gesagt nur so eine wilde idee ;)


melden

Pyramiden in Gizeh

13.11.2018 um 21:57
sarevok schrieb:was wenn die große pyramide gar kein grab sondern eine art lehrgebäude ist
Denk mal nach ob das Sinn macht?
sarevok schrieb:aber nur nutzbar mit freuquenzen und tönen wenn man im haupt klang körper dem "sarg" liegt ?
Kommt jetzt direkt der nächste nicht weiß in welchem Bereich er ist?

Dann rate ich ja noch zum einlesen in die Grundlagen der Physik bzgl Schall, akkustik etc.


melden

Pyramiden in Gizeh

13.11.2018 um 22:14
@sarevok
Darüber wird in die Cheops-Pyramide als akkustisches Meisterwerk geschrieben.


melden

Pyramiden in Gizeh

13.11.2018 um 22:16
@Phhu

erfüllt das Werk irgendwelche wissenschaftlichen Kriterien? Hat es Belege? ICh denke nicht

bedenke in welchem Bereich zu bist.
Zyklotrop schrieb:Einfach mal in einem Rundumschlag hier sämtlichen unbelegten Schmonzes zu entsorgen wird nicht toleriert.
Natürlich ist hier auch Platz für alternative Thesen, aber dann bitte eine nach der anderen.
Nicht einfach etwas behaupten, sondern bitte auch gleich seine Argumente vorstellen und in die Diskussion eintreten.


melden

Pyramiden in Gizeh

13.11.2018 um 22:43
Die Idee mit dem Sarkopharg als Erleuchtungsmaschine ist ja nun nicht wirklich neu. Da kamen die Theosophen schon vor über 100 Jahren mit und glaubten, dass man ganz toll wird, wenn man in nem Pyramidengebilde meditiert. Oder das Fleisch da dann nicht schlecht wird, Rasierklingen wieder scharf usw.


melden

Pyramiden in Gizeh

14.11.2018 um 00:17
sarevok schrieb:wie gesagt nur so eine wilde idee
Und die willst Du jetzt diskutiert wissen?
Da würde ich eher vorschlagen, Du machst einen eigenen Thread diesbezüglich auf,
der beinhaltet, die spinnertsten und unsinnigsten Vorschläge über den Grund der Errichtung der Pyramiden zu eröffnen.


melden

Pyramiden in Gizeh

14.11.2018 um 00:25
@Fedaykin
Ich mein doch den Thread ein paar Zeilen weiter unten im Bereich Wissenschaft.


melden

Pyramiden in Gizeh

14.11.2018 um 08:38
Ok, dann habe ich das falsch interpretiert.

Da war am selben Abend schon ne andere Geschichte.


melden

Pyramiden in Gizeh

15.11.2018 um 00:03
@wanagi
Solange man Steine nicht mit Frequenzen heben kann, ist das kein Beweis.
Herr Edward Leedkalnin hat auch nur ein Buch hinterlassen. Man kann es nicht nachvollziehen wie er seine Bauwerke allein baute.
Ab 17:24 Die Blume des Lebens mit Magneten und danach das mit der Schwingtür. Dieser riesige Steinblock den man mit einem Finger bewegen kann, ist mir nicht erklärlich. Herr Leedkalnin hatte keine Schulbildung. Er hinterließ der Nachwelt ein Buch indem nicht verständlich geklärt ist, wie er das Bauwerk fertigstellte
Sicher kann eine Brücke in Schwingungen geraten, wenn der Wind z.B. die Resonanzfrequenz der Brücke trifft.
Ein Beispiel ist die Tacoma-Narrows- Brücke.
Auch dürfen Soldaten nicht im Gleichschritt über eine Brücke gehen.
Aber einen Stein mit einer Frequenz und Magneten heben, sowas gibt es bisher nicht. Das müsste man beweisen.
Herrscher ließen schon immer riesige Monumente, Mausuleen, Schlösser etc. bauen.
Vielleicht haben die Pyramidenbauten etwas mit den Astronomen und Musikern der damaligen Zeit zu tun.
Die Beweise fehlen.
Ich vermute eher nicht.


melden

Pyramiden in Gizeh

15.11.2018 um 08:37
Hat das noch was in diesem Thread verloren?

Märchenstunde muss schon ausgearbeitet werden.
Phhu schrieb:Aber einen Stein mit einer Frequenz und Magneten heben, sowas gibt es bisher nicht. Das müsste man beweisen.
Herrscher ließen schon immer riesige Monumente, Mausuleen, Schlösser etc. bauen.
Vielleicht haben die Pyramidenbauten etwas mit den Astronomen und Musikern der damaligen Zeit zu tun.
Die Beweise fehlen.
Nein, eigentlich haben die Agypter recht viel hinterlassen bzgl der Aufgabe der Pyramiden.

Konzerthallten oder Tonstudies waren sie wohl nicht.


melden

Pyramiden in Gizeh

15.11.2018 um 16:19
@Phhu
Solange man Steine nicht mit Frequenzen heben kann, ist das kein Beweis.
Mit einer Frequenz alleine kannst Du sowieso nichts heben, denn eine Frequenz ist kein Ding. Es ist eine Maßeinheit.

Frequenz bedeutet nur Häufgikeit. Mit Frequenzen zählt man etwas. bzw gibt an wie schnell/oft etwas wiederholt wird. So zB Schwingungen von Molekülen.

Schall/Töne zB werden in Frequenzen gemessen.
Eine Freuqenz 432 Hz definiert zB den sogenannten Kammerton a.
Menschen können Töne ab einer Frequenz von ca 16 Hz bis zu ca 19000 Hz hören.

Anderes, sprachliches, Beispiel: Wenn jemand oft in ein bestimmtes Lokal geht, dann kann man auch sagen: Sie frequentieren dieses Lokal (Sie gehen dort häufig/oft hin).

Aber Frequenz als eigenständiges Ding, als Kraft oder gar als (Form von) Energie, ist ungenau/falsch ausgedrückt. Man muss immer dazu sagen, was eigentlich gemessen wird.

Also, womit genau wären diese Steine nun (an)gehoben worden?

@Phhu
Solange man Steine nicht mit Frequenzen heben kann, ist das kein Beweis.
Mit einer Frequenz alleine kannst Du sowieso nichts heben, denn eine Frequenz ist kein Ding. Es ist eine Maßeinheit.

Frequenz bedeutet nur Häufigkeit. Mit Frequenzen zählt man etwas. bzw gibt an wie schnell/oft etwas wiederholt wird. So zB Schwingungen von Molekülen.

Schall/Töne zB werden in Frequenzen gemessen.
Eine Frequenz 432 Hz definiert zB den sogenannten Kammerton a.
Menschen können Töne ab einer Frequenz von ca 16 Hz bis zu ca 19000 Hz hören.

Anderes, sprachliches, Beispiel: Wenn jemand oft in ein bestimmtes Lokal geht, dann kann man auch sagen: Sie frequentieren dieses Lokal (Sie gehen dort häufig/oft hin).

Aber Frequenz als eigenständiges Ding, als Kraft oder gar als (Form von) Energie, ist ungenau/falsch ausgedrückt. Man muss immer dazu sagen, was eigentlich gemessen wird.

Also, womit genau wären diese Steine nun (an)gehoben worden?


melden

Pyramiden in Gizeh

15.11.2018 um 16:34
es müsste einen Empfänger geben


melden

Pyramiden in Gizeh

15.11.2018 um 16:46
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Nein, eigentlich haben die Agypter recht viel hinterlassen bzgl der Aufgabe der Pyramiden.
Man weiß auch welche Instrumente sie spielten. Warum sollten sie auch wichtige technische Errungenschaften nicht der Nachwelt überliefern.


melden

Pyramiden in Gizeh

15.11.2018 um 16:49
Phhu schrieb:Man weiß auch welche Instrumente sie spielten. Warum sollten sie auch wichtige technische Errungenschaften nicht der Nachwelt überliefern.
Das was du dir zusammenspinnst wurde nicht überliefert, ist nicht mal in irgendeiner Form Tragbar.

Und gab es nicht einen eigenen Thread dafür.

Und wenn du mit "Schwebenden" STeinen kommst, machst du besser einen Pyramidenthread in Esotherik oder sonstwo auf. Hier ist immer noch Wissenschaft.


melden
Anzeige

Pyramiden in Gizeh

15.11.2018 um 17:21
@off-peak
off-peak schrieb:Mit einer Frequenz alleine kannst Du sowieso nichts heben, denn eine Frequenz ist kein Ding. Es ist eine Maßeinheit.

Frequenz bedeutet nur Häufgikeit. Mit Frequenzen zählt man etwas. bzw gibt an wie schnell/oft etwas wiederholt wird. So zB Schwingungen von Molekülen.

Schall/Töne zB werden in Frequenzen gemessen.
Eine Freuqenz 432 Hz definiert zB den sogenannten Kammerton a.
Menschen können Töne ab einer Frequenz von ca 16 Hz bis zu ca 19000 Hz hören.
Ja stimmt jeder Körper besitzt eine Eigenfrequenz.
Erwischt man die Eigenfrequenz des Körpers und regt ihn damit an entsteht Resonanz.
Wird er zuviel angeregt entsteht eine Resonanzkatastrophe.
Mei Physikuntericht ist lang her.
Aber das Video erklärt das gut. Man kann nur etwas kaputt machen mit der zu vielfachen Anregung der Eigenfrequenz eines Körpers. Aber bisher nichts heben.
Ab 2:16 3:08 Resonanzkörper 4:19 Da wird die Luft in Schwingung versetzt 6:54 wird ein Weinglas mit seiner Eigenfrequenz beschallt Die Schwingung verstärkt sich so lange bis das Glas zerspringt.
Youtube: Resonanz - Resonanzkatastrophe

Bei Edward Leedskalin anscheinend mit Magnetismus und Schwingung.
Er schuf Coral Castle und behauptete das Geheimnis der Ägyptischen Pyramiden zu kennen.
Wikipedia: Edward_Leedskalnin
Allerdings kannte er das Wort Elektromagnetismus nicht, da er nur eine geringe Schulbildung hatte.
Er arbeitet mit Magneten und Flaschenzügen hauptsächlich nachtsso wird vermutet.
Oberst Carrol A. Lake vom United States Army Corps of Engineers (Ingenieurs-Korps des Heeres der Vereinigten Staaten) schrieb: „Leedskalnin bewies – von aller Welt heutzutage zu sehen –, dass er die Konstruktionsgeheimnisse der Alten kannte. Er brach und setzte, alleine und ohne moderne Maschinen, Steine mit dem doppelten Gewicht der größten Blöcke der Großen Pyramide. In allem schnitt und setzte er über 1000 Tonnen Korallengestein, die größte Leistung durch einen Menschen in der gesamten Menschheitsgeschichte.
off-peak schrieb:Also, womit genau wären diese Steine nun (an)gehoben worden?
Wären anghoben worden wohlgemerkt. Geht aber nicht. Da der in zu hohe Schwingung geratene Körper höchstens zerstört wird durch eine Resonanzkatastrophe. Aber nicht durch Schwingung gezielt bewegt werden kann.


melden
443 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Planet X23 Beiträge